RIVA-Stahlarbeiter in Brandenburg an der Havel (Bild: imago images/Thomas Trutschel)
Audio: Antenne Brandenburg | 06.08.19 | Stefanie Jahn | Bild: imago images/Thomas Trutschel

Tarifabschluss in Brandenburg/Havel - Riva-Stahlwerker erhalten mehr Geld

Der Tarfifstreit am Riva-Stahlwerk in Brandenburg/Havel ist beigelegt. Die Verhandlungsführerin der Gewerkschaft IG-Metall, Stefanie Jahn, sagte am Dienstag im rbb, Arbeitgeber und Gewerkschaft hätten sich geeinigt. Das Unternehmen habe den Forderungen der Gewerkschaft in allen Punkten zugestimmt, so Jahn. Das sei ein voller Erfolg.

Wochenlange Warnstreiks von Erfolg gekrönt

Die Mitarbeiter des Stahlwerks bekommen demnach rückwirkend 3,7 Prozent mehr Gehalt sowie eine einmalige Zahlung von 100 Euro für die Monate Januar und Februar. Für 2020 sei außerdem eine Sonderzahlung vorgesehen, die wahlweise in fünf Urlaubstage umgewandelt werden könne.

Rund 300 Beschäftigte des Riva-Konzerns waren wochenlang in einen Warnstreik getreten. Ihre Forderung nach Übernahme des Tarifvertrages der ostdeutschen Stahlindustrie in den Elektrostahlwerken Brandenburg/Havel konnte letztlich durchgesetzt werden.

Sendung: Antenne Brandenburg, 06.08.2019, 10 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren