Hauptstadtflughafen - Erstmals mehr als 70.000 Passagiere an einem Tag am BER gezählt

Sa 16.04.22 | 20:32 Uhr
  8
Sonnenuntergang am Flughafen BER (Quelle: imago/Jochen Eckel)
Bild: imago/Jochen Eckel

Am Hauptstadtflughafen BER sind erstmals seit Eröffnung mehr als 70.000 Passagiere innerhalb eines Tages angekommen oder losgeflogen. Am Karfreitag seien 73.000 Fluggäste gezählt worden, sagte eine Sprecherin am Samstagmorgen.

"Das sind etwa zwei Drittel der Passagierzahlen, die im Vor-Corona-Jahr an den damaligen Flughäfen Tegel und Schönefeld an einem Spitzentag gezählt wurden."

Bis zum Ostermontag rechne sie mit einem weiterhin großen Andrang in beiden Terminals. "Die Ferienrückreisewelle wird am nächsten Wochenende erwartet." Probleme habe es nicht gegeben. "Bisher lief es normal", sagte die Sprecherin.

Der Flughafen BER war im Herbst 2020 eröffnet worden.

Sendung: Abendschau, 16.04.2022, 19:30 Uhr

8 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 8.

    Leider erreicht man viele Ziele nicht anders. Die Bahn ist keine Alternative zum Fliegen. Die Bahn ist viel zu langsam, zu teuer, zu unpünktlich..

  2. 7.

    Ich fände es gut, wenn die Steuerbefreiung auf Kerosin aufgehoben und die Fliegerei deutlich teurer würde. Dann würden u. A. auch Sie durch die Einnahmen Projekte, die der Erwärmung des Klimas, auch dank der überbordenden Fliegerei, entgegenwirken.
    Frohe, friedliche Ostern und den Billigfliegern höhere Abgaben.

  3. 6.

    Eine Angabe über Wartezeiten fehlt leider. Wäre mir wichtig.

  4. 5.

    Ausgerechnet am Fast- und Abstinenztag. Was für ein Zeichen für die maßlose Verschleuderung unserer Lebensgrundlagen.

  5. 4.

    Ein Hoch auf den Umweltschutz !

  6. 3.

    ich bin Häufig-Flieger ( 1 Stufe unter Vielflieger ) und habe bislang fast nur gute Erfahrungen mit dem BER gesammelt. Alleine der schnell zu erreichende Bahnhof unter dem Flughafen. Andere Flughäfen, wie zB Frankfurt, haben viel grössere Probleme bei der Sicherheitskontrolle. Selbst bei der Passkontrolle. Vieles kann man besser machen. Wie bei allem im Leben. Ich mag den BER, er ist mit seinen warmen Farben und seiner Unaufgeregtheit ein schöner Flughafen. Wer heute noch Tegel oder Schönefeld lobt, hat das ganze Chaos vergessen vor dem Einchecken und der Sicherheitskontrolle quer durch die Gebäude, welche nicht für Massenverkehr ausgerichtet waren. Ich mag den BER

  7. 2.

    Welch schöne Nachricht, die beweist, dass der BER ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt geworden ist.

  8. 1.

    Ok, ist OT, aber bei der Osterruhe im Kommentarbereich pinne ich es mal hier hin.
    Frohe Ostern RBB!
    Allen Anderen natürlich auch ;-).

    Grüße aus DER Heide!

Nächster Artikel