Symbolbild: Mitarbeiter schichten Fleisch zu Dönerspiessen. (Quelle: dpa/G. Bally)
Bild: dpa/G. Bally

"Ekelerregende Zustände" - Polizei legt Döner-Produktion in Berlin-Neukölln still

In einer Neuköllner Produktionsstätte für Dönerfleisch hat die Berliner Polizei bei einer Kontrolle erhebliche Mängel festgestellt. "Einzelne Bereiche der Produktion wiesen ekelerregende Zustände auf", hieß es am Mittwoch. Eine fleischverarbeitende Maschine wurde stillgelegt, weil Sicherheitsvorrichtungen fehlten und Betriebsstoffe austraten.

Der Betrieb war im Rahmen einer Gewerbekontrolle mit mehreren Behörden am Dienstag aufgefallen. Dabei schlossen die Beamten auch einen Frisörladen wegen mehrerer Verstöße, darunter Schwarzarbeit, Mängel beim Infektionsschutz und Verletzung der Handwerksordnung. Diese liegt meist vor, wenn es in dem Betrieb keinen geprüften Friseurmeister gibt.

Sendung: Abendschau, 25.11.2020, 19.30 Uhr

28 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 28.

    "Ich sag nur Gammelfleisch... wer vergessen hat dass bei deutschen Würstchen und Schweinenacken manchmal ganz ähnliche Dinge vorkommen, der hat eben ein kurzes Gedächtnis."

    Ich tippe mal auf mariniertes 400 gr. Nackensteak zu 2,20 €. Geiz ist geil löst eine milde Variante von BSE aus.

    Im Ernst, es muß doch jedem Verbraucher klar sein dass bei solchen Preisen irgendetwas nicht stimmen kann. Entweder werden die Tiere gequält, die Umwelt versaut oder ich habe halt öfter mal Gammelfleisch auf dem Teller.

  2. 26.

    Weil "Heide" ständig mit solchen Aussagen auffällt, wie sie ja auch. "Und sollte sie eine solche Gesinnung haben, geht es keinen etwas an." DAS sehe ich anders.

    Es ist widerlich wie sich hier einige echauffieren, nur weil es hier um Döner geht und vergessen dass die letzten Fleischskandale noch nicht allzu lange her sind, wo es keinen Döner betraf. Und viel größere Ausmaße hatten.

    "Ich sag nur Gammelfleisch... wer vergessen hat dass bei deutschen Würstchen und Schweinenacken manchmal ganz ähnliche Dinge vorkommen, der hat eben ein kurzes Gedächtnis.!

    E-ben!

    "Genausowenig kann man einem Menschen der sich nur vegan oder vegetarisch ernährt nicht unterstellen links-rot-grün zu sein. " Was haben eindeutige Aussagen mit Essgewohnheiten zu tun? Nichts.

  3. 25.

    Wer isst sowas?
    - Moppelkotze (und Labskaus) ... ähm ich
    - Saumagen ... Kohl (hatte früher...)
    - Pansen, Kutteln ... mein Kuscheltier, Schweineohren gern als Snack
    - Hahnenfüße ... weiss ich, schreib' ich aber nicht wegen der "Netti"

    Frage im Dönerladen:
    Ist das Fleisch auch frisch? - Aber klar, es bewegt sich noch.

  4. 24.

    "Er kann Reis und Gemüse nicht kultivieren."

    Haben sie schon mal einen Hund beim "Gärtnern" gesehen? Wenn ja, den hätte ich gern.

  5. 23.

    Nach meiner Erfahren ist bei Betriebskontrollen in Deutschland eher in Jahrzehnten zu rechnen.

  6. 22.

    Das alles ist Teil der Nahrungskette. Wenn es da ist sollte es auch gegessen werden. Der Hund der die Tiere von Wald und Wieseaus Ihrem Gemüsebeet verjagt braucht es ganz gewiss. Er kann Reis und Gemüse nicht kultivieren.

  7. 21.

    "Aber ehrlich gesagt vergeht mir noch mehr der Appetit wenn ich solche braune Schei... lesen muß."

    Wo bitte schön lesen Sie heraus das Heide braune Schei...geschrieben hat???? Wo sie Recht hat, hat sie doch Recht. Ja, es gibt fleischverarbeitende Betriebe bei denen es einem schlecht werden kann wenn man sieht wie Fleisch verarbeitet wird. Aber Heide hier eine braune Gesinnung zu unterstellen geht eindeutig zu weit. Und sollte sie eine solche Gesinnung haben, geht es keinen etwas an. Das ist immer noch Privatsache jedes Einzelnen zu welcher Partei er neigt oder nicht neigt. Genausowenig kann man einem Menschen der sich nur vegan oder vegetarisch ernährt nicht unterstellen links-rot-grün zu sein. Was soll also diese unverschämte Unterstellung????

  8. 20.

    Frage mich, wie oft werden die Hersteller pro Jahr kontrolliert? Es gibt ja nicht nur im Bezirk Neukölln solch eine Fabrik.
    Naja, ich kanns mir verkneifen, esse lieber Heimisches.

  9. 19.

