Besucher im Informationsbüro von Tesla in Grünheide am 16.01.2020. (Quelle: rbb/Philipp Barnstorf)
Audio: Antenne Brandenburg | 27.02.2020 | Bild: rbb/Philipp Barnstorf

Grünheide - Tesla-Informationsbüro bleibt bis Mitte März geöffnet

Die Öffnungszeiten des Telsa-Informationsbüros in Grünheide werden wegen anhaltenden Interesses verlängert. Ursprünglich sollte das Büro am Donnerstagabend zum letzten Mal öffnen.

Seit Mitte Januar können sich Interessierte zweimal in der Woche mit Fragen zur geplanten Teslafabrik an die Mitarbeiter des Informationsbüros am Marktplatz in Grünheide wenden. Jetzt soll das Büro bis Mitte März geöffnet bleiben. Allerdings nur noch einmal pro Woche, am Dienstag.

Tesla-Mitarbeiter sind dort jedoch auch weiterhin nicht vor Ort. Das Unternehmen lässt sich nach wie vor von drei Angestellten einer Beratungsfirma vertreten.

Das Informationsbüro befindet sich in den Räumlichkeiten des Netzwerkladens am Grünheider Marktplatz. Eine Mitarbeiterin des Netzwerkladens teilte mit, dass bisher durchschnittlich 20 Besucher pro Öffnungstag ins Informationsbüro kamen. Auch viele Unternehmensvertreter, deren Arbeitgeber mit Tesla zusammenarbeiten wollen, haben schon ihre Kontaktdaten hinterlassen.

Sendung: Antenne Brandenburg, 27.02.2020, 13:30 Uhr.

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Das Info-büro ist sehr gut, dort können sich auch Firmen informieren, die mit Tesla zusammen arbeiten möchten. Besser wäre aber, die Tesla-fabrik wäre schon gebaut und tausende Menschen, hätten dort schon ihre Arbeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Tesla darf den Bau seiner Batteriefabrik in Brandenburg vorbereiten. Die Baustelle am 22.01.2021. (Quelle: dpa/Thomas Bartilla)
dpa/Thomas Bartilla

E-Autofabrik bei Grünheide - Wer die Tesla-Baustelle kontrolliert

Eine Baustelle wie die von Tesla hat es in Brandenburg noch nicht gegeben. Die Größe des Vorhabens und die Geschwindigkeit, mit der Tesla voranschreitet, sind nicht vergleichbar. Wie kann da sichergestellt werden, dass es mit rechten Dingen zugeht? Von Franziska Hoppen

 

Antenne am Nachmittag Kompakt vom 22.01.2021 Daumennagel
rbb | Studio Frankfurt

Aus dem Studio Frankfurt (Oder) für Ostbrandenburg - 22.Januar 2021

+++ Umweltkontrollen auf dem Tesla-Gelände in Grünheide +++ Grüne Woche – 95 Jahre +++ Digitalisierung in den Schulen klappt in Polen +++ Bauen in Wandlitz geht voran +++ Internet-Ausfall für eine ganze Woche in Neulangsow +++ Gebäudereiniger in Ostbrandenburg bekommen keine Schutzmasken +++