Bildergalerien aus Politik und Gesellschaft

RSS-Feed
Luftaufnahme des naechtlichen Berlins entlang der Spree von Treptow nach Norden. (Quelle: imago)

Auswertung nach Ost und West - Berlin bleibt bei der Wahl gespalten

Auch fast drei Jahrzehnte nach dem Mauerfall stimmen Berliner in beiden Hälften der früher geteilten Stadt unterschiedlich ab. Linke und AfD sind im Osten viel erfolgreicher, während die einst großen Parteien sowie FDP und Grüne im Westen dominieren. Von Andrea Marshall

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Bildkomposition Rathäuser Bad Freienwalde, Luckenwalde, Nauen (Quelle: dpa)

    Übersicht | 34 Bürgermeisterwahlen in Brandenburg 

    Stichwahl muss in fast jeder zweiten Gemeinde entscheiden

    In fast drei Dutzend Städten und Gemeinden Brandenburgs wurde am Sonntag parallel zur Bundestagswahl auch über das Amt des Bürgermeisters abgestimmt. Ein endgültiger Sieger steht aber erst in weniger als der Hälfte der Fälle fest. 

  • Strohballen auf einem Feld in Brandenburg (Quelle: dpa/ Jürgen Schwenkenbecher/ karte rbb)

    Brandenburg 

    So hat Ihr Wahlkreis gewählt

    Wer hat in meinem Wahlkreis das Direktmandat gewonnen? Welche Partei liegt bei den Zweitstimmen vorn? Und wie ist der Unterschied zur Bundestagswahl 2013? Wer genau wissen will, wie in seiner Wohngegend gewählt wurde, kann das hier einsehen.

  • Eine Straße in Berlin und die Bezirke im Hintergrund (Quelle: Imago /steinach)

    Berlin 

    So hat Ihr Wahlkreis gewählt

    Wer hat in meinem Wahlkreis das Direktmandat gewonnen? Welche Partei liegt bei den Zweitstimmen vorn? Und wie ist der Unterschied zur Bundestagswahl 2013? Wer genau wissen will, wie in seiner Wohngegend gewählt wurde, kann das hier einsehen.

  • Swen Schulz (Quelle: dpa)

    Direktmandat geht an SPD 

    Im Spandau-Duell verliert Kai Wegner gegen Swen Schulz

    Sie sind zum fünften Mal gegeneinander angetreten: In Berlin-Spandau und Charlottenburg-Nord liefern sich Swen Schulz von der SPD und Kai Wegner (CDU) regelmäßig Wahl-Duelle. Jetzt steht es 3:2 für Schulz.

  • Bundestagskandidatin Manja Schüle und Spitzenkandidat der SPD, Martin Schulz am 09.08.2017 in Potsdam/Golm (Quelle: dpa/Britta Pedersen)

    Manja Schüle holt einziges Direktmandat in Brandenburg 

    Nur Potsdam geht an die SPD

    Zehn Wahlkreise hat Brandenburg - neun von ihnen holten bei der Bundestagswahl die Direktkandidaten der CDU. Die SPD siegte nur in der Hauptstadt Potsdam und dem Umland, wo sich Manja Schüle gegen CDU-Rechtsaußen Saskia Ludwig durchsetzte.

  • Die Bundestagsabgeordnete Eva Högl (SPD) (Quelle: dpa/Maurizio Gambarini)

    Berlin-Mitte 

    SPD-Kandidatin Högl hängt trotz Verlusten Henkel ab

    In Berlin-Mitte hat die Linke die meisten Zweitstimmen bei der Bundestagswahl bekommen; auch die Grünen schnitten gut ab. Die SPD musste dagegen herbe Verluste verkraften – holte aber doch wieder das Direktmandat. CDU-Mann Henkel bleibt außen vor.

