Videos

Thema

Bildergalerien aus dem Panorama-Ressort

RSS-Feed

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Notlandung Luftwaffen-Jet (Quelle: dpa/Marcel Russ)
    dpa/Marcel Russ

    Neue Details zu Notlandung 

    Regierungsflieger verfehlte in Schönefeld die Landebahn

    Nach der Notlandung eines Jets der Flugbereitschaft Schönefeld sind neue Details bekannt geworden. Laut "Spiegel" soll die Maschine schon kurz nach dem Start in einer Höhe von etwa 6.000 Metern nicht mehr auf die Steuereingaben der Piloten reagiert haben.

  • 19.04.2019, Berlin: Kostümiert nimmt diese Frau am Start der Badesaison iam Strandbad Wannsee teil. Das Strandbad startet immer am Karfreitag in die Badesaison. Bis Ostermontag ist der Eintritt frei (Quelle: dpa/ Zinken)
    dpa/ Zinken

    Drei Freibäder eröffnen Saison 

    Berlin badet an

    Rin inne Brühe! In Berlin hat am Karfreitagmorgen die Freibadsaison begonnen. Drei Bäder haben geöffnet, zumindest im Wannsee ist das Wasser allerdings noch etwas kühl. Wer sich noch eine Mehrfachkarte für die restliche Saison holen möchte, sollte schnell sein.

  • Walpurgisnacht-Fest im Mauerpark 2018 (Bild: imago/Rolf Zöllner)
    imago/Rolf Zöllner

    Interview | Anwohnerin des Mauerparks 

    "Ich kenne niemanden, der dieses Fest verhindern wollte"

    Nach dem abgesagten Walpurgisnacht-Fest im Mauerpark ist Veranstalter Alexander Puell im rbb|24-Interview hart mit Anwohnern ins Gericht gegangen. Zumindest eine von ihnen wehrt sich jetzt. Sie warnt vor Vorverurteilungen und Missverständnissen.

  • 18.04.2019, Berlin: Reisende laufen die Treppen zum U-Bahnhof am Rosa-Luxemburg Platz hinunter. Aufgrund einer laut BVG "technischen Störung" wurde der Verkehr zwischen den Stationen Rosa-Luxemburg-Platz und Senefelder Platz eingestellt (Quelle: dpa/ Zinken)
    dpa/ Zinken

    Arbeiten an bröckelnder Tunneldecke 

    Sperrung der U2 wieder aufgehoben

    Wegen eines Tunnelschadens musste die U2 am Karfreitagmorgen zwischen Senefelderplatz und Rosa-Luxemburg-Platz erneut unterbrochen werden. Die Schönhauser Allee über dem Tunnel bleibt aber teilweise gesperrt.

  • Blühende Tulpen im Laga-Park Luckau
    rbb/Anja Kabisch

    Volksfest im Stadtpark Luckau 

    Mittelmeer-Feeling beim Tulpenfest in Luckau

    Vor einigen Wochen stand das 15. Tulpenfest im Luckauer Stadtpark auf der Kippe - Unbekannte hatten mehr als 1.000 Tulpenzwiebeln gestohlen. Doch Ersatz konnte beschafft werden, nun stehen die Blüten in voller Pracht. Luckau erwartet tausende Besucher. Von Anja Kabisch

  • Ein Gärtner gestalten ein Beet auf der Landesgartenschau in Wittstock (Quelle: dpa/Bernd Settnik)
    dpa/Bernd Settnik

    Landesgartenschau in Wittstock eröffnet 

    Fontanes Himbeeren und Millionen von Blumenzwiebeln

    Osterglocken, Tulpen und viele anderen Blumen waren eine farbenfrohe Kulisse, als Ministerpräsident Woidke am Gründonnerstag die Landesgartenschau in Wittstock eröffnet hat. Bis Anfang Oktober werden rund 300.000 Gartenfreunde erwartet.

  • Kassandra aus Berlin neben einem Schild von Housing First (Quelle: rbb/Nina Amin)
    rbb/Nina Amin

    Projekt gegen Obdachlosigkeit 

    Nach fünf Jahren erstmals wieder eine eigene Wohnung

    Schwierige Familienverhältnisse, ein gewalttätiger Ex-Freund, Krankheit - das war Kassandras Weg in die Wohnungslosigkeit. Das Projekt Housing First für Frauen hat ihr nach langer Zeit wieder zu einer eigenen Wohnung verholfen. Von Nina Amin

  • Notlandung Luftwaffen-Jet (Quelle: dpa/Marcel Russ)
    dpa/Marcel Russ

    SXF stundenlang lahmgelegt 

    Nach Luftwaffen-Jet-Notlandung: 2.300 Passagiere umgeleitet

    Die Beinahe-Bruchlandung eines Luftwaffen-Jets hat mehrere Stunden lang den Flughafen Schönefeld lahmgelegt. 16 Flugzeuge mussten umgeleitet werden. Die Jet-Besatzung hat laut Verteidigungsministerin von der Leyen "Schlimmeres verhindert".

  • Fassade des Hauses Admiralsstraße 37 in Kreuzberg am 16.04.2019 (Bild:rbb)
    rbb

    Kritik an Deutsche Wohnen 

    Mieter von Kreuzberger Hochhaus wochenlang ohne Aufzug

    Wochenlang warteten die Bewohner eines neunstöckigen Wohnhauses in Berlin-Kreuzberg darauf, dass ihr altersschwacher Aufzug repariert wird. Doch die Deutsche Wohnen berief sich auf Vandalismus und ließ ihre Mieter lange Zeit Treppen steigen. Von Jenny Barke

  • sandige Erdlöcher mit Arbeitern darin, Absperrbänder und Bagger hinten links bei blauem Himmel
    rbb/Katja Geulen

    Tausend Jahre altes Grab entdeckt 

    Archäologen machen sensationellen Fund bei Prenzlau

    In der Nähe von Prenzlau haben Archäologen einen sensationellen Fund ausgegraben. In einer 1000 Jahre alten Slawen-Siedlung entdeckten sie die Überreste eines Mannes, der mit einem Pferd und einem Kind begraben wurde. Nun entsteht hier ein Windpark. Von Katja Geulen

  • Feuerehr in Paris beim Brand des Notre-Dame (Bild: dpa/Paris Fire Brigade)
    dpa/Paris Fire Brigade

    Interview | Karsten Göwecke, Vize-Landesbranddirektor Berlin 

    Feuer in Notre-Dame: "Restrisiken gibt es natürlich"

    Der Brand der Pariser Kathedrale Notre-Dame hat auch viele Menschen in Berlin und Brandenburg berührt. Warum die Löscharbeiten so kompliziert verliefen und wie es nun weitergeht, erklärt Karsten Göwecke, Berlins ständiger Vertreter des Landesbranddirektors.

  • Lagerfeuer während der Walpurgisnacht im Mauerpark (Quelle: imago/CommonLens)
    imago/CommonLens

    Interview | Alexander Puell, Vorsitzender Freunde des Mauerparks 

    "Die Anwohner wollen massiv ins Treiben des Parks eingreifen"

    Nach 15 Jahren ist Schluss mit der Walpurgisnacht im Mauerpark. Alexander Puell, Vorsitzender der Freunde des Mauerparks e.V., beklagt im Interview kompromisslose Anwohner, ein mutloses Bezirksamt und befürchtet neue Unruhen zum 1. Mai.

  • Archivbild: Polizeibeamte und Polizeitaucher sind am Ufer und in einem Boot am Storkower Kanal direkt an der Mündung zum Wolziger See im Landkreis Dahme-Spreewald zu sehen. Fast zwei Monate sind vergangen und der anfängliche Optimismus der Polizei bei der Aufklärung des Falls Rebecca ist gewichen. (Quelle: dpa/P. Pleul)
    dpa/p. Pleul

    Interview | Ex-Profiler über den Fall Rebecca 

    "Es ist definitiv zu früh, um von einem Cold Case zu sprechen"

    Seit acht Wochen fehlt von der 15-jährigen Rebecca aus Berlin jede Spur. Stecken die Ermittler in der Sackgasse? In gar keinem Fall, betont der erfahrene Profiler Axel Petermann im rbb|24-Interview. Er sieht noch einige Möglichkeiten.

