Herthas Piatek und Darida jubeln nach dem Tor zum 2:0 (Quelle: dpa/Hannibal Hanschke)
dpa/Hannibal Hanschke

Labbadia rettet Hertha - Endlich ein echtes Team

Mit dem 2:0 gegen den FC Augsburg setzt Hertha BSC den überraschenden Aufschwung unter Bruno Labbadia fort. Erschöpfte Berliner wanken, aber brechen nicht zusammen. Weil der Trainer die Mannschaft in kurzer Zeit zu einer Einheit geformt hat. Von Till Oppermann

Herthas Javairo Dilrosun jubelt mit Teamkollegen nach seinem Tor zum 1:0 (Quelle: dpa/Hannibal Hanschke)
dpa/Hannibal Hanschke

2:0 gegen Augsburg - Hertha setzt Erfolgsserie unter Labbadia fort

Hertha BSC hat den dritten Sieg im vierten Spiel nach der Corona-Zwangspause gefeiert. Das Team von Bruno Labbadia besiegte den FC Augsburg am Samstag mit 2:0. Zwar mussten die Berliner in der zweiten Halbzeit zittern, doch ein Joker brachte die Entscheidung.

Spielerinnen von Turbine Potsdam im Kopfballduell (Quelle: imago/Camera 4)
imago/Camera 4

Turbine vor dem Duell in Freiburg - Neustart mit Nachteil

Turbine Potsdam bereitet sich im Quarantäne-Trainingslager auf den Bundesliga-Restart vor. Das Hygienekonzept der Liga orientiert sich an dem der Männer - die ein sportliches Saisonende finanziell überhaupt erst möglich machen. Von Lisa Surkamp

Deutscher Kanu-Vierer beim Weltcup 2018 (imago images)
imago images

Die Potsdamer Kanuten zwischen Traum und Albtraum - Gold in Tokio?

Die Dokumentation sucht nach Antworten, warum der Kanurennsport den Titel der erfolgreichsten deutschen Sportart bei Olympischen Spielen trägt und zeigt gleichzeitig, wie die Goldkandidaten des KC Potsdam in der Corona-Krise aus einem olympischen Medaillentraum in einen Sportler-Albtraum gelangten.

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Sven Beuckert klatscht mit den Fans ab (Quelle: imago images/Contrast)
    imago images/Contrast

    Interview | Ex-Union-Keeper Sven Beuckert 

    "Die Fans haben mich auf Händen in die Kabine getragen"

    Am Sonntag spielt Union gegen Borussia Mönchengladbach. In einem Pflichtspiel gab es dieses Duell vor dem Hinspiel zuletzt 2001. Damals wurde Union-Keeper Sven Beuckert zum Pokalhelden. Im Interview erinnert er sich an die Sensation zurück. 

  • Das deutsche Tennis-Ass Alexander Zverev. / imago images/Paul Zimmer
    imago images/Paul Zimmer

    Zverev, Görges, Petkovic 

    Tennis-Stars schlagen im Juli bei Geister-Turnier in Berlin auf

    Die Premiere des Rasentennis-Turniers der Damen in Berlin musste wegen der Corona-Krise abgesagt werden. Doch nun gibt es eine Alternative: Mitte Juli werden Top-Spieler für sechs Tage vor Geister-Kulisse aufschlagen. An gleich zwei Orten - und auf zwei Belägen.

  • Hertha-Trainer Bruno Labbadia (Quelle: dpa/Alexander Hassenstein)
    dpa/Alexander Hassenstein

    Hertha empfängt Augsburg  

    "Ohne die sieben Punkte hätten wir den Arsch an der Wand"

    Hertha BSC überrascht - mit starker Punkteausbeute und gutem Fußball. Selbst der neue Trainer Bruno Labbadia hat das nicht erwartet. Mit dem FC Augsburg kommt nun der wohl leichteste Gegner der restlichen Saisonspiele. Von Dennis Wiese

  • Union-Spieler Sebastian Polter beim Training (Quelle: imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    "Unsolidarisches Verhalten" 

    Union verzichtet bis Saisonende auf Sebastian Polter

    Im Derby-Hinspiel war er der Held, nun endet die Zeit von Sebastian Polter beim 1. FC Union ohne weitere Einsätze. Aufgrund von "unsolidarischem Verhalten" verzichten die Berliner bis Saisonende auf den Stürmer. Details nennt der Verein nicht.

  • Zweikampf zwischen Robin Quaison von Mainz und Unions Marcus Ingvartsen (Quelle: dpa/Odd Andersen)
    dpa/Odd Andersen

    Interview | Union-Offensivmann Marcus Ingvartsen 

    "Wir müssen mental stabil bleiben"

    Gegen Mainz holte Union Berlin den ersten Punkt nach dem Bundesliga-Restart. Beim 1:1 erzielte Offensivmann Marcus Ingvartsen seinen ersten Bundesliga-Treffer seit Januar. Im Interview spricht der Däne über den kommenden Gegner, Abstiegskampf und Mentalität.

  • F-Junioren Fussballtraining im Stadion Bad Wörishofen (Quelle: imago/Bernd Feil)
    imago/Bernd Feil

    Freizeitsport in Berlin und Brandenburg 

    "Wir trainieren unter absurden Bedingungen"

    Seit dem 15. Mai ist es in Berlin und Brandenburg auch Freizeitsportlern wieder erlaubt, im Verein Sport zu treiben. Dabei gelten in den Ländern unterschiedliche Regeln - die bisweilen bizarre Blüten treiben. Von Till Oppermann

  • Daniel Stendel (Quelle: imago images / pmk)
    imago images / pmk

    Interview | Heart-of-Midlothian-Trainer Daniel Stendel 

    "In Schottland geht der erste Blick zu den Heimatklubs"

    Der Frankfurter Daniel Stendel trainiert den schottischen Erstligisten Heart of Midlothian FC. Nach dem Saisonabbruch sollen die Hearts absteigen. Im Interview spricht Stendel über sportliche Corona-Folgen, ein Abschieds-Bierchen mit Fans und seinen ganz persönlichen Song.

