Video-Empfehlungen

Ankommen in Berlin: Karim A. (Bild: rbb)
EJS

Video | Ankommen im Swing - Karim tanzt

Karim A. ist einer der besten Swingtänzer in Berlin. Noch vor wenigen Jahren war Paartanz für den Ägypter unvorstellbar. Doch der Swing hat ihn verändert. Von Christina Spitzmüller und Theresa Krinninger

 

Wetter und Verkehr in Berlin und Brandenburg

  • Heutebedeckt1 °C
  • SOwolkig0 °C
  • MObedeckt3 °C
  • DIstark bewölkt4 °C
  • MIstark bewölkt2 °C
  • DObedeckt3 °C
  • FRstark bewölkt4 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • U-Bahn
        • U 7

          Expandieren

          U 7

          Wegen Bauarbeiten ist der Bahnhof Zwickauer Damm bis voraussichtlich Ende Januar 2019 gesperrt. Zwischen Rudow und Zwickauer Damm fahren Busse. Die Buslinie 260 bzw. N7 (im Nachtverkehr) wird über die Neuköllner Straße zum Zwickauer Damm verlängert ---- Am Bahnhof Eisenacher Straße entfällt bis 12.5.19 der Halt in Richtung Rudow. Um den Bahnhof zu erreichen, fahren Sie bitte bis zum nächsten U-Bahnhof und von dort wieder zurück. Grund ist der Einbau eines Aufzugs.

          Einklappen
        • U 9

          Expandieren

          U 9

          Bis 21.12. entfallen sonntags bis donnerstags jeweils von 23 Uhr bis 3:50 Uhr die Züge zwischen Zoologischer Garten und Güntzelstraße. Es fahren Busse.

          Einklappen
        • S-Bahn
        • Aktuelles

          Expandieren

          Aktuelles

          S 46 und S41: Auf Grund einer Signalstörung in Westend kommt es zu Verspätungen und Zugausfällen.

          Einklappen
        • S 1, 2 und 25

          Expandieren

          S 1, 2 und 25

          In den Nächten 13./14.12 sowie 17./18.12. bis 20./21.12. entfallen jeweils von 22 Uhr bis Betriebsschluss die Züge zwischen Yorckstraße und Gesundbrunnen. Es fahren Busse; an der Friedrichstraße ist ein Umsteigen erforderlich.

          Einklappen
        • Regionalbahn
        • RE 5

          Expandieren

          RE 5

          Vom 22.12., 4:45 Uhr, bis 23.12., 17:45 Uhr, entfallen die Züge zwischen Oranienburg und Berlin Gesundbrunnen. Sie können auf die S-Bahn ausweichen.

          Einklappen
        • RE 10

          Expandieren

          RE 10

          In den Nächten Sonntag/Montag, 9./10. bis Donnerstag/Freitag, 20./21. Dezember, jeweils 19.30 – 5.30 Uhr Zugausfall zwischen Leipzig-Thekla und Eilenburg. Es fahren Busse.

          Einklappen
        • Freier Verkehr
        • Staugefahr
        • Stau
        • Sperrung

        Stand: {{time}} Uhr – in Kooperation mit der VMZ Berlin.

        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • Blitzer- und Verkehrsmeldungen nehmen wir sehr gerne von Ihnen entgegen unter: 0331 - 70 99 888. Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt.

          Expandieren

          Blitzer- und Verkehrsmeldungen nehmen wir sehr gerne von Ihnen entgegen unter: 0331 - 70 99 888. Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt.

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Demonstration während des UN-Klimagipfels in Kattowitz
        AP

        - Klimagipfel: UN-Konferenz wird erneut verlängert

        Eigentlich sollte die Weltklimakonferenz im polnischen Kattowitz schon gestern zu Ende gehen. Aber die Verhandlungen ziehen sich erneut in die Länge. Zentrale Streitpunkte sind weiter ungelöst.
      • Proteste linker und rechter Gruppen vor dem Parlamentsgebäude in Budapest
        REUTERS