  • Europa, vom All aus gesehen (Quelle: NASA)
    NASA

    Interview | Reinhard Hüttl vom Geoforschungszentrum Potsdam 

    "Wir müssen den Planeten nicht retten"

    Reinhard Hüttl hat am Montag "14 Minuten um die Welt zu retten". Beim neuen rbb-Format Talking Science hält der Potsdamer Wissenschaftler einen Vortrag darüber, in welcher Welt wir leben wollen und was wir bereit sind, dafür zu tun.

  • Bauchef Arne Huhn zeigt das Bohrloch, das den Blackout brachte (Bild: rbb/Thomas Rautenberg)
    rbb/Thomas Rautenberg

    Arbeiten an Salvador-Allende-Brücke 

    Fehler beim Bohren verursachte Stromausfall in Köpenick

    Mehr als 30.000 Haushalte in Berlin-Köpenick waren in Februar für fast zwei Tage ohne Strom. Bei Bauarbeiten an der Salvador-Allende-Brücke waren Haupt- und auch Ersatzkabel beschädigt worden - obwohl das ausführende Unternehmen den Verlauf der Kabel kannte.

  • Junges Paar im Park (Quelle: imago/fStop Images)
    imago/fStop Images

    Hoch Katharina kommt 

    T-Shirt-Wetter mit Sonnenbrillengarantie

    Für diese Woche gibt es durchweg sonnige Aussichten. Bis Samstag klettern die Temperaturen sogar auf Werte von über 20 Grad. Auch Ostern wird in diesem Jahr voraussichtlich mild und schön. Gäbe es da nicht dieses unberechenbare Höhentief.

  • Stau in Berlin (Bild: imago/Jürgen Ritter)
    imago/Jürgen Ritter

    Einschränkungen weiterhin auf A100 

    Sperrung auf A10 schneller behoben als geplant

    Die A10 ist nach Bauarbeiten zwischen dem Dreieck Oranienburg und Birkenwerder seit Sonntagnachmittag wieder befahrbar - früher als zunächst geplant. Einschränkungen gibt es jedoch weiterhin auf der A 100. Und ab Montag auf weiteren Autobahnabschnitten.

  • Feuerwehrleute stehen in Cottbus auf einem Recyclinghof vor einem qualmenden Müllberg (Quelle: ZB/Michael Helbig)
    ZB

    B97 wieder offen 

    Großbrand auf Recycling-Anlage ist weitgehend gelöscht

    Wegen eines Großfeuers auf dem Gelände einer Recycling-Anlage bei Cottbus war die Stadt Forst in der Nacht zu Sonntag ohne Strom. Die Versorgung war am Morgen wieder hergestellt. Die B97 ist inzwischen wieder frei. Die Löscharbeiten sind fast beendet.

  • Erde
    colourbox

    Wissenschaftler, Landwirte und Architekten antworten 

    Was würden Sie gegen den Klimawandel tun?

    Wenn Sie der mächtigste Mensch der Erde wären: Was würden Sie tun, um den Klimawandel schnellstmöglich zu stoppen? Das haben wir Wissenschaftler, Landwirte und Architekten gefragt. 

  • Strandbad Wannsee (Quelle: rbb/Miriam Keuter)
    rbb/Miriam Keuter

    Start in die Freibadsaison 

    Wie Berlins Sommerbäder aus dem Winterschlaf geholt werden

    In diesen Tagen werden die Freibäder aus dem Winterschlaf geholt. Traditionell eröffnet das erste am Karfreitag - in diesem Jahr sollen gleich mehrere Freibäder früher als sonst eröffnen. Doch noch muss noch einiges geflickt und neu gemacht werden. Von Miriam Keuter

  • Rüdiger Weida von der "Kirche der fliegenden Spaghettimonster" steht neben seinem Schild "Nudelmesse" in Templin (Brandenburg) und im Hintergrund ist das Schild der katholischen und evangelischen Kirche zu sehen (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
    dpa-Zentralbild

    Nach "Nudelmesse"-Streit von Templin 

    "Spaghettimonster" zieht vor Europäischen Gerichtshof

    Seit mehreren Jahren kämpfen die Anhänger der "Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters" in Templin dafür, als Weltanschauungsgemeinschaft anerkannt zu werden. Nach mehreren juristischen Niederlagen ziehen sie vor den Europäischen Gerichtshof.