  • Unions Marcus Ingvartsen und Trainer Urs Fischer klatschen. Bild: dpa/Odd Andersen
    dpa/Odd Andersen

    Kampf gegen Mainz 

    Mit Union-Tugenden gegen den Abstieg

    In einer guten zweiten Hälfte erkämpft sich Union Berlin ein Remis gegen Mainz. Die Rückkehr zu den typischen Tugenden ist das richtige Rezept im Abstiegskampf. Gentner und Schlotterbeck geben der Mannschaft die nötige Stabilität. Von Till Oppermann

  • Unions Grischa Prömel (unten) im Zweikampf mit dem Mainzer Danny Latza. Bild: dpa/Odd Andersen
    dpa/Odd Andersen

    1:1 in Unterzahl 

    Union erkämpft sich einen Punkt gegen Mainz

    Union Berlin kommt nach der Corona-Pause noch nicht richtig in Tritt. Gegen Mainz 05 mussten sich die Köpenicker mit einem 1:1-Unentschieden zufrieden geben, nach einem Platzverweis gegen Robert Andrich spielte Union lange in Unterzahl.

  • Herthas Boyata im Duell mit Leipzigs Timo Werner (Quelle: dpa/Alexander Hassenstein)
    dpa/Alexander Hassenstein

    2:2 in Leipzig 

    Hertha unter Labbadia weiter ungeschlagen

    Platzverweis, Torwart-Patzer und Elfmeter: Aus einem ereignisreichen Spiel bei RB Leipzig hat Hertha BSC am Mittwochabend einen Punkt mitgenommen. Somit bleiben die Berliner unter Trainer Labbadia ungeschlagen.

  • BMX-Fahrerin Lara Lessmann aus Berlin(Quelle: rbb/sebastian Meyer)
    rbb/Sebastian Meyer

    Berliner BMX-Fahrerin Lara Lessmann 

    Kleines Fahrrad, große Träume

    Die 20-jährige Berlinerin Lara Lessmann gehört zu den weltbesten BMX-Fahrerinnen. Dank einer Ausnahmeregelung kann sie wieder im Köpenicker Mellowpark trainieren und sich dort auf den großen Traum Olympia vorbereiten. Von Friedrich Rößler

  • Trainer Bruno Labbadia von Hertha BSC während der Pressekonferenz am 13.04.2020 in Berlin (Quelle: imago-images/Pool/Eibner-Pressefoto)
    imago-images/Pool/Eibner-Pressefoto

    Porträt | Hertha-Coach Labbadia 

    Mehr als nur ein Feuerwehrmann

    Oft wird Bruno Labbadia als Notlösung belächelt. Bei Hertha BSC beweist er gerade einmal mehr, dass seine offensive Spielidee durchaus Erfolg verspricht. Die Mannschaft ist nicht wiederzuerkennen. Auch weil Labbadia jedem Spieler eine faire Chance gibt. Von Till Oppermann

  • Die Fans feiern den Aufstieg von Union Berlin (Bild: rbb/Tobias Potratz)
    rbb/Tobias Potratz

    Unions Bundesliga-Aufstieg 2019 

    Fünf eiserne Momente für die Ewigkeit

    Pyro-Empfang, Achterbahnfahrt und eine ganz spezielle Frisur: Mit dem 27. Mai 2019 verbinden viele Union-Fans eine besondere Geschichte. Der Tag, an dem ihr Verein erstmals in die Bundesliga aufstieg, bleibt unvergessen. Von Uri Zahavi

  • Prömel und Polter (Quelle: imago/Koch)
    imago/Koch

    Bildergalerie | Höhepunkte von Unions Aufstieg  

    "Nie wieder zweite Liga"

    Vor genau einem Jahr gelingt Union Berlin Historisches: Nach einem 0:0 im Rückspiel gegen den VfB Stuttgart steigt der Verein als 56. Club in die Bundesliga auf. Blick zurück auf einen Tag zwischen Anspannung und grenzenlosem Jubel.

  • Archiv-Bild: Union-Trainer Urs Fischer und Spieler Neven Subotic im Trainingslager im Sommer 2019 (Quelle: imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    Fischer deutet Rotation an 

    Union will gegen Mainz mit Routine punkten

    Der 1. FC Union ist seit vier Spielen in der Bundesliga sieglos, zuletzt verloren die Eisernen das Stadtderby gegen Hertha BSC mit 0:4. Trainer Urs Fischer stellt sich gegen Mainz 05 auf einen Kampf ein - und setzt wohl auf Erfahrung in der Startelf. Von Stephanie Baczyk 

  • Dynamos Ronny Garbuschewski im Duell mit Altglienickes Kevin Kahlert (Quelle: imago/Matthias Koch)
    imago/Matthias Koch

    Keine Aufstockung der dritten Liga 

    DFB-Bundestag hinterlässt gemischte Gefühle in der Region

    Der DFB-Bundestag hat wichtige Entscheidungen für den deutschen Fußball getroffen, die auch Regionalliga-Klubs betreffen. Einen schnellen Aufstieg, durch eine Aufstockung der dritten Liga, wird es nicht geben. Andreas Friebel mit Reaktionen aus der Region.

