(Quelle: dpa/Burgi)

Video | Höhere Strafen - Handyverbot am Steuer verschärft

Wer am Steuer mit seinem Telefon hantiert, muss künftig mit härteren Strafen rechnen: Bei Verstößen werden in Zukunft 100 Euro statt bislang 60 Euro fällig. In bestimmten Fällen drohen sogar ein doppelt so hohes Bußgeld und Fahrverbot.

Wahlplakate der SPD, der Grünen und der Linkspartei in Berlin. (Quelle: imago/Ipon)

Wahlkampfabschluss der Parteien - Schlussspurt um die Wählergunst

Viele Monate waren sie auf Stimmenfang, zwei Tage vor der Bundestagswahl haben jetzt fast alle großen Parteien offiziell ihren Wahlkampf beendet. Überraschendes wurde dabei nicht  gesagt. Die Berliner Verbände werben am Samstag noch einmal um die Gunst der Wähler.

Martina Mieritz im Gespräch mit einem Anwohner (Quelle: rbb/Anton Stanislawski)

Bürgermeisterwahlen in Brandenburg - Wahlkampf am Gartenzaun

Während Bundespolitiker große Hallen und Plätze füllen, geht es bei der Bürgermeisterwahl weitaus beschaulicher zu. Ein Plausch am Gartenzaun kann wahlentscheidend sein, wie ein Besuch in Zeuthen zeigt. Von Antonia Märzhäuser und Anton Stanislawski

Bildergalerien aus Politik und Gesellschaft

RSS-Feed
Quelle: rbb

Video | Bundestagswahl 2017 - Wie wählt man korrekt?

Um zu wissen, wie man "richtig" wählt, ist Einiges zu beachten – etwa, dass die Zweitstimme die wichtigere Stimme ist. Denn nur die Zweitstimme entscheidet über die prozentuale Verteilung der Sitze im Bundestag. Die Erststimme dagegen entscheidet darüber, welche Politiker aus den 299 Wahlkreisen direkt in den Bundestag einziehen.

Julia Hübner, Stella Bauhaus, Shai Hoffmann und Jakob Mader vor dem Bus der Begegnungen

"Bus der Begegnungen" - Politisches Dating im Doppeldecker

Menschen zusammenbringen, miteinander ins Gespräch kommen, für eine offene Gesellschaft werben – all das wollten die Initiatoren des "Bus der Begegnungen", während sie im roten Doppeldecker durchs Land tourten. Der Gründer erzählt, ob dieser Plan aufgegangen ist.

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Kinder spielen in einer Schule in Berlin (Quelle: dpa/Maja Hitij)

    Anmeldung ab Anfang Oktober 

    Berlin-Mitte ändert Einschulungsbereiche der Grundschulen

    Die Schulanmeldungen für 2018 beginnen ab Anfang Oktober. Die Einschulungsbereiche in Berlin-Mitte werden vorher noch schnell geändert. Die Wege werden für Grundschulkinder wieder kürzer. Damit dürfte auch die Zahl der klagenden Eltern zurückgehen.

  • Mobile Überwachungskamera der Polizei am 21.09.2017 in Berlin (Quelle: dpa/Paul Zinken)

    Polizei zeigt neue mobile Technik 

    Berliner Überwachungskameras haben jetzt Räder

    Kotti, Alex und RAW-Gelände stehen demnächst unter besonderer Aufsicht: Die Polizei will dort - und an anderen kriminalitätsbelasteten Orten - mobile Überwachungskameras installieren. Das schreckt ab, ist sich der Polizeipräsident sicher.

  • Brandenburger Rathäuser: Herzberg, Treuenbrietzen, Nauen. (Quelle: imago)

    Übersicht | Bürgermeisterwahl am 24. September 

    Brandenburger bestimmen 34 neue Rathauschefs

    Brandenburg hängt nicht nur voller Wahlplakate für die Bundestagswahl. In fast drei Dutzend Städten und Gemeinden wird auch für die Kandidaten geworben, die auf den Chefsessel im Rathaus wollen. Wer am Sonntag wo antritt - eine Übersicht.

