Archiv: Sängerin Aida Garifullina am Donnerstag, 12. Februar 2015, während der Eröffnung des Opernballes 2015 in der Wiener Staatsoper. (Quelle: dpa/Georg Hochmuth)
dpa/Georg Hochmuth

Festtage-Konzert mit Ersatzsolistin Garifullina - Netrebko 2.0

Die Berliner Philharmoniker sind auf Reisen - und überlassen der Staatskapelle das Feld. Wie immer zu Ostern gastiert das Orchester der Linden-Oper mit seinen Festtagen in der Philharmonie - doch diesmal ist den Musikern ihr Stargast abhandengekommen. Von Jens Lehmann

Videos

Bildergalerien aus Kultur und Leben

RSS-Feed

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Szene aus dem Film von Philipp Eichholtz: Kim hat einen Penis. Mit den SchauspielerInnen Martina Schöne-Radunski und Christian Ehrich (Quelle: Fee Scherer)
    Fee Scherer

    Auftakt zu zehntägigem Filmfestival 

    "Kim hat einen Penis" eröffnet Achtung Berlin

    Eine Komödie über eine junge Frau, die sich aus einer Laune heraus einen Penis machen lässt - mit diesem Film beginnt am Mittwoch das Festival Achtung Berlin. Wie Regisseur Philipp Eichholtz auf die skurrile Idee kam, erzählte er Jakob Bauer.

  • Eine Frau betrachtet am 19.07.2017 in der Berlinischen Galerie in Berlin den fünfteiligen Gemäldezyklus «Tempeltanz der Seele» von Fidus (Quelle: dpa/Skolimowska)
    dpa/Skolimowska

    1. Internationaler Tag der Provenienzforschung 

    Wie die Tragik hinter Kunstwerken Forscher motiviert

    Bei Kunst aus der NS-Zeit und den deutschen Kolonien erforschen Wissenschaftler die Herkunftsgeschichte. Am 1. Internationalen Tag der Provenienzforschung am Mittwoch geben Institutionen einen Einblick in die Arbeit - auch in Berlin. Von Barbara Wiegand

  • Archiv - Shabaka Hutchings spielt Saxofon beim New York Winter Jazz Festvial 2018 in New York. (Bild: dpa/Lev Radin)
    dpa/Lev Radin

    Konzertkritik | The Comet Is Coming 

    Ein Abend wie eine Reise mit dem Raumschiff

    Wer sich mit dem jüngeren britischen Jazz befasst, kommt an Shabaka Hutchings nicht vorbei. Der Tenorsaxofonist spielt in mehreren Bands – unter anderem bei "The Comet Is Coming". Im Club Bi Nuu brachte das Trio Berlin am Montagabend zum Hüpfen. Von Cora Knoblauch

  • Stuhl aus Stahlrohren mit Sitzfläche und Lehne aus Holz, der in der DDR weit verbreitet war. (Quelle: rbb/Uta Schleiermacher)
    rbb/Uta Schleiermacher

    Ausstellung in Eisenhüttenstadt 

    Vom Bauhaus zum Mitropa-Kännchen

    Ob Schrank, Stuhl oder Mokka-Kanne: Viele Gebrauchsgegenstände in der DDR waren schlicht und funktional. Die Designer bezogen sich dabei oft auf das Bauhaus. Das macht nun eine Ausstellung in Eisenhüttenstadt sichtbar. Von Uta Schleiermacher  

  • Ludovico Einaudi bei einem Konzert in Mailand (Quelle: Roberto Finizio/dpa)
    dpa

    Konzertkritik | Ludovico Einaudi in der Philharmonie 

    Wie Yann Tiersen auf Valium

    Ludovico Einaudi ist einer der erfolgreichsten Musiker unserer Tage, seine Musik wird so oft gestreamt wie kaum eine andere. Am Freitag war er in der Berliner Philharmonie. Jens Lehmann wollte wissen, ob Einaudis Musik auch live funktioniert. Ein Selbstversuch.