  • Touristen besichtigen das Brandenburger Tor (Quelle: dpa/Pedersen).
    dpa/Britta Pedersen

    Zu kalt für die Jahreszeit 

    "Ja, das ist Schnee, der da vom Himmel schwebt"

    Tatsächlich fallen am Freitag vereinzelt Schneeflöckchen vom Himmel über Berlin und Brandenburg. Kein Wunder, denn es ist deutlich zu kalt für die Jahreszeit. "Ein Kälterückfall", bestätigt ein Meteorologe.

  • Vertrocknete Maispflanzen auf sind auf einem Feld bei Welzow in der Lausitz zu sehen. (Quelle: dpa/Franke)
    picture alliance

    Klimastrategien für die Landwirtschaft 

    "Diese Einförmigkeit ist nicht nachhaltig"

    Hitze, Dürre, extreme Regenfälle: Angesichts des Klimawandels benötigt Brandenburgs Landwirtschaft neue Strategien, fordern Agrarforscher. Mehr Vielfalt, Bodenschutz und eine Entscheidung für nachhaltige Landwirtschaft sei notwendig. Von Susanne Hakenjos



  • Blick von einem Aussichtsturm über den ehemaligen Braunkohletagebau Cottbus-Nord, der nun geflutet werden soll (Quelle: ZB/Patrick Pleul)
    ZB

    Flutung von Tagebau beginnt 

    Wasser marsch am Cottbuser Ostsee

    Am Freitagabend hat die Flutung des ehemaligen Tagebaus Cottbus-Nord begonnen. Er soll zu einem der größten Seen Brandenburgs werden. Das Projekt ist umstritten. So befürchten die Grünen, dass die Steuerzahler für Folgeschäden des Bergbaus haften könnten.

  • Polizeieinsatz in Bagenz (Bild: Phillip Manske/rbb)
    rbb/Phillip Manske

    Gerüchte verursachen rechten Angriff in Bagenz 

    Vermummte skandieren "Ausländer raus" vor Herberge

    Eine Gruppe von Maskierten hat eine Jugendherberge in Bagenz (Spree-Neiße) tyrannisiert und fremdenfeindliche Parolen gerufen. Auslöser waren Gerüchte über eine Vergewaltigung und ein Tötungsdelikt. Die Polizei konnte sieben Tatverdächtige ermitteln.

  • Ein Schild mit der Aufschrift "Alexa, what's on my calendar today?" (Alexa, was steht heute auf meinem Kalender?). (Quelle: dpa/Andrea Warnecke)
    dpa/Andrea Warnecke

    Abhören mit Alexa 

    Nachrichtendienste wollen auf Sprachassistenten zugreifen

    Amazon schneidet jedes Gespräch über den Sprachassistenten Alexa mit. Recherchen des ARD-Politikmagazins Kontraste zeigen jetzt: Nachrichtendienste wollen damit unbedingt einen Zugang zu Amazon-Kunden schaffen. Von Marcus Weller und Martin Adam

  • 07.11.2018, Berlin: Ein Baugerüst steht an einem Rohbau neben bereits fertiggestellten Neubau-Wohnungen in Kreuzberg. (Quelle: dpa: Bernd von Jutrczenka)
    dpa/Bernd von Jutrczenka

    Neubauten in Berlin  

    Klimaschutz beim Neubau in Berlin bleibt ausbaufähig

    Klimaschutz fängt buchstäblich vor der eigenen Haustür an: Der Gebäudebereich war 2012 in Berlin für etwa die Hälfte aller CO2-Emmissinen verantwortlich - und die Stadt wächst weiter. Trotzdem steckt klimaneutrales Bauen in Berlin noch in den Kinderschuhen. Von Jan Menzel

  • An der Fleischtheke (Quelle: rbb/Daehler)
    rbb/Daehler

    Nachhaltigkeitskonzept in Berlin 

    Wurst kaufen gehen und ohne Plastikmüll zurückkommen

    Ein Supermarkt im Berliner Bezirk Wedding gehört zu den ersten in Berlin, bei denen Kunden ihren Einkauf an der Frischetheke in Mehrwegboxen packen lassen können. Die Möglichkeit wird anscheinend gut angenommen. Von Helena Daehler

  • Archivbild: Ein zerstörtes Fahrrad liegt am Freitag (16.04.2010) zu Anschauungszwecken auf der Straße. (Quelle: dpa/Arno Burgi)
    dpa/Arno Burgi

    Interview | Fahrradfahrerin Beate Flanz 

    "Meine Überlebenschancen waren gleich Null"

    Im Oktober 2017 wurde die Fahrradfahrerin Beate Flanz von einem rechtsabbiegenden Lkw überrollt. Bei dem Unfall verlor sie ein Bein, ein Arm ist unbeweglich, ihr Kiefer wurde zerschmettert. Sie hat sich zurückgekämpft, ins Leben - und aufs Fahrrad.

  • Ein Mann zeigt am 05.03.2016 in Rathenow (Brandenburg) dem Fotografen ein Schild mit der Aufschrift "Lügenpresse". (Quelle: dpa/Zinken)
    dpa/Zinken

    Interview | Psychologe über Klimaleugner  

    "Die Frage nach dem Klimawandel ist hochgradig politisch"

    Eine rbb|24-Datenauswertung zeigt, dass Berlin und Brandenburg durch den Klimawandel heiße Zeiten erwarten könnten. Leser warfen rbb|24 daraufhin Propaganda vor. Im Interview erklärt Psychologe Klaus Oberauer, warum es beim Thema Klimawandel oft um mehr als Fakten geht.

  • Angeklagte im "Apothekerprozess" (Quelle: rbb/Ulf Morling)
    rbb/Ulf Morling

    Urteil gegen Pharmalobbyist 

    66.000 Euro Strafe für Datenklau

    Ein Pharmalobbyist hat einen externen IT-Mitarbeiter des Bundesgesundheitsministeriums bestochen, um an vertrauliche Informationen zu kommen. Selbst die E-Mails von Ministern konnte er einsehen. Jetzt wurde er zu einer saftigen Geldstrafe verurteilt. Von Ulf Morling

  • Die 360°-Kamera ist bei der Jagd dabei: Jäger Harnischs Augen leuchten nach dem gelungenen Abschuss des Rehs. (Quelle: Tobias Schmutzler)
    Tobias Schmutzler

    Virtual Reality 

    Herr Harnisch liebt die Jagd

    Leckeres Wildfleisch oder brutaler Eingriff in die Natur? Kaum ein Thema spaltet die Gemüter so wie das Jagen. In diesem Virtual-Reality-Videoporträt erzählt ein Brandenburger Jäger, was ihn daran fasziniert, Tiere zu erlegen. Von Tobias Schmutzler

  • Ein Mann hält eine Spritze mit Heroin (Symbolfoto)
    imago/Liesa Johannssen

    Missbrauch von Rauschmitteln 

    Zahl der Drogentoten in der Region ist deutlich gestiegen

    In Berlin und Brandenburg starben im vergangenen Jahr deutlich mehr als 200 Menschen an einer Überdosis Drogen. Damit verfestigt sich ein Negativtrend, der mit der bundesweiten Entwicklung überhaupt nicht in Einklang zu bringen ist.

  • Sichergestellte Drogen in einem Polizeipräsidium (Quelle: dpa/Rehder)
    dpa/Rehder

    Interview | So viele Drogentote wie lange nicht 

    "Drogentote kommen aus allen Bevölkerungsschichten"

    191 Menschen starben 2018 in Berlin an den Folgen von Rauschmittelkonsum - 60 Prozent mehr als im Jahr 2012. Die Landesdrogenbeauftragte fordert deshalb im rbb-Interview mehr Hilfsangebote in der Hauptstadt.

  • Razzia in Cottbus gegen Hooligan-Szene
    Olaf Sundermeyer/rbb

    Durchsuchungen in vier Bundesländern 

    Schlag gegen kriminelles Hooligan-Netzwerk in Cottbus

    Die Polizei ist am Mittwochmorgen mit einer großangelegten Razzia in vier Bundesländern gegen kriminelle Hooligans vorgegangen. Der Schwerpunkt lag in Cottbus. Dort steht eine eigentlich längst aufgelöste Gruppierung im Fokus. Von A. Bartocha, T. Mandalka und O. Sundermeyer

  • Fußabdruck
    colourbox

    CO2-Fußabdruck minimieren 

    So schützen Sie im Alltag das Klima

    Man hört sie immer wieder: Tipps, um den eigenen CO2-Fußabdruck zu minimieren. Weniger Fleisch essen, kein Autofahren, nicht mehr Fliegen. Was aber, wenn das nicht so einfach möglich ist? Wir zeigen Ihnen, was schon kleine Veränderungen bewirken können.

