In der Torstraße in Berlin-Mitte haben Feuerwehrleute einen Baum zersägt, der auf ein Auto gestürzt war (Quelle: rbb/Ulrich)
Max Ulrich/rbb

Berlin und Brandenburg - Sturmtief "Ignatz" führt zu vielen Feuerwehreinsätzen und Verkehrsstörungen

Schwere Sturmböen fegen über Berlin und Brandenburg. Die Berliner Feuerwehr hat den Ausnahmezustand ausgerufen. Der Fern- und Regionalzugverkehr sowie die S-Bahn sind betroffen. In Teilen Brandenburgs ist der Strom ausgefallen.

Migranten sitzen auf einer Wiese vor Containern in der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Eisenhüttenstadt. (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
dpa/Patrick Pleul

Steigende Zahlen Geflüchteter in Brandenburg - Wie Rechte das aktuelle Flüchtlingsthema nutzen

An der Grenze wächst die Nervosität - wegen der steigenden Zahl Geflüchteter, die illegal über Belarus und Polen nach Deutschland kommen. 2015 soll sich nicht wiederholen. Rechte beschreien dieses Szenario, Regierende beschwichtigen. Von Olaf Sundermeyer

Top-Videos

Wrestler Crazy Sexy Mike und Peter Sexy White (Quelle: IMAGO / Agentur 54 Grad)
IMAGO / Agentur 54 Grad

Sport und Entertainment - Die Neuköllner Wrestling-Schmiede

Schlagen, werfen, schleudern: Ist das beim Wrestling alles nur Show? Für Ahmed und Hussen Chaer ist Wrestling ihr Leben. In Neukölln versuchen sie, anderen den Traum von der großen Wrestling-Bühne zu ermöglichen. Von Nico Giese

Mehr zum Thema

Thema

Corona-Blog

Wetter

  • Heutewolkig, Regenschauer17 °C
  • FRstark bewölkt, Regenschauer10 °C
  • SAheiter12 °C
  • SOheiter13 °C
  • MOheiter14 °C
  • DIstark bewölkt13 °C
  • MIstark bewölkt, leichter Regen14 °C
Wetterkarte und Aussichten

Nachrichten von tagesschau.de

RSS-Feed
  • Starkregen, Hagel und starke Sturmböen ziehen während des Sturmtiefs "Ignatz" über ein Feld mit Birken in der Region Hannover hinweg.
    dpa

    Sturmtief: Wirbelstürme, Orkanböen und Sturmflutwarnung

    Die Sturmtiefs "Ignatz" und "Hendrik" haben ordentlich Chaos angerichtet: Der Bahnverkehr ist in vielen Bundesländern stark eingeschränkt, ein Wirbelsturm richtet schwere Schäden an. Auch Deutschlands Nachbarländer sind betroffen.
  • Ein Feuerwehrmann sichert ein Dach in Sonthofen, das während des Sturmtiefs "Sabine"beschädigt wurde.
    dpa

    FAQ: Sturmschäden - wer zahlt?

    Bei Sturmschäden kommen unterschiedliche Versicherungen ins Spiel, die den Schaden möglicherweise übernehmen. Frank Bräutigam gibt eine Orientierung, an wen man sich wann wenden sollte.
  • Charles Michel, Präsident des Europäischen Rats, begrüßt Pedro Sánchez, Ministerpräsident von Spanien
    dpa

    EU-Gipfel zu Energiepreisen: Gemeinsam einkaufen oder neue Wege gehen?

    Die gestiegenen Energiepreise stellen den EU-Gipfel vor Strategiefragen: Während einige Staaten eine gemeinsame Lösung wollen, bringen andere eine Wende zur Atomkraft ins Spiel - oder stellen den Green Deal infrage. Von Astrid Corall.
  • EU-Flaggen wehen vor dem Sitz der EU-Kommission in Brüssel
    REUTERS

    Das sind die großen Baustellen beim EU-Gipfel

    Die gestiegenen Energiepreise bieten den Staats- und Regierungschefs in der EU eigentlich genug Gesprächsstoff. Doch auch andere Themen schieben sich beim anstehenden Gipfeltreffen in den Vordergrund. Von Stephan Ueberbach.
  • RWE Power AG Kraftwerk Niederaußem
    picture alliance / Jochen Tack

    Steigende Energiepreise: Rufe nach Staats-Eingriff werden lauter

    Die Energiepreise steigen in ganz Europa. Manche haben sogar Zweifel an einer gesicherten Gasversorgung. Die Rufe werden lauter, dass die neue Bundesregierung eingreift. Aber wie? Von H.-J. Vieweger.
  • Schild vor dem Gebäude des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)
    dpa

    BSI-Lagebericht: Teils "Alarmstufe Rot" bei Cybersicherheit

    Im neuen Lagebericht schätzt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik die aktuelle Situation als "angespannt bis kritisch" ein. In Teilbereichen herrsche schon "Alarmstufe Rot". Viele Cyberkriminelle seien professioneller geworden.
  • mehrere Euroscheine
    dpa

    Steuereinnahmen im September sprunghaft gestiegen

    Nach den Corona bedingten Rückgängen im vergangenen Jahr schnellen die Steuereinnahmen nun wieder in die Höhe. Im September betrug das Plus 23 Prozent. Vor allem die Steuereinnahmen der Länder nehmen zu.
  • Mann mit Aktenkoffer geht Treppen hinunter
    picture alliance / imageBROKER

    Cum-Ex- und Cum-Cum: Mindestens 150 Mrd. Euro Schaden

    Mindestens 150 Milliarden Euro - so hoch ist laut ARD-Magazin Panorama der Schaden durch Cum-Ex- und Cum-Cum-Geschäfte weltweit. Auch in Deutschland verlor der Staat Milliarden. Kritiker meinen, Finanzminister hätten das unterbinden müssen.
Die französische Genforscherin Emmanuelle Charpentier steht neben einer schrägen Büste von Max Planck.
dpa

Rotes Rathaus Berlin - Ausstellung will Arbeit von Wissenschaftlerinnen sichtbar machen

Humboldt, Virchow, Drosten - ein paar Berliner Männer, die in der Wissenschaft aktiv waren oder sind, fallen uns schnell ein. Frauennamen kommen uns viel seltener in den Sinn. Die Ausstellung "Berlin - Hauptstadt der Wissenschaftlerinnen" will das ändern. Von Lena Petersen

Brandenburg - Nachrichten und Themen

Mehr aus Brandenburg

Berlin - Nachrichten und Themen

Mehr aus Berlin

Videos

Politik

Mehr Politik