Top-Videos

Sechs Fahrzeuge brannten am 08.07.2019 in der Caroline-Michaelis-Straße in Mitte. (Quelle: Morris Pudwell)
Morris Pudwell

Brandanschläge - In Berlin brannten dieses Jahr bereits 279 Fahrzeuge

Die Täter sind schwer zu fassen. Sie agieren blitzschnell und meist im Schutze der Dunkelheit. In Berlin gehen immer wieder Autos in Flammen auf. Die Hintergründe der Brände sind vielfältig: Versicherungsbetrug, private Rache, politische Anschläge.

Mehr zum Thema

Wetter und Verkehr in Berlin und Brandenburg

  • Heutewolkig, leichter Regen25 °C
  • DIheiter30 °C
  • MIheiter32 °C
  • DOsonnig33 °C
  • FRsonnig33 °C
  • SAheiter33 °C
  • SOwolkig, Regenschauer29 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • U-Bahn
        • U 1

          Expandieren

          U 1

          Jeweils sonntags bis donnerstags ist die Linie ab 22 Uhr zwischen Gleisdreieck und Uhlandstraße aufgrund von Bauarbeiten gesperrt. Zur Umfahrung nutzen Sie bitte zwischen Gleisdreieck und Wittenbergplatz die U2 und verlängerte U3. Zwischen Wittenbergplatz und Uhlandstraße stehen die Buslinien M19 und M29 zur Verfügung. Die Nachtsperrungen gelten vom 30.6. bis 13.12.

          Einklappen
        • U 7

          Expandieren

          U 7

          Wegen des Einbaus von Aufzügen fahren die Züge Richtung Spandau ohne Halt durch. Am Bahnhof Zwickauer Damm bis 6. September. Am Bahnhof Eisenacher Straße bis 23. September.

          Einklappen
        • S-Bahn
        • Aktuelles zur S-Bahn

          Expandieren

          Aktuelles zur S-Bahn

          Wegen einer Signalstörung im Bereich Yorckstraße kommt es auf den Linien S2 und S25 zu Verspätungen und vereinzelten Zugausfällen. Zusätzlich kommt es auf den Linien S2 und S26 zu folgenden Einschränkungen: Der 10-Minuten-Takt auf der Linie S2 besteht zwischen Lichtenrade und Marienfelde sowie zwischen Potsdamer Platz und Buch. Die Linie S26 verkehrt nur zwischen Anhalter Bahnhof und Waidmannslust

          Einklappen
        • S 5

          Expandieren

          S 5

          In den Nächten vom 22.07. bis 25./26.07. fahren Busse statt Bahnen zwischen Fredersdorf und Mahlsdorf jeweils ab 22 Uhr bis Betriebsschluss

          Einklappen
        • Regionalbahn
        • RE1

          Expandieren

          RE1

          An folgenden Tagen werden zahlreiche Züge durch Busse ersetzt bzw. muss alternativ die S-Bahn genutzt werden: Bis Donnerstag, 25. Juli, 5.00 Uhr zwischen Berlin-Ostbahnhof und Fangschleuse sowie zwischen Fürstenwalde (Spree) und Frankfurt (Oder) Von Donnerstag, 25. bis Samstag, 27. Juli, jeweils 8.15 – 19.45 Uhr zwischen Erkner und Fürstenwalde (Spree) Von Sonntag, 28. bis Mittwoch, 31. Juli, jeweils 7.00 – 18.15 Uhr zwischen Fürstenwalde (Spree) und Frankfurt (Oder)

          Einklappen
        • RE 3

          Expandieren

          RE 3

          Von Freitag, 26. Juli, 7.45 Uhr bis Sonntag, 28. Juli, 20.00 Uhr kein Zugverkehr zwischen Prenzlau/Eberswalde Hbf/Bernau (b Berlin) und Berlin Hbf. Im betroffenen Abschnitt können die S-Bahnen der Linien S 2, S 3, S 5, S 7 und S 9 genutzt werden. In Berlin Friedrichstraße ist ein Umstieg zwischen den S-Bahn-Linien notwendig. Außerdem werden an mehreren Terminen jeweils 22.00 – 5.30 Uhr zwischen Bernau (b Berlin) und Berlin Hbf Züge durch Busse ersetzt: - in den Nächten Montag/Dienstag, 29./30. Juli bis Donnerstag/Freitag, 1./2. August - in den Nächten Montag/Dienstag, 5./6. bis Mittwoch/Donnerstag, 7./8. August Beachten Sie die bis zu 43 Min. späteren Fahrzeiten der Busse.

          Einklappen
        • Freier Verkehr
        • Staugefahr
        • Stau
        • Sperrung

        Stand: {{time}} Uhr – in Kooperation mit der VMZ Berlin.

        • Antenne Blitzer Meldungen
        • auf der A 2 zwischen Netzen und Lehnin Richtung Berlin

          Expandieren

          auf der A 2 zwischen Netzen und Lehnin Richtung Berlin

          Einklappen
        • auf der A 13 Richtung Berlin zwischen Baruth und Teupitz

          Expandieren

          auf der A 13 Richtung Berlin zwischen Baruth und Teupitz

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Der britische Öltänker Stena Impero
        AP

        - Schifffahrt im Golf: London für europäische Schutzmission

        Großbritannien will Schiffe in der Straße von Hormus besser schützen. Nach der Festsetzung eines Tankers durch den Iran kündigte Außenminister Hunt eine gemeinsame Mission mit europäischen Verbündeten an.
      • Boris Johnson verlässt sein Büro.
        WILL OLIVER/EPA-EFE/REX

        - Abstimmung über May-Nachfolge beendet - Johnson Favorit

        Die Abstimmung bei den Tories ist beendet, morgen wird der Sieger verkündet. Vermutlich heißt er Boris Johnson. Wenn er tatsächlich neuer britischer Premier wird, wird er wohl viele Posten im Kabinett neu besetzen müssen.
      • Wolodymyr Selenskyj
        AP

        - Ukraine-Wahl: Präsident Selenskyj muss jetzt liefern

        Der ukrainische Präsident Selenskyj kann sich nach der Wahl auf eine breite Machtbasis im Parlament stützen. Die jungen, unerfahrenen Abgeordneten sind Chance und Risiko zugleich. Sabine Stöhr berichtet.
      • Wahlsieger Selenskyj und sein Team in Kiew
        AP

        - Ukraine: "Großes Bedürfnis nach neuen Gesichtern"

        Viele Ukrainer wünschten sich eine neue Politikerlandschaft im Parlament, sagt ARD-Korrespondent von Osten im tagesschau24-Interview. Mit der neuen Mehrheit im Rücken müsse Selenskyj aber schnell konkrete Ergebnisse vorweisen.
      • Die Notrufnummer 112 steht auf einem Krankenwagen des Roten Kreuzes
        picture alliance / David-Wolfgan

        - Spahn plant Reform: Was sich im Notfall ändern soll

        Grundsätzlich geht es darum, Patienten im Notfall besser zu versorgen. Im Detail plant Gesundheitsminister Spahn dafür eine ganze Reihe von Änderungen - beim Notruf 112 ebenso wie in der Notaufnahme. Von Claudia Plaß.
      • Roland und Rathaus in Bremen
        radiobremen/dpa

        - Weg für Rot-Grün-Rot in Bremen ist frei

        In Bremen kann die erste rot-grün-rote Landesregierung im Westen gebildet werden. Die Mitglieder der Linkspartei billigten das Bündnis in einer Urabstimmung. Parteitage von SPD und Grünen hatten dies bereits getan.
      • Junge Menschen demonstrieren in Berlin für mehr Klimaschutz (19. Juli)
        FELIPE TRUEBA/EPA-EFE/REX

        - "Fridays for Future" wirbt um Erwachsene

        Mit einer Aktionswoche im September will die "Fridays for Future"-Bewegung mehr Druck auf die Bundesregierung machen. Daran sollen ausdrücklich auch Erwachsene teilnehmen, sagte die Aktivistin Reemtsma.
      • Cannabis ist auch für medizinsche Zwecke gefragt.
        dpa

        - Cannabis auf Rezept: Viele Patienten gehen leer aus

        Seit zwei Jahren gibt es Cannabis auf Rezept. Doch es gibt zwei Probleme: Apotheken berichten von Versorgungsengpässen - und viele Patienten müssen den Wirkstoff selbst zahlen. Von Peter Sonnenberg.

      Videos

      Politik

      Mehr Politik