Thema
Die Nationalmannschaften der Länder Russland und Spanien bei einem Fussball-Freundschaftsspiel 2018 (Quelle: Imago/Medved)
Imago/Medved)

sportschau.de - Fußball-WM 2018: Auffällige Dopingproben sollen nicht ausreichend ausgewertet worden sein

Auffällige Dopingproben von mehreren Fußball-Nationalspielern aus dem vorläufigen Kader Russlands für die bevorstehende WM sollen nicht ausreichend verfolgt worden sein. Russische Funktionäre werden verdächtigt, Befunde vertuscht zu haben, die 2014 bei einer Razzia der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA sichergestellt worden waren. Die Probennummern und Spielernamen liegen der ARD-Doping-Redaktion vor.

Thema
Die Nationalmannschaften der Länder Russland und Spanien bei einem Fussball-Freundschaftsspiel 2018 (Quelle: Imago/Medved)
Imago/Medved)

sportschau.de - Fußball-WM 2018: Auffällige Dopingproben sollen nicht ausreichend ausgewertet worden sein

Auffällige Dopingproben von mehreren Fußball-Nationalspielern aus dem vorläufigen Kader Russlands für die bevorstehende WM sollen nicht ausreichend verfolgt worden sein. Russische Funktionäre werden verdächtigt, Befunde vertuscht zu haben, die 2014 bei einer Razzia der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA sichergestellt worden waren. Die Probennummern und Spielernamen liegen der ARD-Doping-Redaktion vor.

Bild in groß
Bildunterschrift