  • Eine transgeschlechtliche Frau spielt Fußball im Park. (Quelle: Büchner/Sport)
    Büchner/Sport

    Diversity Day | Vielfalt im Sport 

    Nur in Berlin darf das dritte Geschlecht mitspielen

    Es gibt Männer- und Frauenfußball. Und da fängt das Problem schon an. Denn trans- und intergeschlechtliche Personen werden mitunter ausgeschlossen. In Berlin spielen alle mit. Doch auch hier funktioniert das nicht immer reibungslos. Von Philipp Büchner

  • Der Autokorso nach dem Bundesliga-Aufstieg von Energie Cottbus im Jahr 2000. (Quelle: imago images/Robert Michael)
    imago images/Robert Michael

    Bundesliga-Aufstieg von Energie Cottbus vor 20 Jahren 

    "Jetzt wird Bayern nie mehr Meister"

    Heute vor 20 Jahren gelingt einer grauen Maus des Ostfußballs eine Sensation: Der FC Energie Cottbus steigt in die Bundesliga auf. Andreas Friebel über den 26. Mai 2000, der bei den Lausitzern als schönster Tag der Klubgeschichte geführt wird.

  • Detlev Irrgang jubelt im Spiel gegen Köln. Quelle: imago images/Contrast
    imago images/Contrast

    Bildergalerie | Die Aufstiegself von Energie Cottbus 

    Lausitzer Legenden

    Am 26. Mai 2000, kurz vor 21 Uhr, war es soweit: Energie Cottbus stand nach dem 2:0-Erfolg über den 1. FC Köln als Aufsteiger in die Bundesliga fest. Es war die Krönung einer ganz besonderen Erfolgsgeschichte. Diese elf Spieler standen damals in der Startelf.

  • Karim Rekik (r.) im Duell mit Timo Werner (imago images/Bernd König)
    imago images/Bernd König

    Hertha als Geisterspiele-Tabellenführer nach Leipzig 

    Zwischen Höhenflug und Angstgegner

    Hertha ist die erfolgreichste Mannschaft seit dem Bundesliga-Neustart. In Leipzig wartet auf Bruno Labbadias Spieler nun Hochgeschwindigkeitsfußball und ein starkes Kollektiv. Was dagegen helfen soll? Neues Selbstvertrauen und Effektivität. Von Dennis Wiese

  • Landry Nnoko versenkt den Ball im Korb (Quelle: imago images/Camera 4)
    imago images/Camera 4

    Auch Eurocup abgebrochen 

    Euroleague abgebrochen - Aus für Albas internationale Saison

    Die Spielergewerkschaft hatte sich bereits für einen Abbruch der Euroleague- und Eurocup-Saison ausgesprochen - nun haben die Verantwortlichen nachgezogen. Alba Berlin kann sich auf die Bundesliga konzentrieren - und spielt nächste Saison wieder Euroleague.

  • Kaweh Niroomand bei einem Spiel der BR Volleys. (Quelle: imago images/Camera 4)
    imago images/Camera 4

    Interview | Volleys-Chef Kaweh Niroomand  

    "Die Liga darf nicht sehenden Auges ins Verderben rennen"

    Stagnation verhindern, so lautet das Motto von BR-Volleys-Macher Kaweh Niroomand. Nach dem vorzeitigen Abbruch der Volleyball-Saison stellt sich nun die Frage: Wie? Ein Wechsel nach Polen scheint nicht mehr unmöglich, berichtet Niroomand im Interview.

  • "Zwölf Meter näher am Fußballgott", Slogan der SG Blau-Weiss Friedrichshain. Quelle: rbb
    rbb

    Ausweichspielstätte in der Corona-Krise 

    Kreisligist in Friedrichshain findet "Fußballhimmel" auf Zeit

    Eigentlich dürfen Berlins Fußballvereine unter strengen Auflagen wieder trainieren. Nur auf dem wohl außergewöhnlichsten Platz der Hauptstadt ruht der Ball weiter. Eine Alternative hat Blau-Weiss Friedrichshain für seinen "Fußballhimmel" mittlerweile aber gefunden.

  • Lukas Reichel im Trikot der Eisbären. (Quelle: imago images/Mario Stiehl)
    imago images/Mario Stiehl

    Eisbären-Talent Lukas Reichel vor dem NHL-Draft 

    Ein Shootingstar auf dem Sprung

    Lukas Reichel hat ein kometenhaftes Jahr hinter sich: In seiner ersten Saison in der höchsten deutschen Eishockey-Liga DEL weckte er mit 24 Torbeteiligungen Begehrlichkeiten. Trotz Corona-Chaos steht er jetzt vor dem Sprung in die NHL.

  • Urs Fischer vor dem Spiel von Union Berlin bei Hertha BSC. Quelle: dpa/Stuart Franklin
    dpa/Stuart Franklin

    Interview | Union-Trainer Urs Fischer 

    "Wenn man Hertha so einlädt, wird es schwierig"

    Im Hauptstadtderby gegen Hertha BSC gab es für Union Berlin eine deutliche 0:4-Niederlage. Trainer Urs Fischer beschäftigen vor allem die individuellen Fehler seiner Mannschaft. Beunruhigt ist der Coach bei sieben noch verbleibenden Spielen aber nicht.

  • Bruno Labbadia auf dem Trainingsplatz. (Quelle: imago images/Metodi Popow)
    imago images/Metodi Popow

    Hertha-Trainer Labbadia nach dem Derbysieg 

    "Ich habe versucht, Cunhas Frau zu bestechen"

    Hertha-Coach Bruno Labbadia hat den perfekten Start hingelegt: Derbytriumph, optimale Punkteausbeute nach zwei Partien und Distanz zum Tabellenkeller. In einer Medienrunde spricht er über seine Gefühle nach dem Derby und ganz besondere Vaterfreuden.

