Quelle: rbb

Sonntag 24.09.2017 ist Bundestagswahl - Antenne Wahlcheck zur Bundestagswahl 2017

Nur noch wenige Tage bis zur Bundestagswahl. Auch in der Lausitz gibt es kaum eine Laterne, an der kein Wahlkampfplakat hängt. Doch welche Partei will eigentlich was? Was ist mit Themen, die uns in der Lausitz unter den Nägeln brennen? Antworten darauf gibt Ihnen in dieser Woche unser "Antenne-Wahlcheck". Von Dirk Schneider

Suche nach in der DDR zwangsadoptierten Kindern

Ausstellung zu Zwangsadoptionen in Cottbus - Wo sind meine Kinder?

Was muss das für ein Gefühl sein, wenn einem das eigene Kind nach der Geburt weggenommen wird. Zwangsadoptiert. Tausende Familien sind in der DDR durch Zwangsadoptionen zerissen worden. Viele Betroffene versuchen immer noch, die Puzzlestückchen ihrer Biographie zusammenzufügen. Von Anja Kabisch

Nachrichten aus Cottbus, Spree-Neiße, Elbe-Elster, Oberspreewald-Lausitz und Dahme-Spreewald

  • Inferno gibt noch immer den Ton an

  • Stichtag für Briefwähler

  • Brandermittler in Finsterwalde

  • Landgericht Cottbus verhandelt ab Oktober Mordprozess gegen syrischen Flüchtling

  • Lausitzer Nachwuchskicker jubeln

- Regionalnachrichten aus Cottbus, 22.09.2017, 11:30 Uhr

   

Energie-Trainer Wollitz mit Torjäger Mamba (Quelle: imago/Koch)

Heimspiel gegen Berliner AK - Rätselhafte Verletzungen beim FC Energie

Beim Blick auf die Tabelle braucht sich der Cottbuser Trainer keine Gedanken machen, beim Blick in die Kabine aber schon. Dem Spitzenreiter der Regionalliga droht vor dem Spiel beim Berliner AK (Samstag 13.30 Uhr live auf rbb24) ein weiterer rätselhafter Ausfall von Leistungsträgern. Von Andreas Friebel

Immer freitags: Satire im Regionaljournal

   

Erlebnis Geschichte | Dienstag | 21 Uhr | rbb Fernsehen

Erlebnis Geschichte

Thema
Pilotanlage zur Erprobung zur CO2-Reinigung auf dem Gelände des Vattenfall-Kraftwerks Schwarze Pumpe bei Spremberg (Quelle: imago/Jürgen Heinrich)

Kommentar zur CO2-Verpressung - Das Ende einer Klimaschutz-Utopie

Erkenntnisse aus dem Projekt zur unterirdischen Verpressung von CO2 in Ketzin bleiben erstmal ohne praktische Umsetzung. Damit versagt man der Leistung brandenburgischer Forscher die Chance, eine Erfolgsgeschichte auch für den Umweltschutz zu werden, meint Andreas Rausch.

Das Wetter in der Region

  • Calau

  • Cottbus

  • Döbern

  • Elsterwerda

  • Finsterwalde

  • Forst (Lausitz)

  • Guben

  • Halbe

  • Herzberg (Elster)

  • Lauchhammer

  • Lieberose

  • Lübben (Spreewald)

  • Luckau

  • Ortrand

  • Schönefeld

  • Senftenberg

  • Spremberg

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Quelle: dpa

    Niederlage auch in zweiter Instanz 

    Gericht verbietet Alkoholverbot in Forst

    Forst wollte keine öffentlichen Trinkgelage mehr in der Innenstadt. 2015 beschlossen die Stadtverordneten deshalb ein Alkoholverbot. Der Landkreis Spree-Neiße hat dieses Verbot jedoch gekippt und nun auch in zweiter Instanz Recht bekommen. Von Holger Keßler

  • Die Beauftragte des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur (LAkD), Ulrike Poppe, spricht am 18.09.2017 in Potsdam während einer Pressekonferenz. (Quelle: dpa/Ralf Hirschberger)

    Abschied aus dem Amt 

    Poppe: Rehabilitierung von SED-Opfern muss länger möglich sein

    Brandenburgs Landesbeauftragte für DDR-Unrecht, Ulrike Poppe, scheidet aus dem Amt. Zum Abschied setzt sie sich nachdrücklich dafür ein, die Frist zur Rehabilitierung von SED-Opfern zu verlängern. Das Thema ist noch lange nicht auserzählt.

