Mattis Daube (l.) von Viktoria Berlin im Duell mit Nicolai Matt von Tennis Borussia (imago images/Eibner)
imago images/Eibner

Berliner Landespokal | Viktoria - Tennis Borussia - Favorit auf Abruf

Schaut man auf die Regionalliga-Saison, ist die Favoritenrolle in der Viertelfinal-Paarung des Berliner Landespokals zwischen Viktoria und Tennis Borussia Berlin klar verteilt. In der Realität sieht das anders aus. Auch, weil Viktoria besondere Prioritäten setzt. Von Ilja Behnisch

Videos

Mitglieder des FC Internationale (Quelle: FC Internationale)
FC Internationale

Amateurverein mit Tüv-Zertifikat - Nachhaltig am Ball

Der FC Internationale setzt auf Fairtrade-Bälle und Kleidertausch. Als erster Amateurverein Deutschlands hat er nun ein Tüv-Nachhaltigkeitszertifikat erhalten. Die Schöneberger krempeln dafür vieles im Verein um.

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Christian Gentner (Quelle: imago images/Contrast)
    imago images/Contrast

    Interview | Unions Christian Gentner vor Abschied 

    "Ich werde immer wieder gerne zurückkehren"

    Der Bundesliga-Endspurt ist für Christian Gentner gleichzeitig das Ende seiner Zeit bei 1. FC Union. Im Interview blickt der Mittelfeldspieler auf zwei besondere Jahre in Berlin zurück und spricht über Zukunftspläne und die Entwicklung der Mannschaft.

  • Lutz Munack, Geschäftsführer Nachwuchsfußball beim 1. FC Union Berlin (Quelle: imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    Interview | Lutz Munack, Unions Geschäftsführer Nachwuchsfußball 

    "Wir haben nie eine Quote zu Religion oder Herkunft verfolgt"

    Im Nachwuchsleistungszentrum des Bundesligisten Union Berlin soll es zu Ungleichbehandlungen von Spielern mit Migrationshintergrund gekommen sein. Im rbb-Interview weist Lutz Munack, Geschäftsführer Nachwuchs- und Amateurfußball, die Vorwürfe zurück.

  • Hertha-Coach Pal Dardai und Co-Trainer Andreas "Zecke" Neuendorf / IMAGO / Contrast
    IMAGO / Contrast

    Auswärts bei Absteiger Schalke 

    Herthas letztes Bonusspiel

    Mit der Partie auf Schalke (Mittwoch, 18 Uhr) endet Herthas Aufholjagd in den Nachholspielen. Mit einem Sieg hätten die Berliner drei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz und damit einen Matchball im Abstiegskampf. Von Dennis Wiese

  • Außenansicht Stadion Alte Försterei / IMAGO / Contrast
    IMAGO / Contrast
    2 min

    Medienbericht 

    Eltern werfen Nachwuchszentrum von Union Berlin Diskriminierung vor

    Aus einem Medienbericht gehen Anschuldigungen gegen den 1. FC Union hervor. Eltern werfen dem Nachwuchsleistungszentrum des Vereins Diskriminierung vor - aufgrund des Migrationshintergrunds. Union nimmt öffentlich Stellung.

  • Alba-Manager Marco Baldi (Quelle: imago images/isslerimages)
    imago images/isslerimages

    Interview | Alba-Manager Marco Baldi 

    "Platz zwei nach der Hauptrunde war das Optimum"

    Trotz kräftezehrender Dreifachbelastung hat Basketball-Bundesligist Alba Berlin die Hauptrunde als Zweiter abgeschlossen. Manager Marco Baldi zieht im Interview ein Zwischenfazit, spricht über ein Luxusproblem und die nächsten schwierigen Gegner.

  • Fahnen von Hertha BSC stehen am 01.12.2021 vor dem Humboldt-Forum. Vor dem dritten Bundesliga-Duell gegen den Stadtrivalen 1. FC Union am 4. Dezember 2020 im Olympiastadion. (Quelle: dpa/Paul Zinken)
    dpa/Paul Zinken
    1 min

    Hertha-Fans ohne Stadionbesuche 

    "Das Herz blutet"

    Hertha kämpft in der Bundesliga um den Klassenerhalt und die Fans sind zum Zuschauen auf der heimischen Couch verdammt. Seit über sieben Monaten sind die Stadien leer. Ein tristes Dasein für die Hertha-Anhänger – zusätzlich zur sportlichen Situation.

  • Lukas Klünter sitzt nach Abpfiff auf der Auswechselbank / IMAGO / Matthias Koch
    IMAGO / Matthias Koch

    Analyse | Remis gegen Arminia Bielefeld 

    Hertha erreicht das "Minimalziel" im Abstiegsduell

    Auch im dritten Spiel nach der Corona-Quarantäne bleibt Hertha BSC ungeschlagen. Wegen einer schwachen Offensivleistung war gegen Bielefeld besonders die Defensive gefragt. Trotz fehlender Fitness hielt diese stand und rettete einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf. Von Till Oppermann

  • Matheus Cunha (r.) gegen Bielefelds Arne Maier (l.). Quelle: imago images/Contrast
    imago images/Contrast

    Bundesliga-Abstiegskampf 

    Hertha und Bielefeld trennen sich mit torlosem Remis

    Hertha BSC hat gegen Arminia Bielefeld einen weiteren Punkt im Abstiegskampf gesammelt. Die Dardai-Elf und die Ostwestfalen trennten sich am Sonntagabend torlos und sind in der Tabelle damit weiter punktgleich. Hertha hat allerdings ein Spiel weniger absolviert.

  • Halbfinale FC Energie Cottbus - SV Babelsberg 03 IMAGO / Steffen Beyer
    IMAGO / Steffen Beyer

    Halbfinals des Landespokal Brandenburg 

    Babelsberg und Fürstenwalde stehen im Finale

    In den Halbfinals des Landespokals Brandenburg setzte sich Babelsberg gegen Cottbus durch und Fürstenwalde bezwang Luckenwalde. Die beiden Sieger treffen am Finaltag der Amateure (29. Mai) aufeinander. Der Pokalsieger zieht in die erste Runde des DFB-Pokals ein.

  • Synchronschwimmerin Michelle Zimmer im Wasser / IMAGO / AFLOSPORT
    IMAGO / AFLOSPORT
    1 min

    Berliner Synchronschwimmerin 

    Olympia statt Studium

    Michelle Zimmer hatte die sportliche Karriere eigentlich schon an den Nagel gehängt. Doch die Chance auf eine Olympia-Teilnahme mit einer neuen Partnerin war zu verlockend für die Berliner Synchronschwimmerin.

  • Christian Gentner (r.) gegen Wolfsburg Ridle Baku (m.). Quelle: imago images/Matthias Koch
    imago images/Matthias Koch

    0:3-Pleite in Wolfsburg 

    Union muss Dämpfer im Rennen um Europa hinnehmen

    Union Berlin hat im Rennen um die europäischen Plätze in der Bundesliga eine Niederlage hinnehmen müssen. Die Köpenicker verloren am Samstag bei Champions-League-Kandidat Wolfsburg. Die Fischer-Elf spielte über weite Strecken zu ungefährlich und unterlag verdient.

