Archivbild: Tausende Besucher gehen über das Gelände der Luftfahrtaustellung ILA und schauen Flugzeuge an. (Quelle: dpa/R. Hirschberger)
Bild: dpa/R. Hirschberger

Corona-Krise - Luftfahrtmesse ILA Berlin abgesagt

Die Luftfahrtmesse ILA Berlin im Mai wird abgesagt. Damit soll die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus gebremst werden, teilten die Veranstalter am Mittwoch mit.

Was Sie jetzt wissen müssen

Die Luftfahrtmesse ILA Berlin im Mai wird abgesagt. Damit soll die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus gebremst werden, teilten die Veranstalter am Mittwoch mit. Die Messe war für die Zeit vom 13. bis 17. Mai geplant.

Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) zählt zu den großen internationalen Leistungsschauen der Industrie. Mehr als 1.000 Aussteller waren in Schönefeld (Dahme-Spreewald) südlich von Berlin erwartet worden, über 50 Konferenzen geplant. Zur jüngsten Ausgabe vor zwei Jahren kamen 180.000 Fach- und Privatbesucher.

Die Brandenburger Landesregierung in Potsdam hatte kürzlich in einer bis zum 19. April laufenden Verordnung Großveranstaltungen mit mehr als 50 Personen verboten.

Zuletzt wurden wegen der Corona-Krise viele Messen abgesagt, etwa die Tourismusbörse ITB in Berlin, die Leipziger Buchmesse und die Handwerksmesse in München. Die Hannover Messe wurde auf Juli verschoben.

FAQ zum Umgang mit dem Coronavirus

  • Ich fürchte, infiziert zu sein. Was tun?

  • Was passiert mit möglichen Infizierten?

  • Was passiert mit Kontaktpersonen?

  • Welche Kapazitäten haben die Kliniken?

  • Welche Reisebeschränkungen gibt es?

  • Wie viele bestätigte Fälle gibt es?

  • Ist das Virus meldepflichtig?

  • Was ist das Coronavirus?

  • Woher kommt das Virus?

  • Wie geschieht die Krankheitsübertragung?

  • Wie ansteckend ist das Virus?

  • Wer ist besonders gefährdet?

  • Wie funktioniert der Test?

  • Was sind die Symptome?

  • Wie kann ich mich schützen?

  • Welche Behandlung gibt es für Infizierte?

  • Gibt es Immunität gegen das Virus?

  • Wie hoch ist die Sterberate?

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

3 Kommentare

  1. 2.

    Finde ich gut. Endlich muss man mal keine Angst haben, dass einem ein Flugzeug in den Garten fällt...

  2. 1.

    Wirklich schade, so kommen die ILA-Gegner nicht zu Ihren Auftritten in der Öffentlichkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Robert-Koch-Institut in Berlin
dpa

Corona-Krise - So arbeitet das Robert-Koch-Institut

Das Robert-Koch-Institut steht in der Corona-Krise im Rampenlicht wie nie zuvor. Auch die Bundesregierung lässt sich von den Experten des Instituts in Berlin beraten. Aber was ist das RKI eigentlich und wie arbeitet es? Guido Ringel hat es sich erklären lassen.

Asiatsich Menschen in Berlin (Quelle: imago.images/Frank Sorge)
imago.images/Frank Sorge

Corona-Krise - Mehr Anfeindungen gegen asiatische Community registriert

Der Verein Korientation berichtet von einer starken Zunahme rassistischer Anfeindungen gegen die asiatische Community in der Corona-Krise. Selbst die südkoreanische Botschaft ist besorgt und versucht, Betroffene gegen stärkeren Rassismus zu wappnen. Von Sigrid Hoff