Videos

Bildergalerien aus dem Wirtschaftsressort

RSS-Feed

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Bahnwerk Eberswalde wächst
    rbb/Björn Haase-Wendt

    Gute Auftragslage im Bahnwerk Eberswalde  

    "Wir haben mehr Arbeit als Leute"

    Die schlechten Zeiten im Bahnwerk Eberswalde sind vorbei: Es gibt immer mehr Aufträge. Besonders häufig versorgen die Eberswalder zurzeit Güterzüge mit leiseren Rädern. Und für Reparaturen wird gerade ein besonderer Service entwickelt.Von Björn Haase-Wendt

  • Gebaeude auf dem EUREF-Campus in Berlin-Schoeneberg. (Quelle: imago)
    imago

    Euref-Campus in Berlin Schöneberg 

    Wo die Energiewende schon Realität ist

    Berlin will bis zum Jahr 2050 keine Treibhausgase mehr in die Luft pusten. Wie das gehen soll? Der Euref-Campus in Schöneberg macht es vor. Ausflug in ein Stadtquartier, das die Energiewende bereits lebt. Von Franziska Ritter

  • Arbeiter führen Reparaturen im Tagebau Welzow-Süd durch (Quelle: imago)
    imago

    1,5 Milliarden Euro und "Revierbonus" 

    Die Lausitz kann sich auf Kohle freuen

    Aus dem Zwischenbericht der Kohle-Kommission sind erste Details an die Öffentlichkeit gelangt. Demnach sollen nicht nur Bergbaureviere mit Extra-Geld für den Strukturwandel fit gemacht werden - auch ihre Nachbarregionen könnten profitieren.

  • Dietmar Woidke (SPD), Ministerpräsident von Brandenburg, spricht vor der Sitzung der Kohlekommission in Weißwasser mit Journalisten. (Quelle: dpa/Monika Skolimowska)
    dpa/Monika Skolimowska

    Kohlekommission tagt in der Lausitz 

    Brandenburg fordert vor Kohleausstieg konkrete Projekte

    Ortstermin für die Kohlekommission: Die 31 Mitglieder sind am Donnerstag in der Lausitz zusammengekommen - empfangen von lautstarkem Protest. Die Kommission soll den Ausstieg aus der Kohle vorbereiten, einen festen Zeitpunkt dafür lehnt Brandenburg ab.

  • Saniertes Haus mit rotem Ziegeldach, hellgelber Wand und blauen Fensterläden: das ehemalige Arbeiterwohnheim in Hobrechtsfelde
    rbb/Uta Schleiermacher

    Brandenburger Freiheitspreis 2018 

    Schöner Wohnen in Hobrechtsfelde

    Gleich eine ganze Siedlung hat die Genossenschaft „Bremer Höhe“ vor acht Jahren in Panketal gekauft: das ehemalige Stadtgut Hobrechtsfelde bei Buch. Für ihr Engagement für bezahlbare Wohnungen erhält die Genossenschaft nun den Brandenburger Freiheitspreis. Von Uta Schleiermacher

  • Trockenheit und Dürre auf einem Getriedefeld in der Lausitz, Brandenburg (Bild: dpa/Andreas Franke)
    dpa/Andreas Franke

    Debatte über Klimawandel in Brandenburg 

    "Wir müssen weg vom Rezept-Ackerbau"

    Erst sintflutartige Regenfälle, dann Hitze ohne Ende: Brandenburgs Landwirte haben zwei intensive Sommer hinter sich. Wie sie sich für neue Klimaextreme rüsten können, diskutierten Experten und Landwirte am Antenne Stammtisch. Von Marlene Brey

  • Backsteingebäude von Siemens in Berlin-Spandau. (Quelle: imago/Schöning)
    imago/Schöning

    Spandaus Bezirksbürgermeister optimistisch 

    Siemens will schnell über Campus-Standort entscheiden

    Siemens will für 600 Millionen Euro ein Innovationszentrum bauen - und zwar in Berlin, hofft der Senat. Auf erste Punkte haben sich beide Seiten schon verständigt. Eine endgültige Entscheidung könnte noch im November fallen, sagt der zuständige Bezirksbürgermeister.

