Emma Hinze feiert ihre drei WM-Titel. Quelle: imago images/Eibner
imago images/Eibner
1 min

Radsportlerin Emma Hinze blickt nach vorn - Glücklich in Cottbus

Für Emma Hinze begann das Jahr 2020 mit drei Mal Gold bei der Bahnrad WM in Berlin. Es folgten pandemiebedingte Rennabsagen, die Verschiebung der Olympischen Spiele und eine Knieverletzung. Doch am Olympiastützpunkt in Cottbus schöpft die 23-Jährige neuen Mut. Von Friedrich Rößler

Mannschaft von Tasmania Berlin in der Saison 1965/66
imago images / Horstmüller
1 min

So geht es Tasmania Berlin heute - Ein Ruck durchs Ra-Ra-Ra

Angesichts der Schalker Sieglos-Serie von 24 Spielen schaut ganz Fußball-Deutschland mal wieder auf Tasmania Berlin, die einst 31 Spiele ohne Erfolg blieben. Dabei hat auch die Gegenwart des Klubs aus Berlin Neukölln mächtig was zu bieten. Von Ilja Behnisch

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Hertha-Spieler Matheus Cunha gibt die Richtung auf dem Platz vor(Quelle: imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    Spieler mit Führungsqualitäten 

    Hertha sucht den Leitwolf

    Neben Punkten in der Bundesliga fehlen der Alten Dame vor allem Anführer und Lautsprecher auf dem Platz. Das hat der Saisonstart eindeutig gezeigt. Die Frage, die auch Trainer Bruno Labbadia beschäftigt, lautet: Wer könnte das sein? Von Friedrich Rößler

  • Albas Spielmacher Peyton Siva (imago images/Tilo Wiedensohler)
    imago images/Tilo Wiedensohler
    1 min

    Comeback nach Corona-Erkrankung 

    Mit Siva und Köpfchen

    Peyton Siva ist einer der absoluten Schlüsselspieler bei Alba Berlin und Krankheiten und Verletzungen leider gewohnt. Warum ihn die Corona-Infektion dennoch härter erwischt hat als erwartet und wieso er von dieser Saison seinen Enkeln erzählen wird. Von Ilja Behnisch

  • "Bitte nicht betreten"-Schild an einem Fußballplatz (Quelle:imago images/opokupix)
    imago images/opokupix

    Wie wahrscheinlich die Szenarien sind 

    Regionalliga Nordost - aufhören, weitermachen oder Playoffs?

    Die Fußball-Regionalliga Nordost befindet sich im Lockdown. Seit Anfang November darf nur noch trainiert werden. Ein Großteil der Klubs will weiterspielen, darf aber nicht. Ist die Saison damit gelaufen? Von Andreas Friebel

  • Blick entlang einer Hausfassade auf das Potsdamer Karl-Liebknecht-Stadion(Quelle: imago images/Camera 4)
    imago images/Camera 4

    SV Babelsberg 03 während der NS-Zeit 

    "Was bedeutet dieses Spiel gegen Hitlers Leibstandarte?"

    Viele Profivereine haben ihre Geschichte während des Nationalsozialismus aufarbeiten lassen. Doch beim Viertligisten SV Babelsberg 03 war bisher wenig aus dieser Zeit bekannt. Das ändert sich seit diesem Sommer Schritt für Schritt. Von Friedrich Rößler

  • Minerva-Fabienne Hase und Nolan Seegert
    imago images/ITAR-TASS
    1 min

    Deutschlands bestes Eiskunstlaufpaar im Wartestand  

    Poesie in Bewegung - und keiner kann sie sehen

    Schuften unter Ausschluss der Öffentlichkeit, tägliches Training ohne Wettkämpfe: Minerva-Fabienne Hase und Nolan Seegert aus Berlin sind Deutschlands bestes Eiskunstlaufpaar - und coronabedingt im Wartestand. Doch ihr großes Ziel bleibt. Von Uri Zahavi

  • Urs Fischer beim Training des 1. FC Union. (Quelle: imago images/Contrast)
    imago images/Contrast

    Nach sieben Spielen ohne Niederlage 

    Union-Coach Fischer über Europa-Gedanken: "Doof und dumm"

    Der 1. FC Union Berlin hat einen Lauf. Der 2:1-Sieg in Köln war das siebte Spiel in Folge ohne Niederlage. Für Trainer Urs Fischer ist die Situation kein Grund, übermütig zu werden. Das Ziel bleibt der Klassenerhalt. Das macht der Schweizer nun sehr deutlich.

  • Jubel Taiwo Awoniyi (Union Berlin) 22.11.2020, Fussball GER, Saison 2020 2021, 1. Bundesliga, 8. Spieltag, 1. FC Köln - 1. FC Union Berlin (Quelle: dpa/Maik Hölter)
    dpa/Maik Hölter

    Union gewinnt auch in Köln 

    Ein Sieg als kleine Euphoriebremse

    Der glückliche Sieg beim 1. FC Köln zeigt, dass der 1. FC Union Berlin noch viel Arbeit vor sich hat. Die Gastgeber zogen Unions Offensive über weite Strecken den Zahn. Vor den schweren Aufgaben der nächsten Wochen muss sich Urs Fischer eine Lösung überlegen. Von Till Oppermann

  • Max Kruse und seine Mitspieler jubeln (Quelle: imago images/Uwe Kraft)
    imago images/Uwe Kraft

    2:1-Sieg in Köln 

    Kruse vergibt Elfer-Rekord, schießt Union aber zum Sieg

    Der 1. FC Union hat mit 2:1 (1:1) beim 1. FC Köln gewonnen. Die Köpenicker sind damit nun seit sieben Spielen ungeschlagen - und springen wieder auf den fünften Platz in der Bundesliga. Lange war es ein schwaches Spiel. Dann kam der Auftritt des Max Kruse.

  • Bruno Labbadia (imago images)
    imago images

    Hertha-Trainer Labbadia nach Dortmund-Spiel 

    "Können mithalten, wenn alle mitmachen"

    Einen Tag nach der 2:5-Niederlage gegen Borussia Dortmund äußerte sich Herthas Trainer Bruno Labbadia über den zunächst erfolgreichen Plan gegen Vierfach-Torschütze Erling Haaland, Fußball am Anschlag und wiederkehrende Trainingsinhalte.

  • Herthas Matteo Guendouzi (r.) und Bruno Labbadia diskutieren die 2:5-Niederlage gegen Dortmund (imago images/nordphoto)
    imago images/nordphoto

    Nach Herthas 2:5-Niederlage 

    5 Lehren aus dem Dortmund-Spiel

    Die erste Halbzeit mit 1:0 gewonnen, die zweite mit 1:5 verloren. Wie konnte das passieren? Hier kommen fünf - positive wie negative - Lehren aus Herthas Spiel gegen Borussia Dortmund. Von Ilja Behnisch

  • Dortmunds Erling Haaland erzielt das Tor zum 1:1 (Quelle: imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    2:5 gegen Borussia Dortmund 

    Hertha BSC geht bei Haaland-Show unter

    Hertha BSC wollte endlich gegen ein Spitzenteam punkten - und in der ersten Hälfte sah es gegen Borussia Dortmund auch noch gut aus. Die Berliner führten mit 1:0. Doch nach der Pause folgte die große Show von BVB-Star-Stürmer Erling Haaland.

  • Kaweh Niroomand, Bob Hanning, Ulli Wegner (v.l.) Quelle: imago-images)
    imago-images

    Bildergalerie | Trainer/Manager des Jahres 

    Über Saunafreunde, Oberfüchse und Medaillenmacher

    Berlin sucht auch im Jahr 2020 wieder die Sportler des Jahres. Allerdings sind die Nominierten dieses Mal die Besten der vergangenen vier Jahrzehnte. In der Kategorie "Trainer/Manager" haben es bunte Pullover, ein angelnder Fischer und eishockeyspielender Engländer in die Auswahl geschafft.

     

  • Ein Playstation-Controller (imago images)
    imago images
    1 min

    DFB startet eSports-Pokalwettbewerb 

    Von der Hand in den Fuß

    Der Pokal hat bekanntlich seine eigenen Gesetze. Und jetzt auch ein digitales Pendant, das an der Konsole ausgetragen wird. Dabei sind die Voraussetzungen beim DFB-ePokal eigentlich für alle gleich. Und dann doch wieder ganz und gar nicht. Von Ilja Behnisch

  • Tabea Kemme (Quelle: imago images/foto2press)
    imago images/foto2press

    Interview | Ex-Turbine-Profi Tabea Kemme 

    "Das ist einfach eine Goldgrube hier"

    Tabea Kemme war eines der Gesichter von Turbine Potsdam: Ein Jahrzehnt prägte sie den Fußball-Bundesligisten, ehe sie nach London ging. Seit knapp einem Jahr ist sie nun zurück und spricht über ihre Karriere, Ziele - und die Potenziale der Sportstadt Potsdam.

  • Unions Verteidiger Marvin Friedrich zeigt an, wer der Favorit ist (imago images/O. Behrendt)
    imago images/O. Behrendt

    Union zu Gast in Köln 

    Die Favoriten-Allergie

    Die Länderspielpause kam für den 1.FC Union zur Unzeit. Eine starke Serie katapultierte die Köpenicker bis auf die Europapokalplätze. Nun ist die große Frage: Können die Jungs von Trainer Urs Fischer gegen Köln an die letzten Leistungen anknüpfen? Von Jakob Rüger

  • Die Eisbären-Bank in Mannheim (imago images)
    imago images

    DEL-Vorbereitungsturnier 

    Eisbären verlieren 0:3 in Mannheim

    Zweites Spiel, zweite Niederlage. Vor dem Neustart der DEL am 17. Dezember wartet noch viel Arbeit auf die Eisbären und ihren Trainer Serge Aubin. Immerhin zeigte sich das Team in Mannheim schon etwas verbessert.

  • Der Ex-Herthaner Lennart Hartmann bei seinem Bundesliga-Debüt gegen Eintracht Frankfurt im August 2008 (imago images)
    imago images

    Interview | Herthas jüngster Bundesligadebütant Lennart Hartmann 

    "Eine andere Nummer als vor zehn Jahren"

    Dortmunds Youssoufa Moukoko (16) könnte am Samstag zum jüngsten Bundesligaprofi aller Zeiten werden. Bei Gegner Hertha ist das bis heute Lennart Hartman, der mit 17 zu seinem Debüt kam. Ein Gespräch über Lucien Favre, Verletzungen und die Gefahr des Unbekannten.

  • Krzysztof Piatek jubelt über sein Tor in Augsburg (picture alliance/Stefan Puchner)
    picture alliance/Stefan Puchner

    Heimspiel gegen Dortmund 

    Hertha will endlich einen Großen schlagen

    Die Formkurve zeigt nach oben. Doch die Länderspielpause sorgt bei Herthas Stammspielern für müde Beine und noch ausstehende Corona-Testergebnisse. Und dann kommen auch noch Dortmunds begnadete Wunderkinder. Von Dennis Wiese

  • Eishockeyspieler kämpfen um den Puck (Quelle: imago/Gora).
    imago/Gora

    Modus mit Nord- und Süd-Gruppe 

    DEL startet am 17. Dezember in neue Saison

    Die Deutsche Eishockey-Liga (DEL) startet am 17. Dezember nach neun Monaten Pause in die neue, verkürzte Saison. Darauf verständigten sich am Donnerstag die Teams in einer Schaltkonferenz. In dem abgeänderten Modus starten die Eisbären in einer Nord-Gruppe.

  • Collage: Niklas Stark (l.) und Vladimir Darida. (Quelle: imago images/M. Koch/CTK)
    imago images/M. Koch/CTK

    Bilanz 

    So liefen die Länderspielreisen der Berliner Nationalspieler

    16 Berliner Bundesliga-Profis waren zuletzt mit ihren Nationalmannschaften unterwegs: vom überglücklichen Vladimir Darida über norwegische Corona-Wirren bis hin zum Langzeitverletzten Joel Pohjanpalo. Eine Bilanz. Von Philipp Büchner

  • Hertha BSC, Füchse Berlin, Alba Berlin (v.l.) (Quelle: imago-images/Hübner/Schoof)
    imago-images/Hübner/Schoof

    Bildergalerie | Mannschaft des Jahres 

    Über Aufsteiger, Titelsammler und Ballzauberer

    Bei der Berliner Sportler-Wahl wird wie in jedem Jahr auch 2020 die beste Mannschaft gewählt. Der Unterschied diesmal ist, dass das beste Team der letzten vier Jahrzehnte ausgezeichnet wird. Beim Blick auf die Nominierten zeigt sich: Berlin ist schon länger eine vielseitige Sportmetropole.

  • Youssoufa Moukoko im Training von Borussia Dortmund. Quelle: imago images/Kirchner-Media
    imago images/Kirchner-Media

    Dortmunder Ausnahmetalent Youssoufa Moukoko 

    Ein Teenie könnte im Olympiastadion Geschichte schreiben

    Seit Monaten wächst der Hype um den jungen BVB-Stürmer Youssoufa Moukoko. Am Samstag, einen Tag nach seinem 16. Geburtstag, könnte er gegen Hertha sein Bundesliga-Debüt geben - und zum jüngsten Spieler der Geschichte werden. Von Jonas Bürgener

  • Der Berliner Snooker-Spieler Simon Lichtenberg. / imago images/Imaginechina
    imago images/Imaginechina

    Porträt | Snooker-Hoffnung Simon Lichtenberg 

    Von klein auf am grünen Tisch

    Eigentlich konnte Simon Lichtenberg gar nicht anders. Acht Jahre war der Berliner alt und "gerade groß genug, um über den Tisch zu schauen", da nahm ihn sein Vater mit zum Snooker. Ganz selbstlos war das freilich nicht. Von Lukas Scheid

  • Andreas Otto vor dem Jahnstadion. Quelle: rbb
    rbb

    Abriss erst einmal verschoben 

    Und täglich grüßt das Stadion im Jahn-Sportpark

    Das Stadion im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark bleibt, zumindest vorerst: Abriss und Neubau werden verschoben, erst sollen Architekten ran. Die Betriebsgenehmigung für das Stadion wird laut Senat für Inneres und Sport aber nicht verlängert. Von Stephanie Baczyk

  • Mariama Jamanka im Zweierbob in einer Steilkurve (Quelle: imago/foto2press)
    imago/foto2press

    Bob-Olympiasiegerin vor schwieriger Saison 

    Jamanka: "Ich mag den Druck!"

    Vor dem Start in den "Corona-Weltcup" muss Olympiasiegerin Mariama Jamanka überraschend um ihren Platz im deutschen Bobteam kämpfen. Beim Weltcup-Auftakt im lettischen Sigulda steht die Berlinerin unter besonderer Beobachtung. Von Philipp Büchner

  • Claudia Pechstein, Marianne Buggenhagen, Franziska van Almsick (v.l.) (Quelle: imago-images/dpa/Nietfeld)
    imago-images/dpa/Nietfeld

    Bildergalerie | Sportlerin des Jahres 

    Über Rekord-Jägerinnen, Stars im Becken und eine Spätstarterin

    Bei der Wahl zu "Berlins Sportlerin des Jahres" wird 2020 nicht nur auf die vergangenen Monate, sondern gleich auf die vergangenen vier Jahrzehnte zurückgeschaut. Hier stellen wir die zehn vorgeschlagenen Frauen vor.

  • 110. Jahrestag der Eröffnung des Sportpalasts 

    Zwischen Entertainment und Schrecken

    Am 17. November 1910 wurde der legendäre Sportpalast in Berlin-Schöneberg eröffnet. Nach holprigem Start war die Arena in mehr als sechs Jahrzehnten ein beliebter Treffpunkt der Berliner. Acht Fakten aus einer wechselvollen Geschichte.

  • Union-Profi Julian Ryerson. / imago images/ULMER Pressebildagentur
    imago images/ULMER Pressebildagentur

    Not-Kader und Quarantäne-Sorgen 

    Ryerson und Jarstein sind Teil der norwegischen Corona-Wirren

    Große Corona-Verwirrung um das norwegische Fußball-Nationalteam: Der Stammkader um Hertha-Keeper Jarstein und BVB-Star Haaland ist in Quarantäne - ihnen droht der Ausfall im direkten Bundesliga-Duell. Union-Profi Julian Ryerson wurde derweil nachnominiert.

  • Sven Felski, Robert Harting, Arthur Abraham (v.l.) (Quelle: imago-images)
    imago-images

    Bildergalerie | Sportler des Jahres 

    Über einen 1.000-Spiele-Mann, zerrissene Trikots und einen gebrochenen Unterkiefer

    In Corona-Zeiten läuft auch die Berliner "Sportler des Jahres"-Wahl anders als gewohnt. Gesucht werden - in vier Kategorien - die Besten der Hauptstadt aus den vergangenen 41 Jahren. Wir stellen die zehn nominierten Männer vor. Vom Gesicht der Eisbären bis zu König Arthur.

  • Vereinsmitglieder der SG Eintracht Peitz pflanzen einen Baum (Quelle: rbb)
    rbb

    SG Eintracht Peitz  

    Wie ein Brandenburger Fußballklub klimaneutral werden will

    Nur ein paar Kilometer vom Kohlekraftwerk in Jänschwalde entfernt hat sich die SG Eintracht Peitz ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Sie will Deutschlands erster klimaneutraler Amateurverein werden - und das Image der Lausitz gleich mit verändern.

  • Jubel bei den Spielern von Union Berlin (Quelle: imago images/Contrast)
    imago images/Contrast

    Union Berlin im Höhenflug 

    Nur der FC Bayern ist besser

    Der 1. FC Union rockt die Liga. Wo Hertha BSC gerne hin möchte, in die Europapokalränge, stehen aktuell die Köpenicker. Das Team von Trainer Fischer hat sich weiterentwickelt und liegt in einer Kategorie sogar direkt hinter dem FC Bayern. Von Jakob Rüger

  • Füchse-Trainer Jaron Siewert (imago images/Noah Wedel)
    imago images/Noah Wedel

    Füchse-Coach Siewert im Interview 

    "Habe großes Verständnis für die Spielabsage"

    Die Vorfreude war riesig, dementsprechend fiel nach der Absage der Spiele gegen Kiel und Flensburg auch die Enttäuschung aus. Im Interview erklärt Füchse-Trainer Jaron Siewert, was jetzt auf die Mannschaft zukommt und wie sich nun das Training gestaltet.

  • Die Spielerinnen vom SC Potsdam (Quelle: imago images/Sportfoto Rudel)
    imago images/Sportfoto Rudel

    Hilfsgelder für SC Potsdam 

    Sportvereine warten weiter auf Rettung vor der Corona-Pleite

    Fehlende Zuschauer- und Sponsoreneinnahmen bringen die Profivereine aus Berlin und Brandenburg in finanzielle Not. Coronahilfen vom Bund sollen die Klubs entlasten. Bisher wurde erst ein kleiner Teil der 200 Millionen ausgezahlt. Vereine wie der SC Potsdam warten.

Sport im rbb

Teaser rbb Sport Fernsehen (Quelle:rbb)
rbb

Podcast "Hauptstadtderby"

RSS-Feed
  • Hauptstadtderby, 23.11.2020, 07:00Uhr 

    Matheus Cunha ist verzweifelt (Quelle: imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    - In Löffelchenstellung (47)

    Christian Beeck trifft zum Abschluss eines „richtig tollen Wochenendes“ auf einen richtig mies gelaunten Axel Kruse. Die Gefühlslagen beim Ur-Unioner und bei Herthas Ex-Kapitän sind nach den Ergebnissen des 8. Spieltags komplett entgegengesetzt. Axel machen einige Details aus der Hertha-Kabine beinahe wahnsinnig, während Christian so gar nichts an seinen Eisernen auszusetzen hat. Ganz harmonisch können sich beide zusammen ein bisschen über Joachim Löw aufregen. Und das Derby am 4. Dezember wirft in immer mehr Bemerkungen seine verbalen Schatten voraus.
  • Hauptstadtderby, 09.11.2020, 07:00Uhr 

    Max Kurse, Robert Andrich und Keita Endo bejubeln einen Treffer (Foto: imago images / Contrast)
    imago images / Contrast

    - Ein großer Sieg von B(e)iden (46)

    Episode 46 wird aufgezeichnet am Vormittag, nachdem der 46. Präsident der USA feststeht. Christian und Axel müssen anerkennen, dass der große Tag des Berliner Fußballs mit 6 Punkten und 8 Toren für Union und Hertha doch ein bisschen hinter dem großen Tag für Joe Biden verblasst. Drüber reden kann und sollte man trotzdem. Und da zum Zeitpunkt der Aufnahme Union noch auf dem 4. Platz steht, müssen die beiden Experten dringend die Champions League-Ambitionen der Eisernen erörtern. In etwas größerer Ernsthaftigkeit hagelt es Lob für Union und Hertha im Allgemeinen und Max Kruse („Der letzte Typ in der Bundesliga!“) und Bruno Labbadia im Besonderen. Warum Axel sich keine Sorgen um Lars Windhorst macht und für wen er Union-Bettwäsche gekauft hat, klärt sich in Episode 46 genauso, wie die Frage, ob Christian Beeck tatsächlich eine 3000-Dollar-Kaffemaschine hat. Axel, Christian und Moderator Dirk bedauern, dass ausgerechnet jetzt eine Länderspielpause kommt, freuen sich in der Zeit aber über jede Post an hauptstadtderby@rbb-online.de

  • Hauptstadtderby, 03.11.2020, 18:30Uhr 

    Max Kruse applaudiert (Foto: imago images / Bernd König)
    www.imago-images.de

    - Freie Radikale in Köpenick (45)

    Der 1. FC Union gewinnt das Montagsspiel bei der TSG Hoffenheim und der Ur-Unioner Christian Beeck schämt sich fast schon für die reife Leistung. Spielen sich die Köpenicker etwa nach Europa? Beim Matchwinner Max Kruse kommt sogar Hertha-Legende Axel Kruse ins Schwärmen. Der findet, Fußball ist wie puzzeln, die richtigen Teile bei der Hertha müssen nur zusammenpassen. Richtig ernst werden die beiden, als es um einen möglichen Saisonabbruch geht. Das würde die Bundesliga nicht überleben, sind sich Kruse und Beeck sicher.

  • Hauptstadtderby, 26.10.2020, 07:00Uhr 

    Der Schiedsrichter zeigt Hertha Zeefuik die Rote Karten (Foto: imago images / Jan Huebner)
    imago images / Jan Huebner

    - Ein Hauch von Paartherapie (44)

    Nach gekonntem rhythmischen Klatschen und Topfschlagen in Köpenick legt Christian sich fest: Die Unioner dürfen sich über das Unentschieden gegen Freiburg trotzdem ärgern, sie sollten es sogar. Axel kommt mit frischen Eindrücken von der Hertha-Mitgliederversammlung zur Aufnahme - und ärgert sich auch, nämlich über die knappe Hertha-Niederlage in Leipzig. (Spoiler: Tobias Stieler ist nicht sein Herthaner der Woche.) Mit Beginn der Winterzeit verraten die beiden ihre Pläne bei einer möglichen erneuten Unterbrechung des Spielbetriebs. Da weht ein Hauch von Paartherapie für potentielle Waldorf-Schüler durch die Episode 44 des Hauptstadtderbys, bevor sich gegen Ende alle nochmal ein bisschen ärgern: Über die Spielansetzungen der kommenden Woche, wenn Union am Montagabend ran muss, was die Veröffentlichung der Episode 45 leicht verzögern wird. - Christian, Axel und Gastgeber Dirk sind bei allem Ärger trotzdem in der Regel gut gelaunt und freuen sich auch gern, zum Beispiel über Feedback an hauptstadtderby@rbb-online.de

  • Hauptstadtderby, 19.10.2020, 20:35Uhr 

    Bruno Labbadia schaut enttäuscht (Foto: imago images / Pressefoto Baumann)
    imago images / Pressefoto Baumann

    - Axel muss auf die Couch (43)

    Nach dem 0:2 gegen den VfB Stuttgart geht es Axel so schlecht, dass er auf die Couch muss. Doch mit Christians Hilfe und den Erinnerungen an filterlose Zigaretten mit dem ehemaligen VfB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder kommt unsere Hertha-Ikone wieder in die Spur. Und Christian? Unser Ur-Unioner weiß ganz genau, was Herthas löchriger Abwehr helfen kann. Über Fragen, Wünsche und Anregungen freuen sich Axel, Christian und Moderator Dirk via hauptstadtderby@rbb-online.de

  • Hauptstadtderby, 05.10.2020 

    Robert Lewandowski im Zweikampf gegen Niklas Stark (Foto: imago images / Sammy Minkhoff
    imago images / Sammy Minkhoff

    - Hier kifft doch einer! (42)

    Axels Elfmetertechnik war früher die gleiche wie Robert Lewandowskis heutige, aber er hat nie im Alleingang 4:3 gegen Hertha gewonnen. Union hat noch nie in der Bundesliga 4:0 gegen irgendwen gewonnen – bis zu diesem Spieltag. Episode 42 durchzieht der Duft historischer Einordnungen, bis am Ende Hanfgeruch durchs offene Studiofenster wabert. Über Fragen, Wünsche und Anregungen freuen sich Axel, Christian und Moderator Dirk via hauptstadtderby@rbb-online.de

  • Hauptstadtderby, 28.09.2020, 06:30Uhr 

    Loris Karius vor dem Wappen des 1. FC Union Berlin (Foto: imago images / Sven Simon)
    imago images / Sven Simon

    - Pummelchen und der Großgrundbesitzer sind nicht zu retten (41)

    Axel und Christian durchschreiten in Folge 41 ein sehr weites verbales Feld. Vom Rabona-Geschichtskurs bis zur Analyse, was auf dem Transfermarkt noch zu tun ist (gestandene Profis ausleihen) - und was vielleicht besser nicht (Götze-Karius-Thomalla nach Köpenick holen). Von der (Un-)Wichtigkeit des Zuckergehalts im Apfelkuchen zum Moment, in dem Axel Kruse und Dirk Zingler übereinstimmen. Es gibt Antworten auf viele Fragen und ein paar Antworten auf Fragen, die gar keiner gestellt hat. Aber hört selbst - und schreibt uns gern an hauptstadtderby@rbb-online.de

  • Hauptstadtderby, 21.09.2020 

    Dirk Zingler schaut gequält (Foto: imago images / Matthias Koch
    imago images / Matthias Koch

    - Windhorst investiert in Köpenick! (40)

    Christian und Axel decken auf: Lars Windhorst hat Unions Liquidität gesichert! Unterdessen wirft die Viererkette der Köpenicker Fragen ohne Ende auf (warum bloß?), während Hertha in Bremen eine Antwort auf die Pokal-Blamage gegeben hat, die Axel natürlich genau so erwartet hat. Was Neu-CEO Carsten Schmidt bei Hertha machen muss, warum Max Kruse Union noch kein bisschen weiterhilft und der nächste Gegner für die Köpenicker sind weitere Rätsel, die Christian Beeck und Axel Kruse in der 40. Episode des Hauptstadtderbys lösen.

  • Hauptstadtderby, 14.09.2020 

    Arne Friedrich hebt seinen Daumen (Foto: imago images / Metodi Popow)
    imago images / Metodi Popow

    - Arne und die Abrissbirne (39)

    Herthas Sportdirektor Arne Friedrich ist im Hauptstadtderby und spricht ausführlich über - sehr Vieles: Absurde Gegentore, geschenkte Turnschuhe, gute Podcasts und sein Verhältnis zu Michael Preetz sind nur einige Themen. Christian und Axel analysieren zudem die Pokalauftritte von Hertha und Union und blicken auf die Chancen der Berliner Teams zum Bundesligastart. Die Episode 2.2 spielt auf zwei Parkbänken im Berliner Tiergarten und macht aus Christian Beeck einen Arne Friedrich-Fan, während Axel einen Kampfnamen abstaubt.

  • Hauptstadtderby, 07.09.2020 

    Max Kruse im Trainingslager von Union Berlin. Quelle: imago images/MIS
    imago images/MIS

    - Einen Kruse kann man nicht verändern (38)

    Warum Christian jetzt Haargummis braucht und Axel am besten weiß, wie man mit Unions spektakulärstem Neuzugang umgehen muss (Spoiler: es hat was mit dem Nachnamen zu tun), sind nur zwei der Fragen, die zum Start der zweiten Saison des Hauptstadtderby-Podcasts beantwortet werden. Ansonsten sucht Union einen Top-Torwart und Hertha noch das Tor als solches. Die erste DFB-Pokalrunde hält für beide Berliner Bundesligisten „ekelhafte“ Gegner bereit, doch egal wie die Spiele ausgehen – nächste Woche gibt es Episode 2 der 2. Saison Hauptstadtderby. Anmerkungen? Schreibt uns an hauptstadtderby@rbb-online.de
  • Ein Basecap des 1. FC Union Berlin (Quelle: Union Berlin)
    Union Berlin

    - Episode 37: An Tagen wie diesen

    Eine verirrte Hummel und eine verunglückte Amsel verzögern den Start in die ausführliche und im Laufe der Episode bemerkenswert facettenreiche Analyse des Saisonfinals dieser denkwürdigen Bundesligasaison 2019/20 nur kurz. Die beiden Haupstadtclubs sind punktgleich auf den Rängen 10 und 11 der Abschlusstabelle, Hertha steht vor einem großen personellen Umbruch und Union vor dem schwierigen zweiten Bundesligajahr. Ex-Hertha-Kapitän Axel Kruse und Ur-Unioner Christian Beeck diskutieren zudem den veränderten Fußball nach dem Re-Start im Allgemeinen, sie sprechen über Spielerprämien und Torhütergehälter, verabschieden eine Reporterlegende und suchen die passende Union-Mütze für Axel, damit der demnächst seine Wettschuld einlösen kann. Redaktioneller Hinweis: Die Beförderung von Arne Friedrich zum Hertha-Sportdirektor und das Karriereende von Michael Parensen mit Weiterbeschäftigung beim 1. FC Union wurden nach Aufzeichnung dieser Episode verkündet. Wir werden diese Personalien in den kommenden Episoden thematisieren.
  • Hertha-Trainer Bruno Labbadia beim 4:0 Sieg gegen Union Berlin (Quelle: Getty Images/Stuart Franklin)
    Getty Images/Stuart Franklin

    - Episode 36: Coronaartige Bewegungsfreude

    Die tabellarische Stadtmeisterschaft ist geklärt, sehr zur Freude von Herthaner Axel Kruse. Christian Beeck kommt hingegen bei seinen Unionern, trotz Pleite in Hoffenheim, ins Schwärmen und vergibt schon mal den Award „Unioner der Saison“. Beim Thema Schalke 04 reden sich die beiden Fußballlegenden in Rage und Axel bietet für den letzten Spieltag einen Wetteinsatz an, der Union-Fans überraschen dürfte. Es ist wieder einiges los in Episode 36.

  • Union-Trainer Urs Fischer mit dem Berliner Nicht-Abstiegs-Trikot
    imago images / Bernd König

    - Episode 35: Tabellarische Stadtmeisterschaft

    Axel und Christian sind glücklich. Auch in der nächsten Saison wird es ein Hauptstadtderby in der 1. Bundesliga geben. Christian analysiert Unions Geheimnis beim Projekt Klassenerhalt, Axel muss sich wieder mal mit Herthas Torwartproblem auseinandersetzen und er verrät, wen er anbetteln würde, noch eine Saison in Berlin zu spielen. Schließlich finden beide noch eine Motivation für die zwei letzten Saisonspiele ihrer Vereine.
  • Fredi Bobic (l.) im Gespräch mit Hertha-Manager Michael Preetz. Quelle: imago images/Jan Huebner
    imago images/Jan Huebner

    - Episode 34: Ein guter Rat von Fredi Bobic

    Axel Kruse und Christian Beeck bekommen diesmal telefonischen Besuch von Ex-Stürmer Fredi Bobic. Der Manager von Eintracht Frankfurt erklärt nach dem deutlichen Sieg gegen Hertha die Erfolgsformel des Europa-League-Teilnehmers und erzählt, was die Alte Dame von den Hessen lernen kann. Außerdem ziehen alle den Hut vor der Leistung des 1.FC Union, der mit dem Sieg in Köln einen ganz großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht hat.
  • Spieler von Borussia Dortmund und Hertha BSC knien vor dem Anpfiff.
    Getty Images Europe/Pool

    - Episode 33: Stabilität in der Intensität

    Quizfrage: Welche zwei Ex-Profis haben dereinst wochen- und monatelang mit Leistenbrüchen Bundesliga gespielt und machen jetzt zusammen einen Podcast? Genau! Christian und Axel nehmen die Hörer*innen vor der Ausstrahlung der ARD-Doku „Pillenkick“ am Dienstagabend mit auf einen Ausflug in ihre dunkle und schmerzhafte Vergangenheit als fußballspielende Schmerzmittelkonsumenten. Ansonsten ist zumindest Christian aber „wesentlich wohler als letztes Wochenende“ nachdem Union zuhause gegen Schalke gepunktet hat.

  • Sebastian Polter - Stümer des 1. FC Union Berlin im Stadion ()Bild: picture alliance / Fotostand
    picture alliance / Fotostand

    - Episode 32: Loyalitätsfalle im Garten

    Ihre Pfingstausflüge haben Christian und Axel mehr oder minder wohlbehalten überstanden. Die Experten stürzen sich in die Analyse der großen Gefahr für Union durch die Misstöne um Sebastian Polter im Speziellen und die Sinnhaftigkeit von Gehaltsstundungen in der Corona-Krise im Allgemeinen, sie beschwören den Reiz der Europa-League und filetieren Details der Laufleistung von Herthas Vladimir Darida. Im Hintergrund gibt es in dieser Episode zahlreiche bemerkenswerte Gastauftritte: Zwitschernden Vögel, kämpfenden Kater und tiefliegende Fledermäuse, jeder bekommt seine 15 Sekunden Ruhm.

  • Union-Spieler Robert Andrich ärgert sich (Quelle: imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    - Episode 31: Im Paralleluniversum

    Axel ist auf Fahrradtour und Christian auf dem Golfplatz. Der eine geht gleich schlafen, der andere ist grad mehr oder minder wach geworden. Wie und warum passt das alles zusammen? Weil beide in der englischen Woche die Partien ihrer Mannschaften ganz genau verfolgt haben und dazu eine ganze Menge zu sagen haben. Christians Unioner suchen noch den Schlüssel zum Umgang mit der veränderten Situation in der Bundesliga, während Bruno Labbadia für Hertha vielleicht sogar die Tür Richtung Europa noch irgendwie aufschließt.

  • Christian Beeck (l) und Axel Kruse (r) beim Kommentieren des Hauptstadtderbys (Bild: rbb)
    rbb

    - Episode 30: Am Morgen danach

    Hertha siegt gegen Union 4:0. Bedeutet: Hertha Stadtmeister. Aber vielleicht auch noch mehr: Union doch noch in Abstiegsgefahr? Bruno for President? Am Morgen danach analysieren Christian Beeck und Axel Kruse das Hauptstadtderby-Rückspiel und die Konsequenzen daraus. Dazu präsentieren wir ein Best of der Live-Sendung vom Freitagabend, inklusive Axels Jubel und Christians Frust.

  • Axel Kruse und Christian Beeck sprechen im Podcast Hauptstadtderby über Hertha und Union (Quelle: rbb)
    rbb

    - Episode 29: Im Stadion ist es am schönsten

    Der Ball rollt wieder in der Bundesliga und schon wartet das Hauptstadtderby. Axel Kruse und Christian Beeck haben sich diesmal extra dahin begeben, wo am Freitagabend beim Anpfiff kein Herthaner sein darf - in die Ostkurve des Olympiastadions. Dort diskutieren die beiden über Mehlsäcke, überraschende Entscheidungen von Bruno Labbadia, Kletterkünstler aus Köpenick und über die Stadtmeisterschaft, die vielleicht an der Theke entschieden wird.
  • Christian Beeck und Axel Kruse
    rbb/Walsdorff

    - Episode 28: Wer will denn sowas?

    Vor dem ersten Geisterspieltag analysieren Axel Kruse und Christian Beeck die Lage bei Hertha und Union. Erkenntnisse: Jens Lehmann schafft es nicht mal, Herthaner der Woche zu werden. Union hat gegen Bayern in dieser Situation noch weniger Chancen als sonst - und genau darin könnte jetzt die große Chance liegen. Und: In der Bundesliga naht die Stunde der Trainingsweltmeister, die Axel und Christian am Wochenende im Inforadio verfolgen werden.
  • Hauptstadtderby, 07.05.2020, 23:00 Uhr 

    Ein Mundschutzmaske ist über einem Fußball gestülpt (Foto: Imago / Christian Schrödter)
    Christian Schrödter

    - Episode 27: Fußball ist wie Fahrradfahren

    Nach siebeneinhalb Wochen Corona-Pause treffen sich Hertha-Legende Axel Kruse und Ur-Unioner Christian Beeck mit adäquatem Abstand im Freien, um vor dem Re-Start der Bundesliga die großen Themen der Zeit zu besprechen: Hygienekonzepte, Facebook Live-Videos, Chancen und Risiken eines Gehaltsverzichts. Höhepunkte der Episode sind aber die überraschend ausführlichen Ausflüge in die Ornithologie, die auch Moderator Dirk Walsdorff zutiefst beeindrucken.

  • Hauptstadtderby, 16.03.2020, 17:30 Uhr 

    Das leere Berliner Olympiastadion. Quelle: imago images/Hohlfeld
    imago images/Hohlfeld

    - Episode 26: Gier frisst Hirn

    Was macht eigentlich Hertha-Manager Michael Preetz, wenn gerade nicht Fußball gespielt werden kann? Oder Paderborn-Trainer und Wahl-Berliner Steffen Baumgart? Ganz einfach, sie haben endlich Zeit für ausführliche Gespräche mit uns. Zudem nutzen Axel und Christian die Spielpause, um über die generellen Mißstände des Fußballs zu debattieren. Sie können gar nicht fassen, dass die aktuelle Situation Bundesligaklubs in finanzielle Nöte bringt und regen zur Solidarität mit unterklassigen Vereinen an.

  • Hauptstadtderby, 08.03.2020, 14:00 Uhr 

    Herthas Spieler stehen nach dem Heimspiel gegen Werder Bremen still vor ihren Fans in der Ostkurve
    imago images / Andreas Gora

    - Episode 25: Wir waren genau so 'ne Assis

    Die Hertha-Fans machen im Umgang mit ihrer Mannschaft einen großen Fehler vor dem Derby. Mit einer ernsten Warnung beendet Axel diese themenreiche Episode. Die schonungslose sportliche Analyse ist dieses Mal nur der Anfang. Nach einem maximal unterhaltsamen verbalen Umweg über Kettenrauchen und Pokerspielen im Mannschaftsbus gehen Axel und Christian nochmal ausführlich und kontrovers auf die Fan-Proteste und den Umgang des DFB, der DFL und auch des 1. FC Union damit ein.

  • Hauptstadtderby, 01.03.2020, 20:00 Uhr 

    Unions Marius Bülter im Zweikampf mit Wolfsburgs Kevin Mbabu (Quelle: imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    - Episode 24: Nicht in dieser Form.

    Dieses Bundesligawochenende geht in die Geschichte ein. Am Tag nach dem Beinahe-Abbruch von Hoffenheim-Bayern diskutieren Axel und Christian über die Fankultur, die Rolle der Ultras und die Grenzen der Kritik. Als ob das nicht schon für eine ganze Podcast-Staffel genug wäre, sind auch noch die Klinsmann-Leaks zu besprechen. Welche Folgen hat der SportBild-Artikel für die Hertha? Und wann dürfen wir Union endlich endgültig zum Klassenerhalt gratulieren? Viele Fragen und einige Antworten in Episode 24: Nicht in dieser Form.

  • Hauptstadtderby, 25.02.2020, 12:00 Uhr 

    Christian Beeck hinter einem Mikrofon (Foto: rbb)
    rbb

    - Episode 23 - Reine Provokation

    Wenn jemand Axel Kruse diesen Saisonverlauf vorhergesagt hätte, hätte er fürs Hauptstadtderby niemals zugesagt. Hat er aber. Und stellt fest: Herthas Interims-Coach Alex Nouri ist nicht allein an allem Schuld. Unions Urs Fischer ist viel mehr, nämlich ein Glücksfall für die Eisernen, kann Christian Beeck belegen. Der Ur-Unioner erzählt außerdem von dem Moment, als er sich von einem ehemaligen Hertha-Kapitän vor Gericht helfen ließ. Reine Provokation in Episode 23 des Hauptstadtderbys.

  • Hauptstadtderby, 16.02.2020, 21:00 Uhr 

    Jürgen Klinsmann © dpa/Andreas Gora
    dpa/Andreas Gora

    - Episode 22: Klinsi-Nachlese im Schlafanzug

    Axel Kruse und Christian Beeck sagen alles, was es nach Klinsmanns spektakulärem Abgang immer noch zu sagen gibt. Zum Beispiel, dass selbst Lothar Matthäus mal mit einer Aussage Recht gehabt hat. Union hatte zwar nie einen Jürgen Klinsmann, hat aber dafür seit Samstag zwei potentielle Tor-des-Monats-Schützen in einem einzigen Spiel. Und sonst? Christian organisiert sich sein Derbyticket, während Axel in der Trainerfrage bei Hertha "all in" geht.

  • Hauptstadtderby, 09.02.2020, 17:30 Uhr 

    08.02.2020, xtgx, Fussball 1.Bundesliga, Hertha BSC Berlin - 1. FSV Mainz 05 emspor, v.l. Hertha Fans halten die Nummer 25 fuer Jordan Torunarigha
    imago images / Jan Huebner

    - Episode 21: Das lassen wir uns nicht gefallen

    Zurück von ihren Ausflügen nach Florida und Mecklenburg analysieren Axel und Christian gemeinsam im Studio ein außergewöhnliches Bundesligawochenende. Union darf nach dem 2:0 in Bremen für die zweite Erstligasaison planen, aber Hertha-Legende Axel Kruse macht sich angesichts der Heimpleite gegen Mainz größte Sorgen. „So steigen wir ab!“ Nach den rassistischen Anfeindungen gegenüber Jordan Torunarigha beziehen beide klar Stellung.

  • Hauptstadtderby, 02.02.2020, 17:30 Uhr 

    Der neue Herthaspieler Krzysztof Piatek bei seinem ersten Einsatz mit der Rückennummer 7 und dem "ą" im Namen (Bild: imago images / Bernd König)
    imago images / Bernd König

    - Episode 20: Blamagerisiko

    Mecklenburg trifft auf Florida. Axel lernt, wie man den Spieler Piątek ausspricht. Und Christian wird zum Fan von Oliver Ruhnert.
  • Hauptstadtderby, 27.01.2020, 18:00 Uhr 

    Arne Maier (Quelle: imago/Bernd König)
    imago/Bernd König

    - Episode 19: Rammelfußball

    Wirklich schön anzusehen war es nicht, was Hertha und Union am Wochenende gezeigt haben. Rammelfußball eben. Doch was soll's? Am Ende standen jeweils drei Punkte für die Berliner Teams. Das gab es seit 1975 nicht mehr. Und was ist eigentlich mit Arne Maier los? Axel und Christian haben viel zu bereden.

  • Hauptstadtderby, 20.01.2020, 19:00 Uhr 

    Hertha-Coach Jürgen Klinsmann im Trainingslager. / Jan-Philipp Burmann / City-Press GmbH
    Jan-Philipp Burmann / City-Press GmbH

    - Episode 18: Mit Eduard Geyer ins Disneyland

    Das 0:4 gegen die Bayern hat Hertha-Ikone Axel Kruse den Urlaub und Florida tüchtig verhagelt. Was dagegen hilft? Eine Runde Altherrenromantik mit Ur-Unioner Christian Beeck.

Nachrichten von sportschau.de

RSS-Feed
  • Weghorst jubelt nach seinem Treffer zum 4:3
    dpa

    Fußball 

    Weghorst schießt Wolfsburg zum Sieg gegen Werder

    Der VfL Wolfsburg gewinnt ein äußerst attraktives Bundesligaspiel gegen Werder Bremen und bleibt den Topklubs auf den Fersen. Wout Weghorst erzielte zwei Treffer.
  • Eintracht-Trainer Adi Hütter
    Imago Images

    Fußball 

    Geheimniskrämerei vor Eintracht-Spiel bei Union Berlin

    Nichts Genaues weiß man nicht: Die Frankfurter Eintracht übt sich vor dem Spiel am Samstag bei Union Berlin in Geheimhaltung. Bis auf die Zielsetzung gibt Trainer Adi Hütter wenig preis. Nur bei einem Spieler wagt sich der Coach etwas weiter aus dem Fenster.
  • Arminia-Stürmer Andreas Voglsammer nach seiner Rückkehr nach mehrmonatiger Verletzungspause im Spiel gegen Bayer Leverkusen.
    dpa/Friso Gentsch

    Fußball 

    Arminia in Leipzig: "Müssen jetzt anpacken"

    Nach sechs Niederlagen in Folge ist Arminia Bielefeld motiviert, die Partie beim hochfavorisierten RB Leipzig nicht schon im Vorfeld als verloren anzusehen. "Wir müssen jetzt anpacken", sagt Trainer Uwe Neuhaus.
  • Verzweiflung: Goncalo Paciencia beim Bundesliga-Spiel gegen Mainz 05
    imago/hjs

    Fußball 

    Baum hat keine Lust mehr auf "halbherziges Rumgekicke"

    Trainer Manuel Baum hat noch einmal die Suspendierungen auf Schalke verteidigt - und im Zweifel weitere Maßnahmen angekündigt. Derweil gehen dem Klub die Spieler aus - auch, weil es einen weiteren Coronafall in der Mannschaft gibt.
  • Pauline Schäfer
    dpa/Marijan Murat

    Turnen 

    Turnerinnen klagen an - psychische Gewalt und exzessives Training

    Es geht um psychische Gewalt, exzessives Training und den Einsatz von Medikamenten ohne ärztliche Anordnung: Die ehemalige Weltmeisterin Pauline Schäfer und weitere deutsche Turnerinnen erheben schwere Vorwürfe gegen eine Trainerin.
  • Das IFAB will die Regeln beim Handspiel erneut verändern.
    Imago

    Fußball 

    Handspielregel soll erneut verändert werden

    Die Handspielregel ist 2019 neu formuliert worden, sorgt seitdem aber kaum für weniger Diskussionen. Die Regelhüter wollen nun nachbessern und den Unparteiischen bei der Entscheidung wieder mehr Spielraum lassen.
  • Das Logo der Euro 2020 am Hauptquariter der UEFA in Nyon
    AFP/Fabrice Coffrini

    Fußball 

    UEFA legt Zuschauerzahlen für EURO 2021 früh fest

    Die UEFA plant für die EURO 2021 im nächsten Jahr mit vier verschiedenen Corona-Szenarien für ihre zwölf Spielorte. Am 5. März wird bereits eine definitive Regelung getroffen, wie viele Zuschauer in die einzelnen EM-Stadien dürfen.
  • Alexander Schmid jubelt über seinen 3. Platz
    ap/trovati

    Wintersport 

    Alpin - Schmid begeistert beim Parallelslalom in Lech

    Riesenleistung von Alexander Schmid: Bei der Premiere des Parallelslaloms in Lech landete der Bayer am Freitag nach acht Top-Läufen auf dem starken dritten Platz.
  • Karl Geiger fliegt durch die Luft in Ruka
    afp

    Wintersport 

    DSV-Springer trotzen Rückenwind und überstehen Qualifikation

    Es war zäh, aber erfolgreich: Die deutsche Skisprung-Mannschaft hat die Qualifikationshürde für das Weltcupspringen am Samstag gemeistert. Bester aus dem DSV-Team: Karl Geiger.
  • Jarl Magnus Riiber
    dpa

    Wintersport 

    Riiber gewinnt Auftakt der Kombinierer - nur Faißt klopft ans Podest

    Die Nordischen Kombinierer sind im finnischen Ruka enttäuschend in die neue Saison gestartet. Beim Sieg des Norwegers Jarl Magnus Riiber kam nur Manuel Faißt in die Nähe der Podestplätze. Vor allem beim Skispringen fehlte noch viel auf die Weltspitze.
  • Natalie Geisenberger
    picture alliance/dpa

    Wintersport 

    Natalie Geisenberger locker für Rodelweltcup qualifiziert

    Olympiasiegerin Natalie Geisenberger hat durch einen Sieg im Nationencup in Innsbruck ihr Ticket für den Weltcup am Wochenende gelöst. Auch Cheyenne Rosenthal und Dajana Eitberger sind dabei.
  • Deutschlands Laura Freigang (l.) feiert ihr Tor im Spiel gegen Griechenland
    Reuters/Andreas Gebert

    Fußball 

    DFB-Frauen vor perfekter Qualifikation

    Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft steht vor einer perfekten Qualifikation zur Frauen-Europameisterschaft 2022. Im siebten Spiel gelang der siebte Sieg ohne Gegentor.

Mein Verein

Das Wappebn von Hertha BSC (Quelle: Imago)
Imago

Hertha BSC

Was ist blau-weiß und hätte gerne ein Stadion ohne Laufbahn? Richtig - hier gibt es alle Infos zu Hertha BSC.  

Das Wappen des 1. FC Union Berlin (Quelle: Imago)
Imago

1. FC Union

Erstmals hat Union Berlin den Aufstieg in die Bundesliga geschafft. Jetzt geht es für die Eisernen im Fußball-Oberhaus nur um den Klassenerhalt. Wir begleiten sie dabei.

Das Wappen der Füchse Berlin (Foto: Füchse Berlin)
Füchse Berlin

Füchse Berlin

Wer mit Eisbären tanzt und mit Albatrossen fliegt, traut sich auch in den Fuchsbau: Wir begleiten die Füchse Berlin durch die Handball-Bundesliga.

Das Wappen von Alba Berlin (Quelle: Alba Berlin)
Alba Berlin

Alba Berlin

Acht Meistertitel, zehn Pokalsiege, der größte Basketballverein Deutschlands. Trotzdem sind die Albatrosse nicht abgehoben. Geht's in dieser Saison mal wieder hoch hinaus?

Das Wappen der Eisbären Berlin (Quelle: Eisbären Berlin)
Eisbären Berlin

Eisbären Berlin

Neben Eisbärin Hertha im Berliner Tierpark sind sie die bekanntesten Eisbären der Hauptstadt. Hier finden Sie Informationen zu Berlins bester Eishockeymannschaft.

Das Wappen der BR Volleys (Quelle: SCC Volleyball Marketing GmbH))
SCC Volleyball Marketing GmbH

BR Volleys

Was die Basketballer können, können wir schon lange, dachte sich der SCC und holte sich für die Volleyballsparte ein Recycling Unternehmen ins Boot. Sportliche Infos zu den Volleys gibt's hier.

Das Wappen des 1. FFC Turbine Potsdam (Quelle: Turbine Potsdam)
1. FFC Turbine Potsdam

Turbine Potsdam

Turbine Potsdam ist häufiger Deutscher Meister geworden als alle anderen Brandenburger Fußballklubs zusammen! Das kann man sich doch mal anschauen.

Das Wappen von Energie Cottbus (Quelle: Energie Cottbus)
FC Energie Cottbus

Energie Cottbus

Einmal Bundesliga und zurück - die Geschichte des FC Energie Cottbus. Aktueller Stand: Erneuter Abstieg aus der Dritten Liga 2019, Fortsetzung folgt hier.

Die wichtigsten Sportergebnisse

  • Fußball

  • Handball

  • Eishockey

  • Basketball

  • Volleyball