  • Mark Zengerle und Ryan McKiernan im Goldregen / IMAGO / Contrast
    IMAGO / Contrast
    1 min

    Die Eisbären nach der Meisterschaft 

    Der Morgen danach

    Nach einer außergewöhnlichen Saison mit einer langen pandemiebedingten Unterbrechung stehen die Eisbären Berlin zum achten Mal ganz oben auf dem deutschen Eishockey-Thron. Nach einer langen Partynacht folgte am Samstag die offizielle Meisterfeier.

  • Jubel nach dem Tor zum 1:0 durch Krzysztof Piatek / IMAGO / camera4+
    IMAGO / camera4+

    Hertha BSC vor Bielefeld 

    "Unser Stadion, unsere drei Punkte"

    Das Heimspiel gegen Bielefeld hat Trainer Pal Dardai zum Endspiel ausgerufen, Minimum sechs Punkte brauche seine Mannschaft noch im Abstiegskampf. Gegen den direkten Konkurrenten setzt die Hertha auf Rotation, Selbstvertrauen und Demut. Von Jakob Rüger

  • Das Mommsenstadion in Berlin / rbb
    rbb

    Viktoria sucht Drittliga-Spielstätte 

    Über Umwege ins Mommsenstadion

    Viktoria wird in der kommenden Saison in der dritten Liga spielen – das steht fest. Das Stadion, in dem die Himmelblauen ab dem 23. Juli spielen werden, muss allerdings noch gefunden werden. Im Raum stehen das Mommsenstadion und das Olympiastadion.

  • Eisbären Berlin mit Meisterpokal am 7. Mai 2021 (Bild: imago images/O. Behrendt)
    imago images/O. Behrendt
    1 min

    2:1 im Entscheidungsspiel gegen Wolfsburg 

    Eisbären sind Deutscher Eishockey-Meister

    Die Eisbären Berlin sind zum ersten Mal seit 2013 wieder Meister der Deutschen Eishockey Liga. In einem packenden Endspiel setzten sich die Berliner letztlich verdient mit 2:1 gegen die Grizzlys Wolfsburg durch.

  • Predrag Uzelac und Damir Agovic / IMAGO / Jan Huebner / Steffen Beyer / Bearbeitung: rbb
    IMAGO / Jan Huebner / Steffen Beyer / Bearbeitung: rbb

    Pokalhalbfinale | Cottbus gegen Babelsberg 

    Finale oder Sommerpause?

    Es ist das heißeste Duell im Brandenburger Fußball: Am Sonntag stehen sich Energie Cottbus und der SV Babelsberg im Halbfinale des Landespokals gegenüber. Wer schafft es ins Finale? Von Andreas Friebel

  • Radprofi Roger Kluge (imago images/Nico Vereecken)
    imago images/Nico Vereecken

    Interview | Radprofi Roger Kluge vor dem Giro d'Italia 

    "Auch diese Saison werden wir überleben"

    Roger Kluge ist Weltmeister im Bahnradfahren und trotzdem als Profi auf der Straße erfolgreich. Warum ihm der Giro d'Italia 2016 für immer unvergessen bleiben wird und weshalb er schon an Olympia 2024 denkt, erzählt er im Interview.

  • Matthias Mauksch, Trainer von Union Fürstenwalde (imago images/Darius Simka)
    imago images/Darius Simka
    1 min

    Pokalhalbfinale | Fürstenwalde gegen Luckenwalde 

    Eine Frage des Blickwinkels

    Bereits in der letzten Saison duellierten sich die Teams von Union Fürstenwalde und FSV Luckenwalde im Halbfinale des Landespokals Brandenburg. Damals siegte Fürstenwalde und holte auch den Titel. Weshalb sie jetzt womöglich auf Karl Marx hoffen. Von Ilja Behnisch

  • Hertha nach dem Sieg gegen Freiburg (imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    Fünf Gründe für Herthas Sieg über Freiburg 

    Glückwunsch zur Geburt

    Beim 3:0-Erfolg über den SC Freiburg überzeugt Hertha BSC in fast allen Belangen. Hier kommen fünf Gründe, weshalb dieser Sieg gleich in mehrerer Hinsicht Mut für die Zukunft macht und Pal Dardai hinterher fast schon sentimental wurde. Von Ilja Behnisch

  • Union-Spieler Robert Andrich klatscht (Quelle: Imago Images / Contrast / O. Behrendt)
    Imago Images / Contrast / O. Behrendt

    Interview | Robert Andrich vor Wolfsburg-Spiel 

    "Das wird eine schöne Aufgabe für uns"

    Der Name Robert Andrich fällt bei Transfergerüchten um den 1. FC Union Berlin immer wieder. Andrich sieht das als Lob, wie er im Interview sagt. Außerdem spricht er über den Europa-Pokal, das Spiel gegen Wolfsburg und seine neue Klobrille.

  • Herthas Krzysztof Piatek jubelt (imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    3:0 gegen den SC Freiburg 

    Hertha gelingt der Befreiungsschlag

    Hertha BSC hat das Nachholspiel des 30. Spieltags mit 3:0 gegen den SC Freiburg gewonnen und vorerst die Abstiegsränge der Bundesliga verlassen. Dass Trainer Pal Dardai gleich auf neun Positionen rotierte, fiel dabei kaum ins Gewicht.

  • Union-Spieler Christopher Lenz (Quelle: Imago Images / Matthias Koch)
    Imago Images / Matthias Koch

    Union Berlin zu Gast in Wolfsburg 

    Schlussspurt bis Europa?

    Ein Platz im Europapokal ist noch drin, aber auf den 1. FC Union wartet ein taffes Saison-Rest-Programm gegen drei Teams aus der oberen Tabellenhälfte. Unions Linksverteidiger Christopher Lenz trifft gegen Wolfsburg auf seinen besten Kumpel. Von Stephanie Baczyk

  • Fußball-Trainer Robert Jaspert im Stadion (Quelle: Imago Images / Christian Schroedter)
    Imago Images / Christian Schroedter

    Trainer Robert Jaspert im Libanon 

    Fußball, Militär und Polizei

    Ein Fußballtrainer kann sich den Wohnort nicht unbedingt aussuchen. Den Berliner Robert Jaspert zog es ins Ausland. Er trainierte schon Mannschaften aus Südkorea, dem Iran und Bahrain. Im Libanon gewann er vor Kurzem seine erste Meisterschaft. Von Lynn Kraemer

  • Daniel Ernemann 2001 im Trikot von Union Berlin. Quelle: imago images/Höhne
    imago images/Höhne

    Interview | Ex-Unioner Daniel Ernemann 

    "Für uns war der Uefa-Cup ein Abenteuer"

    Der 1. FC Union kämpft in dieser Saison um das Erreichen der internationalen Plätze. 2001 qualifizierten sich die Köpenicker noch über den DFB-Pokal für das europäische Geschäft. Daniel Ernemann war damals dabei und erinnert sich an aufregende Abende im Uefa-Cup.

  • Eisbären-Spieler John Ramage im Spiel gegen Wolfsburg. Quelle: imago images/regios24
    imago images/regios24
    1 min

    Best-of-Three-Serie weiter offen 

    Eisbären gewinnen zweites Finalspiel in Wolfsburg

    Die Eisbären Berlin haben ihre Chance auf den deutschen Meistertitel gewahrt: Am Mittwochabend setzten sich die Berliner mit 4:1 bei den Grizzlys Wolfsburg durch. Damit fällt die Titelentscheidung am Freitag in der Arena am Ostbahnhof.