  • Mann mit schwarzer Mütze (Foto: rbb/Anton Stanislawski)

    Wahl-Umfrage in Neu-Hohenschönhausen 

    Zwischen AfD und Tierschutzpartei

    Berlin-Neu-Hohenschönhausen: Breite Verkehrsschneisen, Plattenbauten, Ost-Charme. Und die politische Stimmung kurz vor der Bundestagswahl? Glaub man den Vorurteilen herrschen hier Politikverdrossenheit, Verbitterung und rechtes Gedankengut. Stimmt das?  

  • Wahlhelfer sortieren am 14.09.2017 in Köln (Nordrhein-Westfalen) die roten Wahlbriefe mit den abgegebenen Stimmen für die Bundestagswahl 2017. (Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa)

    Empfehlung der Landeswahlleiterin 

    Briefwahl: Umschlag sollte heute in die Post

    Jeder vierte Berliner will per Brief mitentscheiden, ob Angela Merkel Bundeskanzlerin bleibt oder nicht. Doch alle Briefwähler, die ihren Wahlumschlag noch nicht abgeschickt haben, müssen sich sputen - sonst landet die Stimme im Lager der Nichtwähler.

  • Stühle stehen in einer Schule nach Unterrichtsende auf den Tischen. (Foto: dpa/ Caroline Seidel)

    Video | "Unqualifizierte" Lehrkräfte 

    Wie gut sind die Quereinsteiger?

    Nicht nur in Berlin, auch in Brandenburg fehlt es an qualifizierten Lehrkräften. Deshalb haben die Schulen landesweit 216 Quereinsteiger eingestellt. Doch nun bemängeln reguläre Lehrkräfte die pädagogische Qualität der Seiteneinsteiger.

  • Ein Plakat, dass für die Offenhaltung von Tegel wirbt, steht an der Karl-Marx-Allee (Quelle: dpa/Wolfgang Krumm)

    Streit mit Innenverwaltung vorerst beigelegt 

    Pro-Tegel-Bündnis reicht Angaben zur Ryanair-Spende nach

    Rechtliche Konsequenzen hatte Innensenator Geisel angedroht, wenn das Bündnis Berlin braucht Tegel nicht endlich die Unterstützung durch Ryanair offenlegt. Mehrfach waren Fristen verschoben worden. Am Mittwoch lieferte das Bündnis nun die Details. Von Tina Friedrich

  • Der frühere Justizsenator Thomas Heilmann (CDU) (Quelle: dpa/Sophia Kembowski)

    Linke erhebt Vorwürfe gegen früheren CDU-Senator 

    "Das ist kein Fall Koppers - das ist ein Fall Heilmann"

    Unter Ex-Justizsenator Heilmann wurde eine Kommission eingesetzt, um einen neuen Generalstaatsanwalt auszusuchen. Nach der Wahl erneuerte Neu-Senator Behrendt das Gremium, das dann Margarethe Koppers bestimmte. Die CDU witterte Filz - nun wittert die Linke zurück.

  • Pierre Baigorry alias Peter Fox in der radioeins Dachlounge

    Peter Fox über den Bundestagswahlkampf 

    Weniger Feindbilder, mehr Visionen

    #GehtAuchAnders, sagen Künstler wie Peter Fox von der Band Seeed. Zusammen mit anderen Kreativen hat er die gleichnamige Initiative für mutigere Politik gegründet. Im derzeitigen Bundestagswahlkampf fehlen dem Berliner die wirklich wichtigen Themen.

  • Ein Auto fährt am 26.11.2015 in Berlin an einem Baum mit Weihnachtsbeleuchtung vorbei (Quelle: Lukas Schulze/dpa)

    Berlin will E-Taxis stärker fördern 

    Da schnurrt der Taxifahrer

    Berlin will die Umrüstung von Taxis auf Elektro-Antrieb fördern. Das kündigte der Regierende Bürgermeister Müller nach einem Mobilitätsgipfel mit Vertretern der Wirtschaft an. Im Mittelpunkt stand die Frage, wie man Fahrverbote wegen der hohen Schadstoffbelastung noch verhindern kann.

  • Eine Hand steckt einen Stimmzettel in eine Wahlurne (Bild: imago/Steffen Schellhorn)

    Video | Bürgermeisterwahlen am 24. September 

    Superwahlsonntag in 35 Orten

    Am 24. September findet nicht nur die Bundestagswahl statt. An diesem Tag werden in 35 Städten und Gemeinden in Brandenburg auch die Bürgermeister gewählt. Dazu starten wir eine kurze Serie.

