Bildergalerien aus Kultur und Leben

RSS-Feed

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Bushido vor Gericht (Quelle: von Jutrczenka)
    dpa/Bernd von Jutrczenka

    Kunstfreiheit schlägt Jugendschutz 

    Bushido-Album "Sonny Black" ist laut Gericht jugendfrei

    "Sonny Black" war das zehnte und eines der kommerziell erfolgreichsten Alben von Bushido. Doch wegen diskriminierender Texte und weil es einen kriminellen Lebensstil verherrliche, wurde es als jugendgefährdend eingestuft. Zu Unrecht, wie nun ein Gericht entschied.

  • Baxter Dury bei einem Auftritt am 4.5.2018 (Quelle: Photoshot)
    picture alliance/Photoshot

    Konzertkritik | Baxter Dury im Berliner Bi Nuu 

    Feuer und Flamme für den Chanson-Punk

    Mit seinem Album "Prince Of Tears" hat es Baxter Dury voriges Jahr in die britischen Top 50 geschafft. Am Dienstagabend gab er im Berliner Bi Nuu sein einziges Deutschlandkonzert dazu - und bohrte sich auch hier in die Herzen der Indiefans. Von Raffaela Jungbauer

  • Archivbild: Der Generaldirektor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, Hartmut Dorgerloh, posiert in Potsdam. (Quelle: dpa/Kastl)
    dpa/Kastl

    Hartmut Dorgerloh wird Generalintendant 

    Der Herr über Preußens Schlösser zieht ins Humboldt Forum

    Mit populären Ausstellungen etwa zur Preußenkönigin Luise oder zum 300. Geburtstag von Friedrich dem Großen wurde er bekannt. Nun übernimmt der Kunsthistoriker und "Schlossverwalter" Hartmut Dorgerloh die Intendanz des Humboldt Forums in Berlins Mitte.  

  • Gefangene Soldaten während des ersten Weltkriegs (Quelle: imago/United Archives)
    imago/United Archives

    Opferfotos im Berliner Anti-Kriegs-Museum  

    "Mr. Trump und Mr. Putin, schauen Sie sich diese Bilder an"

    Nach dem Ersten Weltkrieg kehrten sechs Millionen Soldaten zurück nach Deutschland, viele von ihnen seelisch und körperlich schwer gezeichnet. Der Pazifist Ernst Friedrich zeigte von 1923 an Bilder der Männer im Berliner Anti-Kriegs-Museum. Bilder, die bis heute verstören. Von Maren Schibilsky

  • Game of Thrones live in concert
    rbb/Bruha

    Rezension | Serie in Berlin als Live-Konzert 

    "Game of Thrones" als aufgepumpter Werbetrailer

    Während Millionen Fans weltweit auf die letzte Staffel von "Game of Thrones" warten, geht der Soundtrack der Kult-Serie auf Tour. Susanne Bruha schaute am Montag in der Mercedes-Benz-Arena zu. Ihr Fazit: Kitsch und Bombast für echte Fans.

  • Die Engländerin Charlotte Wührer, studentische Stadtschreiberin in Berlin (Quelle: dpa, Nina Zimmermann)
    studierendenWERK Berlin

    Erste studentische Stadtschreiberin 

    Charlotte Wührer setzt sich auf Denglisch mit Berlin auseinander

    Ein ganz neues Deutsch hat Charlotte Wührer auf Lager - und das hat nun auch die Vergabejury für den neuen studentischen Stadtschreiberposten überzeugt: Denglisch. Am Montag präsentiert Charlotte Wührer ihre ersten Einträge.

  • Lehrer und Schüler in der Leonardo da Vinci Schule (Quelle: Leonardo da Vinci Schule)
    Leonardo da Vinci Schule

    Leonardo da Vinci-Campus für Schulpreis nominiert 

    Das sind die Erfolgsrezepte einer Vorzeige-Schule

    Der Leonardo-da-Vinci-Campus in Nauen war als einzige Schule aus der Region für den Deutschen Schulpreis 2018 nominiert. Denn die rund 1.000 Schüler werden hier ganz besonders gefördert - aber auch gefordert. Von Stefanie Brockhausen

  • Szenenbild "Am Königsweg" von Falk Richter (Bild: Arno Declair)
    Arno Declair

    Interview | Theaterregisseur Falk Richter 

    "Trump ist eine Art Dieter Bohlen - nur noch viel reicher"

    Der Regisseur Falk Richter zeigt am Wochenende "Am Königsweg" nach Elfriede Jelinek auf dem Berliner Theatertreffen. Im Interview spricht er über den im Stück allgegenwärtigen US-Präsidenten - und wie sich sein Bild der AfD verändert hat.

  • Jennifer Weist von Jennifer Rostock live beim Konzert (Quelle: Michael Kremer/Geisler-Fotopress)
    Geisler-Fotopress

    Konzertkritik | Jennifer Rostock in Columbiahalle 

    Tränen für eine Frontsau

    Nach zehn Jahren ist Schluss – zumindest erstmal. Gerade befindet sich die Band Jennifer Rostock auf Abschiedstournee; am Freitag haben sie in der Berliner Columbiahalle gespielt. Mit dabei: viel nackte Haut, Feuer und ein kleines bisschen Rebellion. Von Jakob Bauer  

  • Szene aus der Inszenierung "Böse Häuser" von dem Berliner Performance-Kollektiv Turbo Pascal (Quelle: Daniela del Pomar)
    Daniela del Pomar

    Stückemarkt des Berliner Theatertreffens 

    Es geht ans Eingemachte

    Der Stückemarkt des Berliner Theatertreffens ist eine Plattform für neue Talente. In diesem Jahr sind auch einige Performances mit dabei - und gleich zwei Stücke aus Israel. Nadine Kreuzahler gibt einen Überblick über das Programm.

  • Die Sänger der Band Seeed (v.l.n.r.): Frank A. Delle, Demba Nabe und Peter Fox (Quelle: Eventpress Hoensch)
    Eventpress Hoensch

    Erste Karten zu Mondpreisen bei Ebay 

    Server gehen wegen Seeed-Tickets in die Knie

    Jahrelang waren Seeed nicht mehr auf Tour. Nun startete der Kartenvorverkauf für ihre Auftritte 2019  - und prompt brachen die Server zusammen. Für den Berlin-Gig von Seeed gibt's aktuell nichts mehr, es sei denn man greift ganz tief in die Tasche.  

  • Die Schauspielerin Juliane Koren, 1951 - 2018 (Quelle: imago/DRAMA)
    imago/DRAMA

    Im Alter von 67 Jahren 

    DEFA-Schauspielerin Juliane Korén ist tot

    Die frühere DEFA-Schauspielerin Juliane Korén ist tot. Wie das Deutsche Schauspielhaus Hamburg am Dienstag mitteilte, starb sie am Montag im Alter von 67 Jahren in Berlin. In der DDR war Korén ein Publikumsliebling. Vor allem eine Rolle machte sie berühmt.  

  • Randy Crawford bei einem Live-Konzert
    imago stock&people

    Randy Crawford im Admiralspalast 

    Wohlfühlabend mit dem "Lucky Girl"

    Randy Crawford wird oft in einer Reihe mit Aretha Franklin oder Nina Simone genannt. Der ganz große Durchbruch blieb ihr zwar verwehrt, dennoch gehört sie zu den erfolgreichsten Jazz-und Soulsängerinnen der Welt. Jetzt sang sie im Berliner Admiralspalast. Von Susanne Bruha 

  • Standbild aus der ARD-Webserie zur vierten Staffel "Weissensee". (Quelle: © ARD/Ziegler Film)
    © ARD/Ziegler Film

    Interview | "Weissensee"-Autor Friedemann Fromm 

    "Alles hat damals seinen Anfang genommen"

    Am Dienstag startet die vierte Staffel der preisgekrönten ARD-Serie "Weissensee". Sie spielt 1990, kurz nach dem Mauerfall. Im Interview erzählt Friedemann Fromm , warum dieser Zeitabschnitt für ihn als Autor und Regisseur besonders herausfordernd war.

  • Evan Christ, Generalmusikdirektor am Staatstheater Cottbus, dirigiert seine Musiker. (Quelle: imago/Rainer Weisflog)
    imago/Rainer Weisflog

    Staatstheater Cottbus 

    Vertrag mit Christ soll endgültig aufgelöst werden

    Das lange Hinundher zwischen Dirigent, Orchester und Intendanz am Staatstheater in Cottbus nimmt ein Ende. Der Vertrag mit dem umstrittenen Generalmusikdirektor Evan Alexis Christ wird aufgelöst. Ihm war jahrelanges Mobbing vorgeworfen worden.

  • Campino bei der letzten Echo-Verleihung als er seine Wutrede gegen Antisemitismus hielt (Quelle: dpa/Axel Schmidt)
    POOL AFP/AP Images

    Rede bei umstrittener Echo-Vergabe 

    "Campino sollte das Bundesverdienstkreuz bekommen"

    "Für mich persönlich ist die Grenze überschritten", hatte der Tote-Hosen-Sänger Campino kommentiert, als die Rapper Kollegah und Farid Bang den Musikpreis Echo bekamen. Dafür erhielt er viel Lob - und wird nun sogar für das Bundesverdienstkreuz vorgeschlagen.

  • Archivbild: Lisa Stansfield singt auf einem Konzert in London. (Quelle: dpa)
    dpa

    Konzertkritik | Lisa Stansfield 

    Funky, soulig, geil

    Mit "All around the world" hatte Lisa Stansfield 1989 einen Welthit, danach wurde es ruhiger um sie. Im Berliner Friedrichstadtpalast hat sie am Sonntagabend ihr mittlerweile achtes Studioalbum vorgestellt. Hendrik Schröder war dabei.

  • "Weltbaum"-Gemälde in der Lehrter Straße (Quelle: rbb)
    rbb

    Erfolgreiche "Umpflanzung" 

    Ben Wagins "Weltbaum" steht jetzt in Moabit

    Seit mehr als 40 Jahren prangt der "Weltbaum" des Berliner Künstlers Ben Wagin schon an einer Brandmauer in Tiergarten. Doch ab Sommer wird ein Büroneubau das berühmte Gemälde verdecken. Street-Art-Künstler haben es nun nach Moabit "verpflanzt".

  • Die Schauspieler der <<Faust>> Inszenierung von Peter Castorf auf der Bühne bim Theatertreffen 2018. (Quelle: Pierro Chiussi)
    Piero Chiussi

    Theaterkritik | Castorfs "Faust" auf dem Theatertreffen  

    Der Glanz des Ostens tief im Westen

    Frank Castorfs Abschiedsinszenierung von der Volksbühne lebt - und wie: Sein "Faust" ist auch zum Auftakt des Berliner Theatertreffens ein Triumph, mit phänomenaler Darsteller-Riege von Wuttke bis Rois. Von Fabian Wallmeier

  • BKA-Theater am Berliner Mehringdamm (Quelle: imago/Schöning)
    imago/Schöning

    Interview | BKA-Theater in Berlin-Kreuzberg 

    "30 Jahre - ein wunderbares Jubiläum"

    Vor 30 Jahren wurde das BKA-Theater am Mehringdamm gegründet. Sissy Perlinger oder Tim Fischer sind hier groß geworden. Das Haus versteht sich immer noch als Innovationsbühne und ist weiterhin auf der Suche nach Talenten, erzählt Gründer Rainer Rubbert.

  • Marx als Flaschensammler (Quelle: rbb/Annika Klügel)
    rbb/Annika Klügel

    Streetart zum Marx-Jubiläum 

    Karl Marx als Flaschensammler

    An der East Side Gallery hängt einer, am Kino Intimes auch und sogar in Templin: Karl Marx als Graffiti - vom Streetart-Künstler Marycula. Im Interview erklärt er, warum Marx bei ihm ein Flaschensammler ist und weshalb er mit Marx kein Geld verdienen will. Von Annika Klügel

  • Archivbild: Wolfgang Völz. (Quelle: imago/Ducks)
    imago/Ducks

    Mit 87 Jahren in Berlin gestorben 

    Schauspieler Wolfgang Völz ist tot

    Der Schauspieler Wolfgang Völz ist tot. Wie die "Berliner Morgenpost" berichtet, starb Völz am Mittwoch im Alter von 87 Jahren in Berlin. Berühmt geworden war er durch seine Rollen in TV und Film und auch als Synchronsprecher, zuletzt von "Käpt'n Blaubär". 

  • Archivbild: Wolfgang Völz. (Quelle: imago)
    imago

    Nachruf auf Wolfgang Völz  

    Die unverwechselbare Stimme ist verstummt

    Der Schauspieler Wolfgang Völz ist tot. Wie die Berliner Morgenpost berichtet, starb er am Mittwoch im Alter von 87 Jahren in Berlin. Berühmt geworden war er durch seine Rollen in TV und Film und auch als Synchronsprecher, zuletzt von "Käpt'n Blaubär". Von Reiner Veit

  • Archivbild - Daniel Barenboim dirigiert in der Philharmonie Berlin
    imago stock&people

    Konzertkritik | Homage an Claude Debussy  

    Barenboim dirigiert die Staatskapelle in einen Debussy-Rausch

    Der 100. Todestag von Claude Debussy beschäftigt die Musikwelt. Jetzt hat die Staatskapelle Berlin unter Daniel Barenboim dem französischen Komponisten einen ganzen Abend gewidmet. Jens Lehmann hat einen fantastischen Konzertabend erlebt.

  • Archivbild: Besucher fahren mit dem Installations-Bus vom Theaterkollektiv Rimini Protokoll. (Quelle: dpa/Seidel)
    dpa/Seidel

    Theaterkritik | "DO's & DON'Ts" von Rimini-Protokoll  

    Wenn das Publikum im Lkw durch die Stadt kutschiert wird

    Raus aus dem Theatersaal und mitten rein ins Leben - dafür ist das Theaterkollektiv Rimini-Protokoll bekannt. In ihrer neuesten Produktion "DO's & DON'Ts" wird das Publikum im Lkw durch Berlin kutschiert. Donnerstag war Premiere und Nadine Kreuzahler ist mitgefahren.

  • „Mittelreich“ Musiktheater nach dem Roman von Josef Bierbichler nach der Inszenierung von Anna-Sophie Mahler (Quelle: Berliner Festspiele)
    Berliner Festspiele

    Berliner Theatertreffen 

    Rüttle an meinem mitteleuropäischen Selbstverständnis!

    Das Theatertreffen wird von weißen Männern auf den Regiestühlen dominiert. Dennoch winken spannende Auseinandersetzungen – und zum Auftakt eine phänomenal teure Doch-Nicht-Heimkehr. Von Fabian Wallmeier

  • Kollegah und Farid Bang bei einer Autogrammstunde nach ihrem abgesagten Konzert in Dresden. (Quelle: imago)
    imago

    Einladung angenommen 

    Kollegah und Farid Bang besuchen Auschwitz

    Nachdem sie für die Abschaffung des Echo gesorgt haben, heißt das nächste Projekt nun Weiterbildung: Die Rapper Kollegah und Farid Bang haben eine Einladung des Auschwitz-Komitees angenommen und wollen demnächst die KZ-Gedenkstätte besuchen.  

  • Ein palästinensischer Statist in der Uniform eines israelischen Grenzsoldaten mit einer Gewehrattrappe (Quelle: rbb/David Donschen)
    rbb/David Donschen

    Jüdisches Museum Berlin | Nahaufnahme 

    Mit der Virtual-Reality-Brille in die Altstadt Jerusalems

    Eben noch in Kreuzberg, plötzlich vor dem Gewehrlauf eines Grenzsoldaten in Jerusalem: Das Jüdische Museum Berlin zeigt ab Donnerstag vier Kurzfilme des jüdischen Regisseurs Dani Levy. Dank VR-Brille bekommen die Besucher einen 360-Grad-Rundumblick der Stadt. Von David Donschen 

  • Das Gebäude des Staatstheaters in Cottbus am 26.04.2016 (Foto: dpa/Patrick Pleul)
    dpa/Patrick Pleul

    Nach Eklat um Generalmusikdirektor 

    Gekündigter Musiker kehrt ans Theater Cottbus zurück

    Er brachte die öffentliche Diskussion um den Führungsstil von Generalmusikdirektor Evan Christ ins Rollen. Dafür wurde ihm gekündigt - was im Orchester des Staatstheaters Cottbus Empörung auslöste. Jetzt ist der Musiker an seinen Arbeitsplatz zurückgekehrt.

  • Der chinesische Künstler Ai Weiwei (Quelle: Imago / Luc Claessen)
    imago stock&people

    Chinesischer Aktionskünstler 

    Ai Weiwei verlässt Berlin

    Seit 2015 lebt der Aktionskünstler Ai Weiwei in Berlin. Lange hatte ihm die chinesische Regierung damals die Ausreise nach Deutschland verweigert. Nun kündigte Ai Weiwei an, die Stadt nach drei Jahren wieder zu verlassen.  

  • Paul Klakbrenner, DJ und Musikproduzent an den Plattentellern (Quelle: dpa/Photoshot)
    picture alliance / Photoshot

    Konzertkritik | Paul Kalkbrenner in X-Berg 

    Poppiger Mainstream-Techno zündet nicht so recht

    Zehn Jahre nach dem Soundtrack zu "Berlin Calling", der ihm international den Durchbruch verschaffte, hat Paul Kalkbrenner jetzt seine neue Platte vorgestellt - mitten in Kreuzberg, im Hof des Aufbau Hauses und doch fern ab vom Trubel. Von Susanne Bruha  

  • Archivbild: Lollapalooza Festival auf der Trabrennbahn Hoppegarten im September 2017. (Quelle: imago/Kriemann)
    imago/Kriemann

    Neues Berliner "Freiluftparty-Gesetz"? 

    Clubcommission will mit Bezirken Open-Air-Szene retten

    Immer verzweifelter suchen junge Open-Air-Veranstalter nach Freiflächen für ihre Partys. Das Konfliktpotenzial in Berlin ist riesig. Jetzt gibt es Ideen, für die sich sogar Underground-Clubber mit Bezirkspolitikern in einen Raum setzen. Von Tom Garus

  • Szenenbild "Die Fledermaus", Deutsche Oper Berlin (Quelle: imago/Scherf)
    imago stock&people/Scherf

    Premierenkritik | Villazón inszeniert die Fledermaus 

    Walzer geht immer

    Tanzende NVA-Generäle, nordkoreanische Soldaten und ein Schuss Science Fiction: Startenor Rolando Villazón hat die Operette "Die Fledermaus" an der Deutschen Oper inszeniert. Bei der Premiere gab es einige Buhrufe. Von Maria Ossowski

  • 27.04.2018, Berlin, Messehallen: Die Schauspielerin Marie Bäumer erhält den Preis für "Beste weibliche Hauptrolle für den Film 3 Tage in Quiberon" bei der Verleihung des 68. Deutschen Filmpreises "Lola". (Quelle: dpa/Fischer)
    dpa/Fischer

    68. Deutscher Filmpreis im Palais am Funkturm 

    Romy-Schneider-Film räumt bei Lola-Verleihung ab

    Großer Jubel beim Team von "3 Tage in Quiberon": Der Film mit Marie Bäumer als Weltstar Romy Schneider erhielt beim Deutschen Filmpreis insgesamt sieben Lola-Trophäen - darunter auch den Hauptpreis als Bester Spielfilm.

  • Generalmusikdirektor Evan Christ (Quelle: Imago/Weisflog)
    imago/Weisflog

    Streit am Staatstheater Cottbus 

    Generalmusikdirektor Evan Christ beurlaubt

    Das Staatstheater Cottbus will sich endgültig vom umstrittenen Generalmusikdirektor Christ trennen. Am Freitag wurde er zu sofort beurlaubt. Der scheidende Intendant Schüler räumte ein, er habe das Vertrauen des Ensembles verloren.

  • Werke des Künstlers Andreas Greiner sind in der Galerie Dittrich Schlechtriem in Berlin ausgestellt.
    dpa/Christoph Soeder

    Berlin lädt zum Gallery Weekend 

    Grauer Flausch und fluoreszierende Algen

    47 Berliner Galerien laden am Wochenende wieder ein, Kunstwerke von Newcomern zu entdecken, sowie von Stars der Szene. Zur 14. Ausgabe des Gallery Weekends machen die Galeristen aber auch auf Probleme aufmerksam.

  • Martin Schüler; © Marlis Kross
    Marlis Kross

    rbb-exklusiv 

    Cottbuser Intendant Martin Schüler tritt zurück

    Der Intendant des Cottbuser Staatstheaters, Martin Schüler, ist am Donnerstag überraschend von seinem Amt zurückgetreten. Das hat er dem rbb exklusiv bestätigt. Hintergrund ist vermutlich der Streit im Haus um die Zukunft von Generalmusikdirektor Evan Christ.

  • Der frühere DDR-Liedermacher Holger Biege, hier bei einem Konzert im Januar 2011 in Dresden (Quelle: imago/Andreas Weihs)
    imago/Andreas Weihs

    Im Alter von 65 Jahren 

    DDR-Liedermacher Holger Biege ist tot

    Auch wenn er schon lange nicht mehr auftreten konnte und auch keine Songs mehr publizierte, erinnern sich Liedermacher-Fans sehr gut an Holger Biege. Der Musiker starb nun nach langer Krankheit. Sein populärster Song: "Sagte mal ein Dichter".

  • Der Schatten einer Echo-Trophäe
    ZB

    Schluss nach Rap-Skandal 

    Musikpreis "Echo" wird abgeschafft

    Paukenschlag: Der Musikpreis "Echo" wird in seiner jetzigen Form abgeschafft. Die Marke sei durch die Preisvergabe an die umstrittenen Rapper Kollegah und Farid Bang stark beschädigt worden, teilte der Veranstalter mit. Jetzt soll der Neuanfang her.