Video-Empfehlungen

Symbolbild: Ein Mann präsentiert eine Cannabis-Pflanze. (Quelle: dpa/Masin)
dpa/Masin

SPD will Modellprojekt beschließen - Berliner Innensenator Geisel für Cannabis-Freigabe

Die Berliner SPD will sich bei ihrem Parteitag für die Legalisierung von Cannabis aussprechen. Innensenator Geisel hat seinen Widerstand dagegen inzwischen aufgegeben. Eine aktuelle Studie behautet gar: Am legalen Rausch könne der Staat Milliarden verdienen.

Haupthalle des Flughafens Berlin Brandenburg BER (Quelle: Imago/Contini)
Imago/Contini

Wunsch nach Lockerung von Vorschriften - Ministerium will Baurecht für BER nicht ändern

Flughafenchef Lütke Daldrup will nach rbb-Recherchen einige TÜV-Auflagen lockern lassen, um mit der Fertigstellung des BER schneller voranzukommen. Dafür erntet er Empörung bei der Opposition - und eine klare Absage von Brandenburgs Bauministerin.

Das Nilpferd «Jedi» wird am Freitag (14.10.2011) von einem Pfleger vor dem Zirkus Voyage in Schwerin gefüttert. Das 30 Jahre alte und 2,5 Tonnen schwere Nilpferd hat in der Nacht zu Freitag friedlich an einer Hauptverkehrskreuzung in Schwerin gegrast und dadurch Autofahrer geschockt (Quelle: dpa/Klawitter)
dpa/Klawitter

Gericht hebt Senatsbeschluss für "Circus Voyage" auf - Zirkus darf trotz Tierschutzbedenken in Berlin gastieren

"Jedi" heißt das Flusspferd, an dessen Haltung sich die Berliner Innenverwaltung stört. Der Dickhäuter gehört gemeinsam mit weiteren Wildtieren zum "Circus Voyage". Dessen Gastspiel vor dem Berliner Olympiastadion war verboten worden. Jetzt ist es wieder erlaubt.

Wetter und Verkehr in Berlin und Brandenburg

  • Heuteleicht bewölkt6 °C
  • SOwolkig7 °C
  • MOstark bewölkt4 °C
  • DIstark bewölkt3 °C
  • MIstark bewölkt2 °C
  • DOwolkig2 °C
  • FRwolkig3 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • U-Bahn
        • U 1 und U 3

          Expandieren

          U 1 und U 3

          Bis incl. 18.11. ist der Zugverkehr zwischen Halleschem Tor und Schlesischem Tor unterbrochen. Es gibt einen Ersatzverkehr mit Bussen. Zwischen Schlesischem Tor und Warschauer Straße besteht ein Pendelverkehr im 10-Minuten-Takt.

          Einklappen
        • U 7

          Expandieren

          U 7

          Wegen Bauarbeiten ist der Bahnhof Zwickauer Damm bis voraussichtlich Ende Januar 2019 gesperrt. Zwischen Rudow und Zwickauer Damm fahren Busse. Die Buslinie 260 bzw. N7 (im Nachtverkehr) wird über die Neuköllner Straße zum Zwickauer Damm verlängert.

          Einklappen
        • S-Bahn
        • S 2

          Expandieren

          S 2

          In den Nächten 19./20.11 und 21./22.11. besteht jeweils von ca. 22:00 Uhr bis Betriebsschluss zwischen Blankenburg und Karow Ersatzverkehr mit Bussen.

          Einklappen
        • Bauarbeiten am Wochenende

          Expandieren

          Bauarbeiten am Wochenende

          S7 Vom 16.11. (Fr), ca. 22 Uhr bis 19.11. (Mo), ca. 1.30 Uhr fahren zwischen Westkreuz und Grunewald Busse. Zusätzlich besteht vom 17.11. (Sa), ca. 22 Uhr bis 19.11. (Mo), ca. 1.30 Uhr fahren zwischen Babelsberg und Potsdam Hbf Busse. Zur Umfahrung zwischen Friedrichstraße Wannsee und Potsdam Hbf bzw. Babelsberg die S1 nutzen. S25 Vom 16.11. (Fr), ca. 22 Uhr bis 19.11. (Mo), ca. 1.30 Uhr fahren zwischen zwischen Schönholz und Tegel Busse. S46 Vom 16.11. (Fr), ca. 22 Uhr bis 17.11. (Sa), ca. 5 Uhr fahren zwischen Königs Wusterhausen und Wildau Busse. S41, S42, S8, S85 Vom 16.11. (Fr), ca. 22 Uhr bis 19.11. (Mo), ca. 1.30 Uhr fahren zwischen Ostkreuz und Frankfurter Allee nur die S41 und S 42 - jeweils im 20-Minutentakt. S46 Vom 17.11. (Sa), ca. 5 Uhr bis 19.11. (Mo), ca. 1.30 Uhr fahren die Bahnen zwischen Königs Wusterhausen und Grünau nur im 30-Minutentakt. S3 In den Nächten 18./19.11. (So/Mo bis 22./23.11. (Do/Fr), jeweils ca. 22 Uhr - ca. 1.30 Uhr fahren zwischen Erkner und Rahnsdorf Busse.