  • Ein toter Wolf liegt am 11.04.2017 auf einer Landstraße (Quelle: dpa/ TNN)

    Tod großer Wildtiere 

    Diese Tiere sind in Brandenburg durch Menschen gestorben

    Schon so einige Wölfe, ein Elch und nun auch ein Wisent wurden in Brandenburg getötet. Aus Angst, aus Wirtschaftsdenken, aus Unachtsamkeit sterben große Wildtiere durch Menschen. Sind wir einfach noch nicht für sie gewappnet? Von Vanessa Klüber

  • Kevin Weidlich (M., Energie Cottbus) erzielt das Tor zum 3:1 gegen Torwart Bernhard Hendl (BFC Dynamo) (Quelle: imago/Matthias Koch)

    Regionalliga | 3:1-Sieg 

    Energie Cottbus gewinnt Spitzenduell gegen BFC Dynamo

    Im Spitzenspiel der Regionalliga Nordost hat Energie Cottbus gegen den BFC Dynamo überlegen mit 3:1 gewonnen. Damit haben die Lausitzer nun acht Punkte Vorsprung auf die Konkurrenz.

  • Pyro der BFC-Fans in Cottbus im Februar 2017 (Quelle: imago/Steffen Beyer)

    Energie Cottbus empfängt BFC Dynamo 

    Höchste Sicherheit für das Topspiel der Regionalliga

    Topspiel-Zeit im Stadion der Freundschaft: Am Sonntag treffen mit Energie Cottbus und BFC Dynamo die Spitzenreiter der Fußballregionalliga Nordost aufeinander. Der rbb überträgt das Hochsicherheitsspiel ab 13.30 Uhr live im Fernsehen und auf rbb24.de. Von Andreas Friebel

  • Red Bull Air Race Weltmeisterschaft in Porto

    Red Bull Air Race am Lausitzring 

    Die Roten Bullen fliegen wieder

    Es ist schon waghalsig, wenn die Piloten praktisch knapp über den Köpfen der Zuschauer Slalom fliegen. Am Samstag starten sie wieder am Lausitzring - und Weltmeister Dolderer freut sich auf das einzige Heimrennen der Saison. Von Andreas Friebel   

  • Ordner und Polizisten zwischen den Fans bei Auseinandersetzungen beim Spiel Babelsberg - Energie (Quelle: Imago / Björn Draws)

    Verein sieht couragiertes Auftreten bestraft 

    SV Babelsberg will gegen NOFV klagen

    Für die Fan-Kultur des FC Energie Cottbus war der 28. April ein echter Tiefpunkt: Während des Auswärtsspiels beim SV Babelsberg 03 kam es zu rechtsextremen Ausschreitungen. Die 03-Anhänger stellten sich gegen die Hetzer - und wurden dafür bestraft. Zu Unrecht, findet der Verein.

  • Eine junge Frauen kämpft am 13.09.2017 in Berlin bei Starkwind mit einem Regenschirm. (Quelle: dpa/ Britta Pedersen)

    Mieses Wetter in Serie 

    Und am Nachmittag kamen die Sturmböen

    Wer dachte, schlechter kann das Wetter nicht werden, wird nun eines Besseren belehrt. Zwar droht kein Unwetter mit Dauerregen, aber am Nachmittag fegten heftige Sturmböen über die Region hinweg. In Berlin rief die Feuerwehr den Ausnahmezustand aus.

  • Pilotanlage zur Erprobung zur CO2-Reinigung auf dem Gelände des Vattenfall-Kraftwerks Schwarze Pumpe bei Spremberg (Quelle: imago/Jürgen Heinrich)

    Kommentar zur CO2-Verpressung 

    Das Ende einer Klimaschutz-Utopie

    Erkenntnisse aus dem Projekt zur unterirdischen Verpressung von CO2 in Ketzin bleiben erstmal ohne praktische Umsetzung. Damit versagt man der Leistung brandenburgischer Forscher die Chance, eine Erfolgsgeschichte auch für den Umweltschutz zu werden, meint Andreas Rausch.

