Mehrere Alpakas stehen in Sonnewalde an einem Futterwagen.
Audio: Antenne Brandenburg | 15.01.2020 | Bild: rbb/Iris Wußmann

Zucht in Pießig - Lausitzer Alpakas fahren zur Grünen Woche

Fünf Alpakas von einer Zucht im Sonnewalder Ortsteil Pießig (Elbe-Elster) sollen die heimlichen Stars der Grünen Woche in Berlin werden. Das erhoffen sich zumindest ihre Züchter Kerstin und Frank Niemann.

Doch bevor es auf die große Reise nach Berlin in die Hallen unterm Funkturm geht, steht noch ein Check durch Tierarzt Alexander Entricht auf dem Programm. "Es ist alles in Ordnung", sagt der Veterinär. Der Reise nach Berlin steht also nichts im Weg.

Ein Alpaka, das auf einem Hof in Sonnewalde auf einem Hügel steht.
| Bild: rbb/Marcel Engelmann

Alpakas können Streß abbauen

Vor 16 Jahren haben sich Kerstin und Frank Niemann entschieden, Alpakas zu züchten. Aus der Wolle der Tiere werden unter anderem Decken, Socken und Pullover hergestellt.

Doch Alpakas könnten noch viel mehr, schwärmt Kerstin Niemann. Sie könnten zum Beispiel dabei helfen, Streß abzubauen. "Alpakas bezaubern einfach durch ihre riesigen Kulleraugen. Wenn man mal einen gestressten Tag hat, stellen Sie sich einfach eine halbe Stunde in den Stall und alles ist wieder gut.", sagt die Züchterin.

Eckdaten zur Grünen Woche

Die Internationale Grüne Woche findet vom 17. - 26. Januar 2020 in den Hallen unterm Berliner Funkturm statt.

Die Messe ist täglich von 10 - 18 Uhr für Besucher geöffnet, Freitag  bis 20 Uhr. Eine Tagekarte kostet 15 Euro. Eine Familienkarte für zwei Erwachsene und maximal drei Kinder gibt es für 31 Euro.  

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren