Rückblick: Am 19.12.2017 standen Bundespräsident a. D Joachim Gauck (3.v.l.) und andere Vertreter von Staat und Gesellschaft an der Gedenkstätte für die Opfer des islamistischen Terroranschlags auf dem Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche auf dem Breitscheidplatz in Berlin. (Quelle: Bernd von Jutrczenka / dpa)
dpa

Gedenkminute und Kranzniederlegung - Terroranschlag: Senat plant Gedenken zum zweiten Jahrestag

Am 19. Dezember soll Berlin kurz inne halten: Zum zweiten Jahrestags des Terroranschlags  auf dem Breitscheidplatz plant der Senat erneut eine Gedenkveranstaltung. Dabei sollen Kränze niedergelegt werden - und auch die Gedächtniskirche öffnet ihre Türen.

Islamwissenschaftler an der FU Berlin (Quelle: rbb/Grit Lieder)
rbb/Grit Lieder

Islam-Master an der FU Berlin - Online üben, was in Nahost nicht gelingt

Freie akademische Debatten mit Kollegen im Nachbarland - für Islamwissenschaftler im Nahen Osten ist das Geschichte. Ein Berliner Masterprogramm bringt israelische und palästinensische Studenten online zueinander. Doch die Zukunft des Pilotprojekts ist unsicher. Von Grit Lieder

Mehr zum Thema

Polizei steht am 16.11.2018 vor der Wohn- und Betreuungseinrichtung in der Wiesenstraße in Berlin-Gesundbrunnen (Quelle: rbb/Abendschau)
rbb/Abendschau

Tödliche Messerattacke in Berlin-Gesundbrunnen - Angreifer in Haftanstalt für psychisch Kranke verlegt

Nach dem tödlichen Messerangriff auf einen Pfleger wurde der tatverdächtige Patient in eine Haftanstalt für psychisch Kranke überführt. Der 30-Jährige war nach Medienberichten von 2009 bis 2016 wegen versuchten Totschlags im Maßregelvollzug untergebracht.

Video-Empfehlungen

Wetter und Verkehr in Berlin und Brandenburg

  • Heutewolkig5 °C
  • MObedeckt5 °C
  • DIstark bewölkt3 °C
  • MIwolkig2 °C
  • DOwolkig2 °C
  • FRwolkig6 °C
  • SAwolkig6 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • U-Bahn
        • U 1 und U 3

          Expandieren

          U 1 und U 3

          Bis incl. 18.11. ist der Zugverkehr zwischen Halleschem Tor und Schlesischem Tor unterbrochen. Es gibt einen Ersatzverkehr mit Bussen. Zwischen Schlesischem Tor und Warschauer Straße besteht ein Pendelverkehr im 10-Minuten-Takt.

          Einklappen
        • U 7

          Expandieren

          U 7

          Wegen Bauarbeiten ist der Bahnhof Zwickauer Damm bis voraussichtlich Ende Januar 2019 gesperrt. Zwischen Rudow und Zwickauer Damm fahren Busse. Die Buslinie 260 bzw. N7 (im Nachtverkehr) wird über die Neuköllner Straße zum Zwickauer Damm verlängert.

          Einklappen
        • S-Bahn
        • S 2

          Expandieren

          S 2

          In den Nächten 19./20.11 und 21./22.11. besteht jeweils von ca. 22:00 Uhr bis Betriebsschluss zwischen Blankenburg und Karow Ersatzverkehr mit Bussen.

          Einklappen
        • Bauarbeiten am Wochenende (bis 19.11., ca. 1.30 Uhr)

          Expandieren

          Bauarbeiten am Wochenende (bis 19.11., ca. 1.30 Uhr)

          Statt Züge fahren Busse: S7: Zwischen Westkreuz und Grunewald sowie zwischen Babelsberg und Potsdam Hbf fahren Busse. Zur Umfahrung zwischen Friedrichstraße Wannsee und Potsdam Hbf bzw. Babelsberg bitte die S1 nutzen. S 25: Zwischen Schönholz und Tegel fahren ebenfalls Busse. Auf dem S-Bahnring verkehren zwischen Ostkreuz und Frankfurter Allee nur die Linien S41 und S42, und zwar im 20-Minutentakt. Die S46 verkehrt zwischen Königs Wusterhausen und Grünau nur im 30-Minutentakt. ..... S3: In den Nächten jeweils von 22 Uhr bis 1.30 Uhr fahren zwischen Erkner und Rahnsdorf Busse. (bis 22./23.11.)

          Einklappen
        • Regionalbahn
        • RE 3 und RE 66

          Expandieren

          RE 3 und RE 66

          Von Freitag, 16. 11., 22 Uhr bis Montag, 19.11. , 04.45 Uhr fallen die Züge zwischen Bernau und Berlin- Hauptbahnhof aus. Ersatzweise kann die S-Bahn genutzt werden.

          Einklappen
        • RE 6 und RB 55

          Expandieren

          RE 6 und RB 55

          Bis 16.11. halten die Züge in Richtung Hennigsdorf nicht in Velten. Es wird ein Ersatzverkehr mit Bussen angeboten. Von Freitag, 16.11., 23 Uhr bis Montag 19.11., 0.15 Uhr sowie von Freitag, 23.11., 23 Uhr bis Montag, 26.11., 0.15 Uhr werden die meisten Züge zwischen Hennigsdorf und Berlin-Spandau durch Busse ersetzt

          Einklappen
        • Freier Verkehr
        • Staugefahr
        • Stau
        • Sperrung

        Stand: {{time}} Uhr – in Kooperation mit der VMZ Berlin.