  • CO2-Versuchsspeicheranlage aus der Vattenfallanlage Schwarze Pumpe in Ketzin bei Potsdam (Quelle: imago / Jürgen Heinrich)

    CO2-Pilotprojekt in Ketzin beendet 

    Wie Bürgerproteste eine ganze Technologie zu Fall brachten

    Beim bislang wichtigsten Forschungsprojekt zur unterirdischen Speicherung von Kohlendioxid in Ketzin werden die letzten Bohrlöcher verschlossen. Es hat Brandenburg technologischen Vorsprung gebracht - profitieren werden wohl andere. Von Alexander Goligowski

  • Podium Stammtisch

    Bildungssystem Brandenburg am Antenne Stammtisch  

    Permanente Erinnerung : Nach der Schule kommt noch was !

    Betriebe beklagen Wissensdefizite, für Lehrer sind Schulen nicht die "Reparaturanstalten" der Nation, die alles glattbügeln müssen, was vorher versäumt wurde: Der Ruf nach mehr Unterstützung ist auf beiden Seiten laut! Und: Praxislernen hilft, Schulabgänger fitter für die Ausbildung zu machen- die Botschaften des Antenne Stammtischs! Von Iris Wussmann

  • Feuerwehrfahrzeug

    Gerüchteküche brodelt nach Brandserie 

    Feuerteufel in Finsterwalde ?

    Sechs Brände in zwei Nächten: In Finsterwalde wächst die Verunsicherung. Die Polizei geht aber bisher nicht von der Brandserie eines Feuerteufels aus. Von Jasmin Schomber  

  • Symbolbild: Studenten trinken Bier (Quelle: imago/Rolf Zöllner)

    Anzeigenkampf um WG-Mitbewohner 

    "Wir suchen jemanden mit Festanstellung"

    Auf WG-Suche in Berlin zu sein, heißt entweder den Angepassten zu spielen oder verrückten Anforderungen nachzukommen. Wer nette Anzeigen lesen will, sollte in Brandenburg suchen. Denn in Berlin sorgt der umkämpfte Markt für unfassbare Ansprüche. Von Vanessa Klüber

  • Zerstörungen durch den Hurrikan Irma auf der karibischen Insel St. Maarten (Quelle: Gerben Van Es /Planet Pix via ZUMA Wire)

    Potsdamer Klimaforscher warnt 

    Wir bringen den Planeten aus dem Gleichgewicht

    Hurrikan Irma kostete mindestens 30 Menschen das Leben und verursachte Schäden in Höhe von rund 40 Milliarden Euro. Nun warnt der Potsdamer Klimaforscher Hans-Joachim Schellnhuber: Es könnte künftig noch schlimmer kommen. Auch in Europa.

  • Ausbildung bei der Polizei (Quelle: dpa-Symbolbild)

    Personalmangel in Brandenburg 

    Polizei erwägt jetzt auch Enddreißiger auszubilden

    Die Polizei in Brandenburg will so viele Polizisten ausbilden wie noch nie. Doch weil es zu wenig Bewerber gibt, überlegt man jetzt in Potsdam, die Einstellungs-Voraussetzungen zu lockern. So könnten Bewerber bis Ende 30 eine Chance bekommen.

  • Energie-Coach Claus-Dieter Wollitz (BIld: imago sportfotodienst)

    5:0 in der Regionalliga Nordost 

    Klarer Auswärtssieg für Energie Cottbus gegen Halberstadt

    Der FC Energie Cottbus behält in der Regionalliga Nordost auch weiterhin seine weiße Weste. Im sechsten Spiel fuhren die Lausitzer einen ungefährdeten 5:0-Sieg ein. In der Tabelle stehen sie damit mit fünf Punkten Vorsprung auf Platz eins.

  • Symbolbild: Ein Läufer watet bei einem Tough Mudder-Event durch den Schlamm (Quelle: imago/Beautiful Sports)

    Extrem-Parcours im Selbstversuch 

    Tough, tougher - tough Mudder

    Sie brüllen, kämpfen und wühlen sich durch den Schlamm: Tausende quälen sich an diesem Wochenende am Lausitzring durch den "Tough Mudder"-Lauf. Tom Garus hat die spektakulärsten Hindernisse selbst ausprobiert.

  • Die Teilnehmer quälen sich beim Tough Mudder durch einen Matsch-Parcours (Quelle: imago/Beautiful Sports)

    Extrem-Hindernislauf Tough Mudder 

    Schlammschlacht auf dem Lausitzring

    Feuchtgebiet, Hangover, Drecksloch und Elektroschock -  so lauten die lieblichen Bezeichnungen für die Hindernisse beim Tough Mudder auf dem Lausitzring. Für die Teilnehmer geht es dabei nicht um Rekorde oder Medaillen, sondern um eines: Ankommen.

