Hunderte Menschen stehen vor den Sicherheitskontrollen am Flughafen Tegel Schlange (Quelle: rbb/Friederike Sittler)
rbb/Friederike Sittler
Video: rbb|24 | 20.05.2019 | Material: Thomas Kruithof, Friederike Sittler | Bild: rbb/Friederike Sittler

Massen-Krankmeldungen - Chaotische Szenen auf Flughafen Berlin-Tegel

Weil sich überraschend ein bedeutender Teil der Luftsicherheitsassistenten am Flughafen Tegel krankgemeldet hat, kam es Montag zu langen Wartezeiten. Passagiere berichten von Chaos und verpassten Flügen, denn der Flugverkehr war nicht beeinträchtigt.

Am Berliner Flughafen Tegel hat es am Montag wegen kurzfristig krank gemeldeter Kontrolleure Flugverspätungen gegeben.

Es gebe einen Personalengpass bei den Luftsicherheitskontrolleuren, teilte die Bundespolizeidirektion Berlin mit. Man führe derzeit Gespräche mit dem beauftragten Unternehmen.

Die Mitarbeiter kümmern sich um Personen- und Gepäckkontrollen am Flughafen. Warum es zu einer Häufung der Krankmeldungen am Montag kam, wurde zunächst nicht bekannt. Die Bundespolizei sprach lediglich von einem "bedeutenden Anteil" der Belegschaft.

Ob sich die Situation am Dienstag bessert, blieb ebenfalls offen. Laut der "Berliner Morgenpost" handelt es sich um 50 krank gemeldete Mitarbeiter des Bodenpersonals.

Passagiere berichten von verpassten Flügen

"Wir hatten heute eine ungewöhnlich hohe Zahl an Krankmeldungen", sagte ein Sprecher des beauftragten Unternehmens. Die Reserve, die in solchen Fällen zum Einsatz komme, habe nicht ausgereicht. Er zeigte sich allerdings zuversichtlich, dass der normale Betrieb in den nächste Tagen wieder aufgenommen werden könne.

In den sozialen Netzwerken posteten Nutzer Bilder von Menschenmassen in Terminal C. Eine Frau beschrieb die Zustände vor Ort als chaotisch. Passagiere berichteten rbb|24 allerdings, dass sie aufgrund der langen Wartezeiten an den Sicherheitskontrollen ihre Flüge verpassten.

"Bis halb eins war es sehr voll", bestätigte Daniel Tolksdorf, Sprecher der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg (FBB). Zu Flugausfällen sei es in der Folge allerdings nicht gekommen. Mehr Verspätungen habe es laut FBB im Vergleich zu anderen Montagen ebenfalls nicht gegeben.

Sendung: Abendschau, 20.05.2019, 19.30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

6 Kommentare

  1. 6.

    Hierbei ist zu bedenken, dass Tegel auch stark von Mecklenburg-Vorpommern genutzt wird, da von Rostock Lage ja quasi nichts fliegt (ich glaube 2 Flüge täglich nach München, viel mehr ist es nicht).
    Wir sind sehr dankbar für Tegel und dass wir nicht nach Schönefeld oder gar Leipzig müssen.

  2. 5.

    Tja, wer seine Arbeiter nicht anständig bezahlt, muss eben mit erhöhten Krankheitsraten rechnen.

  3. 4.

    Ich bin Samstag Nachmittag mit Easyjet von Terminal C nach Jerez geflogen. Nach dem Stress im vollen TXL-Bus ab Invalidenpark war das Terminal C sehr voll, so lange Schlangen habe ich zu Airberlin Zeiten noch nie gesehen. Ich war 2,5 Stunden vorher da, die Zeit hat gerade so gereicht. Man muss sein Gepäck selber abfertigen, erst wiegen, dann zu den Bändern. Dort wurde meine Reisetasche von Eastpack nicht angenommen, da das Band "zu lang" anzeigte. Werde künftig nie mehr einen Flug von Tegel, Terminal C buchen. Lieber Schönefeld, Urlaub mit der Bahn oder Auto ist entspannter.

  4. 3.

    Nicht nur das Personal krankt in Tegel, der ganze Flughafen ist krank und macht krank.
    Zum Beispiel hat der Fluglärm in den Anflugschneisen stark zugenommen (wahrscheinlich auch weil man die Flugzeuge wenn Sie schon nach Berlin reinkommen fast berühren kann).
    Dieser Flughafen gehört einfach geschlossen, wir haben ja noch Schönefeld und Z.B. Leipzig ist auch nicht weit weg!

  5. 2.

    @Klea: Wie kommst du auf Mexiko? Bin bereits mehrfach in Mexiko geflogen (Mexico City, Oaxaca, Cancun). Bisher alles super, ganz im Gegensatz zu Tegel. Ich gehe bei den Krankmeldungen auch von einem Hintergrund aus. Vielleicht wegen Protest, ob der schlechten Arbeitsbedingungen. Wenn 12 Std. Tag/Nacht-Schicht an Sonn-/Feiertagen dein Traum(job) ist, dann ok. Ansonsten spar dir doch bitte deinen überheblichen “denen gehts doch im Vergleich gut” - Sch...

  6. 1.

    Ich frage mich echt wie lange das noch alles gutgeht. Der BER wird und wird nicht fertig und Tegel und Schönefeld sind die schlechtesten Flughäfen der Welt hinter Mexico. Das so viele Krankmeldungen kommen hat ja einen Hintergrund in anderen Länder wäre man froh wenn man so einen Job hätte.

Das könnte Sie auch interessieren