Das BER-Logo in der Ankunftshalle im Flughafen Berlin-Brandenburg BER (Quelle: dpa/Gercke).
Bild: dpa/Peter Gercke

Vor geplanter Eröffnung 2020 - Freiwillige sollen den BER testen

Vor der geplanten Eröffnung des BER 2020 will die Flughafengesellschaft Berliner und Brandenburger als Testpersonen anheuern. "Zahlreiche Menschen interessieren sich für den Flughafen, wir werden ihnen die Gelegenheit geben, als Komparsen mitzumachen", sagte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup der "Berliner Zeitung". "Es werden sich sicher wieder viele finden, die den BER testen wollen und dabei ihren Spaß haben werden."

Schon vor der geplanten Eröffnung 2012 hatten 10.000 Menschen die Abläufe am Boden getestet - umsonst, wie sich herausstellte. Wegen Baumängeln, Planungsfehlern und Technikproblemen wurde die Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens immer wieder verschoben.

Nun will Lütke Daldrup der Baubehörde die Fertigstellung des Terminals im Herbst 2019 anzeigen und es ein Jahr später im Herbst 2020 in Betrieb nehmen. Zuvor sollen die mehrmonatigen Tests, unter anderem durch Freiwillige, stattfinden. "Diese Testphase beginnt erst 2020", sagte der Flughafenchef. "Das Bewerbungsverfahren hat noch nicht begonnen."

Sendung: Antenne Brandenburg, 19.12.2018, 12 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

7 Kommentare

  1. 7.

    Mr. Fox, man kann in den Medien lesen, wann und wo man sich bewerben kann.

    Übrigens, nicht mal das hat reibungslos funktioniert. So wie der Rest eben leider auch.

    Man hat sich beworben und bekam dann als Bestätigung die kompletten Daten einer völlig fremden Person zugesandt.

  2. 6.

    Mr. Fox, man kann in den Medien lesen, wann und wo man sich bewerben kann.

    Übrigens, nicht mal das hat reibungslos funktioniert. So wie der Rest eben leider auch.

    Man hat sich beworben und bekam dann als Bestätigung die kompletten Daten einer völlig fremden Person zugesandt.

  3. 5.

    Ich habe am damaligen Testverfahren teilgenommen. Für Baumängel und Planungsfehler sind auch nicht die Testpersonen zuständig.

    Mir ist nur aufgefallen, dass es elend lange Wege zu den einzelnen Gates sind. Mein Gedanke darin war, wie um alles in der Welt kommt man hier bei einem Brand raus? Die Check-In-Schalter sind dermaßen blöde angeordnet, da kommen sich die Schlangen der gegenüber (!!) angeordneten Schalter unter Garantie ins Gehege.

    Die Verantwortlichen des BER haben auf ganzer Linie versagt, aber sih gegenseitig Posten, Abfindungen und Pensionen zugeschachert. So wie man es in Berlin seit Jahrzehnten treibt.

  4. 4.

    Hallo Mr. Fox, wie im Text steht: "Das Bewerbungsverfahren hat noch nicht begonnen." Wir werden natürlich darüber berichten, wenn es losgeht.

  5. 3.

    Zitat: "Es werden sich sicher wieder viele finden, die den BER testen wollen und dabei ihren Spaß haben werden."

    Vor allem die Steuerzahler haben ihren Spaß, und das schon seit Jahren. Ich bin immer wieder erstaunt, dass sich Verantwortliche überhaupt noch öffentlich äußern. Einfach mal die Klappe halten und seriös arbeiten wäre auch eine Möglichkeit.

  6. 2.

    Liebe Redaktion! Wann, wie, wo und bei wem kann man sich als Freiwilliger melden?

  7. 1.

    Und wenn der x.te "Eröffnungstermin" wieder nicht gehalten wird, wird das eine große "Show" für wen?

Das könnte Sie auch interessieren