Videos

Thema
"Rosinenbomber" fliegen am 16.06.2019, 70 Jahre nach dem Ende der Luftbrücke, über das Tempelhofer Feld. (Quelle: dpa/Paul Zinken)
dpa/Paul Zinken

Kommentar | Rosinenbomber - Die Verwaltung, dein Freund und Sündenbock

Die Rosinenbomber durften zum Jubiläum nicht in Tempelhof landen. Dafür machen viele Berlinerinnen und Berliner den Senat verantwortlich. Auch, weil einige Medien das gezielt so berichten. Das eigentliche Versagen liegt aber bei anderen, kommentiert Sebastian Schöbel.

Bildergalerien aus dem Panorama-Ressort

RSS-Feed
Rosinenbomber vom Typ Douglas Aircraft Company DC-3 auf dem Tempelhofer Feld
www.imago-images.de

Faktencheck - Warum die Rosinenbomber nicht in Berlin landen durften

Erst herrschte Vorfreude, dann Ernüchterung, dann Wut: Dass die Rosinenbomber 70 Jahre nach Ende der Luftbrücke nicht in Tempelhof landen oder das Brandenburger Tor überfliegen durften, führt zu jeder Menge Ärger. Ein Faktencheck zu den wichtigsten Vorwürfen.

Symbolbild: Kameras überwachen Personen am Bahnhof Südkreuz (Quelle: dpa/Jörg Carstensen)
dpa/Jörg Carstensen

Videoerkennung - Am Südkreuz wird wieder gefilmt

Ab Dienstag wird auf dem Bahnhof Berlin-Südkreuz wieder Videoerkennung geprobt: Kameras sollen Situationen erkennen, die den Bahnbetrieb beeinträchtigen könnten. Bis Ende Dezember spielen Testpersonen vor Ort Szenarien durch. Von Wolf Siebert

Tretroller des Berliner Start-up-Unternehmens Circ auf der Noah Conference in Berlin (Quelle: imago/Stefan Zeitz)
imago/Stefan Zeitz

Sonder-Zulassung - Erste Elektro-Tretroller starten in Berlin

Eigentlich sollte es bis Anfang Juli dauern, doch bereits am Montag hat ein Berliner E-Scooter-Anbieter eine Betriebserlaubnis für seine Tretroller ergattert. Noch am Montagabend sollten die ersten Fahrzeuge verliehen werden. Von Baran Datli

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Schreckschusspistolen in der Schublade eines Waffengeschäfts (Quelle: imago/HRSchulz)
    imago/HRSchulz

    Neun Prozent mehr in fünf Jahren 

    Berliner besitzen immer mehr Schusswaffen

    Die Berliner haben immer öfter eine Schusswaffe zu Hause. Im Vergleich zum Bundesdurchschnitt sind es aber immer noch wenige. Das geht aus den Zahlen des Waffenregisters hervor. Die Gewalt mit Waffen sinkt seit Jahren.

  • Victor Stimming (Quelle: dpa)
    dpa

    Prozess wegen Untreue 

    Ex-IHK-Präsident Stimming soll keine Strafe erhalten

    Seit Mai 2018 muss sich Victor Stimming, Ex-Präsident der Industrie- und Handelskammer Potsdam, vor Gericht verantworten. Er soll rund 217.000 Euro veruntreut haben. Nun soll das Verfahren gegen Auflage eingestellt werden. Von Lisa Steger

  • Die rot-rote Landesregierung will Brandenburg für Lehrer attraktiver machen. (Bild: dpa/Burgi)
    dpa-Zentralbild/Burgi

    Interview | Verhaltensauffällige Schüler 

    "Die Lehrkräfte brauchen Unterstützung"

    Eine Schule für alle, für Kinder mit und ohne Behinderungen, ist das Ziel von Inklusion. Doch bei Kindern mit Verhaltensauffälligkeiten ist diese Aufgabe besonders schwer. Die Vorsitzende des Landesverbandes Sonderpädagogik sagt, wie es trotzdem gelingen könne.