  • Junge Frauen sonnen sich am Rand des Brunnens der Völkerfreundschaft auf dem Berliner Alexanderplatz am Rande der X. Weltfestspiele der Jugend und Studenten, Personen; 1973, DDR, Berlin (Quelle: imago)
    imago

    Interview | 2. Staffel "Schicksalsjahre einer Stadt" 

    Als Berlin immer bunter wurde

    Flower-Power, Farbfernsehen - aber auch der Terrorismus der RAF: Den 70er Jahren ist die zweite Staffel von "Berlin - Schicksalsjahre einer Stadt" gewidmet. rbb-Projektleiter Rolf Bergmann erzählt, was er mit den 70ern verbindet.  

  • Bob Dylan bei einem Konzert in Motorpoint Arena in Nottingham am 05.05.2017 (Quelle: imago)
    imago

    Konzertkritik | Bob Dylan in der Mercedes-Benz Arena 

    Der Alte Meister ist zurück

    Nach mehr als drei Jahren ist Bob Dylan wieder in die Hauptstadt. Berlin ist die dritte Station seines diesjährigen Europatrips. Und es gelingt ihm, eine für seine Verhältnisse eigentlich überdimensionierte Mehrzweckhalle mit seinem Zauber zu füllen.Von Helmut Heimann

  • Zwei Darsteller beim Fotoshooting zum Stück "Der Palast" in der Berliner Volksbühne. Quelle: Imago
    Quelle: Imago

    Theaterkritik | "Der Palast" in der Volksbühne  

    Vom spannenden Kaleidoskop zum Gentrifikantenstadl

    Constanza Macras hat an der Volksbühne einen musikalischen Tanztheaterabend über den Wandel der Stadt und vor allem ihrer Mieter uraufgeführt. Im ersten Teil hält er sehr fein die Balance, doch im zweiten Teil kippt er leider zu sehr ins Alberne. Von Fabian Wallmeier

  • Rapper und Produzent Discocontrol in seinem Probenraum im Hochbunker in Berlin-Tempelhof. (Quelle: rbb/Klaas-Wilhelm Brandenburg)
    rbb/Klaas-Wilhelm Brandenburg

    Mängel beim Brandschutz 

    Proberäume für Musiker in Tempelhofer Bunker gekündigt

    Mehr als 50 Musiker und Bands verlieren ihre Proberäume in Berlin-Tempelhof, weil ihre Mietverträge plötzlich gekündigt wurden. Es scheint aber kein Fall von Gentrifizierung zu sein – die Musiker könnten ihre Räume sogar zurückbekommen. Von Klaas-Wilhelm Brandenburg

  • The Specials live in der Großen Freiheit 36 in Hamburg am 2. April 2019 (Quelle: dpa/Rudi Keuntje)
    dpa/Rudi Keuntje/Geisler-Fotopress

    Konzertkritik | The Specials in Berlin 

    Party und Politik - auch nach 40 Jahren

    Die legendäre britische Ska-Band "The Specials" feiert ihr 40-jähriges Bestehen - mit neuem Album und einem Konzert am Mittwoch in der Berliner Max-Schmeling-Halle. Dabei wird schnell klar: Die Musiker haben auch nach 40 Jahren noch etwas zu sagen. Von Simon Brauer

  • Ruine des ehemaligen Restaurant "Minsk" auf dem Potsdamer Brauhausberg (Quelle: imago/Ritter)
    imago/Jürgen Ritter

    Ehemaliges Restaurant wird Museum 

    Stadtverordnete machen Weg frei für "Minsk"-Sanierung

    Noch ist das "Minsk" in Potsdam eine mit Graffiti beschmierte Ruine, doch bald soll das ehemalige Restaurant saniert und ein Museum für DDR-Kunst werden. Am Mittwoch stimmten die Stadtverordneten entsprechenden Plänen von Milliardär Hasso Plattner zu. 

  • Biedermann und die Brandstifter Ensemble (Quelle: Theater Poetepack)
    Theater Poetepack

    Freie Theatertruppe wird 20 

    Potsdamer Poetenpack feiert Premiere in eigener Spielstätte

    Lange hatte die Potsdamer Theatertruppe Poetenpack keine eigene Bühne. Jetzt feiert sie ihr 20-jähriges Bestehen - in der ersten eigenen Spielstätte. "Biedermann und die Brandstifter" feiert Premiere - ein politisch hochaktuelles Stück. Von Claudia Baradoy  

  • Die Zeitpunkte-Redaktion 1979 im Studio; v.l. Tina Stock, Maria Heiderscheidt, Fedele Simshäuser, Anne Quirin, Magdalena Kemper (Quelle: rbb)
    rbb

    40 Jahre Zeitpunkte 

    "Die saßen mit dem Mikrofon am Gynäkologenstuhl"

    Die Sendung "Zeitpunkte" hat seit ihrem Start 1979 alle anderen "Frauenfunk"-Projekte im Radio überdauert. In West-Berlin war die SFB-Hörfunksendung legendär. Redakteurin Heide Oestreich über die Zeitpunkte von damals und von heute. 

  • Luke Pritchard von der Band The Kooks bei einem Konzert im Tempodrom in Berlin, 02.04.2019 (Quelle: imago)
    imago

    Konzertkritik | The Kooks im Tempodrom 

    Schöne Songs, glatt präsentiert

    Britpop, das war mal - in den 1990ern und dann nochmal um 2004. Da tauchten auch die Kooks auf, um die es lange Zeit still war. Aber jetzt sind sie wieder da. Gestern haben sie im Berliner Tempodrom gespielt, Martin Spiller hat sich das Konzert angesehen.

  • "abgrund" von Maja Zade, Regie: Thomas Ostermeier, mit Isabelle Redfern, Laurenz Laufenberg, Alina Stiegler, Moritz Gottwald (Quelle: Arno Declair)
    Arno Declair

    Theaterkritik | "abgrund" in der Schaubühne 

    Nicht jeder Mensch ist ein Abgrund

    Sechs gutbürgerliche Berliner Freunde labern in "abgrund" wahllos drauf los - bis es zu einer Tragödie kommt. Doch die haucht diesem Uraufführungsabend an der Berliner Schaubühne auch kein echtes Leben ein. Von Fabian Wallmeier

  • Die Hip-Hop-Band Onyx bei einem Auftritt in Warschau (Polen) 2017 (Quelle: dpa/Luczniewski)
    dpa/Maciej Luczniewski

    Konzertkritik | Onyx im SO36 

    Real Hip Hop? Real Hip Hop!

    Vor 30 Jahren haben die US-Rapper von Onyx den Hip Hop weltweit mitgeprägt - vor allem mit ihren aggressiv vorgetragenen Texten. Heute tanzen Strickpulli-Mütter zu ihrer Musik. Ihr Auftritt im SO36 in Kreuzberg verdient trotzdem maximalen Respekt. Von David Krause

  • St. Hedwigs - Kathedrale am am Bebelplatz in Berlin am 05.03.2003. (Quelle: imago)
    imago

    Katholische Theologie an der HU 

    Sechs Professoren forschen über Gott und die Welt

    Gibt es Gott? Welchen Platz hat das Christentum in einer säkularen Welt? Solche Fragen sollen am neuen Zentralinstitut für Katholische Theologie an der Humboldt-Universität Berlin diskutiert werden. Insgesamt sind sechs Professuren vorgesehen. Von Carmen Gräf

  • Konstantin Wecker am Samstag, 23. Juni 2018, im Rahmen des Donauinselfestes in Wien (Bild: dpa/Sebastian Pucher)
    www.picturedesk.com

    Konzertkritik | Konstantin Wecker in berlin 

    Einer muss ja weiter nerven

    Er ist einer der bekanntesten deutschen Liedermacher und - und einer der politischsten. Am Sonntagabend hat Konstantin Wecker beim Musik- und Politik-Festival in der ausverkauften Volksbühne die Zuhörer umarmt – und das nicht nur metaphorisch. Von Hendrik Schröder

  • Das Pressebild des Deutschen Theaters zeigt eine Szene der Inszenierung "Verirrten sich im Wald" (Bild: Arno Declair)
    Arno Declair

    Theaterkritik | "Verirrten sich im Wald" im DT 

    "Kuckuck, Kuckuck", ruft's aus der VR-Brille

    In der Box des Deutschen Theaters Berlin erzählt Robert Lehniger das Märchen von Hänsel und Gretel in vielen Variationen - und mit Tablets und VR-Brillen. Das hat einigen Schauwert, doch der Abend verliert sich in seinen technischen Möglichkeiten. Von Fabian Wallmeier 

  • Völker Schlöndorff bei der Berlinale im Jahr 2016 (Quelle: imago/Agentur Baganz).
    Audio: Radioeins | 29.03.2019 | Julia Vismann

    Porträt | Volker Schlöndorff wird 80 

    Ein bisschen Feminist, ein bisschen Macho

    Spätestens seit der oscarprämierten Verfilmung von "Die Blechtrommel" gehört Volker Schlöndorff zur Elite der Filmbranche. Zu seinem 80. Geburtstag gönnt sich der Regisseur nun "Narrenfreiheit". Ein Porträt von Julia Vismann

  • Volker Schlöndorff © radioeins/Schuster
    © radioeins/Schuster

    Interview | Volker Schlöndorff wird 80 

    "Wenn ich die Augen zumache, läuft 'Die Blechtrommel'"

    Er hat Filme gemacht wie "Homo Faber", "Die verlorene Ehre der Katharina Blum" und "Die Blechtrommel". Am Sonntag wird der Filmemacher Volker Schlöndorff 80 Jahre alt. Im Interview erzählt er, wie ihn "Die Blechtrommel" und ihr Erfolg geprägt haben.  

  • Die schwedische Umweltaktivistin Greta Thunberg erhält den Sonderpreis Klimaschutz im Rahmen der jährlichen deutschen Film- und Fernsehpreise "Goldene Kamera". (Quelle: dpa/Reuters Pool/Hannibal Hanschke)
    dpa/Reuters Pool/Hannibal Hanschke

    Gala in Berlin 

    Greta Thunberg appelliert bei "Goldener Kamera" an Prominente

    Glamour, Promis und ein bewegender Appell: In Berlin wurden am Samstagabend feierlich die Preise bei der "Goldenen Kamera" übergeben. Die 16-jährige Umweltaktivistin Greta Thunberg rief in ihrer Rede Prominente auf, sich für den Klimaschutz einzusetzen.

  • Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier schaut sich zur Eröffnung des Fontanejahres 2019 Teile der Leitausstellung "fontane.200/Autor" im Museum Neuruppin an. (Quelle: dpa/Ralf Hirschberger)
    dpa/Ralf Hirschberger

    Steinmeier bei Start ins Jubiläumsjahr 

    "Fontane war eine Ausnahmeerscheinung"

    Gut zwei Jahre hat das Museum Neuruppin an der Leitausstellung fontane.200 gearbeitet. Mit deren Eröffnung ist ganz offiziell das Jubiläumsjahr zum 200. Geburtstag des Autors gestartet. Einer der ersten Ehrengäste: Bundespräsident Steinmeier. Von Sandra Fritsch

  • Paul van Dyk, Musikproduzent, DJ und Autor des Buches "Im Leben bleiben", am 26.03.2019 während eines dpa-Interviews (Quelle: dpa/Soeren Stache)
    dpa/Soeren Stache

    Interview | DJ Paul van Dyk 

    "Ich hoffe, dass ich bis an mein Lebensende Musik mache"

    Vor drei Jahren hat sich das Leben von Paul van Dyk von einem Tag auf den anderen komplett verändert: Nach einem Sturz von der Bühne musste sich der Berliner DJ zurück ins Leben kämpfen. Heute fühle er sich seiner Musik näher als zuvor, erzählt er.

