Der Stickstoffdioxid-Monitor von rbb|24 zeigt schnell und übersichtlich die aktuelle Stickstoffdioxid-Belastung in Berlin und Brandenburg. Die stündlichen Daten aller Live-Messstellen aus Berlin und Brandenburg fließen automatisch in die Grafik ein.

Niedrige Belastung wird grün dargestellt, höhere Belastung in orange, rot und schwarz. Die Reihenfolge, in der die Stationen geordnet werden, und die Farbe der Stationen spiegelt den aktuellsten übermittelten Wert wieder. Wenn kurzfristig kein Messwert übermittelt wird, wird der fehlende Wert interpoliert.

Für die Außenluft gibt es zwei relevante, gesetzliche Stickstoffdioxid-Grenzwerte: Im Jahresmittel darf die NO₂-Belastung höchstens 40 µg/m³ betragen. Daneben gibt es den Einstundengrenzwert von 200 µg/m³, der höchstens 18 Mal pro Jahr überschritten werden darf. Während der erste Grenzwert an vielen Messstellen in Berlin nicht eingehalten werden kann, wird der Einstundengrenzwert in der Regel überall in Deutschland eingehalten.

Den Stickstoffdioxid-Monitor finden Sie auch auf der Startseite www.rbb24.de/ bei den Verkehrs- und Wetterinformationen.

Bei Fragen oder Hinweisen, wenden Sie sich bitte an das rbb|24-Datenteam: daten@rbb-online.de

Quellen:

Berlin: Messungen durch die Senatsverwaltung Umwelt, Verkehr und Klimaschutz

Brandenburg: Messungen durch das Landesamt für Umwelt