  • Ein Landwirt bearbeitet am 28.05.2015 ein trockenen Acker in Brandenburg (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
    dpa/Patrick Pleul

    Ernährung als Schwerpunkt 

    Berlin bekommt Professur zu Krankheiten durch Klimawandel

    Die deutschlandweit erste Professur zu den Themen Klimawandel und Gesundheit ist an der Berliner Charité geschaffen worden. Die Medizinerin Sabine Gabrysch will unter anderem zu Nahrungsmangel forschen.

  • Symbolbild: Hausunterricht (Quelle: dpa/Eglau)
    Symbolbild: dpa/Eglau

    Schulen überfordert, Eltern allein gelassen 

    Ausgesperrt: 45 Minuten Einzelunterricht statt Inklusion

    Nur eine Schulstunde am Tag – ohne Kontakt zu anderen Kindern: So sieht der Schulalltag für einen Achtjährigen aus Berlin-Mitte aus. Auch verhaltensauffällige Kinder wie er haben ein Recht auf Teilhabe. Doch genau das wird ihm verwehrt. Von Ute Barthel

  • Plakat mit der Aufschrift "There is no Planet B" bei einer Demo für Klimaschutz am 24.05.2019 in Berlin (Quelle: dpa/Kay Nietfeld)
    dpa/Kay Nietfeld

    "Potsdam for Future"-Demo 

    Knapp 2.000 Potsdamer protestieren gegen Braunkohle-Politik

    "Die Wahlen sind Klima-Wahlen" prangte auf einem T-Shirt. Rund 1.900 Menschen versammelten sich in Potsdam, um für einen schnelleren Ausstieg aus der Braunkohle zu demonstrieren. Vor allem in einem Punkt setzen sie die Landesregierung unter Druck.

  • 15.06.2019, Berlin: Feuerwehrleute bekämpfen auf einem Grundstück an der Straße Am Flutgraben einen Brand. (Quelle: dpa/Zinken)
    dpa/Zinken

    Nach Feuer in Berliner Club 

    Feuerwehr und "Club der Visionäre" streiten über Brandschutz

    Im "Club der Visionäre" hat es am Samstagmorgen gebrannt. Nach ihrem Einsatz kritisierte die Feuerwehr den baulichen Zustand des Clubs. Die Betreiber betonen dagegen, das Brandschutzkonzept habe funktioniert.

  • "Rosinenbomber" fliegen am 16.06.2019 über das Tempelhofer Feld (Bild: dpa/Paul Zinken)
    dpa/Paul Zinken

    70 Jahre Luftbrücke 

    Rosinenbomber über der einstigen Frontstadt

    70 Jahre ist es her, dass die Sowjets West-Berlin komplett abriegelten. Nur der Luftbrücke ist es zu verdanken, dass die Stadt überlebte. Am Sonntagnachmittag kamen die "Rosinenbomber" noch einmal zurück - eine Landung scheiterte allerdings an den Vorschriften.

  • Eichborndamm in Berlin-Reinickendorf (Quelle: imago/Schoening)
    imago stock&people/Schoening

    Autofahrer überfuhr Rot 

    Radfahrerin in Berlin-Reinickendorf schwer verletzt

  • Symbolfoto: Blaulicht eines Polizeifahrzeugs (Bild: imago/Pohl)
    www.imago-images.de

    Hitlergruß gezeigt 

    Jugendliche bedrängen junge Leute in Friedrichshagen

  • Das Stadtbad Tiergarten (Foto: rbb-Abendschau)
    rbb-Abendschau

    Letzte Badetage vor Sanierung 

    Stadtbad Tiergarten macht sich schön - und zwei Jahre zu

    35 Jahre alt ist das Stadtbad Tiergarten im Berliner Bezirk Mitte. Jetzt soll es saniert und dafür für zwei Jahre geschlossen werden. Danach wird es, so die Pläne, deutlich schicker sein - und trotzdem ein Bad "für Otto Normalverbraucher".

