Hermes-Mitarbeiterin in Ketzin (Quelle: dpa/Paul Zinken)
Video: Brandenburg Aktuell | 14.06.2018 | Ludger Smolka | Bild: dpa/Paul Zinken

Zustellung für Berlin, Potsdam und Havelland - Neues Hermes-Zentrum in Ketzin eingeweiht

Das neue Hermes-Logistik-Center in Ketzin (Havelland) ist am Donnerstag offiziell eröffnet worden. Dort werden nach Unternehmensangaben 250.000 Sendungen pro Tag verarbeitet. Von hier werden ab jetzt große Teile der Zustellung für Berlin, Potsdam sowie das Havelland organisiert.

Das neue Verteilzentrum wurde für rund 53 Millionen Euro auf rund 10.000 Quadratmetern gebaut. Bereits im Dezember vergangenen Jahres nahm es den Betrieb auf. Es sollen etwa 250 neue Arbeitsplätze entstehen.

In Ketzin werden den Angaben zufolge unter anderem modernste Sortiertechnik und Scan-Anlagen eingesetzt, um die Mengen zu bewältigen. 116 Tore stehen zum Be- und Entladen der Fahrzeuge bereit.

Mehr als 205.000 arbeiten in der Logistikbranche

Hermes baut aufgrund des anhaltenden Wachstums beim Internethandel mehrere neue Logistik-Center bundesweit. 300 Millionen Euro werden bis 2020 in die Modernisierung investiert. Drei neue Center sind bereits im Betrieb.

Die Zahl der Sendungen sei in den vergangenen Jahren deutlich nach oben gegangen, sagte Thomas Wirth von Hermes Germany. Händler aus Berlin und Brandenburg würden nun von schnelleren Umschlagzahlen profitieren. Für die Zukunft biete der neue Standort gute Möglichkeiten, zur Übernahme weiterer Versandaufträge für die Region. Von Ketzin werden Kunden in Berlin, Potsdam und im Havelland beliefert.

In der Region Berlin-Brandenburg gibt es nach Angaben der Wirtschaftsförderung Brandenburg mehr als 205.000 Erwerbstätige in der Logistikbranche.

Sendung: Antenne Brandenburg, 14.06.2018, 12 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren