Top-Videos

Vier Menschen tragen ein Plakat auf dem "Hungern bis ihr ehrlich seid!" steht.
rbb|24
1 min

Video | Protest vorm Kanzleramt - Hungern fürs Klima

Wolfgang Metzeler hungert seit 28 Tagen in Berlin vor dem Kanzleramt. Schon in den vergangenen Jahren war er bei Aktionen der "Letzten Generation" dabei. Noch trinkt er Saft mit Salz. Er behält sich aber vor, auch darauf zu verzichten, wie er sagt.

Honeckers Regierungskrankenhaus, 2024
rbb

Video | Lost Places - Honeckers Regierungskrankenhaus

Tagelang wäre in diesem Gebäude im Bucher Stadtforst im Notfall ein autarkes Leben möglich gewesen - unabhängig von der Außenwelt. In dieser Folge von "Lost Places" besuchen das Regierungskrankenhaus von Erich Honecker.

Hertha-Spieler Fabian Reese feiert Treffer gegen Hansa Rostock (Quelle: IMAGO / Matthias Koch)
IMAGO / Matthias Koch

Analyse | Herthas 4:0 gegen Rostock - Wie ein Aufsteiger

Hertha BSC gewinnt gegen Hansa Rostock mit 4:0 und zeigt dabei eine der besten Saisonleistungen. Die Handgriffe von Trainer Pal Dardai zeigten Wirkung – vor allem die Hereinnahme eines bestimmten Spielers. Von Marc Schwitzky

Wetter

  • Heutewolkig23 °C
  • SOwolkig17 °C
  • MOwechselnd wolkig mit Schauern13 °C
  • DIwechselnd wolkig mit Schauern9 °C
  • MIwechselnd wolkig mit Schauern10 °C
  • DOleicht bewölkt10 °C
  • FRwolkig10 °C
Wetterkarte und Aussichten

Nachrichten von tagesschau.de

RSS-Feed
  • Archiv: Israels Armeesprecher Hagari bei einer Pressekonferenz
    AFP

    Iran greift Israel an

    Der Iran hat Drohnen und offenbar auch Raketen in Richtung Israel gestartet. Man sei für die Abwehr vorbereitet, erklärte das israelische Militär. Bis die Drohnen israelischen Luftraum erreichen, werde es einige Stunden dauern.
  • Die Iranische Flagge im Hintergrund
    AP

    Nahost-Liveblog: ++Irans Staatsmedien bestätigen Drohnenangriff ++

    Irans Staatsmedien haben den Vergeltungsschlag gegen Israel bestätigt. Angesichts des Drohnenstart aus dem Iran Richtung Israel hat der Irak seinen Luftraum gesperrt. Die Entwicklungen im Liveblog.
  • Ein Startgerät des Flugabwehrraketensystems "Patriot" steht auf dem Fliegerhorst in Kaufbeuren, Bayern. (Archivbild vom 17.06.2023)
    dpa

    Deutschland liefert Ukraine drittes "Patriot"-Flugabwehrsystem

    Zuletzt kam die Luftverteidigung der Ukraine stark an ihre Grenzen. Die Bundesregierung sagte daher nun das dritte "Patriot"-Flugabwehrsystem zu. Doch auch auf dem Boden berichtet das Militär von einer zugespitzten Lage.
  • Bundeskanzler Olaf Scholz
    dpa

    Ukraine-Liveblog: ++ Scholz bekräftigt Solidarität mit Ukraine ++

    Bundeskanzler Scholz hat Deutschlands Solidarität mit der Ukraine bekräftigt. Nach Angaben des Armeechefs hat sich die militärische Lage in der Ostukraine erheblich verschlechtert. Die Entwicklungen vom Samstag zum Nachlesen.
  • Sendungsbild Bauarbeiter AKW
    ARD-aktuell

    Ukraine baut zwei neue Atomreaktoren

    Immer wieder greift Russland gezielt die ukrainische Energieversorgung an - Nuklearanlagen allerdings nicht. Nun hat die Ukraine mit dem Bau von zwei neuen Atommeilern im Westen des Landes begonnen. Fertig dürften sie frühestens 2028 sein.
  • Scholz steigt in ein Flugzeug der Flugbereitschaft der Luftwaffe, um nach China zu reisen.
    dpa

    Scholz in China: Zwei Tage Wirtschaft, ein Tag Politik

    Kanzler Scholz reist heute zum zweiten Mal in seiner Amtszeit nach China. An zwei Tagen wird es um Wirtschaft gehen, nur an einem um Politik. Kritiker befürchten, dass dabei Themen wie Menschenrechte zu kurz kommen. Von Evi Seibert.
  • Archiv: Fahrschülerinnen mit Fahrlehrer
    picture alliance / dpa

    Führerschein ab 16 Jahren soll vorerst doch nicht kommen

    Die Ampelkoalition will das begleitete Fahren schon ab 16 Jahren ermöglichen. Das Führerscheinrecht liegt allerdings auf EU-Ebene: Dort setzte sich die Bundesregierung für ein Modellvorhaben ein - jedoch vergeblich.
  • Zahlreiche Autos und Lastwagen fahren bei grauem und diesigem Wetter über die Rader Hochbrücke. (Archivbild vom 19.01.2022)
    dpa

    Kritik an Wissings Äußerungen: "Desinformation" und "Panikmache"

    Nachdem Verkehrsminister Wissing seine Androhung von Fahrverboten verteidigt hat, hagelt es Kritik. Grünen-Politiker werfen ihm Desinformation vor. Auch die Wirtschaft sprach von Panikmache, die Debatte sei "Gift für den Einzelhandel".

Berlin - weitere Nachrichten

Mehr aus Berlin

Brandenburg - weitere Nachrichten

Mehr zu Brandenburg

Videos

Politik

Mehr Politik