  • Ein Mann fährt mit einem E-Scooter auf der Straße in Berlin (Quelle: imago/Thomas Trutschel)
    imago/Thomas Trutschel

    Interview | Unfallforscher  

    "Ein Scooter-Unfall mit 20 km/h kann lebensgefährlich sein"

    Mehrere Tausend E-Scooter verteilen Verleihfirmen bald in der Berliner Innenstadt. Viele freuen sich darauf, sie mal auszuprobieren. Doch Unfallforscher Siegfried Brockmann warnt: Wer ohne Helm fährt, riskiert schwere Verletzungen.

  • 01.07.2018, Berlin: Ein Teilnehmer am Schwimmwettbewerb "Berliner Flussbad-Pokal" springt am Bode-Museum ins Wasser.
    dpa/Paul Zinken

    Spezielle Filter und Einstiegsplätze 

    Neues Konzept für das Flussbad an der Museumsinsel

    Gerade musste der Verein Flussbad Berlin den 5. Flussbad-Pokal verschieben: Nach den heftigen Gewittern lief zu viel Dreck in die Spree. Insgesamt sind die Pläne für ein Spreebad aber im Fluss - die Initiatoren legten jetzt ein neues Konzept vor. Von Ute Schuhmacher

  • Weltkriegsbombe am Berliner Alexanderplatz entschärft (Quelle: imago/Friedrichs)
    www.imago-images.de/Friedrichs

    Sperrungen aufgehoben 

    Weltkriegsbombe in Mitte entschärft

    Die am Freitag gefundene Weltkriegsbombe in Berlin-Mitte ist entschärft. Die Anwohner konnten am frühen Morgen in ihre Häuser zurückkehren. Die Entschärfung hatte später als geplant begonnen. Mittlerweile hat sich die Lage rund um den Alex wieder normalisiert.

  • 14.06.2019, Berlin: Die Ärztinnen Bettina Gaber (l) und Dr. Verena Weyer stehen mit Unterstützern vor dem Amtsgericht. (Quelle: dpa/Zinken)
    dpa/Zinken

    Werbeverbot für Abbrüche 

    Berliner Ärztinnen wegen Paragraf 219a zu Geldstrafen verurteilt

    Zwei Frauenärztinnen sind zu Geldstrafen verurteilt worden, weil sie auf ihrer Homepage über eine Methode zum Schwangerschaftsabbruch informiert haben. Es geht um einen einzigen Satz, mit dem sie gegen den Paragrafen 219a verstoßen haben. Von Ulf Morling

  • Archivbild: Eine mächtige Gewitterzelle zieht über eine Landstraße nahe dem brandenburgischen Lietzen (Märkisch-Oderland). (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
    dpa/Patrick Pleul

    Wetter am Wochenende 

    "Es gibt erneut ein Unwetterpotenzial"

    Alles kann, nichts muss: Für das kommende Wochenende wollen sich Meteorologen nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Möglich sind aber auch Unwetter - vor allem am Samstag könnten Grillplanungen spontan ins Wasser fallen.

  • Demonstranten für den Klimanotstand in Brandenburg (Quelle: rbb)
    rbb

    Beschluss im Landtag 

    Mehr Klimaschutz - aber kein Klimanotstand in Brandenburg

    Der Klimanotstand wird nicht ausgerufen, aber es soll mehr Klimaschutz geben. Darauf hat sich der Brandenburger Landtag am Freitag nach kontroverser Debatte geeinigt. Ein Antrag der Brandenburger Grünen fand damit keine Zustimmung.

  • Prozess in Potsdam um den Mord an einer Frau und deren Bekannten in Rathenow (Havelland) vor dem Landgericht Potsdam verantworten.
    rbb

    Sicherungsverwahrung für 54-Jährigen 

    Hohe Haftstrafen nach Morden in Rathenow verhängt

    Weil sie ein Paar überfallen, misshandelt und brutal getötet haben, sind am Freitag zwei Männer in Potsdam zu langen Haftstrafen verurteilt worden: 15 Jahre und Sicherungsverwahrung für den einen, lebenslang für den anderen.

  • ARCHIV - 12.07.2017, Berlin: Polizeibeamte führen dreieinhalb Monate nach dem spektakulären Diebstahl einer 100-Kilo-Goldmünze aus dem Berliner Bode-Museum einen Mann ab (Quelle: dpa/Paul Zinken)
    dpa

    Beschlagnahmte Immobilien 

    Clans: Staatsanwaltschaft bittet international um Rechtshilfe

    Es ist ein Mammutverfahren: Die Beschlagnahmung von mutmaßlichen Clan-Immobilien in Berlin zieht viel Arbeit nach sich, auch international wird geprüft. Ein Ende der Ermittlungen ist noch nicht in Sicht.

  • Fahrzeuge stehen an der Rigaer Straße vor dem Haus Nr. 94. (Quelle: dpa/Paul Zinken)
    dpa/Paul Zinken

    Klage zum wiederholten Mal abgewiesen 

    Räumungsklage gegen "Kadterschmiede" unzulässig

    Wieder scheitert eine Räumungsklage des Eigentümers gegen die Linken-Kneipe "Kadterschmiede" - wieder an einer fehlenden Vollmacht des eingesetzten Anwalts. Der Richter am Landgericht machte deutlich, die Vollmacht entspreche nicht den Anforderungen.

  • Ein Absperrband der Polizei sperrt während der Bombenentschärfung im Bahnhof Oranienburg den Zugang zu den Gleisen. (Bild: dpa/Soeder)
    dpa

    Kampfmittelräumdienst 

    Zwei Weltkriegsbomben in Oranienburg entschärft

    Zwei Weltkriegsbomben sind in Oranienburg unschädlich gemacht worden. Mehr als 9.500 Menschen mussten am Donnerstagfrüh ihre Häuser verlassen. Erst am Abend konnten sie zurückkehren - später als ursprünglich geplant.

  • Erneut traf Berlin am frühen Mittwochabend eine erneute Unwetterfront, am Tempelhofer Damm stürzte ein Baum auf die Fahrbahn (Quelle: imago/Andreas Friedrichs)
    imago/Andreas Friedrichs

    Hunderte Einsätze und Verkehrschaos 

    Tief Klaus fegt über die Region - Lage soll sich nun beruhigen

    Der Fernverkehr für Stunden eingestellt, Verletzte durch einen zerbrochenen Baum in Oranienburg: Am Mittwoch erlebte die Region das dritte heftige Unwetter in drei Tagen. Mancherorts fiel so viel Regen wie in einem Monat - zu viel ist es noch nicht.

  • Ein Polizeiwagen wird bei einer Verfolgungsjagd beschädigt. (Quelle: TNN)
    TNN

    Von Berlin nach Storkow 

    Sechs Polizisten bei Verfolgungsjagd über die A12 verletzt

    Drei mutmaßliche Verbrecher haben sich am Donnerstagfrüh mit der Polizei eine wilde Verfolgungsjagd über die Autobahn A12 geliefert. Das Fluchtauto rammte zwei Polizeifahrzeuge. Als es zu kaputt war, versuchte das Trio zu Fuß zu fliehen.

  • Ein Hubschrauber der Bundespolizei nimmt mit einer Feuerlöschausrüstung nahe Jüterbog Wasser auf. (Quelle: dpa/Ralf Hirschberger)
    dpa/Ralf Hirschberger

    Forderung bei Innenministerkonferenz 

    Bund soll Löschkapazitäten für Waldbrände prüfen

    Der Wald brennt und ist mit Munition verseucht: In solchen Fällen sind Löschhubschrauber notwendig. Weil diese Bundesbehörden gehören, fordert die Innenministerkonferenz bessere Zusammenarbeit. Ministerpräsident Woidke schlägt in eine ähnliche Kerbe.

