9. Oktober - Tesla bietet Führungen über Baustelle in Grünheide an

Eine Fabrikhalle der Tesla Gigafactory Berlin-Brandenburg spiegelt sich in einem Autodach wieder. (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
Bild: dpa/Patrick Pleul

Der US-Elektroautobauer Tesla nimmt seit Donnerstag Vorab-Anmeldungen für die Tesla-Tour im kommenden Monat entgegen. Das teilte das Unternehmen dem rbb auf Anfrage mit.

Den Angaben zufolge soll es am 9. Oktober den ganzen Tag über Führungen über das Tesla-Gelände in Grünheide (Landkreis Oder-Spree) und auch ins Innere der im Bau befindlichen Fabrik geben.

Anwohner werden bevorzugt

Laut Tesla sollen, falls es mehr Anmeldungen als freie Plätze gibt, Anwohnerinnen und Anwohner aus der Region einen priorisierten Zugang erhalten. Die Priorisierung erfolgt anhand der Postleitzahl. Wie viele Besucher zugelassen werden, stünde aber noch nicht fest. Dies solle angelehnt an die aktuellen Corona-Bestimmungen in den nächsten Wochen festgelegt werden.

Für die Anmeldung können sich Interessierte über ein Online-Portal [www.giga-fest.com] registrieren. Die Tickets sollen dann Anfang Oktober verschickt werden. Neben den Führungen soll es an dem Tag der offenen Tür auch Informations- und Essenstände geben. Für den Zugang auf das Gelände gilt die 3G-Regel. Zudem soll ein Shuttlebusse vom Bahnhof Fangschleuse bis zum Tesla-Werk eingerichtet werden.

Nächster Artikel