In Schutzfolien eingepackte Neufahrzeuge von VW (Quelle: dpa/Jochen Lübke)
Bild: dpa/Jochen Lübke

Probleme mit Abgastests - VW mietet Parkflächen für Tausende Autos am BER an

Volkswagen hat am künftigen Flughafen BER Flächen angemietet, um Tausende Neuwagen zwischenzuparken. Die konnten noch nicht zugelassen werden, weil ab dem 1. September ein neuer Zulassungsstandard in der EU gilt.  

Die neuen Zulassungsstandards für Autoabgase führen zu Parkplatznot bei Volkswagen: Wegen Zulassungsstaus stellt der Konzern zurzeit zahlreiche Neuwagen auf den Berliner Pannenflughafen BER ab. Auf dem Gelände habe der Konzern Flächen angemietet, um Autos mit Lieferverzögerungen darauf abzustellen, sagte ein VW-Sprecher. Zuvor hatte das "Handelsblatt" (Mittwoch) darüber berichtet.

Freigaben durch das Kraftfahrt-Bundesamt fehlen

Wann genau die ersten Autos am BER ankommen, ist noch offen. Hintergrund der Probleme sind neue Abgastests nach dem Prüfzyklus WLTP. Ab dem 1. September dürfen nur noch Autos zugelassen werden, die dieses neue Testverfahren durchlaufen haben. VW produziert deshalb bereits zahlreiche Autos vor, die so gebaut sind, dass sie das Prüfverfahren schaffen. Allerdings fehlen derzeit noch die Freigaben für viele dieser Modelle durch das Kraftfahrt-Bundesamt.

Weitere Flächen könnten angemietet werden müssen

Konzernweit könne es durch die Umstellung auf das WLTP-Verfahren zu Lieferverzögerungen bei 200.000 bis 250.000 Fahrzeuge kommen, sagte der Sprecher. Ein Teil davon werde auf den angemieteten Parkplätzen abgestellt. "Nach unseren Betriebsferien Ende Juli werden wir schon mehr Freigaben haben", sagte der Sprecher. Neben dem BER nutzt VW derzeit auch ein konzerneigenes Testgelände in Ehra-Lessien bei Wolfsburg. "Wir prüfen die Anmietung weiterer Flächen", sagte der Sprecher.

Die Berliner FDP-Fraktion nimmt es mit Humor: Nun habe es die Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg geschafft, "aus dieser Realsatire endlich etwas Profit zu schlagen". "Da Leipzig seinen funktionierenden Flughafen bereits als Hollywood-Kulisse vermarktet, bleibt Berlin eben nur noch die Parkplatz-Option", teilte der Fraktionsvorsitzender Sebastian Czaja mit. "Zumindest bei Volkswagen kann man sicher sein, dass die FBB keinen Zeitdruck machen wird – eine Eröffnung ist ja noch in weiter Ferne."

Sendung: Inforadio, 27.06.2018, 9.40 Uhr  

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

5 Kommentare

  1. 5.

    VW baut Autos auf Halde. Das ist ein Schlag ins Gesicht der betrogenen Dieselkäufer, das dank der Regierung auch noch ohne Konsequenzen für die Autobauer ausgeht.
    Aber gekauft werden diese Mistkarren ja trotzdem, also nüscht gelernt und immer weiter verarscht werden.

  2. 4.

    Ich suche noch eine günstige überdachte Lagerfläche. Kann man auch Fläche im Terminal anmieten?

  3. 3.

    Tolle Sache, diese Art der Nutzung! Das mit dem Flughafen vergessen wir mal schnell wieder.

  4. 2.

    Ein neues Auto kaufen ?? Hmm, da warte ich mal lieber noch eine ganze Weile ab. Wer weiß wie diese Auto wirklich getestet werden. Keine Lust mich anzuschmieren, bzw.das Politiker plötzlich irgendwelche Verschärfungen vornehmen wollen.
    Ein Gutes hat die Sache ja, der tote BER bringt etwas Geld in die Kasse der Flughafengesellschaft.

  5. 1.

    Naja, wenigstens hat der Flughafen einen Sinn in seiner Existenz bekommen. Es sollte vermehrt für solche Zwecke oder sonstiges genutzt werden und in 30 Jahren gerät das eigentliche Projekt FLUGHAFEN in Vergessenheit und es spricht keiner mehr darüber. Schadensbegrenzung nenn ich das :D

Das könnte Sie auch interessieren

Aus Frankfurt (Oder) für Ostbrandenburg - 20. Juli 2018

+++ Das internationale Koyenuma-Beachvolleyball-Turnier startet in Wriezen +++ Veranstaltungstipps fürs Wochenende. Zum Beispiel: Matthias Reim in Müllrose +++ Immer weniger Kinder können sicher schwimmen. Deswegen startet am Brüssower See ein Schwimmkurs +++ Wanderserie Teil 4: Von Erkner nach Rüdersdorf +++ Eine aus dem Iran geflohene Christin erhält kein Asylrecht, weil das BAMF ihre Religiosität anzweifelt +++

Freibad in der Uckermark, in Brüssow lernen Kinder schwimmen während der Ferien
rbb/Katja Geulen

Badekurs am Brüssower See - Viele Kinder schwimmen schlecht

60 Prozent der Zehnjährigen können laut der DLRG nicht sicher schwimmen. Ein Grund dafür sind die anhaltenden Bäderschließungen. Am Brüssower See in der Uckermark werden nun drei Schwimmkurse angeboten - und die sind alle ausgebucht. Von Katja Geulen