  • Günter M. Ziegler, der neue FU-Präsident, sitzt vor einer mit mathematischen Formeln beschriebenen Tafel (Bild: dpa/Tagesspiegel/Mike Wolff)
    dpa/Tagesspiegel/Mike Wolff

    Mathematiker Ziegler seit einem Jahr FU-Präsident  

    "Wir brauchen mehr Leute aus Nicht-Akademikerfamilien"

    Seit fast einem Jahr führt Günter Ziegler die Freie Universität Berlin. Der Mathematiker will die Hochschule international profilieren und mehr Forschende und Studierende aus allen Gesellschaftsschichten anwerben. An seiner Arbeit gibt es auch Kritik. Von Marcus Latton

  • Lebende Küken rutschen in Einer Fabrik von einem Fließband (Bild: imago/Stezycki)
    imago/Stezycki

    Urteil des Bundesverwaltungsgerichts 

    Massenhaftes Kükentöten bleibt weiterhin erlaubt

    Das Bundesverwaltungsgericht hat entschieden, dass das massenhafte Töten von männlichen Küken erlaubt bleibt - allerdings nur übergangsweise. Und zwar so lange, bis das Geschlecht bereits im Ei bestimmt werden kann.

  • Ein ICE am Berliner Hauptbahnhof, Aufnahme vom 02.04.2014 (Quelle: dpa/Bernd von Jutrczenka)
    dpa/Bernd von Jutrczenka

    Störung in Berlin 

    Unwetter bremst Schienenverkehr in Berlin und Brandenburg aus

    Den dritten Tag infolge ist ein Unwetter über Berlin und Brandenburg gezogen. In der Hauptstadt stand zeitweise der komplette Schienen-Fernverkehr still. In Oranienburg stürzte eine Baumkrone auf eine Feiergesellschaft - mehrere Menschen wurden verletzt.

  • Symbolfoto: Älterer Mann beim Spaziergang
    imago images / photothek

    Interview | Bevölkerungsrückgang in Ostdeutschland 

    "Der Osten ist in Teilen regelrecht ausgeblutet"

    Die Einwohnerzahl in Ostdeutschland ist laut einer Studie auf den Stand von 1905 zurückgefallen. Gleichzeitig leben im Westen so viele wie nie zuvor. Das Auseinanderdriften hat auch Einfluss auf das Wahlverhalten der Menschen, sagt Studienleiter Felix Rösel.

  • ächtliche Gewitter haben die Berliner und Brandenburger Einsatzkräfte auf Trab gehalten. (Quelle: imago/Andreas Friedrichs)
    imago/Andreas Friedrichs

    Unwetter Berlin und Brandenburg 

    Nach dem Gewitter ist vor dem Gewitter

    Überflutete Straßen, vollgelaufene Keller, umgestürzte Bäume: Nächtliche Gewitter haben die Berliner und Brandenburger Einsatzkräfte auf Trab gehalten. Während noch die Schäden beseitigt werden, kündigt sich schon das nächste Unwetter an.

  • Dachstuhlbrand in der Brandenburgischen Strasse in Berlin Wilmersdorf (Quelle: imago/Marius Schwarz).
    imago/Marius Schwarz

    Jahresbilanz 2018 

    Berliner Feuerwehr musste alle 67 Sekunden ausrücken

    Personalmangel, Überstunden und marode Fahrzeuge: Die Berliner Feuerwehr kämpft seit längerem mit einigen Problemen. Gleichzeitig steigen die Einsatzzahlen jährlich an - so auch wieder 2018. Brandeinsätze machen davon jedoch nur einen Bruchteil aus.

