Die twitternde Kiefer bei Eberswalde
rbb/Katja Geulen

Kiefern im Klimawandel - Drohnen und Twitter für die Waldgesundheit

Über 230 Mal hat es in Brandenburgs Wäldern diesen Sommer gebrannt. Die Dürre macht Bäume außerdem anfällig für Schädlinge, extreme Wetterlagen setzten geschwächten Bäumen zu. Forscher kümmern sich daher intensiv um die Kiefern. Von Dilan Polat  

Mitarbeiter von Air Berlin schwenken vor dem letzten Flug der Airline am 27.10.2017 auf dem Vorfeld vom Flughafen in München (Bayern) eine Air-Berlin-Fahne (Quelle: dpa/Matthias Balk)
dpa/Matthias Balk

Ein Jahr nach der Pleite von Air Berlin - Trüffelsuche im Aktenwust

Das Gros der zuletzt 8.000 Mitarbeiter von Air Berlin arbeitet längst woanders. Die Jobs von ein paar Dutzend von ihnen sind jedoch auf Jahre hinaus sicher - ausgerechnet wegen der Insolvenz. Johannes Frewel hat sie in der ehemaligen Konzernzentrale besucht.

Bildergalerien aus dem Wirtschaftsressort

RSS-Feed
Fundgrube bei Ikea (Quelle: Imago/Manfred Segerer)
Imago/Manfred Segerer

Ikea-Pilotprojekt auch in Berlin-Lichtenberg - Billys letzte Chance

Billy, Hemnes oder Klippan - unter dem Motto "Zweite Chance" will Ikea seine gebrauchten Möbel zurückkaufen. Zugleich ändert der schwedische Konzern sein Rückgaberecht. Unterm Strich ist die Aktion weniger großzügig, als es auf den ersten Blick scheint.

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Air Berlin Design Relaunch (Bild:dpa/Pleul/privat/rbb24)
    dpa/Pleul/rbb24

    Schick in den Sinkflug 

    Wie Air Berlin dem Untergang mit Design entkommen wollte

    Manager Stefan Pichler sollte Air Berlin sanieren. Die Probleme, die er erbte, waren jedoch so gewaltig, dass ihm schließlich nichts weiter übrig blieb, als das Siechtum der Airline zu verwalten. Fast wäre ihm jedoch ein ansehnlicher Coup gelungen. Von Oliver Noffke

  • Leerer Schalter von Ryanair am Flughafen Barajas am 10.08.2018 (Quelle: Paul White/AP)
    AP/Paul White

    Tarifkonflikt über bessere Bezahlung 

    Ryanair-Piloten streiken - zahlreiche Flüge ab Berlin ausgefallen

    Dutzende Ryanair-Flüge ab Berlin und Hunderte in ganz Europa sind am Freitag ausgefallen. Die Piloten fordern eine bessere Bezahlung durch die Billigairline. Rund 55.000 Passagiere waren von dem 24-Stunden-Streik betroffen.  

  • Eine Frau sitzt im Büro vor einem Ventilator / Bauarbeiter bessern eine Fahrbahn aus (Quellen: dpa/Lehtikuva_Oy | imago/Seeliger)
    dpa/Lehtikuva_Oy | imago/Seeliger

    Interview | Fachanwalt für Arbeitsrecht 

    "Einfach Feierabend machen geht auf keinen Fall"

    Eine Hitzewelle jagt die nächste. In manchen Büros laufen die Ventilatoren auf Hochtouren. Stefan Schröer, Fachanwalt für Arbeitsrecht, erklärt im Interview, welche Rechte Arbeitnehmer bei hohen Temperaturen haben.

  • Altbauten, Fidicinstrasse, Kreuzberg, Berlin (Quelle: Agentur Schoening)
    Bildagentur-online

    Neue Zahlen für Berlin 

    Tausende Miet- in Eigentumswohnungen verwandelt

    In Berlin boomt der Immobilienmarkt und darum wird dort auch zünftig geschachert. So werden in Mietshäusern einzelne Wohnungen zu Eigentumswohnungen. Das passiert immer öfter, sagen aktuelle Zahlen des Senats. Die Linke fordert hier Neuregelungen.

