Hohe Fallzahlen - Türkei und weitere Länder zu Corona-Hochrisikogebieten erklärt

Die Türkische Flagge hängt an der Türkischen Botschaft in Berlin (Bild: imago images(Siegra Asmoel)
Bild: imago images/Siegra Asmoel

Menschen aus Brandenburg und Berlin, die in die Türkei reisen wollen, müssen sich auf neue Regelungen einstellen.

Das Land ist zusammen mit Israel und den USA wegen stark gestiegener Corona-Fallzahlen zum Hochrisikogebiet erklärt worden, wie das Robert-Koch-Institut (RKI) am Freitag mitteilte. Für die USA und Israel gilt dies ab Sonntag, für die Türkei ab Dienstag.

Ebenfalls ab Sonntag werden demnach Kenia, Montenegro und Vietnam sowie Französisch-Guayana und Französisch-Polynesien als Corona-Hochrisikogebiete geführt, was besondere Quarantäne-Vorschriften nach sich zieht.

Portugal teilweise zurückgestuft

Dagegen wird die entsprechende Einstufung für Portugal teilweise zurückgenommen: Ab Sonntag gilt das Land nicht mehr als Hochrisikogebiet - mit Ausnahme der Regionen Lissabon und Algarve, die allerdings bei Touristen besonders beliebt sind.

Einreisende aus Hochrisikogebieten müssen für zehn Tage in Quarantäne, ausgenommen sind vollständig Geimpfte und Genesene. Die Quarantäne kann frühestens nach fünf Tagen mit einem negativen Corona-Test beendet werden.

Was sind Hochrisikogebiete?

Als Hochrisikogebiete werden Länder oder Regionen eingestuft, in denen wegen hoher Infektionsraten ein besonders hohes Infektionsrisiko angenommen wird.

Daneben gibt es auch noch die Kategorie des Virusvariantengebiets für Gegenden, in denen bestimmte Coronavirus-Mutanten besonders weit verbreitet sind. Aktuell sind lediglich Brasilien und Uruguay Virusvariantengebiete; für sie gelten noch einmal strengere Quarantäne-Vorschriften.

Sendung: Inforadio, 13.08.2021, 18 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

8 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 8.

    Wirklich erschreckend, aber auch aufschlussreich, wie einige Kommentatoren hier agieren und angreifen. Warum fühlen sie sich angesprochen und gehen zum Angriff über, anstatt über den Tellerrand zu schauen?
    Das macht wirklich nachdenklich.

  2. 7.

    Der Familiensinn ist verloren gegangen? Von wem reden Sie? Von Ihrer Familie? Dafür können die anderen aber nichts, deren Sinn der Familie ist völlig Ordnung. Stigmatisierung ist immer unpassend.

  3. 6.

    Hinzu kommt, dass man die Einhaltung der Quarantäne offensichtlich kaum kontrolliert hat.

  4. 5.

    Es geht nicht nur um Touristen. Viele Familien haben seit über einem Jahr ihre Familie nicht mehr besucht. Wenn vielen in diesem Land der Familiensinn nicht verlorengegangen wäre, hätte man diesen Aspekt berücksichtigt.

  5. 4.

    Es gibt noch weitere Bundesländer außer Berlin und Brandenburg.

  6. 3.

    Mit einem realistischen Blick und realen Kontakten in die Türkei, war diese Entwicklung vorhersehbar. Warum die Reisewütigen die Augen davor verschlossen haben und trotzdem dort hin geflogen sind, darüber muss jeder sich seine eigene Meinung bilden.

  7. 2.

    Mit einem realistischen Blick und realen Kontakten in die Türkei, war diese Entwicklung vorhersehbar. Warum die Zuständigen die Augen davor verschlossen haben, darüber muss jeder sich seine eigene Meinung bilden. Leider werden Entscheidungen nicht zum Wohl aller getroffen, was uns zum Nachdenken bringen sollte.

  8. 1.

    Die Ferien sind ja jetzt vorbei, also kann man das Land getrost zum Hochrisikogebiet erklären

Nächster Artikel