Natalia Wisniewski (hinten links) und Sema Gedik (hinten rechts) mit ihren Models (Quelle: Auf Augenhöhe)
Bild: Auf Augenhöhe

Kleidung aus Berlin für Kleinwüchsige - Modisch auf Augenhöhe

Shopping ist für kleinwüchsige Menschen meist eine Tortur: Kleidung von der Stange passt ihnen nicht. Die Berliner Modedesignerin Sema Gedik will das ändern. Franziska Ritter über eine Zielgruppe, die die Modeindustrie vergessen hat.

Sie posieren in Pullover und Shorts vor der Berliner Mauer oder mit eleganter Bluse im Fotostudio: die Models von Sema Gedik. Die Berlinerin entwirft Kleidung für kleinwüchsige Menschen, denn so etwas gab es bislang nicht. "Von meiner kleinwüchsigen Cousine Funda weiß ich, dass es immer für sie ein Problem war passende Sachen zu finden", sagt die 29-jährige Modedesignerin. So wurde sie auf das Thema aufmerksam.

Sachen aus der Kinderabteilung passen Menschen mit einer so genannten Achondroplasie – der häufigsten Form von Kleinwuchs – nicht, weil sie andere Körperproportionen haben. Ihre Arme und Beine sind beispielsweise kürzer als bei Kindern. Und wer will als Erwachsener auch schon Kleidung  mit Micky-Maus-Aufdruck oder Superheldenmotiv tragen? Funda blieb oftmals nur der Gang zum Schneider, was sie viel Zeit und Geld kostete.

Anfragen aus aller Welt

Um das zu ändern, hat Sema Gedik im Rahmen ihres Studiums an der Hochschule für Technik und Wirtschaft die erste Konfektionsgrößentabelle für Menschen mit Achondroplasie entwickelt. Sie vermaß hunderte Menschen, die zwischen 80 und 140 Zentimeter groß sind. Laut Zahlen des Bundesverbands kleinwüchsiger Menschen sollen in Deutschland schätzungsweise 100.000 Menschen von Kleinwuchs betroffen sein.

Aus der Forschungsarbeit wurde mehr: 2015 präsentierte Sema Gedik auf der Berliner Fashion Week ihre erste eigene Kollektion. "Da habe ich plötzlich Anfragen aus aller Welt bekommen, wo man die Kleidung kaufen kann", erinnert sie sich. Die Berlinerin gründete ihr eigenes Modelabel, das 'Auf Augenhöhe' heißt. Der Name ist Programm, erklärt Unterstützerin Natalia Wisniewski: "Es geht darum, dass man im Straßenbild gleichwertige Looks tragen kann und cool aussieht."

Models vom Modelabel Auf Augenhöhe (Quelle: Auf Augenhöhe)

Die erste Strumpfhose für Kleinwüchsige

Das Sortiment der Berliner reicht vom der Feinstrumpfhose übers gestreiften Herrenhemd bis zum orangefarbenen Kimono. Neben modischem Chic geht es um Funktionalität. Das Modelabel hat beispielsweise einen Jumpsuit designt, dessen Reißverschluss sich bewusst auf der Vorderseite befindet. So können kleinwüchsige Menschen ihn selbständig auf- und zumachen, ohne um Hilfe bitten zu müssen. Da Menschen mit Achondroplasie leicht schwitzen, verzichten Sema Gedik und ihre Mitstreiterinnen möglichst auf Kunstfasern.

Über den Onlineshop von 'Auf Augenhöhe' kann man die Kleidungsstücke kaufen. Bis sie beim Kunden ankommen, vergehen ein paar Wochen, denn die meisten Teile werden auf Bestellung produziert. Das Modelabel für Kleinwüchsige, das in einem Gründerzentrum in Karlshorst sitzt, arbeitet mit Schneidern aus Berlin zusammen. Momentan fahnden die Macherinnen noch nach einem Produktionspartner, der mit ihnen eine Schuhkollektion auf den Markt bringen will.

Models gesucht

2020 werden die Berlinerinnen ihre neuesten Kreationen auf den Diversity Fashion Days in Hamburg präsentieren. Auch der Besuch bei deutschen und internationalen Kleinwuchstreffen ist geplant. Die Berlinerinnen vermessen bei solchen Veranstaltungen regelmäßig kleinwüchsige Menschen, um ihr Konfektionsgrößensystem zu optimieren. Schließlich gibt es noch andere Formen von Kleinwuchs, laut Bundesverband sollen es ungefähr 650 sein.   

Models finden Sema Gedik und ihr Team unter anderem über die sozialen Medien. Wenn eine Modenschau oder ein Fotoshooting ansteht, fragen sie übers Internet, wer mitmachen will. Neben langjährigen Unterstützern sind auch immer wieder neue Gesichter dabei. Die meisten haben noch nie vorher gemodelt.

Inzwischen ist selbst die Modeindustrie auf die Berlinerinnen aufmerksam geworden: Modekonzern Tommy Hilfiger hat 'Auf Augenhöhe' 2019 mit einem Innovationspreis ausgezeichnet und unterstützt das Modelabel für Kleinwüchsige ein Jahr lang mit Coachings.

Beitrag von Franziska Ritter

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

2 Kommentare

  1. 2.

    Hat wohl eher mit Inklusion auf Modemessen zu tun, als mit praktischem Nutzen für die Allgemeinheit, da die Exponate Maßanfertigungen sind.

  2. 1.

    Das ist doch mal eine tolle Idee. Denn jeder fühlt sich in passender Kleidung nur richtig wohl. Weiter so.

Das könnte Sie auch interessieren