Videos

Thema

Babylon Berlin - Drehorte

Bildergalerien aus Kultur und Leben

RSS-Feed

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • 13.12.2018, Berlin: Fast fertig zeigt sich anlässlich der Schlüsselübergabe die James-Simon-Galerie in Mitte. Der neue Empfang für die Museen soll ab 2019 den Besucherservice für die fünf Häuser der Museumsinsel bündeln. Es gibt einen zentralen Ticketbereich, ein Café, Garderoben und einen Museumsshop. Auch ein Auditorium für 300 Menschen und ein fast 700 Quadratmeter großer Raum für Sonderausstellungen sind vorgesehen. (Quelle: dpa)
    dpa

    Schlüsselübergabe in der James Simon Galerie 

    So wirkt das neue Tor zur Museumsinsel

    Die nach dem Mäzen James Simon benannte Galerie vereint die Zugänge zu den Museen und bündelt Dienste wie Garderoben und Ticketing. Die Schlüssel wurden am Donnerstag übergeben, eine große Pforte wird aber noch über Jahre geschlossen bleiben. Von Maria Ossowski

  • Ann Sophie Duermeyer in einer der "Flashdance" Titelrollen, und zwar der Tanzerin Gloria beim Vortanzen (Quelle: Imago, Ralf Mueller)
    imago stock&people

    Bühnenkritik | "Flashdance" im Admiralspalast 

    Sexy Aerobic Moves und Beinstulpen der Achtziger

    Eine Schweißerin träumt vom Ballett, und darf sogar vortanzen. Cora Knoblauch erlebte die Musicalversion des Megakinohits der Achtzigerjahre im Admiralspalast - mit einem schwungvollen Ensemble, das ausgerechnet durch die Soundqualität ausgebremst wurde.

  • Archivbild: Helge Schneider auf seiner "Ene mene mopel"-Tour am 24.02.2018 in Dortmund (Quelle: picture alliance)
    picture alliance

    Konzertkritik | Helge Schneider im Konzerthaus Berlin 

    "Ach, jetzt komm' ich doch wieder ins Erzählen"

    Auf seiner "Ene mene mopel"-Tour beglückte Helge Schneider am Dienstagabend das Konzerthaus am Gendarmenmarkt. Musikalisch war der Abend ein Triumph. Und endlich erfuhr man etwas über die Besitzerin des berühmten "Katzeklo". Von Nadine Kreuzahler

  • Emma Drogunova, Schauspielerin, aufgenommen bei Dreharbeiten zum neuen "Tatort - Gegen den Strom" 2018 (Quelle: dpa/Vennenbernd)
    dpa/Vennenbernd

    Nachwuchsschauspieler auf der Berlinale 

    Emma Drogunova ist einer der Europäischen Shooting Stars

    Alljährlich werden im Rahmen der Berlinale zehn junge europäische Jungschauspieler vorgestellt. Aus Deutschland gehört in diesem Jahr Emma Drogunova zu diesem Kreis.

  • Juliette Binoche auf der Berlinale 2015 (Quelle: dpa/Pacific Press/Simone Kuhlmey)
    dpa/Pacific Press/Simone Kuhlmey

    Filmfestspiele im Februar 2019 

    Juliette Binoche wird Jury-Präsidentin der Berlinale

    Die französische Filmikone Juliette Binoche wird Jury-Präsidentin der kommenden Berlinale. Sowohl die Schauspielerin selbst als auch Berlinale-Chef Dieter Kosslick freuen sich auf dieses "besondere Rendezvous".

  • Die US-amerikanische Indie-Rock-Band aus Philadelphia, The War on Drugs, gaben am 10.12.2018 ein Konzert in der Berliner Verti Music Hall (Quelle: imago/Thesing)
    imago/Thesing

    Konzertkritik | The War On Drugs in der Verti Music Hall 

    Diese Band muss man mögen wollen

    Vor vier Jahren haben sie noch im kleinen Berliner Bi Nuu gespielt, 2017 war es schon das Tempodrom - Montagabend die noch größere Verti Music Hall. Und bei diesem Konzert haben The War On Drugs ihren Fans viel abverlangt – aber auch viel zurückgegeben. Von Jakob Bauer

  • Archivbild: Ex-Puhdys-Sänger Dieter "Maschine" Birr und die 10-jährige Violinistin Gina-Sophie Gaebelein stellen bei einem Presstermin Birrs neues Album "Alle Winter wieder" vor. (Quelle: dpa/Jens Kalaene)
    dpa/Jens Kalaene

    Dieter "Maschine" Birr im Berliner Tempodrom 

    Lieder aus dem Deutschrock-Baukasten

    Dieter "Maschine" Birr ist seit der Auflösung der Puhdys solo unterwegs, aktuell mit seinem Weihnachtsalbum "Alle Winter wieder". Im Berliner Tempodrom überzeugte er Hendrik Schröder weniger mit den neuen Songs als vielmehr mit seiner Persönlichkeit.

  • Kurator Felix Hoffmann in der C/O Galerie Berlin vor Beginn der Ausstellung "Das letzte Bild" (Quelle: rbb)
    rbb

    Ausstellung | "Das letzte Bild" 

    C/O Berlin zeigt die Endlichkeit in der Fotografie

    Fotos, die sich mit toten und sterbenden Menschen auseinandersetzen: Die Galerie "C/O Berlin" widmet sich dem Thema "Fotografie und Tod". Noch immer ein Tabu, das wohl niemanden unberührt lässt - auch nicht Kurator Felix Hoffmann. Von Magdalena Bienert

  • John Cale spielt am 08.12.2018 mit seinem Orchester in der Verti Music Hall in Berlin (Quelle: imago/Martin Müller)
    imago/Martin Müller

    Konzertkritik | John Cale in der Verti Music Hall 

    Gewalt? Liebe? Beides!

    Als Bratschist von The Velvet Underground gab John Cale dem Rock’n’Roll in den 60ern eine experimentelle Schlagseite, die bis heute nachwirkt. Am Samstag war er mit Orchester in Berlin zu Gast. Erneut bewies er, was für ein außergewöhnlicher Künstler er ist. Von Jakob Bauer

  • Auf einem Fensterbrett stehen mehrere Zimmerpflanzen und eine Katze guckt aus dem Fenster (Quelle: imago/Westend61)
    imago/Westend61

    Interview | Ausstellung "Phänomen Zimmerpflanze" 

    Vom Wohnzimmer bis ins Büro - das längste Fensterbrett Berlins

    Manche finden sie spießig, für andere ist ein Wohnraum ohne sie ein totes Zimmer. Das Botanische Museum Berlin widmet der Zimmerpflanze nun eine große Ausstellung. Kuratorin Patricia Rahemipour gibt einen Einblick in das jahrhundertealte Phänomen.

  • Archivbild: Ash bei einem Konzert in London 2017 (Quelle: Imago/ Pezzali)
    Imago/ Pezzali

    Konzertkritik | Ash im Bi Nuu  

    Rummachen mit der Jugendliebe

    Ihren ersten Superhit hatte die nordirische Band Ash vor über 20 Jahren. Nun sind sie immer noch da und veröffentlichen und touren. Am Donnerstagabend gab es im Berliner Bi Nuu Liebeslieder, jugendliche Sommerträume und gescheiterte Kommunikationsversuche. Von Jakob Bauer

  • Standbild aus "Dogs of Berlin" (Quelle: Netflix/Kuhl)
    Netflix/Kuhl

    Serienkritik | "Dogs of Berlin" auf Netflix 

    Fußball, Neonazis und Berliner Clans

    Zwei Polizisten müssen nach dem Mord an einem türkischstämmigen Fußballstar in Berlin wider Willen zusammenarbeiten: Die Spuren führen den Ex-Neonazi und den Deutsch-Türken direkt in die Clan-Szene. Am Freitag startet "Dogs of Berlin" auf Netfilx. Von Frauke Gust

  • Der amerikanische Popstar David Hasselhoff präsentiert sich lächelnd mit einem gelben Regenschirm am 20.02.1993 im Berliner Olympiastadion. (Quelle: dpa)
    dpa

    Buch "I've been looking for Frieden" 

    Die deutsche Geschichte in zehn Songs

    Wer könnte nicht wichtige Stationen seines Lebens mit prägnanten Songs erzählen? Der Musikjournalist Maik Brüggemeyer geht noch einen Schritt weiter und erzählt anhand von zehn Songs die Geschichte Deutschlands. Von Hendrik Schröder

  • Christoph Jungmann als Angela Merkel (Quelle: David Baltzer, Agentur Zenit)
    David Baltzer, Agentur Zenit

    Interview | Kabarettist Jungmann spielt Merkel seit 1997 

    "Irgendwie ist Angela Merkel über mich gekommen"

    Als der Kabarettist Christoph Jungmann 1997 das erste Mal Angela Merkel in seinem Programm parodierte, war sie kaum bekannt. 21 Jahre später gibt die Kanzlerin am Freitag den CDU-Vorsitz ab. Was das für seine Rolle bedeutet, erzählt er im rbb-Interview.

  • Die britische Sängerin und Musikerin Lily Allen bei einem Auftritt in Hamburg (Quelle: Imago))
    Imago

    Konzertkritik | Lily Allen im Kulturhaus Astra 

    Mit wilder Freude hinweg über den Trennungsschmerz

    Nach einer musikalischen Pause hat Lily Allen ein neues Album veröffentlicht: In "No Shame" verhandelt die Britin, die früher mit Partyexzessen von sich Reden machte, völlig schamlos ihre gescheiterte Ehe - und begeistert damit ihre Fans im Astra. Von Susanne Bruha

  • Florian Sievers alias "Das Paradies" mit Gitarre auf der Bühne (Quelle: dpa/Reimers))
    dpa/Michi Reimers

    Konzertkritik | Florian Sievers im Berliner Lido 

    Mit angezogener Handbremse ins Paradies

    Bisher war Florian Sievers bekannt als Teil des Indie-Pop-Duos "Talking To Turtles". Nun hat er unter dem Namen "Das Paradies" seine erste Solo-Platte veröffentlicht. Sie klingt unspektakulär, aber entspannt, sagt Jakob Bauer nach einer Präsentation im Berliner Lido.

  • Plakatmotiv zu "Salomé" im Maxim Gorki - Theater Berlin
    Gorki-Theater/Rotthoff

    Theaterkritik | Ersan Mondtag am Maxim-Gorki-Theater 

    Mit "Salomé" gegen Body-Shaming und Rollenklischees

    Ersan Mondtag bringt am Gorki wieder einen klassischen Stoff auf die Bühne: Schauspieler des Jahres 2018, Benny Claessens, gibt Salomé. Die Prinzessin, die Johannes den Täufer köpfen ließ, ist hier eine verzogene Göre - zwischen Sexismus und Verführung. Von Nadine Kreuzahler

  • Theodor Fontane Archiv in Potsdam (Quelle: imago/Ritter)
    imago stock&people/Ritter

    Der Schriftsteller in Berlin und Brandenburg 

    Auf Fontanes Spuren wandeln - per App

    2019 ist Fontane-Jahr. Bevor der 200. Geburtstag von Theodor Fontane mit zahlreichen Veranstaltungen gefeiert wird, kann man sich ab sofort mit einer App einstimmen und auf den Spuren des Dichters wandeln. Von Susanne Bruha 

  • Fotoprobe zu "Les Contes d'Hoffmann": Cristina Pasaroiu (als Olympia, Antonia, Giulietta, Stella) und Daniel Johansson (links stehend, als Hoffmann) in der Deutschen Oper Berlin (Quelle: imago/Martin Müller)
    imago/Martin Müller

    Opernkritik | "Hoffmanns Erzählungen" an der Deutschen Oper 

    Lyrik statt Tinder, Prosa statt Beziehungsstress

    Haben wir am größten Berliner Opernhaus keine eigenen Ideen? Das könnte man meinen, wenn jetzt die Deutsche Oper "Hoffmanns Erzählungen" in einer 15 Jahre alten Inszenierung aus der Schweiz zeigt. Doch die ist wunderbar, findet Maria Ossowski.

  • T. C. Boyle liest für radioeins im Großen Sendesaal
    Thomas Ecke

    Interview | 70. Geburtstag von T. C. Boyle 

    "Ich würde alle Drogen freigeben und in der Apotheke verkaufen"

    Die Fans von T. C. Boyle fiebern dem 4. Februar entgegen. Dann erscheint "Das Licht", der neue Roman des US-Kultautors. Am Sonntag wird Boyle 70 Jahre alt. Mit Radioeins sprach er über Waldbrände und Drogen - und verriet, warum er nicht Präsident geworden ist.

  • Sascha Nathan (als Macbeth) und Tilo Nest (als Banquo), v.l., während der Fotoprobe zu Macbeth im Berliner Ensemble. Premiere war am 29. November 2018. (Quelle: imago/Müller)
    imago/Müller

    Theaterkritik | "Macbeth" im Berliner Ensemble 

    "Mein Tod wird euch die Welt nicht besser machen"

    Der DDR-Dramatiker Heiner Müller hielt der Staatsmacht mit seiner Überarbeitung von Shakespeares "Macbeth" 1972 einen Spiegel vor. Regisseur Michael Thalheimer macht daraus in seiner aktuellen Inszenierung eine beklemmende Apokalypse aus Blut und Nebel. Von Nadine Kreuzahler

  • Archivbild: Die schwedische Soulpop-Sängerin Seinabo Sey live beim Blue Balls Festival Luzern 2016 (Quelle: Imago/ Gutfleisch)
    Imago/ Gutfleisch

    Konzertkritik | Seinabo Sey im Musik und Frieden 

    Diese Frau muss auf die ganz große Bühne

    Die schwedische Sängerin Seinabo Sey ist selbstbewusst, talentiert und eine potenzielle Nachfolgerin von R'n'B-Diven wie Beyoncé oder Rihanna. Am Donnerstag brachte sie im Musik und Frieden in Kreuzberg ihr Publikum zum Tanzen. Von Simon Brauer

     

  • Tim Bendzko, Wohnzimmerkonzert in der MuK, 23.11.18 Luebeck Schleswig-Holstein (Quelle: Imago/ Garve)
    imago/ Garve

    Konzertkritik | Tim Bendzko im Tempodrom 

    Das Leben ist toll!

    Egal ob im TV oder in den Charts, irgendwo haben wir Tim Bendzko schon mal gehört oder gesehen. Am Mittwochabend hat er eines seiner "Wohnzimmer-Konzerte" im Tempodrom gespielt. Ein Abend mit positiven Kirchen-Vibes, findet David Krause.

     

  • Bild zum Film „Berlin Excelsior“ (Quelle: Pandora Film)
    Pandora Film

    Dokumentarfilm "Berlin Excelsior" 

    Ein ganz besonderer Mikrokosmos auf 18 Stockwerken

    Mehr als 500 Wohnungen gibt es im Excelsiorhaus in Berlin-Kreuzberg. Ein neuer Dokumentarfilm schaut hinter die Türen – und gibt einen Einblick in diesen Mikrokosmos voller skurriler und liebenswerter Menschen. Von Anne Kohlick

  • Ruhm (Quelle: Vaganten Bühne)
    Vaganten Bühne

    Theaterkritik | Kehlmanns "Ruhm" in der Vaganten Bühne 

    "Du wirst um dein Leben betteln wie ich"

    "Ruhm" hieß Daniel Kehlmanns lang ersehntes Nachfolgewerk zum Megaseller "Die Vermessung der Welt". In der Berliner Vaganten Bühne hat nun eine boulevardeske Theateradaption Premiere gefeiert - mit vier Schauspielern in Hochform. Von Cora Knoblauch

  • Peter Murphy feat David J spielen 40 Jahre Bauhaus im Berliner Columbia Theater Peter Murphy, Sänger der Band Bauhaus, ist zusammen mit dem Originalbassisten David J und ihren Mitmusikern auf 40 Years of Bauhaus Tour. (Quelle: imago/Carsten Thesing)
    imago stock&people