  • Muna Frank und Michael Schulz in Reinickendorf

    Bundestagswahl | Die Grauen 

    Eine Partei auf Verjüngungskurs

    Die Grauen haben ein Imageproblem. Sie werden für älter gehalten als sie sind. Dabei gibt es die Partei seit gerade einmal vier Monaten. Im Mai haben sie sich von den Grauen Panthern abgespalten und sind seitdem auf Verjüngungskurs. Von Antonia Märzhäuser

  • 6 Frauen für Berlin und Brandenburg (Quelle: rbb|24)

    rbb-Wahlhearing 

    Spitzenkandidatinnen wollen mehr Polizisten im Land

    Im rbb-Wahlhearing haben sich sechs Spitzenkandidatinnen der großen Parteien aus Berlin und Brandenburg den Fragen von Moderatoren und Bürgern gestellt. Alle sprachen sich für die Stärkung der Polizei aus. Uneins war man sich dagegen beim Thema Integration.

  • Pogida Organisator Christian Müller spricht am 27.01.2016 in Potsdam (Brandenburg) vor dem Bahnhof (Quelle: dpa)

    Untergetaucht auf Fuerteventura 

    Pogida-Gründer Müller wartet in Spanien auf Auslieferung

    Seit Monaten wurde Christian Müller - Gründer der Pogida-Bewegung - mit internationalem Haftbefehl gesucht. Anfang September haben ihn spanische Ermittler auf Fuerteventura festgenommen. Er wartet nun auf seine Auslieferung nach Brandenburg.

  • Tegel in der Urania, Publikum mit Abstimmungskarten (Quelle: rbb|24)

    Podiumsdiskussion zum Flughafen-Weiterbetrieb 

    Tegel bringt den Saal zum Brodeln

    Es wird tosend applaudiert, gebuht, gepfiffen, gejohlt. Wenige Tage vor dem Volksentscheid bewegt der Weiterbetrieb des Flughafens Tegel die Berliner wie kaum ein anderes Thema, wie sich am Dienstagabend in der Urania zeigte. Von Andrea Marshall

  • Der Lkw, auf dem 51 Menschen nach Deutschland geschleust wurden, wird am 16.09.2017 auf dem Gelände der Bundespolizei in Frankfurt (Oder) untersucht. (Quelle: dpa/patrick Pleul)

    Verwandte sollen vor Ort gewesen sein 

    Brandenburg will nach verschwundenen Flüchtlingen fahnden

    Der Aufenthaltsort der 48 aus Eisenhüttenstadt verschwundenen Flüchtlinge ist weiter unklar. Wenn sie sich nicht innerhalb einer Woche melden, sollen sie zur Fahndung ausgeschrieben werden, hat das Brandenburger Innenministerium nun vorgeschlagen.

  • Die Schauspielerin Jasmin Tabatabai bei einer Kundgebung gegen den Flughafen Tegel an der Urania in Berlin-Schöneberg (Quelle: imago/Christian Ditsch)

    Protestmarsch auf dem Ku-Damm 

    Trittin nennt Tegel "Diesel unter den Flughäfen"

    Mehrere hundert Menschen haben am Dienstag gegen die Offenhaltung des Flughafens Tegel protestiert. Über den Ku-Damm marschierten sie zur Urania, wo eine öffentliche Debatte zum Flughafen stattfand. Kritische Worte fand auch der Grünen-Politiker Jürgen Trittin.

  • RAW-Gelände in Berlin-Friedrichshain (Quelle: imago/Schoening)

    Kriminalität in Berlin 

    Mobile Videoüberwachung startet an Brennpunkten

    Nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt hatte Innensenator Geisel (SPD) mehr Videoüberwachung angekündigt. Jetzt soll es losgehen: An mehreren kriminalitätsbelasteten Orten wie dem RAW-Gelände kommen mobile Videowagen zum Einsatz.

  • Historischer Kandelaber an der Karl-Marx-Allee in Berlin-Friedrichshain (Quelle: dpa/Schoening)

    Laternen auf der Karl-Marx-Allee 

    Frisch sanierte Kandelaber sind schon wieder angeschlagen

    Die Erneuerung der Kandelaber an der Karl-Marx-Allee hat zehn Jahre lang gedauert - erst Anfang 2016 waren die über 200 Laternen komplett ausgetauscht. Doch nun sind viele der Laternen wieder beschädigt - und laut Senat wird sich daran vorerst auch nichts ändern.

