SPD-Vorsitzende Franziska Giffey (l) und Bettina Jarasch (r, Bündnis90/Die Grünen) sowie Katina Schubert (Die Linke) kommen vor der Fortsetzung der rot-grün-roten Koalitionsverhandlungen zu einem Pressegespräch (Quelle: dpa/Paul Zinken)
dpa/Paul Zinken

Vorstellung am Montag - Berliner SPD, Grüne und Linke einigen sich auf Koalitionsvertrag

Die Verhandlungen sind beendet, der Berliner Koalitionsvertrag steht und soll am Montag vorgestellt werden. Die designierte Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey teilte das auch in den sozialen Medien mit - und verärgerte so die Koalitionspartner.

Mediziner Team analysiert zusammen Covid-19 Test Proben im Labor bei Coronavirus Pandemie (Quelle: dpa/Robert Kneschke)
dpa/Robert Kneschke

In Südafrika entdeckte Corona-Mutation - Was wir bislang über die Omikron-Variante wissen

Seit dem Aufkommen von Delta hat keine neue Variante des Coronavirus so große Sorge ausgelöst wie das nun in Südafrika entdeckte Omikron. Bislang ist noch nicht eindeutig geklärt, ob die Mutante B.1.1.529 tatsächlich gefährlicher als Delta ist.

Unions Max Kruse ist sauer (imago images/osnapix)
imago images/osnapix

1:2 bei Eintracht Frankfurt - Union unterliegt in der Nachspielzeit

Union Berlin hat in der Fußball-Bundesliga mit der letzten Aktion bei Eintracht Frankfurt eine 1:2-Niederlage kassiert. Im Duell zweier Europapokal-Teilnehmer wirkten die Berliner müde - und hätten trotzdem fast noch einen Punkt ergattert.

Mehr zum Thema

Thema

Corona-Blog

Im Visier Verbrecherjagd in Berlin und Brandenburg #31 (Beide Hosts im Bild) (Quelle: rbb)
rbb

Folge 31 des rbb|24-Crime-Podcasts - Mord verjährt nicht

Im September 1987 wird in Berlin-Neukölln die 30-jährige Mutter Annegret getötet. Kann dieser ungeklärte Mordfall von den Ermittlern nach mehr als drei Jahrzehnten endlich gelöst werden? Folge 31 des rbb|24-Crime-Podcasts "Im Visier"

Cottbuser Klinikseelsorgerin Karen Martens (Quelle: rbb/Daniel Friedrich)
rbb/Daniel Friedrich

#Wiegehtesuns | Seelsorgerin aus Cottbus - "Für die Patienten wird es zu Weihnachten ganz schwierig"

Wegen der Corona-Pandemie herrscht in vielen Krankenhäusern Besuchsverbot. Bekannte und Verwandte dürfen nicht zu den Patienten. Weil Pfleger und Ärzte kaum Zeit für längere Gespräche haben, sind Klinik-Seelsorger:innen wie Karen Martens sehr gefragt.

Der Angeklagte (l) mutmaßliche ehemalige KZ-Wachmann sitzt im Gerichtssaal. Neben ihm steht sitzt Anwalt, Stefan Waterkamp. (Quelle: dpa/Christophe Gateau)
dpa/Christophe Gateau

Verhandlung wird Donnerstag fortgesetzt - 101-jähriger Angeklagter will im Brandenburger KZ-Prozess aussagen

Beihilfe zum Mord in 3.518 Fällen wird dem 101-jährigen Josef S. vorgeworfen, der im KZ Sachsenhausen als Wachmann gedient haben soll. Der Angeklagte bestreitet das - für den nächsten Verhandlungstag hat sein Anwalt eine Erklärung angekündigt.

