Vor nicht allzu langer Zeit noch im Dress der VSG Altglienicke, jetzt für den BFC Dynamo aktiv: Stürmer Benjamin Förster. Quelle: imago images/Matthias Koch
imago images/Matthias Koch

Halbfinals Berliner Landespokal - Schnelles Wiedersehen

Es sind die ersten Fußball-Pflichtspiele in Berlin nach der Corona-Pause: Am Samstag steigen die Landespokal-Halbfinals. Das Topspiel bestreiten die VSG Altglienicke und der BFC Dynamo. Gerade für BFC-Stürmer Benjamin Förster wird es eine besondere Partie.

rbb|24 zeigt ab 12:55 Uhr Uhr beide Berliner Landespokal-Halbfinals im Livestream.

Deutscher Kanu-Vierer beim Weltcup 2018 (imago images)
imago images

Die Potsdamer Kanuten zwischen Traum und Albtraum - Gold in Tokio?

Die Dokumentation sucht nach Antworten, warum der Kanurennsport den Titel der erfolgreichsten deutschen Sportart bei Olympischen Spielen trägt und zeigt gleichzeitig, wie die Goldkandidaten des KC Potsdam in der Corona-Krise aus einem olympischen Medaillentraum in einen Sportler-Albtraum gelangten.

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Ein Mann fegt auf den Stehplätzen in der Alten Försterei (Quelle: imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    Fußball-Klubs stimmen DFL-Konzept mehrheitlich zu 

    Bundesliga-Start ohne Stehplätze, Gästefans und Alkohol

    Die Bundesliga-Klubs haben am Dienstag mehrheitlich dem Konzept der Deutschen Fußball-Liga zugestimmt. Demnach werden zum Bundesliga-Start weder Stehplätze noch Gästefans erlaubt sein, falls Zuschauer wieder zugelassen sein sollten. Auch Alkohol ist verboten.

  • Das Stadion An der Alten Försterei ist nur mit wenigen Leuten besetzt (Quelle: imago images/Nordphoto)
    imago images/Nordphoto

    Alkohol, Gästefans und Stehplätze 

    Darüber stimmen die Bundesliga-Klubs am Dienstag ab

    Keine Gästefans bis Jahresende, Alkohol- und Stehplatzverbot bis Ende Oktober: Das sehen die Pläne der DFL für die Rückkehr von Fans in die Stadien vor. Auf einer Versammlung sollen die Klubs am Dienstag abstimmen - vor allem Union dürfte Widerspruch einlegen.

  • Kinder spielen Fußball (Quelle: imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    Revolution im Kinderfußball 

    Viele Tore statt volle Ersatzbänke

    Mehr Spaß und weniger Druck: Das soll eine neue Spielreform des DFB Kindern unter elf Jahren künftig bringen. Auch die Fußball-Verbände von Berlin und Brandenburg treiben die Umsetzung voran - mit unterschiedlichem Erfolg.

  • Fans von Tennis Borussia. Quelle: imago images/Matthias Koch
    imago images/Matthias Koch

    TeBe zurück in der Fußball-Regionalliga 

    Wieder da, wo sie hingehören

    Tennis Borussia ist zurück in der Regionalliga. Erstmals seit zehn Jahren und nach zuletzt turbulenten Monaten hat der Klub den Aufstieg in die vierte Liga geschafft. Der Verein freut sich auf die Saison - und steht trotzdem vor einem schwierigen Jahr. Von Jonas Bürgener

  • Bruno Labbadia umgeben von seinen Spielern. Quelle: imago images/Nordphoto
    imago images/Nordphoto

    Interview | Hertha-Trainer Bruno Labbadia 

    "Uns schwebt vor, Spieler mit Potenzial zu holen"

    Hertha BSC hat die erste Trainingswoche bereits hinter sich. Bruno Labbadia erkennt bereits jetzt eine gute Grundlage bei seinen Spielern. Trotzdem weiß er, dass sich der Verein noch verstärken muss. Welche Spieler Hertha dabei im Auge hat, erklärt Labbadia im Interview.

  • Christian Gentner im Training von Union Berlin. Quelle: imago images/Andreas Gora
    imago images/Andreas Gora

    Interview | Union-Mittelfeldspieler Christian Gentner 

    "Ich hoffe, dass wir die Euphorie auch ins zweite Jahr tragen"

    Seit Donnerstag befindet sich Union Berlin wieder im Training. Mit dabei ist auch Christian Gentner. Der Routinier hat seinen Vertrag um ein Jahr verlängert. Im Interview mit Stephanie Baczyk spricht er über einen ganz besonderen Abschnitt in seiner langen Karriere.

  • Symbolbild: Eine Bundesliga-Mannschaft beim Training. (Quelle: imago images/A. Nickl)
    imago images/A. Nickl

    Interview | Ulf Baranowsky, Vereinigung der Vertragsfußballspieler 

    "Die sollen dann auf Minijob-Basis spielen"

    Langsam starten auch die Teams aus der 1. und 2. Bundesliga mit den Vorbereitungen auf die neue Saison, an den Kadern wird mit Hochdruck gebastelt. Am Ende werden aber bei weitem nicht alle Profis einen Vertrag haben. Ulf Baranowsky erklärt, wie seine Gewerkschaft hilft.

  • Steven Mauer von den Wölfen Wittstock. Quelle: rbb
    rbb

    Saisonstart in der zweiten Liga 

    Wölfe Wittstock finden in Polen eine neue sportliche Heimat

    Statt Bundesliga jetzt zweite polnische Liga: Der MSC Wölfe Wittstock startet an diesem Sonntag zum Auftakt in Poznań. Die Bundesliga war für die Speedwayfahrer nicht mehr attraktiv. Jörn Pissowotzki über Vorfreude und Perspektiven des Teams.

  • Trainer Urs Fischer beim Trainingsauftakt von Union Berlin. Quelle: imago images/Andreas Gora
    imago images/Andreas Gora

    Der 1. FC Union trainiert wieder 

    Fischer aka "Push it real good"

    Im fast leeren Stadion An der Alten Försterei hat der 1. FC Union sein erstes Training der neuen Saison absolviert. Top-Stürmer Andersson fehlt krank, Trainer Fischer gibt erholt lautstark Kommandos. Vorbereitung auf eine schwere Saison. Von Stephanie Baczyk

  • Reinhard "Mäcki" Lauck (imago images)
    imago images

    Jahrestag des Olympiasiegs der DDR-Fußballer 

    Der weiche Mäcki

    Am 31. Juli 1976 gewann der DDR-Fußball bei den Olympischen Spielen in Montreal seinen größten Titel. Mittendrin: Reinhard "Mäcki" Lauck. Er schaltete einst Overath und Netzer aus - und nach der Karriere auf tragische Weise sich selbst. Von Ilja Behnisch

  • Streak-Runnerin Elke Weisener (Privat)
    Privat

    Elke Weisener ist Streak-Runnerin 

    Sie läuft und läuft und läuft

    Laufen soll ja gesund sein. Aber gleich jeden Tag? Ja, sagt Elke Weisener, sogenannte Streak-Runnerin aus Falkensee. Warum ihr Sport sogar gegen Erkältungen hilft, Medaillen klingen können und wie sie den inneren Schweinehund überwindet.

  • Patrick Hausding mit Olympia-Bronze (imago images)
    imago images

    Patrick Hausdings verschobener Olympia-Abschied 

    Der letzte Sprung

    Der Berliner Wasserspringer Patrick Hausding wollte in Tokio von der olympischen Bühne abtreten. An diesem Mittwoch wäre das Finale im 3-Meter-Synchron gewesen - der einzigen Disziplin, in der ihm die Olympiamedaille noch fehlt. Von Jonas Schützeberg

  • Elisa Chirino (Quelle: imago images/teutopress)
    imago images/teutopress

    Querschnittgelähmte Ex-Turnerin Elisa Chirino 

    "Da habe ich realisiert, dass das Leben trotzdem noch schön ist"

    Elisa Chirino galt als großes Talent im Turnen. Seit einem Trainingsunfall 2014 sitzt die Berlinerin im Rollstuhl. Ihr Schicksal hat sie mittlerweile akzeptiert - und geht mit beeindruckendem Willen und viel Zuversicht neue Ziele an. Von Lisa Surkamp

  • Hertha-Trainer Bruno Labbadia beim Trainingsauftakt (Quelle: dpa/Andreas Gora)
    dpa/Andreas Gora

    Hertha-Trainer Bruno Labbadia  

    "Wir werden mit dem Geld keine neue Mannschaft aufbauen"

    Kleine Premiere: Hertha-Trainer Bruno Labbadia hat erstmals wieder mit seiner Mannschaft auf dem Platz gestanden. Im Anschluss sprach er über die wichtigsten Punkte der Vorbereitung, Herthas Ziele und Besonnenheit bei Transfers.

  • Hertha BSC präsentiert die eigenen Trikots auf der Webseite. (Quelle: Hertha BSC)
    Hertha BSC

    Interview | Sportökonom Christoph Breuer 

    "Entscheidend wird sein, wie authentisch sich Hertha entwickeln wird"

    Hertha BSC ist auf der Suche nach einem neuen Hauptsponsor. Noch ist Platz auf der Brust - vielleicht für ein globales Unternehmen. Worauf es bei Sponsorendeals ankommt und wer der Image-Gewinner der Saison ist, verrät Sportökonom Christoph Breuer im Interview.

  • "Training von Hertha BSC mit Bruno Labbadia"; © Jan-Philipp Burmann/Hertha BSC via City-Press GmbH/dpa
    Jan-Philipp Burmann/Hertha BSC via City-Press GmbH/dpa

    Hertha BSC vor dem Trainingsstart 

    Vorbereitung mit vielen Fragen

    Nach einem Monat Pause begrüßt Bruno Labbadia seine Spieler zurück. Viel getan hat sich bei Hertha BSC in der kurzen Sommerpause aber nicht. Es bleiben viele Fragen zum Trainingsstart offen. Von Jakob Rüger

  • Kinder beim Real-Madrid-Fußballcamp in Calau 2019. / Torsten Schreiber
    Torsten Schreiber

    Fußballcamp von Real Madrid in Calau 

    "Da ist unwahrscheinlich viel Spirit drin"

    Es wird königlich in Calau: Die Fundación Real Madrid Clinics, die Fußballschule des spanischen Weltklassevereins, kommt nach Südbrandenburg. Ein Interview mit dem Präsidenten des 1. SV Lok Calau über den nächsten Toni Kroos und Gänsehaut.

  • Die U19 von Hertha BSC jubelt über den deutschen Meistertitel bei den A-Junioren
    imago/Eibner

    Herthas A-Jugendmeister von 2018 

    Was ist aus der "Goldenen Generation" geworden?

    Der Jahrgang 1999 brachte für Hertha BSC eine wahrlich goldene Fußballergeneration hervor. Erstmals in der Klubgeschichte holten die A-Junioren 2018 den deutschen Meistertitel. Einigen wurde das Zeug zum Profi attestiert. Doch nicht bei allen lief es glatt.

  • Die ZDF-Torwand in Mainz. (Quelle: imago images/Martin Hoffmann)
    imago images/Martin Hoffmann

    BFC Tur Abdin gewinnt ZDF-Torwandschießen 

    Die Berliner Torwand-Magier

    Torwand, drei unten, drei oben. Klingt simpel, ist es aber nicht. Die Spieler des Landesligisten BFC Tur Abdin beherrschen das offensichtlich besser als andere. Zum dritten Mal stand ein Spieler im Finale des Shoot-Outs im ZDF Sportstudio - mit Erfolg. Von Uri Zahavi

  • Club-Präsident Werner Gegenbauer (l-r), Investor Lars Windhorst und Sport-Geschäftsführer Michael Preetz (Quelle: dpa/Andreas Gora)
    dpa/Andreas Gora

    Interview | Transfermarkt-Experte Philipp Marquardt 

    "Es gibt kaum Namen, die nicht mit Hertha in Verbindung gebracht wurden"

    Die Corona-Pandemie hat den Fußball durcheinandergewirbelt. Nicht nur die Ligen mussten sich neu sortieren, auch auf dem Transfermarkt herrscht ein anderes Klima. Transfer-Experte Philipp Marquardt spricht über gesunkene Ablösen und Herthas "Big City"-Ambitionen.

  • Hertha BSC präsentiert die eigenen Trikots auf der Webseite. (Quelle: Hertha BSC)
    Hertha BSC

    Noch ohne Brustsponsor 

    So sehen die neuen Bundesliga-Trikots von Hertha BSC aus

    Noch ohne Sponsor auf der Brust hat Hertha BSC die Trikots für die neue Spielzeit präsentiert: Sie sollen eine Mischung aus 128-jähriger Vereinsgeschichte und "modernem Lifestyle" Berlins verkörpern. Unterdessen bleibt die Frage nach einem Hauptsponsor noch unbeantwortet.

  • Eisbären-Manager Peter John Lee (Quelle: imago images / Christian Thiel)
    imago images / Christian Thiel

    Interview | Eisbären-Manager Peter John Lee 

    "Geisterspiele im Welli sind eine Möglichkeit"

    Die Deutsche Eishockey-Liga hat ihren Saisonstart auf November verschoben. Ob dann wieder Zuschauer in die Hallen dürfen, ist unklar. Eisbären-Manager Peter John Lee spricht im Interview über Geisterspiele, Gehaltsverzicht und mögliche Neuzugänge.

  • Sofian Chahed ist neuer Trainer bei Turbine Potsdam (Quelle: dpa/Fabian Sommer)
    dpa/Fabian Sommer

    Interview | Neuer Turbine-Trainer Sofian Chahed 

    "Der größte Unterschied ist, dass die Haare länger sind"

    Sofian Chahed hat offiziell seine Arbeit als Trainer bei Turbine Potsdam begonnen, es ist seine erste Station im Frauenfußball. Im Interview spricht der Ex-Herthaner über seine ersten Eindrücke, die Unterschiede zu Männerteams und seine Spielidee.

  • Fußballer während eines Spiels (Quelle: imago images/Sebastian Wells)
    imago images/Sebastian Wells

    Auch Zuschauer wieder erlaubt 

    Saison für Berliner Amateurfußballer startet ab 21. August

    Training mit Körperkontakt ist seit kurzem wieder erlaubt - nun können sich Berlins Amateurfußballer auch auf den Saisonstart freuen. Ab 21. August wird wieder um Punkte gespielt. Auch Zuschauer sollen bei den Spielen dann wieder erlaubt sein.

  • BAK Trainer André Meyer sitzt auf einer Stange. Bild: imago-images/Picture Point
    imago-images/Picture Point

    Brüder-Duo als Trainer und Spieler 

    Der doppelte Meyer für den BAK

    Beim Regionalligisten Berliner AK gibt es nach der enttäuschenden abgelaufenen Saison erneut einen großen Umbruch. Zentrale Rollen im neuen Team sollen die Brüder André und Ben Meyer einnehmen - einer steht an der Seitenlinie, der andere auf dem Feld.

  • Ein Laufwettkampf beim ISTAF 2019. Bild: imago-images/Beautiful Sports
    imago-images/Beautiful Sports

    Mit bis zu 3.500 Zuschauern 

    Berliner Leichtathletik-Event Istaf soll stattfinden

    Es wäre das größte Sportevent in Berlin seit Beginn der Corona-Pandemie: Die Veranstalter des traditionellen Leichtathletikmeetings Istaf wollen es auch in diesem Jahr stattfinden lassen - wenn auch mit deutlich weniger Zuschauern als sonst.

  • Kaweh Niroomand (links) mit Neuzugang Anton Brehme (rechts) vor der Max-Schmeling-Halle. Bild: imago-images/Nordphoto
    imago-images/Nordphoto

    Neue Stars trotz Corona-Krise 

    Die BR Volleys denken weiter groß

    Die BR Volleys haben sich in den vergangenen Jahren klar zum Maß der Dinge im deutschen Volleyball entwickelt. Vor der neuen Spielzeit haben die Berliner schon wieder einen Luxuskader zusammen, dabei hat ihnen die Corona-Krise sogar geholfen.

  • Michael Parensen im Stadion an der Alten Försterei. Bild: rbb/Stephanie Baczyk
    rbb/Stephanie Baczyk

    Publikumsliebling bleibt Union treu 

    Parensens Plan B

    Michael Parensen ist mit dem 1. FC Union in die zweite Liga und die Bundesliga aufgestiegen, hat über elf Jahre für die Eisernen gespielt und in diesem Sommer seine Karriere beendet. Für den Verein will er weiter arbeiten, aber hinter den Kulissen. Von Stephanie Baczyk

  • Andrea Petkovic schlägt im Hangar 6 des Flughafens Temeplhof auf. (Quelle: imago images/Eibner)
    imago images/Eibner

    Veranstalter zeigen sich zufrieden 

    Vier Lehren aus dem Tennis-Turnier in Berlin

    Berlin ist zurück auf der internationalen Tennis-Landkarte - zumindest medial. Das "bett1Aces"-Turnier sorgte für großes Interesse, aber nicht für große Stimmung vor Ort. Trotzdem lief vieles nach dem Geschmack der Veranstalter. Von Uri Zahavi

  • Die Mannschaft von Alba Berlin bildet einen Kreis vor einem Spiel. Bild: imago-images/Eibner
    imago-images/Eibner

    Umbruch nach dem Double 

    Alba verändert seine Siegermannschaft

    Alba Berlin steht nach dem Double-Gewinn aus Meisterschaft und Pokal ein größerer Umbruch bevor als in den Jahren zuvor. Sechs Abgänge stehen bereits fest, ebenso viele Neuzugänge könnten es noch werden. Und offiziell ist auch die Trainerfrage nicht geklärt.

  • Simon Ernst beim Trainingsauftakt der Füchse Berlin. Bild: rbb
    rbb

    Mögliche Rückkehr nach Kreuzbandriss 

    Füchse-Spieler Simon Ernst plant sein drittes Comeback

    Drei Kreuzbrandrisse sind für Füchse-Spieler Simon Ernst kein Grund, um mit dem Handball aufzuhören: Der 25-Jährige gab am Freitag bekannt, dass er noch in dieser Saison wieder für die Berliner aufs Parkett will. Mannschaft und Management sind erfreut.

  • Bob Hanning (l.) und Paul Drux (r.) mit Hengst "Drux the King". Quelle: Jan-Philipp Burmann/City-Press GmbH
    Jan-Philipp Burmann/City-Press GmbH

    Füchse-Manager Hanning jetzt Pferdebesitzer 

    Ein Pferd, so jung und talentiert wie ein Handballer

    Füchse-Manager Bob Hanning ist für die Portion Extravaganz im Berliner Handball bekannt. Nun setzt er noch einen drauf und engagiert sich in einer anderen Sportart. Gemeinsam mit Hoppegarten Rennbahn-Eigentümer Gerhard Schöningh besitzt er jetzt ein Rennpferd. Von Ann Kristin Schenten

  • Füchse-Trainer Jaron Siewert, hier noch im Dress von TuSEM Essen. Quelle: imago images/Beautiful Sports
    imago images/Beautiful Sports

    Interview | Neuer Füchse-Coach Jaron Siewert 

    "Jetzt muss der Traum mit Leben gefüllt werden"

    Jaron Siewert wechselt vom TuSEM Essen zu den Füchsen - seinen "neuen" Verein kennt er aber bereits bestens. Lange Jahre war er als Spieler bei den Füchsen aktiv. Am Freitag leitet Siewert erstmals das Training der Bundesliga-Mannschaft. Für ihn erfüllt sich ein Traum.

Sport im rbb

Teaser rbb Sport Fernsehen (Quelle:rbb)
rbb

Podcast "Hauptstadtderby"

RSS-Feed
  • Hertha-Trainer Bruno Labbadia beim 4:0 Sieg gegen Union Berlin (Quelle: Getty Images/Stuart Franklin)
    Getty Images/Stuart Franklin

    - Episode 36: Coronaartige Bewegungsfreude

    Die tabellarische Stadtmeisterschaft ist geklärt, sehr zur Freude von Herthaner Axel Kruse. Christian Beeck kommt hingegen bei seinen Unionern, trotz Pleite in Hoffenheim, ins Schwärmen und vergibt schon mal den Award „Unioner der Saison“. Beim Thema Schalke 04 reden sich die beiden Fußballlegenden in Rage und Axel bietet für den letzten Spieltag einen Wetteinsatz an, der Union-Fans überraschen dürfte. Es ist wieder einiges los in Episode 36.

  • Union-Trainer Urs Fischer mit dem Berliner Nicht-Abstiegs-Trikot
    imago images / Bernd König

    - Episode 35: Tabellarische Stadtmeisterschaft

    Axel und Christian sind glücklich. Auch in der nächsten Saison wird es ein Hauptstadtderby in der 1. Bundesliga geben. Christian analysiert Unions Geheimnis beim Projekt Klassenerhalt, Axel muss sich wieder mal mit Herthas Torwartproblem auseinandersetzen und er verrät, wen er anbetteln würde, noch eine Saison in Berlin zu spielen. Schließlich finden beide noch eine Motivation für die zwei letzten Saisonspiele ihrer Vereine.
  • Fredi Bobic (l.) im Gespräch mit Hertha-Manager Michael Preetz. Quelle: imago images/Jan Huebner
    imago images/Jan Huebner

    - Episode 34: Ein guter Rat von Fredi Bobic

    Axel Kruse und Christian Beeck bekommen diesmal telefonischen Besuch von Ex-Stürmer Fredi Bobic. Der Manager von Eintracht Frankfurt erklärt nach dem deutlichen Sieg gegen Hertha die Erfolgsformel des Europa-League-Teilnehmers und erzählt, was die Alte Dame von den Hessen lernen kann. Außerdem ziehen alle den Hut vor der Leistung des 1.FC Union, der mit dem Sieg in Köln einen ganz großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht hat.
  • Spieler von Borussia Dortmund und Hertha BSC knien vor dem Anpfiff.
    Getty Images Europe/Pool

    - Episode 33: Stabilität in der Intensität

    Quizfrage: Welche zwei Ex-Profis haben dereinst wochen- und monatelang mit Leistenbrüchen Bundesliga gespielt und machen jetzt zusammen einen Podcast? Genau! Christian und Axel nehmen die Hörer*innen vor der Ausstrahlung der ARD-Doku „Pillenkick“ am Dienstagabend mit auf einen Ausflug in ihre dunkle und schmerzhafte Vergangenheit als fußballspielende Schmerzmittelkonsumenten. Ansonsten ist zumindest Christian aber „wesentlich wohler als letztes Wochenende“ nachdem Union zuhause gegen Schalke gepunktet hat.

  • Sebastian Polter - Stümer des 1. FC Union Berlin im Stadion ()Bild: picture alliance / Fotostand
    picture alliance / Fotostand

    - Episode 32: Loyalitätsfalle im Garten

    Ihre Pfingstausflüge haben Christian und Axel mehr oder minder wohlbehalten überstanden. Die Experten stürzen sich in die Analyse der großen Gefahr für Union durch die Misstöne um Sebastian Polter im Speziellen und die Sinnhaftigkeit von Gehaltsstundungen in der Corona-Krise im Allgemeinen, sie beschwören den Reiz der Europa-League und filetieren Details der Laufleistung von Herthas Vladimir Darida. Im Hintergrund gibt es in dieser Episode zahlreiche bemerkenswerte Gastauftritte: Zwitschernden Vögel, kämpfenden Kater und tiefliegende Fledermäuse, jeder bekommt seine 15 Sekunden Ruhm.

  • Union-Spieler Robert Andrich ärgert sich (Quelle: imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    - Episode 31: Im Paralleluniversum

    Axel ist auf Fahrradtour und Christian auf dem Golfplatz. Der eine geht gleich schlafen, der andere ist grad mehr oder minder wach geworden. Wie und warum passt das alles zusammen? Weil beide in der englischen Woche die Partien ihrer Mannschaften ganz genau verfolgt haben und dazu eine ganze Menge zu sagen haben. Christians Unioner suchen noch den Schlüssel zum Umgang mit der veränderten Situation in der Bundesliga, während Bruno Labbadia für Hertha vielleicht sogar die Tür Richtung Europa noch irgendwie aufschließt.

  • Christian Beeck (l) und Axel Kruse (r) beim Kommentieren des Hauptstadtderbys (Bild: rbb)
    rbb

    - Episode 30: Am Morgen danach

    Hertha siegt gegen Union 4:0. Bedeutet: Hertha Stadtmeister. Aber vielleicht auch noch mehr: Union doch noch in Abstiegsgefahr? Bruno for President? Am Morgen danach analysieren Christian Beeck und Axel Kruse das Hauptstadtderby-Rückspiel und die Konsequenzen daraus. Dazu präsentieren wir ein Best of der Live-Sendung vom Freitagabend, inklusive Axels Jubel und Christians Frust.

  • Axel Kruse und Christian Beeck sprechen im Podcast Hauptstadtderby über Hertha und Union (Quelle: rbb)
    rbb

    - Episode 29: Im Stadion ist es am schönsten

    Der Ball rollt wieder in der Bundesliga und schon wartet das Hauptstadtderby. Axel Kruse und Christian Beeck haben sich diesmal extra dahin begeben, wo am Freitagabend beim Anpfiff kein Herthaner sein darf - in die Ostkurve des Olympiastadions. Dort diskutieren die beiden über Mehlsäcke, überraschende Entscheidungen von Bruno Labbadia, Kletterkünstler aus Köpenick und über die Stadtmeisterschaft, die vielleicht an der Theke entschieden wird.
  • Christian Beeck und Axel Kruse
    rbb/Walsdorff

    - Episode 28: Wer will denn sowas?

    Vor dem ersten Geisterspieltag analysieren Axel Kruse und Christian Beeck die Lage bei Hertha und Union. Erkenntnisse: Jens Lehmann schafft es nicht mal, Herthaner der Woche zu werden. Union hat gegen Bayern in dieser Situation noch weniger Chancen als sonst - und genau darin könnte jetzt die große Chance liegen. Und: In der Bundesliga naht die Stunde der Trainingsweltmeister, die Axel und Christian am Wochenende im Inforadio verfolgen werden.
  • Hauptstadtderby, 07.05.2020, 23:00 Uhr 

    Ein Mundschutzmaske ist über einem Fußball gestülpt (Foto: Imago / Christian Schrödter)
    Christian Schrödter

    - Episode 27: Fußball ist wie Fahrradfahren

    Nach siebeneinhalb Wochen Corona-Pause treffen sich Hertha-Legende Axel Kruse und Ur-Unioner Christian Beeck mit adäquatem Abstand im Freien, um vor dem Re-Start der Bundesliga die großen Themen der Zeit zu besprechen: Hygienekonzepte, Facebook Live-Videos, Chancen und Risiken eines Gehaltsverzichts. Höhepunkte der Episode sind aber die überraschend ausführlichen Ausflüge in die Ornithologie, die auch Moderator Dirk Walsdorff zutiefst beeindrucken.

  • Hauptstadtderby, 16.03.2020, 17:30 Uhr 

    Das leere Berliner Olympiastadion. Quelle: imago images/Hohlfeld
    imago images/Hohlfeld

    - Episode 26: Gier frisst Hirn

    Was macht eigentlich Hertha-Manager Michael Preetz, wenn gerade nicht Fußball gespielt werden kann? Oder Paderborn-Trainer und Wahl-Berliner Steffen Baumgart? Ganz einfach, sie haben endlich Zeit für ausführliche Gespräche mit uns. Zudem nutzen Axel und Christian die Spielpause, um über die generellen Mißstände des Fußballs zu debattieren. Sie können gar nicht fassen, dass die aktuelle Situation Bundesligaklubs in finanzielle Nöte bringt und regen zur Solidarität mit unterklassigen Vereinen an.

  • Hauptstadtderby, 08.03.2020, 14:00 Uhr 

    Herthas Spieler stehen nach dem Heimspiel gegen Werder Bremen still vor ihren Fans in der Ostkurve
    imago images / Andreas Gora

    - Episode 25: Wir waren genau so 'ne Assis

    Die Hertha-Fans machen im Umgang mit ihrer Mannschaft einen großen Fehler vor dem Derby. Mit einer ernsten Warnung beendet Axel diese themenreiche Episode. Die schonungslose sportliche Analyse ist dieses Mal nur der Anfang. Nach einem maximal unterhaltsamen verbalen Umweg über Kettenrauchen und Pokerspielen im Mannschaftsbus gehen Axel und Christian nochmal ausführlich und kontrovers auf die Fan-Proteste und den Umgang des DFB, der DFL und auch des 1. FC Union damit ein.

  • Hauptstadtderby, 01.03.2020, 20:00 Uhr 

    Unions Marius Bülter im Zweikampf mit Wolfsburgs Kevin Mbabu (Quelle: imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    - Episode 24: Nicht in dieser Form.

    Dieses Bundesligawochenende geht in die Geschichte ein. Am Tag nach dem Beinahe-Abbruch von Hoffenheim-Bayern diskutieren Axel und Christian über die Fankultur, die Rolle der Ultras und die Grenzen der Kritik. Als ob das nicht schon für eine ganze Podcast-Staffel genug wäre, sind auch noch die Klinsmann-Leaks zu besprechen. Welche Folgen hat der SportBild-Artikel für die Hertha? Und wann dürfen wir Union endlich endgültig zum Klassenerhalt gratulieren? Viele Fragen und einige Antworten in Episode 24: Nicht in dieser Form.

  • Hauptstadtderby, 25.02.2020, 12:00 Uhr 

    Christian Beeck hinter einem Mikrofon (Foto: rbb)
    rbb

    - Episode 23 - Reine Provokation

    Wenn jemand Axel Kruse diesen Saisonverlauf vorhergesagt hätte, hätte er fürs Hauptstadtderby niemals zugesagt. Hat er aber. Und stellt fest: Herthas Interims-Coach Alex Nouri ist nicht allein an allem Schuld. Unions Urs Fischer ist viel mehr, nämlich ein Glücksfall für die Eisernen, kann Christian Beeck belegen. Der Ur-Unioner erzählt außerdem von dem Moment, als er sich von einem ehemaligen Hertha-Kapitän vor Gericht helfen ließ. Reine Provokation in Episode 23 des Hauptstadtderbys.

  • Hauptstadtderby, 16.02.2020, 21:00 Uhr 

    Jürgen Klinsmann © dpa/Andreas Gora
    dpa/Andreas Gora

    - Episode 22: Klinsi-Nachlese im Schlafanzug

    Axel Kruse und Christian Beeck sagen alles, was es nach Klinsmanns spektakulärem Abgang immer noch zu sagen gibt. Zum Beispiel, dass selbst Lothar Matthäus mal mit einer Aussage Recht gehabt hat. Union hatte zwar nie einen Jürgen Klinsmann, hat aber dafür seit Samstag zwei potentielle Tor-des-Monats-Schützen in einem einzigen Spiel. Und sonst? Christian organisiert sich sein Derbyticket, während Axel in der Trainerfrage bei Hertha "all in" geht.

  • Hauptstadtderby, 09.02.2020, 17:30 Uhr 

    08.02.2020, xtgx, Fussball 1.Bundesliga, Hertha BSC Berlin - 1. FSV Mainz 05 emspor, v.l. Hertha Fans halten die Nummer 25 fuer Jordan Torunarigha
    imago images / Jan Huebner

    - Episode 21: Das lassen wir uns nicht gefallen

    Zurück von ihren Ausflügen nach Florida und Mecklenburg analysieren Axel und Christian gemeinsam im Studio ein außergewöhnliches Bundesligawochenende. Union darf nach dem 2:0 in Bremen für die zweite Erstligasaison planen, aber Hertha-Legende Axel Kruse macht sich angesichts der Heimpleite gegen Mainz größte Sorgen. „So steigen wir ab!“ Nach den rassistischen Anfeindungen gegenüber Jordan Torunarigha beziehen beide klar Stellung.

  • Hauptstadtderby, 02.02.2020, 17:30 Uhr 

    Der neue Herthaspieler Krzysztof Piatek bei seinem ersten Einsatz mit der Rückennummer 7 und dem "ą" im Namen (Bild: imago images / Bernd König)
    imago images / Bernd König

    - Episode 20: Blamagerisiko

    Mecklenburg trifft auf Florida. Axel lernt, wie man den Spieler Piątek ausspricht. Und Christian wird zum Fan von Oliver Ruhnert.
  • Hauptstadtderby, 27.01.2020, 18:00 Uhr 

    Arne Maier (Quelle: imago/Bernd König)
    imago/Bernd König

    - Episode 19: Rammelfußball

    Wirklich schön anzusehen war es nicht, was Hertha und Union am Wochenende gezeigt haben. Rammelfußball eben. Doch was soll's? Am Ende standen jeweils drei Punkte für die Berliner Teams. Das gab es seit 1975 nicht mehr. Und was ist eigentlich mit Arne Maier los? Axel und Christian haben viel zu bereden.

  • Hauptstadtderby, 20.01.2020, 19:00 Uhr 

    Hertha-Coach Jürgen Klinsmann im Trainingslager. / Jan-Philipp Burmann / City-Press GmbH
    Jan-Philipp Burmann / City-Press GmbH

    - Episode 18: Mit Eduard Geyer ins Disneyland

    Das 0:4 gegen die Bayern hat Hertha-Ikone Axel Kruse den Urlaub und Florida tüchtig verhagelt. Was dagegen hilft? Eine Runde Altherrenromantik mit Ur-Unioner Christian Beeck.

  • Hauptstadtderby, 23.12.2019, 12:00 Uhr 

    Hertha-Trainer Jürgen Klinsmann (imago images/Uwe Kraft)
    imago images/Uwe Kraft

    - Episode 17: Frohes Fest

    Ein letztes Mal in diesem Jahr kommen Christian und Axel zusammen und blicken auf die Hinrunde zurück. Ganz nebenbei erfahrt Ihr auch, wie sich Axel an Torsten Mattuschka für den entscheidenden Treffer beim Derbysieg 2011 rächen will. Und was wünschen sich die beiden Haudegen eigentlich für das nächste Jahr? Die Antwort gibt's im Hauptstadtderby.

  • Hauptstadtderby, 16.12.2019, 19:30 Uhr 

    Vladimir Darida faltet die Hände (Quelle: dpa/Soeren Stache)
    dpa/Soeren Stache

    - Episode 16: 110 Prozent knüppeln

    Christian Beeck und Axel Kruse sind sich einig: Manche Rasen in der Bundesliga sind furchtbar schlecht. Was da hilft? 110 Prozent knüppeln. Was Hertha vom FC Liverpool lernen kann und wie warum Fußballer gute Vorbilder sein sollten, hört Ihr im neuen Hauptstadtderby.

  • Hauptstadtderby, 10.12.2019, 14:00 Uhr 

    Padrborns Trainer Steffen Baumgart (imago images / pmk)
    www.imago-images.de

    - Episode 15: Nur noch fünf Punkte bis Bayern München

    Steffen Baumgart trainiert zwar den SC Paderborn, trägt aber den 1. FC Union ganz tief im Herzen. Woher wir das wissen? Er hat's im neuen Hauptstadtderby erzählt. Und was hat er noch gesagt? Ach, hört einfach rein!

  • Hauptstadtderby, 02.12.2019, 18:00 Uhr 

    "Ich habe einen Stab mitgebracht, der auf Abruf war. Das ist ein Team an Leuten, das vorbereitet und voller Tatendrang ist", sagte Klinsmann © AP Photo/Michael Sohn
    AP Photo/Michael Sohn

    - Episode 14: Tradition ist wie eine Laterne

    Ein gewisser Jürgen Klinsmann ist in der Stadt und ganz überraschend auch Thema in der aktuellen Episode. Zu Gast im Studio: Erik Kirschbaum, der 2016 ein Buch über Klinsmann veröffentlichte und den neuen Hertha-Coach daher bestens kennt. Aber viel wichtiger: Wie ist Torsten Mattuschka eigentlich zur Union-Legende geworden? Die Antwort gibt's im neuen Hauptstadtderby.

  • Hauptstadtderby, 25.11.2019, 14:00 Uhr 

    Hertha-Trainer Ante Covic schaut besorgt (Foto: imago Images / Jan Huebner)
    imago images / Jan Huebner

    - Episode 13: Der nette Herr Covic

    Beste Laune bei Ur-Unioner Christian Beeck. Schließlich hat sein Herzensklub schon wieder einen Tabellenführer vom Thron gestürzt. Die Hertha wiederum sucht nach Gründen für die desloate Vorstellung in Augsburg. Ist Ante Covic vielleicht zu nett, um erfolgreich zu sein? Das diskutieren Christian Beeck und Axel Kruse-Vertreter Andreas Witte im aktuellen Hauptstadtderby.

  • Hauptstadtderby, 11.11.2019, 19:00 Uhr 

    Die Hertha Spieler Davie Selke, Javairo Dilrosun und Eduard Löwen sind frustriert. Bild: imago/Bernd König
    imago/Bernd König

    - Episode 12: Keine Mentalität für Abstiegskampf

    Der 1. FC Union erstmals in der Bundesliga-Tabelle vor Hertha BSC, ein schwerer Schlag für Axel Kruse. Zufrieden ist hingegen Christian Beeck, der mit seinem Unioner der Woche, Robert Andrich, über den Köpenicker Erfolg fachsimpelt. In Episode 12 geht es außerdem um Abstiegskampf, die neue Rolle von Jürgen Klinsmann bei Hertha BSC und Beeck verrät, warum er auch der Chirurg genannt wird.
  • Hauptstadtderby, 03.11.2019, 15:00 Uhr 

    1. FC Union Berlin - Hertha BSC in der Alten Försterei. Eine Rakete kommt mitten auf dem Spielfeld herunter (Quelle: dpa/Britta Pedersen)
    dpa

    - Episode 11: Das ist nicht meine Familie!

    Pyrotechnik, Leuchtraketen auf Zuschauer und ein versuchter Platzsturm - die unschönen Bilder des Derbys im Stadion An der Alten Försterei beschäftigen auch Axel Kruse und Christian Beeck. Über die Vorkomnisse im Stadion diskutieren beide mit Union-Pressesprecher Christian Arbeit. Und natürlich wird das Duell zwischen dem 1. FC Union und Hertha BSC auch sportlich aufgearbeitet. Union ist Stadtmeister, zumindest bis zum Rückspiel. Viel los, in Episode 11 des Podcasts: Hauptstadtderby.
  • Hauptstadtderby, 27.10.2019, 14:00 Uhr 

    Herthas Peter Niemeyer und Unions Torsten Mattuschka im Zweikampf (Quelle: imago/Contrast)
    imago/Contrast

    - Episode 10: Ich würde alles tun, um selbst mitzuspielen

    Am liebsten würden sie selbst noch mal die Schuhe schnüren. Hertha-Legende Axel Kruse und der Ex-Unioner Christian Beeck eröffnen die Derbywoche. Welchen Einfluss haben die letzten Spiele, worauf kommt es an, wie bereitet man sich vor? In einem sind sich die Beiden einig: Das Hauptstadtderby ist kein normales Fußballspiel, das zeigt der Blick in die Historie.
  • Hauptstadtderby, 21.10.2019, 18:00 Uhr 

    Unions Michael Parensen (Quelle: imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    - Episode 9: Ich bleibe sechs Wochen im Bett

    So langsam steigt das Derbyfieber bei Axel Kruse und Christian Beeck. Die gegenseitigen Sticheleien nehmen zu. Diesmal geht es mit Vertretungs-Gastgeber Andreas Witte um die größten sportlichen Erfolge, teure Bankdrücker, ein Wiedersehen mit einem Bremer Schiedsrichter und natürlich um die aktuelle Form von Hertha und Union kurz vor der Derbywoche.

  • Hauptstadtderby, 10.10.2019, 18:00 Uhr 

    Hertha-Spieler Per Skjelbred im Duell mit Düsseldorfs Oliver Fink (Quelle: imago images/Contrast)
    imago images/Contrast

    - Episode 8: Ich bin kein Fußballgucker

    Diesmal haben Axel Kruse und Christian Beeck Besuch aus Charlottenburg. Hertha-Spieler Per Skjelbred ist zu Gast und spricht über Fußball-Castingshows in Norwegen, rauchfreien Tabak und seinen wöchentlichen Fußballkonsum. Natürlich wird auch die sieglose Serie des 1. FC Union analysiert und Skjelbred hat einen Tipp für den strauchelnden Aufsteiger aus Köpenick parat.
  • Hauptstadtderby, 01.10.2019, 12:00 Uhr 

    Vedad Ibisevic bejubelt ein Tor gegen Köln (Quelle: imago images/Eibner)
    imago images/Eibner

    - Episode 7: Der Vollfriseur aus Kleinmachnow

    Während Axel Kruse nach Herthas 4:0 in Köln ganz aus dem Häuschen ist, zweifelt Christian Beeck an der Erstligatauglichkeit seiner Unioner. Einig sind sie sich aber in Sachen Hertha-Investor Lars Windhorst. Und was unterscheidet Axel eigentlich von Rudi Völler? Die Antwort gibt's im neuen Hauptstadtderby.

Nachrichten von sportschau.de

RSS-Feed
  • Manchester Trainer Pep Guardiola
    imago

    Fußball 

    Champions League - City vor den Spezialisten aus Madrid gewarnt

    Manchester City geht mit einem 2:1-Vorsprung ins Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Real Madrid. Doch das Team ist gewarnt.
  • Robert Lewandowski
    picture-alliance/dpa

    Fußball 

    FC Bayern: Vieles hängt von Lewandowski ab

    Wenige Tage vor Beginn der entscheidenden Phase in der Champions League lebt der Traum vom Triple beim FC Bayern München. Damit er wahr werden kann, muss auch Robert Lewandowski seine herausragende Saison fortsetzen.
  • Collage CL-Pokal und Logo Linfield FC
    AP/Vieira, dpa/Marshall, LFC

    Fußball 

    Linfields hoffnungsloser Traum von der "Königsklasse"

    Die Champions League, da spielen die Meister, die Großen - auch der Linfield FC aus Nordirland. Zum 13. Mal nimmt das Team aus Belfast an der Qualifikation zum Elite-Wettbewerb der Uefa teil. Und auch dieses Mal ist schon vorher klar: Das wird nichts, weil das System es so will.
  • Hasebe und Ilsanker imago
    Imago Images

    Fußball 

    Nach Niederlage in Basel: Eintracht verpasst das Wunder

    Aus der Traum: Eintracht Frankfurt verliert in Basel und scheidet aus der Europa League aus. In der Schweiz waren die Hessen lange das bessere Team, vor dem Tor aber zu harmlos.
  • Leverkusens Torschütze Moussa Diaby (links) nimmt Glückwünsche von Bayer-Kapitän Lars Bender entgegen.
    Reuters/Sasch Schürmann

    Fußball 

    Leverkusen zieht mühelos ins Europa-League-Viertelfinale ein

    Bayer Leverkusen ist ins Viertelfinale der Europa League eingezogen. Nach dem 3:1-Hinspielsieg gegen die Glasgow Rangers ließ das Team von Trainer Peter Bosz nichts mehr anbrennen.
  • Sevillas En-Nesyri jubelt gegen Rom
    Getty

    Fußball 

    Europa League - Sevilla und Wolverhampton im Viertelfinale

    Auch der FC Sevilla steht im Viertelfinale der Europa League. In Duisburg ließen die Spanier in ihrem Lieblingswettbewerb nichts anbrennen. Wolverhampton schaltete Piräus aus.
  • UEFA-Präsident Aleksander Ceferin
    Reuters/Denis Balibouse

    Fußball 

    UEFA ermutigt zu Protesten gegen Rassismus

    Klare Ansage: Die UEFA hat Fußballer ausdrücklich zu Protesten gegen Rassismus und Diskriminierung ermutigt - entsprechende Statements oder das symbolische Niederknien sollen nicht sanktioniert werden.
  • Frustriert: Leverkusens Kevin Volland
    imago images/Bernd König

    Fußball 

    Fünftes deutsches Team in der Champions League möglich

    Sollten Bayer Leverkusen, der VfL Wolfsburg oder Eintracht Frankfurt die Europa League gewinnen, hätte die Bundesliga ausnahmsweise fünf Mannschaften in der Gruppenphase der Champions League. Unter Umständen sind sogar insgesamt acht Mannschaften aus Deutschland im Europapokal möglich.
  • Timo Werner, Leroy Sané und Florian Wirtz stehen nebeneinander
    picture alliance/Sven Simon/dpa,Jan Woltas/getty images

    Fußball 

    Werner, Sané und Wirtz - wer warum (nicht) spielen darf

    Die europäischen Finalturniere finden mit unüblichen Kadern statt. Die Abgänge sind meist schon weg, die Zugänge dürfen noch nicht spielen - und für einen jungen Spieler kommt eine Ausnahmeregel zur rechten Zeit.
  • Wolfsburgs Xaver Schlager (l.) versucht, seinem Gegenspieler Dodo zu entkommen.
    imago images / Ukrinform

    Fußball 

    VfL Wolfsburg: Saison beendet, Saison beginnt

    Mit dem Europacup-Aus in Donezk endete eine außergewöhnliche Saison für den VfL Wolfsburg. Es geht direkt weiter mit der Vorbereitung auf die nächste. Was kann dort besser werden?
  • VfL Wolfsburg verliert beim FC Shakhtar Donetsk
    imago images/Pavlo Bahmut

    Fußball 

    Aus in der Europa League: Wolfsburg verliert in Kiew

    Wolfsburg kann die Niederlage aus dem Hinspiel nicht wettmachen und verpasst damit das Viertelfinale der Europa League. In Kiew scheiterte das Team von Oliver Glasner durch drei späte Tore von Schachtjor Donezk.
  • Adi Hütter
    Imago Images

    Fußball 

    "Das Unmögliche möglich machen": Eintracht Frankfurt rüstet sich für Mission Impossible in Basel

    Der Anfang ist gemacht: Beim Testspiel gegen die AS Monaco liefert Eintracht Frankfurt einen größtenteils ordentlichen Auftritt ab. Für die nächste Aufgabe beim FC Basel benötigen die Hessen allerdings ein mittelgroßes Fußballwunder.

Mein Verein

Das Wappebn von Hertha BSC (Quelle: Imago)
Imago

Hertha BSC

Was ist blau-weiß und hätte gerne ein Stadion ohne Laufbahn? Richtig - hier gibt es alle Infos zu Hertha BSC.  

Das Wappen des 1. FC Union Berlin (Quelle: Imago)
Imago

1. FC Union

Erstmals hat Union Berlin den Aufstieg in die Bundesliga geschafft. Jetzt geht es für die Eisernen im Fußball-Oberhaus nur um den Klassenerhalt. Wir begleiten sie dabei.

Das Wappen der Füchse Berlin (Foto: Füchse Berlin)
Füchse Berlin

Füchse Berlin

Wer mit Eisbären tanzt und mit Albatrossen fliegt, traut sich auch in den Fuchsbau: Wir begleiten die Füchse Berlin durch die Handball-Bundesliga.

Das Wappen von Alba Berlin (Quelle: Alba Berlin)
Alba Berlin

Alba Berlin

Acht Meistertitel, zehn Pokalsiege, der größte Basketballverein Deutschlands. Trotzdem sind die Albatrosse nicht abgehoben. Geht's in dieser Saison mal wieder hoch hinaus?

Das Wappen der Eisbären Berlin (Quelle: Eisbären Berlin)
Eisbären Berlin

Eisbären Berlin

Neben Eisbärin Hertha im Berliner Tierpark sind sie die bekanntesten Eisbären der Hauptstadt. Hier finden Sie Informationen zu Berlins bester Eishockeymannschaft.

Das Wappen der BR Volleys (Quelle: SCC Volleyball Marketing GmbH))
SCC Volleyball Marketing GmbH

BR Volleys

Was die Basketballer können, können wir schon lange, dachte sich der SCC und holte sich für die Volleyballsparte ein Recycling Unternehmen ins Boot. Sportliche Infos zu den Volleys gibt's hier.

Das Wappen des 1. FFC Turbine Potsdam (Quelle: Turbine Potsdam)
1. FFC Turbine Potsdam

Turbine Potsdam

Turbine Potsdam ist häufiger Deutscher Meister geworden als alle anderen Brandenburger Fußballklubs zusammen! Das kann man sich doch mal anschauen.

Das Wappen von Energie Cottbus (Quelle: Energie Cottbus)
FC Energie Cottbus

Energie Cottbus

Einmal Bundesliga und zurück - die Geschichte des FC Energie Cottbus. Aktueller Stand: Erneuter Abstieg aus der Dritten Liga 2019, Fortsetzung folgt hier.

Die wichtigsten Sportergebnisse

  • Fußball

  • Handball

  • Eishockey

  • Basketball

  • Volleyball