1,555 Euro pro Liter - Dieselpreis steigt auf Allzeithoch

Mo 18.10.21 | 10:53 Uhr
  62
Ein Autofahrer betankt ein Auto mit dem Kraftstoff Diesel an einer Tankstelle des Mineralölkonzerns Total in der Chausseestrasse. (Quelle: dpa/Carsten Koall)
Bild: dpa/Carsten Koall

Diesel ist an Tankstellen in Deutschland so teuer wie noch nie. Im bundesweiten Tagesdurchschnitt des Sonntags lag der Preis bei 1,555 Euro pro Liter, wie der ADAC am Montag mitteilte. Damit übertraf er den bisherigen Rekord von 1,554 Euro pro Liter vom 26. August 2012 minimal.

Auch Benzin nähert sich einem Höchststand an. Super der Sorte E10 lag am Sonntag bei 1,667 Euro pro Liter. Damit fehlen nur noch 4,2 Cent zum Rekord von 1,709 Euro am 13. September 2012.

Spritpreise steigen seit Monaten

Die Spritpreise steigen seit Monaten. Treiber ist vor allem der nach dem Corona-Einbruch des vergangenen Jahres gestiegene Ölpreis, der am Montag mehrjährige Höchststände erreichte. Beim Diesel wird dies zudem durch die herbsttypische hohe Nachfrage nach Heizöl verstärkt. Seit Jahresbeginn sorgt der Kohlendioxid-Preis von 25 Euro pro Tonne für einen zusätzlichen Aufschlag von rund 6 bis 8 Cent je Liter.

Besonders drastisch ist die Entwicklung, wenn man sie mit dem Vorjahr vergleicht. Damals hatten Öl- und Spritpreise durch die Corona-Krise Tiefstände erreicht, bevor Anfang November 2020 die Trendwende kam.

Der Anstieg sorgt zudem für politische Debatten, unter anderem forderte zuletzt der scheidende Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) für den Fall weiter stark steigender Energie- und Kraftstoffpreise kurzfristig wirksame Gegenmaßnahmen vorzubereiten. Ein großer Teil des Kraftstoffpreises an der Zapfsäule sind Steuern und Abgaben. Bei Diesel sind das auf dem aktuellen Preisniveau etwa 25 Cent Mehrwertsteuer, gut 47 Cent Energiesteuer und die 6 bis 8 Cent aus dem Kohlendioxid-Preis.

Sendung: Inforadio, 18.10.2021, 9 Uhr

62 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 62.

    Worüber sich hier kaum jemand Gedanken macht ,ist das nicht nur die Spritpreise teurer werden ,sondern alles andere wie Lebensmittel usw auch
    Wie kom.en die in die Läden, wie und mit was werden die angeliefert ,mit LKWS
    Die Spediteure geben die gestiegenen Spritpreise an die Entverbraucher weiter
    So sind selbst die betroffen ,die kein Auto haben
    Die traktoren der Landwirte, mit denen Gemüse, Getreide usw.geerntet wird ,fahren auch mit Diesel
    Auch deswegen wird für uns alle alles teurer

  2. 61.

    Ich nehme Ihnen auch nichts krumm ,warum auch ,hier darf jeder seine Meinung sagen ,
    Wenn ich in der Stadt wohnen würde ,was ich nicht möchte ,bin halt ein Landei ,würde ich auch möglichst das Rad nehmen
    Sorry ,wegen null Ahnung!!

  3. 60.

    Natürlich war meine Anwort nicht ganz ernst gemeint. Ich kann manchmal nicht anders ;-). Ich weiss durchaus, das zwischen Stadt und Land ein Unterschied ist. Mit zehn, 15 Kilometer kommt man in Berlin in der Regel recht gut hin. Ich bin von JWD nach rd. 10 Km gerademal an den Ausläufern der innendörflichen Zivilisation - also Spandauer Wilhelmstadt. Das ist Ok. Zum "Theo" geht auch. Die Nebenfahrbahn der Heerstr. könnte besser sein und die Hügel nerven auch auf Dauer. In die Innenstadt mit Rad? Ich bin nicht lebensmüde und 50 Km Touren mache ich mal, wenn ich mich auspowern will - aber Richtung Brandenburger Spassland und abseits der Landstraßen. Aber Dusch und Umkleideräume gibt es bei uns tatsächlich ... und die "null Ahnung" nehme ich nicht krumm.
    Aber mit dem Umziehen ... stimmt schon ... aber nach dem Sport sollte man sich schon umziehen ;-).

  4. 59.

    Es ist ja sehr gut mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren ,der Umwelt und des Klimas zu liebe
    Leider kommt das bei weitem nicht für jeden in Frage
    Jeden Morgen 50 km ,jeden Abend 50 km Berg und Tal, ??
    Fragen Sie sich selbst ob das machbar ist
    Wenn ich in der Stadt wohnen würde ,hätte ich nicht unbedingt ein Auto
    Bitte nicht mit dem Blödsinn kommen ,man könnte ja umziehen

  5. 58.

    Sie sind aber Lustig !!!
    Ändert aber nichts ,das sie null Ahnung haben
    Aber trotzdem ,sie kritisieren auf eine lustige Art

  6. 57.