  • Altbauten in Berlin-Kreuzberg (Quelle: imago/Schoening)

    Deckelung der Mieten 

    Berliner Landgericht: Mietpreisbremse verfassungswidrig

    Die ohnehin umstrittene Mietptreisbremse ist am Dienstag vom Berliner Landgericht als verfassungswidrig eingestuft worden. Zur Begründung hieß es, sie führe zu einer Ungleichbehandlung von Vermietern. Dies widerspreche dem Grundgesetz.

  • Blick von oben auf Berlins Mitte (Quelle: imago)

    Trotz Deckelung in Berlin 

    Mieterverein klagt über "massive Welle" von Mieterhöhungen

    Bei Neuvermietungen kassieren die Vermieter in Berlin mehr, als sie dürfen - das ist die Bilanz des Mietervereins vom Dienstag. Überhaupt würden sich viele Wohnungsbesitzer einen "kräftigen Schluck aus der Pulle" genehmigen, so Geschäftsführer Wild.

  • Asylbewerberheim in Eisenhüttenstadt (c) dpa

    Interview | Verschwundene Flüchtlinge  

    "Haft wäre nicht zulässig gewesen"

    50 illegal eingereiste Flüchtlinge brachte die Bundespolizei am Sonnabend in die Erstaufnahmestelle nach Eisenhüttenstadt. Doch kurze Zeit später waren sie von dort verschwunden. Das ist nicht ungewöhnlich, sagt Reinhard Marx, Anwalt für Migrationsrecht.

  • Symbolbild: Schwule und Lesben versammeln sich zum Gedenken der Opfer des Anschlags auf den Homosexuellen-Klub PULSE in Orlando vor dem in Regenborgenfarben angestrahlten Berliner Brandenburger Tor. (Quelle: imago/Seeliger)

    Wahlstudie zu Lesben und Schwulen 

    Auf wen die queere Community bei der Wahl setzt

    Weil das Wahlverhalten queerer Menschen kaum erforscht ist, haben Wissenschaftler jetzt in einer Umfrage danach gefragt. Das Ergebnis zeigt: Die AfD würde an der Fünf-Prozent-Hürde scheitern. Lesben und Schwule favorisieren drei Parteien. Von Klaas-Wilhelm Brandenburg

  • Das Franzoesische Gymnasium Berlin Tiergarten / Mitte. (Quelle: dpa/Schöning)

    Personalrat stimmt Einsatz von Hausmeistern nicht zu 

    Berliner Bezirk Mitte ringt um Öffnung der Wahllokale in Schulen

    Wenn am Sonntag der Bundestag gewählt wird, könnten viele Bürgerinnen und Bürger in Berlin-Mitte vor geschlossenen Wahllokalen stehen. Hausmeister sollen am Sonntag zu Hause bleiben anstatt Schulen zu öffnen.

  • Beispielbild: Ein Wähler mit Laufschuhen in einer Wahlkabine in Berlin. (Quelle: imago/Lars Reimann)

    Behinderungen durch Berlin-Marathon 

    Wahlgang wird zum Hindernislauf

    Kein normaler Sonntag: Am 24. September finden Bundestagswahl und Berlin-Marathon parallel statt. Trotz verschiedener Maßnahmen müssen sich Zehntausende Wähler auf dem Weg zu ihrem Wahllokal auf Probleme einstellen.

  • Rettungsfahrzeuge am 16.09.2017 in Frankfurt (Oder) neben einem Zelt, in dem eingeschleuste Flüchtlinge betreut werden (Quelle: dpa/Patrick Pleul)

    Nur noch zwei Geflüchtete in Eisenhüttenstadt 

    Fast alle Flüchtlinge aus Schleuser-Lkw verschwunden

    Einen Laster mit mehr als 50 Flüchtlingen im Laderaum hat die Polizei am Wochenende in Brandenburg gestoppt. Sie wurden zunächst in die Zentrale Erstaufnahem in Eisenhüttenstadt gebracht - am Montag waren aber fast alle von ihnen offenbar untergetaucht.

  • Katrin Göring-Eckardt in der radioeins Dachlounge

    Grüne-Spitzenkandidatin Göring-Eckardt bei Radioeins 

    Ein bisschen Jamaika

    Mit der CDU und der FDP zu regieren, das mache so wenig Lust, wie als Kind sein Zimmer aufzuräumen, sagte die Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt am Montag. Ganz verschmähen würde sie eine "Jamaika"-Koalition offenbar trotzdem nicht.

