In der Geschaeftstelle von Deutsche Wohnen spiegelt sich ein Wohnhaus. (Symbolbild)
In der Geschaeftstelle von Deutsche Wohnen spiegelt sich ein Wohnhaus. (Symbolbild) | Bild: dpa/Sascha Steinach

Immobilienkonzern meldet Zahlen - Höhere Mieten steigern Gewinn der Deutsche Wohnen

Höhere Mieten vor allem in Berlin haben dem Immobilienkonzern Deutsche Wohnen weiter Auftrieb gegeben.

Im ersten Quartal 2019 stieg der operative Gewinn auf 144 Millionen Euro. Das sind nach Angaben des Unternehmens 16,5 Prozent mehr als im ersten Quartal 2018. Für das Gesamtjahr peilt das MDax-Unternehmen weiterhin einen operativen Gewinn von 535 Millionen Euro an.

Die Deutsche Wohnen vermietet bundesweit rund 167.000 Wohnungen und Gewerbeeinheiten, viele davon in Berlin. Im Durchschnitt betrug die Miete bei der Deutsche Wohnen in Berlin 6,75 Euro pro Quadratmeter.

Im Kampf gegen steigende Mieten und Wohnungsnot waren zuletzt Forderungen nach einer Enteignung von Immobilienkonzernen wie Deutsche Wohnen oder Vonovia laut geworden. In Berlin werden Unterschriften für ein Volksbegehren gesammelt.

Sendung: Brandenburg aktuell, 14.05.2019, 19.30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

4 Kommentare

  1. 4.

    Höhere Mieten steigern Gewinn, und nicht nur bei der DW. Das ist immer so.

  2. 3.

    Wer Aktien der DW besitzt macht sich genau so schuldig am Leid und der Verzweiflung der meist armen Mieter. Oft sind Rentnerinnen, Alleinerziehende und andere sozial schwache von den dreisten Mieterhöhungen der DW betroffen. Dieser Irrsinn muss endlich aufhören. Aktien an Wohnungen, das ist wie ein Eigentumsrecht am Mieter selbst, also Sklaverei. Je höher die Dividende umso höher das Leid der Mieter. Wann hört dieser Irrsinn endlich auf?

  3. 2.

    Selbst Aktien kaufen!

  4. 1.

    Wieder schön zu lesen, wie sich Aktionäre an Mietern bereichern. Viel Erfolg dem Mietenvolksentscheid!

Das könnte Sie auch interessieren

Hunderte Menschen stehen vor den Sicherheitskontrollen am Flughafen Tegel Schlange (Quelle: rbb/Friederike Sittler)
rbb/Friederike Sittler

Massen-Krankmeldungen - Chaotische Szenen auf Flughafen Berlin-Tegel

Weil sich überraschend ein bedeutender Teil der Luftsicherheitsassistenten am Flughafen Tegel krankgemeldet hat, kam es Montag zu langen Wartezeiten. Passagiere berichten von Chaos und verpassten Flügen, denn der Flugverkehr war nicht beeinträchtigt.