  • Ein Taxi mit der Werbung für den Fahrdienst Uber steht am 13.03.2017 in Berlin im Bezirk Mitte. (Quelle: dpa/Wolfram Steinberg)
    dpa/Wolfram Steinberg

    Fahrdienste in Berlin 

    Taxi-Vereinigung kämpft mit App gegen Uber

    Uber darf in Deutschland zwar keine Fahrten von Privatpersonen vermitteln, wohl aber von professionellen Chauffeuren. Die Berliner Taxi-Vereinigung stemmt sich trotzdem mit aller Kraft gegen die amerikanische Konkurrenz - unter anderem mit einer App. Von Mara Nolte

  • ICE der Deutschen Bahn hält im Berliner Hauptbahnhof (Bild: imago/Rüdiger Wölk)
    imago stock&people

    Fahrplanwechsel am 9. Dezember 

    Bahn erhöht Preise und stockt Strecke Berlin-München auf

    Häufiger per Schnellzug von Berlin nach München und erstmals per ICE auch nach Wien: Die Bahn baut ihr Angebot zum Winterfahrplan aus und Berlin profitiert davon. Doch auch die Preise steigen erneut - vor allem im Flextarif.

  • Eine Pflegerin kümmert sich um eine Seniorin (Quelle: rbb/Jan Wiese)
    rbb/Jan Wiese

    Leiharbeit in der Altenpflege boomt 

    Pflegekräfte auf Pump

    Keine Nachtschichten mehr, kein Einspringen am Wochenende, beste Bezahlung - mit paradiesischen Arbeitsbedingungen werben Leiharbeitsfirmen um Altenpflegekräfte. Die profitieren dabei vom Fachkräftemangel. Von Tina Friedrich und Jan Wiese

  • Ein Flugzeug der Primera Air am Flughafen London Stansted (Quelle: PA Wire/Joe Giddens)
    PA Wire

    Billigflieger meldet Insolvenz an 

    Primera Air wird für Tegel zur Luftnummer

    Nordamerika-Flüge ab Tegel zu billigsten Konditionen: Ende August sorgte Primera Air mit seinen Plänen für Furore. Nun ist das Unternehmen pleite. Die Berliner Flughäfen verlieren damit den dritten Partner innerhalb von zwei Wochen wegen Insolvenz. Von Oliver Noffke

  • Archivbild: Die Rennstrecke Lausitzring am 17.07.2017 in Klettwitz (Brandenburg, Luftaufnahme mit einer Drohne) (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
    dpa/Patrick Pleul

    Modernes Abgaslabor entsteht 

    Dekra investiert weitere Millionen in den Lausitzring

    Erst hatte er keine Zukunft, jetzt entsteht auf dem Lausitzring ein neues Abgas-Labor, bald sollen dort auch Autos autonom fahren und die Mitarbeiterzahl steigt weiter. Die Dekra pumpt jetzt noch mehr Geld in die Entwicklung. Von Andreas Friebel

  • Berliner U-Bahn mit Graffiti (Quelle: Imago/Gora)
    imago stock&people/Gora

    Ausfälle bei der U-Bahn 

    Pop schlägt vor, besprühte Züge nicht mehr zu reinigen

    Die U-Bahnen in Berlin sind voll und überfüllt - auch weil Züge fehlen. Um mehr auf die Schiene zu bringen, will die BVG-Aufsichtsratsvorsitzende Ramona Pop besprühte Züge, die bislang aus dem Verkehr gezogen wurden, einfach weiterfahren lassen.  

  • Eine zugemalte Ubahn in Berlin Schöneberg (Quelle: Imago/Schöning)
    Imago/Schöning

    Stimmen Sie ab! 

    Sollten besprühte U-Bahnzüge einfach so weiterfahren?

    In Berlin fehlen viele U-Bahnwagen für die Fahrgäste. Deshalb schlägt BVG-Aufsichtsratschefin Ramona Pop vor, auch besprühte Züge im Umlauf zu lassen. Was meinen Sie?

  • Das Ausbesserungswerk der Bahn in Cottbus (Bild: Sascha Erler/rbb)
    rbb/Sascha Erler

    Ministerbesuch in Cottbus 

    Bahnwerk Cottbus wird deutlich verkleinert

    Das Ausbesserungswerk der Bahn in Cottbus wird deutlich verkleinert. Der Grund: Es gibt weniger Bedarf an der Reparatur von Dieselloks. Zumindest die Schließung ist vom Tisch, aber für mehr als 150 Mitarbeiter ist die Zukunft noch ungewiss. Von Sascha Erler

  • Zwei Schweine auf der Wiese (Quelle: rbb)
    rbb

    Mehr Transparenz bei der Herkunft 

    "Haltungskompass" sorgt bislang nicht für mehr Biofleisch

    Der "Haltungskompass" zeigt an, wo das Fleisch im Supermarkt herkommt. Verbesserungen in der Tierhaltung hat das Label kaum gebracht: Auch ein halbes Jahr nach der Einführung dominiert in Supermärkten Billigfleisch aus Massentierhaltung. Von Ute Barthel

  • Symbolbild: verkaufsoffener Sonntag. (Quelle: dpa/Bernhard Freisen)
    dpa/Bernhard Freisen

    Trotz OVG-Entscheidung 

    Viele Geschäfte in Berlin nun doch am Sonntag geöffnet

    Eigentlich hat ein Gericht den Berliner Läden verboten, an diesem Sonntag zu öffnen - trotzdem tun dies mehr als 200. Sie nutzen eine Bezirksregelung. Die Gewerkschaft Verdi bedauert die Öffnung - und verweist auf das laufende Gerichtsverfahren.

  • 30.09.2018, Brandenburg, Jänschwalde: Wasserdampfschwaden steigen aus den Kühltürmen des Braunkohlekraftwerkes Jänschwalde der Lausitz Energie Bergbau AG (LEAG) (Quelle: dpa/Pleul)
    dpa/Pleul

    Regelung zur Verringerung des CO2-Ausstoßes 

    Erster Block im Kraftwerk Jänschwalde abgeschaltet

    Erstmals ist die Lausitz vom Energiewirtschaftsgesetz betroffen: Am Sonntag ist der erste Block im Braunkohlekraftwerk Jänschwalde in Südbrandenburg abgeschaltet worden. Tausende protestierten gegen den damit verbundenen Stellenabbau.

  • Kraftwerk Jänschwalde
    rbb/Anja Kabisch

    In Sicherheitsreserve 

    Kraftwerk Jänschwalde schaltet ersten Block ab

    Sonntag, 17 Uhr, geht Block F im Kraftwerk Jänschwalde vom Netz - nach fast 30 Jahren. Damit sinkt die Leistung des Kraftwerkes um 500 Megawatt. Der Block geht in die sogenannte Sicherheitsreserve - und soll in vier Jahren endgültig abgeschaltet werden. Von Anja Kabisch

  • Ryanair-Beschäftigte protestieren vor dem Flughafen in Schönefeld (Quelle: dpa/Bernd Settnik)
    dpa-Zentralbil

    Flughäfen Schönefeld und Tegel 

    Ryanair-Streiks lassen in Berlin mehr als 50 Flüge ausfallen

    Der Streik von Piloten und Flugbegleitern der Billigairline Ryanair hat in Deutschland vor allem in Berlin zu Flugausfällen geführt: In Schönefeld und Tegel wurden am Freitag 56 Flüge gestrichen - gut die Hälfte aller Berliner Verbindungen. Zu Schlangen kam es aber nicht.