  • Rechtsanwalt und Insolvenzverwalter Lucas Flöther (Quelle: dpa/Sebastian Willnow)
    dpa/Sebastian Willnow

    Interview | Air-Berlin-Insolvenzverwalter Flöther 

    "Ich werde Ansprüche gegen Etihad geltend machen"

    Der Bund bekommt möglicherweise mehr von seinem Millionen-Kredit an Air Berlin zurück als bisher angenommen. Das stellt Insolvenzverwalter Lucas Flöther im Interview in Aussicht. Er prüft zurzeit, wer noch Schulden bei Air Berlin hat.

  • Eine Pharmazeutisch-technische Assistentin und ein Apotheker stellen am 08.01.2018 Krebsmedikamente in einem Labor einer Apotheke in Deutschland her. (Quelle: dpa/Vennenbernd)
    dpa/Vennenbernd

    Skandal um gestohlene Medikamente 

    Neues Handelsverbot gegen Lunapharm erlassen

    Das Landesgesundheitsamt in Brandenburg hat ein weiteres Handelsverbot gegen den Pharmahändler Lunapharm erlassen. Es gilt für sechs Monate. In dieser Woche soll ein Gericht über den Einspruch des Unternehmens aus Blankenfelde-Mahlow entscheiden.

  • Symbolbild: Waschanlage für PET-Flaschen in Bad Liebenwerda. (Quelle: imago)
    imago

    Ermittlungen in Bad Liebenwerda 

    Verdacht auf groß angelegten Pfand-Betrug

    Haben Mitarbeiter der Bad Liebenwerdaer Mineralquellen in großem Stil beim Leergut betrogen? Diesem Verdacht geht die Staatsanwaltschaft in Cottbus nach. Mit Unterstützung eines Getränkehändlers sollen Pfandflaschen falsch verbucht worden sein.

  • Mitarbeiter einer Produktionsfirma richten ein Filmset ein (Bild: dpa/Heimken)
    dpa

    Medienboard Berlin-Brandenburg 

    Frauen erhalten weniger Filmförderung als Männer

    Unter den Absolventen von Filmhochschulen sind Frauen und Männer etwa gleich stark vertreten, doch nach dem Abschluss wird die Verteilung ungleich: Frauen sind im Filmgeschäft unterrepräsentiert und erhalten weniger Fördergelder.

  • Im Gesundheitsministerium werden Akten gesichtet und Gespräche geführt um zu ermitteln, warum die Aufsichtsbehörde nicht bereits vor Monaten gegen die Handelspraxis des Lunapharm-Unternehmens aus Blankenfelde-Mahlow vorging - obwohl es mehrere Hinweise gab. (Quelle: dpa/Vennenbernd)
    dpa/Vennenbernd

    Medienbericht zu illegalen Medikamenten 

    Spur im Lunapharm-Skandal führt wohl zur italienischen Mafia

    In den Skandal um die Brandenburger Firma Lunapharm ist womöglich auch die Mafia verstrickt. Nach einem Medienbericht soll das Unternehmen ein Krebsmedikament bezogen haben, das aus italienischen Krankenhäusern gestohlen wurde - mutmaßlich von der Mafia.

  • Das Verwaltungsgericht Potsdam (Quelle: dpa, Bernd Settnik)
    dpa-Zentralbild

    Nach Medikamentenskandal 

    Lunapharm wehrt sich gegen Entzug der Betriebserlaubnis

    Dem Unternehmen Lunapharm wird vorgeworfen, illegal erworbene Krebsmedikamente verkauft zu haben. Der Fall beschäftigt derzeit die Landespolitik. Lunapharm geht gerichtlich gegen den Entzug seiner Betriebserlaubnis vor - mit einem ersten Erfolg.

  • dpa-Zentralbild

    Gehaltsvergleich Ost/West 

    Elbe-Elster fast Schlusslicht bei Gehältern

    Knapp 30 Jahre nach der Wende gibt es in Deutschland noch immer große Gehaltsunterschiede. Das hat die Linke-Bundestagsfraktion bekanntgegeben, die Zahlen der Arbeitsagentur ausgewertet hat. Besonders betroffen ist der Elbe-Elster-Kreis.

  • Ein neuer Urbaner Holzbau entsteht in Berlin (Quelle: rbb)
    rbb

    Seriell und modular 

    Wie es sich in Berlin günstiger bauen lässt

    Mit neuen, effizienten Methoden lassen sich die Baupreise teilweise sehr deutlich senken. Fertigteile, Standardplanung und Tempo sind die Schlüsselworte. Vielleicht könnte sogar der Plattenbau ein Comeback feiern. Von Martin Küper


  • Hauptverwaltung von Siemens am Siemensdamm im Bezirk Spandau (Quelle: dpa/Kumm)
    dpa/Wolfgang Kumm

    Konzern plant Forschungscampus in Spandau 

    Bürgermeister Müller schaltet sich in Gespräche mit Siemens ein

    Siemens will 500 bis 600 Millionen Euro in einen neuen Forschungscampus investieren - wahrscheinlich in Berlin-Spandau, aber das hängt auch vom Entgegenkommen des Senats ab. Nun hat sich der Regierende Bürgermeister eingeschaltet. Höchste Zeit, heißt es aus der Opposition.

  • Kinder baden am Strandbad Wannsee (Quelle: dpa/Schöning).
    dpa/Schöning

    Rekordjahr erwartet 

    Berliner Bäder freuen sich über Super-Sommer

    Die Berliner Bäder-Betriebe jubeln über die anhaltende Hitzewelle. Wenn der Sommer so heiß bleibt, könnte 2018 sogar ein Rekordjahr werden. Dass es zeitweise zu Schließungen kommt, sei deshalb nicht zu vermeiden, so die Berliner Bäder.

  • Baukräne über einer Baustelle für Luxuswohnungsneubauten am nördlichen Rad des Berliner Mauerparks (Quelle: imago/Seeliger)
    imago/Seeliger

    Wohnungsmarkt in Berlin 

    Wie die Bürokratie den Wohnungsneubau teuer macht

    Die Quadratmeterpreise in Berlin für Wohnungen liegen derzeit zwischen 4.000 und 5.000 Euro. Das ist für viele nicht mehr bezahlbar. Der wichtigste Grund für die Preisexplosion: Es gibt zu wenig Boden und zu viel Bürokratie. Von Andrea Everwien

  • Landwirt auf einem Traktor (Quelle: imago/Gerhard Leber)
    imago/Gerhard Leber

    Agrar-Forschung Müncheberg 

    So können Landwirte mit Dürren umgehen

    Verdorrte Äcker in Brandenburg: Der Hafer ist nur halb so hoch wie er sein sollte, insgesamt immense Ernteausfälle. Wie Bauern mit zukünftigen Dürren umgehen können, erforscht das Leibniz-Zentrum – und hat Lösungsansätze. Von Oliver Salett

  • Arbeitsvermittlung im Jobcenter Berlin-Lichtenberg (Quelle: dpa/Susann Prautsch)
    Susann Prautsch/dpa

    Viele Jugendliche nach Schulabschluss in der Statistik 

    Zahl der Arbeitslosen saisonbedingt leicht gestiegen

    Nach dem Ende von Schule und Ausbildung haben sich mehr Jugendliche in Berlin und Brandenburg arbeitslos gemeldet - die Zahl der Arbeitslosen ist dadurch leicht gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr sind aber deutlich weniger Menschen ohne Job.

  • Illustration: Die Schweinepest in Polen. (Quelle: rbb24/Winkler)
    rbb24/Winkler

    Schweinepest in Ost-Polen 

    Polen will Wildschweinbestände auf Null reduzieren

    Die Schweinepest breitet sich im Osten Polens aus. Für Menschen ist das Virus nicht gefährlich, für Schweine aber umso mehr. Der Austausch von Schwarzwild über die deutsch-polnische Grenze wird streng beobachtet. Von Magdalena Schwabe

  • Ein Elektrobus wird auf dem Betriebshof in Peking aufgeladen (Quelle: ARD-Studio Peking/Benjamin Eyssel)
    ARD-Studio Peking/Benjamin Eyssel

    Besuch in Peking 

    Was Berlin bei E-Bussen von China lernen kann

    Von rund 22.000 Stadtbussen werden in Peking bereits mehr als die Hälfte elektrisch betrieben. In Berlin sind nur fünf Elektrobusse im Einsatz. Wie die Chinesen den Umstieg geschafft haben, schaut sich Verkehrssenatorin Günther nun mit einer Delegation vor Ort an. Von Benjamin Eyssel

