Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Alexander Nouri, Interims-Trainer von Hertha BSC (Quelle: imago-images/Matthias Koch)
    imago images/Metodi Popow

    Nouri geht's um Fußball 

    Herthas neue Sachlichkeit

    Die turbulente Hertha-Woche fand mit dem Sieg in Paderborn ein gutes Ende. Der zum Cheftrainer beförderte Alexander Nouri ließ Neuzugang Matheus Cunha von Anfang an spielen - und wurde belohnt. Jetzt geht es endlich wieder um Fußball. Von Till Oppermann

  • Die BR Volleys jubeln nach dem Pokalsieg gegen Mannheim. Quelle: imago images/Eibner
    imago images/Eibner

    Glattes 3:0 im Finale 

    BR Volleys demontieren Düren und feiern fünften Pokalsieg

    Mit einer Machtdemonstration haben die BR Volleys den fünften Pokalsieg in der Vereinsgeschichte errungen. Die Berliner setzten sich im Endspiel in Mannheim deutlich gegen die Powervolleys Düren durch und zeigten dabei eine beeindruckende Leistung.

  • Jubel um Hertha-Torschütze Matheus Cunha (l.). Quelle: dpa/Picture Alliance
    dpa/Picture Alliance

    2:1-Erfolg in Paderborn 

    Matheus Cunha schießt Hertha zum Auswärtssieg

    Im ersten Spiel nach dem denkwürdigen Rücktritt von Jürgen Klinsmann konnte sich Hertha BSC mit dem Sieg in Paderborn Luft im Abstiegskampf verschaffen. Das Siegtor erzielte Neuzugang Matheus Cunha in seinem ersten Spiel als Herthaner.

  • Christopher Lenz (l.) im Duell mit Leverkusens Kevin Volland. Quelle: imago images/Contrast
    imago images/Contrast

    2:3 in der Nachspielzeit 

    Union verliert spät gegen Leverkusen

    Union Berlin hat spät gegen Bayer Leverkusen verloren. Lange Zeit sah es im Stadion an der Alten Försterei nach einem Unentschieden aus. Erst in der Nachspielzeit schockte Leverkusens Karim Bellarabi die Union-Fans mit dem Siegtreffer für sein Team.

  • Jeffrey Jendryk (r.) jubelt in einem Spiel der BR Volleys. Quelle: imago images/Bernd König
    imago images/Bernd König

    BR Volleys vor Pokalfinale gegen Düren 

    Mit amerikanischem Block zum Titel

    Am Sonntag treffen die BR Volleys im Pokalfinale auf Düren. In der Halle in Mannheim erwartet das Team eine lautstarke Kulisse. Die Berliner gehen als Favoriten in die Partie und wollen - mit tatkräfiger US-amerikanischer Hilfe - den Pokalsieg feiern.

  • Alba-Coach Aito Garcia Reneses. / imago images/Andreas Gora
    imago images/Andreas Gora

    Alba Berlin vor dem Pokalfinale 

    Aller guten Dinge sind sechs

    Alba Berlin scheint mit einem Fluch belegt zu sein. Unter Trainer Aito Garcia Reneses standen die Albatrosse in den letzten zwei Jahren in fünf Endspielen. Keines konnten sie gewinnen. Am Sonntag steht Finale Nummer sechs an. Von Jakob Rüger

  • Malaika Mihambo bejubelt ihren Satz über 7,07 Meter beim ISTAF Indoor. / imago images/Andreas Gora
    imago images/Andreas Gora

    7,07 Meter beim Istaf-Indoor 

    Weitspringerin Mihambo knackt den Meeting-Rekord

    Lange kommt Malaika Mihambo nicht so richtig in Schwung - und liefert dann doch noch einen Wahnsinns-Satz ab: Mit 7,07 Metern fliegt die Weitspringerin beim Istaf-Indoor in Berlin unter die Besten der Hallen-Historie. Und auch sonst gibt es viel Spektakel.

  • Berlins Paul Drux gegen zwei Magdeburger (imago images/Hartmut Bösner)
    imago images/Hartmut Bösner

    Füchse vor Ostderby gegen Magdeburg 

    "Es wird hoffentlich eine heiße Stimmung"

    Das hatten sich die Füchse Berlin anders vorgestellt: Im EHF-Cup gegen Tatabanya wollten sie sich Rückenwind für das Ostderby gegen Magdeburg holen - doch es gab nur ein Remis. Im Bundesliga-Topspiel sollen nun zwei Punkte her. Hoffnung macht das Debüt eines Riesen.

    rbb|24 überträgt die Partie am Sonntag ab 14:05 Uhr live im Stream.

  • Alexander Nouri auf der Pressekonferenz vor dem Spiel in Paderborn. Quelle: imago images/Matthias Koch
    imago images/Matthias Koch

    Hertha vor dem Spiel in Paderborn 

    Neuer Cheftrainer, neue Konzentration, neue Spannung

    Nach dem Paukenschlag unter der Woche mit dem Rücktritt von Cheftrainer Jürgen Klinsmann soll nun wieder Ruhe einkehren bei Hertha BSC. Es geht in der Bundesliga gegen einen Konkurrenten im Abstiegskampf – und da müssen Punkte geholt werden. Von Guido Ringel

  • Basketball-Superstar Dirk Nowitzki (Quelle: imago images/Martin Hoffmann)
    imago images/Martin Hoffmann

    Bildergalerie | Laureus Award 

    Diese Sport-Stars kommen nach Berlin

    Am Montag werden die "Sport-Oscars", die Laureus Awards, in Berlin überreicht. Sie bringen Glanz, Glamour und die besten Sportlerinnen und Sportler der Welt mit sich. Unter anderem sind diese ehemaligen und aktuellen Athletinnen und Athleten mit dabei.