  • Archivbild: Trainer Jens Lehmann bei einem Bundesligaspiel im Fußballstadion. (Quelle: imago images/T. Bachun)
    imago images/T. Bachun

    Nach rassistischer Aussage 

    Lehmann verliert Posten im Aufsichtsrat von Hertha

    Hertha-Investor Windhorst hat den Beratervertrag mit Jens Lehmann gekündigt. Damit endet auch dessen Mandat im Aufsichtsrat. Lehmann hatte sich diskriminierend gegenüber Ex-Spieler Dennis Aogo geäußert. Aogo nimmt eine Entschuldigung von Lehmann an.

  • Die DTM testet auf dem Lausitzring. Quelle: imago images/Alexander Trienitz
    imago images/Alexander Trienitz

    Testfahrten der Tourenwagenmasters 

    DTM macht Stopp auf dem Lausitzring

    Wegen des Rückgangs der Corona-Zahlen könnten bald wieder Zuschauer auf den Lausitzring zurückkehren. Viele hoffen, Ende Juli dabei zu sein, wenn die DTM-Rennwagen über die Strecke donnern. Eine Vorgeschmack darauf gab es am Mittwoch. Von Andreas Friebel

  • Hertha-Torhüter Alexander Schwolow (Quelle: Imago Images / Neis / Eibner-Pressefoto)
    Imago Images / Neis / Eibner-Pressefoto

    Hertha BSC empfängt Freiburg 

    Keine guten Gastgeber

    Einen von vier geforderten Punkten hat sich Hertha aus den Nachholspielen schon gesichert. Jetzt will Torhüter Alexander Schwolow gegen seinen Ex-Klub Freiburg "drei Punkte holen" und ausnahmsweise ein schlechter Gastgeber sein. Von Lynn Kraemer

  • Jens Lehmann als TV-Experte vor einem Spiel der deutschen Nationalmannschaft (Archiv). Quelle: imago images/Sven Simon
    imago images/Sven Simon

    Kommentar | Rauswurf nach rassistischer Nachricht 

    Der falsche Herr Lehmann

    Der Rassismus-Eklat von Jens Lehmann trifft Hertha zur Unzeit. Und erneut wird deutlich: Investor Lars Windhorst hat bislang kein Glück mit seiner Personalauswahl. Dabei steht der richtige Mann schon bereit, kommentiert Simon Wenzel.

  • Jens Lehmann (Quelle: Imago Images / Ulrich Hufnagel)
    Imago Images / Ulrich Hufnagel

    Gegenüber Ex-Nationalspieler Dennis Aogo 

    Empörung über Ausfall von Hertha-Aufsichtsrat Jens Lehmann

    Hertha-Aufsichtsrat Jens Lehmann hat sich diskriminierend gegenüber Ex-Nationalspieler Dennis Aogo geäußert. Aogo veröffentlichte dazu den Screenshot einer Textnachricht von Lehmann über Instagram.

  • Albas Marcus Eriksson im Spiel gegen Ludwigsburg. Quelle: imago images/Contrast
    imago images/Contrast

    Hauptrunde der Basketball-Bundesliga 

    Alba gewinnt enges Spitzenspiel und sichert sich Platz zwei

    Alba Berlin hat sich kurz vor den Play-offs den zweiten Platz in der Basketball-Bundesliga gesichert. Die Berliner gewannen ein enges Spitzenspiel gegen Hauptrunden-Tabellenführer Ludwigsburg. Am Sonntag steht das letzte Spiel vor den Play-offs an.

  • Christopher Lenz vor Unions Spiel in Freiburg. Quelle: imago images/Jan Huebner
    imago images/Jan Huebner

    Christopher Lenz vor Union-Abschied 

    "Ich möchte nie bereuen, etwas nicht getan zu haben"

    Auf Union warten im Saisonendspurt drei schwere Gegner. Trotzdem will der Klub die europäischen Ränge unbedingt erreichen. Für Christopher Lenz sind die letzten drei Partien eine emotionale Abschiedstournee - er verlässt den Verein im Sommer.

  • Levan Kobiahvili bei der Frankfurter Buchmesse 2018 (Quelle:imago/Pacific Press Agency)
    imago/Pacific Press Agency

    Interview | Ex-Herthaner Levan Kobiashvili  

    "Hertha bleibt ohne Relegation in der Liga"

    Drei Abstiege, ein skandalöses Relegationsspiel in Düsseldorf und in der Folge: sieben Monate Sperre. Mit den Themen Abstiegskampf und Druck kennt sich Levan Kobiashvili bestens aus. Der frühere Herthaner traut seinen Nachfolgern den Klassenerhalt zu.

Sport im rbb

Teaser rbb Sport Fernsehen (Quelle:rbb)
rbb

Podcast "Hauptstadtderby"

RSS-Feed
  • Hauptstadtderby, 06.05.2021, 22:30Uhr 

    Hertha-Spieler Piatek jubelt (Foto: imago images / Matthias Koch)
    www.imago-images.de

    - Hertha rotiert zum Klassenerhalt, Union packt Europa - und fast kein Wort zu Lehmann (71)

    Einer durchrotierten Hertha-Mannschaft gelingt ein Befreiungsschlag im Abstiegskampf. Union baut auf Dirk Zingler, bastelt am Kader und hofft auf Europa. Und an Jens Lehmann kommen die Podcaster (nur fast) komplett vorbei. Das alles in einer abendlichen Episode 71. Eure Mails lesen Axel, Dirk und Christian wenn Ihr an hauptstadtderby@rbb-online.de schreibt.

  • Hauptstadtderby, 03.05.2021, 22:15Uhr 

    Herthas Sami Khedira zeigt mit seinem linken Arm die Richtung an (Foto: imago images / Contrast)
    imago images / Contrast

    - Die Rückkehr der Quarantäne-Ritter (70)

    Hertha meldet sich mit einem Punkt in Mainz aus der Quarantäne zurück. Die Analyse des Spiels, Regenrationstipps für Vielbelastete und alternative Beschäftigungsszenarien für das Trio Kruse/Beeck/Walsdorff prägen diese knackige Episode. Eure Kommentare lesen die drei Verbalakrobaten wie immer gern - wenn Ihr schreibt an: hauptstadtderby@rbb-online.de

  • Hauptstadtderby, 24.04.2021, 20:50Uhr 

    Union-Präsident Dirk Zingler (Quelle: imago images/Contrast)
    imago images/Contrast

    - Herr Zingler hat recht - und Hertha sucht zwei Doofe (69)

    Alle spielen gegen Hertha, nur der 1. FC Union schlägt Bremen und tut damit den Charlottenburgern einen großen Gefallen - und sich selbst natürlich auch. Angeregt vom Meinungsartikel des Union-Präsidenten Dirk Zingler disktutieren Axel Kruse und Christian Beeck den Irrsinn der Champions League-Reform, die im Schatten des Super League-Fiaskos verabschiedet wurde. (Reinhören ab Minute 23.) Eure Meinung dazu und allen weiteren Kommentare könnt Ihr immer gern an Axel, Christian und Moderator Dirk schicken: hauptstadtderby@rbb-online.de
  • Hauptstadtderby, 18.04.2021, 13:15Uhr 