  • Blitze zucken während eines Gewitters unweit des Allianz-Hochhauses über den Himmel. (Quelle: dpa/Paul Zinken)
    dpa/Paul Zinken

    Interview | Meteorologe Dennis Dalter 

    "Wir sollten uns wieder auf etwas gefasst machen"

    Die zweite Nacht in Folge entluden sich heftige Gewitter über der Region - besonders stark betroffen war Berlin. Hier rief die Feuerwehr den Ausnahmezustand aus. Und auch am Mittwoch könnten die Einsatzkräfte alle Hände voll zu tun bekommen. Schuld ist Klaus.

  • Eine Bronze-Plastik im Berliner Zoo von Kult-Flusspfer Knautschke (Quelle: imago/Olaf Wagner)
    imago/Olaf Wagner

    Legendäres Berliner Zoo-Tier 

    Flusspferd Knautschke war offenbar kein Berliner

    Mehr als 30 Jahre nach seinem Tod stellt sich die Geschichte von Knautschke, dem Kult-Flusspferd aus dem Berliner Zoo, anders dar, als man sie sich bislang erzählt hat. Neue historische Funde legen den Schluss nahe: Knautschke war gar kein Berliner. Von Susanne Gugel und Thorsten Gabriel

  • Grelle Blitze erhellen die stockdunkle Nacht über einem Feld mit Windkraftanlage unweit dem brandenburgischen Jacobsdorf (Quelle: dpa/Pleul)
    dpa/Pleul

    Unwetterwarnung für Berlin und Brandenburg 

    Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern in der Region

    In Berlin und Brandenburg ist bis zum frühen Mittwochmorgen mit teils schweren Gewittern zu rechnen. Der Deutsche Wetterdienst hatte am späten Dienstagabend vor teils extremen Gewittern mit Starkregen, großen Hagelkörnern und Sturmböen gewarnt.  

  • Collage rbb|24: in Bus der BVG fährt durch Charlottenburg. Auf dem Bus steht "60 Quadratmeter, Keine Küche, kein Bad - für 60,66 Euro warm im Monat" als Anspielung auf die Wohnungsnot in Berlin und den Preis einer Monatskarte. Der Preis ist von rbb24 durchgestrichen (Quelle: Collage/ dpa/ Steinberg)
    dpa/ Steinberg

    Interview | Aktion "Mein Nulltarif" 

    Initiative verlost bundesweit Jahres-Tickets für ÖPNV

    Kostenloser Nahverkehr - das ist das Ziel der Aktion "Mein Nulltarif". Bis es soweit ist, will der Berliner Initiator Daniel Ellmenreich bundesweit ÖPNV-Jahrestickets verlosen. Dabei orientiert er sich an einer ähnlichen Aktion zum Grundeinkommen.

  • Dunkle Gewitterwolken ziehen über den Landkreis Oder-Spree in Sieversdorf (Brandenburg). (Quelle: dpa/Pleul)
    dpa/Pleul

    Gewitter in Berlin und Brandenburg 

    50.000 Blitze erhellen den Nachthimmel

    Das Donnergrollen weckte in der Nacht viele Berliner und Brandenburger. Wer aus dem Fenster schaute, wurde Zeuge eines Naturspektakels: Rund 50.000 Blitze erhellten in der Region den Himmel. In der Nacht zu Mittwoch soll schon das nächste Gewitter folgen.

  • Schüler der Grundschule Jens Nydahl zeigen einen Tanz während des Kinderumzuges beim Karneval der Kulturen (Quelle: dpa/Zinken
    dpa/Zinken

    Hunderttausende in Berlin-Kreuzberg 

    Karneval der Kulturen geht friedlich zu Ende

    Hunderttausende Menschen haben den diesjährigen Karneval der Kulturen in Berlin besucht. Highlight war der traditionelle Straßenumzug am Pfingstsonntag. Nach Polizeiangaben blieb die Veranstaltung "weitestgehend störungsfrei".

