Eine Besucherin geht zwischen den Steelen an der ehemaligen Grenzmauer auf das Gelände der Gedenkstätte Berliner Mauer Bernauer Straße. (Archivbild: Paul Zinken/dpa)
Paul Zinken/dpa

3. Oktober - Giffey sieht Deutsche Einheit als "Geschenk an uns alle"

32 Jahre Wiedervereinigung - das wird auch in der Hauptstadtregion gefeiert. Zahlreiche Veranstaltungen sind geplant. Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey bezeichnet das Ende des Kalten Kriegs und den Mauerfall als Glücksfall der Geschichte.

Mehr zum Thema

Berlins Marvin Plattenhardt (l) kämpft gegen Munas Dabbur von TSG Hoffenheim um den Ball. (Foto: Andreas Gora/dpa)
Andreas Gora/dpa

Analyse nach dem 1:1 gegen Hoffenheim - Hertha findet sich

Das 1:1 gegen die TSG Hoffenheim hielt für Hertha BSC gleich mehrere Erkenntnisse bereit: Zwar ist das Team nur schwer zu schlagen, doch tut es sich auch mit dem Gewinnen schwer. Allmählich findet Hertha sein Niveau. Von Marc Schwitzky

Mehr zum Thema

Top-Videos

Wetter

  • Heutewolkig15 °C
  • DIwolkig17 °C
  • MIleicht bewölkt20 °C
  • DOsonnig19 °C
  • FRsonnig19 °C
  • SAleicht bewölkt18 °C
  • SOleicht bewölkt17 °C
Wetterkarte und Aussichten
Thema

Corona-Blog

Nachrichten von tagesschau.de

RSS-Feed
  • Lula da Silva
    EPA

    Lula liegt knapp vorn: Brasilien muss in Stichwahl

    Das war knapper als gedacht: Herausforderer Lula hat zwar die erste Runde der Präsidentenwahl gewonnen. Amtsinhaber Bolsonaro schnitt aber besser ab als erwartet. Nun steht das Land vor angespannten Wochen. Von A. Herrberg.
  • Ukraines Präsident Wolodymyr Selenskyj
    dpa

    Ukraine-Liveblog: ++ Siedlungen in Region Cherson zurückerobert ++

    Ukrainische Truppen haben nach Angaben von Präsident Selenskyj zwei Siedlungen in Cherson zurückerobert. Der Deutsche Städtetag ruft zu größeren Anstrengungen beim Energiesparen auf. Die Entwicklungen im Liveblog.
  • Die Flagge der NATO weht vor der zentralen Statue auf dem Maidan Nesaleschnosti in Kiew.
    REUTERS

    Gemeinsame Erklärung: Neun NATO-Staaten für Beitritt der Ukraine

    Am Freitag hatte die Ukraine einen beschleunigten NATO-Beitritt beantragt. Zwei Tage später positionieren sich neun NATO-Staaten in einer gemeinsamen Erklärung und fordern, die Ukraine aufzunehmen - allerdings ohne einen Zeitpunkt zu nennen.
  • Feiern zum tagd er Deutschen Einheit in Erfurt
    dpa

    Tag der Deutschen Einheit: Die Vertrauensfrage

    Demokratie lebt von Vertrauen. Doch vor allem im Osten Deutschlands schwindet dieses Vertrauen - in die Politik, den Staat. Warum? Eine Bestandsaufnahme zum Tag der Deutschen Einheit. Von Uwe Jahn.
  • Dächer mit Solaranlagen auf Häusern an einem Hang
    dpa

    Photovoltaikanlagen: Der lange Kampf um den Strom vom Dach

    Zahlreiche Anträge, monatelange Wartezeit: Wer sich eine Solaranlage aufs Dach stellen will, muss zuvor einen bürokratischen Papierkrieg überstehen. Anlagen, die längst Strom produzieren könnten, stehen so monatelang still. Von C. Stein.
  • Eine Gondelkabine nähert sich der Bergstation am Feldberg.

    Energiepreise: Eingeschränktes Skivergnügen

    Seilbahnen, die langsamer fahren, weniger Beschneiung - und erhöhte Ticketpreise: Die Skigebiete bereiten sich auf einen harten Winter vor. Für Skifahrer bedeutet das Einschränkungen. Von E. Macht und I. Held.
  • Kleinkinder in der Krippe waschen sich die Hände
    dpa

    Wie erklärt man Kindern die Energiekrise?

    Die hohen Energiepreise machen vielen Familien große Sorgen. Sparen ist wichtiger denn je. Aber wie erklärt man Kindern die Energiekrise, wie kann man spielerisch Lust machen auf Energiesparen? Von Philipp Wundersee.
  • Großbritanniens Finanzminister Kwasi Kwarteng
    REUTERS

    Britische Regierung ändert Steuerpläne nach massiver Kritik

    Die Steuerpläne der neuen britischen Regierung hatten zuletzt für Turbulenzen an den Finanzmärkten gesorgt - und für viel Kritik auch in den Reihen der Tories. Nun verkündete Finanzminister Kwarteng eine Teil-Kehrtwende.
Symbolbild: Reisende steigen am U-Bahnhof Zoologischer Garten aus einer U-Bahn. (Quelle: dpa/J. Carstensen)
dpa/J. Carstensen

Berlin - Fragen und Antworten zum 29-Euro-Ticket

Seit ein paar Tagen ist es schon erhältlich - seit Samstag kann das 29-Euro-Ticket in Berlin genutzt werden. Aber wissen Sie, wie Sie sich das Ticket besorgen können? Oder ob Sie als Abo-Kunde davon profitieren? rbb|24 beantwortet die häufigsten Fragen.

Das alte (r) und das neue (l) Schiffshebewerk (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
dpa/Patrick Pleul

Bildergalerie - Vom alten zum neuen Schiffshebewerk Niederfinow

Mit 88 Jahren ist das Schiffshebewerk in Niederfinow das älteste noch funktionierende Hebewerk für Frachtschiffe in Deutschland. Für große, moderne Schiffe ist es aber zu klein. Am 4. Oktober wird ein neues direkt nebenan eröffnet - acht Jahre später als geplant.

Politik

Mehr Politik

Videos