  • Dominik Pelivan (Mitte) spricht am 08.02.2020 mit Manschaftskollegen (Quelle: dpa/Fotostand)
    dpa/Fotostand

    Cottbus empfängt Viktoria Berlin 

    Ein halbes Jahr Frust und nun wieder Lust

    Viktoria Berlin und Energie Cottbus treffen am Sonntag im Stadion der Freundschaft aufeinander. In der Startelf der Lausitzer könnte ein neuer Hoffnungsträger stehen: Dominik Pelivan. Hinter dem Mittelfeldspieler liegen aber schwere Monate. Von Andreas Friebel

  • Fans von Union Berlin im Stadion an der Alten Försterei. / imago images/Camera 4
    imago images/Camera 4

    Union erwartet Leverkusen 

    Home sweet home

    Drei Mal musste der 1. FC Union zuletzt auswärts antreten. Nun steht endlich wieder ein Heimspiel auf dem Plan. 18 von 26 Punkten holten die Köpenicker bislang zuhause. Doch mit Leverkusen kommt am Samstag große Spielstärke ins Stadion an der Alten Försterei.

  • Malaika Mihambo beim ISTAF Indoor 2019. / imago images/Camera 4
    imago images/Camera 4

    Istaf-Indoor in Berlin 

    Auf der Jagd nach Leichtathletik-Rekorden

    Es wird eine große Leichtathletik-Show vor ausverkaufter Halle. Beim Berliner Istaf-Indoor wollen Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo und Co. neue Rekorde aufstellen. Und im Duell der Geschlechter sind die Männer heiß auf die Revanche. Von Lynn Kraemer

  • Kick im Boxring
    rbb|24

    Integratives Box-Projekt in Kreuzberg 

    "Es geht um Zuverlässigkeit und den richtigen Umgang"

    Das Laureus-Projekt "Kick im Boxring" wurde 2007 ins Leben gerufen und vermittelt Kindern und Jugendlichen in Kreuzberg durch das Boxen Werte wie Respekt, Toleranz und Konfliktfähigkeit. Von Felix Edeha

  • Präsident Werner Gegenbauer, Investor Lars Windhorst und Manager Michael Preetz bei der Hertha-PK. / imago images/Matthias Koch
    imago images/Matthias Koch

    Ex-Trainer ohne Zukunft bei Hertha 

    Vereinter Konter gegen Klinsmann

    Das war deutlich: In großer Einigkeit haben die Führung von Hertha BSC und Investor Lars Windhorst zwei Tage nach dem "unakzeptablem" Abgang Jürgen Klinsmann abgewatscht. Auch im Aufsichtsrat ist kein Platz mehr. Die großen Ziele bleiben derweil. Von Johannes Mohren

  • Berlins Trainer Jürgen Klinsmann beim Training von Hertha BSC auf dem Olympiagelände in Berlin am 05.02.2020. (Quelle: imago images/Andreas Gora)
    imago images/Andreas Gora

    Trainer-Rücktritt 

    Klinsmann kehrt offenbar nicht in Hertha-Aufsichtsrat zurück

    Nach seinem Rücktritt als Trainer von Hertha BSC kehrt Jürgen Klinsmann offenbar nicht in den Aufsichtsrat des Vereins zurück. Einem Medienbericht zufolge soll der 55-jährige beim Fußball-Bundesligisten in Berlin künftig gar keine Funktion mehr ausüben.

  • Unioner Sebastian Andersson jubelt (Quelle: imago images/Bernd König)
    imago images/Bernd König

    Interview | Union-Stürmer Sebastian Andersson 

    "Es fühlt sich im Moment richtig an"

    Stürmer Sebastian Andersson hat gerade seinen Vertrag bei Union Berlin verlängert. Im rbb|24-Interview verrät er, warum er in Berlin bleiben will und wie er mit seiner aktuellen Tor-Flaute umgeht. Eine Neuigkeit ist dagegen an ihm vorbeigezogen.

  • Die leere Trainerbank von Hertha BSC im Olympiastadion. Bild: imago/Matthias Koch
    imago/Matthias Koch

    Trainer-Kandidaten für Hertha 

    Hat hier jemand Rehhagel gesagt?

    Jürgen Klinsmann ist weg, und nun? Im Chaos, das der ehemalige Bundestrainer hinterlassen hat, muss Hertha einen Nachfolger suchen. Wir stellen die (natürlich allesamt völlig ernst gemeinten) Kandidaten vor - von Favorit Labbadia bis Außenseiter Rehhagel.

  • Jürgen Klinsmann sitzt vor der Webcam und erzählt. (Quelle: Facebook/Jürgen Klinsmann)
    Facebook/Jürgen Klinsmann

    Zurückgetretener Hertha-Trainer im Livechat 

    Klinsmann: "Das betrifft in erster Linie mich und Michael Preetz"

    Ex-Hertha-Trainer Jürgen Klinsmann hat auf seiner Facebook-Seite über seinen Rücktritt gesprochen. Er begründet ihn mit Meinungsunterschieden über die Aufteilung der Kompetenzen - und äußert sich selbstkritisch. Auf die Fragen der Fans ging er nicht ein.

  • In der Mercedes-Benz-Arena wird vom Eishockeyfeld zum Basketballfeld umgebaut (Quelle: rbb/Dobers)
    rbb/Dobers

    Eishockey-Basketball-Doppel in der Arena am Ostbahnhof 

    Nach dem Spiel ist vor dem Spiel

    Am Sonntag soll der mit Spannung erwartete Doppelspieltag in der Arena am Ostbahnhof stattfinden. Innerhalb weniger Stunden muss dabei der Umbau von Eishockey- auf Basketballfeld gelingen. Ein gewaltiges logistisches Vorhaben. Von Marius Dobers

  • Jürgen Klinsmann geht die Treppen zum Olympiastadion hinauf (Quelle: imago images/ActionPictures)
    imago images/ActionPictures

    Reaktionen auf Klinsmann-Rücktritt 

    "Jürgen Klinsmann wollte zu viel zu schnell"

    Mit seinem Rücktritt hat Jürgen Klinsmann am Dienstag den Verein, die Fans und die Fußballwelt überrascht. Hertha-Urgestein Axel Kruse und Abwehrspieler Maximilian Mittelstädt äußerten sich im rbb Fernsehen. Besonders Kruse zeigte wenig Verständnis.

  • Hertha-Trainer Jürgen Klinsmann © dpa/Andreas Gora
    dpa/Andreas Gora

    Verein von Entscheidung überrascht 

    Jürgen Klinsmann tritt als Trainer von Hertha BSC zurück

    Jürgen Klinsmann ist als Cheftrainer von Hertha BSC zurückgetreten und hat damit am Dienstag sowohl den Verein als auch die Fans überrascht. Seine Entscheidung begründete er auch mit dem Wunsch nach mehr Kompetenzen.

  • Jürgen Klinsmann schaut fragend zu seinen Spielern (Quelle: imago images/Bernd König)
    imago images/Bernd König

    Stimmen Sie ab! 

    Was bedeutet Klinsmanns Rücktritt für Hertha BSC?

    Hertha-Trainer Jürgen Klinsmann hat überraschend seinen sofortigen Rücktritt bekanntgegeben und damit für großes Chaos im Verein gesorgt. Was denken Sie: Wie wirkt sich der Rücktritt auf Hertha BSC aus?

  • Archivbild: Jürgen Klinsmann am 21.12.2019 beim Spiel Hertha BSC- Borussia Mönchengladbach | Tweet Fums Magazin (Quelle: dpa/Soeren Stache/twitter)
    dpa/Soeren Stache

    Netz-Reaktionen auf Klinsmanns Rücktritt 

    Zurücktreten, Werbetonne!

    Big City Club mit Traum Champions League und Realität Abstiegskampf. In den sozialen Medien entlädt sich der Spott über Jürgen Klinsmanns Rücktritt als Hertha-Trainer. Über die überraschende Entscheidung, so scheint es, muss man lachen, um nicht zu weinen.

  • Trainer Jürgen Klinsmann und Manager Michael Preetz am 21.12. 2019 beim Spiel Hertha BSC gegen Borussia Mönchengladbach. (Quelle: imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    Kommentar | Trainerbeben bei Hertha BSC 

    Klinsmann hinterlässt einen führungslosen Haufen

    Hertha BSC kämpft gegen den Abstieg. In dieser Krisen-Situation schmeißt Trainer Jürgen Klinsmann hin. Dabei hatte der vermeintliche Heilsbringer das Team gerade erst für viel Geld verstärken lassen. Was bleibt, ist eine Lachnummer, kommentiert Thomas Kroh.

  • Archivbild: Laureus-Trophäe. (Quelle: imago images/Xinhua)
    imago images/Xinhua

    "Laureus World Sports Awards" 

    Die Sport-Oscars kommen nach Berlin

    Stars wie Sharon Stone, Dirk Nowitzki oder Luis Figo haben sich angekündigt: In Berlin werden am 17. Februar die "Laureus World Sports Awards" vergeben. Die Auszeichnung gehört zu den wichtigsten in der Sportwelt.

  • Hertha-Trainer Jürgen Klinsmann (Quelle: imago images/Eibner)
    imago images/Eibner

    Hertha-Trainer 

    Klinsmann: "Wir haben im Kader keinen Platz für Kalou"

    Während die Spieler von Hertha BSC noch frei haben, stellte sich Trainer Jürgen Klinsmann auf Facebook den Fragen der Fans. Die bekamen Antworten darauf, wie es um Salomon Kalou steht und was sie von Neuzugang Matheus Cunha erwarten können.

  • Der Berliner Radprofi Maximilian Schachmann bei der Tour de France(Quelle:imago/Sirotti Stefano)
    imago

    Interview | Berliner Radprofi Schachmann vor Saisonstart  

    "Ich spüre meinen Sturz noch im kleinen Finger"

    Der Berliner Radprofi Maximilian Schachmann überzeugte im vergangenen Jahr bei seiner ersten Tour de France – bis ein schwerer Sturz ihn stoppte. Im Interview erzählt er, was er sich für die neue Saison vorgenommen hat – und warum er die Tour dieses Mal auslässt.

  • Maximilian Mittelstädt in einem Spiel von Hertha BSC. Quelle: imago images/MIS
    imago images/MIS

    Porträt | Herthaner Maximilian Mittelstädt 

    "Ball, schieß, Tor"

    Maximilian Mittelstädt ist ein Eigengewächs bei Hertha. Als 15-Jähriger kam er zu den Blauweißen, mittlerweile hat er sich fest im Profikader etabliert. Um Fußball drehte sich sich sein Leben schon früh. Von Jonas Bürgener

  • Martin Zimer jubelt auf dem Boden sitzend. (Quelle: imago images/Joachim Sielski)
    imago images/Joachim Sielski

    25:23-Sieg gegen Pays d'Aix UC 

    Füchse Berlin starten erfolgreich in EHF-Cup-Gruppenphase

    Das erste Spiel der Gruppenphase des EHF-Cups war ein hartes Stück Arbeit für die Füchse Berlin. Gegen giftige Franzosen entwickelte sich vor allem in der ersten Hälfte eine enge und hart umkämpfte Partie, die letztlich von Füchse-Keeper Martin Ziemer entschieden wurde.

  • Urs Fischer bei einem Spiel von Union Berlin. Quelle: imago images/Nordphoto
    imago images/Nordphoto

    Urs Fischer nach Sieg in Bremen 

    "Die Mannschaft hat den Plan toll umgesetzt"

    Union-Trainer Urs Fischer zeigt sich nach dem Sieg in Bremen hochzufrieden mit der Leistung seines Teams. Im Interview erklärt er, was Matchwinner Bülter auszeichnet, und warum sich Union trotz des gewachsenen Vorsprungs auf die Abstiegsränge nicht zu sicher fühlen darf.

  • Hertha-Trainer Jürgen Klinsmann ist enttäuscht (Quelle: imago images/Bernd König)
    Imago/Bernd König

    Wieder enttäuschte Hertha spielerisch 

    Schluss mit der Schönfärberei

    Herthas nächster spielerischer Offenbarungseid zeugt von Realitätsferne bei Jürgen Klinsmann und seinen Spielern. Nach dem 1:3 gegen den Abstiegskandidaten aus Mainz lobt er die spielerische Entwicklung in seiner Amtszeit. Trotzdem ist Hertha weiter die Bundesligamannschaft mit den wenigsten Torchancen. Von Till Oppermann

  • Energie-Spieler Felix Brügmann im Zweikampf mit Leipzigs David Urban (Quelle: imago images/Steffen Beyer)
    imago images/Steffen Beyer

    2:2 gegen Lok Leipzig 

    Cottbus sichert sich nach Aufholjagd einen Punkt im Spitzenspiel

    Energie Cottbus hat sich dank einer starken Aufholjagd einen Punkt im Spitzenspiel der Regionalliga Nordost erkämpft. Nach einem schwachen ersten Durchgang gegen Lok Leipzig sorgte Felix Brügmann noch für den Ausgleich.

  • Marko Grujic, Santiago Ascacibar und Arne Maier (v.r.n.l.) im Duell gegen Mainz 05. Quelle: imago images/Jan Huebner
    imago images/Jan Huebner

    1:3 gegen Mainz 

    Hertha kassiert schmerzhafte Niederlage im Abstiegskampf

    Nur vier Tage nach dem bitteren Pokal-Aus musste Hertha BSC den nächsten Rückschlag hinnehmen. Die Berliner unterlagen zu Hause gegen Mainz mit 1:3 und verpassten es, sich vom einem direkten Konkurrenten im Abstiegskampf abzusetzen.

  • Marius Bülter jubelt gegen Werder Bremen. Quelle: imago images/Nordphoto
    imago images/Nordphoto

    Bülter trifft bei 2:0-Sieg doppelt 

    Union Berlin setzt sich in der Tabelle von Bremen ab

    Union Berlin hat im Abstiegskampf einen wichtigen Sieg gefeiert. Durch einen 2:0-Erfolg beim direkten Konkurrenten Werder Bremen verschafft sich die Fischer-Elf eine Woche nach der deutlichen Niederlage in Dortmund Luft in der Tabelle.

Sport im rbb

Teaser rbb Sport Fernsehen (Quelle:rbb)
rbb

Podcast "Hauptstadtderby"

RSS-Feed
  • Hauptstadtderby, 09.02.2020, 17:30 Uhr 

    08.02.2020, xtgx, Fussball 1.Bundesliga, Hertha BSC Berlin - 1. FSV Mainz 05 emspor, v.l. Hertha Fans halten die Nummer 25 fuer Jordan Torunarigha
    imago images / Jan Huebner

    - Episode 21: Das lassen wir uns nicht gefallen

    Zurück von ihren Ausflügen nach Florida und Mecklenburg analysieren Axel und Christian gemeinsam im Studio ein außergewöhnliches Bundesligawochenende. Union darf nach dem 2:0 in Bremen für die zweite Erstligasaison planen, aber Hertha-Legende Axel Kruse macht sich angesichts der Heimpleite gegen Mainz größte Sorgen. „So steigen wir ab!“ Nach den rassistischen Anfeindungen gegenüber Jordan Torunarigha beziehen beide klar Stellung.

  • Hauptstadtderby, 02.02.2020, 17:30 Uhr 

    Der neue Herthaspieler Krzysztof Piatek bei seinem ersten Einsatz mit der Rückennummer 7 und dem "ą" im Namen (Bild: imago images / Bernd König)
    imago images / Bernd König

    - Episode 20: Blamagerisiko

    Mecklenburg trifft auf Florida. Axel lernt, wie man den Spieler Piątek ausspricht. Und Christian wird zum Fan von Oliver Ruhnert.
  • Hauptstadtderby, 27.01.2020, 18:00 Uhr 

    Arne Maier (Quelle: imago/Bernd König)
    imago/Bernd König

    - Episode 19: Rammelfußball

    Wirklich schön anzusehen war es nicht, was Hertha und Union am Wochenende gezeigt haben. Rammelfußball eben. Doch was soll's? Am Ende standen jeweils drei Punkte für die Berliner Teams. Das gab es seit 1975 nicht mehr. Und was ist eigentlich mit Arne Maier los? Axel und Christian haben viel zu bereden.

  • Hauptstadtderby, 20.01.2020, 19:00 Uhr 

    Hertha-Coach Jürgen Klinsmann im Trainingslager. / Jan-Philipp Burmann / City-Press GmbH
    Jan-Philipp Burmann / City-Press GmbH

    - Episode 18: Mit Eduard Geyer ins Disneyland

    Das 0:4 gegen die Bayern hat Hertha-Ikone Axel Kruse den Urlaub und Florida tüchtig verhagelt. Was dagegen hilft? Eine Runde Altherrenromantik mit Ur-Unioner Christian Beeck.

  • Hauptstadtderby, 23.12.2019, 12:00 Uhr 

    Hertha-Trainer Jürgen Klinsmann (imago images/Uwe Kraft)
    imago images/Uwe Kraft

    - Episode 17: Frohes Fest

    Ein letztes Mal in diesem Jahr kommen Christian und Axel zusammen und blicken auf die Hinrunde zurück. Ganz nebenbei erfahrt Ihr auch, wie sich Axel an Torsten Mattuschka für den entscheidenden Treffer beim Derbysieg 2011 rächen will. Und was wünschen sich die beiden Haudegen eigentlich für das nächste Jahr? Die Antwort gibt's im Hauptstadtderby.

  • Hauptstadtderby, 16.12.2019, 19:30 Uhr 

    Vladimir Darida faltet die Hände (Quelle: dpa/Soeren Stache)
    dpa/Soeren Stache

    - Episode 16: 110 Prozent knüppeln

    Christian Beeck und Axel Kruse sind sich einig: Manche Rasen in der Bundesliga sind furchtbar schlecht. Was da hilft? 110 Prozent knüppeln. Was Hertha vom FC Liverpool lernen kann und wie warum Fußballer gute Vorbilder sein sollten, hört Ihr im neuen Hauptstadtderby.

  • Hauptstadtderby, 10.12.2019, 14:00 Uhr 

    Padrborns Trainer Steffen Baumgart (imago images / pmk)
    www.imago-images.de

    - Episode 15: Nur noch fünf Punkte bis Bayern München

    Steffen Baumgart trainiert zwar den SC Paderborn, trägt aber den 1. FC Union ganz tief im Herzen. Woher wir das wissen? Er hat's im neuen Hauptstadtderby erzählt. Und was hat er noch gesagt? Ach, hört einfach rein!

  • Hauptstadtderby, 02.12.2019, 18:00 Uhr 

    "Ich habe einen Stab mitgebracht, der auf Abruf war. Das ist ein Team an Leuten, das vorbereitet und voller Tatendrang ist", sagte Klinsmann © AP Photo/Michael Sohn
    AP Photo/Michael Sohn

    - Episode 14: Tradition ist wie eine Laterne

    Ein gewisser Jürgen Klinsmann ist in der Stadt und ganz überraschend auch Thema in der aktuellen Episode. Zu Gast im Studio: Erik Kirschbaum, der 2016 ein Buch über Klinsmann veröffentlichte und den neuen Hertha-Coach daher bestens kennt. Aber viel wichtiger: Wie ist Torsten Mattuschka eigentlich zur Union-Legende geworden? Die Antwort gibt's im neuen Hauptstadtderby.

  • Hauptstadtderby, 25.11.2019, 14:00 Uhr 

    Hertha-Trainer Ante Covic schaut besorgt (Foto: imago Images / Jan Huebner)
    imago images / Jan Huebner

    - Episode 13: Der nette Herr Covic

    Beste Laune bei Ur-Unioner Christian Beeck. Schließlich hat sein Herzensklub schon wieder einen Tabellenführer vom Thron gestürzt. Die Hertha wiederum sucht nach Gründen für die desloate Vorstellung in Augsburg. Ist Ante Covic vielleicht zu nett, um erfolgreich zu sein? Das diskutieren Christian Beeck und Axel Kruse-Vertreter Andreas Witte im aktuellen Hauptstadtderby.

  • Hauptstadtderby, 11.11.2019, 19:00 Uhr 

    Die Hertha Spieler Davie Selke, Javairo Dilrosun und Eduard Löwen sind frustriert. Bild: imago/Bernd König
    imago/Bernd König

    - Episode 12: Keine Mentalität für Abstiegskampf

    Der 1. FC Union erstmals in der Bundesliga-Tabelle vor Hertha BSC, ein schwerer Schlag für Axel Kruse. Zufrieden ist hingegen Christian Beeck, der mit seinem Unioner der Woche, Robert Andrich, über den Köpenicker Erfolg fachsimpelt. In Episode 12 geht es außerdem um Abstiegskampf, die neue Rolle von Jürgen Klinsmann bei Hertha BSC und Beeck verrät, warum er auch der Chirurg genannt wird.
  • Hauptstadtderby, 03.11.2019, 15:00 Uhr 

    1. FC Union Berlin - Hertha BSC in der Alten Försterei. Eine Rakete kommt mitten auf dem Spielfeld herunter (Quelle: dpa/Britta Pedersen)
    dpa

    - Episode 11: Das ist nicht meine Familie!

    Pyrotechnik, Leuchtraketen auf Zuschauer und ein versuchter Platzsturm - die unschönen Bilder des Derbys im Stadion An der Alten Försterei beschäftigen auch Axel Kruse und Christian Beeck. Über die Vorkomnisse im Stadion diskutieren beide mit Union-Pressesprecher Christian Arbeit. Und natürlich wird das Duell zwischen dem 1. FC Union und Hertha BSC auch sportlich aufgearbeitet. Union ist Stadtmeister, zumindest bis zum Rückspiel. Viel los, in Episode 11 des Podcasts: Hauptstadtderby.
  • Hauptstadtderby, 27.10.2019, 14:00 Uhr 

    Herthas Peter Niemeyer und Unions Torsten Mattuschka im Zweikampf (Quelle: imago/Contrast)
    imago/Contrast

    - Episode 10: Ich würde alles tun, um selbst mitzuspielen

    Am liebsten würden sie selbst noch mal die Schuhe schnüren. Hertha-Legende Axel Kruse und der Ex-Unioner Christian Beeck eröffnen die Derbywoche. Welchen Einfluss haben die letzten Spiele, worauf kommt es an, wie bereitet man sich vor? In einem sind sich die Beiden einig: Das Hauptstadtderby ist kein normales Fußballspiel, das zeigt der Blick in die Historie.
  • Hauptstadtderby, 21.10.2019, 18:00 Uhr 

    Unions Michael Parensen (Quelle: imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    - Episode 9: Ich bleibe sechs Wochen im Bett

    So langsam steigt das Derbyfieber bei Axel Kruse und Christian Beeck. Die gegenseitigen Sticheleien nehmen zu. Diesmal geht es mit Vertretungs-Gastgeber Andreas Witte um die größten sportlichen Erfolge, teure Bankdrücker, ein Wiedersehen mit einem Bremer Schiedsrichter und natürlich um die aktuelle Form von Hertha und Union kurz vor der Derbywoche.

  • Hauptstadtderby, 10.10.2019, 18:00 Uhr 

    Hertha-Spieler Per Skjelbred im Duell mit Düsseldorfs Oliver Fink (Quelle: imago images/Contrast)
    imago images/Contrast

    - Episode 8: Ich bin kein Fußballgucker

    Diesmal haben Axel Kruse und Christian Beeck Besuch aus Charlottenburg. Hertha-Spieler Per Skjelbred ist zu Gast und spricht über Fußball-Castingshows in Norwegen, rauchfreien Tabak und seinen wöchentlichen Fußballkonsum. Natürlich wird auch die sieglose Serie des 1. FC Union analysiert und Skjelbred hat einen Tipp für den strauchelnden Aufsteiger aus Köpenick parat.
  • Hauptstadtderby, 01.10.2019, 12:00 Uhr 

    Vedad Ibisevic bejubelt ein Tor gegen Köln (Quelle: imago images/Eibner)
    imago images/Eibner

    - Episode 7: Der Vollfriseur aus Kleinmachnow

    Während Axel Kruse nach Herthas 4:0 in Köln ganz aus dem Häuschen ist, zweifelt Christian Beeck an der Erstligatauglichkeit seiner Unioner. Einig sind sie sich aber in Sachen Hertha-Investor Lars Windhorst. Und was unterscheidet Axel eigentlich von Rudi Völler? Die Antwort gibt's im neuen Hauptstadtderby.

  • Hauptstadtderby, 24.09.2019, 12:00 Uhr 

    Hertha BSC
    imago images / Camera 4

    - Episode 6: Das Patellaspitzensyndrom

    Von Herthas erstem Saisonsieg ist Axel so euphorisiert, dass er die Unioner glatt für verkappte Hertha-Fans hält. Christian rechnet derweil vor, wie man mehr als 100 Prozent Leistung geben kann. Und warum hat Axel einst mit den Frauen von Turbine Potsdam trainiert? Die Antwort gibt's im neuen Hauptstadtderby.

  • Hauptstadtderby, 17.09.2019, 12:00 Uhr 

    Marius Wolf bei seinem Debüt für Hertha BSC. Quelle: imago images/Hartenfelser
    imago images/Hartenfelser

    - Episode 5: Nicht nur Arschwackeln

    Wann sollten Angreifer ihr Gehirn ausschalten? Und warum sind Beeck und Kruse eigentlich nicht Trainer geworden? Die Antworten gibt's im aktuellen Hauptstadtderby.