  • Zwei Polizisten begutachten ein abgestürztes Kleinflugzeug auf dem Flugplatz Werneuchen im Brandenburgischen Landkreis Barnim (Bild: Bernau Live)
    Bernau Live

    Flugplatz Werneuchen 

    Pilot bei Absturz mit Kleinflugzeug gestorben

    Tödlicher Unfall im Landkreis Barnim: Ein 61-Jähriger ist auf dem Flugplatz Werneuchen mit einem Kleinflugzeug abgestürzt. Die Ursache ist noch unklar. Der Mann soll ein erfahrener Pilot gewesen sein.

  • Ein Algenteppich der Schraubenalge ist auf einem Teich sichtbar (Bild: dpa/F. Hecker)
    dpa/F. Hecker

    Vorgaben zu Wasserqualität verfehlt 

    Viele Brandenburger Gewässer sind schadstoffbelastet

    Dünger und Pestizide aus der Landwirtschaft belasten viele Seen, Flüsse und Bäche in Brandenburg. EU-Vorgaben werden nach Angaben des Umweltministeriums bei zahlreichen Gewässern verfehlt.

  • Polizisten leuchten in der Nacht zum 25.05.2019 nach Ausschreitungen in der Rigaer Straße ein besetztes Haus an (Bild: anonym)
    anonym

    Berlin-Friedrichshain 

    Erneut Polizisten mit Flaschen und Farbe angegriffen

    Am Wochenende sind in Berlin-Friedrichshain mehrfach Polizisten attackiert worden, Den Angaben zufolge wurden sie mit Steinen, Flaschen und Farbe beworfen. Die Polizei war wegen eines Straßenfestes in der Rigaer- und der Liebigstraße vor Ort.

  • Waldbrand in Brandenburg bei Felgentreu: Feuerwehrleute ruhen sich aus (Quelle: imago/Andreas Friedrichs)
    imago/Andreas Friedrichs

    Großschadenslage beendet 

    Waldbrand bei Jüterbog ist gelöscht

    Eine Woche lang kämpften Feuerwehrleute bei Jüterbog gegen einen der schwersten Waldbrände der vergangenen Jahrzehnte. Jetzt gab der Landkreis Entwarnung und hob die "Großschadenslage" auf.  

  • Eine Frau raucht in einer Berliner Bar eine Shisha. (Quelle: dpa/Paul Zinken)
    dpa/Paul Zinken

    Illegal importiert oder hergestellt 

    Das Millionengeschäft mit dem Shisha-Tabak

    Die Anzahl von Shisha-Bars in Berlin wächst, der Markt boomt. Barbetreiber, die Tabaksteuer und Zoll umgehen, können riesige Gewinne machen. Bei Einsätzen gegen arabische Clans stoßen Fahnder immer wieder auf unversteuerten Shisha-Tabak. Von René Althammer

  • Archivbild: Badende an illegaler Badestelle am Weißen See in Berlin (Quelle: dpa/Jörg Carstensen)
    dpa/Jörg Carstensen

    Legale und illegale Badestellen 

    Baden ist in Berlin verboten, wo es nicht erlaubt ist

    Wer nicht weiß, ob das Baden an einer bestimmten Stelle erlaubt ist, kann sich in Berlin an eine einfache Regel halten: Wenn es keine ausdrückliche Erlaubnis gibt, ist es verboten. Sich daran zu halten ist sinnvoll - die meisten Badetoten gibt es an illegalen Badestellen. Von Sabine Prieß

  • Feuerwehr-Fahrzeug im Waldbrandgebiet bei Jüterbog (Quelle: rbb)
    rbb

    Nach Niederschlägen 

    Lage im Waldbrandgebiet hat sich deutlich entspannt

    Nach Niederschlägen am Samstagmorgen hat sich die Lage im Waldbrandgebiet bei Jüterbog deutlich entspannt. Dennoch soll die Feuerwehr bis Mitte der Woche im Einsatz bleiben. Weiter Streit gibt es um den zwischenzeitlichen Abzug der Jüterboger Feuerwehr.  

