Ein Berlinale-Besucher sucht mit einem Schild vor dem Berlinale Palast nach einer Karte (Quelle: Imago/K.M. Krause)
imago/K.M. Krause

Vorverkauf ab Montag - So kommen Sie schnell an Ihr Berlinale-Ticket

Am Montag beginnt der Ticket-Verkauf für die 70. Berlinale. Traditionell warten die Fans in langen Schlangen vor den Verkaufsstellen. Die härtesten harren in Schlafsäcken aus. Das muss nicht sein. So können Sie auf entspannteren Wegen an Karten kommen.

Der Giraffatitan im Berliner Naturkundemuseum (Quelle: Jürgen Ritter/Imago Images)
Jürgen Ritter/Imago Images

Unsere Museen und ihr koloniales Erbe - Der Knochenberg

Das größte Dinosaurierskelett der Welt steht in Berlin. In Tausenden Arbeitsstunden wurde es vor Jahrzehnten im Naturkundemuseum montiert. Ausgegraben wurden die Einzelstücke in Tansania während der Kolonialzeit. Sollte es zurückgegeben werden? Von Oliver Noffke

Archivbild: Dave Hosking, Sänger der Band Boy and Bear bei einem Live-Auftritt. (Quelle: dpa/K. Dhanji)
dpa/K. Dhanji

Konzertkritik | Boy & Bear im Lido - Noch einmal mit Gefühl

Lange Zeit schien unklar, ob die Indierock-Band Boy & Bear überhaupt weitermacht. Sänger Dave Hosking litt unter einer schweren Krankheit. Vergangenes Jahr kam dann das neue Album. In Berlin gab es nun ein Konzert mit viel Gefühl, aber wenig Euphorie. Von Bruno Dietel

Bildergalerien aus Kultur und Leben

RSS-Feed
Ein Journalist fotografiert am 12.02.2020 während der Pressekonferenz zur Ausstellung "Du musst Caligari werden! Das virtuelle Kabinett" in der Deutschen Kinemathek in Berlin (Quelle: dpa/Wolfgang Kumm)
dpa/Wolfgang Kumm

Ausstellung in Berlin - "Caligari ist einer der ersten Psychothriller"

Vor 100 Jahren kam mit "Das Cabinet des Dr. Caligari" einer der einflussreichsten deutschen Filme in die Kinos. Eine Jubiläumsausstellung in der Deutschen Kinemathek in Berlin zeigt, wie einflussreich er für die Filmgeschichte war - bis in die Gegenwart. Von Oliver Kranz

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Kater Blau in Berlin-Friedrichshain (Quelle: imago images/Steinach)
    imago images/Steinach

    Betreiber sprechen im Bauausschuss vor 

    Kampf gegen das Clubsterben auf großer politischer Bühne

    Immer wieder müssen Clubs in Berlin schließen. Weil Clubkultur aber mehr als reines Tanzvergnügen ist, kämpfen die Betreiber am Mittwoch im Bundestag für die Anerkennung als Kulturstätten - mit gar nicht so schlechten Chancen. Von Anke Fink

  • Die Komische Oper in der Behrenstraße in Berlin-Mitte. Quelle: Schoening/www.imago-images.de
    Schoening/www.imago-images.de

    Kammergericht 

    Berlin streitet mit Investor um Grundstück für Komische Oper

    Das Land Berlin will auf einem der letzten unbebauten Areale im Zentrum einen dringend benötigten Neubau für die Komische Oper errichten. Doch das Grundstück wurde vor 20 Jahren verkauft - an einen Investor, der sich verpflichtet hatte, das Areal zu bebauen. 

  • Archiv: Der US-amerikanische Schauspieler Johnny Depp kommt zur Deutschlandpremiere des Kinofilm "Lone Ranger" in Berlin (Quelle: dpa/Jörg Carstensen)
    dpa/Jörg Carstensen

    Berlinale-Spielplan veröffentlicht 

    Welcher Film wann und wo läuft - und welche Stars kommen

    Der vollständige Berlinale-Spielplan steht, der Countdown läuft. Noch neun Tage bis zum Festivalstart. Ein Überblick darüber, was beim Festival läuft und welche Stars auf dem roten Teppich erwartet werden.

  • Wartender Fahrgast liest ein Buch in der U-Bahn (Quelle: imago-images/Dieter Matthes)
    imago-images/Dieter Matthes

    Interview | "Subway Book Review" 

    "Plötzlich sehe ich nur noch Menschen, die Bücher lesen"

    Auch im Smartphone-Zeitalter trifft man in der U-Bahn Menschen an, die völlig vertieft in ihr Buch sind. Ein Instagram-Account aus New York stellt sie vor. Was die Berliner im Untergrund lesen, erzählt Julia Knolle, Berliner Editorin von "Subway Book Review".

  • Die Pianistin Angela Hewitt am Flügel. (Quelle: © Lorenzo Dogana)
    © Lorenzo Dogana

    In Berlin versehentlich zerstört 

    Konzertpianistin trauert um 140.000 Euro teuren Flügel

    "It's kaputt" - die weltbekannte Konzertpianistin Angela Hewitt trauert um einen einzigartigen Flügel, der versehentlich in Berlin zerstört wurde. Transporteure hatten das fast 600 Kilogramm schwere Instrument fallen lassen. Von Grit Lieder und Oliver Noffke

  • Konzert von Efterklang im Berliner Admiralspalast am 10.02.2020. (Quelle: imago images/C. Thesing)
    imago images/C. Thesing

    Konzertkritik | Efterklang im Admiralspalast 

    Dänischer Wohlklang mit butterweichen Konsonanten

    Die dänische Band Efterklang sang bislang auf Englisch, wechselt auf ihrem aktuellen Album aber in ihre Muttersprache. Was das nun alles musikalisch zu bedeuten hat, fasst Hans Ackermann, der Efterklang im Admiralspalast gesehen hat, zusammen.

  • Archivbild: Die Jonas Brothers treten im Amway Center in Orlando auf. (Quelle: dpa/S. M. Dowell)
    dpa/S. M. Dowell

    Konzertkritik | Die Jonas Brothers in Berlin 

    Auch ohne Keuschheitsringe sich treu geblieben

    Als Teenager feierten sie weltweite Erfolge. Sechs Jahre nach der Trennung fanden die drei Jonas Brothers 2019 wieder zusammen. Nun sind sie mit neuem Album auf Tour. Annette Kufner hat sich in der Mercedes-Benz-Arena unter viele Fans der ersten Stunde gemischt.  

  • Nadine Sierra (Sophie), Michèle Losier (Octavian) und Ensemble (Quelle: Ruth Walz)
    Ruth Walz

    Opernkritik | "Rosenkavalier" an der Staatsoper 

    Walzer, Wien - und keine Zuckerwatte

    Aufdringlichen Kitsch und zu viel Süße erwartete Maria Ossowski vom "Rosenkavalier" an der Staatsoper - inszeniert durch Multimediakünstler André Heller. Bekommen hat sie stattdessen: angenehm süße Bitterkeit.

  • Hildur Gudnadóttir präsentiert ihren Oscar. (Quelle: dpa)
    dpa

    Musik im Film "Joker" 

    Wahlberlinerin Hildur Gudnadottir gewinnt Oscar

    Die Komponistin Hildur Gudnadottir hat den Oscar für die beste Filmmusik gewonnen. Sie bekam die Auszeichnung für ihre Musik im Film "Joker". Gudnadottir ist gebürtige Isländerin, lebt und arbeitet aber seit einigen Jahren in Berlin.

  • Bov Bjerg © Gregor Baron
    Gregor Baron

    Interview | Bov Bjerg über "Serpentinen" 

    "Das Thema ist natürlich ganz schön finster"

    In Bov Bjergs neuem Roman "Serpentinen" reist ein Vater mit seinem kleinen Sohn in die alte Heimat. Nach seinem leichthändig erzählten Bestseller "Auerhaus" präsentiert der Berliner Autor eine düstere Familiengeschichte. Ein Gespräch über Kindheit, Elternsein und Erfolg. 

  • Hildur Gudnadottir. (Bild: imago/Starface)
    imago/Starface

    Porträt über Hildur Gudnadóttir 

    Albtraum-Musik

    Die Komponistin Hildur Gudnadóttir könnte in der Nacht auf Montag einen Oscar gewinnen. Sie hat dem Film "Joker" seinen düsteren Klang gegeben. Geboren wurde sie in Island, doch seit Jahren lebt und arbeitet sie in Berlin. Von Hans Ackermann

  • Flower Manase, Historikerin und Kuratorin am National Museum of Tanzania in Daressalam (Quelle: rbb/Oliver Noffke)
    rbb

    Unsere Museen und ihr koloniales Erbe 

    "Wir müssen anfangen über Rückgabe zu sprechen"

    Tansanias Nationalmuseum verfügt kaum über Objekte, die etwas über das Land erzählen. In Berlin-Dahlem lagern hingegen Tausende Stücke im Archiv. Gemeinsam arbeiten beide an einer Ausstellung, die im Humboldt-Forum gezeigt werden soll - ausgerechnet. Von Oliver Noffke

  • Archiv - Konzert der Surf-Band "The Growlers" am 16.08.2019 auf dem Lowlands Festival 20019 in Biddinghuizen in den Niederlanden (Bild: dpa/Roberto Finizio)
    dpa/Roberto Finizio

    Konzertkritik | The Growlers im Astra 

    Kette rauchen bis zum Tinnitus

    Eigentlich könnte The Growlers eine typisch Surfband sein - wären da nicht diese spärischen, psychedelischen Sounds, die Musik der Band durchziehen. Beim Konzert fielen zudem Parallelen zu Pete Doherty auf, was nicht nur am Zigarettenkonsum lag. Von Bruno Dietel

  • Altin Gün am 17. 07.2018 auf dem Paleo Festival in Nyon, Schweiz. (Quell: dpa/Laurent Gillieron)
    dpa/Laurent Gillieron

    Konzertkritik | Altin Gün im Astra 

    Wenn türkische Rockmusik plötzlich groovt und funkt

    Türkische Rockmusik der 1970er Jahre, psychedelisch und groovend interpretiert. Das ist das ungewöhnliche wie erfolgreiche Konzept der Band Altin Gün, mit dem sie nun auch im Berliner Astra auftrat - und den Nerv des Publikums traf. Von Hendrik Schröder

  • Komödie am Kurfürstendamm im Schillertheater (Quelle: dpa/Schöning)
    dpa/Schöning

    Räume fehlen am neuen Standort 

    Kudamm-Theater ist auf zusätzliche Hilfe des Landes angewiesen

    Noch residiert die Komödie am Kurfürstendamm im Ausweichstandort Schiller-Theater. Doch 2022 soll sie an den Kudamm zurückkehren. Allerdings fehlen wichtige Räume, ohne die der Komödien-Chef nicht spielen könne. Er fordert Hilfe vom Land. Von Ute Schuhmacher

  • Tindersticks (Quelle: Richard Dumas)
    Richard Dumas

    Konzertkritik | Tindersticks in der Berliner Philharmonie 

    Musikpoetische Meisterwerke

    Wenn sich elektrische Gitarren und Streicher treffen und dazu ein klagender Bariton singt, dann hat man es mit den "Tindersticks" zu tun. Am Dienstag war die britische Band um Sänger Stuart Staples in der Berliner Philharmonie zu Gast. Von Hans Ackermann

  • Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien, Prof. Raphael Gross, Präsident des Deutschen Historischen Museums stehen am 04.02.2020 vor dem erworbenen Ölgemälde "Cain or Hitler in Hell" von George Grosz (1944). (Quelle: David von Becker)
    David von Becker

    Gemälde von George Grosz 

    Deutsches Historisches Museum zeigt Hitler in der Hölle

    George Grosz zeigte in seinen Gemälden die Folgen von Hass und Leid durch Kriege. Während der NS-Zeit wurden seine Werke als "entartet" gebrandmarkt. Das Deutsche Historische Museum in Berlin-Mitte zeigt nun, wie Grosz sich Hitler in der Hölle vorstellte.

  • Tom Smith, Sänger der britischen Band Editors singt auf der Bühne (Quelle: dpa/Bosio).
    dpa/Pacific Press/Alessandro Bosio

    Konzertkritik | Editors im Ufo 

    Eine schweißtreibende Herzensangelegenheit

    Nach zwei Jahren gaben sich die Editors mal wieder in Berlin die Ehre. Mit ihrem neuen Best-of-Album "Black Gold" traten die Briten im Ufo im Velodrom auf – kein Wort zum Brexit, aber dafür 15 Jahre Bandgeschichte satt. Von Magdalena Bienert

  • Archivbild: Gebaude der Berliner Philharmonie am Potsdamer Platz im Jahre 2010 (Bild: imago images)
    imago images

    Opernkritik | Puccinis "Suor Angelica" in der Philharmonie 

    Das Bildschirm-Experiment

    Bekannt ist Puccini vor allem für "Tosca" oder "Turandot". Am Wochenende stand aber die eher selten gespielte Oper "Suor Angelica" auf dem Programm. Eine moderne Inszenierung, die frischen Wind aber auch Effekthascherei brachte. Von Hans Ackermann

  • Archivbild: Mitglieder des Ensembles des Deutschen Fernsehballetts tanzen am 01.12.2014 im Berliner Dom. (Quelle: dpa/Kay Nietfeld)
    dpa/Kay Nietfeld

    Ende einer Institution 

    Deutsches Fernsehballett wird Ende 2021 aufgelöst

    Nun also doch: Nach knapp 60 Jahren steht das Deutsche Fernsehballett vor dem Aus. Wie Peter Wolf, Geschäftsführer des in der DDR gegründeten Ensembles, am Sonntag sagte, ist Ende 2021 Schluss - wegen zu wenig Aufträgen. Seit 1992 probt das Ballett beim rbb.

  • Catherine Stoyan und Svenja Liesau, v.l., während der Fotoprobe zu Hamlet im Maxim Gorki Theater Berlin, Container, 30. Januar 2020. (Quelle: imago images/M. Müller)
    imago images/M. Müller

    Theaterkritik | "Hamlet" im Gorki 

    Der Rest ist Meta

    Wie ist einem Über-Klassiker wie Shakespeares "Hamlet" heute noch beizukommen? Christian Weise entscheidet sich am Berliner Maxim-Gorki-Theater für prallen Metatheater-Spaß, der sich Stück für Stück von Shakespeare entfernt. Von Fabian Wallmeier

  • Die Büste von Mangi Meli im Ort Old Moshi (Quelle: rbb/Oliver Noffke)
    Oliver Noffke

    Unsere Museen und ihr koloniales Erbe 

    Das Verbrechen

    Seit mehr als 50 Jahren sucht Isaria Meli den Schädel seines Großvaters. Dieser leistete Widerstand gegen das deutsche Kolonialsystem, wurde erhängt und anschließend enthauptet. Die Spur der Knochen verliert sich in Berlin. Aus Tansania berichtet Oliver Noffke

  • Schauspielerin Sophie Rois bei der Fotoprobe zum Stück <<Sophie Rois fährt gegen die Wand>> im Deutschen Theater unter Regie von Clemens Maria Schönborn, nach dem Roman <<Die Wand>> von Marlen Haushofer im Deutschen Theater in Berlin. (Quelle: imago images/Bildgehege)
    imago images/Bildgehege

    Theaterkritik | "Sophie Rois fährt gegen die Wand" 

    "Feuilleton, hahahaha"

    Sophie Rois legt am Deutschen Theater ein Solo nach dem österreichischen Roman "Die Wand" hin. Ein scheinbar leichter Abend mit den typischen Rois-Zutaten - und einem gigantischen Stück Multifunktions-Erdbeertorte. Von Fabian Wallmeier

  • Während der Umbauarbeiten im Pergamonmuseum ist der Pergamonaltar eingerüstet. (Quelle: imago-images/epd)
    imago-images/epd

    Medienbericht 

    Sanierung des Pergamonmuseums soll deutlich teurer werden

    Seit 2013 wird das Pergamonmuseum umgebaut. Die geplanten Kosten sind im Laufe der Jahre gestiegen - auch weil aufwendiger gebaut wurde. Dabei ist der zweite Bauabschnitt noch nicht einmal gestartet. Und der soll laut einem Bericht deutlich teurer werden. 

  • Sandskulptur: Neo aus "Matrix" hält Projektile auf (Archiv)
    imago/Norbert Fellechner

    Studio Babelsberg 

    "Matrix 4" soll erstes Highlight für regionale Filmbranche werden

    Im Schnitt 15 Mal am Tag fiel 2019 in Berlin und Brandenburg irgendwo die Filmklappe. Von Hollywood bis Independent-Kino und Streamingdiensten wie Netflix war alles dabei. 2020 geht es nahtlos weiter - und zwar gleich im Frühjahr mit einer Hollywood-Produktion.

  • Archivbild: Irmgard Knef bei einem Auftritt im Theater des Westens in Berlin. (Quelle: imago-images/Agentur Baganz)
    imago-images/Agentur Baganz

    Premierenkritik | Irmgard Knef "Barrierefrei" 

    Schneller Witz mit einem Hauch Melancholie

    Irmgard Knef gilt als "Komödiantin der alten Schule". Jetzt feiert die angebliche Zwillingsschwester von Hildegard Knef mit dem Musik-Kabarett-Programm "Barrierefrei"  in der Berliner Bar jeder Vernunft ihren 95. Geburtstag. Von Ute Büsing

  • Archivbild: Alexis Ffrench bei den Brit Awards in London. (Quelle: dpa/V. Le Caer)
    dpa/V. Le Caer

    Konzertkritik | "New Sound of Classical" im Kesselhaus 

    Nahbare Neoklassiker spenden Trost

    "Künstler einer neuen Klassik-Generation" waren für gestern Abend in Berlin angekündigt - und das im Kesselhaus in der Kulturbrauerei. Der richtige Ort, um Pop und Klassik auf einem großen Konzertflügel in der Mitte des Podiums zu vereinen. Von Hans Ackermann

  • Archivbild von Alfred Bauer als Festivalleiter mit Gina Lollobrigida 1965 (Quelle: dpa/Konrad Giehr)
    dpa/Konrad Giehr

    Ein Silberner Bär weniger 

    Berlinale streicht Alfred-Bauer-Preis nach NS-Vorwürfen

    Der Alfred-Bauer-Preis, also der Silberne Bär für einen Film, der neue Perspektiven aufweist, wird ausgesetzt. Grund: Der Namensgeber soll einem Zeitungsbericht zufolge ein hoher NS-Funktionär gewesen sein und bei der Entnazifizierung gelogen haben.

  • BTS in New York, Jahreswechsel 2020 (Quelle: imago-images)
    imago-images

    K-Pop-Welle schwappt nach Berlin 

    Boyband BTS will Olympiastadion zwei Mal füllen

    Das schaffen sonst nur Rammstein: Im Juli spielt die südkoreanische Boyband BTS im Olympiastadion - und das an zwei Tagen hintereinander. Damit dürfte der K-Pop-Hype um die "Bangtan Boys" auch in Berlin einen neuen Höhepunkt erreichen.

  • Kevin Morby am 30. Juni 2019 in Oslo. (Quelle: dpa/Stian S. Moller)
    dpa/Stian S. Moller

    Konzertkritik | Kevin Morby im Heimathafen 

    Der sakrale Geschichtenerzähler

    Er wird als moderne Mischung aus Bob Dylan, Leonard Cohen und Lou Reed gefeiert: Kevin Morby hat nach fünf Alben in sieben Jahren einen steilen Aufstieg hinter sich. Auch beim Konzert im Heimathafen ist der Sänger seinem Ruf gerecht geworden. Von Lennart Garbes

  • Die Direktoren der Berlinale Carlo Chatrian und Mariette Rissenbeek stellen das Programm zur Berlinale vor. Die 70. Internationalen Filmfestspiele beginnen am 20. Februar. (Quelle: dpa/Britta Pedersen)
    dpa/Britta Pedersen

    Wettbewerb der Berlinale 

    Diese 18 Filme konkurrieren um den Goldenen Bären

    Bislang waren sie ein gut gehütetes Geheimnis: die Wettbewerbsfilme der 70. Berlinale. Am Mittwoch hat das Filmfestival verkündet, wer um den Goldenen Bären konkurriert. Darunter sind auch drei Produktionen, in denen Berlin eine wichtige Rolle spielt.

  • Aufnahme von der Bühne; Theaterstück <<Hercules of Lubumbashi>> im HAU Berlin Kreuzberg. (Quelle: rbb/H. Ackermann)
    rbb/H. Ackermann

    Konzertkritik | Hercules of Lubumbashi im HAU 

    "Minen-Oratorium" besingt postkoloniale Abhängigkeiten

    Einer der Hauptlieferanten für Smartphone-Rohstoffe ist die Demokratische Republik Kongo. Die musikalische Performance "Hercules of Lubumbashi" greift die ungerechte Verteilung von Bodenschätzen dort in einem "Minen-Oratorium" auf. Von Hans Ackermann