  • Dietlind Tiemann spricht in Berlin während einer Pressekonferenz der Bundesgartenschau (Quelle: dpa/Kjer)

    Von der Havel in den Bundestag 

    Dietlind Tiemann gewinnt Steinmeiers ehemaligen Wahlkreis

    Jahrelang holte Frank-Walter Steinmeier im Wahlkreis 60 das Direktmandat. Doch der wurde Bundespräsident  - und sein Nachfolger im Wahlkreis erkrankte. Nicht nur davon konnte nun die CDU-Politikerin Dietlind Tiemann profitieren.

  • Ein Mann vor dem Hauptgebäude und Tower des Flughafens Tegel (Quelle: imago/IPON)

    Kommentar | Nach dem Volksentscheid 

    So oder so - Tegel wird schließen

    Berlin-Tegel soll Flughafen bleiben, die Mehrheit der Berliner hat beim Volksentscheid mit Ja gestimmt. Das ist erst einmal ein Problem für den rot-rot-grünen Senat. Auf lange Sicht hat dieses Votum aber an anderer Stelle negative Folgen, kommentiert Jan Menzel.

  • Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)) schaut am 25.09.2017 zu Beginn der CDU-Vorstandssitzung in der CDU-Zentrale im Konrad-Adenauer-Haus in Berlin auf einen Blumenstrauß (Quelle: dpa/Michael Kappeler)

    Bundestagswahl  

    CDU in Berlin und Brandenburg trotz Verlusten vorn

    Bei der Bundestagswahl verzeichnen Union und SPD deutliche Verluste. Die AfD wird drittstärkste Kraft - in Brandenburg ist sie sogar auf Platz 2. Die FDP zieht sicher in den Bundestag ein, auch in Berlin und Brandenburg schafft sie die Fünf-Prozent-Hürde.

  • Blauer Himmel am 14.09.2017 in Berlin über dem Tower und dem Hauptterminal vom Flughafen Tegel (Quelle: dpa/Paul Zinken)

    Volksentscheid in Berlin 

    Deutliche Mehrheit will Weiterbetrieb von Tegel

    Beim Volksentscheid zum Flughafen Tegel hat sich die Mehrheit für die Offenhaltung ausgesprochen. Berlins Regierender Müller zeigte sich am Abend gesprächsbereit. Die FDP jubelt.

  • Collage rbb24: Tim Renner von der SPD (links) und Klaus Dieter Gröhler von der CDU (rechts) treten im Wahlkreis Charlottenburg-Wilmersdorf gegeneinander an (Quelle: Imago/ Stefan Zeitz)

    Charlottenburg-Wilmersdorf 

    Renner macht das Rennen doch nicht

    Es war erstaunlich knapp, aber am Ende hat es für Tim Renner, Ex-Kulturstaatssekretär in Berlin, nicht gereicht: Er geht nicht für die SPD in den Bundestag. Den Wahlkreis Charlottenburg-Wilmersdorf verteidgte CDU-Konkurrent Klaus-Dieter Gröhler.

  • Michael Mueller, regierender Buergermeister von Berlin, spricht auf einer SPD Wahlkampfveranstaltung auf dem Gendarmenmarkt. Berlin, 22.09.2017. (Quelle: imago/Trutschel)

    Regionale Reaktionen auf die Bundestagswahl 

    Müller spricht von einem "unerträglichen Ergebnis"

    Die Schockwellen sind deutlich zu spüren: Vor allem bei der SPD sorgt das historisch schlechte Ergebnis für Bedrückung. Die CDU rettet sich in die Gewinnerrolle. Dafür triumphiert die FDP. Und bei der AfD wird bereits zur "Jagd auf Merkel" geblasen.

  • Wähler aus Berlin, unter anderem Frank-Walter Steinmeier und seine Frau, Elke Büdenbender (Quelle: dpa/Bernd von Jutrczenka)

    Bundestagswahl 

    Wahlbeteiligung in Berlin höher als vor vier Jahren

    Rund 4,6 Millionen Berliner und Brandenburger sind aufgerufen, ihre Stimme für den neuen Bundestag abzugeben. Bis zum Mittag lag die Wahlbeteiligung in der Hauptstadt etwas höher als 2013, in Brandenburg etwa ebenso hoch. Allerdings sind die Briefwähler noch nicht berücksichtigt.