    Konzertkritik | Peter Murphy im Columbia Theater 

    Ein Weltmeer an Emotionen, außergewöhnlich gesungen

    Peter Murphy gilt mit seiner Band Bauhaus als einer der Urväter des Gothic Rock. Am Dienstag war er im Berliner Columbia Theater zu Gast und zeigte, dass er seine Rolle als verrucht-tiefsinniger Vampir immer noch hervorragend beherrscht. Von Jakob Bauer

  • Judith Holofernes (Bild: imago/Holger John)
    imago/Holger John

    Konzertkritik | Judith Holofernes im Admiralspalast 

    Fett arrangierte Kritik am Neoliberalismus

    Die Tour zu ihrem aktuellen Album "Ich bin das Chaos" musste Wir-sind-Helden-Frontfrau Judith Holofernes wegen Krankheit absagen. Auch beim Nachholkonzert im Admiralspalast waren sie und ihre Musiker nicht ganz fit - zum Glück gibt es Medizin, fand Susanne Bruha.

  • Die Hauptdarsteller Volker Bruch und Liv Lisa Fries in einer Szene in "Babylon Berlin". (Quelle: ARD Degeto/X-Filme/Beta Film/Sky Deutschland/Frédéric Batier)
    ARD Degeto/X-Filme/Beta Film/Sky Deutschland/Frédéric Batier

    Dreharbeiten gestartet 

    "Babylon Berlin", die Dritte

    Mit Preisen überhäuft und auch bei den Zuschauern erfolgreich – da ist es wenig überraschend, dass die Serie "Babylon Berlin" fortgesetzt wird. Jetzt haben die Dreharbeiten begonnen, und zu den schon bekannten Gesichtern kommen einige berühmte dazu.

  • Bild aus der Produktion: Hippolyte et Aricie (Quelle: Berliner Staatsoper,Monika Forster)
    Berliner Staatsoper,Monika Forster

    Opernkritik | Staatsoper: "Hippolyte et Aricie"  

    Erschütternde Bühnenlethargie vor langweiligen Lichttapeten

    275 Jahre nach ihrer Uraufführung feiert Rameaus Barockoper in der Staatsoper Premiere. Eine Barockoper in einem Barockhaus, dazu viele berühmte Namen - das klingt verführerisch. Und doch es war kein vergnüglicher Abend. Von Maria Ossowski

  • Interpol-Frontmann Paul Banks singt im Tempodrom in Berlin (Quelle: imago / Martin Müller)
    imago / Martin Müller

    Konzertkritik | Interpol im Tempodrom 

    Melancholische Klagelieder für Großstadtseelen

    Totgesagte leben länger: Vor gut 15 Jahren waren Interpol für den Indie-Rock stilprägend. Doch den ganz großen Sprung in den Rockolymp sollte die Band nicht schaffen. Im Berliner Tempodrom sorgte sie zumindest für mehr Licht als Schatten. Von Thomas Blecha

  • Autonomes Jugendzentrum in der Potsdamer Straße (Foto: rbb|24/Vanessa Klüber)
    rbb|24/Vanessa Klüber

    Punker-Institution in Berlin-Schöneberg 

    Das Potse-Punkhaus geht in die Knie

    Das autonome Jugendzentrum "Potse-Drugstore" ist eine Institution in Berlin-Schöneberg. Doch den Klubs wurde gekündigt. Die Eigentümer hatten zwar Aufschub gewährt, der Bezirk lange nach einer Alternative gesucht. Doch am Ende wirken alle abgekämpft. Von Vanessa Klüber

  • Veronika Bachfischer, Christoph Gawenda in "Italienische Nacht"
    Arno Declair/Schaubühne

    Theaterkritik | "Italienische Nacht" in der Schaubühne 

    "Aber wir leben doch in einer Demokratie"

    Thomas Ostermeier holt die "Italienische Nacht" von Ödön von Horváth an der Schaubühne in die Gegenwart. Ihm gelingt eine Gratwanderung zwischen Lustspiel und Beunruhigungstheater. Von Nadine Kreuzahler

  • Poster zu "The Sequel"
    Esra Rotthoff/Maxim-Gorki-Theater

    Theaterkritik | "The Sequel" 

    Schon wieder "The Fast and the Furious"? Lieber ins Gorki!

    Nora Abdel-Maksoud setzt am Berliner Maxim-Gorki-Theater ihre Filmbusiness-Satire "The Making-of" fort: Auch "The Sequel" ist eine Gag-Parade auf sehr hohem Niveau - und erfreut sich am Überschreiten von Geschmacksgrenzen. Von Fabian Wallmeier

  • Frank Turner bei einem Konzert in der Columbiahalle am 22.11.2018 (Quelle: imago/Thesing)
    imago/Thesing

    Konzertkritik | Frank Turner in der Columbiahalle 

    "Sei kein verdammtes Arschloch!"

    Es ist eine Tournee gegen den Wahnsinn in der Welt: Frank Turner, der sehr politische, sehr energische Singer/Songwriter aus England, war am Donnerstag in der Berliner Columbiahalle mit seiner "Be More Kind World Tour" zu Gast. David Krause war dabei.

  • Archivbild: Chilly Gonzales im Konzert, Kulturarena Jena 2013 (Quelle: imago)
    imago

    Konzertkritik | Chilly Gonzales im Haus der Berliner Festspiele 

    Die Musikvorlesung des rappenden Pianisten

    Zu Beginn der Nuller Jahre ist in Berlin die "Kanada-Connection" entstanden: Peaches oder Feist starteten hier durch, als treibende Kraft immer dabei: der rappende Pianist Chilly Gonzales. In dieser Woche spielt Gonzales drei Abende im Haus der Berliner Festspiele; Simon Brauer war beim ersten Konzert dabei.

  • Touristen schützen sich am 01.07.2017 an der East Side Gallery in Berlin mit Schirmen gegen den Regen (Quelle: dpa/Gambarini)
    dpa/Gambarini

    East Side Gallery 

    Neuer Besitzer setzt auf Touris statt Großinvestoren

    Investoren, Bürgervereine, Historiker: An Berlins längstem noch erhaltenen Mauerstück arbeitet sich seit Jahren die halbe Stadt ab. Nun hat der hochbegehrte Streifen an der Spree einen neuen Eigentümer - und der will Touristen statt Großinvestoren.

  • Raphaël Denis The Normal Law of Errors : Picasso Project, 2015-2018 Installationsansicht. (Quelle: © Raphaël Denis)
    Raphaël Denis

    "Biografie der Bilder" im Museum Berggruen 

    Von Sammlern, Räubern, Händlern und Mittelsmännern

    Berühmte Bilder sind vielen bekannt - welche Reisen sie aber schon hinter sich haben, wissen nur wenige. Die Ausstellung "Biografien der Bilder" im Museum Berggruen erzählt von bislang unbekannten Stationen bekannter Kunstwerke.

  • Das Humboldtforum in Berlin-Mitte (Quelle: imago/Jürgen Ritter)
    imago/Jürgen Ritter

    Enger Zeitplan 

    Berliner Humboldt Forum soll etappenweise eröffnen

    Kann Berlin Großbaustellen? Das Humboldt Forum im Berliner Schloss will das beweisen. Bisher lag alles im Kosten- und Zeitrahmen. In den vergangenen Wochen aber hatten Medienberichte Zweifel daran aufkommen lassen. Von Nadine Kreuzahler

  • Autor und Kabarettist Horst Evers bei einer Lesung (Quelle: dpa)
    dpa

    Horst Evers im Großen Sendesaal 

    Ein Puff, ein Mann, ein plötzlicher Tod

    In den Titeln seiner Bücher steckt immer eine gewisse Melancholie: "Früher war mehr Weihnachten" oder "Die Welt ist nicht immer Freitag". Horst Evers aktueller Roman heißt: "Es hätte alles so schön sein können". Damit unterhielt er nun den Großen rbb-Sendesaal. Von Michael Hölzen