Videos

RSS-Feed
  • - Mahnwache für toten Radler

    Bei einer Mahnwache ist am Mittwoch in Berlin-Mitte an einen getöteten Radfahrer erinnert worden. Der 46-Jährige war am Montag an einer Kreuzung in der Nähe des Alexanderplatzes von einem abbiegenden Lastwagen erfasst und getötet worden - es war laut Polizei der zehnte Radfahrer, der in diesem Jahr auf Berlins Straßen starb. Geschätzt mehrere Hundert Menschen kamen am Unfallort zusammen und setzten sich auf die Straße.

  • - Hauptamtliche Sorben/Wenden-Beauftragte

    Von 2019 an gibt es hauptamtliche Sorben/Wenden-Beauftragte in drei brandenburgischen Landkreisen und Cottbus. Zudem sollen die Kreistage im angestammten Siedlungsgebiet darüber entscheiden, ob die Kreise einen zweisprachigen deutschniedersorbischen Namen tragen. Das entschied der Landtag am Mittwoch in Potsdam. Bei den drei Landkreisen handelt es sich um Spree-Neiße, Dahme-Spreewald und Oberspreewald-Lausitz.

  • - Pferd stirbt bei Unfall mit Auto

    Ein Pferd ist bei einem Zusammenstoß mit einem Auto am Mittwoch gestorben. Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein 32-Jähriger auf der Bundesstraße 96, als er auf Höhe Mückendorf (Teltow-Fläming) mit seinem Wagen mit dem Tier zusammenstieß. Das Pferd war auf die Fahrbahn geraten, da der Weidezaun zuvor von Unbekannten beschädigt worden war, wie ein Polizeisprecher sagte. Gegen den 32-Jährigen ermittelt nun die Polizei. Er besaß keinen Führerschein, wie sich später herausstellte.

  • - Brand in Potsdamer Kleingartenanlage

    Bei einem Brand in einer Kleingartenanlage in Potsdam sind zwei Menschen leicht verletzt worden. Nach Angaben der Polizei vom Mittwochmorgen hatte gegen Mitternacht zunächst ein Schuppen Feuer gefangen. Die Flammen griffen dann auf einen Bungalow und Bäume über. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Verletzten wurden mit Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht. Warum das Feuer ausbrach, ist noch unklar.

  • - Auto in Hellersdorf in Brand gesetzt

    Ein Auto ist in der Nacht zum Mittwoch in Berlin-Hellersdorf in Flammen aufgegangen. Die Polizei vermutet Brandstiftung. Ein Anwohner habe kurz nach Mitternacht in der Fercher Straße Rauch aus dem abgestellten Wagen auf einem Parkplatz bemerkt, sagte ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen. Die Feuerwehr konnte die Flammen am Heck des Fahrzeugs löschen und ein Übergreifen des Feuers auf andere Autos verhindern. Verletzt wurde niemand.

  • - Betrunkener belästigt Schülerinnen

    Ein Betrunkener hat drei Schülerinnen am Berliner Hauptbahnhof sexuell belästigt. Der 30-Jährige fasste, laut Polizei, zuerst zwei 15- und 16-jährigen Mädchen am Montagabend an den Po. Danach berührte er eine Mitschülerin (15). Die Mädchen machten durch Schreie auf sich aufmerksam und flüchteten zu einem vereinbarten Treffpunkt mit Mitschülern. Der Mann verfolgte sie, wurde aber vom Lehrer der Klasse festgehalten. Eines der Mädchen erlitt einen Schock und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

  • - Bauarbeiten: Zwei Monate Sperrung auf U1 und U3

    U-Bahnnutzer der Linien 1 und 3 müssen bis Mitte November mit Behinderungen rechnen. Seit Montag ist die Strecke zwischen den Stationen Hallesches Tor und Schlesisches Tor gesperrt. Nach Angaben der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) wurde zwischen den beiden Stationen ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Die Sperrung soll bis zum 18. November gelten. Grund für die Sperrung sind Bauarbeiten an dem rund 100 Jahre alten Hochbahn-Viadukt. 2019 sollen dort weitere Bauarbeiten folgen.

Wetter und Verkehr in Berlin und Brandenburg

  • Heuteleicht bewölkt30 °C
  • FRleicht bewölkt30 °C
  • SAwolkig18 °C
  • SOstark bewölkt, leichter Regen16 °C
  • MOwolkig, Regenschauer13 °C
  • DIwolkig14 °C
  • MIwolkig15 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Freier Verkehr
        • Staugefahr
        • Stau
        • Sperrung

        Stand: {{time}} Uhr – in Kooperation mit der VMZ Berlin.

        • U-Bahn
        • U 1 und U 3

          Expandieren

          U 1 und U 3

          Bis incl. 18.11. ist der Zugverkehr zwischen Halleschem Tor und Schlesischem Tor unterbrochen. Es gibt einen Ersatzverkehr mit Bussen. Zwischen Schlesischem Tor und Warschauer Straße besteht ein Pendelverkehr im 10-Minuten-Takt.

          Einklappen
        • U 7

          Expandieren

          U 7

          Wegen Bauarbeiten ist der Bahnhof Zwickauer Damm bis voraussichtlich Ende Januar 2019 gesperrt. Zwischen Rudow und Zwickauer Damm fahren Busse. Die Buslinie 260 bzw. N7 (im Nachtverkehr) wird über die Neuköllner Straße zum Zwickauer Damm verlängert.

          Einklappen
        • Regionalbahn
        • Aktuelles zur Regionalbahn

          Expandieren

          Aktuelles zur Regionalbahn

          Wegen einer Weichenstörung werden die Züge der Linie RE 6 ab Hennigsdorf (b. Berlin) von und nach Gesundbrunnen umgeleitet. Die Halte Falkensee, Spandau und Berlin Jungfernheide entfallen. Alternativ benutzen Sie bitte ab Falkensee die RB 10 bis Berlin Jungfernheide, sowie die S-Bahnen der Linien S 41 und S 42. Für die Züge der Tagesrandlage (RE 3637 und RE 3638) wird ein Ersatzverkehr mit Bus eingerichtet.

          Einklappen
        • RE 2

          Expandieren

          RE 2

          Vom 14.9., 15:45 Uhr, bis 15.9., 1:15 Uhr, sowie am 17.9. und 24.9. fallen einige Züge zwischen Berlin Ostkreuz und Königs Wusterhausen aus bzw. werden umgeleitet. Sie können auf die S-Bahn ausweichen.

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • Blitzer- und Verkehrsmeldungen nehmen wir sehr gerne von Ihnen entgegen unter: 0331 - 70 99 888. Wir wünschen eine gute Fahrt.

          Expandieren

          Blitzer- und Verkehrsmeldungen nehmen wir sehr gerne von Ihnen entgegen unter: 0331 - 70 99 888. Wir wünschen eine gute Fahrt.

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      Der SPD-Fraktionschef Mike Bischoff spricht im Landtag in Potsdam (Quelle: dpa/Bernd Settnik)
      dpa

      Etatdebatte im Brandenburger Landtag - SPD nennt mögliche Haushaltsklage "Unfug"

      Die Opposition im Brandenburger Landtag erwägt eine Klage gegen den Doppelhaushalt der Regierung, weil er über die Wahlen 2019 hinaus gehe. Bei der Debatte am Mittwoch verteidigte die SPD den Etat - und verwies auf die CDU in anderen Bundesländern.

      Drehorte der TV-Serie: Wo sich Berlin in das wilde "Babylon Berlin" verwandelt

      Politik

      Mehr Politik

      Videos