  • Demonstranten fordern auf einer Kundgebung am Berliner Kurt-Schumacher-Platz die Schliessung des Flughafens Tegel. (Quelle: imago/Seeliger)

    Liveblog | rbb|24 

    Bundestagswahl, Tegel-Volksentscheid und Marathon

    Berlin und Brandenburg auf den Beinen: Welche Parteien kommen in den Bundestag? Stimmen die Berliner für oder gegen den Flughafen Tegel? Was macht der Marathon mit der Hauptstadt? Der ganze Tag im Liveblog bei rbb|24.

  • Brandenburger Rathäuser: Herzberg, Treuenbrietzen, Nauen. (Quelle: imago)

    Übersicht | Bürgermeisterwahl am 24. September 

    Brandenburger bestimmen 34 neue Rathauschefs

    Brandenburg hängt nicht nur voller Wahlplakate für die Bundestagswahl. In fast drei Dutzend Städten und Gemeinden wird auch für die Kandidaten geworben, die auf den Chefsessel im Rathaus wollen. Wer am Sonntag wo antritt - eine Übersicht.

  • Tüten stehen auf einem Wahlkampfstand der Linkspartei in Potsdam. (Quelle: rbb/Brandenburg aktuell)

    Video | Vor der Bundestagswahl 

    Wahlkampf auf den letzten Metern

    Bis zum Schluss umwerben die Parteien die Wähler. Für Linke, Grüne, FDP und AfD geht es bei der Bundeswahl darum, wer drittstärkste Kraft hinter CDU und SPD wird. Bis auf die AfD haben am Samstag in Potsdam noch einmal alle ihre Stände aufgebaut.

  • Wahlhelfer in einer Schule in Berlin (Quelle: rbb)

    Video | Vor der Wahl 

    Viele Wähler wissen noch nicht, wem sie ihre Stimme geben

    Einen Tag vor der Wahl bringen sich Journalisten, Kameraleute und Übertragungswagen am Berliner Reichstag in Position. Doch ist auch der Wähler bereit für die Wahl? Umfragen besagen, dass viele immer noch nicht wissen, wo sie ihr Kreuz machen sollen.

  • FDP schließt Wahlkampf in Berlin ab (Quelle: rbb/Abendschau)

    Video | Wahlkampfabschluss von FDP und AfD 

    "Es geht darum, wer den dritten Platz für sich reklamieren kann"

    Endspurt bei FDP und AfD: Beide Parteien wollen den Einzug in den Deutschen Bundestag schaffen. Während FDP-Frontmann Christian Lindner am Samstag in Nordrhein-Westfalen um Stimmen kämpft, beendet die AfD-Spitzenkandidatin Beatrix von Storch ihren Wahlkampf vor dem Berliner Hauptbahnhof.

  • Blick auf den Twitter-Account der Berliner Polizei

    Twitterpanne bei Berliner Beamten 

    Polizei warnt vor #genderwahn und entschuldigt sich

    "Genderwahn" - mit diesem Wort verunglimpfen vor allem rechtspopulistische Politiker die Bemühungen engagierter Bürger um Gleichbehandlung und Gleichstellung. Nun landete das Wort in einem Tweet der Berliner Polizei - und sorgt für Aufregung.   