    Jhon Cordoba von Hertha BSC sitzt mit dem Rücken zur Kamera auf dem Rasen (Quelle: Imago Images / nordphoto GmbH / Engler)
    Imago Images / nordphoto GmbH / Engler

    - Hertha in Quarantäne, Union auf Kurs Europa - und der Fall Flick (68)

    Wie kann Hertha nach der Quarantäne noch die Klasse halten? Axel Kruse hat tatsächlich ein paar Vorschläge dazu. Christian Beeck hat vor allem Sorgen, ob es nächste Saison noch ein Hauptstadtderby geben wird. Unterdessen segelt Union weiter Richtung Europa Conference League (etwa ab Minute 29), angeführt von Kapitän Trimmel. Die Episode 68 hat eine ausführliche Nachspielzeit zum Fall Hansi Flick (nach 53 Minuten). Da drehen Christian und Axel nochmal richtig auf: Beeck würde Flick sofort rausschmeißen und für Kruse kann Flick nicht mehr Bundestrainer werden. Rums. Eure Mails und Meinungen immer gern an hauptstadtderby@rbb-online.de

  • Hauptstadtderby, 11.04.2021, 21:30Uhr 

    Jubel bei Union, Enttäuschung bei Hertha (Quelle: imago images/Contrast/Poolfoto)
    imago images/Contrast/Poolfoto

    - Union bleibt erstklassig, Hertha bleibt gesundheitsgefährdend (67)

    Am 28. Spieltag gibt es zwei Unentschieden, aber völlig verschiedene Gefühlswelten bei Ur-Unioner Christian Beeck und Herthas Ex-Kapitän Axel Kruse. „Eine unfassbare Leistung des Gesamtvereins“ Union Berlin führt zu Live-Applaus für die Eisernen von Kruse und Moderator Dirk Walsdorff, denn nach dem Punktgewinn in München steht jetzt schon fest, dass Köpenick in der Bundesliga bleibt. Axel kann sich nach 75 Minuten in Überzahl mit einem Punkt gegen Gladbach ganz und gar nicht anfreunden und weiß, dass nächste Woche in Mainz das erste Endspiel um den Klassenerhalt ansteht. Mit Blick auf Herthas Restprogramm sagen die Experten: „Wenn du das bei diesen Gegnern dann am Ende nicht schaffst, dann hast du es auch nicht verdient“. Warum Unions Manager Oliver Ruhnert hoch gelobt wird und trotzdem niemand seinen Job haben will, was Axel zum Wechsel von Fredi Bobic zu Hertha weiß und wie die Karriere von Steffen Baumgart weitergehen sollte – all das steckt in Episode 67. Post an Axel, Christian und Moderator Dirk wird immer gelesen, schreibt an hauptstadtderby@rbb-online.de
  • Hauptstadtderby, 05.04.2021, 19:05Uhr 

    Pal Dardai und Urs Fischer beim Handschlag / IMAGO / Matthias Koch
    IMAGO / Matthias Koch

    - FCUBSC 1:1 - die Derbyanalyse (66)

    Die Stadtmeisterschaft geht irgendwie sehr unspektakulär nach Charlottenburg - und Christian Beeck ist der erste Gratulant bei Axel Kruse. Das vierte Bundesliga-Hauptstadtderby war ansonsten kein Fußballfest, aber dennoch gibt es für das dynamische Duo Beeck und Kruse einiges zu analysieren, die beiden haben Themen auf und neben dem Platz. Beim Kick in Köpenick fehlten zu oft die zündenden Ideen, dafür brannte es auf dem Stadiondach und auch bei Hertha gibts ein Feuer zu löschen, denn der Torwarttrainer irritiert die Fans am Tag nach dem Derbysieg mit einem Interview in einer ungarischen Zeitung. Fragen, Wünsche und Anregungen an Christian, Axel und Dirk könnt Ihr immer gern schicken an hauptstadtderby@rbb-online.de

  • Hauptstadtderby, 22.03.2021, 06:30Uhr 

    Archivbild: Fans von Hertha und Union (Quelle: imago images / Contrast)
    imago images / Contrast

    - Verbales Warmlaufen für Union - Hertha (65)

    Hertha geht mit einem unerwarteten 3:0 gegen Leverkusen in die Länderspielpause, Union muss sich von einem unterhaltsamen, aber unbefriedigenden 2:5 in Frankfurt erholen. Ostersonntag steigt das Derby-Rückspiel und Axel Kruse und Christian Beeck laufen sich verbal für das größte Fußballspiel der Hauptstadt warm. Wie immer freuen sie sich gemeinsam mit Moderator Dirk über Post an hauptstadtderby@rbb-online.de

  • Hauptstadtderby, 15.03.2021, 07:00Uhr 

    Hertha-Trainer Pal Dardai gestikuliert (Foto: imago images / Poolfoto)
    imago images / Poolfoto)

    - Und dann kam Bielefeld... (64)

    Während Christians Unioner im sicheren Hafen liegen, kämpft sich Axels Hertha weiter durch die stürmische See namens Abstiegskampf. Immerhin hat euch Axel eine neue Vokabel von der erfolglosen Visite im Ruhrgebiet mitgebracht: Das Pre-Game-Meal. Und was haben eigentlich Karl-Heinz Riedle, Theo Gries und Marcel Hartel miteinander zu tun? Die Antwort gibt's im neuen Hauptstadtderby. Falls danach noch immer Fragen offen sein sollten, stellt Sie einfach unter hauptstadtderby@rbb-online.de.

  • Hauptstadtderby, 08.03.2021, 07:00Uhr 

    Axel Kruse sitzt im Union-Trikot auf seiner Couch (Quelle: privat)
    privat

    - Initialzündung im Union-Trikot (63)

    Unmittelbar nach Abpfiff der Nullnummer von Union in Bielefeld diskutieren sich der ehemalige Union-Manager Christian Beeck und Herthas Ex-Kapitän Axel Kruse durch die Berliner Auftritte am 24. Spieltag und dann durch noch viel mehr. Axel berichtet aus dem Inneren der Hertha-Kabine nach dem hart erkämpften Sieg gegen Augsburg, Christian beschäftigt sich auf Anregung eines Hörers mit Unions Aussichten in der UEFA Conference League und beide zusammen nehmen sich in einem kleinen Schlenker der Situation von Arminia Bielefeld an – und in einem ausführlichen verbalen Ausflug Jens Lehmann vor. Auch Fredi Bobic darf in dieser Episode nicht fehlen, noch wichtiger aber ist der Hinweis, dass Bobic sich als Gast im Hauptstadtderby selbst ausführlich zu Hertha geäußert hat - in Episode 34, immer noch auf allen Plattformen abrufbar. Danke für die vielen Mails an hauptstadtderby@rbb-online.de, die Moderator Dirk immer liest – und manchmal sogar vorliest.
  • Hauptstadtderby, 01.03.2021, 07:00Uhr 

    Unions Max Kruse gestikuliert (Foto: imago images / Contrast)
    imago images / Contrast

    - Union-Fan für einen Sonntag (62)