  • Guido Ringel vor dem Hauptstadtderby. Quelle: rbb
    rbb

    Radioreporter beim Berlin-Derby 

    Alles leer

    Das Hauptstadt-Duell in der Bundesliga zwischen Hertha und Union: Ein Fest für alle Fans -  in normalen Zeiten. Jetzt aber sind Zuschauer verboten, ein volles Olympiastadion nur ein Wunsch. Das ist schwere Kost für alle Beteiligten – auch für Radio-Reporter Guido Ringel.

  • Hertha-Trainer Bruno Labbadia beim 4:0 Sieg gegen Union Berlin (Quelle: Getty Images/Stuart Franklin)
    Getty Images/Stuart Franklin

    Furioser Derbysieg 

    Labbadias Hertha bricht Union "das Genick"

    Hertha BSC ist Stadtmeister. Bruno Labbadias Team hat den Rivalen Union Berlin mit 4:0 vom Platz gefegt. Der neue Trainer hat Hertha zur Mannschaft der Stunde geformt. Seinen Vorgängern muss das wie eine schallende Ohrfeige vorkommen. Von Till Oppermann

  • Vedad Ibisevic jubelt mit Dodi Lukebakio und Peter Pekarik. Quelle: dpa/Stuart Franklin
    dpa/Stuart Franklin

    4:0-Derbysieg 

    Furiose Hertha zerlegt Union nach der Pause

    Die Revanche ist geglückt: Hertha BSC hat das Stadtderby gegen den 1. FC Union mit 4:0 gewonnen. Es war die erhoffte Wiedergutmachung nach der Last-Minute-Niederlage im Hinspiel. Stürmische zehn Minuten kurz nach der Pause sorgten für die Vorentscheidung.

  • Archivbild: Polizisten bereiten sich am 26.03.2018 auf ein Fußballspiel im Olympiastadion in Berlin vor. (Bild: imago)
    imago

    Vor dem Hauptstadtderby 

    Das Problem mit den Geister-Fans

    74.667 Tickets hatte Hertha BSC für das Hauptstadtderby gegen den 1. FC Union verkauft. Nun muss das emotional aufgeladene Spiel ohne Zuschauer stattfinden. Das bringt eine völlig neue Sicherheitslage. Von Jakob Rüger

  • Die Mannschaft von Turbine Potsdam (imago images/Oliver Baumgart)
    imago images/Oliver Baumgart

    Turbine Potsdam vor der Wiederaufnahme der Liga 

    Neustart als Routine

    Die Fußballerinnen von Turbine Potsdam stehen nicht nur wegen Corona vor einem Neustart. Auch sonst ist beim sechsfachen Meister alles auf Anfang gestellt. Und obwohl sie das dort gewohnt sind, ist dieses Jahr doch alles anders. Von Ilja Behnisch

  • Bruno Labbadia, Vedad Ibisevic, Neven Subotic, Urs Fischer (imago images)
    Collage: imago images (M.Popow (2x)/M.Koch (2x))

    Die Teams im Derby-Check 

    Wieso Hertha im Personal-Vergleich knapp die Nase vorne hat

    Die Fans können dieses Mal kein Einfluss auf das Berliner Stadtderby nehmen. Deshalb gilt mehr denn je: Entscheidend ist auf dem Platz. Johannes Mohren und Ilja Behnisch haben beide Teams in ihre Einzelbestandteile zerlegt - und finden: knapper Vorteil für Hertha BSC.

  • TV-Kamera im Olympiastadion. / imago images/ActionPictures
    imago images/ActionPictures

    Blackout verhindert 

    TV-Übertragung des Berliner Derbys ist gesichert

    Berlin-Derby im Olympiastadion - und niemand kann es live am Bildschirm sehen? Dieses Szenario drohte vor dem Geister-Duell zwischen Hertha BSC und dem 1. FC Union. Einen Tag vor dem Spiel hat die Deutsche Fußball Liga den TV-Blackout nun abgewendet.

Sport im rbb

Teaser rbb Sport Fernsehen (Quelle:rbb)
rbb

Podcast "Hauptstadtderby"

RSS-Feed
  • Union-Spieler Robert Andrich ärgert sich (Quelle: imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    - Episode 31: Im Paralleluniversum

    Axel ist auf Fahrradtour und Christian auf dem Golfplatz. Der eine geht gleich schlafen, der andere ist grad mehr oder minder wach geworden. Wie und warum passt das alles zusammen? Weil beide in der englischen Woche die Partien ihrer Mannschaften ganz genau verfolgt haben und dazu eine ganze Menge zu sagen haben. Christians Unioner suchen noch den Schlüssel zum Umgang mit der veränderten Situation in der Bundesliga, während Bruno Labbadia für Hertha vielleicht sogar die Tür Richtung Europa noch irgendwie aufschließt.

  • Christian Beeck (l) und Axel Kruse (r) beim Kommentieren des Hauptstadtderbys (Bild: rbb)
    rbb

    - Episode 30: Am Morgen danach

    Hertha siegt gegen Union 4:0. Bedeutet: Hertha Stadtmeister. Aber vielleicht auch noch mehr: Union doch noch in Abstiegsgefahr? Bruno for President? Am Morgen danach analysieren Christian Beeck und Axel Kruse das Hauptstadtderby-Rückspiel und die Konsequenzen daraus. Dazu präsentieren wir ein Best of der Live-Sendung vom Freitagabend, inklusive Axels Jubel und Christians Frust.

  • Axel Kruse und Christian Beeck sprechen im Podcast Hauptstadtderby über Hertha und Union (Quelle: rbb)
    rbb

    - Episode 29: Im Stadion ist es am schönsten

    Der Ball rollt wieder in der Bundesliga und schon wartet das Hauptstadtderby. Axel Kruse und Christian Beeck haben sich diesmal extra dahin begeben, wo am Freitagabend beim Anpfiff kein Herthaner sein darf - in die Ostkurve des Olympiastadions. Dort diskutieren die beiden über Mehlsäcke, überraschende Entscheidungen von Bruno Labbadia, Kletterkünstler aus Köpenick und über die Stadtmeisterschaft, die vielleicht an der Theke entschieden wird.
  • Christian Beeck und Axel Kruse
    rbb/Walsdorff

    - Episode 28: Wer will denn sowas?

    Vor dem ersten Geisterspieltag analysieren Axel Kruse und Christian Beeck die Lage bei Hertha und Union. Erkenntnisse: Jens Lehmann schafft es nicht mal, Herthaner der Woche zu werden. Union hat gegen Bayern in dieser Situation noch weniger Chancen als sonst - und genau darin könnte jetzt die große Chance liegen. Und: In der Bundesliga naht die Stunde der Trainingsweltmeister, die Axel und Christian am Wochenende im Inforadio verfolgen werden.
  • Hauptstadtderby, 07.05.2020, 23:00 Uhr 

    Ein Mundschutzmaske ist über einem Fußball gestülpt (Foto: Imago / Christian Schrödter)
    Christian Schrödter

    - Episode 27: Fußball ist wie Fahrradfahren

    Nach siebeneinhalb Wochen Corona-Pause treffen sich Hertha-Legende Axel Kruse und Ur-Unioner Christian Beeck mit adäquatem Abstand im Freien, um vor dem Re-Start der Bundesliga die großen Themen der Zeit zu besprechen: Hygienekonzepte, Facebook Live-Videos, Chancen und Risiken eines Gehaltsverzichts. Höhepunkte der Episode sind aber die überraschend ausführlichen Ausflüge in die Ornithologie, die auch Moderator Dirk Walsdorff zutiefst beeindrucken.

  • Hauptstadtderby, 16.03.2020, 17:30 Uhr 

    Das leere Berliner Olympiastadion. Quelle: imago images/Hohlfeld
    imago images/Hohlfeld

    - Episode 26: Gier frisst Hirn

    Was macht eigentlich Hertha-Manager Michael Preetz, wenn gerade nicht Fußball gespielt werden kann? Oder Paderborn-Trainer und Wahl-Berliner Steffen Baumgart? Ganz einfach, sie haben endlich Zeit für ausführliche Gespräche mit uns. Zudem nutzen Axel und Christian die Spielpause, um über die generellen Mißstände des Fußballs zu debattieren. Sie können gar nicht fassen, dass die aktuelle Situation Bundesligaklubs in finanzielle Nöte bringt und regen zur Solidarität mit unterklassigen Vereinen an.

  • Hauptstadtderby, 08.03.2020, 14:00 Uhr 

    Herthas Spieler stehen nach dem Heimspiel gegen Werder Bremen still vor ihren Fans in der Ostkurve
    imago images / Andreas Gora

    - Episode 25: Wir waren genau so 'ne Assis

    Die Hertha-Fans machen im Umgang mit ihrer Mannschaft einen großen Fehler vor dem Derby. Mit einer ernsten Warnung beendet Axel diese themenreiche Episode. Die schonungslose sportliche Analyse ist dieses Mal nur der Anfang. Nach einem maximal unterhaltsamen verbalen Umweg über Kettenrauchen und Pokerspielen im Mannschaftsbus gehen Axel und Christian nochmal ausführlich und kontrovers auf die Fan-Proteste und den Umgang des DFB, der DFL und auch des 1. FC Union damit ein.

  • Hauptstadtderby, 01.03.2020, 20:00 Uhr 

    Unions Marius Bülter im Zweikampf mit Wolfsburgs Kevin Mbabu (Quelle: imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    - Episode 24: Nicht in dieser Form.

    Dieses Bundesligawochenende geht in die Geschichte ein. Am Tag nach dem Beinahe-Abbruch von Hoffenheim-Bayern diskutieren Axel und Christian über die Fankultur, die Rolle der Ultras und die Grenzen der Kritik. Als ob das nicht schon für eine ganze Podcast-Staffel genug wäre, sind auch noch die Klinsmann-Leaks zu besprechen. Welche Folgen hat der SportBild-Artikel für die Hertha? Und wann dürfen wir Union endlich endgültig zum Klassenerhalt gratulieren? Viele Fragen und einige Antworten in Episode 24: Nicht in dieser Form.

  • Hauptstadtderby, 25.02.2020, 12:00 Uhr 

    Christian Beeck hinter einem Mikrofon (Foto: rbb)
    rbb

    - Episode 23 - Reine Provokation

    Wenn jemand Axel Kruse diesen Saisonverlauf vorhergesagt hätte, hätte er fürs Hauptstadtderby niemals zugesagt. Hat er aber. Und stellt fest: Herthas Interims-Coach Alex Nouri ist nicht allein an allem Schuld. Unions Urs Fischer ist viel mehr, nämlich ein Glücksfall für die Eisernen, kann Christian Beeck belegen. Der Ur-Unioner erzählt außerdem von dem Moment, als er sich von einem ehemaligen Hertha-Kapitän vor Gericht helfen ließ. Reine Provokation in Episode 23 des Hauptstadtderbys.