  • Undatiertes Archivbild einer Debatte im Deutschen Bundestag in Bonn (Quelle: dpa/Rauchwetter)

    West-Berliner MdBs vor der Wende 

    Die Alibi-Bundestagsabgeordneten aus Berlin

    Bis 1990 war der West-Berliner per Gesetz ein Nichtwähler: Für Bundestagswahlen hatte er kein Wahlrecht. Was heute in Vergessenheit geraten ist, hatte damals weitreichende Folgen im Parlament. Von Sarah Mühlberger

  • (Quelle: dpa/Burgi)

    Video | Höhere Strafen 

    Handyverbot am Steuer verschärft

    Wer am Steuer mit seinem Telefon hantiert, muss künftig mit härteren Strafen rechnen: Bei Verstößen werden in Zukunft 100 Euro statt bislang 60 Euro fällig. In bestimmten Fällen drohen sogar ein doppelt so hohes Bußgeld und Fahrverbot.

  • Wahlplakate der SPD, der Grünen und der Linkspartei in Berlin. (Quelle: imago/Ipon)

    Wahlkampfabschluss der Parteien 

    Schlussspurt um die Wählergunst

    Viele Monate waren sie auf Stimmenfang, zwei Tage vor der Bundestagswahl haben jetzt fast alle großen Parteien offiziell ihren Wahlkampf beendet. Überraschendes wurde dabei nicht  gesagt. Die Berliner Verbände werben am Samstag noch einmal um die Gunst der Wähler.

  • Martina Mieritz im Gespräch mit einem Anwohner (Quelle: rbb/Anton Stanislawski)

    Bürgermeisterwahlen in Brandenburg 

    Wahlkampf am Gartenzaun

    Während Bundespolitiker große Hallen und Plätze füllen, geht es bei der Bürgermeisterwahl weitaus beschaulicher zu. Ein Plausch am Gartenzaun kann wahlentscheidend sein, wie ein Besuch in Zeuthen zeigt. Von Antonia Märzhäuser und Anton Stanislawski

  • Die Erstaufnahmeeinrichtung in Eisenhüttenstadt (Quelle: rbb/Brandenburg aktuell)

    Hatten Brandenburger Erstaufnahme verlassen 

    Bislang zehn verschwundene Flüchtlinge wieder aufgetaucht

    50 Flüchtlinge hatte die Brandenburger Polizei in einem Schleuser-Lkw entdeckt und in die Erstaufnahme nach Eisenhüttenstadt gebracht. Doch am nächsten Tag waren 48 von ihnen verschwunden. Nach und nach tauchen sie bei Behörden in anderen Bundesländern auf.

  • Amri-Untersuchungsausschuss hört erste Zeugen 

    Viele Fragen, aber wenig Antworten

    Wie schwer waren die Pannen der Polizei bei der Überwachung des späteren Attentäters Amri? Dieser Frage gehen in Berlin ein Sonderermittler, polizeiinterne Aufklärer sowie ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss nach. Dieser hatte Freitag erstmals Zeugen geladen.

  • Screenshot: Wahlaufruf der Kooperative Berlin. (Quelle: Kooperative Berlin)

    Kampagne "Geiler Wählen" 

    Auf Pornoseiten für die Demokratie

    "Geht wählen" hört man dieser Tage überall. Seit Kurzem gibt es Wahlaufrufe aber auch da, wo man sie wirklich nicht erwartet: Auf Pornoseiten. "Geiler Wählen" heißt die Kampagne. Dahinter stecken Berliner Medienmacher. Von Anton Stanislawski

  • Eine Richterrobe hängt am 06.08.2014 in Berlin in einem Raum eines Gerichts auf einem Bügel an einem Schrank neben vielen Aktenordnern (Quelle: dpa/ Jens Kalaene)

    Bundesverwaltungsgericht verweist Verfahren nach Karlsruhe 

    Berliner Besoldung war möglicherweise doch verfassungswidrig

    Richter, Polizisten und Feuerwehrleute in Berlin sind in der Vergangenheit womöglich nicht angemessen bezahlt worden. Dafür gebe es Indizien, finden die Bundesverwaltungsrichter in Leipzig. Acht Verfahren von Berliner Klägern verweisen sie nun an die höchste Instanz.