  • Der Schlosspark von Steinhöfel im Landkreis Oder-Spree (Quelle: rbb/Lenz)
    rbb/Lenz

    Steinhöfel in Brandenburg 

    Wie der Klimawandel einem historischen Park Stress macht

    Der Schlosspark von Steinhöfel im Landkreis Oder-Spree gehört zu den schönsten Parkanlagen in Brandenburg. Doch Stürme, Trockenheit und Schädlinge setzen der Anlage schwer zu. Von Dominik Lenz

  • Die beiden Angeklagten Mustafa L. (32) und Yusuf D. (34) - Namen wurden geändert. (Quelle: rbb/Ulf Morling)
    rbb/Ulf Morling

    115.000 Euro Schaden  

    Betrug mit Pfandautomaten: Verfahren eingestellt

    Fast 115.000 Euro sollen zwei Neuköllner 2013/2014 an manipulierten Pfandautomaten verdient haben. Am Dienstag wurde das Verfahren wegen Betruges vorläufig eingestellt. Den beiden Angeklagten konnte nichts nachgewiesen werden. Von Ulf Morling

  • 19.09.2018, Brandenburg, Peitz: Hinter einem Karpfenteich steigt am späten Abend Wasserdampf aus den Kühltürmen des Braunkohlekraftwerks Jänschwalde der Lausitz (Quelle. dpa/Pleul)
    dpa/Pleul

    Klimawandel | Spitzenplatz im Bundesvergleich 

    Warum Brandenburg besonders viele Treibhausgase ausstößt

    Die Erderwärmung wird maßgeblich von Treibhausgasen wie CO2 befeuert, die zusätzlich in die Atmosphäre geblasen werden. Brandenburg, das voraussichtlich stark unter dem Klimawandel leiden wird, gehört zu den größten Produzenten von Treibhausgasen.

  • Neue City-Toilette in Berlin-Mitte am 09.04.2019 (Quelle: rbb/Vanessa Klüber)
    rbb/Vanessa Klüber

    Neue öffentliche Toiletten eingeweiht 

    Berliner können jetzt hochmodern pinkeln

    Berlin hat neue stille Örtchen: Am Dienstag hat der Senat öffentliche Toiletten eingeweiht – automatisch, digital, unisex und barrierefrei. Anwesende Rollstuhlfahrer finden sie besser als vorherige Modelle, aber einem stinkt es trotzdem. Von Vanessa Klüber

  • Eine Zecke ist am 27.05.2017 auf einem Blatt in einem Garten in Sieversdorf (Brandenburg) zu sehen. (Quelle: dpa/Pleul)
    Video: Brandenburg Aktuell | 09.04.2019 | 19:30 Uhr

    Geschichte eines Betroffenen 

    Zusammenbruch im Büro - wegen eines Zeckenbisses

    Mit Anfang 40 wird Konrad Winkler nach einem Zeckenbiss arbeitsunfähig. Winkler erkrankt an Borreliose, sein Leben verändert sich massiv. Eine Impfung gibt es nicht, dafür aber andere Schutz- und Kontrollmöglichkeiten.

  • Mehrere hundert Menschen gedenken in Berlin-Prenzlauer Berg dem 19-jährigen Union-Fan Karl M., der Samstag abend auf einem Parkplatz in der Stahlheimer Straße erstochen wurde. (Quelle: imago/Mang)
    imago/Mang

    Verdächtiger in Brandenburg gefasst 

    Verhaftung nach tödlicher Messerattacke auf Union-Fan

    Im Februar wurde ein 19-jähriger Fan des 1. FC Union Berlin niedergestochen und tödlich verletzt. Jetzt hat die Polizei in Finsterwalde einen Tatverdächtigen festgenommen. Der 29-Jährige wurde nach Berlin überführt.