  • Claus-Dieter Wollitz, Trainer des Fußball-Regionalligisten FC Energie Cottbus (Quelle: imago/Bernd König)

    Auswärtsspiel in Halberstadt 

    Energie Cottbus muss zum Papa vom Nils

    Fünf Spiele, fünf Siege! Energie Cottbus ist in der Fußball-Regionalliga derzeit das Maß aller Dinge. Auf ein Ende ihrer Serie haben sie noch keine Lust - auch nicht am Sonntag in Halberstadt, wo ein alter Bekannter auf die Lausitzer wartet. Von Andreas Friebel

  • Unterricht mit Flüchtlingen in Lauchhammer (Quelle: dpa/Bernd Settnik)

    Sorgen bereiten die Gefährder 

    Brandenburg sieht sich auf neue Flüchtlinge gut vorbereitet

    Das Land Brandenburg rechnet damit, in diesem Jahr insgesamt rund 7.000 Asylbewerber aufzunehmen. Bis Ende Juli sind nach Angaben aus Regierungskreisen rund 2.600 angekommen, gut 4.000 werden noch erwartet. Von Lisa Steger.

  • Helles Polarlicht mit Spiegelung im See in Skandinavien (Quelle: chromorange/ Oliver Borchert)

    Naturspektakel sonst wolkenverhangen 

    Lausitzer könnten freie Sicht auf Polarlichter haben

    In der Nacht zu Samstag sind in Deutschland Polarlichter zu sehen - theoretisch zumindest, denn die Wolken schieben sich fast überall davor. Doch ein paar wenige Regionen können sich Hoffnung auf freie Sicht machen.

  • Tough Mudder in NRW (Quelle: dpa)

    Tough Mudder auf dem Lausitzring 

    Voller Freude in den Matsch werfen

    Das Training ist hart, aber das ist auch der Sport. Jede Menge Schlamm, tonnenweise Eis und 20 beinharte Hindernisse – das sind die Zutaten für den Tough Mudder, den Extremhindernislauf am Lausitzring. Einer der Schlammbegeisterten ist Jens Lucask aus Calau. Von Andreas Friebel

Serbski Program

Sorbisches Programm

"Łužyca" - die vergangenen Sendungen (in niedersorbischer/wendischer Sprache mit deutschen Untertiteln)

  • Łužyca-Team beim Filmdreh in Prag für die Reportage "Sorbisch 2.0" (Quelle: rbb/Anne Holzschuh)

    Ein Film von Anne Holzschuh und Stefan Göbel - Sorbisch 2.0

    Facebook, WhatsApp, Lern-Apps - hier verbreitet sich mehr und mehr die sorbische/wendische Sprache. Reporter Christian Matthée entdeckt "Sorbisch worldwide" und trifft diejenigen, die die sorbische Sprache ins Netz bringen und sie dort nutzen.
    Reportaŕ Christian Matthée se zaběrajo z temu "serbski pó cełem swěśe" a se zmakajo z luźimi, ako pśinjasu to serbske do interneta a tam teke wužywaju.

  • Magazin "Łužyca" beim Wendischen evangelischen Kirchentag 2017 in Straupitz (Quelle: rbb/Konstanze Schirmer)

    Łužyca vom 15.07.2017

    Moderator Christian Matthée berichtet vom Wendischen evangelischen Kirchentag in Straupitz. Dort kommt er mit dem sorbischen Superintendenten Jan Mahling und Hartmut Leipner von der Arbeitsgruppe "Wendische Gottesdienste" ins Gespräch.
    Wuwitamy Was tenraz wót Serbskego ewangelskego cerkwinego dnja w Tšupcu. Tam smy se rozgranjali ze serbskim wušym promštom Janom Malinkom a Hartmutom Leipnerom wót źěłoweje kupki "Serbska namša".

    Lausitz-Derby: "serbske koparje" vs. "serbska wubranka" am 09.07.2017 in Dissen (Quelle: Marion Hirche)

    Lausitz-Derby - 1. sorbisch-wendisches Fussballspiel

    Im April wurde die wendische Fussball-Mannschaft "serbske koparje" gegründet. In der Oberlausitz gibt es schon länger eine sorbische Auswahl - die "serbska wubranka". Anfang des Jahres entstand nun in niedersorbischen Dörfern die Idee, auch eine Mannschaft aus der Niederlausitz zusammenzustellen.