  • Symbolbild: Außenansicht der vietnameischen Botschaft in Berlin. (Quelle: imago/Steinach)

    Nach Verschwinden eines Geschäftsmannes in Berlin 

    Bundesregierung weist einen weiteren Vietnamesen aus

    Im Juli wurden im Berliner Tiergarten ein Mann aus Vietnam und eine Frau gewaltsam in ein Auto gezogen. Später wurden sie in Hanoi gesehen. Eine Entführung, sagt die Bundesregierung und weist daher jetzt einen zweiten Vietnamesen, einen Diplomaten, aus.

  • Quelle: rbb

    Video | Bundestagswahl 2017 

    Wie wählt man korrekt?

    Um zu wissen, wie man "richtig" wählt, ist Einiges zu beachten – etwa, dass die Zweitstimme die wichtigere Stimme ist. Denn nur die Zweitstimme entscheidet über die prozentuale Verteilung der Sitze im Bundestag. Die Erststimme dagegen entscheidet darüber, welche Politiker aus den 299 Wahlkreisen direkt in den Bundestag einziehen.

  • Brandenburger Landesflagge weht über der Oder bei Angermünde. (Quelle: imago/photo 2000)

    Namen für neue Landkreise gesucht 

    Dahmeland-Fläming? Oder doch Märkisch-Chantal?

    Bis Ende des Jahres soll die Kreisreform in Brandenburg beschlossene Sache sein - trotz des erbitterten Protestes. Innenminister Schröter will die Kreise nun immerhin selbst über ihre neuen Namen entscheiden lassen. Aber auch rbb|24-Nutzer haben da Vorschläge.

  • Feuerwehrleute gehen am 15.09.2017 in Kloster Lehnin (Brandenburg) zur Trauerfeier für die Anfang September bei einem Einsatz auf der A2 ums Leben gekommenen Feuerwehrleute. (Quelle: Bernd Settnik/dpa)

    Nach dem Unfalltod zweier Feuerwehrleute 

    Schröter will bessere Witwenrente für freiwillige Feuerwehren

    Wenn ein freiwilliger Feuerwehrmann stirbt, erhalten die Hinterbliebenen deutlich weniger Geld als die Hinterbliebenen eines Berufsfeuerwehrmannes. Das ist ungerecht, findet Brandenburgs Innenminister Schröter - und will nun die Innenminister davon überzeugen, die Versorgung bundesweit anzugleichen.

  • Drohbrief an Hans-Christian Ströbele von Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Ströbele/Weeger)

    Kurz vor der Bundestagswahl 

    Politiker erhalten Drohbriefe mit Pulver und Rasierklingen

    Drohbriefe gehören für viele Politiker zum Alltag - doch die Briefe, die jetzt bei mehreren Abgeordneten im Briefkasten lagen, wirken besonders bedrohlich. Eines der Schreiben erreichte auch Hans-Christian Ströbele von den Grünen.

  • Julia Hübner, Stella Bauhaus, Shai Hoffmann und Jakob Mader vor dem Bus der Begegnungen

    "Bus der Begegnungen" 

    Politisches Dating im Doppeldecker

    Menschen zusammenbringen, miteinander ins Gespräch kommen, für eine offene Gesellschaft werben – all das wollten die Initiatoren des "Bus der Begegnungen", während sie im roten Doppeldecker durchs Land tourten. Der Gründer erzählt, ob dieser Plan aufgegangen ist.

  • Martin Sonneborn von "Die Partei" (Quelle: dpa)

    Kein falscher Rechenschaftsbericht 

    "Die Partei" muss nicht zahlen

    Der Satirepartei "Die Partei" bleibt eine existenzbedrohende Strafzahlung von rund 400.000 Euro erspart. Das hat das Berliner Verwaltungsgericht entschieden. In dem Prozess ging es um einen Rechenschaftsbericht, der von der Bundestagsverwaltung beanstandet worden war.