  • Symbolbild - Ein junger Mann schnäuzt sich hinter Birkenblüten. (Bild: dpa/Karl-Josef Hildenbrand)
    dpa/Karl-Josef Hildenbrand

    Interview | Allergologe Karl-Christian Bergmann 

    "Durch den Klimawandel bleibt Allergikern kaum eine ruhige Zeit"

    Tropische Nächte, extreme Regenfälle und trockene Hitze: Das Klima in Berlin und Brandenburg wird sich ändern - bis zu drei Grad Celsius wärmer könnte es 2100 sein. Damit dehnt sich auch die Pollensaison weiter aus - mit Folgen für Allergiker.  

  • ILLUSTRATION - Einwegbecher liegen am 16.02.2017 in Berlin in einem Park in Kreuzberg auf einem vollen Mülleimer. (Quelle: dpa/Steinberg)
    dpa/Steinberg

    Interview | Sozialpsychologe zum Klimawandel 

    "Umweltbewusstes Handeln ist mit Schmerzen verbunden"

    Der Umwelt zuliebe verzichten viele auf Plastik und Fleisch. Auf ein generelles Tempolimit hat trotzdem keiner Lust. Der Sozialpsychologe Florian Kaiser erklärt, warum wir zwar im Herzen grün überzeugt sind, aber nicht im Verhalten. 

  • Spargelanstich 2019 auf dem Spargelhof Klaistow (Quelle: rbb/Claudia Stern)
    rbb/Claudia Stern

    Saisoneröffnung 

    Brandenburger Spargelbauern rechnen mit höheren Erträgen

    Gestochen wurde der erste Spargel des Jahres aus Brandenburg schon vor einigen Wochen. Aber er war rar und entsprechend noch teuer. Seit Montagmittag ist die Saison 2019 auch offiziell eröffnet: Es gibt wieder Spargel für alle in Brandenburg und Berlin. Von Claudia Stern

  • Brandenburg, Wittstock/Dosse: Junge Tulpen wachsen auf einer Wiese auf dem Gelände der Landesgartenschau, während im Hintergrund ein Spielplatz zu sehen ist. Das Brandenburger Gartenfestival findet vom 18. April bis 6. Oktober 2019 statt. (Quelle: dpa/Skolimowska)
    ZB

    Vor der Landesgartenschau  

    Wittstock blüht auf

    Am Gründonnerstag wird Ministerpräsident Woidke die Landesgartenschau in Wittstock eröffnen, schon jetzt stehen große Teile des Geländes in voller Blüte. Die Organisatoren hoffen, dass am Ende der Schau zumindest die "schwarze Null" steht. Von Torsten Sydow  

  • Die Lehnitzschleuse auf dem Oder-Havel-Kanal
    dpa/Bernd Settnik

    Kein Schiffsverkehr durch Bombenfund 

    Hohe Verluste wegen Sperrung des Oder-Havel-Kanals befürchtet

    Der Oder-Havel-Kanal, eine der wichtigsten Wasserstraßen Brandenburgs, wird wohl noch wochenlang gesperrt sein. Der Grund: Ein Bombenfund am Kanal in Oranienburg. Die Sperrung trifft vor allem kleine Reedereien hart: Eine Umfahrung ist nämlich nicht möglich.

  • Symbolbild: Klimawandel
    dpa/imago|Grafik: rbb|24/Mitya

    rbb|24-Datenauswertung 

    Klimawandel: Das erwartet Berlin und Brandenburg bis 2100

    Hitze, Dürre, extreme Regenfälle: Das Klima in Berlin und Brandenburg hat sich bereits deutlich geändert. rbb|24 zeigt jetzt in einer Datenauswertung, welche drastischen Folgen in Zukunft auf uns zukommen könnten - dass Klimaschutz aber noch helfen kann.

  • 20.09.2018, Berlin: Riesige Staubwolken produziert ein Bauer am Rande der Hauptstadt, der einen trocknen Acker pflügt. (Quelle: dpa/Kumm)
    dpa/Kumm

    Interview | Klimawissenschaftler Carsten Linke 

    "Berlin-Brandenburg stärker als andere Regionen betroffen"

    Grundwassermangel, Überschwemmungen, Hitzeextreme: Berlin und Brandenburg werden voraussichtlich stärker mit den Folgen der Klimaerwärmung zu kämpfen haben als andere Regionen. Warum, erklärt Carsten Linke vom Brandenburger Landesamt für Umweltschutz.