  • Hauptstadtderby, 10.09.2019, 12:00 Uhr 

    1. FC Union Berlin - Borussia Dortmund, 3. Spieltag: Unions Marius Bülter freut sich nach seinem zweiten Treffer.
    dpa

    - Episode 4: Mit der Tupperdose nach Mainz

    So unterschiedlich ihre Laune nach den jüngsten Ergebnissen von Hertha und Union, so einig sind sich Christian Beeck und Axel Kruse in Sachen Pyro. Und in Episode 4 ist es endlich so weit: Axel macht Christian eine Liebeserklärung. Warum? Hört rein!

  • Hauptstadtderby, 29.08.2019, 15:30 Uhr 

    Hertha-Trainer Ante Covic (Quelle: imago images / Schiffmann)
    imago images / Schiffmann

    - Episode 3: Verlieren mit Stil

    Was brauchte es für Unions allerersten Punkt in der Bundesliga? Einen Spieler mit Straßenkötermentaltiät. Findet zumindest Christian Beeck. Axel Kruse bewundert derweil Ante Covic für dessen stilvollen Umgang mit der Klatsche gegen Wolfsburg.

  • Hauptstadtderby, 22.08.2019, 12:00 Uhr 

    Jubelnde Hertha-Spieler
    imago images / Laci Perenyi

    - Episode 2: Gucci-Torte zum Geburtstag

    Während sich Axel Kruse in der zweiten Episode von Hauptstadtderby über den Bayern-Elfmeter gegen Hertha BSC ärgert, sorgt sich Christian Beeck um die Bundesligatauglichkeit seiner Unioner. Darauf eine Gucci-Torte!

  • Hauptstadtderby, 15.08.2019, 15:30 Uhr 

    Die Maskottchen von Union und Hertha BSC, Ritter Keule und Herthinho
    imago sportfotodienst

    - Episode 1: "Unter Druck entstehen Diamanten"

    In "Hauptstadtderby" treffen mit Axel Kruse und Christian Beeck zwei Berliner Fußballlegenden aufeinander, Dirk Walsdorff, Leiter der rbb-Sportredaktion, dient als Stichwortgeber und gelegentlicher Schiedsrichter. Zusammen haben die drei kurz vor dem Ligastart darüber diskutiert, was es für Berlin nun eigentlich bedeutet, zwei Vereine in der Bundesliga zu haben - und welcher Verein denn nun der coolere von beiden ist.

Nachrichten von sportschau.de

RSS-Feed
  • Daniel Didavi vom VfB Stuttgart
    imago images/Julia Rahn

    Allgemein 

    Fußball in Deutschland und England - was heute wichtig wird

    Im Montagsspiel der 2. Fußball-Bundesliga hat der VfL Bochum Aufstiegsanwärter VfB Stuttgart zu Gast. In der 3. Liga empfängt der FC Bayern München II den Halleschen FC, und in der Premier League spielen die Schwergewichte FC Chelsea und Manchester United gegeneinander.
  • LeBron James während des NBA All Star Games
    AP / Nam Huh

    Basketball 

    NBA All Star Game zu Ehren von Kobe Bryant

    Das Team LeBron James hat das Allstar-Spiel 2020 der NBA gewonnen. Der Schaukampf der besten NBA-Spieler stand ganz im Zeichen des verstorbenen Kobe Bryant.
  • Jubelnde Bayern-Spieler (l.)
    dpa/Gambarini

    Fußball 

    Bayern München schießt sich in Köln an die Spitze

    Der FC Bayern lässt dem 1. FC Köln keine Chance. Schon zur Halbzeit hätte es für die Rheinländer ein Debakel geben können. In der zweiten Hälfte konnten sich die Kölner zumindest steigern.
  • Adam Szalai von Mainz 05 im Zweikampf mit Schalkes Jean-Clair Todibo
    imago images/Thomas Frey

    Fußball 

    Mainz 05 erkämpft sich gegen Schalke 04 ein Remis

    Mainz 05 hat sich im Kampf gegen den Abstieg einen Punkt gegen Schalke 04 gesichert. Der Ruhrgebietsklub droht den Anschluss an die vorderen Plätze zu verlieren.
  • Lorenz Leitgeb, Wilfried Pallhuber und Johann Mair (v.l.)
    RBB/Schützeberg/Zahavi

    Biathlon-WM 

    Die stillen Stars der WM

    Damit alles klappt, wird fernab vom Scheinwerferlicht rund um die Uhr gearbeitet. 1.500 Freiwillige sind im Einsatz - ohne diese drei "Chefs" würde nichts funktionieren: Lorenz (Organisation), Willi (Schießstand) und Johann (Einlass).
  • Dorothea Wierer (Mitte), an ihren Seiten sind Denise Herrmann (l.) und Marte Olsbu Roiseland (r.)
    dpa/Hendrik Schmidt

    Wintersport 

    Gold, Silber und Bronze - die Höhepunkte des Wintersport-Wochenendes

    Zweimal Gold für die deutschen Rodler und die erlösende Silbermedaille für Denise Herrmann bei der Biathlon-WM in Antholz - dies und viel mehr waren die Höhepunkte des Wintersport-Wochenendes.
  • Denise Herrmann im Ziel des Verfolgungsrennens der Biathlon-WM in Antholz am 16.02.2020
    imago images/CEPix