  • Symbolbild - Eine Frau sitzt im Büro vor einem Computer (Bild: dpa/Patrick Pleul)
    dpa/Patrick Pleul

    Unter 80.000 Personen in Brandenburg 

    So wenige Arbeitslose wie seit 27 Jahren nicht

    Zu Herbstbeginn ist die Zahl der Arbeitslosen in der Region zurückgegangen. In Brandenburg waren erstmals seit 27 Jahren weniger als 80.000 Personen gemeldet. Berlin muss sich dagegen mit einem Beinahe-Rekord zufrieden geben.

  • Verdi-Fahnen vor Abflugtafeln beim Streik des Bodenpersonals an den Flughaefen Berlin Tegel und Berlin Schoenefeld (Quelle: imago/POP-EYE/Ben Kriemann)
    imago stock&people

    Flugbegleiter streiken in sechs Ländern 

    Ryanair streicht am Freitag in Schönefeld 32 Flüge

    Der irische Billigflieger Ryanair annulliert für Freitag Dutzende Berlin-Flüge. In mehreren Ländern wollen Flugbegleiter für bessere Arbeitsbedingungen streiken. Reisende sollten sich darauf einstellen, dass in Schönefeld noch mehr Flüge ausfallen könnten.

  • In eine Regenbogenfahne gehüllt nehmen zwei Frauen an einer Christopher Street Day Parade teil. (Quelle: imago/Winfried Rothermel)
    imago/Winfried Rothermel

    Homosexuelle in Malaysia ausgepeitscht 

    Kritiker fordern nach Folterstrafe neues Partnerland für ITB

    Ein lesbisches Paar wird vom Staat gefoltert: Dieser Fall in Malaysia führte zu weltweiter Kritik. 2019 wird Malaysia das offizielle Partnerland der ITB Berlin. Aktivisten wollen das ändern und berufen sich auch auf den Koalitionsvertrag. Von Klaas-Wilhelm Brandenburg

  • Der erste Spatenstich für Millioneninvestition in Schwarze Pumpe
    rbb/Anja Kabisch

    Millioneninvestition in der Lausitz 

    Zweite Papiermaschine wird in Schwarze Pumpe gebaut

    Mit 370 Millionen Euro soll im Industriepark Schwarze Pumpe eine zweite Papiermaschine installiert werden. Die Anlage schaffe 200 neue Arbeitsplätze, heißt es. Für den Erweiterungsbau gab es am Mittwoch den ersten Spatenstich. Von Anja Kabisch

  • Arbeiter im Berliner Gasturbinenwerk der Siemens (Quelle: dpa/Ulrich Baumgarten)
    dpa/Ulrich Baumgarten

    Fertigung im Dynamowerk bleibt 

    Siemens streicht in Berlin 700 Stellen

    Der Siemens-Konzern wird in seinen Berliner Produktionsstätten Hunderte Stellen abbauen. Ursprünglich sollten die Streichungen noch radikaler ausfallen. Im Dynamowerk und im Gasturbinenwerk will der Konzern nun doch mehr erhalten, als zunächst angekündigt.

  • Fahrgäste der Berliner S-Bahn stehen auf einem Bahnsteig (Quelle: imago/Jochen Tack)
    imago/Jochen Tack

    Rekordstrafe wegen Verspätungen 

    Senat streicht der Berliner S-Bahn zweistelligen Millionenbetrag

    Immer wieder ärgern sich Fahrgäste der Berliner S-Bahn über Verspätungen und Zugausfälle. Nun bekommt das Unternehmen dies auch finanziell zu spüren. Der Senat kürzt seine Zahlungen um 26 Millionen Euro.

