Thema

Bildergalerien aus dem Panorama-Ressort

RSS-Feed
Bei Füchsen dient der Streit dem Revierkampf. Und bei Menschen? (Quelle: dpa/Jegen)
dpa/Jegen

Der Absacker - Freundlichkeit ist eine rare Tugend

Die Gemüter sind erhitzt und das liegt wohl nicht allein an den Temperaturen. Doch wodurch wird die derzeitige Feindseligkeit verursacht, fragt sich . Sie behilft sich mit japanischer Einigkeit.

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Pop-up-Fahrradstraße, leeres Freibad, leeres Klopapierregal im Supermarkt (Quelle: dpa/Hannibal Hanschke)
    dpa/Hannibal Hanschke

    Der Absacker 

    Bleibt dit so oder kommt dit wieder weg?

    Im heutigen Absacker gibt es mehr Fragen als Antworten. Wir haben eine lange Das-Ist-Gut-Das-Ist-Schlecht-Liste erstellt (danke Buzzfeed für die Idee), die Sie unbedingt noch erweitern müssen. Wir zeigen essende Vögel in Ohio. Doch es wird auch sehr traurig. Von Tim Schwiesau

  • Das Freibad in Kreuzberg kann in der laufenden Badesaison nur unter verschiedenen Restiktionen wegen des Coronavirus (Covid-19) öffnen. Quelle: imago images/Emmanuele Contini
    imago images/Emmanuele Contini

    Große Nachfrage im Onlineverkauf 

    Berliner Freibäder am Hitzewochenende fast ausgebucht

    Schon einen Tag vor dem anstehenden Hitzewochenende haben die Berliner Bäderbetriebe eine große Nachfrage beim Verkauf der verfügbaren Freibad-Tickets registriert. Wer eine Abkühlung im Freibad einplant, sollte sich mit der Buchung beeilen.

  • Ein Kind mit Strohhut zieht seinen Koffer im Terminal eines Flughafens. (Quelle: dpa/Andreas Arnold)
    dpa/Andreas Arnold

    Corona-Abstriche vorher erst ab 18 Jahren 

    In Tegel und Schönefeld werden jetzt auch Kinder getestet

    Bislang konnten sich an den Berliner Flughäfen nur Erwachsene auf Corona testen lassen. Jetzt werden die Abstriche auch bei Kindern ab sechs Jahren vorgenommen. Denn ab Samstag gilt deutschlandweit eine Testpflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten.

  • Badegäste mit Mundschutz sonnen sich am Strand. (Quelle: dpa/Carlos Castro)
    Carlos Castro

    "Coronik" für Berlin und Brandenburg 

    Wie sich das Coronavirus in der Welt verbreitet

    Ende 2019 treten erste Fälle einer rätselhaften Lungenkrankheit im chinesischen Wuhan auf. Von dort breitet sich das neue Coronavirus über die ganze Welt aus - und verändert auch Berlin und Brandenburg. Ein Protokoll.

  • Die Räumlichkeiten der Tafel an der Rüdnitzer Chaussee (habe hier probiert drauf zu achten, dass keine Personen mit Gesicht zu erkennen sind)
    rbb/Robert Schwaß

    Gekündigt vom Investor  

    Die Bernauer Tafel muss umziehen

    Bis Ende September muss die Tafel Bernau ihr jetziges Domizil räumen: Der Investor hat anderes mit dem Grundstück vor. Rund 1.000 Familien versorgt die Tafel im Monat. Der Umzug ist schwierig, denn die Tafel braucht Platz und Lagerfläche. Von Robert Schwaß

  • Besucher auf einem Markt im polnischen Slubice (Bild: rbb)
    rbb

    Weitere Basare in Polen geschlossen 

    Mittlerweile 25 Corona-Fälle nach Ausbruch auf Markt in Slubice

    Nach dem Corona-Ausbruch auf einem Basar im polnischen Słubice sind weitere Märkte in der Grenzregion geschlossen worden. Die Bürgermeister von Frankfurt (Oder) und Słubice wollen sich nun austauschen. Tests an der Grenze seien nicht geplant.

  • Mitarbeiter der Deutschen Bahn gegen gemeinsam mit Beamten der Bundespolizei durch einen Regional Express in Richtung Neustrelitz und kontrollieren, ob die coronabedingte Maskenpflicht eingehalten wird. (Quelle: dpa/Annette Riedl)
    dpa/Annette Riedl

    Rauswurf und Bußgelder drohen 

    Bundespolizei kontrolliert Maskenpflicht in Zügen

    Wer sich weigert, in der Bahn eine Maske zu tragen, muss den Zug verlassen: Um diese Regel durchzusetzen, geht die Bundespolizei jetzt mit dem Bahnpersonal auf Streife. Maskenmuffeln drohen außerdem Bußgelder.

  • Schulanfänger in einer Schule (Quelle: dpa/Mascha Brichta)
    dpa/Mascha Brichta

    Der Absacker 

    Spätsommer-Melancholie, Corona-Edition

    In der letzten Ferienwoche redet man dieses Jahr vor allem über eins: Schule. Schließlich muss über die Corona-Auflagen im neuen Schuljahr diskutiert werden. Das löst eine seltsame Wehmut bei Laura Kingston aus - obwohl sie selbst schon lange keine Schülerin mehr ist.

  • Ein Audi steht ausgebrannt am 05.08.2020 in Berlin-Britz. (Quelle: Morris Pudwell)
    Morris Pudwell

    Ausgebrannter Audi in Neukölln 

    Fluchtauto nach versuchtem Banküberfall in Berlin entdeckt

    Am Tag nach dem gescheiterten Banküberfall am Bundesplatz ermittelt die Polizei auf Hochtouren. In Neukölln wurde das ausgebrannte Fluchtauto gefunden. Womöglich spielte der Audi auch eine Rolle bei dem Überfall auf einen Geldtransporter am Hermannplatz.

  • Symbolbild: Eine medizinisch-technische Assistentin bereitet Patientenproben zur Abklärung des Coronavirus vor. Die Mitarbeiter im Labor arbeiten mit einem Schnelltest, der in Anlehnung an das Referenzlabor der Charite in Berlin nach Empfehlung der WHO entwickelt wurde. (Quelle: dpa/Grubitzsch)
    dpa/Grubitzsch

    Mallorca-Rückkehrer wieder positiv getestet 

    Mit Corona infizierte Cottbuser Familie bleibt in Quarantäne

    Die nach einem Mallorca-Aufenthalt mit dem Coronavirus infizierte Familie aus Cottbus bleibt vorerst weiter in häuslicher Quarantäne. Ein Test zwei Wochen nach der Rückkehr nach Cottbus ist erneut positiv ausgefallen. Ein weiterer Test ist für Freitag vorgesehen.

  • Schüler melden sich in einer Grundschule beim Unterricht. (Quelle: dpa/Frank Rumpenhorst)
    dpa/Frank Rumpenhorst

    Interview | Luftraum-Forscher über Mund-Nasen-Schutz an Schulen 

    "Ich bin für eine Maskenpflicht auch im Unterricht"

    Wenn am Montag in Berlin die Schule wieder startet, gilt in den Gebäuden Maskenpflicht für Schüler und Lehrpersonal. Allerdings nicht in den Klassenräumen. Das ist keine gute Idee, sagt Martin Kriegel. Er erforscht die Verbreitung von Aerosolen in geschlossenen Räumen.

  • Ein Schüler sitzt mit Schutzmaske in einem Unterrichtsraum (Bild: dpa/Jonas Güttler)
    dpa/Jonas Güttler

    Maskenpflicht, Abstandsregeln, Schichtbetrieb 

    So wollen die Berliner Schulen ins "Corona-Schuljahr" starten

    Lernen in Corona-Zeiten: Wie kann das funktionieren? In Berlin beginnt kommende Woche wieder der Unterricht. Er soll regulär stattfinden, also ohne Aufteilung der Klassen in kleine Gruppen und ohne Abstandsregelungen. Ein Lagebericht. Von Kirsten Buchmann

  • Eine stark überfüllte Papiertonne in einem Berliner Hinterhof (Bild: rbb/Mühlberger)
    rbb/Mühlberger

    Der Absacker 

    Das Schlechteste erwarten, das Beste hoffen

    Politik und Fußball, Sex, Crime und dann auch noch Wetter: Der Nachrichtentag hatte einiges zu bieten. Sarah Mühlberger macht sich derweil Gedanken über eine Zeit, die niedrige Erwartungen lehrt. Und kämpft mit Papierbergen.

  • olizisten stehen vor einer Bank im Stadtteil Wilmersdorf.
    dpa/Paul Zinken

    Berlin-Wilmersdorf 

    Sicherheitsmann bei versuchtem Banküberfall angeschossen

    Berliner Bundesplatz: Unbekannte versuchen, mit einem Fahrzeug in ein Bankgebäude einzudringen. Bei einem Schusswechsel wird ein Sicherheitsmitarbeiter verletzt. An selber Stelle gab es erst im Juni einen Überfall.

  • geschlossener Basar im polnischen Slubice
    Marie Stumpf/rbb

    "Es war eine Frage der Zeit" 

    Markt in Słubice wegen Corona geschlossen

    Der große Markt in Słubice an der deutsch-polnischen Grenze ist geschlossen. Am Freitag wurde bekannt, dass sich eine Händlerin mit dem Coronavirus infiziert hat. Inzwischen gibt es weitere Fälle und Maßnahmen. Von Marie Stumpf

  • Am 31.07.2020 warten Passagiere mit Mundschutz auf einen COVID-19 Test am Flughafen Tegel. (Quelle. imago images)
    imago images

    Corona-Tests für Reiserückkehrer 

    Amtsarzt Larscheid warnt vor "falscher Sicherheit"

    Mehr als 2.000 Reiserückkehrer haben sich bislang an den Berliner Flughäfen auf das Coronavirus testen lassen. Doch der Reinickendorfer Amtsarzt Larscheid warnt vor überzogenen Hoffnungen. Er rät eher zu einem unpopulären Mittel.

  • Archivbild: Zwei Menschen liegen am 28.08.2019 am Ufer des Schlachtensees in einer Hängematte. (Quelle: dpa/Christoph Soeder)
    dpa/Christoph Soeder

    Wetteraussichten  

    Hoch "Detlef" bringt Hundstage und Tropennächte

    Jetzt wird's heiß in Berlin und Brandenburg: Ab Donnerstag soll in der Region die 30-Grad-Marke geknackt werden. Die trockene Hitze bringt allerdings auch schweißtreibende Nächte und eine erhöhte Waldbrandgefahr mit sich.

  • Das ist Flo. Das Bild schaut über seine Schulter in die Ferne. Flo hat für einen blutkrebskranken Menschen eine periphere Stammzellentnahme gemacht. (Quelle: privat)
    privat

    Stammzellspende bei Leukämie 

    Wenn sich plötzlich der genetische Zwilling meldet

    Nicht nur Blutspenden sind durch Corona zurückgegangen, auch die Datenbank für potenzielle Knochenmark- und Stammzellspender hat ein Problem. Jule Kaden hat Flo begleitet. Vor Jahren hatte er sich registriert - dann kam der Anruf.

  • Ein Teilnehmer der Demonstration am 01.08.2020 gegen die Corona-Schutzmaßnahmen in Berlin (Bild: imago images/Frederic Kern)
    imago images/Frederic Kern

    Der Absacker 

    Der Triumph über "den Maulkorb" (und die Wahrheit)

    Die Demo vom Samstag, die unter dem Motto "Das Ende der Pandemie - Tag der Freiheit" lief, hinterlässt einen Nachgeschmack: Für die einen ist es der von Triumph, für Laura Kingston ist es eine beängstigende Erkenntnis.

  • Slubice am Tag nach der Wahl
    rbb / Marie Stumpf

    Deutsch-Polnischer Übergang 

    Fernfahrer fürchten Corona-Tests an der Grenze

    In Polen steigen die Corona-Zahlen wieder an. In Słubice und an der Grenze wünscht kaum einer neue Kontrollen. Doch Ostbrandenburger Ärzte sorgen sich auch um die Auswirkungen der Corona-Demonstrationen in Berlin.

  • Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzwagens der Brandenburger Polizei, Archivbild (Quelle: DPA/Patrick Pleul)
    DPA/Patrick Pleul

    Berlin-Adlershof 

    Radfahrer von Lkw erfasst und getötet

    Schwerer Unfall in Berlin-Adlershof: Ein Lkw kommt von der Fahrbahn ab, prallt gegen eine Ampel und erfasst dabei einen wartenden Radfahrer. Der stirbt noch an der Unfallstelle. Viele Fragen sind noch offen.

  • Rauchwolke bei Syndikat-Demo in Neukölln (Quelle: dpa/Fabian Sommer)
    dpa/Fabian Sommer

    Corona-Politik und Kiezkneipen-Schließung 

    45 Polizisten bei Demonstrationen in Berlin verletzt

    Die Polizei war am Samstag in Berlin im Großeinsatz: unter anderem bei Demos gegen die Corona-Regeln am Brandenburger Tor und gegen die geplante Räumung einer Neuköllner Kneipe. Für einen Teil der Beamten ging der Einsatz nicht ganz glimpflich aus.

  • Eine Drohne fliegt über ein Gebiet in der Kyritz-Ruppiner Heide (Quelle: Geoforschungszentrum Potsdam)
    Geoforschungszentrum Potsdam

    Geofernerkennung in der Kyritz-Ruppiner Heide 

    Mit Drohnen und Satelliten für die Zukunft der Heide

    Bei Wanderern ist die Kyritz-Ruppiner Heide beliebt, im Herbst ist die ganze Farbenpracht zu sehen. Damit die Heide schön bleibt, setzt das Potsdamer Geoforschungszentrum Drohnen und Satelliten ein, die erstaunliche Bilder liefern. Von Jörn Pissowotzki

  • Reiserückkehrer am Flughafen Tegel (Bild: rbb)
    rbb

    Berlin und Brandenburg 

    Das ist neu ab August 2020

    Kürzere Arbeitszeiten für Systemrelevante, letzte Chance für Corona-Geldspritze, Masern-Impfpflicht für Kita-Kinder auch in Brandenburg: Diese Änderungen gibt es ab 1. August in der Region.

  • Schwer bewaffnete Polizeibeamte stehen an einem Kaufhaus am Hermannplatz. (Quelle: dpa/Fabian Sommer)
    dpa/Fabian Sommer

    Vier mutmaßliche Täter auf der Flucht 

    Zwölf Verletzte bei missglücktem Raubüberfall am Hermannplatz

    Vereitelter Raubüberfall in einer Bank im Karstadt-Gebäude am Berliner Hermannplatz: Zwölf Menschen sollen vor allem durch Reizgas verletzt worden sein. Vier mutmaßliche Täter sind auf der Flucht, Platz und U-Bahn-Station gesperrt.

  • Von einer heftigen Windböe überrascht wird eine Frau mit Schirm (Quelle: dpa/Boris Roessler)
    dpa/Boris Roessler

    Der Absacker 

    Macht euch sturmfest gegen den Unsinn!

    Es gibt besonders stressige Tage im Journalismus, das gehört zum Beruf. Dass aber einer ausgerechnet mitten ins Sommerloch fällt, ist schon eher ungewöhnlich. Aber es passt zur Zeit. Von Haluka Maier-Borst

  • Tauschwerrkstatt in Eberswalde.
    rbb/ Uta Schleiermacher

    Tauschwerkstatt in Eberswalde  

    Hier werden Paletten zu Tischen und Stühlen aufgemöbelt

    Holz bleibt ein guter Baustoff, selbst wenn die Bretter nicht mehr ganz neu sind. In der Tauschwerkstatt in Eberswalde können Anwohner nun aus alten Möbeln oder Bauholzresten neue Stühle, Schränke oder Regale bauen. Von Uta Schleiermacher

  • Busbahnhof Zentraler Omnibusbahnhof Berlin ZOB
    rbb

    Reisende aus Risikoländern 

    Berlin plant Corona-Teststationen am ZOB und Hauptbahnhof

    Nach den Flughäfen plant Berlin nun auch an zwei der wichtigsten Fernreise-Bahnhöfe Corona-Teststationen. Am Donnerstag beging Gesundheitssenatorin Kalayci mit Partnern erstmals den Zentralen Omnibusbahnhof - auch der Hauptbahnhof soll folgen.

  • Eine Frau mit Mundschutz steigt an einem Bahnsteig in eine Tram. (Quelle: dpa/Jörg Carstensen)
    dpa/Jörg Carstensen

    Akzeptanz gestiegen 

    BVG: 90 Prozent der Fahrgäste halten sich an Maskenpflicht

    50 bis 500 Euro kann es Fahrgäste in Berlin kosten, wenn sie keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Seit dieser Ankündigung sind nach Erhebungen der BVG wieder mehr Masken zu sehen. Trotzdem missachten Zehntausende die Pflicht.

  • Unfall auf der A24 bei Pritzwalk (Bild: NonStopNews)
    NonStopNews

    Zwei Menschen sterben bei Pritzwalk 

    Tödlicher Unfall auf der A24 - Polizei ermittelt gegen elf Gaffer

    Bei einem schweren Unfall auf der A24 bei Pritzwalk sind am Donnerstag zwei Menschen ums Leben gekommen, drei wurden schwer verletzt. Mehrere Autofahrer filmten die schreckliche Szene mit ihren Handys. Sie bekommen jetzt Post von der Polizei.

  • Buchillustration, Lehrer Lämpel mit einer Atemschutzmaske (Quelle: dpa/imageBROKER)
    dpa/imageBROKER

    Der Absacker 

    Denn wer ohne Maske lacht, gibt nicht auf die Lehrer acht

    In den Berliner Schulen wird sich im neuen Schuljahr maskiert, Attila Hildmann hat am Samstag frei und George R.R. Martin wird mit internationalen Nerd-Haftbefehl gesucht. Der Absacker denkt derweil über Nazis im Polizeiverhör nach. Von Sebastian Schöbel

  • Cynthia Barcomi backt eine Schokoladentorte mit doppeltem Boden und Schokoladenbuttercreme. (Quelle: imago images/Sabeth Stickforth)
    imago images/Sabeth Stickforth

    Interview | Gastronomin Cynthia Barcomi 

    "Wir sind in dem Konzept verloren gegangen"

    Nach 23 Jahren musste die Gastronomin Cynthia Barcomi das "Deli" in Berlin-Mitte nach dem Corona-Shutdown schließen - auch um ihr Geschäft in der Bergmannstraße zu retten. Im Interview spricht sie über Hilfen vom Staat und ihrem Kampf ums Überleben.

  • Archivbild: 05.09.2018, Berlin: Vermummte Einsatzkräfte stehen vor einem Kiosk im Stadtteil Neukölln (Bild: dpa/Paul Zinken)
    dpa/Paul Zinken

    Ermittlungen gegen Clanmitglieder 

    Beschwerden gegen Beschlagnahmung von 77 Immobilien abgewiesen

    Vor zwei Jahren wurden in Berlin auf einen Schlag 77 Immobilien beschlagnahmt. Der Verdacht: Kriminelle Clanmitglieder sollen sie illegal finanziert haben. In einigen Fällen sei ein "grobes Missverhältnis" zwischen Immobilienwert und Einkünften offensichtlich.

  • Branitzer Park in Cottbus © imago images / Shotshop
    imago images / Shotshop

    Trockenheit und Klimawandel 

    Wie historische Parks versuchen, den Baumbestand zu retten

    Welke Blätter, Stammververfärbungen, Schädlinge: Klimawandel und Trockenheit gefährden historische Parkanlagen in Berlin und Brandenburg. Auch im Branitzer Park bei Cottbus arbeitet man an Lösungen. Von Amelie Ernst

  • Abstrich für Übungszwecke im neuen Corona-Testmobil in Berlin. (Quelle: dpa/Sven Braun)
    dpa/Sven Braun

    Der Absacker 

    "Zur Tür hinaus, linke Reihe, jeder nur ein Wattestäbchen"

    In Tegel und Schönefeld werden ab dieser Woche Reiserückkehrer auf Corona getestet, was das Abenteuer Fliegen um eine weitere Erfahrung reicher macht. Derweil wird man am BER angeblafft, wenn man nichts zu meckern hat. Von Sebastian Schöbel

  • Das ausgebrannte Unfallwrack eines Autos steht am 28.07.2020 an einem Baum in Groß Kreutz bei Potsdam (Quelle: dpa/Julian Stähle)
    dpa/Julian Stähle

    19-Jährige stirbt bei Unfall 

    E-Autos sind technische Herausforderung für Feuerwehr

    Nachdem eine junge Frau in einem Elektroauto verbrannte, macht die Feuerwehr auf die Probleme beim Löschen von E-Autos aufmerksam. Sie benötige neue Materialien und Taktiken. Auch künftig müsse sich die Feuerwehr mit der Technologie auseinandersetzen.

  • Brauhaus Neulich in Neukölln (Quelle: rbb|24)
    rbb|24/Mitya

    Corona-Ausbruch 

    Kneipenbesucher melden sich beim Bezirk Neukölln

    Nach dem Bekanntwerden von Corona-Infektionen in einer Kneipe in Berlin-Neukölln haben sich bereits einige Besucher gemeldet. Darunter sind auch Gäste aus anderen Bezirken. Derweil haben die Betreiber in einer Mitteilung selbstkritisch Stellung genommen.

  • Foto der neuen Plexiglasscheiben (Quelle: BVG/Kevin Doan)
    BVG/Kevin Doan

    Infektionsschutz für Busfahrer 

    BVG gibt Hunderttausende Euro für Spuckschutz in Bussen aus

    Bislang werden die Busfahrer der BVG eher provisorisch mit Folien und Flatterbändern von den Fahrgästen getrennt. Bis Jahresende sollen die Busse nun mit Spuckschutz-Scheiben ausgerüstet werden. Die Maßnahme wird für die BVG nicht ganz billig.

  • Symbolbild: Menschen sitzen auf einer Wiese in aufgemalten Kreisen. Die Kreise sollen die Einhaltung des Mindestabstandes während der Corona-Pandemie gewährleisten. (Quelle: dpa/Marius Becker)
    dpa-Symbolbild/Marius Becker

    Der Absacker 

    Es könnt' alles so einfach sein...

    Erst waren es Clubs, dann Schlachthöfe und jetzt sind es Flughäfen. Zweifellos ist es wichtig, gewisse Orte besonders im Blick zu behalten. Aber am Ende gibt es wohl eben nicht die eine Anti-Corona-Lösung – leider. Von Haluka Maier-Borst

  • Archivbild: Ein Schüler lässt sich die Funktionen eines Mähdreschers erklären. (Quelle: dpa/W. Thieme)
    dpa/W. Thieme

    Wenig Interesse an Beruf 

    Der Landwirtschaft gehen die Azubis aus

    Immer weniger Jugendliche gehen in die Landwirtwirtschaft werden. Der Bauernverband beschreitet deshalb neue Wege: Mit Videos auf Instagram, Facebook und Youtube will man Jugendliche dort abholen, wo sie sind - und dabei Lust auf den Beruf machen.

  • 26.07.2020, Berlin: Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr fahren am Bahnhof Zoo. Dort kam es am Morgen zu einem schweren Verkehrsunfall. (Quelle: dpa/Zinken)
    dpa/Zinken

    Schwerer Unfall am Bahnhof Zoo 

    Polizei ermittelt auch wegen illegalen Rennens

    Wie konnte es am Sonntagmorgen zu dem schweren Unfall vor dem Bahnhof Zoo kommen? Die Berliner Polizei zieht bei ihren Ermittlungen nun doch die Möglichkeit eines illegalen Straßenrennens in Betracht.

  • Der Leiter des deutschen Robert-Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler, gibt eine Pressekonferenz zur aktuellen Corona-Lage in Deutschland. (Quelle: dpa/Tobias Schwarz)
    dpa/Tobias Schwarz

    RKI in "großer Sorge" 

    Mehr Corona-Infektionen abseits von Hotspots

    Anders als vergangene Infektionsherde sind die aktuellen Corona-Fälle nicht lokal begrenzt, sondern an vielen Orten bundesweit. Die steigenden Fallzahlen beunruhigen das Robert-Koch-Institut. Der Institutschef macht deutlich: Es liegt am Verhalten jedes einzelnen.