  • Florentina Holzinger TANZ
    Eva Würdinger

    Kommentar | Berliner Theatertreffen 2020 

    Finstere Zeiten für Brezelverkäufer

    Das Berliner Theatertreffen ist dieses Jahr, der Quote sei Dank, weiblicher als sonst. Doch die Auswahl fühlt sich, der Quote zum Trotz, nicht gezwungen an. Die Berliner Szene kann derweil zufrieden sein - nur den Brezelverkäufern drohen Verluste. Von Fabian Wallmeier

  • Jury des Theatertreffens Berlin 2020: Theaterkritiker Wolfgang Hoebel, Cornelia Fiedler, Georg Kasch, Shirin Sojitrawalla, Margarete Affenzeller, Andreas Klaeui und Dr. phil. Franz Wille. (Quelle: Freese/drama-berlin.de)
    Freese/drama-berlin.de

    Auswahl in Berlin präsentiert 

    Inszenierungen beim Theatertreffen überwiegend von Frauen

    Schon die Einladung zum Berliner Theatertreffen gilt im Kulturbetrieb als Auszeichnung. In diesem Jahr sollte mindestens die Hälfte der Stücke von Regisseurinnen stammen - die Quote wurde sogar übertroffen. Anfang Mai wird die Auswahl in Berlin zu sehen sein.

  • Sänger Robert Gwisdek aka Käptn Peng am 27.01.2020 bei einem Konzert mit seiner Band die Tentakel von Delphi in der Columbiahalle in Berlin. (Quelle: dpa/Eventpress Hoensch)
    dpa/Eventpress Hoensch

    Konzertkritik | Käptn Peng und Band 

    Von Füchsen, Meisen und Pandas

    Robert Gwisdek ist preisgekrönter Schauspieler und Musiker. Als Käptn Peng hat er mit seiner Band "Die Tentakel von Delphi" für das Abschlusskonzert in seiner Heimat Berlin angehalten. Und den Fans einen tierisch schönen Abend beschert. Von Magdalena Bienert

  • "Ab jetzt", in der Komödie am Kufürstendamm im Schillertheater 2020. (Quelle: Franziska Strauss)
    Franziska Strauss

    Theaterkritik | "Ab Jetzt" in der Komödie im Schiller-Theater 

    Ein seltsam witzloser Dreistünder ohne Tempo

    Als Peter Zadek 1989 die deutsche Erstaufführung von "Ab jetzt" in der Komödie am Kurfürstendamm inszenierte, war Martin Woelffer sein Assistent. Der heutige Chef der Bühne kann als Regisseur des Stücks um künstliche Intelligenz nicht überzeugen. Von Ute Büsing

  • Archiv: Dirigent Daniel Barenboim (Bild: imago images/ Ben Kriemann)
    imago images/ Ben Kriemann

    Jubiläum der Auschwitz-Befreiung 

    Barenboim dirigiert Gedenkkonzert - "Wir müssen alle aufpassen"

    Star-Dirigent Daniel Barenboim gibt zum 75. Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz ein Gedenkkonzert in Berlin. Für Barenboim ein wichtiges Konzert, er fürchtet den wachsenden Antisemitismus in Deutschland. Von Maria Ossowski

  • ARCHIV - Die Beine der Final-Anwärterinnen Alisar (l-r), Hanna, Laura und Neele aus der ProSieben-Castingshow "Germany's Next Topmodel" (Quelle: dpa/ Carstensen)
    dpa/Carstensen

    Sexismuskritik an GNTM 

    "Wir kriegen das Ding nicht vom Markt"

    Die Sendung "Germany's next Topmodel" geht am Donnerstag in ihre 15. Staffel. Der Kampf gegen den Sexismus in der Show ist so alt wie die Sendung selbst und geht auch im Jahr 2020 munter weiter. Von Anke Fink

  • Mehrere Handwerker bei der Arbeit am Kirchengewölbe (Bild: Riccardo Wittig)
    Riccardo Wittig

    Wiederaufbau der St. Marienkirche 

    Die Stimme von Prenzlau ist wieder da

    Im Mai wird das Gewölbe der Prenzlauer St. Marienkirche eingeweiht. Noch sind die Handwerker beschäftigt. Doch schon jetzt hat das Kirchenschiff seinen Klang wieder. Den Aufbau des neuen Gewölbes haben die Handwerker in Rekordzeit geschafft. Von Riccardo Wittig