Badende im Sommerbad Mariendorf (Quelle: dpa/Gregor Fischer)
Bild: dpa/Gregor Fischer

Juni 2019 - Berliner Freibäder verzeichnen Besucherrekord

Der ungewöhnlich warme Juni hat den Berliner Schwimmbädern die höchste Besucherzahl seit Jahren eingebracht. Mehr als eine Million Gäste (1.046.000) seien im vergangenen Monat gezählt worden, teilten die Bäderbetriebe am Montag mit.

Allein am Sonntag kamen 82.000 Badende

Damit sei der bisherige Spitzenwert aus dem Juli 2013 übertroffen worden - damals hatten sich 978.000 Besucher abgekühlt. Im Hitze-Sommer 2018 waren es im Juni 959.000 Badende gewesen.

Allein bei der Rekord-Juni-Hitze am Sonntag strömten 82.000 Menschen in die Bäder. Die Höchsttemperaturen lagen an mehreren Mess-Stationen bei über 38 Grad. Doch bereits am ebenfalls besonders heißen Mittwoch waren 77.000 Gäste in die Bäder gekommen.

Insbesondere die in der Innenstadt gelegenen Freibäder kämpfen in sehr heißen Tagen mit dem Andrang der Besucher. Das Prinzenbad liege bei den Zahlen immer ganz vorne, sagte der Sprecher der Berliner Bäder vergangene Woche. "Mit großem Abstand zum zweiten Platz - uneinholbar für alle anderen." Dann folgten am Dienstag die Bäder in Wilmersdorf, Neukölln, Gropiusstadt und am Wannsee.

Lange Wartezeiten sind möglich

Lange Warteschlangen an manchen Tagen ließen sich nicht immer vermeiden, so der Sprecher weiter. Günstig seien Mehrfachkarten, bei denen man nicht jedes Mal bezahlen müsse, sondern zügig durchs Drehkreuz gehen könne. Schon an den letzten sehr warmen Tagen hatten sich beispielsweise in Kreuzberg und im Sommerbad Pankow lange Schlangen an den Kassen gebildet, so dass viele Menschen länger als eine halbe Stunde in der Hitze anstehen mussten.

Im vergangenen Jahr hatten die Bäder wegen des warmen Sommers ein Rekordjahr erlebt (6,8 Millionen Besucher). Zwischen Mai und September 2018 besuchten 48 Prozent mehr Menschen die Schwimmbäder als im Sommer zuvor. An der Spitze lag das Prinzenbad mit einem Zuwachs von 75 Prozent (330.000 Besucher).

Sendung: Abendschau, 01.07.2019, 19:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

3 Kommentare

  1. 3.

    Schön in der Schweißbrühe zu baden, die durch Chlor nicht gebunden wird.

  2. 2.

    Berlin hat definitiv zuwenig Freibäder, zuwenig Spirtstätten und zuwenig Politiker mit Weitblick.

  3. 1.

    Bei dem Anblick vergeht einem nur der Besuch, schrecklich!

Das könnte Sie auch interessieren