    Die Episode beginnt mit einer Spülung und endet mit der Aussicht darauf, dass Axel Kruse Union lauthals von seiner Couch aus anfeuert und dabei ein Gänse-Ei vertilgt. Außerdem in Folge 62: Die Analysen von FCUTSG und WOBBSC sowie die Feststellung, dass Hertha das nächste Spiel gegen Augsburg unbedingt und zwingend gewinnen muss - aber bitte ohne übertriebenen Druck davor aufzubauen (klingt schwierig, ist es auch). Dazu eine Diskussion darüber, mit welchen Spielern im Allgemeinen und Stürmern im Besonderen Union in die nächste Bundesligasaison starten sollte. Bei Hertha sind die Fragen bekanntlich elementarer, zum Beispiel, welches Mitglied des 80-Millionen-Euro-Sturms einfach mal irgendwann wieder ein Tor schießen wird. Eure Antworten auf diese Frage oder ganz andere Fragen an Christian und Axel könnt Ihr wie immer gern mailen an hauptstadtderby@rbb-online.de

  • Hauptstadtderby, 21.02.2021, 21:30Uhr 

    Lucas Tousart (Hertha) schaut ratlos im Spiel gegen Leipzig
    IMAGO / Nordphoto

    - Grenzbereiche für Herthaner, Golfspielen für Unioner (61)

    Zwei Punkte aus den letzten acht Spielen. Hertha ist in maximaler Abstiegsgefahr und braucht demnächst dringend eine Ergebnis-Überraschung, die gegen Leipzig möglich gewesen wäre, aber wieder ausgeblieben ist. Axel Kruse ist immerhin erfolgreich auf Diät - und würde drei abgespeckte Kilo sofort gegen drei Punkte eintauschen. Christian Beeck hat keine Gewichts- und seine Unioner keine sportlichen Probleme, aber dafür wie immer einiges zu erzählen, zum Beispiel über Max Kruse und Hartmut Felsch. Hier noch der Link zur Aktion "1892 hilft" - und dazu der Hinweis, dass sich Axel, Christian und Moderator Dirk über Mails an hauptstadtderby@rbb-online.de freuen

  • Hauptstadtderby, 14.02.2021, 16:00Uhr 

    Union-Trainer Urs Fischer (Quelle: imago images/Contrast)
    imago images/Contrast

    - Die Geilheit des Urs F. (60)

    Kein Sieg für Union und Hertha am 21. Spieltag, oder wie es Axel Kruse formuliert: "So einen Samstag braucht kein Mensch". Die Hertha-Legende stört sich am 1:1 in Stuttgart, während Ur-Unioner Christian Beeck mit dem torlosen Unentschieden gegen Schalke hadert. Doch es gibt auch erfreuliches für unsere beiden Experten: In Köpenick wird der Titel als "Mitgliederstärkster Verein Berlins" gefeiert und Axel Kruse freut sich auf seinen sonntäglichen Blumenkohl-Reis mit Pilzen. Aber hört selbst, in Episode 60 des Hauptstadtderbys.
  • Hauptstadtderby, 07.02.2021, 09:00Uhr 

    Unions Schlotterbeck sieht die Rote Karte und Herthas Cunha ärgert sich (Quelle: imago images/Matthias Koch/Action Pictures)
    imago images/Matthias Koch/Action Pictures

    - Nach Mainz und Bayern - Doppelniederlagenanalyse mit erhöhtem Puls (59)

    Union hat nur einen Punkt aus den letzten vier Spielen geholt, aber Christian Beeck macht sich keine Sorgen, denn "dafür ist die Mannschaft zu stabil." Axel hat dagegen schon erhöhten Puls, denn "Du hast ein Riesenproblem, wenn du in den guten Spielen nicht punktest" - und die Partie gegen Bayern war für Hertha eigentlich ein gutes Spiel. Die Charlottenburger stehen tabellarisch in Sichtweite des Abgrunds und Union muss sich eingestehen, dass in Mainz schlicht etwas gefehlt hat. Die Bayern und der BER, Sami Khedira und die Bettgeschichten von Max Kruse dürfen natürlich auch nicht fehlen in der Episode 59, die ausnahmsweise schon am Sonntag erscheint, damit den Footballfans in der Derbycrew genug Zeit zur Vorbereitung auf den Super Bowl bleibt. Axel, Christian und Moderator Dirk freuen sich auf Eure Mails an hauptstadtderby@rbb-online.de

  • Hauptstadtderby, 01.02.2021, 07:00Uhr 

    Sami Khedira steht vor einem Wechsel zu Hertha BSC Berlin. Quelle: Sven Simon/dpa
    Sven Simon/dpa

    - Ein Khedira für die Kindermannschaft (58)

    Was bringt ein kurzfristiger Khedira-Transfer und wie viel müsste der Weltmeister bei Hertha wohl verdienen? Und wie viel Respekt verdient eigentlich Unions Ersatztorhüter wider Willen, Loris Karius? Was passiert derweil fußballerisch auf der Strecke Berlin-Frankfurt-Berlin? Christian beschäftigt der angekündigte Abgang von Christopher Lenz an den Main, Axel glaubt, dass sein Freund Fredi Bobic im Sommer den umgekehrten Weg gehen wird. Allerdings nur, um im Hause Kruse ein bisschen Hack auf den Grill zu schmeißen. Vollgepackt wie ein guter Burger wartet die Folge 58 natürlich auch mit einer Analyse der Rückkehr von Pal Dardai an die Hertha-Seitenlinie und einem Blick auf Unions akuelle Finanzsituation auf. Eure Anregungen nehmen Axel, Christian und Moderator Dirk immer gern entgegen: hauptstadtderby@rbb-online.de

  • Hauptstadtderby, 25.01.2021, 06:00Uhr 

    Coach Labbadia und Manager Preetz müssen nach Herthas Niederlage gegen Bremen gehen.
    imago images / Nordphoto

    - Personalbeben in Charlottenburg (57)

    Am Sonntag ging es hoch her bei Hertha BSC: Sowohl Trainer Bruno Labbadia als auch Manager Michael Preetz wurden beurlaubt. Es war ein Personalbeben, wie es die Alte Dame schon sehr lange nicht mehr erlebt hat. Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen, deshalb ist das Hauptstadtderby diesmal monothematisch. Hertha-Legende Axel Kruse und Ur-Unioner Christian Beeck analysieren die Situation in Charlottenburg und sie blicken in die Zukunft.
  • Hauptstadtderby, 17.01.2021, 09:30Uhr 

    Union-Manager Oliver Ruhnert (Quelle: imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    - Ganz, ganz, ganz vorsichtig sein (56)

    Im Fokus der Episode 56 steht die Diskussion des Falls Amiri/Hübner und Unions Umgang damit. Christian Beeck hat eine glasklare Haltung: „Wenn nur eine Nuance Rassismus da ist, musst du 100.000% dagegensteuern.“ Axel Kruse erinnert sich derweil an eigene Verbalausfälle und den Einfluss eines stark erhöhten Pulsschlags dabei. Bei Hertha stellt sich unterdessen die Frage, wer die nächsten Punkte am dringendsten braucht, denn die Verantwortlichen stehen immer deutlicher in der Kritik. Logistisch ist die Episode mal wieder eine neue Herausforderung, denn Axel sendet live aus Herthas Mannschaftsbus auf dem Weg zum Flughafen Köln, was auf mehreren Ebenen spannend ist. Eure Kommentare und Meinungen sind immer willkommen unter haupstadtderby@rbb-online.de
  • Hauptstadtderby, 11.01.2021, 07:45Uhr 

