Archivbild - Ein Mitarbeiter im DB-Instandhaltungswerk Cottbus führt an einem Waggon der Deutschen Bahn Schweißarbeiten aus. (Quelle: imago/Rainer Weißflog)
Bild: imago/Rainer Weißflog

Werk in Bremen soll Diesellok-Sparte abgeben - Deutsche Bahn investiert in Instandhaltungswerk Cottbus

Die Deutsche Bahn gibt mehr Geld für das Cottbuser Instandhaltungswerk aus. Damit soll eine neue Produktionshalle gebaut werden, sagte der Bundestagsabgeordnete Ulrich Freese (SPD) dem rbb und bestätigte damit Medienberichte. RadioBremen nannte eine Investition in Höhe von 20 Millionen Euro.

Der Grund dafür ist, dass das Werk in Bremen seine Diesellok-Sparte an Cottbus abgeben soll, und zwar ab dem Jahr 2019. Laut Freese soll sich Cottbus künftig auf die Instandhaltung von Diesel- und Hybridloks fokussieren.

Sendung: Antenne Brandenburg, 10.11.2017, 18.30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren