Besucher und Spielebegeisterte auf der International Games Week in Berlin 2016 (Quelle: Imago/Zensen)
Imago/Zensen

Berliner Games Week - Die wollen doch nicht nur spielen

Die einen wollen bisher unbekannte Indie-Spiele entdecken, die anderen ihre Zukunft in der Spielebranche festigen: Die Games Week, die diese Woche in Berlin stattfindet, ist ein Muss für Fans und Hersteller geworden. Berlin ist längst eine Spiele-Hochburg.

Archivbild: Warnstreiks der Arbeiterwohlfahrt (Quelle: dpa)
dpa

Lohnlücke von 500 Euro - Hunderte AWO-Erzieherinnen streiken erneut

Zwölf Berliner AWO-Kitas blieben am Donnerstag geschlossen, hunderte Erzieherinnen streikten erneut für eine gerechtere Bezahlung. Sie wollen nicht länger akzeptieren, dass sie pro Monat bis zu 500 Euro weniger verdienen. Doch lösen kann den Tarifkonflikt wohl nur die Politik.

Bildergalerien aus dem Wirtschaftsressort

RSS-Feed

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Kurz vor dem Start der dritten Verhandlungsrunde im Tarifstreit für den öffentlichen Dienst unterhalten sich Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU, r) und der Verdi-Vorsitzende Frank Bsirske (l). (Quelle: dpa/Ralf Hirschberger)
    dpa/Ralf Hirschberger

    Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst 

    Seehofer spricht von Annäherungen

    In der dritten Runde der Tarifgespräche für den öffentlichen Dienst nähern sich beide Seiten einander an - zumindest in einigen Fragen. Am Montag sollen die Gespräche in Potsdam weitergehen, bis dahin haben die Expertengruppen noch einiges zu tun.

  • Ein Fahrradkurier des Postdienstleisters DHL liefert eine Express-Sendung aus (Quelle: imago/Michael Gottschalk/photothek.net)
    imago stock&people

    Auch Kaufprämie für Lastenfahrräder geplant 

    Paketdienste liefern in Berlin bald mit dem Rad

    Ab dem Sommer werden in Berlin Pakete auch mit dem Rad zugestellt - zunächst testweise. Und wer sich privat ein Lastenrad zulegt, kann ab Mai auf mehrere hundert Euro Zuschuss hoffen - muss allerdings im Zweifel schnell sein.

  • Teilnehmer der Kundgebung des Vereins «Aktion gegen Arbeitsunrecht» gegen schlechte Arbeitsbedingungen beim Essenslieferdienst «Deliveroo» stehen am 13.04.2018 auf dem Oranienplatz in Berlin Kreuzberg. (Quelle: dpa/Jörg Carstensen)
    dpa/Jörg Carstensen

    Protestaktion in Berlin-Kreuzberg 

    Deliveroo-Kuriere fordern bessere Arbeitsbedingungen

    Sich das Wunsch-Essen per Fahrradkurier liefern lassen ist wunderbar bequem für die Kunden. Für die Kuriere sieht das allerdings ganz anders aus: Schlechte Arbeitsbedingungen und miese Bezahlung sind eher die Regel als die Ausnahme. Deswegen regt sich Protest.

  • Aus dem Gebäude eBay-Zentrale in Kleinmachnow kommen zwei Frauen (Bild: imago/)
    imago

    Wichtiger Steuerzahler in der Region 

    Ebay wickelt Europa-Geschäfte über Kleinmachnow ab

    Erfolg für Kleinmachnow: Die Handelsplattform Ebay hat angekündigt, ihre Geschäfte in Europa künftig über die Gemeinde in Brandenburg laufen zu lassen. Brandenburgs Finanzminister freut sich über einen "wichtigen Steuerzahler".

  • Altbauten am Planufer in Kreuzberg (Quelle: Arco/Schöning)
    Arco/Schöning

    Datenanalyse zum Wohnungsmarkt 

    Wo sich Berliner ihre Wohnungen nicht mehr leisten können

    In eine neue Wohnung umzuziehen, ist fast immer mühsam - in Berlin ist es dieser Tage außerdem: teuer. Eine Datenauswertung von rbb|24 zeigt, wie stark die Mieten allein 2017 angestiegen sind und wie groß die Unterschiede zwischen den einzelnen Bezirken sind.

  • Mit einem Zollstock wird an einem der Hauswand anschaulich gemacht, wie dünn die Wärmedämmung an den Gebäuden im Kosmosviertel ist. (Quelle: rbb/ Peter Schmidt)
    Peter Schmidt

    Berliner Kosmosviertel 

    Tausende Mieter sollen für falsche Wärmedämmung zahlen

    30 Prozent Einsparung bei den Heizkosten soll eine Sanierung von knapp 2.000 Wohnungen im Berliner Kosmosviertel bringen. Doch die Wirkung der Dämmung ist nach rbb-Informationen kaum messbar. Trotzdem sollen die Mieter draufzahlen. Von Jana Göbel

  • Haus am Lüderitzstrasse Ecke Kameruner Straße in Wedding (Quelle: rbb)
    rbb

    Leerstehende Häuser in Berlin 

    Ein Weddinger Haus verfällt - und keiner schreitet ein

    Müll, Ratten, eingetretene Wohnungstüren: In einem einstmals prächtigen Haus im Berliner Wedding herrschen unglaubliche Zustände. Seit mehr als 20 Jahren verkommt die Immobilie. Alle Versuche, dagegen vorzugehen, scheiterten. Nun gibt auch der letzte Mieter auf. Von Ansgar Hocke

  • Limetten werden am Stand des Großhändlers "Früchte Franz" im Fruchthof des Berliner Großmarkts angeboten, 16.03.18 (Quelle: rbb|24 / Schneider).
    rbb|24 / Schneider

    Modernisierungspläne für Moabit 

    Chef des Berliner Großmarkts muss gehen

    Der riesige landeseigene Großmarkt an der Beusselstraße muss modernisiert werden. Einen Verkauf an die Lebensmittel-Händler blockte die Wirtschaftssenatorin ab. Stattdessen drängt sie auf einen neuen Chef – und lädt die mehr als 300 Kaufleute zu Gesprächen.

  • Legehennen in einem Biohof. (Quelle: dpa/ Schutt)
    dpa/ Schutt

    rbb exklusiv | Aktuelle Zahlen für Brandenburg 

    Landwirtschaftsminister bestätigt Massenställe für Bio-Eier

    Aktuelle Zahlen belegen: Bio ist nicht gleich Bauernhof-Idylle. In den drei größten Anlagen mit Bio-Legehennen in Brandenburg werden jeweils bis zu 39.000 Tiere gehalten, wie der rbb exklusiv erfuhr. Das widerspreche dem EU-Recht, kritisieren die Grünen. Von Ute Barthel

  • Bahnvorstand Berthold Huber, BVG-Chefin Sigrid Nikutta und wirtschaftssenatorin Ramona Pop präsentieren am 11.04.2018 den selbstfahrenden Bus der BVG. (Bild: rbb24/Schöbel-Matthey)
    rbb24/Schöbel-Matthey

    Testbetrieb geplant 

    BVG will selbstfahrende Busse auf Berlins Straßen schicken

    Ein weiterer Durchbruch beim autonomen Fahren? Vor Kurzem gingen selbstfahrende Busse auf dem Campus der Charité an den Start, jetzt sollen sie auch auf öffentliche Straßen. Dafür kooperiert die BVG mit der Bahn. Zunächst ist ein Testbetrieb geplant.

  • Symbolbild: Cannabis-Anbau
    imago/Deleigh Hermes

    Cannabis-Konferenz in Berlin 

    "Alle wissen, da kommt ein großer Markt"

    Der Cannabis-Anbau in Deutschland stockt, weil Unternehmen hierzulande keine Erfahrungen haben: Jahrelang war die Pflanze, die auch medizinisch eingesetzt wird, verboten. In Berlin tauscht man sich jetzt aus, wie man trotzdem Geschäfte damit machen kann.