  • Der Menschenfeind von Molière am Deutschen Theater in Berlin März 2019. (Bild: Arno Declair/Deutsches Theater)
    Arno Declair/Deutsches Theater

    Theaterkritik | Molière-Premiere im Deutschen Theater 

    Donnernder Applaus für den Menschenfeind

    Enttäuschte Liebe, Machtgebaren und Maskeraden – trotz seiner 350 Jahre ist das Stück "Der Menschenfeind" von Molière kein bisschen altmodisch. Am Freitag feierte es im Deutschen Theater Premiere. Mit illustrem Publikum. Von Magdalena Bienert

  • Fontane Denkmal in Neuruppin (Quelle: dpa/Wifried Rothermel)
    dpa/Winfried Rothermel

    12 Fakten zum großen deutschen Denker 

    Angeber-Wissen zu Theodor Fontane

    Fontane verbinden wir mit Frauenfiguren, Schicksalsschlägen, moralische Fragen. Darüber hinaus war er auch Schulabbrecher, aß gerne Märkisch und Birnen, hatte sieben Kinder. Mit diesen Dichter-Anekdoten können Sie bei jedem Smalltalk punkten.

  • Fontane-Denkmal in Neuruppin (Quelle: dpa/akg-images)
    dpa/akg-images

    Ausstellung | "fontane.200" in Neuruppin 

    Fontanes "Zärtlichkeitsallüren" und "Generalkladderadatsch"

    Wie ein roter Faden ziehen sich Hunderte Wortschöpfungen Theodor Fontanes durch die Leitausstellung "fontane.200". Am Samstag wird die Schau im Neuruppiner Museum eröffnet. Ausgestellt werden auch seine Notizbücher, die eine Wissenschaft für sich sind. Von Wolfgang Heidelk

  • Der Schauspieler Terence Hill 1970 in "Die rechte und die linke Hand des Teufels" (Quelle: imago/Prod.DB)
    imago/Prod. DB

    Templiner Fans singen für Terence Hill zum 80. 

    700 Kehlen für ein Halleluja

    Der Mann mit den stahlblauen Augen war in den 1970er- und 1980er-Jahren ein Mega-Star: Terence Hill, Partner von Haudrauf-Western-Ikone Bud Spencer, wird am Freitag 80 Jahre alt. Aus Templin sollte er ein vielstimmiges Ständchen bekommen.

  • Archivbild: Sonntagabend im Monbijou-Theater 2015 (Quelle: imago)
    imago

    Mietvertrag mit neuem Betreiber 

    Das Theater im Monbijoupark wird weiter betrieben

    Zu laut, zu dreckig: Der Bezirk Mitte und die Humboldt-Universität waren unzufrieden damit, wie das Monbijou-Theater geführt wurde. Eingestellt wird der Theaterbetrieb aber nicht - ein neuer Betreiber übernimmt. Doch so neu ist der gar nicht.

  • Nick Waterhouse bei einem Konzert am 27.03.2019 im Columbia Theater in Berlin (Quelle: imago)
    imago

    Konzertkritik | Nick Waterhouse im Columbia-Theater 

    Alte Sounds, neue Themen

    Die Musik der 1950er- und 60er-Jahre - das ist der Sound von Nick Waterhouse. Auf seinem neuen Album verbindet er ihn mit aktuellen Themen. Beim Konzert im Berliner Columbia-Theater zeigt er, dass er damit nicht retro, sondern authentisch ist. Von Laurina Schräder

  • Burghart Klaußner in "Brecht" © Nik Konietzny / WDR
    Konietzny/WDR

    Brecht-Doku in der ARD 

    "Glotzt nicht so romantisch!"

    Heinrich Breloer hat das Dokudrama ins deutsche Fernsehen gebracht - und für "Die "Manns" sogar einen Emmy bekommen. In "Brecht" erzählt er nun das Leben des Dramatikers entlang seiner zahlreichen Frauengeschichten. Von Anke Burmeister

  • Gus Dapperton bei einem Konzert in Oslo 2018 (Quelle: dpa/Stian S. Moller)
    dpa/Stian S. Moller

    Konzertkritik | Gus Dapperton im Lido 

    Klischees mal einfach so davongeschnippt

    Gus Dapperton ist Anfang 20, hat sich aber schon eine kleine, treue Fangemeinde erspielt: Seit drei Jahren produziert er im Heimstudio Indie-Pop-Songs, stellt sie ins Netz- und geriert damit Millionen Klicks. Am Dienstag gastierte er im Kreuzberger Lido. Von Cora Knoblauch

  • Blick in die Chamisso-Ausstellung in Kunersdorf: Adalbert von Chamisso war nicht nur Dichter, sondern auch Weltreisender. Daran erinnert die Ausstellungmit einem Schiffsmodell. (Quelle: rbb/Eva Kirchner)
    rbb/Eva Kirchner

    Mehr als nur ein Märchenerzähler 

    Weltweit erstes Chamisso-Museum eröffnet in Kunersdorf

    Adelbert von Chamisso war Weltreisender, Dichter und Botaniker. Sein Weg führte ihn auch ins Oderbruch, wo er im 19. Jahrhundert als Gast auf dem Kunersdorfer Schloss weilte. Dort eröffnet nun die weltweit erste Ausstellung über diesen Universalgelehrten. Von Eva Kirchner

  • Die Berliner Gedächtniskirche mit dem blauen Glockenturm. (Quelle: dpa/Arco Images)
    dpa/Arco Images

    Teilsanierung der Berliner Gedächtniskirche 

    Der Glockenturm verschwindet bald hinter Werbung

    Die vielen blauen Glassteine am Glockenturm der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche werden brüchig - und ihre Betonrahmen gleich mit dazu. Die dringend notwendige Sanierung aber ist teuer. Deshalb wird der Turm ab Mittwoch zu einer riesigen Werbefläche.

  • Was soll das Theater? Radiotag zum Theatertreffen 2017, hier: Regisseur Ersan Mondtag; © Carsten Kampf
    Carsten Kampf

    Inszenierung kann nicht gezeigt werden 

    Ersan Mondtag erhält 3sat-Preis auf Berliner Theatertreffen

    "Installation der Angst", "Diorama der Unterdrückung": Ersan Mondtag bekommt für "Das Internat" aus Dortmund den 3sat-Preis. Der wird alljährlich beim Berliner Theatertreffen verliehen. Doch ausgerechnet Mondtags Inszenierung kann dort nicht gezeigt werden.

  • Teilweise eingerüstet sind die Fassadenteile und Figuren auf dem Berliner Dom. (Quelle: dpa/Paul Zinken)
    dpa/Paul Zinken

    Spendensammlung gestartet 

    Berliner Dom muss laut Stiftung dringend saniert werden

    Risse, undichte Fugen, bröckelndes Gestein: Der Berliner Dom muss saniert werden. Insgesamt 1,6 Millionen Euro kostet das nach derzeitigen Schätzungen. Die Domgemeinde will deshalb Spender ins Boot holen.

  • Kirry Solaris (Bild: rbb/radioeins/Schuster)
    rbb/radioeins/Schuster

    Konzertkritik | Kitty Solaris in der Berghain Kantine 

    Starke Songs in schwacher Performance

    Kitty Solaris, der ewige Geheimtipp der Berliner Indie-Szene, spielte am Sonntag zur Veröffentlichung ihres sechsten Albums in der Kantine am Berghain. Vom Album war Hendrik Schröder begeistert - vom Konzert kaum.

  • Das Frauenfußballteam des 1. FC Union Berlin von 1969 beim "11mm"-Festival 2019 (Quelle: Felix Herlt)
    Felix Herlt

    Schwerpunkt Frauenfußball beim Festival "11mm" 

    "Beim Fußballspielen fühlten wir uns frei"

    Fußball bietet unzählige unerzählte Geschichten. Das 16. Fußballfilmfestival "11mm" rückt in diesem Jahr Frauen im Fußball in den Fokus. Für viele ist das Spiel mit dem Ball noch immer ein Kampf um Freiheit. Von Philipp Laberenz

  • Szenenbild des Stücks "Posauenen aus Havanna" am Gorki-Theater (Bild: Ute Langkafel)
    Ute Langkafel

    Theaterkritik | Granma. Posaunen aus Havanna 

    Zwiegespräch mit den revolutionären Großeltern

    60 Jahre nach der kubanischen Revolution reist ein Berliner Theaterkollektiv nach Kuba, um Enkel der Revolutionäre zu suchen. Entstanden ist das dokumentarische Stück "Granma. Posaunen aus Havanna", das jetzt im Gorki-Theater Premiere feierte. Von Cora Knoblauch