  • Ein Mann misst eine Wohnung mit einem Zollstock aus (Quelle: dpa/Silvia Marks)
    dpa/Silvia Marks

    Quadratmeterberechnungen für Berlin 

    Grundstückspreise treiben Neubaukosten in die Höhe

    Etwas mehr als 4.800 Euro kostet neugebauter Wohnraum im Durchschnitt derzeit in der Hauptstadt. Je zentraler, desto teurer: Gerade in begehrten Lagen muss man richtig tief in die Tasche fassen. Doch wie berechnet sich der Quadratmeterpreis eigentlich? Von Martin Küper

  • Die Lausitzrunde trifft sich in Senftenberg (Foto: rbb/Kabisch)
    rbb/Anja Kabisch

    Strukturwandel | Lausitzrunde tagt 

    Zweites Leben für Kohlekraftwerke - dank Wasserstoff?

    Was kommt, wenn die Kohle geht? Wasserstoffspeicher-Kraftwerke, antworten Forscher der BTU Cottbus-Senftenberg. Sie haben ihre Idee am Montag bei einem Treffen der Lausitzrunde vorgestellt. Von Anja Kabisch

  • Visualisierung des Siegerentwurfs aus dem städtebaulichen Realisierungswettbewerb Krampnitz (Quelle: Machleidt Städtebau + Stadtplanung)
    Machleidt Städtebau + Stadtplanung

    Neuer Potsdamer Stadtteil Krampnitz 

    Klimaneutral, autoarm und ein Hauch von New York

    Auf dem ehemaligen Kasernengelände im Potsdamer Norden soll für mehr als 1,5 Milliarden Euro ein neuer Stadtteil entstehen. Bis zu 10.000 Menschen sollen in Krampnitz wohnen. Derzeit werden die alten fünfgeschossigen Wohnblöcke abgerissen. Von Juliane Güldner

  • Zwei U Bahnen fahren am U Bahnhof in Hoenow (Quelle: dpa/Sascha Steinach)
    dpa-Zentralbild

    Bestellung von U-Bahnen 

    BVG und Siemens legen Streit bei

    Die U-Bahnwagen, die die BVG für 2019 beim Hersteller Stadler bestellt hat, können gebaut werden - jedenfalls ein großer Teil von ihnen. Das sieht ein Kompromiss zwischen der BVG und Stadlers Konkurrenten Siemens vor, der gegen die Vergabe geklagt hatte.

  • Archivbild: Das 50 Hertz Gebäude in der Heidestraße in Berlin Mitte. (Quelle: imago/Ritter)
    imago/Ritter

    Einstieg von chinesischem Investor gescheitert 

    Bund steigt bei Berliner Stromnetzbetreiber 50Hertz ein

    Um den Einstieg eines chinesischen Investors zu verhindern, hat die Staatsbank KfW größere Anteile des Berliner Stromnetzbetreibers 50Hertz übernommen. Es geht dem Bund um den "Schutz kritischer Infrastruktur".

  • Hauptraum des Coworking-Space in Letschin im Oderbruch mit viele Schreibtischen
    rbb/ Melanie Manthey

    Arbeitscafé für Freiberufler in Letschin 

    Ein Coworking-Space im Dorf

    Die Gemeinde Letschin im Oderbruch hat 4.000 Einwohner - und seit Neuestem einen Coworking-Space. Kann auf dem Land funktionieren, was es in den Großstädten schon lange gibt? Von Melanie Manthey

  • Ein junger Mann steht in Berlin mit auf einem Startblock in einem Hallenbad. (Quelle: dpa/Inga Kjer)
    dpa/Inga Kjer

    Kommentar | Reservierung in Berliner Bädern möglich 

    Im Geld schwimmen

    Wer 60 Euro bezahlt, kann eine 50-Meter-Bahn in den Berliner Bäderbetrieben für sich reservieren. Der Manager von Depeche Mode tut dies wohl für vier Tage im Olympiabad, zum Ärger eines ZDF-Moderators. Doch es könnte schlimmer kommen, findet Vanessa Klüber

  • Maisfeld in Brandenburg: Infolge lang anhaltender Trockenheit haben sich die Blätter von Maispflanzen schon teilweise gelb gefärbt. (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
    dpa/Patrick Pleul

    Hohe Ernteausfälle durch Trockenheit 

    Bauernverband macht sich für "Gen-Schere" stark

    Die lange Trockenheit macht den Bauern zu schaffen, in einigen Regionen könnten bis zu 70 Prozent der Ernte ausfallen, schätzt Bauernverbandspräsident Joachim Rukwied. Er fordert Hilfen für besonders stark betroffene Landwirte – und spricht sich für Genmanipulation aus.