  • Karl-Erivan Haub, Chef der Tengelmann-Unternehmensgruppe (Quelle: imago/Heimrath)
    imago stock&people/Heimrath)

    Nach Skitour in Schweizer Alpen vermisst 

    Vermisster Tengelmann-Chef hat kaum noch Überlebenschance

    Hubschrauber, Wärmebildkameras, jeden Tag bis zu 60 Retter im Einsatz: Die Schweizer Behörden tun alles, um den seit Samstag in den Bergen verschwundenen Karl-Erivan Haub zu finden. Doch inzwischen ist es sehr unwahrscheinlich, dass der Tengelmann-Chef noch lebt.

  • Beschäftigte der Stadtverwaltung Frankfurt (Oder) mit Protestplakaten (Quelle: dpa / Arne Immanuel Bänsch)
    dpa

    Arbeitskampf in Neuruppin und Frankfurt 

    Weitere Verdi-Warnstreiks in Brandenburg

    Nachdem am Dienstag bereits Ämter und Verwaltungen in Schwedt, Eberswalde und Prenzlau von Verdi bestreikt wurden, sind am Mittwoch nun in weiteren Stadtverwaltungen Bedienstete in den Ausstand getreten: in Frankfurt (Oder) und Neuruppin.

  • Symbolbild: Bau von Mehrfamilienhäusern in Berlin (Quelle: imago/Westend61)
    imago/Westend61

    BVerfG: Gesetz ist verfassungswidrig 

    Bemessung der Grundsteuer muss geändert werden

    Teilweise über 80 Jahre alt sind die Daten, nach denen in Deutschland die Grundsteuer berechnet wird. Dazu kommen Unterschiede in Ost und West. Am Dienstag entschied das Bundesverfassungsgericht, dass bis Ende 2019 eine Neuregelung her muss.

  • Archivbild: Reisende am Flughafen Berlin Tegel am 14.03.2017. (Quelle: imago)
    imago

    Warnstreik am Dienstag 

    Dutzende Flüge in Berlin-Tegel ausgefallen

    An vier deutschen Flughäfen sind am Dienstag Feuerwehrleute und Bodenpersonal in Ausstand getreten. Hunderte Flüge fielen deutschlandweit aus. Beeinträchtigungen gab es dadurch auch im Flugverkehr von und nach Berlin-Tegel.  

  • Industriestandort Oberschöneweide (Quelle: dpa/ Kitty Kleist Heinrich TSP)
    dpa/Kitty Kleist-Heinrich TSP

    Boom im Industriegürtel Oberschöneweide 

    Berlins neue Männer-WG

    Jahrelang wurde Oberschöneweide der Superboom prophezeit. Jetzt ist es wohl soweit: Der riesige Industriegürtel an der Spree zieht Startups, Hochschulen und Großkapital an. Und das bedroht die Kleinen, Kreativen und Finanzschwachen. Von Thomas Rautenberg

  • BSR Mitarbeiter Sven (Quelle: rbb/Mark Allhoff)
    rbb/Mark Allhoff

    Porträt | Müllwerker in Berlin 

    Alles für die Tonne

    Hundekadaver und Schweinsköpfe - als Müllwerker bei der Berliner Stadtreinigung hat Sven Tetzlaff schon viel gesehen. Trotzdem übt er seinen Beruf gerne aus, auch wenn er seit Kurzem eine gestiegene Aggressivität bei den Berlinern bemerkt. Von Mark Allhoff

  • Ein Reisender betrachtet im Abfertigungsgebäude des Flughafen Berlin-Tegel eine elektronische Abflug-Tafel (Quelle: dpa/Rainer Jensen)
    dpa

    Das Flugangebot in Berlin ist übersichtlicher geworden 

    Toronto oder Singapur - Hauptsache billig

    Einst hatte Berlin den Anspruch, zum dritten großen Knotenpunkt im deutschen Flugverkehr zu werden. Nach der Air-Berlin-Pleite ist davon nicht viel geblieben. Nun sollen Rabatte neue Fernziele attraktiver machen. Das kaschiert aber nur das grundsätzliche Problem. Von Oliver Noffke