    Blick in die Trommel einer Waschmaschine
    imago images / Waldmüller

    - Ab in die Waschmaschine (55)

    Frustriert, schockiert und einigermaßen ratlos ist Axel Kruse nach Herthas Niederlage in Bielefeld. Christian Beeck empfiehlt, die ganze Mannschaft in die Waschmaschine zu stecken. Die beiden Ex-Profis schwelgen in Erinnerungen daran, wie Trainer und Spieler zu ihrer Zeit auf solche Auftritte zu reagieren pflegten. (Spoiler: Aua.) Christian begeistert sich an Christopher Trimmels jüngst verratenem Erfolgsrezept der Unioner - und Moderator Dirk beantwortet Hörermails. Ihr könnt auch immer gern schreiben, an hauptstadtderby@rbb-online.de
  • Hauptstadtderby, 04.01.2021, 16:30Uhr 

    Uli Hoeneß spricht auf einer Veranstaltung (Quelle: imago images/Sven Simon)
    imago images/Sven Simon

    - Der innere Uli Hoeneß (54)

    Besser hätte der Start ins neue Fußballjahr nicht ausfallen können. Sechs Punkte und 5:0 Tore konnten die beiden Berliner Bundesligisten nach der kurzen Winterpause am 14. Spieltag für sich verbuchen. Christian und Axel haben ausnahmsweise beide mal wenig zu meckern. Während die Hertha-Legende auf den Beginn einer Serie hofft, hält sich der Ur-Unioner, trotz der bereits gesammelten 26 Punkten seines Vereins und hervorragender Tabellensituation, sehr bedeckt was das Thema Europapokal angeht. Axel und Moderator Dirk finden: Höchste Zeit, dass Christian seinen inneren Uli Hoeneß entdeckt. Eure Entdeckungsvorschläge und andere Rückmeldungen immer gern an hauptstadtderby@rbb-online.de
  • Hauptstadtderby, 23.12.2020, 16:00Uhr 

    Axel Kruse (l.) und Christian Beeck (Foto: rbb / Dirk Walsdorff)
    rbb / Dirk Walsdorff

    - Früher war mehr Lametta (53)

    Ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende und bei Axel und Christian kommt Weihnachtsstimmung auf. Natürlich blicken beide noch einmal auf 2020 zurück. Gekürt werden die wichtigsten Momente von Union und Hertha. Dazu gibt es die Fußball-Wünsche für 2021 und ein Blick über den Tellerrand. Die Hertha-Legende erklärt, warum bei ihm keine rot-weißen Kugeln an den Weihnachtsbaum kommen und der Ur-Unioner spielt den Weihnachtsmann.

  • Hauptstadtderby, 21.12.2020, 09:00Uhr 

    Wimpel vom Einweihungsspiel an der Alten Försterei
    rbb/Walsdorff

    - Sprachnachrichten aus der Fankneipe (52)

    Weil Union am Dienstagabend noch im Pokal spielt, wartet das Haupstadtderby-Trio mit dem großen Jahresrückblick bis zum Mittwoch. Der 13. Bundesligaspieltag wird deswegen auf die Schnelle in einer Kurz-Episode in Form von Sprachnachrichten und einem digitalen Besuch in Christians ganz besonders dekoriertem Büro verhandelt.
  • Hauptstadtderby, 16.12.2020, 13:00Uhr 

    Hertha Matheus Cunha sitzt enttäuscht auf dem Rasen (Foto: imago images / Contrast)
    imago images / Contrast

    - Mainz hat sich totgelacht über uns (51)

    Es gibt keine vorgezogene Weihnachtsparty bei Axel und Christian und das liegt nicht am Corona-Lockdwon. Während die Hertha-Legende noch den Auftritt gegen Mainz verdauen muss, hadert der Ur-Unioner mit der verspielten 2:0 Führung in Stuttgart. Fußball ist nun mal wie ein Überraschungs-Ei, niemand weiß, was drin steckt und trotzdem blicken Kruse und Beeck voller Vorfreude wieder auf die nächsten Aufgaben ihrer Teams. Das Aus von Ex-Hertha Trainer Lucien Favre in Dortmund wird analysiert und Christian Beeck ist im wichtigsten Moment der Woche plötzlich verschwunden.

  • Hauptstadtderby, 13.12.2020, 15:00Uhr 

    Axel Kruse und Christian Beeck sprechen im Podcast Hauptstadtderby über Hertha und Union (Quelle: rbb)
    rbb

    - Episode 50: Goldene Hochzeit

    Axel und Christian sind in Feierlaune. 50 Episoden haben die Hertha-Legende und der Ur-Unioner es jetzt schon miteinander ausgehalten. Darauf muss angestoßen werden und Gastgeber Dirk hat sich etwas einfallen lassen. Fast hätten Union und Hertha mit drei Punkten an diesem Wochenende gratuliert, doch die beiden Experten sind trotzdem sehr zufrieden mit den Auftritten ihrer Teams. Axel fordert nach dem Punktgewinn gegen die Bayern sogar Champions-League Fußball in Köpenick. Natürlich darf bei einem Jubiläum auch der Blick zurück nicht fehlen und so werden auch die besten Episoden noch einmal besprochen.
  • Hauptstadtderby, 05.12.2020, 14:00Uhr 

    2: 1 durch Krzysztof Piatek Hertha BSC Berlin
    www.imago-images.de

    - Der Papst in der Tasche (49)

    Für Axel Kruse ist mit dem Derby-Sieg das Weihnachtsfest gerettet, dank himmlicher Fügung? Die Hertha-Legende verrät außerdem Internas von der Halbzeitansprache und der Siegesfeier in der Kabine. Ur-Unioner Christian Beeck hadert hingegen mit dem Platzverweis von Robert Andrich und er bezieht klar Stellung, zum unglücklichen Derby-Auftritt von Unions-Torwart. Nach einer kurzen Nacht geht es außerdem um die Verletzung von Max Kruse und Axel schimpft trotz Derby-Sieg wie ein Adventsrohrspatz. Stichwort: grüner Daumen.

  • Hauptstadtderby, 30.11.2020, 07:00Uhr 

    Diego Maradona © picture alliance / Sven Simon
    picture alliance / Sven Simon

    - Mit Diego in die Derbywoche (48)

    Der Start in die Derbywoche erfolgt mit Axel am Handy auf dem Rückweg aus Leverkusen und Christian fast schon auf dem Weg ins Bett auf seinem Landsitz. Aus dieser kommunikativ herausfordernden Gemengelage entspinnt sich eine angeregte Diskussion mit den Hauptfiguren Diego Maradona, Max Kruse, Hendirk Herzog und dem Papst. Dieses Quartett muss man auch erstmal so zusammenbekommen. Schaffen Axel, Christian und Moderator Dirk mühelos in Episode 48. Euer Feedback könnt Ihr wie immer gern schicken an hauptstadtderby@rbb-online.de

  • Hauptstadtderby, 23.11.2020, 07:00Uhr 

    Matheus Cunha ist verzweifelt (Quelle: imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    - In Löffelchenstellung (47)