  • Eine Lehrerin erklärt im Mathematik-Unterricht an der Tafel. (Quelle: dpa/Sebastian Kahnert)

    Sexuelle Orientierung abgefragt 

    Umfrage unter Berliner Lehrern sorgt für Empörung

    Der Umgang mit "Vielfalt und Diskriminierung" ist Thema einer Umfrage unter Berliner Lehrern im Auftrag der Bildungsverwaltung. Gefragt wird am Ende auch nach der sexuellen Orientierung der Befragten. Das sorgt für Kritik und Unverständnis.  

  • Die Beauftragte des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur (LAkD), Ulrike Poppe, spricht am 18.09.2017 in Potsdam während einer Pressekonferenz. (Quelle: dpa/Ralf Hirschberger)

    Abschied aus dem Amt 

    Poppe: Rehabilitierung von SED-Opfern muss länger möglich sein

    Brandenburgs Landesbeauftragte für DDR-Unrecht, Ulrike Poppe, scheidet aus dem Amt. Zum Abschied setzt sie sich nachdrücklich dafür ein, die Frist zur Rehabilitierung von SED-Opfern zu verlängern. Das Thema ist noch lange nicht auserzählt.

  • Şahin Azbak, Menschliche Welt Berlin, steht auf einer Straße in Berlin-Mitte. (Quelle: rbb/ Anton Stanislawski)

    Bundestagswahl | Menschliche Welt 

    Eine Partei, zu friedlich für Wahlkampf

    Mit Meditation in den Bundestag: Die Partei "Menschliche Welt" will durch inneren Frieden bessere Politik machen. Ihre Positionen ergeben sich von selbst, sagen sie, durch Allgemeinwohl-Orientierung und gesunden Menschenverstand. Von Anton Stanislawski

  • Lesbisches Paar küsst sich vor dem Brandenburger Tor (Quelle Archivbild: dpa/Sophia Kembowski)

    Start "Ehe für alle" am 1. Oktober 

    Friedrichshain-Kreuzberg bietet Trautag am Sonntag an

    Endlich startet die "Ehe für alle". Los gehts am 1. Oktober. Doch das ist ein Sonntag. Die heiratswilligen geleichgeschlechtlichen Paare müssen also noch warten. Nur nicht in Friedrichshain-Kreuzberg. Hier gibt es eigens einen außerordentlichen Trautag.

  • Vorschaubild: Ihre Wahl 2017. Livestream ab 20:15 Uhr. (Quelle: rbb)

    Livestream ab 20:15 Uhr 

    rbb-Wahlhearing mit Kandidatinnen aus Berlin und Brandenburg

    Das rbb-Wahlhearing vor der Bundestagswahl: Sechs Spitzenkandidatinnen der großen Parteien aus Berlin und Brandenburg stellen sich am Dienstagabend den Fragen von Moderatoren und Bürgern. Die Themen: Innere Sicherheit, Mieten, Rente und Integration.

  • Bundespolizei stoppt Schleuser-Lkw (Quelle: dpa / P. Pleul)

    Über 50 irakische Flüchtlinge in Lkw eingesperrt 

    Haftbefehl gegen mutmaßliche Schleuser erlassen

    Es waren erschütternde Bilder, die sich der Bundespolizei boten: Sie fanden bei einer Kontrolle mehr als 50 Flüchtlinge in einem Lastwagen auf der A12 bei Müllrose. Am Sonntag wurde gegen zwei mutmaßliche Schleuser Haftbefehl erlassen.

  • Ein Bild eines eingeklemmten Ferkels, das Tierschützer in der Schweinzuchtanlage in Günthersdorf bei Beeskow aufgenommen haben wollen (Quelle: rbb Fernsehen / Abendschau)

    Video | Missstände in Schweinezuchtbetrieb Günthersdorf 

    Großes Schweigen über arme Schweine

    Im Juli hatten Tierschützer mit gravierenden Bildern mutmaßliche Missstände in der Schweinezuchtanlage Günthersdorf aufgedeckt. Die Anlage darf jedoch weiterhin betrieben werden, auch wenn der zuständige Amtstierarzt Verstöße einräumt.