  • Wartungskabine im Einsatz
    AIRECORD

    Lausitzer Firma repariert Windkraftanlagen 

    Wenn die Wartungsanlage Rotorblätter hinaufklettern kann

    Beim hinaufklettern die Schäden überblicken, beim hinunterklettern ausbessern: Mit seiner Idee vom Wartungshäuschen, das direkt an Rotorblätter gehängt wird, erntet Holger Müller anfangs viel Kopfschütteln. Heute steht seine Firma vor dem Durchbruch. Von Anke Blumenthal

  • Das Schloss Boitzenburg (Luftaufnahme mit einer Drohne). (Quelle: dpa)
    dpa

    Ex-Investoren vor Gericht  

    Die verschwundenen Millionen von Schloss Boitzenburg

    Ende der 1990er: Für die Sanierung von Schloss Boitzenburg kassieren Investoren 90 Millionen Mark an Subventionen. Ein Großteil des Geldes verschwindet. Vor Gericht stellt sich nun heraus: Die Schlossherren hatten offenbar nicht einmal Eigenkapital. Von Lisa Steger

  • Zug der Berliner U-Bahn (Quelle: dpa/Spremberg)
    dpa/Karl-Heinz Spremberg

    Mit Großinvestition gegen Zugausfälle 

    BVG will 1.500 neue U-Bahn-Wagen kaufen

    Vermehrte Ausfälle wegen alter störanfälliger Züge zwingen die BVG zum Handeln. Sie vergrößert ihre Flotte demnächst erheblich: Ab 2021 will sie 1.500 neue U-Bahnwagen anschaffen - deutlich mehr als bislang geplant. 

  • Detailaufnahme des Renaissance-Schlosses Boitzenburg im Lankreis Uckermark (Quelle: imago/blickwinkel)
    imago/blickwinkel

    Prozess um Fördermittel-Betrug 

    Fall Boitzenburg droht zum Justizskandal zu werden

    Ende der 1990er Jahre sollen sich findige Geschäftsleute knapp 90 Millionen Mark für die Sanierung von Schloss Boitzenburg erschlichen haben. Doch erst jetzt kann der Prozess beginnen. Die Angeklagten können mit geringen Strafen rechnen. Von Lisa Steger

     

  • Eine Filiale der Postbank in Berlin hinter Gitter (Quelle: imago /Steinach).
    imago stock&people

    Zweigstellen schwinden in Brandenburg 

    Wenn die nächste Bankfiliale 20 Kilometer weit weg ist

    Aus fünf mach zwei: Den Angermündern gehen die Banken aus. Für ihre Bankgeschäfte müssen manche Bewohner jetzt ziemlich weit fahren. Und sie sind damit in Brandenburg bei weitem nicht allein. Von Felix Klein und Nick Holdorff

  • Balkone mit Satellitenschüsseln an einem großen Mietshaus in Berlin-Schöneberg (dpa/Alexander Heinl)
    dpa Themendienst

    Klage von Berliner Vermietern 

    BGH erklärt doppelte Kündigung bei Mietschulden für zulässig

    Säumige Mieter müssen bei Zahlungsverzug neben der fristlosen auch mit einer ordentlichen Kündigung rechnen. Der Bundesgerichtshof hält diese Praxis für zulässig. Mieter müssen demnach auch dann ausziehen, wenn sie innerhalb der Schonfrist zahlen.

  • Archivbild: Tagung der Kohlekommission in Brandenburg. (Quelle: rbb/Brandenburg Aktuell)
    rbb/Brandenburg Aktuell

    Interview | Diskussion um Ausstiegsdatum  

    Kohlekommission unter Druck

    Raus aus der Braunkohle bis 2038? Mit diesem Vorstoß hat Roland Pofalla, Vorsitzender der Kohlekommission, die am Dienstag zusammenkommt, sich nicht nur Freunde gemacht. Was die Diskussion für die Region bedeutet, erklärt Andreas Rausch aus dem rbb-Studio Cottbus.