  • Hauptstadtderby, 16.02.2020, 21:00 Uhr 

    Jürgen Klinsmann © dpa/Andreas Gora
    dpa/Andreas Gora

    - Episode 22: Klinsi-Nachlese im Schlafanzug

    Axel Kruse und Christian Beeck sagen alles, was es nach Klinsmanns spektakulärem Abgang immer noch zu sagen gibt. Zum Beispiel, dass selbst Lothar Matthäus mal mit einer Aussage Recht gehabt hat. Union hatte zwar nie einen Jürgen Klinsmann, hat aber dafür seit Samstag zwei potentielle Tor-des-Monats-Schützen in einem einzigen Spiel. Und sonst? Christian organisiert sich sein Derbyticket, während Axel in der Trainerfrage bei Hertha "all in" geht.

  • Hauptstadtderby, 09.02.2020, 17:30 Uhr 

    08.02.2020, xtgx, Fussball 1.Bundesliga, Hertha BSC Berlin - 1. FSV Mainz 05 emspor, v.l. Hertha Fans halten die Nummer 25 fuer Jordan Torunarigha
    imago images / Jan Huebner

    - Episode 21: Das lassen wir uns nicht gefallen

    Zurück von ihren Ausflügen nach Florida und Mecklenburg analysieren Axel und Christian gemeinsam im Studio ein außergewöhnliches Bundesligawochenende. Union darf nach dem 2:0 in Bremen für die zweite Erstligasaison planen, aber Hertha-Legende Axel Kruse macht sich angesichts der Heimpleite gegen Mainz größte Sorgen. „So steigen wir ab!“ Nach den rassistischen Anfeindungen gegenüber Jordan Torunarigha beziehen beide klar Stellung.

  • Hauptstadtderby, 02.02.2020, 17:30 Uhr 

    Der neue Herthaspieler Krzysztof Piatek bei seinem ersten Einsatz mit der Rückennummer 7 und dem "ą" im Namen (Bild: imago images / Bernd König)
    imago images / Bernd König

    - Episode 20: Blamagerisiko

    Mecklenburg trifft auf Florida. Axel lernt, wie man den Spieler Piątek ausspricht. Und Christian wird zum Fan von Oliver Ruhnert.
  • Hauptstadtderby, 27.01.2020, 18:00 Uhr 

    Arne Maier (Quelle: imago/Bernd König)
    imago/Bernd König

    - Episode 19: Rammelfußball

    Wirklich schön anzusehen war es nicht, was Hertha und Union am Wochenende gezeigt haben. Rammelfußball eben. Doch was soll's? Am Ende standen jeweils drei Punkte für die Berliner Teams. Das gab es seit 1975 nicht mehr. Und was ist eigentlich mit Arne Maier los? Axel und Christian haben viel zu bereden.

  • Hauptstadtderby, 20.01.2020, 19:00 Uhr 

    Hertha-Coach Jürgen Klinsmann im Trainingslager. / Jan-Philipp Burmann / City-Press GmbH
    Jan-Philipp Burmann / City-Press GmbH

    - Episode 18: Mit Eduard Geyer ins Disneyland

    Das 0:4 gegen die Bayern hat Hertha-Ikone Axel Kruse den Urlaub und Florida tüchtig verhagelt. Was dagegen hilft? Eine Runde Altherrenromantik mit Ur-Unioner Christian Beeck.

  • Hauptstadtderby, 23.12.2019, 12:00 Uhr 

    Hertha-Trainer Jürgen Klinsmann (imago images/Uwe Kraft)
    imago images/Uwe Kraft

    - Episode 17: Frohes Fest

    Ein letztes Mal in diesem Jahr kommen Christian und Axel zusammen und blicken auf die Hinrunde zurück. Ganz nebenbei erfahrt Ihr auch, wie sich Axel an Torsten Mattuschka für den entscheidenden Treffer beim Derbysieg 2011 rächen will. Und was wünschen sich die beiden Haudegen eigentlich für das nächste Jahr? Die Antwort gibt's im Hauptstadtderby.

  • Hauptstadtderby, 16.12.2019, 19:30 Uhr 

    Vladimir Darida faltet die Hände (Quelle: dpa/Soeren Stache)
    dpa/Soeren Stache

    - Episode 16: 110 Prozent knüppeln

    Christian Beeck und Axel Kruse sind sich einig: Manche Rasen in der Bundesliga sind furchtbar schlecht. Was da hilft? 110 Prozent knüppeln. Was Hertha vom FC Liverpool lernen kann und wie warum Fußballer gute Vorbilder sein sollten, hört Ihr im neuen Hauptstadtderby.

  • Hauptstadtderby, 10.12.2019, 14:00 Uhr 

    Padrborns Trainer Steffen Baumgart (imago images / pmk)
    www.imago-images.de

    - Episode 15: Nur noch fünf Punkte bis Bayern München

    Steffen Baumgart trainiert zwar den SC Paderborn, trägt aber den 1. FC Union ganz tief im Herzen. Woher wir das wissen? Er hat's im neuen Hauptstadtderby erzählt. Und was hat er noch gesagt? Ach, hört einfach rein!