    Christa Elle, langjährige Lehrerin am Niedersorbische Gymnasium (Quelle: rbb/Archiv)

    Nachruf - In memoriam Christa Elle

    Die niedersorbische Pädagogin Christa Elle brachte fast 40 Jahre lang Generationen von Schülern am Niedersorbischen Gymnasium die wendische Sprache bei, war dort selbst vier Jahre Schülerin.

    Tschechische Schüler zu Gast im Niedersorbischen Gymnasium (Quelle: rbb/Stefan Göbel)

    Sorbisch-tschechischer Schüleraustausch

    Tschechische Gäste aus Hořice v Podkrkonoší besuchten das Niedersorbische Gymnasium in Cottbus. Die Schüler haben gemeinsam mit ihren tschechischen Freunden sorbische Texte gelesen, übersetzt und eingeübt, mit ihnen gesungen und getanzt.
    Stefan Göbel traf sich mit den jungen Leuten und ihren Lehrern.

    Łužyca-Satire: Kult-Hausmeister Schybalik telefoniert mit Kanzlerin Merkel (Quelle: rbb/Reiner Nagel)

    Satire - Hausmeister Schybalik

    Der kautzige Schybalik überlegt, wie er den russischen Präsidenten dazu bringen kann, seine wendischen Interessen durchzusetzen. Er will die Manie, dass an allem Übel dieser Welt die Russen schuldig sind, für die Sorben und Wenden nutzen. Ein alter Freund arbeite im Kreml, der mit Putins Hilfe jedem eine bestellte "Schweinerei" in die Schuhe schieben kann.

  • FUEN-Kongress 2017 in Rumänien (Quelle: rbb/Mirko Hoffmann)

    Łužyca vom 17.06.2017

    Anne Holzschuh moderiert die Juni-Ausgabe des Magazins, die sich vor allem dem 62. Kongress der FUEN, der Dachorganisation europäischer autochthoner Minderheiten, widmet. In diesem Jahr war der Kongress zu Gast bei der ungarischen Minderheit in Rumänien.
    Junijowe wudaśe magacina se zaběra w głownem z kongresom FUEN - lětosa pla hungorskeje mjeńšyny w Rumuńskej.

    FUEN-Kongress 2017 in Rumänien (Quelle: rbb/Mirko Hoffmann)

    FUEN-Kongress - Erste Unterschriften für "Minority SafePack"

    Verfolgt wird die feierliche Verabschiedung des sogenannten Minority SafePacks, der Agenda, die die Minderheitenrechte, wie sie durch die EU vertreten werden sollen, formuliert. Vor dem historischen Schloss Bonchida wurden dafür symbolisch die ersten Unterschriften geleistet.

    Łužyca-Team beim FUEN-Kongress 2017 im rumänischen Cluj-Napoca (Quelle: rbb/Mirko Hoffmann)

    FUEN-Kongress - Nationalitätenpolitik am Beispiel Méra

    Eine Stippvisite im kleinen Dorf Méra, 15 km entfernt von der rumänischen Kongresstadt Cluj-Napoca. Hier leben überwiegend Ungarn, die mit 1,2 Millionen Menschen nicht nur die größte Minderheit in Rumänien sind, sondern die zahlenmäßig stärkste autochthone Minderheit in einem europäischen Land überhaupt.

    Beim FUEN-Kongress 2017 in Cluj-Napoca/Rumänien: ungarische Tanzgruppe (Quelle: rbb/Stefan Göbel)

    FUEN-Kongress - Porträt eines Kongressteilnehmers

    Der 17-jährige ungarische Tänzer Pál kann sich ein Leben ohne Tanz nicht vorstellen. Pál gehörte mit seiner Tanzgruppe "Napsugár" (Sonnenstrahl) aus Marosvásárhely zu den Ensembles, die das Rahmenprogramm des FUEN-Kongresses gestalteten. "Bis zu meinem Lebensende werde ich tanzen", erklärte er stolz unserem Łužyca-Team.

    Anja Koch auf wendischen Spuren in Neu Zauche (Quelle: rbb/Günther Trept)

    Landschleicher - Wendisches in Neu Zauche 2

    Die "wendische Landschleicherin" Anja Koch streift ein weiteres Mal durch Neu Zauche, unterhält sich mit Kahnfährleuten und forscht nach Fließnamen mit wendischen Wurzeln.

