18.07.2018, Brandenburg, Potsdam: Diana Golze (Die Linke), Brandenburgs Gesundheitsministerin, äußert sich zu dem illegalen Handel mit Krebs-Medikamente aus Griechenland (Quelle: dpa/Pedersen)
dpa/Pedersen

Illegaler Handel mit Krebsmedikamenten - Gesundheitsministerin entzieht Lunapharm Betriebserlaubnis

Nach dem Skandal um gestohlene Krebsmedikamente hat Brandenburgs Gesundheitsministerin Diana Golze dem Pharmavertrieb Lunapharm die Betriebserlaubnis entzogen. Auch personelle Folgen werde es geben, erklärte die Linken-Politikerin am Freitag.

Videos

RSS-Feed
  • - Auf der Autobahn: Zwei Russen bitten um Asyl

    Bundespolizisten und polnische Grenzschützer haben am Freitag in einem polnischen Reisebus zwei russische Staatsbürger ohne Visum entdeckt. Die 31-jährige und ihr 30-jähriger Partner hatten lediglich russische Papiere dabei. Die Beamten leiteten ein Verfahren wegen Verdachts der unerlaubten Einreise ein. Weil die beiden in diesem Rahmen um Asyl baten, wurden sie wieder entlassen und erhielten eine Anlaufbescheinigung für die Erstaufnahmeeinrichtung in Eisenhüttenstadt.

  • - Trickbetrüger in Zehlendorf gibt sich als Polizist aus

    In Zehlendorf wurde am Donnerstag ein älteres Ehepaar von einem Trickbetrüger beraubt. Er gab sich am Telefon als Polizist aus und forderte die Senioren auf, Bargeld abzuheben und zusammen mit im Haus befindlichen Wertgegenständen vor die Tür zu legen. Andernfalls drohe eine hohe Strafe durch die Kriminalpolizei. Die Rentner kamen der Aufforderung nach, der Täter nahm die Beute und entkam unerkannt.

  • - Raubüberfall mit Pfefferspray im Monbijoupark

    Unbekannte haben in Berlin-Mitte eine 38 Jahre alte Frau und ihren 32-jährigen Begleiter überfallen und ausgeraubt. Nach Angaben der beiden Opfer hätten sich ihnen am späten Donnerstagabend im Monbijoupark zwei Männer genähert, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Unbekannten hätten die beiden mit Pfefferspray besprüht und ihnen die Rucksäcke entrissen. Der Mann konnte seinen Rucksack zurückholen, mit dem Rucksack der Frau entkamen die Täter.

  • - Uhren-Betrüger in Berlin-Gropiusstadt gefasst

    Der Berliner Polizei ist in Berlin-Gropiusstadt ein Betrüger ins Netz gegangen, der mit gefälschten Nobel-Uhren gehandelt hat. Der 31-Jährige hatte für den Verkauf von zwei Plagiaten an ein Düsseldorfer Unternehmen bereits 8.000 Euro kassiert. Danach wollte er dem Uhren-Händler angebliche Nobel-Uhren im Wert von 100.000 Euro unterschieben. Der mutmaßliche Betrüger wurde bei der vereinbarten Übergabe festgenommen.

  • - Patient aus Maßregelvollzug entwichen

    Ein Insasse des Maßregelvollzugs ist am Donnerstag in Brandenburg (Havel) aus dem Maßregelvollzug geflohen. Der 28-Jährige entkam während eines begleiteten Ausgangs im Stadtzentrum, teilte die Polizei mit. Nach ihm wird jetzt intensiv gesucht. Den Angaben zufolge handelt es sich bei dem Flüchtigen um den Mann, der im November 2014 bei einer Fahrkartenkontrolle in einem ICE bei Nauen mit einer Schreckschusswaffe um sich geschossen hatte.

  • - Polizei nimmt Autoeinbrecher auf frischer Tat fest

    Auf frischer Tat haben Polizisten einen Dieb festgenommen, der in Berlin-Prenzlauer Berg elektronische Teile aus mehreren Autos gestohlen hat. Einem Anwohner war am Donnerstag gegen 3.30 Uhr zwischen geparkten Wagen ein verdächtiger Unbekannter aufgefallen. Die eintreffenden Polizisten überprüften den Mann und durchsuchten daraufhin die nähere Umgebung. Unter einem der Autos fanden sie einen Rucksack mit den Autoteilen.