  • Mädchen vom Projekt «BAFF» aus Joachimsthal zeigen einen Tanz während des Kinderumzuges beim Karneval der Kulturen. (dpa/Zinken)
    dpa/Zinken

    Karneval der Kulturen 

    Bunter Kinder-Karneval zieht durch Kreuzberg

    Beim Karneval der Kulturen stand am Samstag der Nachwuchs im Mittelpunkt. Rund 5.000 Kinder zogen vom Mariannenplatz zum Görlitzer Park. Der große Straßenumzug am Sonntag ist der Höhepunkt des Karnevals-Wochenendes. rbb|24 berichtet dann per Livestream.

  • Polizeibeamte der Fahrradstaffel stehen am 05.04.2016 in der Karl-Marx-Allee in Berlin bei einer Polizeikontrolle zusammen (Quelle: DPA/Tomas Moll)
    dpa

    Interview | Berliner Polizeihauptkommissar 

    "Die Polizei ist auf dem Fahrrad einfach schneller und direkter"

    Für 20 Polizeibeamte in Berlin-Mitte gehören Helm und Radlerhose zur Uniform, bisher ein Experiment. Polizeihauptkommissar Rainer Paetsch sieht die Fahrradstaffel rundherum als Erfolg. In Zukunft sollen auch in Friedrichshain-Kreuzberg Polizisten mit dem Rad Streife fahren.

  • Zelt von Klimaaktivisten im Protestcamp unweit des Kanzleramtes in Berlin-Mitte (Quelle: dpa/Jörg Carstensen)
    dpa/Jörg Carstensen

    Protestcamp 

    Klimaschützer zelten vor dem Kanzleramt

    Erst am Freitag hat das Oberverwaltungsgericht entschieden, dass Klima-Aktivisten ihre Zelte vor dem Kanzleramt aufschlagen dürfen - nun rechnet die Bewegung "We4Future" über Pfingsten mit rund 200 Teilnehmern. Ihr Ziel: mehr Klimabewusstsein schaffen.

  • BesucherInnen im Textilhafen Berlin (Quelle: dpa/Gregor Fischer)
    dpa/Gregor Fischer

    Klamotten-Upcycling der Berliner Stadtmission 

    Im Textilhafen werden alte T-Shirts zu neuer Unterwäsche

    In Berlin werden jährlich tonnenweise Altkleider gesammelt. Oft werden sie dann verklappt nach Afrika und Osteuropa. Das ist weder gut für die Umwelt noch für die dortigen Märkte. Im Berliner Textilhafen werden diese Klamotten jetzt weiterverarbeitet. Stichwort Upcycling. Von Carmen Gräf

  • Im Waldbrandgebiet bei Jüterbog (Quelle: rbb)
    rbb

    Erstmals Panzer für Schneisen im Einsatz 

    Lage im Waldbrandgebiet bei Jüterbog vergleichsweise entspannt

    Die Feuerwehr war am Freitag immer noch mit mehr als 100 Kräften im Waldbrandgebiet bei Jüterbog im Einsatz. Doch die Lage war nach dem Regen am Vortag vergleichsweise entspannt. Nun muss ein Wiederaufflammen des Brandes verhindert werden.

  • Eichenprozessionsspinner, Eichen-Prozessionsspinner (Thaumetopoea processionea), Raupen auf Eichenblaettern (Quelle: dpa/Spiering)
    dpa/Spiering

    Zunehmende Gefahr 

    Berliner Behörden warnen vor dem Eichenprozessionsspinner

    Beim Kontakt mit den feinen Brennhaaren drohen Gefahren: Die Raupen des Eichenprozessionsspinners lösen Allergien aus. Die Behörden gehen von einer leichten Zunahme des Befalls aus und mahnen zu Vorsicht - befallene Areale sollen gemieden werden.