    Satire "Hausmeister Šybalik" und der FUEN-Kongress (Quelle: rbb/Reiner Nagel)

    Satire "Hausmeister Šybalik" - Minderheiten an der Macht

    Šybalik findet in der Wirklichkeit eine Menge Beispiele, die beweisen, dass Macht ausübende Minderheiten das Leben im positiven Sinne beeinflussen. Er verweist auf das Geschehen im Hühnerstall, in dem ein einziger Hahn für Glück und Wohlstand sorgt.

  • Feierlichkeit "25 Jahre sorb. Fernsehmagazin ŁUŽYCA" am 21.04.2017 im Cottbuser Piccolo Theater: Christian Matthée im Gespräch - Erster Łužyca-Moderator Werner Meschkank und Autor Jurij Koch (re) (Quelle: rbb)

    25 Jahre "Łužyca"

    Im April 1992 startete beim Ostdeutschen Rundfunk Brandenburg (ORB) zum ersten Mal ein Fernsehprogramm in niedersorbischer Sprache. Nach der Neuordnung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in den neuen Bundesländern wurde im Land Brandenburg die Verpflichtung wahrgenommen, für die sorbisch/wendische Minderheit neben einem regelmäßig erscheinenden Hörfunkprogramm auch eine Fernsehreihe zu produzieren.

  • Christian Matthée beim Ostereiermalen auf dem Rohner Njepila-Hof (Quelle: rbb/Mirko Hoffmann)

    Łužyca vom 22.04.2017

    Auch in der Woche nach Ostern bietet das Magazin durchaus noch Österliches. Moderator Christian Matthée meldet sich diesmal vom Njepila-Hof in Rohne. Er ist beim traditionellen Ostereiermalen dabei, kommt mit Dorfbewohnern ins Gespräch und beschäftigt sich mit dem Phänomen "Kleine Ostern".

    Teke w tyźenju pó jatšach dajo w magacinje hyšći něco jatšownego. Moderator Christian Matthée Was wuwita tenraz z Rownego, źož jo pódla pśi mólowanju jatšownych jajkow na Njepilic dwórje, pśiźo z wejsanarjami do rozgrona a se zaběra z temu "małe jatšy".

  • Łužyca-Dreh von der Hauptversammlung des Domowina-Regionalverbandes Niederlausitz in Tauer (Quelle: rbb/Jan Urbanski)

    Łužyca vom 18.03.2017

    Moderator Christian Matthée meldet sich von der Haupt- und Wahlversammlung des Domowina-Regionalverbandes Niederlausitz in Tauer. Er führt Interviews mit engagierten Sorben/Wenden zu ihrer Vereinsarbeit, zum Stand der Diskussion über das sorbische/wendische Siedlungsgebiet und über geplante Veränderungen im Sorbischunterricht.

    Sorbischunterricht in Peitzer Grundschule (Quelle: rbb/Matthias Ander)

    Änderung der Sorben/Wenden-Schulverordnung geplant - Sorbischunterricht gefährdet?

    Das Brandenburger Bildungsministerium plant, in der neuen Schulverordnung für den Unterricht in niedersorbischer/wendischer Sprache eine Mindestanzahl von 12 Schülern einzuführen. Das würde das Aus für den Sorbischunterricht bedeuten und ist zudem rechtswidrig, sagt der Rat für sorbische/wendische Angelegenheiten des Landes Brandenburg. Eine Elterninitiative hat sich dem Protest angeschlossen und sammelt Unterschriften in einer Petition. Wir haben uns die Situation in der Peitzer Grundschule angeschaut.

    Autorin: Anja Koch

    Jugendporträt: Anna K. aus Tauer (Quelle: rbb/Stefan Göbel)

    Jugend-Porträtserie - Junge Niedersorben/Wenden vorgestellt

    In diesem Monat, begleitet Stefan Göbel die junge Tauerin Anna Kossack. Sie besucht derzeit das Niedersorbische Gymnasium in Cottbus, wird nach dem Sommer eine Ausbildung als Ofensetzerin beginnen. Ihrer Dorfjugend bleibt sie dennoch erhalten und will auch in Zukunft aktiv zum Erhalt des Wendischen im Ort beitragen.