    Sie dürfen den Fahrtwind nicht unterschätzen. Etwas Verdunstungskälte ist immer da und gute Arbeitgeber haben einen Bereich für die Körperhyäne - einfach 'n bisschen früher losstrampeln - passt. Müssen sie mal probieren. Durchatmen ohne Öffi-Würgereiz oder auf einem schönen schattigem Radweg die Leute in den Blechkisten ansehen. Im Stau, voll in der Sonne, 35 Grad im Schatten, die Sonne brüllt durch aufs Dach, der Miefquirl vom Motor bläst zusätzlich warme Luft in ihre Richtung, die Klimaanlage schwenkt die weisse Fahne, die Suppe läuft hinter dem Gurt runter (und was weiss ich noch wohin). Herrlich. ;-)

  7. 56.

    Elekromobilität ,wasserstoffmotoren werden sich in 10 Jahren oder so durchsetzen ,bin mir sicher ,daß mein nächstes Auto auch ein Elektroauto ist
    Noch ist es aber nicht soweit

  8. 55.

    Also für Drahtesel gibts sogar Spikesreifen und auf Eis oder einer geschlossenen Schneedecke fahren die sich richtig gut. Während der geneigte Bleifuss beim Anfahren sich langsam durch die Schneedecke fräst bis etwas Grip da ist oder mit dem berühmten "viel Gas, wenig Kupplung" gerade selbige runiniert strampelt Frau gemütlich von dannen. Ok - Regen is' doof.

  9. 54.

    Und im Sommer ,bei grosser Schwüle ,wo man im Stehen schon schwitzt ,brauchen sie 3 Stunden ,das sie nicht Duschen müssen ,

  10. 53.

    Was soll`s, dann kaufen wir eben den Atomstrom aus Frankreich !! Unsere Politiker sind weltfremd.

  11. 52.

    Der Berliner hat immer und überall die große Schnauze, meist aber kein kein Hintergrund Wissen.

  12. 51.

    Wer die Luft durch fossile Brennstoffe verpestet muß eben mehr zahlen. Die Folgekosten durch den Klimawandel werden wesentlich höher sein, aber bis bis dahin werden die heutigen Egomanen nicht mehr leben.

  13. 50.

    Ich fahre einfach gemütlich, dann kommt man auch nicht ins Schwitzen. Eine halbe Stunde für neun Kilometer ist jetzt kein Tempo wo man wie Lance Armstrong strampeln muss.

  14. 49.

    Gibt es denn da Duschmöglichkeiten oder sitzen Sie da den ganzen Tag so "angeschwitzt"auf Arbeit rum ? Bestimmt nicht so toll für Ihre Kollegen .

  15. 48.

    Sehr sehr guter Kommentar .
    Einer der Ahnung hat
    Stimme ich voll zu

  16. 46.

    Und bevor ich in die Stadt ziehe ,bezahle ich lieber den Diesel ,und nicht die teure Innenstadtwohnung ,das ist jedem sein eigenes Ding ,wie er leben will
    Aber sie müssen mal kapieren, das nicht jeder auf das Fahrrad umsteigen kann
    Hat nichts zu sagen ,das ich es schlecht finde ,das sie das können ,ist für die Umwelt und die Luftqualität in den Städten gut

  17. 45.

    Das mag ja sein ,daß sie mehr Miete zahlen ,hat aber nichts damit zu tun ,daß viele nicht auf das Auto verzichten können
    50 km oder mehr mit dem Fahrrad ,in einer berglandschaft schaffen auch Sie Zeitlich nicht
    Ich habe ein eigenes Haus ,bezahle keine Miete ,das ist halt ein Unterschied zu ihnen
    Aber wie schon erwähnt ,wen ich in Berlin oder Frankfurt wohnen würde ,hätte ich auch kein Auto ,das ist ihr Vorteil
    Über die Pendlerpauschale bekommen Sie auch nicht alle Unkosten bezahlt

  18. 44.

    Der war gut... Zuerst ihre Aussage mit den elektrischen ÖPNV... Das mag auf die Bahn zutreffen... Busse fahren in Brandenburg größtenteils mit Diesel. Haben Sie mitbekommen, dass in Stuttgart eine Elektrobusflotte abgebrand ist, weil ein Elektrobus in Depot angefangen hat zu brennen??? Sie wissen, dass ein Elektrobrand schwerer zu löschen ist und dass die Akkus nach dem Brand noch lange gekühlt werden müssen... Egal. Und zu ihrer Pendlerpauschale... Haha... 35 ct. pro km und das nur für die Hinfahrt... Wahnsinn... Übrigens kann die KM-Pauschale jeder ansetzen... Egal ob PKW, Bus, Bahn, Rad oder meinetwegen zu Fuß...

  19. 43.

    Für alle Hurra-Schreier die nur bis zu Ihrem Fahrradlenker denken können . Wird das Benzin teurer , dann wird ALLES was damit zu tun hat auch teurer . Von Lebensmittel bis Krankentransporte . Von ÖPNV bis Fernreise … Alles .

Nächster Artikel