    Die nächtliche Kolik nach Döner-Verzehr hat jetzt wenigstens eine namentliche Ursache. Wenn sich hier Vegetarier und deren Fundamentalisten echauffieren - okay. Fleischverdauer sollten sich mal an die Zustände in der "angestammt deutschen" fleischverarbeitenden Industrie erinnern, die Presse berichtete ja ausführlich und sehr anschaulich in letzter Zeit- auch nicht wirklich besser bis nachhaltig eklig. Sicher ist nur der, der ausschließlich von der Blume oder vom Selbstüberfahrenen lebt. Und selbst dann...

  10. 18.

    Im Fernsehsender xyz 3 kam vor einiger Zeit ein Bericht/Film über die Herstellung von Nürnberger Würstl.

    Wenn man sieht wie Nürnberger Würstl hergestellt wird, ißt man keine Nürnberger Würstl mehr, da vergeht einem richtig der Appetit.

    Aber ehrlich gesagt vergeht mir noch mehr der Appetit wenn ich solche braune Schei... lesen muß.

  11. 17.

    Haggis! *schauder*

    "Gibt doch so leckeres Gemüse!" Ich bin überzeugter Carnivore, der inzwischen weiß, dass Tofu nicht unbedingt nach nassen Zeitungspapier schmecken muß. ;-)

    Aber die Kommentare 13 - 15 zeigen doch dass einige immer noch nicht verstanden haben dass Geiz ist geil die Ursache für solche Skandale sind und nicht Döner, Currywurst oder von mir aus Sushi.

    "Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen."

  12. 16.

    Ich sag nur Gammelfleisch... wer vergessen hat dass bei deutschen Würstchen und Schweinenacken manchmal ganz ähnliche Dinge vorkommen, der hat eben ein kurzes Gedächtnis.

  13. 15.

    Deswegen Esse ich keinen Döner mehr, einfach nur Abartig!

  14. 14.

    Eine preiswerte Möglichkeit, sozusagen im Vorbeigehen Funktion und Robustheit des Verdauungs- und Immunsystems zu testen, sind sie durchaus, die Döner.

  15. 13.

    Das habe ich schon immer vermutet.

  16. 12.

    Oder Moppelkotze, Tote Oma und Co? Nackensteak mit Sehnen? Weiß- oder Currywürste? Schwartemagen, Saumagen, Pansen, Kutteln, saure Nierchen? SChweineohren, Kuh-Euter, Hahnen-Füße? Wer isst sowas? Gibt doch so leckeres Gemüse!

  17. 11.

    "Wer isst denn so was? Salziges "Fleisch"!"

    Wer isst denn so was? Eisbein mit "Schwabbelkruste"!

  18. 10.
    Antwort auf [Berliner] vom 25.11.2020 um 21:49

    "Machen Sie Schleichwerbung für teure Döner"? Wo wollen sie das herauslesen?

    "Oder was der Endverkaufspreis eines Döners an einem Imbiss damit zu tun, dass ein Fleischspieß-Hersteller die Vorschriften nicht einhält"?

    Das ist nicht ihr Ernst oder? Egal ob Black Beauty Lasagne, Currywurst uvm., selbstverständlich ist die Gefahr bei Billigfleisch höher dass geschummelt wird. Teurere Endprodukte sind keine Garantie aber die Wahrscheinlichkeit nimmt doch sehr ab.

    "Wissen Sie als Kunde, woher der Fleischspieß bei teuren Dönerläden stammt?" Kurz und knapp: JA.

  19. 9.

    Für immer schließen.

  20. 8.

    Ich wünsche Guten Appetit beim Verzehr dieses Dönerfleischs. Bloß hier hat man wieder mal ein schwarzes Schaf getroffen und was mit den anderen. Die Kontrollen müßten viel öfter durch geführt werden.

  21. 7.

    Im Fernsehsender swr 3 kam vor einiger Zeit ein Bericht/Film über die Herstellung der sog. DÖNER-Türme, die dann die einzelnen Döner-Imbisse dort kaufen können.

    Wenn man diesen sich angeschaut hat, ißt man keinen DÖNER mehr, da vergeht einem richtig der Appetit.

  22. 6.

    Endlich erfolgen auch hier mal Kontrollen. Da muss erst die Bedienungsgastronomie zum erliegen kommen, dann gehen die Kontrolleure endlich mal (aus langer Weile?) zu fragwürdigen Produktionsstätten. Endlich verstehe ich den tieferen Sinn von Corona.

  23. 5.

    Es geht hier um eine Produktionsstätte und nicht um eine Dönerbude.

  24. 4.

    Die Vet,-ämter haben nicht das Personal alles richtig zu kotrolliern, ob da alles sauber abläuft.
    Ich esse schon seid Jahren kein Döner mehr, weil ich meine Zweifel auf Sauberkeit habe.

  25. 3.

    Wer isst denn so was? Salziges "Fleisch"!

  26. 2.

    Wundert mich nicht. Ein Dönerladen jagt den nächsten, da kann doch nichts bei rauskommen. Weniger von diesen Läden wäre angebracht. Schuld sind dennoch die Leute, die freuen sich ja immer über "Geiz ist geil". Na dann, guten Appetit.

  27. 1.

    Hmmmm, lecker! Grüße an alle Fans von 2 € Dönern.... mit scharf! :-D

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren