Dimitar Rangelov gestikuliert (Foto: imago/Bernd König)
imago/Bernd König

Bildergalerie | Energie Cottbus - Lausitzer Legenden

Zum dritten Mal hat Dimitar Rangelov nun bei Energie Cottbus unterschrieben und dabei die Erinnerung an bessere Zeiten im Gepäck. Grund genug für uns, auf ein paar prägende Energie-Spieler vergangener Tage zu blicken.  

03.10.2018, Berlin: Die vierjährige Pauline (l) und sechsjährige Florentina laufen beim Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit vor dem Brandenburger Tor (Quelle: dpa/Soeder)
dpa/Soeder

Impressionen vom Einheitstag - Party, Festakt und Demonstrationen

Der Tag der Deutschen Einheit ist am Mittwoch in Berlin auf ganz unterschiedliche Weise begangen worden. Politiker mahnten in der Staatsoper feierlich zu mehr Zusammenhalt. Viele Bürger genossen am Brandenburger Tor Musik und Essen - andere demonstrierten.

Collage: Die Ausstellungsorte der BerlinArtWeek (V.l.n.r.): Flughafen Tempelhof, Martin-Gropius Bau, Hamburger Bahnhof, Kesselhaus, Palais Populaire (Bild: Tempelhof Projekt/Mathias Völzke/Thomas Bruns/Jens ziehe/Mathias Schormann | Collage: rbb24)
Tempelhof Projekt/Mathias Völzke/Thomas Bruns/Jens ziehe/Mathias Schormann | Collage: rbb24

Vier Tage Kunst in der Hauptstadt - Berlin Art Week | 26. bis 30. September 2018

So vielfältig die Künstler und Künstlerinnen der Berlin Art Week sind, so unterschiedlich werden sie präsentiert. Von Museen und Galerien bis hin zu Messen und Kirchen kann man sich an verschiedensten Orten atemberaubende Kunst zu Gemüte führen.

Zwei alte Frauen sitzen auf ihren Rollatoren an der Laufstrecke des 45. berlin-Marathons. (Bild: imago/stefan zeitz)
imago/stefan zeitz

Berlin-Marathon 2018 - Berlin läuft, rollt und fiebert mit

Die Hauptstadt ist am Sonntag ins Marathon-Fieber gefallen: Ob auf der Strecke oder am Rand - die Stimmung beim 45. Berlin-Marathon war fabelhaft. Mit 44.389 Läufer und Läuferinnen wurde nicht nur ein Teilnehmerrekord gebrochen, Eluid Kipchoge stellte auch einen neuen Weltrekrod auf.

Aufnahme des gesprengten Warenhaus Karstadt am Hermannplatz in Berlin im Jahr 1950 (Bild: dpa)
dpa

Karstadt am Hermannplatz - Vergangener Shopping-Glamour

Einst war das Warenhaus Karstadt am Hermannplatz eines der größten der Welt und stahl dem KaDeWe problemlos die Show. 1945 sprengten die Nazis das Gebäude damit die  eingelagerten Lebensmittel nicht den Russen in die Hände fallen.