  • In einem Stall zusammengepferchte Ferkel (Quelle: imago/Jochen Tack
    imago/Jochen Tack

    Tierhaltung 

    Viehställe in Brandenburg werden nur selten kontrolliert

    In Brandenburg gibt es fast 69.000 Nutztierbetriebe - doch kontrolliert werden sie nur selten. Tierschützer weisen immer wieder auf Missstände hin. Wie rbb-Recherchen zeigen, reicht die Zahl der Kontrolleure nicht aus.

  • Dietmar Woidke (SPD), Ministerpräsident des Landes Brandenburg, nimmt an einer Besichtigung am Altdöbener SEe teil. (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
    dpa/Patrick Pleul

    Nach Bericht über Kohleausstieg bis 2038 

    Woidke hält Diskussion über Ausstiegsdatum für verfrüht

    Erst der Strukturwandel, dann der Ausstieg aus der Kohle: Brandenburgs Ministerpräsident Woidke will von einem Ausstiegsdatum, wie laut "Spiegel" von Kohlekommissionsvorstand Pofalla angekündigt, erst einmal nichts wissen. Damit steht er nicht allein.

  • Förderbrücke in einem Braunkohle-Tagebau in der Lausitz, im Hintergrund das Kraftwerk Jänschwalde (Quelle: imago/Rainer Weisflog)
    imago/Rainer Weisflog

    Laut "Spiegel"-Bericht 

    Kohleausstieg soll noch bis 2038 dauern

    Der Ausstieg aus der Braunkohle soll noch zwei Jahrzehnte dauern. Das geht aus Plänen der Kohlekommission hervor, über die der "Spiegel" berichtet. Scharfe Kritik kommt vom Betriebsrat des Energiekonzerns Leag. Die Kommission sei eine "Alibiveranstaltung".

  • Ein Haus in Alwine (rbb/Kabisch)
    rbb/Kabisch

    Baustart in Alwine 

    Eine verfallene Siedlung auf dem Weg zum Erfinderdorf

    Eine Südbrandenburger Siedlung sorgt international für Schlagzeilen: Alwine wird komplett versteigert, hieß es Ende 2017. Der erste Käufer kam, sah und zog sich zurück. Der zweite Käufer plant Großes. Nun rücken die ersten Handwerker an. Von Anja Kabisch

  • Die Haupthalle des Flughafens Berlin Schönefeld (Bild: imago)
    imago

    Flugbetrieb in Schönefeld und Tegel normalisiert  

    Ryanair-Maschinen heben nach Streik wieder ab

    24 Stunden legten Piloten und Flugbegleiter bei Ryanair ihre Arbeit nieder. In Schönefeld wurde deswegen fast die Hälfte aller Ryanair-Flüge gestrichen. Um 3 Uhr in der Nacht war der Streik beendet. Die Gewerkschaft Verdi fordert höhere Löhne und einen Tarifvertrag.

  • "Ryanair must change" - Transparent der Gewerkschaften Verdi und Cockpit am Flughafen Schönefeld (Quelle: dpa/Paul Zinken)
    dpa/Paul Zinken

    24-Stunden-Streik 

    Ryanair-Passagiere kommen nicht weg aus Berlin

    Seit Mittwochfrüh befinden sich Piloten und Flugbegleiter der Airline Ryanair im Streik. In der Nacht zu Donnerstag soll der Ausstand zu Ende gehen. Allein in Schönefeld wurden 40 Maschinen gestrichen, auch Tegel ist betroffen.

  • Staatskanzlei des Landes Brandenburg in Potsdam - Amtssitz des Ministerpräsidenten (Quelle: imago/Martin Müller)
    imago/Martin Müller

    Fehler bei Mittelvergabe 

    EU-Kommission verhängt Zahlungssperre gegen Brandenburg

    Die Landesregierung in Potsdam bekommt Ärger mit der EU-Kommission in Brüssel: Brandenburg habe bei der Vergabe von Fördermitteln zu viele Fehler gemacht, monieren die EU-Verantwortlichen - und verhängen kurzerhand eine Zahlungssperre.