    Landschleicherin Anja Koch auf wendischen Spuren in Burg: historische Tracht einer wendischen Taufpatin (Quelle: rbb/Alexander Huf)

    Landschleicherin unterwegs - Wendisches in Burg 2

    Unsere "Landschleicherin" Anja Koch war diesmal bei der wendischen Jugendfastnacht in Burg. Sie wollte wissen, was den Jugendlichen Fastnacht bedeutet und welche Rolle die wendische Sprache dabei spielt.  

    Łužyca-Satire: Hausmeister Schybalik telefoniert mit seinem "Kumpel" Steinmeier (Quelle: rbb/Reiner Nagel)

    Satire - Hausmeister Schybalik

    Schybalik bietet sich dem neuen deutschen Präsidenten als Redenschreiber an. Er will für ihn einen prächtigen Staatsbesuch in der Lausitz organisieren, bei dem der Präsident reichlich mit Ostereiern beschenkt werden soll.

  • Łužyca-Dreh bei den Pomaken in Bulgarien (Quelle: rbb/Britta Wulf)

    Nationale Minderheiten in Europa - Die Pomaken in Bulgarien

    "Zwischen Stolz und Vorurteilen"

    Zwischen den Rhodopen und dem Piringebirge, eine der ärmsten Gegenden Bulgariens, prägen in manchen Bergdörfern Moscheen statt Kirchen die wunderschöne Landschaft. Hier leben geschätzte 200.000 bulgarische Bergmuslime, auch Pomaken genannt. In den Gebirgsdörfern versuchen sie ihre kulturelle Identität und Religion zu bewahren. Die Autorin Britta Wulf begleitet eine Hochzeit dieser Minderheit, die traditionell im kalten Winter stattfindet und erkundet, wie sich Sprache und Kultur erhalten konnten.

  • Łužyca-Dreh beim Tag der offenen Tür am Niedersorbischen Gymnasium: Vorstellung Fach Musik

    Łužyca vom 21.01.2017

    Moderator Christian Matthée präsentiert die Sendung vom Tag der offenen Tür am Niedersorbischen Gymnasium in Cottbus. An der Spezialschule gibt es heftige Diskussionen zum Konzept des bilingualen Unterrichts.
    Prezentěrujomy magacin tenraz z Dolnoserbskego gymnaziuma, źož dajo wjele diskusijow wó koncepśe bilingualneje wucby.

    Winter im Spreewald

    Auf Spurensuche - Wendisches in Burg (Spreewald)

    Anja Koch - die "wendische Landschleicherin" - ist unter anderem zu Besuch beim bekannten Burger Fotografen Ingmar Steffen. In seinem Laden unweit vom Spreehafen digitalisiert er fast anderthalb Jahrhunderte fotografierte Burger Geschichte, um sie vor dem Verfall zu retten.

    Łužyca-Satire: Hausmeister Schybalik und Donald Trump (Quelle: rbb/Reiner Nagel)

    Satire "Hausmeister Schybalik"

    An aktuellen Weltereignissen interessiert hat Schybalik herausgefunden, dass Amerikas neuer Präsident sorbischer Herkunft sei.

  • Łužyca im neuen Design (Quelle: rbb/On-Air-Design)

    Łužyca vom 10.12.2016

    "Łužyca" in komplett neuem Design - moderner, frischer, farbenfroher +++
    Moderator Christian Matthée streift durch die Übergangsausstellung des Wendischen Museums in Cottbus. Er spricht mit dem Museumschef Steffen Krestin und den drei Kuratoren über besondere Ausstellungsstücke, neue Konzepte und das Geld für den Umbau des Hauses in der Mühlenstraße.

    Łužyca-Dreh bei der sorbischen Studentenvereinigung "Sorabija" in Leipzig (Quelle: rbb/Jan Urbanski)

    Sorbische Studentenvereinigung - 300 Jahre "Sorabija"

    Am 10. Dezember 1716 haben in Leipzig sorbische Theologiestudenten die Wendische Predigergesellschaft gegründet. Eine Spätfolge der Reformation. Das wichtigste Ziel der Mitglieder ist es gewesen, Predigten in der Volkssprache auch für die Sorben anzubieten.

    Erste wendische Bibel - Handschrift von Mikławš Jakubica (Quelle: rbb/Eliane Rehor)

    Die Lutherbibel auf Sorbisch

    Nicolaus Jakubica hat das Neue Testament als erster ins Niedersorbische übertragen. 1548 vollendet er sein Werk. Doch das Manuskript ist nicht gedruckt worden. Warum nicht?

