Leere Sonnenliegen im "Hotel am See" in Wendisch Rietz am Scharmützelsee
Audio: Antenne Brandenburg | 19.05.2020 | Autorin: Eva Kirchner-Rätsch | Bild: Eva Kirchner-Rätsch/ rbb

Sommerurlaub in Brandenburg - Tourismusbranche erwartet deutsche Gäste

Die Corona-Maßnahmen haben die Tourismusbranche hart getroffen. Aber: Da aufgrund der Reisebeschränkungen Unsicherheit für den Sommerurlaub im Ausland herrscht, bleiben viele Deutsche nun im eigenen Land. Auch Brandenburg liegt im Trend. Von Eva Kirchner-Rätsch

Nach gut zwei Monaten Zwangspause startet die Brandenburger Tourismusbranche Schritt für Schritt in die Saison 2020. Und der Ausblick ist gar nicht mal so schlecht, denn ob die Deutschen ihre schönste Zeit des Jahres in Spanien, an der türkischen Rivera oder im französischen Nizza verbringen können, ist bisher noch unklar. Noch bis Mitte Juni gilt die weltweite Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Ein Umstand, der der Brandenburger Reise- und Tourismusbranche helfen könnte.

Brandenburg im Trend

Urlaub im eigenen Land steht bei den Deutschen seit Jahren ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Doch in diesem Jahr scheint sich dieser Trend noch zu verstärken. Das bestätigt die Tourismus Marketing Brandenburg (TMB). Laut dem Branchennetzwerk sind die Vorbuchungen für den Sommer bereits "erfreulich hoch". Und seitdem bekannt ist, dass Gaststätten und Hotels wieder öffnen, seien die Nachfragen noch einmal deutlich gestiegen.

Zu Gast bei Nachbarn

Diesen Trend spüren auch die Touristiker im Seenland Oder-Spree. Die Region erstreckt sich über die Landkreise Märkisch-Oderland, Oder-Spree und die Stadt Frankfurt. Ein beliebtes Ziel ist die Region Scharmützelsee. Und so geht Ellen Rußig, Geschäftsführerin des zuständigen Tourismusverbandes, davon aus, dass neben Gästen aus Berlin und Brandenburg in diesem Jahr auch mehr Urlauber aus Bayern, Nordrhein-Westfalen oder Niedersachsen den Weg nach Brandenburg finden.

Insgesamt stehen im Seenland Oder-Spree fast 20.000 Betten für Sommerurlauber bereit. Landesweit sind es laut dem Brandenburger Tourismusnetzwerk sogar fast 130.000 Betten in Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und auf Campingplätzen. Dem Branchenverband zufolge sind die schon jetzt gut nachgefragt.

Rüsterhof in Görzig bei BeeskowBauernhof Rüsterhof in Görzig bei Beeskow

Saison bis in den Spätherbst

So wie auf dem Rüsterhof in Görzig nahe der Kreisstadt Beeskow. "Auf dem Bauernhof machen vor allem Familien Urlaub", erzählt Chefin Elke Melchert. "Der Ferienhof war schon immer gut gebucht, doch die jetzige Situation hat nun dazu geführt, dass wir komplett ausgebucht sind." Und das bis in den September hinein. Anfragen für Oktober und November gibt es ebenfalls.

Eine Tendenz, die auch Tourismuschefin Ellen Rußig bestätigt. "Wir gehen davon aus, dass sich die Saison bis in den Herbst ausdehnt." Das liege dann vor allem an den unterschiedlichen Ferienzeiten der einzelnen Bundesländer.

Skeptisches Buchungsverhalten bei Hotels

Doch ausgebucht ist die Region noch lange nicht. Während Ferienhäuser und -wohnungen schon gut nachgefragt sind, sind Reservierungen in Hotels und Pensionen noch verhalten. "Die Menschen sind vorsichtig, niemand weiß, wie sich alles in den nächsten Wochen entwickelt", erklärt Ellen Rußig das Buchungsverhalten.

Gäste bringen Zeit mit

Und so warten Hoteliers und Pensionsbetreiber ab und hoffen, dass es weitere Lockerungen gibt. Das wünscht sich auch Susanne Du Chesne, Vorstandsmitglied der MeineZeit AG. Das Unternehmen betreibt unter anderem das "Spreewaldresort" in Schlepzig (Dahme-Spreewald) und das "Hotel am See" in Wendisch Rietz am Scharmützelsee. Hier sind bereits einige Buchungen für den Sommer eingegangen. Und seit den jüngsten Lockerungen gibt es auch dort Veränderungen, hat Susanne Du Chesne festgestellt: "Was wir für den Sommer sehen, sind langzeitige Buchungen und das gefällt uns schon gut".

Das bedeutet, dass Gäste statt drei oder vier Tage in diesem Sommer bis zu zehn oder sogar 14 Tage Urlaub in Brandenburg planen.

Letzte Vorbereitungen für den Saisonstart im IrrlandiaXXL-Spielplatz Irrlandia in der Saisonvorbereitung

Die Bilanz folgt am Ende

Aussichten, die auch Matthias Beier vom Irrlandia in Storkow (Oder-Spree) freuen. Der riesige Outdoor-Spielplatz ist ein beliebtes Ausflugsziel vor allem für Familien. Das soll trotz umfangreicher Hygienemaßnahmen auch in diesem Sommer so sein.

Matthias Beier ist zuversichtlich, das mit dem Start der Urlaubssaison Gäste aus ganz Deutschland kommen. Denn für den beliebten XXL-Spielplatz und dem Brandenburger Tourismus insgesamt ist die Sommersaison nach Umsatzverlusten in den ersten Quartalen existentiell.

Sendung: Antenne Brandenburg, 19.05.2020, 15:10 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

5 Kommentare

  1. 5.

    Es steht ja immer überall viel. Aber eine Sache wird nicht so richtig angesprochen. Was ist mit den Ferienlagern? Dürfen sie oder nicht? Was wäre zu beachten? Weiß jemand da was Aktuelles?

  2. 4.

    Wir haben uns, Haus mit Garten bei Oranienburg gekauft. Für Familie mit Kindern einfach ideal. Und die Ostseeküste ist auch nicht weit.

  3. 3.

    Ja, die Meisten, ziehen lieber gleich nach Brandenburg. Jedes Jahr verlassen sehr viele Familien Berlin und ziehen ins Berliner Umland. Das habe Ich und meine Familie, genauso gemacht - Ein eigenes großes Haus mit großem Garten. Toll, Jedem zu empfehlen.

  4. 1.

    Na wer wollte denn nicht schon mal immer seinen Urlaub in Brandenburg verbringen....

Das könnte Sie auch interessieren

Antenne Kompakt vom 10.07.2020
rbb | Studio Frankfurt (Oder)

Themen im Antenne-Programm aus und für Ostbrandenburg - 10.07.2020

+++Wassertests vor verspäteter Eröffnung der neuen Badesaison +++ Umweltministerium prüft Herdenschutzhunde-Training vor Wolfsrissen +++ DRK in Nöten - keine Bezahlung für Extra-Dienste in Corona-Zeiten +++Service: Flug gestrichen - Rückerstattungen lassen auf sich warten +++ Ferien-Ausflugs-Tipp: Abseilen von der F60 +++ Service: neuer Bußgeldkatalog außer Kraft - was Sie jetzt wissen müssen +++