          Einklappen
        • Regionalbahn
        • RE 3 und RE 66

          Expandieren

          RE 3 und RE 66

          Von Freitag, 16. 11., 22 Uhr bis Montag, 19.11. , 04.45 Uhr fallen die Züge zwischen Bernau und Berlin- Hauptbahnhof aus. Ersatzweise kann die S-Bahn genutzt werden.

          Einklappen
        • RE 6 und RB 55

          Expandieren

          RE 6 und RB 55

          Bis 16.11. halten die Züge in Richtung Hennigsdorf nicht in Velten. Es wird ein Ersatzverkehr mit Bussen angeboten. Von Freitag, 16.11., 23 Uhr bis Montag 19.11., 0.15 Uhr sowie von Freitag, 23.11., 23 Uhr bis Montag, 26.11., 0.15 Uhr werden die meisten Züge zwischen Hennigsdorf und Berlin-Spandau durch Busse ersetzt

          Einklappen
        • Freier Verkehr
        • Staugefahr
        • Stau
        • Sperrung

        Stand: {{time}} Uhr – in Kooperation mit der VMZ Berlin.

        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • Blitzer- und Verkehrsmeldungen nehmen wir sehr gerne von Ihnen entgegen unter: 0331 - 70 99 888. Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt.

          Expandieren

          Blitzer- und Verkehrsmeldungen nehmen wir sehr gerne von Ihnen entgegen unter: 0331 - 70 99 888. Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt.

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Kanzlerin Angela Merkel unterhält sich mit Spielern des Basketball-Zweitligisten Niners in Chemnitz.
        dpa

        - Merkel in Chemnitz: Viele Fragen, viel Frust

        Kanzlerin Merkel hat bei ihrem Besuch in Chemnitz die Bürger aufgefordert, gegen rechtsextremes Gedankengut aufzustehen. In Gesprächen mit den Bürgern erntete sie viel Lob - aber auch Unverständnis und Kritik. Von Angela Ulrich.
      • Die AfD-Fraktionschefin im Bundestag, Alice Weidel, und die stellvertretende Fraktionschefin Beatrix von Storch (rechts).
        CLEMENS BILAN/EPA-EFE/REX/Shutte

        - Europaparteitag in Magdeburg: Viel Weidel, wenig Europa

        Die Spendenaffäre um Fraktionschefin Weidel ist ein großes Thema auf dem Europaparteitag der AfD in Magdeburg. Der Bundesvorstand stellt sich hinter sie. Weidel selbst weist alle Vorwürfe zurück. Von Isabel Reifenrath.
      • Werbung für den 5G-Standard
        AP

        - Mobilfunkstandard 5G: Höhere Auflagen für Netzbetreiber

        Bei der Einführung des Mobilfunkstandards 5G nimmt die Bundesnetzagentur die Betreiber nun stärker in die Pflicht. Bis Ende 2024 soll an Bundes- und Landstraßen sowie an Zugstrecken schnelles mobiles Internet verfügbar sein.
      • Mast mit verschiedenen Antennen von Mobilfunkanbietern
        dpa

        - Wie die 5G-Versteigerung abläuft

        Sie ist für Frühjahr 2019 geplant und soll sich über mehrere Wochen hinziehen: Die Auktion für die Frequenzen des neuen Mobilfunkstandards 5G. Was passiert bei der Versteigerung und was kann die Technik?
      • Euro-Münzen
        dpa

        - Eurozonen-Budget: Deutschland und Frankreich einig

        Krisen vorbeugen und ökonomische Unterschiede ausgleichen: Dafür soll ein gemeinsamer Haushalt der Euro-Staaten sorgen. Deutschland und Frankreich haben sich nun auf einen Plan geeinigt. Von C. Feld und M. Rödle.
      • Berufsverkehr in Stuttgart
        dpa

        - Kommentar zu Fahrverboten: Die Justiz ist nicht der Buhmann

        Der Ärger um die Dieselfahrverbote ist groß - in der Politik, in der Industrie und erst recht bei den Autobesitzern. Doch mit den Gerichten trifft die Wut und Kritik die Falschen, meint Frank Bräutigam.
      • Ein Zapfhahn an einer Tankstelle mit der Aufschrift Diesel
        FRIEDEMANN VOGEL/EPA-EFE/REX/Shu

        - Daimler und VW wollen schnellere Diesel-Hardware-Nachrüstung

        Im Streit um Diesel-Nachrüstungen sind es nun offenbar die Autohersteller, die das Bundesverkehrsministerium quasi überholen wollen. Daimler und VW wollen die Technik schneller anbieten, als bislang geplant.
      • Brexit-Minister Stephen Barclay
        dpa

        - Britische Regierung: Der nächste Brexit-Minister

        Die britische Premierministerin May hat nach den Rücktritten in ihrem Kabinett Stephen Barclay als neuen Minister für den EU-Austritt präsentiert. Neue Arbeitsministerin wird eine alte Bekannte.
      Feiernde Menschen im Schwuz (Foto: rbb)
      rbb

      Fünf Jahre SchwuZ in Neukölln - Nachts die Welt verändern – oder wenigstens Neukölln

      Vor fünf Jahren zog das SchwuZ, Deutschlands größter queerer Club, von Kreuzberg nach Neukölln. Ausgerechnet zum fünften Jubiläum registriert die Polizei im Bezirk mehr Angriffe auf queere Menschen – der Club will trotzdem bleiben. Von Klaas-Wilhelm Brandenburg

      Videos

      Politik

      Mehr Politik