Tesla in Grünheide - Genehmigungsunterlagen für Tesla-Fabrik werden öffentlich ausgelegt

Mi 13.04.22 | 11:42 Uhr
Aktenordner der Tesla-Unterlagen
Bild: rbb

Die Genehmigungsunterlagen für die Tesla-Fabrik in Grünheide sollen ab dem 26. April öffentlich ausgelegt werden. Das teilte das Brandenburger Umweltministerium am Mittwoch mit. Zwei Wochen lang können Interessierten die Dokumente in den Rathäusern in Grünheide, Erkner, Beeskow, Spreenhagen (alle Landkreis Oder-Spree) und Frankfurt (Oder) einsehen. Außerdem sind sie über das Internet zugänglich.

Die Unterlagen enthalten unter anderem Baupläne für die Fabrik, Informationen zu wasserrechtlichen Fragen und die Sicherheitsbedingungen, die Tesla beim Betrieb des Werks einhalten muss. Wie eine Sprecherin des Umweltministeriums dem rbb mitteilte, umfassen die Dokumente insgesamt mehr als 22.000 Seiten. Derzeit sind die Beamten noch damit beschäftigt, die Informationen zu schwärzen, die Geschäftsgeheimnisse Teslas enthalten. Im Anschluss haben Bürger und Verbände einen Monat Zeit, Widerspruch gegen die Genehmigung einzulegen. Es gilt als wahrscheinlich, dass Umweltverbände das tun werden.

 

Sendung: Antenne Brandenburg, 13.04.2022, 12:30 Uhr

Nächster Artikel