  • Hauptstadtderby, 02.12.2019, 18:00 Uhr 

    "Ich habe einen Stab mitgebracht, der auf Abruf war. Das ist ein Team an Leuten, das vorbereitet und voller Tatendrang ist", sagte Klinsmann © AP Photo/Michael Sohn
    AP Photo/Michael Sohn

    - Episode 14: Tradition ist wie eine Laterne

    Ein gewisser Jürgen Klinsmann ist in der Stadt und ganz überraschend auch Thema in der aktuellen Episode. Zu Gast im Studio: Erik Kirschbaum, der 2016 ein Buch über Klinsmann veröffentlichte und den neuen Hertha-Coach daher bestens kennt. Aber viel wichtiger: Wie ist Torsten Mattuschka eigentlich zur Union-Legende geworden? Die Antwort gibt's im neuen Hauptstadtderby.

  • Hauptstadtderby, 25.11.2019, 14:00 Uhr 

    Hertha-Trainer Ante Covic schaut besorgt (Foto: imago Images / Jan Huebner)
    imago images / Jan Huebner

    - Episode 13: Der nette Herr Covic

    Beste Laune bei Ur-Unioner Christian Beeck. Schließlich hat sein Herzensklub schon wieder einen Tabellenführer vom Thron gestürzt. Die Hertha wiederum sucht nach Gründen für die desloate Vorstellung in Augsburg. Ist Ante Covic vielleicht zu nett, um erfolgreich zu sein? Das diskutieren Christian Beeck und Axel Kruse-Vertreter Andreas Witte im aktuellen Hauptstadtderby.

  • Hauptstadtderby, 11.11.2019, 19:00 Uhr 

    Die Hertha Spieler Davie Selke, Javairo Dilrosun und Eduard Löwen sind frustriert. Bild: imago/Bernd König
    imago/Bernd König

    - Episode 12: Keine Mentalität für Abstiegskampf

    Der 1. FC Union erstmals in der Bundesliga-Tabelle vor Hertha BSC, ein schwerer Schlag für Axel Kruse. Zufrieden ist hingegen Christian Beeck, der mit seinem Unioner der Woche, Robert Andrich, über den Köpenicker Erfolg fachsimpelt. In Episode 12 geht es außerdem um Abstiegskampf, die neue Rolle von Jürgen Klinsmann bei Hertha BSC und Beeck verrät, warum er auch der Chirurg genannt wird.
  • Hauptstadtderby, 03.11.2019, 15:00 Uhr 

    1. FC Union Berlin - Hertha BSC in der Alten Försterei. Eine Rakete kommt mitten auf dem Spielfeld herunter (Quelle: dpa/Britta Pedersen)
    dpa

    - Episode 11: Das ist nicht meine Familie!

    Pyrotechnik, Leuchtraketen auf Zuschauer und ein versuchter Platzsturm - die unschönen Bilder des Derbys im Stadion An der Alten Försterei beschäftigen auch Axel Kruse und Christian Beeck. Über die Vorkomnisse im Stadion diskutieren beide mit Union-Pressesprecher Christian Arbeit. Und natürlich wird das Duell zwischen dem 1. FC Union und Hertha BSC auch sportlich aufgearbeitet. Union ist Stadtmeister, zumindest bis zum Rückspiel. Viel los, in Episode 11 des Podcasts: Hauptstadtderby.
  • Hauptstadtderby, 27.10.2019, 14:00 Uhr 

    Herthas Peter Niemeyer und Unions Torsten Mattuschka im Zweikampf (Quelle: imago/Contrast)
    imago/Contrast

    - Episode 10: Ich würde alles tun, um selbst mitzuspielen

    Am liebsten würden sie selbst noch mal die Schuhe schnüren. Hertha-Legende Axel Kruse und der Ex-Unioner Christian Beeck eröffnen die Derbywoche. Welchen Einfluss haben die letzten Spiele, worauf kommt es an, wie bereitet man sich vor? In einem sind sich die Beiden einig: Das Hauptstadtderby ist kein normales Fußballspiel, das zeigt der Blick in die Historie.
  • Hauptstadtderby, 21.10.2019, 18:00 Uhr 

    Unions Michael Parensen (Quelle: imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    - Episode 9: Ich bleibe sechs Wochen im Bett

    So langsam steigt das Derbyfieber bei Axel Kruse und Christian Beeck. Die gegenseitigen Sticheleien nehmen zu. Diesmal geht es mit Vertretungs-Gastgeber Andreas Witte um die größten sportlichen Erfolge, teure Bankdrücker, ein Wiedersehen mit einem Bremer Schiedsrichter und natürlich um die aktuelle Form von Hertha und Union kurz vor der Derbywoche.

  • Hauptstadtderby, 10.10.2019, 18:00 Uhr 

    Hertha-Spieler Per Skjelbred im Duell mit Düsseldorfs Oliver Fink (Quelle: imago images/Contrast)
    imago images/Contrast

    - Episode 8: Ich bin kein Fußballgucker

    Diesmal haben Axel Kruse und Christian Beeck Besuch aus Charlottenburg. Hertha-Spieler Per Skjelbred ist zu Gast und spricht über Fußball-Castingshows in Norwegen, rauchfreien Tabak und seinen wöchentlichen Fußballkonsum. Natürlich wird auch die sieglose Serie des 1. FC Union analysiert und Skjelbred hat einen Tipp für den strauchelnden Aufsteiger aus Köpenick parat.
  • Hauptstadtderby, 01.10.2019, 12:00 Uhr 

    Vedad Ibisevic bejubelt ein Tor gegen Köln (Quelle: imago images/Eibner)
    imago images/Eibner

    - Episode 7: Der Vollfriseur aus Kleinmachnow

    Während Axel Kruse nach Herthas 4:0 in Köln ganz aus dem Häuschen ist, zweifelt Christian Beeck an der Erstligatauglichkeit seiner Unioner. Einig sind sie sich aber in Sachen Hertha-Investor Lars Windhorst. Und was unterscheidet Axel eigentlich von Rudi Völler? Die Antwort gibt's im neuen Hauptstadtderby.