    Łužyca-Jugendporträt: Chor des Niedersorbischen Kinder- u. Jugendensembles (Quelle: rbb/Stefan Göbel)

    Vorgestellt - Porträts junger Sorben/Wenden

    In unserer Jugendporträtserie stellt Stefan Göbel diesmal die Sängerinnen des Chores des Niedersorbischen Kinder- und Jugendensembles aus Cottbus und dessen künstlerischen Leiter, Gerald Schön, vor.

    Kult-Satire: Hausmeister Schybalik als "Wendenkönig" (Quelle: rbb)

    Satire - Kult-Hausmeister Schybalik

    Schybalik stellt in seinem letzten Auftritt des Jahres fest, dass er wie einst Goethes Faust nach redlichem Bemühen dastehe wie ein Tor. Die Sorben haben seine Ratschläge in den Wind geschlagen.

  • Łužyca: Christian Matthée im Gespräch mit der neuen Landessorbenbeauftragten Ulrike Gutheil (Quelle: rbb)

    Łužyca vom 19.11.2016

    Moderator Christian Matthée begleitet die neue Sorbenbeauftragte des Landes Brandenburg auf ihrem "Antrittsbesuch" in den sorbischen Institutionen in Cottbus. Ulrike Gutheil hat das Amt von Martin Gorholt übernommen.
    Pśewóźujomy nowu zagronitu za nastupnosći Serbow na prědnem woglěźe do serbskich institucijow w Chóśebuzu.

    Filmfestival Cottbus © Thomas Goethe

    FilmFestival Cottbus 2016 - Filme aus der Lausitz und über die Lausitz

    Seit 2014 haben Filme, die sich mit dem sorbischen/wendischen Volk und seiner Sprache befassen, eine eigene Reihe innerhalb des FilmFestivals Cottbus. In diesem Jahr liefen zum Beispiel unter dem Schwerpunkt "Muttersprache" Streifen der Filmemacher Toni Bruk und Michael Börner. Konstanze Schirmer berichtet.

    Fernseh-Workshop des rbb für junge Sorben/Wenden (Quelle: rbb)

    Schülervideo erobert Filmfestival - "Jo to dosć/Ist das genug?"

    Zwölftklässler des Niedersorbischen Gymnasiums haben sich bei einem rbb-Workshop mit Zukunftsfragen der nationalen Minderheit auseinandergesetzt und dabei nach Wegen gesucht, Tradition und Fortschritt zu vereinen. Mit Hilfe des rbb ist ein Musikvideo entstanden, das im offiziellen Programm des Cottbuser Filmfestivals gelaufen ist. "Łužyca" zeigt es erstmals im Fernsehen.

    Buchvorstellung von: "Die Stasi und die Sorben". (Quelle: rbb/Brandenburg aktuell)

    Buchpräsentation - "Sorben im Blick der Staatssicherheit"

    Sechs Jahre lang hat der Historiker Timo Meskank in Archiven Brandenburgs und Sachsens Akten gewälzt um herauszufinden, wie die DDR-Staatssicherheit die Sorben überwacht hat. Seine Ergebnisse hat er in einem Buch zusammengefasst. 134 Sorben haben danach aus Überzeugung als Informanten der Stasi gedient.

    Ein Beitrag von Anne Holzschuh

    Kinder in sorbischer Tracht in Lübben (Brandenburg) (Quelle: dpa)

    Nachrichten - Neues in Kürze

    Auszeichnung für Harald Konzack/pócesćenje Haralda Końcaka +++ Sorbisches Stiftungsjubiläum/jubilej serbskeje załožby +++ Sorbische Sonderausstellung/wósebna serbska wustajeńca
     

    Šybalik im Häuschen - Wendische Maut (Quelle: rbb)

    Satire "Hausmeister Schybalik" - 25 Jahre Stiftung für das sorbische Volk

    Immer wieder gibt es Streit um die Gelder, die die Stiftung für das sorbische Volk verteilt. Die einen bekommen nach Meinung der anderen zu viel, die anderen nach ihrer eigenen Meinung zu wenig und manche gehen völlig leer aus. Diesen Streit möchte der Schybalik schlichten. Seine Idee ist so einfach wie genial - bis die Bundeskanzlerin anruft.