Wetter

  • Heutewolkig5 °C
  • MObedeckt3 °C
  • DIbedeckt, Schneeregen5 °C
  • MIbedeckt, leichter Regen9 °C
  • DOstark bewölkt5 °C
  • FRstark bewölkt3 °C
  • SAbedeckt, Schneeregen3 °C
Wetterkarte und Aussichten

Nachrichten von tagesschau.de

RSS-Feed
  • Markus Söder
    ARD Berlin

    Corona-Liveblog: ++ Söder nennt Impfpflicht "einzige Chance" ++

    Bayerns Ministerpräsident Söder sieht in einer Impfpflicht die "einzige Chance" die Pandemie und damit auch die gesellschaftliche Spaltung zu beenden. Baden-Württemberg kündigt weitere Verschärfungen an. Die Entwicklungen im Liveblog.
  • Ein Krankenwagen wartet darauf, Corona- Patienten vom Flughafen Münster Osnabrück zu anderen Intensivstationen zu transportieren.
    AFP

    Fast 50 Corona-Patienten in andere Bundesländer verlegt

    In einem Großeinsatz sind fast 50 Corona-Intensivpatienten aus Bayern, Thüringen und Sachsen in andere Bundesländer verlegt worden. Bald könnte sogar der Transport in europäische Nachbarländer drohen, warnt ein Gesundheitsexperte.
  • Ein Arzt geht einen Flur in einem Krankenhaus entlang
    AP

    Klinik-Überlastung durch Corona: Wie andere Patienten leiden

    Die steigende Zahl an Covid-Patienten verschärft die Lage auf den Intensivstationen. Laut Krankenhausgesellschaft müssen deshalb inzwischen rund 75 Prozent der Kliniken planbare OPs verschieben - mit teils schweren Folgen für die Patienten.
  • Flughafen Amsterdam Schiphol
    picture alliance / ROBIN UTRECHT

    Omikron-Fälle in immer mehr Ländern

    Weltweit steigt die Zahl der Omikron-Fälle weiter an: Die Niederlande meldeten 13 positiv getestete Personen, Dänemark und Australien jeweils zwei - und auch bei dem Verdachtsfall in Hessen wurde die Corona-Variante nachgewiesen.
  • Flughafen in Kapstadt. Viele Schalter sind geschlossen.
    dpa

    Nicht nur die Omikron-Variante besorgt Südafrika

    Noch läuft das Leben in Südafrika weitgehend normal - trotz Omikron-Variante und steigender Fallzahlen. Doch die Angst wächst. Weil Touristen das Land verlassen, fürchten die Menschen um ihre Existenz. Von Jana Genth.
  • Wählerinnen und Wähler stehen für eine Volksabstimmung über das 3G-Zertifikat in der Schweiz an.
    dpa

    Volksabstimmung: Schweizer mehrheitlich für Corona-Maßnahmen

    Seit Wochen sorgt die Einführung eines Covid-Zertifikats in der Schweiz für erhitzte Gemüter. Nun hat die Regierung darüber abstimmen lassen - und von der Bevölkerung deutliche Zustimmung erhalten.
  • Karte mit Covid-19-Infektionen in den Landkreisen

    Coronavirus-Lage in Deutschland - aktuelle Zahlen

    Welche Landkreise sind momentan besonders betroffen? Wie ist die Tendenz beim Inzidenzwert? Wie läuft die Impfkampagne, und wie ist die Lage auf den Intensivstationen? Ein Überblick mit interaktiven Coronavirus-Karten und -Grafiken.
  • Corona-Fallzahlen

    Coronavirus weltweit: Aktuelle Fallzahlen zu Covid-19

    Wo nehmen die Neuinfektionen mit dem Coronavirus zu? Wo gibt es die meisten Todesfälle? Ein interaktiver Überblick von tagesschau.de zeigt die aktuellen Covid-19-Zahlen in mehr als 180 Ländern.
Spieler von Hertha und Augsburg diskutieren miteinander (Quelle: IMAGO/Jan Huebner)
IMAGO/Jan Huebner

Analyse | Remis gegen Augsburg - Hertha verliert vor spätem Ausgleich die Nerven

In einer turbulenten Nachspielzeit verschenkt Hertha BSC einen sicher geglaubten Sieg. Diskussionen über den Schiedsrichter sollten nicht über die Fehler der Mannschaft hinwegtäuschen. In den 90 Minuten zuvor zeigte Hertha spielerisch gute Ansätze. Von Till Oppermann

Top-Videos

Brandenburg - Nachrichten und Themen

Mehr aus Brandenburg

Politik

Mehr Politik

Videos