  • Sanierte Altbauten im Stadtteil Schöneberg in Berlin (Quelle: dpa/Wolfram Steinberg)
    dpa

    Auch das Umland zieht mit  

    Berliner Mieten steigen immer schneller

    Die Wohnungsmieten in Berlin kennen weiterhin nur ein Richtung: nach oben. Aber auch im Umland werden in einigen Ecken Berliner Preise aufgerufen. Allerdings, sagt eine neue Studie, ist das alles nichts - im bundesweiten Vergleich zu den Top-Standorten.  

  • Logistikzentrum von Amazon. (Quelle: imago)
    imago

    Auflagen für Amazon und Ebay 

    Görke will Steuerbetrug von Online-Händlern eindämmen

    Händler, die auf Amazon oder Ebay verkaufen, müssen in Deutschland Umsatzsteuer abführen - tun das aber oft nicht. Dadurch entgeht dem Staat jährlich ein dreistelliger Millionenbetrag. Brandenburgs Finanzminister will nun die Plattformen selbst in die Pflicht nehmen.

  • Symbolfoto Mietpreisbremse: Klingelschild mit der Aufschrift Mietpreis und Bremse (Quelle: Christian Ohde /chromorange)
    chromorange

    rbb-exklusiv | Online-Mietminderer unter Druck 

    Anwaltskammer geht gegen Berliner Mietrechts-Startup vor

    Mehreren hundert Berlinern hat das Start-Up wenigermiete.de bereits geholfen, die Mietpreisbremse durchzusetzen. Doch nun geht die Rechtsanwaltskammer gegen das Start-Up vor. Dessen Gründer wittert unlautere Motive - und will sich wehren. Von Robin Avram

  • Symbolbild: Eine Frau nimmt eine CD aus einem CD-Regal heraus (Bild: imago)
    imago

    Streaming hat höheren Umsatz 

    CD erstmals von Platz eins auf dem Musikmarkt verdrängt

    1981 auf der Berliner IFA war die CD das große neue Ding. Fast drei Jahrzehnte lang stand sie später als Musikformat an der Spitze der Umsätze. Doch nun geht  eine Ära zu Ende - auch wenn bestimmte Interpreten offenbar nach wie vor gern auf CD gekauft werden.

  • Archivbild: Eine Frau steigt im Sommer 2010 am Bahnhof Friedrichstraße in eine S-Bahn ein (Bild: dpa/Soeren Stache)
    dpa/Soeren Stache

    Endlose Störungen in Berlin 

    S-Bahn pumpt Millionen in den Kampf gegen Verspätungen

    1,4 Millionen Menschen fahren jeden Tag mit der S-Bahn, und der Groll der Fahrgäste ist oft groß. Die Bahn will nun einige Probleme endlich in den Griff bekommen und investiert mehr als 30 Millionen Euro für mehr Pünktlichkeit und Qualität.

  • Easyjet Berlin-Tegel (Quelle: imago/Steinert)
    imago/Steinert

    Schwieriger zweiter Standort 

    Easyjet fliegt noch höhere Verluste in Tegel ein

    Seit Januar fliegt Easyjet nicht nur nach Schönefeld, sondern auch nach Berlin-Tegel. Der britische Billigflieger hat sich - Stand jetzt - mit der Übernahme zahlreicher Air-Berlin-Flieger etwas verhoben. Die Gewinne fliegt Easyjet woanders ein.