Collage: Sommer in Berlin. (Quelle: rbb/dpa)
rbb/dpa

Heiße Tage, tropische Nächte - Jetzt kommt die große Hitzewelle

Der bisherige Sommer? Nur Vorgeplänkel, sagt der Meteorologe. Denn was nächste Woche kommt, ist der wirklich harte Stoff: Erwartet werden tropische Temperaturen von über 30 Grad im Schatten - und das überall in der Region und zwar dauerhaft.

Mehr zum Thema

Wetter und Verkehr in Berlin und Brandenburg

  • Heuteheiter27 °C
  • SAheiter29 °C
  • SOheiter27 °C
  • MOheiter28 °C
  • DIheiter29 °C
  • MIheiter31 °C
  • DOsonnig32 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Freier Verkehr
        • Staugefahr
        • Stau
        • Sperrung

        Stand: {{time}} Uhr – in Kooperation mit der VMZ Berlin.

        • U-Bahn
        • U 1 und U 3

          Expandieren

          U 1 und U 3

          Bis 30.8. (Betriebsschluss) halten die Züge Richtung Warschauer Straße nicht am Görlitzer Bahnhof. Um den Bahnhof zu erreichen, fahren Sie bitte bis zum nächsten U-Bahnhof und von dort wieder zurück.

          Einklappen
        • U 5

          Expandieren

          U 5

          Bis 17.08.18 jeweils sonntags bis donnerstags von ca. 22.00 Uhr bis Betriebsschluss wegen Bauarbeiten Pendelverkehr zwischen Tierpark und Bahnhof Lichtenberg sowie Lichtenberg und Frankfurter Allee. Außerdem bis 17.08. in Richtung Alexanderplatz kein Halt in Friedrichsfelde.

          Einklappen
        • S-Bahn
        • Wegen Bauarbeiten vom 20. Juli bis 23. Juli 2018

          Expandieren

          Wegen Bauarbeiten vom 20. Juli bis 23. Juli 2018

          fahren ab Freitag ca. 22 Uhr bis Sonntag Betriebsschluss Busse statt Bahnen auf den Linien S 7 zwischen Ahrensfelde und Springpfuhl und S 75 zwischen Wartenberg und Ostkreuz. Zwischen Springpfuhl und Ostkreuz kann die S7 genutzt werden.

          Einklappen
        • Bauarbeiten bei den S-Bahnlinien S 3, S 5, S 7 und S 9

          Expandieren

          Bauarbeiten bei den S-Bahnlinien S 3, S 5, S 7 und S 9

          vom 23.07.2018 bis 02.08.2018 Betriebsschluss Zwischen Tiergarten und Charlottenburg ist für diese Zeit ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Die S-Bahnlinien fahren dann auf folgenden Teilstrecken: - S 3: Erkner - Tiergarten (ohne Halt in Karlshorst) sowie Charlottenburg - Spandau. - S 5: Strausberg Nord - Ostbahnhof. Fahrgäste nutzen bitte zwischen Ostbahnhof - Tiergarten sowie Zwischen Charlottenburg - Westkreuz jeweils die Linien S 3, S 7 oder S 9. - S 7: Ahrensfelde - Tiergarten sowie Charlottenburg - Potsdam Hbf - S 9: Flughafen Schönefeld - Tiergarten sowie Charlottenburg - Spandau.

          Einklappen
        • Regionalbahn
        • RE 1

          Expandieren

          RE 1

          Am 18.07. (Mi), 19.07. (Do), 21.07. (Sa) und 22.07. (So) entfallen zwischen Brandenburg Hbf und Frankfurt (Oder) die Züge zwischen Berlin Wannsee und Ostbahnhof. Alternativ können Sie die Züge Magdeburg - Frankfurt (Oder) bzw. die S-Bahnlinie S 7 nehmen. In der Nacht 21./22.07. (Sa/So) von 20 Uhr bis 6 Uhr fallen alle Züge zwischen Wannsee und Ostbahnhof aus. Als Ersatz nutzten Sie bitte die Züge der S 7.

          Einklappen
        • RE 1

          Expandieren

          RE 1

          Bis 20.07.2018 (Fr), jeweils von 10:27 Uhr bis 20:27 Uhr entfällt Richtung Brandenburg bei einigen Zügen der Halt Berlin Ostbahnhof. Als Ersatz bitte die S-Bahnlinien S 3, S 5 und S 7 ab Ostkreuz bzw. Alexanderplatz nehmen. Am 19.07. (Do) und 20.07. (Fr), jeweils von 18 Uhr bis ca. 1 Uhr fahren zwischen Berlin Ostkreuz und Erkner keine Züge; stattdessen fahren Busse, die aber nicht in Ostkreuz halten. Die Busse fahren früher um in Erkner den Anschluss Richtung Frankfurt (Oder) zu erreichen. Nach Erkner müssen Sie im Ostbahnhof umsteigen. Die S-Bahn ist ebenfalls wegen Bauarbeiten eingeschränkt. Die S 3 fährt zwischen Wuhlheide und Ostkreuz im 20-Minutentakt.