    Christian Beeck trifft zum Abschluss eines „richtig tollen Wochenendes“ auf einen richtig mies gelaunten Axel Kruse. Die Gefühlslagen beim Ur-Unioner und bei Herthas Ex-Kapitän sind nach den Ergebnissen des 8. Spieltags komplett entgegengesetzt. Axel machen einige Details aus der Hertha-Kabine beinahe wahnsinnig, während Christian so gar nichts an seinen Eisernen auszusetzen hat. Ganz harmonisch können sich beide zusammen ein bisschen über Joachim Löw aufregen. Und das Derby am 4. Dezember wirft in immer mehr Bemerkungen seine verbalen Schatten voraus.
  • Hauptstadtderby, 09.11.2020, 07:00Uhr 

    Max Kurse, Robert Andrich und Keita Endo bejubeln einen Treffer (Foto: imago images / Contrast)
    imago images / Contrast

    - Ein großer Sieg von B(e)iden (46)

    Episode 46 wird aufgezeichnet am Vormittag, nachdem der 46. Präsident der USA feststeht. Christian und Axel müssen anerkennen, dass der große Tag des Berliner Fußballs mit 6 Punkten und 8 Toren für Union und Hertha doch ein bisschen hinter dem großen Tag für Joe Biden verblasst. Drüber reden kann und sollte man trotzdem. Und da zum Zeitpunkt der Aufnahme Union noch auf dem 4. Platz steht, müssen die beiden Experten dringend die Champions League-Ambitionen der Eisernen erörtern. In etwas größerer Ernsthaftigkeit hagelt es Lob für Union und Hertha im Allgemeinen und Max Kruse („Der letzte Typ in der Bundesliga!“) und Bruno Labbadia im Besonderen. Warum Axel sich keine Sorgen um Lars Windhorst macht und für wen er Union-Bettwäsche gekauft hat, klärt sich in Episode 46 genauso, wie die Frage, ob Christian Beeck tatsächlich eine 3000-Dollar-Kaffemaschine hat. Axel, Christian und Moderator Dirk bedauern, dass ausgerechnet jetzt eine Länderspielpause kommt, freuen sich in der Zeit aber über jede Post an hauptstadtderby@rbb-online.de

  • Hauptstadtderby, 03.11.2020, 18:30Uhr 

    Max Kruse applaudiert (Foto: imago images / Bernd König)
    www.imago-images.de

    - Freie Radikale in Köpenick (45)

    Der 1. FC Union gewinnt das Montagsspiel bei der TSG Hoffenheim und der Ur-Unioner Christian Beeck schämt sich fast schon für die reife Leistung. Spielen sich die Köpenicker etwa nach Europa? Beim Matchwinner Max Kruse kommt sogar Hertha-Legende Axel Kruse ins Schwärmen. Der findet, Fußball ist wie puzzeln, die richtigen Teile bei der Hertha müssen nur zusammenpassen. Richtig ernst werden die beiden, als es um einen möglichen Saisonabbruch geht. Das würde die Bundesliga nicht überleben, sind sich Kruse und Beeck sicher.

  • Hauptstadtderby, 26.10.2020, 07:00Uhr 

    Der Schiedsrichter zeigt Hertha Zeefuik die Rote Karten (Foto: imago images / Jan Huebner)
    imago images / Jan Huebner

    - Ein Hauch von Paartherapie (44)

    Nach gekonntem rhythmischen Klatschen und Topfschlagen in Köpenick legt Christian sich fest: Die Unioner dürfen sich über das Unentschieden gegen Freiburg trotzdem ärgern, sie sollten es sogar. Axel kommt mit frischen Eindrücken von der Hertha-Mitgliederversammlung zur Aufnahme - und ärgert sich auch, nämlich über die knappe Hertha-Niederlage in Leipzig. (Spoiler: Tobias Stieler ist nicht sein Herthaner der Woche.) Mit Beginn der Winterzeit verraten die beiden ihre Pläne bei einer möglichen erneuten Unterbrechung des Spielbetriebs. Da weht ein Hauch von Paartherapie für potentielle Waldorf-Schüler durch die Episode 44 des Hauptstadtderbys, bevor sich gegen Ende alle nochmal ein bisschen ärgern: Über die Spielansetzungen der kommenden Woche, wenn Union am Montagabend ran muss, was die Veröffentlichung der Episode 45 leicht verzögern wird. - Christian, Axel und Gastgeber Dirk sind bei allem Ärger trotzdem in der Regel gut gelaunt und freuen sich auch gern, zum Beispiel über Feedback an hauptstadtderby@rbb-online.de

  • Hauptstadtderby, 19.10.2020, 20:35Uhr 

    Bruno Labbadia schaut enttäuscht (Foto: imago images / Pressefoto Baumann)
    imago images / Pressefoto Baumann

    - Axel muss auf die Couch (43)

    Nach dem 0:2 gegen den VfB Stuttgart geht es Axel so schlecht, dass er auf die Couch muss. Doch mit Christians Hilfe und den Erinnerungen an filterlose Zigaretten mit dem ehemaligen VfB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder kommt unsere Hertha-Ikone wieder in die Spur. Und Christian? Unser Ur-Unioner weiß ganz genau, was Herthas löchriger Abwehr helfen kann. Über Fragen, Wünsche und Anregungen freuen sich Axel, Christian und Moderator Dirk via hauptstadtderby@rbb-online.de

  • Hauptstadtderby, 05.10.2020 

    Robert Lewandowski im Zweikampf gegen Niklas Stark (Foto: imago images / Sammy Minkhoff
    imago images / Sammy Minkhoff

    - Hier kifft doch einer! (42)

    Axels Elfmetertechnik war früher die gleiche wie Robert Lewandowskis heutige, aber er hat nie im Alleingang 4:3 gegen Hertha gewonnen. Union hat noch nie in der Bundesliga 4:0 gegen irgendwen gewonnen – bis zu diesem Spieltag. Episode 42 durchzieht der Duft historischer Einordnungen, bis am Ende Hanfgeruch durchs offene Studiofenster wabert. Über Fragen, Wünsche und Anregungen freuen sich Axel, Christian und Moderator Dirk via hauptstadtderby@rbb-online.de

Nachrichten von sportschau.de

RSS-Feed
  • Mehrere Spieler jubeln vor Freude
    Oliver Hardt / Getty Images

    Fußball 

    Sieg gegen Regensburg: Kiel vor Bundesliga-Aufstieg

    Holstein Kiel hat auch das Nachholspiel des 28. Spieltags der 2. Liga gegen Jahn Regensburg gewonnen und die Relegation zum Aufstieg in die Fußball-Bundesliga schon sicher. Ein Sieg fehlt noch zum direkten Aufstieg.
  • Holstein Kiels Trainer Ole Werner
    imago images/pmk

    Fußball 

    Holstein Kiel: Darum ist Trainer Ole Werner so erfolgreich

    Bodenständig, akribisch, norddeutsch: Wegbegleiter wie Kapitän Wahl oder Geschäftsführer Schwenke verraten, wo die Stärken des 33-Jährigen liegen.
  • Julian Nagelsmann (l) und Edin Terzic
    picture alliance/SvenSimon

    Fußball 

    Leipzig und Dortmund - so unterschiedlich sind sie gar nicht

    Tradition, Fans, Historie - Borussia Dortmund hat RB Leipzig einiges voraus. Es gibt aber auch Bereiche, da unterscheiden sich die beiden Klubs kaum noch voneinander.
  • Ein Mann jongliert mit dem Ball
    Jan Woitas / dpa

    Fußball 

    Der BVB und die Hoffnung auf Haaland

    Gute Nachrichten für die Fans des BVB, weniger erfreut dürften die Anhänger von RB Leipzig sein: Erling Haaland ist rechtzeitig zum Pokalfinale zurück im Dortmunder Mannschaftstraining - und probt schon die Siegerehrung.
  • RB Leipzigs Angelino (re.) mit Julian Nagelsmann
    IMAGO / motivio

    Fußball 

    Heute gilt es: Krallt sich RB Leipzig den ersten großen Titel?