  • Wartende Fahrgäste auf dem S-Bahnhof Friedrichstraße in Berlin (Quelle: imago/Schöning)
    imago/Schöning

    Berlins Züge sollen zuverlässiger werden 

    180 Ideen für eine bessere S-Bahn

    Jeden Tag befördert die Berliner S-Bahn 1,4 Millionen Menschen, doch oft kommen ihre Züge zu spät, und die Infrastruktur ist veraltet. Am Mittwoch will die Unternehmensführung eine neue "Qualitätsoffensive" vorstellen. Einer der 180 Punkte brachte schon vorab Ärger.

  • Leihfahrräder der Nextbike GmbH im Prenzlauer Berg in Berlin (Quelle: imago/Christian Ditsch)
    imago/Christian Ditsch

    Kooperation mit Fahrradverleiher 

    BVG spendiert Abo-Kunden Freiminuten mit Deezer Nextbike

    In den vergangenen Wochen hat Bike-Sharing in Berlin eher für Unmut gesorgt: Anbieter aus Fernost verteilten Tausende von Fahrrädern in der Stadt. Deezer Nextbike aus Leipzig setzt dagegen auf Nachhaltigkeit - und kooperiert nun auch mit der BVG.

  • Baugerüst auf einer Baustelle für neue Wohnungen in Potsdam (Quelle: imago/Müller)
    imago stock&people/Müller)

    Jahresstatistik der Wohnungsbauunternehmen 

    Mietanstieg in Brandenburg unterhalb der Inflationsrate

    Wohnen ist noch vergleichsweise günstig in Brandenburg - es sei denn, man wohnt in besonders gefragten Lagen im Speckgürtel. Die Wohnungsbauunternehmen klagen über zu niedrige Mieten, zumal die Baukosten stark gestiegen sind. Von Johannes Frewel  

  • Symbolbild: Eine S-Bahn fährt durch einen Bahnhof. (Bild: imago/Thomas Trutschel)
    imago/Thomas Trutschel

    Glosse | Durchfahrt für mehr Pünktlichkeit 

    Braucht Prenzl'berg wirklich fünf Stationen an der Ringbahn?

    Freie Fahrt für freie Zugführer: Mit einer sympathischen Idee sollte die Berliner Ringbahn auf mehr Pünktlichkeit getrimmt werden, der Halt an zwei Stationen freiwillig erfolgen. Doch daraus wird nun nichts. Schade eigentlich. Von Oliver Noffke

  • S-Bahnzüge aus entgegengesetzten Richtungen kreuzen sich in der Abendsonne zwischen S-Bahnhof Halensee und S-Bahnhof Hohenzollerndamm. (Bild: imago/Stefan Zeitz)
    imago/Stefan Zeitz

    Keine Durchfahrten in Halensee und Hohenzollerndamm 

    Verspätungen bleiben der Ringbahn erhalten

    Um die Verspätungen auf der Ringbahn in den Griff zu bekommen, wollte die Berliner S-Bahn zwei Stationen zu einer Art Bedarfshaltestellen degradieren. Allerdings manövrierte sich das Unternehmen mit der Idee in eine Sackgasse - und zieht nun die Notbremse.

  • Flugzeuge der Fluggesellschaft Ryanair stehen am Flughafen Berlin-Schönefeld auf dem Rollfeld (Archivbild vom 11.04.2018, Quelle: imago/Andreas Gora)
    imago/Andreas Gora

    Probleme bei Ryanair 

    Passagierrechte nach Gutsherrenart

    Pilotenstreiks, Verspätungen und Abstimmungsprobleme mit dem Partner Laudamotion: Europas zweitgrößte Airline Ryanair plagen derzeit gravierende Probleme. Darunter leiden vor allem Kunden. Sogenannte Legal-Tech-Webseiten versprechen Abhilfe. Von Johannes Frewel

  • Ein Mann sitzt in einem Rollstuhl in einem Büro (Quelle: dpa/Robert Schlesinger)
    picture alliance

    Berliner Arbeitsmarkt 

    Einnahmen aus Schwerbehinderten-Abgabe steigen deutlich

    Sobald Betriebe mehr als 20 Mitarbeiter haben, müssen sie mindestens einen Arbeitsplatz an eine schwerbehinderte Person vergeben, andernfalls müssen sie eine Ausgleichsabgabe zahlen. Die Einnahmen aus dieser Abgabe sind für das Land Berlin zuletzt stark angestiegen.