        - Gegen neues Arbeitsgesetz: Gewaltsame Proteste in Ungarn

        Am dritten Tag in Folge haben in Ungarn Demonstranten gegen ein von der Regierung Orban geplantes Arbeitsgesetz protestiert. Dabei kam es erneut zu Ausschreitungen. Es handelt sich um die heftigsten Proteste seit mehr als zehn Jahren.
      • Die australische Botschaft in Tel Aviv
        ABIR SULTAN/EPA-EFE/REX/Shutters

        - Australien erkennt West-Jerusalem als Hauptstadt Israels an

        Australien erkennt West-Jerusalem als Hauptstadt Israels an. Das teilte Premier Morrison mit. Die Botschaft werde aber so lange in Tel Aviv bleiben, bis es ein Friedensabkommen mit den Palästinensern gebe.
      • Anhänger der jemenitischen Regierungstruppen in Hudeida. Foto vom 10. Dezember dieses Jahres.
        NAJEEB ALMAHBOOBI/EPA-EFE/REX

        - Jemen: Kämpfe trotz Waffenruhe in Hodeida

        Trotz vereinbarter Waffenruhe hat es in der jemenitischen Hafenstadt Hodeida offenbar vereinzelt Kämpfe gegeben. Der UN-Sondergesandte Griffiths forderte einen wirksamen Kontrollmechanismus für die Feuerpause.
      • US-Präsident Donald Trump und sein designierter Stabsleiter Mick Mulvaney, rechts
        SHAWN THEW/EPA-EFE/REX/Shutterst

        - Weißes Haus: Trump nominiert neuen Interims-Stabschef

        US-Präsident Trump will seinen bisherigen Haushaltsdirektor Mulvaney zum Interims-Stabschef im Weißen Haus machen. Er soll den scheidenden Stabschef Kelly ersetzen, dessen Verhältnis zu Trump sich zusehends verschlechtert hatte.
      • Europäischer Rat: Pressekonferenz des französischen Präsidenten Macron
        REUTERS

        - Ein Haushalt für die Eurozone

        Vor allem Frankreichs Präsidenten Macron ist dieser Beschluss ein Herzensanliegen: Die EU-Staats- und Regierungschefs haben sich auf einen Haushalt für die Eurozone verständigt. Nicht alle sind begeistert.
      • Teilnehmer des EU-Gipfels in Brüssel
        OLIVIER HOSLET/EPA-EFE/REX

        - Kommentar zur EU: Die letzte Chance vertan

        Vom Brexit abgesehen schafft es die EU kaum noch, gemeinsame Positionen zu finden, meint Malte Pieper. Der Letzte, der es versucht hat, Visionen zu entwerfen, wurde ausgebremst. Die EU geht kraftlos ins neue Jahr.
      • Außenansicht der Sophienkathedrale in Kiew
        picture alliance / dpa

        - Ukrainische Kirche wird von Moskau unabhängig

        Mit der heutigen Gründung einer ukrainisch-orthodoxen Landeskirche verliert das Moskauer Patriarchat an Einfluss. In dem Streit darüber geht es auch um die Macht in der Region. Von Christine Auerbach.
      Straßenbauarbeiten am Stadtrand von Bernau 2016 (Quelle: dpa/Settnik).)
      dpa/Bernd Settnik

      Brandenburg - Rot-Rot hält vorerst an Straßenausbaubeiträgen fest

      Wird die Straße neben einem erschlossenen Brandenburger Grundstück erneuert, muss der Besitzer des Landes Straßenausbaubeiträge zahlen. Einige Bundesländer haben diese Beiträge längst abgeschafft. Nicht so Brandenburg - zumindest vorerst.

      Mehr zum Thema

      Adventskalendergrafik zum 14. Dezember mit einem Ziehbrunnen aus dem 14. Jahrhundert (Bild: Marcus Behrendt)
      Marcus Behrendt

      Adventskalender - 14. Tür: Hoch das Wasser

      Nur der Experte erkennt, wenn ein Brunnen richtig alt ist. Alle anderen sehen nur: Hier gabs wohl mal Wasser. In Spandau steht Berlins ältester Ziehbrunnen. Berechtigt ist hier allerdings die Frage: aha, und nun?

      Mehr zum Thema

      Videos

      Politik

      Mehr Politik