    Das Champions-League-Ticket in der Tasche, der erste nationale Titel ist zum Greifen nah: Heute Abend kann sich RB Leipzig zum Pokalsieger krönen. Wäre da "nur noch" Gegner Borussia Dortmund.
  • Sancho im Duell mit Sabitzer
    firo

    Fußball 

    RB Leipzig vs. Borussia Dortmund - die Fakten zum Finale

    RB Leipzig oder Borussia Dortmund - wer holt sich den DFB-Pokal? Wer wird rechtzeitig fit? Wie ist die Bilanz? Was sagen die Trainer? Wo kann man das Spiel verfolgen?
  • Dortmunds Trainer Edin Terzic, Spieler Marco Reus, Leipzigs Marcel Sabitzer und Trainer Julian Nagelsmann
    Imago/Poolfoto/Uwe Kraft/Joachim Sielski/Ralf Ibing/firo Sportphoto/pool

    Fußball 

    Finale im DFB-Pokal: Warum der BVB gegen Leipzig favorisiert ist

    Borussia Dortmund ist eher nicht der Lieblingsgegner von RB Leipzig – von den sieben jüngsten Duellen hat Leipzig nicht eins gewonnen. Nicht nur deshalb ist der BVB im Finale des DFB-Pokals Favorit.
  • Anarchie, Helden und Reformeifer - Vergessene Pokal-Geschichte(n)
    WDR

    Mediathek 

    Anarchie, Helden und Reformeifer - Vergessene Pokal-Geschichte(n)

    Der DFB-Pokal hat angeblich seine eigenen Gesetze, doch die sollen in diesem Podcast einfach mal nicht gelten. "Sport inside"-Autor Tom Theunissen erinnert im Gespräch mit Kerstin von Kalckreuth an bedeutsame Pokal-Geschichten und an die zum Teil vergessene Geschichte dieses besonderen Wettbewerbs. Es geht um deutsche Pokalsieger aus Wien, Pokal-Helden, die das nicht sein wollen, und den Reiz einer anarchischen Grundidee: Wenn nur ein Spiel zählt, ist im Fußball theoretisch alles möglich.
  • Der DFB-Pokal, Fussball
    imago images/MaBoSport

    Fußball 

    Die Wege von RB Leipzig und Borussia Dortmund ins Pokalfinale

    Am Donnerstag kommt es in Berlin zum Aufeinandertreffen von RB Leipzig und Borussia Dortmund um den DFB-Pokal. Doch wie haben es die beiden Finalisten ins Endspiel geschafft? Wir zeigen die Wege der Teams.
  • Dragao-Stadion in Porto
    REUTERS/VIOLETA SANTOS MOURA

    Fußball 

    Champions League - Finale nach Porto verlegt

    Die UEFA hat das Finale der Champions League verlegt. Statt in Istanbul wird es am 29. Mai in Porto stattfinden.
  • Wellbrock kam im Freiwasser-Rennen über zehn Kilometer zu EM-Bronze.
    Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

    Schwimmen 

    Wellbrock gewinnt EM-Bronze - Hausding baut Rekordmarke aus

    Zwei Medaillenkandidaten für Tokio demonstrieren Stärke bei der EM. Nach dem nächsten Gold für Kunstspringer Patrick Hausding gewinnt Schwimm-Weltmeister Florian Wellbrock Bronze über zehn Kilometer. Ein Duett ist auch ohne Medaille froh.
  • Gino Mäder bei der Zieleinfahrt der sechsten Etappe des Giro d'Italia
    Massimo Paolone / AP

    Radsport 

    Radsport - Mäder gewinnt sechste Giro-Etappe - Buchmann verkürzt Rückstand

    Der Schweizer Gino Mäder hat die sechste Etappe beim 104. Giro d'Italia gewonnen. Die deutsche Rundfahrt-Hoffnung Emanuel Buchmann verkürzte den Rückstand in der Gesamtwertung.

Mein Verein

Das Wappebn von Hertha BSC (Quelle: Imago)
Imago

Hertha BSC

Was ist blau-weiß und hätte gerne ein Stadion ohne Laufbahn? Richtig - hier gibt es alle Infos zu Hertha BSC.  

Das Wappen des 1. FC Union Berlin (Quelle: Imago)
Imago

1. FC Union

Nach dem Aufstieg hat Berlin mit dem 1. FC Union einen zweiten Bundesligisten. Im Oberhaus wollen die Köpenicker möglichst lange bleiben. Wir begleiten sie dabei.

Das Wappen der Füchse Berlin (Foto: Füchse Berlin)
Füchse Berlin

Füchse Berlin

Wer mit Eisbären tanzt und mit Albatrossen fliegt, traut sich auch in den Fuchsbau: Wir begleiten die Füchse Berlin durch die Handball-Bundesliga.

Das Wappen von Alba Berlin (Quelle: Alba Berlin)
Alba Berlin

Alba Berlin

Neun Meistertitel, zehn Pokalsiege, der größte Basketballverein Deutschlands. Trotzdem sind die Albatrosse nicht abgehoben. Geht's in dieser Saison mal wieder hoch hinaus?

Das Wappen der Eisbären Berlin (Quelle: Eisbären Berlin)
Eisbären Berlin

Eisbären Berlin

Neben Eisbärin Hertha im Berliner Tierpark sind sie die bekanntesten Eisbären der Hauptstadt. Hier finden Sie Informationen zu Berlins bester Eishockeymannschaft.

Das Wappen der BR Volleys (Quelle: SCC Volleyball Marketing GmbH))
SCC Volleyball Marketing GmbH

BR Volleys

Was die Basketballer können, können wir schon lange, dachte sich der SCC und holte sich für die Volleyballsparte ein Recycling Unternehmen ins Boot. Sportliche Infos zu den Volleys gibt's hier.

Das Wappen des 1. FFC Turbine Potsdam (Quelle: Turbine Potsdam)
1. FFC Turbine Potsdam

Turbine Potsdam

Turbine Potsdam ist häufiger Deutscher Meister geworden als alle anderen Brandenburger Fußballklubs zusammen! Das kann man sich doch mal anschauen.

Das Wappen von Energie Cottbus (Quelle: Energie Cottbus)
FC Energie Cottbus

Energie Cottbus

Einmal Bundesliga und zurück - die Geschichte des FC Energie Cottbus. Aktueller Stand: Erneuter Abstieg aus der Dritten Liga 2019, Fortsetzung folgt hier.

Die wichtigsten Sportergebnisse

  • Fußball

  • Handball

  • Eishockey

  • Basketball

  • Volleyball