  • Brauhaus Neulich in Neukölln (Quelle: rbb|24)
    rbb|24/Mitya

    Brauhaus-Besucher Mitte Juli 

    18 Corona-Infektionen: Neukölln sucht Kneipenbesucher

    Das Gesundheitsamt Neukölln sucht Dutzende Personen, die sich in einer Kneipe mit Corona infiziert haben könnten. Weil sie falsche Angaben hinterlassen haben, sei ein Nachverfolgung unmöglich. Mehr als 70 Menschen befinden sich bereits in Quarantäne.

  • Sternenhimmel (Quelle: dpa/Patrick Seeger)
    dpa/Patrick Seeger

    Meteoridenhöhepunkt in der Nacht zum Mittwoch 

    In den nächtlichen Wolkenlücken leuchten die Aquariden

    Erst die Aquariden. Und später dann noch die Perseiden. Für Sternenfreunde haben diese späten Juli- und ersten Augusttage einen ganz besonderen Schein. Die Sommernächte leuchten und warten auf Wünsche. Allerdings funken ein paar Wolken etwas dazwischen.
  • Auto rast am Bahnhof Zoo in Menschenmenge (Quelle: David Donschen)

    Berliner Hardenbergplatz  

    Unfall-Fahrer war offenbar mit gestohlenem Wagen unterwegs

    Die Lage war zunächst unklar, als ein Wagen am Sonntag am Hardenbergplatz mehrere Menschen erfasste. Nach rbb-Informationen war der Unfall-Fahrer ohne gültige Fahrerlaubnis und mit einem fremden Wagen unterwegs - nach einem Streit mit seiner Ex-Freundin.

  • Eine Person hält ein Smartphone in der Hand. (Quelle: dpa/Edith Geuppert)
    dpa/Edith Geuppert

    Der Absacker 

    Erst surrt es, dann zuckt man

    Ein Auto, das in eine Gruppe von Menschen fährt. Wenn solche Nachrichten aufs Handy kommen, rasen die Assoziationsketten durch den Kopf. Gut, wenn sich dann herausstellt, dass nicht die schlimmsten Befürchtungen wahr werden. Von Haluka Maier-Borst

  • Das Carl-Thiem-Klinikum in Cottbus
    imago images / Rainer Weisflog

    Nach Strukturstärkungsgesetz 

    Wie geht es mit dem Medizinstudiengang in Cottbus weiter?

    Mit dem Strukturstärkungsgesetz der Bundesregierung war klar: Cottbus bekommt einen eigenen Medizinstudiengang. Das Carl-Thiem-Klinikum soll Universitätskrankenhaus werden. Doch noch sind einige Fragen offen - beispielsweise wann es losgehen kann.

  • Ein Auto steht am 26.07.2020 nach dem Zusammenstoß mit einer Menschengruppe am Hardenbergplatz an einem zerstörten Briefkasten. (Bild: dpa/Paul Zinken)
    dpa/Paul Zinken

    Unfall am Hardenbergplatz 

    Polizei ermittelt nicht mehr wegen versuchten Totschlags

    Sechs Menschen wurden am Sonntag bei dem schweren Unfall vorm Berliner Bahnhof Zoo verletzt - drei werden weiterhin in einer Klinik behandelt. Derweil ist der SUV-Fahrer, der zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert war, wieder auf freiem Fuß.

  • Feuerwehren stehen am 26.07.2020 auf dem Hermannplatz nach einem Kabelbrand im U-Bahnhof (Bild: Morris Pudwell)
    Pudwell

    Berlin-Neukölln 

    Kabelbrand im U-Bahnhof Hermannplatz löst Großeinsatz aus

    Die Berliner Feuerwehr ist in der Nacht zu Montag mit 100 Kräften zum Hermannplatz ausgerückt, weil Kabel im U-Bahnhof brannten. Der Zugverkehr war während des Einsatzes zwischenzeitlich eingeschränkt.