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • auf der B 96 zwischen Löwenberg und Teschendorf

          Expandieren

          auf der B 96 zwischen Löwenberg und Teschendorf

          Einklappen
        • in Schönefeld auf der B 96 a, aus Waßmannsdorf kommend Richtung Schönefeld

          Expandieren

          in Schönefeld auf der B 96 a, aus Waßmannsdorf kommend Richtung Schönefeld

          Einklappen
        • Berlin

          Expandieren

          Berlin

          Einklappen
        • in Reinickendorf auf der Holländerstraße Richtung Wedding

          Expandieren

          in Reinickendorf auf der Holländerstraße Richtung Wedding

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • EU-Operation "Sophia": deutsche und finnische Soldaten retten Flüchtlinge im Mittelmeer

        - Mission "Sophia": Schiffe müssen im Hafen bleiben

        Italien will keine Bootsflüchtlinge mehr aufnehmen. Dies soll auch für die Schiffe der EU-Marine-Mission "Sophia" gelten. Laut Medienberichten sind nun alle Schiffe zurück in die Häfen beordert worden.
      • Sommerpressekonferenz von Kanzlerin Merkel
        CLEMENS BILAN/EPA-EFE/REX/Shutte

        - Sommerpressekonferenz: Die Immer-weiter-Kanzlerin

        Als habe es die endlos-kräftezehrende Regierungskrise nicht gegeben, präsentiert sich Merkel vor der Hauptstadtpresse gewohnt souverän. Nur wer genau hinschaut, sieht auch Erschöpfung. Von Sandra Stalinski.
      • Gedenken an den 20. Juli 1944 in Berlin
        OMER MESSINGER/EPA-EFE/REX/Shutt

        - Gedenkfeier 20. Juli 1944: "Da fängt Zivilcourage an"

        Der Anschlag auf Hitler vor 74 Jahren ist gescheitert, die Attentäter erschossen. Heute wurde ihrer gedacht - auch mit Blick auf Europa und die Gefahr, die von Populisten ausgeht. Von Ramona Schlee.
      • Gelbe Säcke mit wiederverwertbarem Hausmüll.

        - Ärger über Gelben Sack: "Reif für die Tonne"

        Alles andere als reißfest: Der Gelbe Sack für Verpackungsabfälle verärgert mittlerweile auch den Bundestag. Eine Forderung lautet: Das Umweltministerium solle sich des Problems annehmen - und eine Alternative entwickeln.
      • Arzneien und Geld
        picture alliance

        - Handel mit gestohlenen Krebsmedikamenten aus Griechenland

        Eine Brandenburger Firma soll jahrelang in ganz Deutschland Krebsmedikamente vertrieben haben, die offenbar aus Griechenland gestohlen wurden. Die griechische Polizei warnt vor Gesundheitsrisiken.
      • Das Kreuz der Gutleutkirche ist vor bewölktem Himmel zu sehen.
        dpa

        - Große Kirchen verlieren Mitglieder

        Den großen Kirchen laufen weiter die Mitglieder davon. Bald könnte sich dies finanziell auch richtig bemerkbar machen - etwa, wenn die Babyboomer aus dem Arbeitsleben ausscheiden und weniger Kirchensteuer zahlen.
      • EU-Chefunterhändler Michel Barnier spricht in Brüssel.
        STEPHANIE LECOCQ/EPA-EFE/REX/Shu

        - EU-Europaminister beraten Brexit: Hart an der Grenze

        Zwischen Irland und Nordirland soll es künftig keine "harte Grenze" geben. Doch wie soll das gehen, wenn die Briten nicht mehr Teil der EU sind? Die Brexit-Verhandlungen kommen nicht voran. Von Kai Küstner.
      • Blister für HIV-Vorbeugung (Prep)
        dpa

        - Spahn will HIV-Vorsorge für Risikogruppen auf Kassenkosten

        Wenn es nach Gesundheitsminister Spahn geht, soll die HIV-Vorsorge für Risikogruppen künftig auf Kosten der Krankenkassen gehen. Die Zahl der Infektionen könnte damit weiter gesenkt werden.

      Politik

      Mehr Politik

      Videos