"Zu viele Unwägbarkeiten" - Berliner Technikmesse Ifa coronabedingt abgesagt

Archivbild: Die Internationale Funkausstellung IFA 2020, Außenansicht der Messe Berlin. (Quelle: imago images/VCG)
Audio: JOURNAL | 19.05.2021 | A. Michel | Bild: imago images/VCG

Im vergangenen Jahr gab es eine Art Mini-Ifa mit einer stark eingeschränkten Teilnehmerzahl. 2021 sollte die Technikmesse auf dem Gelände am Berliner Funkturm wieder wie gewohnt stattfinden. Doch daraus wird nun doch nichts.

Die Internationale Funkausstellung (Ifa) findet in diesem Jahr wegen der andauernden Corona-Krise doch nicht statt. "Aktuell existieren zu viele Unwägbarkeiten", begründete Kai Hillebrandt, Aufsichtsratsvorsitzender der Gesellschaft zur Förderung der Unterhaltungselektronik (gfu), die Absage am Mittwoch. Die Technikmesse sollte eigentlich im September in den Messehallen am Berliner Funkturm stattfinden.

Noch im März hatte die gfu am diesjährigen Termin für eine Präsenz-Veranstaltung festgehalten. "Unser Anspruch ist, die erste große internationale Messe in Deutschland zu sein", sagte Hillebrandt damals. Jetzt hieß es, die teilnehmenden Unternehmen müssten schon jetzt Messe-Budgets festlegen.

"Entscheidung unvermeidbar"

Die weltweit größte Publikumsmesse für Unterhaltungselektronik und Hausgeräte wird traditionell von der gfu ausgerichtet. Angesichts des mäßigen Impftempos und des weiter stockenden internationalen Reiseverkehrs sei "diese schwierige und enttäuschende Entscheidung unvermeidbar" gewesen, fügte Martin Ecknig, Geschäftsführer der Messe Berlin, hinzu.

Im vergangenen Jahr hatten die Veranstalter der Ifa auf dem Gelände am Funkturm in Berlin nur Fachbesucher zugelassen und die verkürzte Messe mit virtuellen Veranstaltungen ergänzt. Die nächste Ifa in den Hallen unter dem Berliner Funkturm soll nun vom 2. bis 6. September 2022 abgehalten werden.

Seit Ausbruch der Pandemie steht es um die Messebranche schlecht. Die meisten Veranstaltungen wie beispielsweise die Internationale Tourismus-Börse (ITB) fanden zuletzt nur virtuell statt oder wurden abgesagt.

Sendung: Abendschau, 19.05.2021, 19:30 Uhr

7 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 7.

    Besser vorsichtig agieren als Risiken eingehen !
    Eine gute Entscheidung.

  2. 6.

    So ist es. Entscheidung des Veranstalters unter Berücksichtigung des logistischen Aufwands.

  3. 5.

    Vernunft und Weitsicht. In einer Pandemie die besten Ratgeber. Gute Entscheidung und wer den Beitrag liest, muss auch nicht kommentieren, es nicht verstehen zu können. Eindeutige und verständliche Begründung unmittelbar in Buchstaben erkennbar.

  4. 4.

    Das verstehe ich nun überhaupt nicht. Irgendwie hat man das Gefühl das es entweder mit der Wahl zusammenhängt oder der Senat nun wirklich den Überblick verloren hat.
    Das ist doch im September erst....da kann doch nicht wegen Unzulänglichkeiten absagen .
    Die Politiker haben doch alle ......
    Ich rege mich nicht mehr, sollen die machen was sie wollen.

  5. 3.

    Das versteht wer will ! Hauptsache wir dürfen fort fliegen in andere Länder und hier geht alles den Bach runter. Diese Regierung mit ihren Maßnahmen ist einfach nur noch lächerlich! Die sind doch alle soweit fort von der Realität und nicht mehr im Leben vom Mittelstand.
    Das ist der Untergang dieser Branche.
    Sehr gut Frau M........

  6. 2.

    Weil wir in Berlin leben , wo alles anderes läuft als normal- man darf fliegen aber die Messe geht nicht - verstehe wer will . Meiner Meinung nach einfach einmal mehr um Berlin weiter zu schädigen !

  7. 1.

    Das versteh, wer will... Ist doch erst im September. Hier hätte doch der Impf-Status und eine Corona-Testpflicht ausgereicht. Warum sagt man es ab? Unverhältnismäßig!

Nächster Artikel