  • Hauptstadtderby, 24.09.2019, 12:00 Uhr 

    Hertha BSC
    imago images / Camera 4

    - Episode 6: Das Patellaspitzensyndrom

    Von Herthas erstem Saisonsieg ist Axel so euphorisiert, dass er die Unioner glatt für verkappte Hertha-Fans hält. Christian rechnet derweil vor, wie man mehr als 100 Prozent Leistung geben kann. Und warum hat Axel einst mit den Frauen von Turbine Potsdam trainiert? Die Antwort gibt's im neuen Hauptstadtderby.

  • Hauptstadtderby, 17.09.2019, 12:00 Uhr 

    Marius Wolf bei seinem Debüt für Hertha BSC. Quelle: imago images/Hartenfelser
    imago images/Hartenfelser

    - Episode 5: Nicht nur Arschwackeln

    Wann sollten Angreifer ihr Gehirn ausschalten? Und warum sind Beeck und Kruse eigentlich nicht Trainer geworden? Die Antworten gibt's im aktuellen Hauptstadtderby.

  • Hauptstadtderby, 10.09.2019, 12:00 Uhr 

    1. FC Union Berlin - Borussia Dortmund, 3. Spieltag: Unions Marius Bülter freut sich nach seinem zweiten Treffer.
    dpa

    - Episode 4: Mit der Tupperdose nach Mainz

    So unterschiedlich ihre Laune nach den jüngsten Ergebnissen von Hertha und Union, so einig sind sich Christian Beeck und Axel Kruse in Sachen Pyro. Und in Episode 4 ist es endlich so weit: Axel macht Christian eine Liebeserklärung. Warum? Hört rein!

  • Hauptstadtderby, 29.08.2019, 15:30 Uhr 

    Hertha-Trainer Ante Covic (Quelle: imago images / Schiffmann)
    imago images / Schiffmann

    - Episode 3: Verlieren mit Stil

    Was brauchte es für Unions allerersten Punkt in der Bundesliga? Einen Spieler mit Straßenkötermentaltiät. Findet zumindest Christian Beeck. Axel Kruse bewundert derweil Ante Covic für dessen stilvollen Umgang mit der Klatsche gegen Wolfsburg.

  • Hauptstadtderby, 22.08.2019, 12:00 Uhr 

    Jubelnde Hertha-Spieler
    imago images / Laci Perenyi

    - Episode 2: Gucci-Torte zum Geburtstag

    Während sich Axel Kruse in der zweiten Episode von Hauptstadtderby über den Bayern-Elfmeter gegen Hertha BSC ärgert, sorgt sich Christian Beeck um die Bundesligatauglichkeit seiner Unioner. Darauf eine Gucci-Torte!

Nachrichten von sportschau.de

RSS-Feed

Mein Verein

Das Wappebn von Hertha BSC (Quelle: Imago)
Imago

Hertha BSC

Was ist blau-weiß und hätte gerne ein Stadion ohne Laufbahn? Richtig - hier gibt es alle Infos zu Hertha BSC.  

Das Wappen des 1. FC Union Berlin (Quelle: Imago)
Imago

1. FC Union

Erstmals hat Union Berlin den Aufstieg in die Bundesliga geschafft. Jetzt geht es für die Eisernen im Fußball-Oberhaus nur um den Klassenerhalt. Wir begleiten sie dabei.

Das Wappen der Füchse Berlin (Foto: Füchse Berlin)
Füchse Berlin

Füchse Berlin

Wer mit Eisbären tanzt und mit Albatrossen fliegt, traut sich auch in den Fuchsbau: Wir begleiten die Füchse Berlin durch die Handball-Bundesliga.

Das Wappen von Alba Berlin (Quelle: Alba Berlin)
Alba Berlin

Alba Berlin

Acht Meistertitel, zehn Pokalsiege, der größte Basketballverein Deutschlands. Trotzdem sind die Albatrosse nicht abgehoben. Geht's in dieser Saison mal wieder hoch hinaus?

Das Wappen der Eisbären Berlin (Quelle: Eisbären Berlin)
Eisbären Berlin

Eisbären Berlin

Neben Eisbärin Hertha im Berliner Tierpark sind sie die bekanntesten Eisbären der Hauptstadt. Hier finden Sie Informationen zu Berlins bester Eishockeymannschaft.

Das Wappen der BR Volleys (Quelle: SCC Volleyball Marketing GmbH))
SCC Volleyball Marketing GmbH

BR Volleys

Was die Basketballer können, können wir schon lange, dachte sich der SCC und holte sich für die Volleyballsparte ein Recycling Unternehmen ins Boot. Sportliche Infos zu den Volleys gibt's hier.

Das Wappen des 1. FFC Turbine Potsdam (Quelle: Turbine Potsdam)
1. FFC Turbine Potsdam

Turbine Potsdam

Turbine Potsdam ist häufiger Deutscher Meister geworden als alle anderen Brandenburger Fußballklubs zusammen! Das kann man sich doch mal anschauen.

Das Wappen von Energie Cottbus (Quelle: Energie Cottbus)
FC Energie Cottbus

Energie Cottbus

Einmal Bundesliga und zurück - die Geschichte des FC Energie Cottbus. Aktueller Stand: Erneuter Abstieg aus der Dritten Liga 2019, Fortsetzung folgt hier.

Die wichtigsten Sportergebnisse

  • Fußball

  • Handball

  • Eishockey

  • Basketball

  • Volleyball