    Biathlon-WM 

    "Hurra die Herrmann" - Erfolgskonzept für WM-Medaille

    Zweimal war sie nah dran, am Sonntag hat es endlich mit einer Medaille bei der Biathlon-WM in Antholz geklappt. Dabei profitierte Denise Herrmann von einem persönlichen Erfolgskonzept.
  • Emilien Jacquelin
    picture-alliance/dpa

    Biathlon-WM 

    Jacquelin neuer Biathlon-Weltmeister in der Verfolgung

    Dank einer taktischen Meisterleistung hat sich der Franzose Emilien Jacquelin den Weltmeistertitel in der Verfolgung gesichert. Für Sprintsieger Alexander Loginow blieb nur Bronze. Arnd Peiffer kam auf einen guten fünften Rang.
  • Toni Eggert jubelt bei der Rodel-WM
    Reuters/Vasily Fedosenko

    Wintersport 

    Deutsche Rodel-Staffel feiert WM-Gold

    Zum Abschluss einer durchwachsenen Rodel-WM haben die deutschen Athleten noch mal richtig jubeln dürfen. In der Staffel gab es Gold - auch dank eines bösen Patzers der Konkurrenz.
  • Johannes Ludwig
    dpa/Martin Schutt

    Wintersport 

    Rennrodler Ludwig gibt Medaille aus der Hand

    Das gab es lange nicht. Die deutschen Rennrodel-Männer sind in den Einzel-Rennen ohne WM-Medaille geblieben. Dabei lag Johannes Ludwig nach dem ersten Lauf noch auf Podestkurs. Noch schlimmer erwischte es David Gleirscher.
  • Toni Kroos (v.) im Spiel gegen Celta Vigo
    Reuters/Perez

    Fußball 

    Real stolpert gegen Vigo, Barça schließt auf

    Spitzenreiter Real Madrid ist gegen Kellerkind Celta Vigo nicht über ein Unentschieden hinausgekommen. Die "Königlichen" drehten einen Rückstand, wurden aber spät noch geschockt. Barça gewann gegen den FC Getafe.
  • Sadio Mane (l.) und Jordan Henderson bei Liverpools Sieg in Norwich
    AP / Frank Augstein

    Fußball 

    Liverpool siegt weiter, Arsenal beendet Durstrecke

    Der FC Liverpool steuert in der Premier League weiter auf den Titel zu. Nach dem Sieg in Norwich beträgt der Vorsprung des Tabellenführers 25 Punkte. Nach vier Spielen ohne Sieg durfte Arsenal wieder einen Sieg feiern und Tottenham holte einen glücklichen Last-Minute-Erfolg.

Mein Verein

Das Wappebn von Hertha BSC (Quelle: Imago)
Imago

Hertha BSC

Was ist blau-weiß und hätte gerne ein Stadion ohne Laufbahn? Richtig - hier gibt es alle Infos zu Hertha BSC.  

Das Wappen des 1. FC Union Berlin (Quelle: Imago)
Imago

1. FC Union

Erstmals hat Union Berlin den Aufstieg in die Bundesliga geschafft. Jetzt geht es für die Eisernen im Fußball-Oberhaus nur um den Klassenerhalt. Wir begleiten sie dabei.

Das Wappen der Füchse Berlin (Foto: Füchse Berlin)
Füchse Berlin

Füchse Berlin

Wer mit Eisbären tanzt und mit Albatrossen fliegt, traut sich auch in den Fuchsbau: Wir begleiten die Füchse Berlin durch die Handball-Bundesliga.

Das Wappen von Alba Berlin (Quelle: Alba Berlin)
Alba Berlin

Alba Berlin

Acht Meistertitel, neun Pokalsiege, der größte Basketballverein Deutschlands. Trotzdem sind die Albatrosse nicht abgehoben. Geht's in dieser Saison mal wieder hoch hinaus?

Das Wappen der Eisbären Berlin (Quelle: Eisbären Berlin)
Eisbären Berlin

Eisbären Berlin

Neben Eisbärin Hertha im Berliner Tierpark sind sie die bekanntesten Eisbären der Hauptstadt. Hier finden Sie Informationen zu Berlins bester Eishockeymannschaft.

Das Wappen der BR Volleys (Quelle: SCC Volleyball Marketing GmbH))
SCC Volleyball Marketing GmbH

BR Volleys

Was die Basketballer können, können wir schon lange, dachte sich der SCC und holte sich für die Volleyballsparte ein Recycling Unternehmen ins Boot. Sportliche Infos zu den Volleys gibt's hier.

Das Wappen des 1. FFC Turbine Potsdam (Quelle: Turbine Potsdam)
1. FFC Turbine Potsdam

Turbine Potsdam

Turbine Potsdam ist häufiger Deutscher Meister geworden als alle anderen Brandenburger Fußballklubs zusammen! Das kann man sich doch mal anschauen.

Das Wappen von Energie Cottbus (Quelle: Energie Cottbus)
FC Energie Cottbus

Energie Cottbus

Einmal Bundesliga und zurück - die Geschichte des FC Energie Cottbus. Aktueller Stand: Erneuter Abstieg aus der Dritten Liga 2019, Fortsetzung folgt hier.

Die wichtigsten Sportergebnisse

  • Fußball

  • Handball

  • Eishockey

  • Basketball

  • Volleyball