        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • Blitzer- und Verkehrsmeldungen nehmen wir sehr gerne von Ihnen entgegen unter: 0331 - 70 99 888. Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt.

          Expandieren

          Blitzer- und Verkehrsmeldungen nehmen wir sehr gerne von Ihnen entgegen unter: 0331 - 70 99 888. Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt.

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • US-Präsident Trump spricht im Garten des Weißen Hauses mit Reportern
        dpa

        - Mordfall Khashoggi: Trump will Täter benennen

        Die US-Regierung will laut Präsident Trump am Dienstag erklären, wer für den Mord am saudischen Journalisten Khashoggi verantwortlich ist und wer ihn beging. Erkenntnisse der CIA hatten ihn zuvor in Zugzwang gebracht.
      • Abgelehnte Asylbewerber steigen am Baden-Airport in Rheinmünster in ein Flugzeug (Archivbild).
        dpa

        - Innenministerium: Abschiebungen sollen erleichtert werden

        Das Innenministerium will der "Bild am Sonntag" zufolge Abschiebungen erleichtern. Zu den Vorschlägen zählen demnach eine nächtliche Meldepflicht, die Einführung von Chipkarten und Flugbuchungen ohne die Angabe von Namen.
      • Der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck
        dpa

        - Diskussion über Hartz IV: "Die Angst vor dem Abstieg"

        Grünen-Chef Habeck will Hartz IV reformieren und fordert, auf den Zwang zur Arbeitsaufnahme zu verzichten. Die SPD will Hartz IV mit einem Bürgergeld "überwinden". Kritik kommt aus der Union, der FDP - und vom DGB.
      • AfD-Parteichef und Spitzenkandidat Jörg Meuthen auf dem Europaparteitag in Magdeburg
        CLEMENS BILAN/EPA-EFE/REX/Shutte

        - AfD-Parteitag: Männer für alle Flügel

        Die AfD hat in Magdeburg ihre Kandidaten für das Europaparlament bestimmt. Auf den vorderen Listenplätzen landen vor allem Politiker, die gegen die EU wettern - und ausschließlich Männer. Von Tom Schneider.
      • Die "San Juan" im Hafen von Buenos Aires (Archivbild von 2014)
        REUTERS

        - Verschollenes U-Boot: Erste Hinweise auf Unglücksablauf

        Vor einem Jahr war das argentinische U-Boot "ARA San Juan" mit 44 Menschen an Bord verschwunden. Nun hat die Marine das Wrack geortet - und kann erste Rückschlüsse auf den Ablauf des Unglücks ziehen. Von Ivo Marusczyk.
      • Sendungsbild

        - Reportage aus Flüchtlingscamp in Libyen: "Hier ist es noch schlimmer"

        35.000 Flüchtlinge leben laut UN in libyschen Auffanglagern. Für die Menschen sind die Zustände schwer zu ertragen. Die Hygiene ist katastrophal, es gibt Berichte über Misshandlungen und Folter. Von Daniel Hechler.
      • Apec-Gipfel in Papua-Neuguinea
        AFP

        - APEC-Gipfel endet im Streit

        Es reichte nicht einmal für eine gemeinsame Abschlusserklärung: Der APEC-Gipfel in Papua-Neuguinea ist im Dissens auseinandergegangen. Vor allem der Streit über Handelsfragen hatte das Treffen belastet.
      • Protest gegen zu hohe Spritpreise in Frankreich
        dpa

        - Zehntausende Franzosen protestieren gegen Spritpreise

        In Frankreich sind laut Behörden 283.000 Menschen gegen die hohen Spritpreise auf die Straßen gegangen. Sie blockierten Straßen und stoppten Autos. Für eine Frau endete der Protest tödlich. Von Sabine Wachs.
      Sternschnuppe am Nachthimmel (Quelle: imago/VIADATA)
      imago/VIADATA

      Viele Sternschnuppen am Wochenende - Löwenstarkes Himmelsspektakel

      Bis zu zehn Sternschnuppen pro Stunde könnten in der Nacht zu Sonntag über den Himmel flackern. Am besten zu beobachten ist der Sternschnuppenregen der Leoniden in den frühen Morgenstunden - vorausgesetzt, man hat sich dafür den richtigen Ort gesucht.

      Mehr zum Thema

      Ein wilder Elch steht bei Coswig inmitten einer Kuhherde. (Quelle: dpa/Zentralbild)
      dpa/Zentralbild

      Glosse - Bert – der Elch, der Kühe liebt

      Es geht weiter in der Tier-Soap um den Elch, der Kühe liebt. Der in Brandenburg getaufte Bert sucht weiter das Glück in Sachsen-Anhalt. Doch der fiese Bauer Schröter versucht, seine schicken Rindviecher zu verstecken – und heuert auch noch zwei finstere Rivalen an. Von Sebastian Schöbel

      Mehr zum Thema

      Videos

      Politik

      Mehr Politik