Kommunalwahlen: Ergebnisse in den Landkreisen und kreisfreien Städten

RSS-Feed
  • Rheinsberg und sein Schloss inmitten eines Teichrosenfeldes (Quelle: imago)
    imago

    Verhärtete Fronten im Rathaus 

    Dauerstreit statt Seeidylle in Rheinsberg

    Seit Monaten blockieren sich in Rheinsberg Stadtverordnete und Bürgermeister gegenseitig. Symbol dafür: der stockende Bau des neuen Rathauses. Die Verzögerungen verursachen hohe Mehrkosten. Ein neues Stadtparlament soll die Probleme lösen. Von Wolfgang Heidelk

  • Großräschen (Quelle: rbb/Tim Schwiesau)
    rbb/Tim Schwiesau

    Von der Bergbau- zur Seestadt 

    Mit einer Stimme für die Vision von Großräschen

    Es ist eine kleine politische Sensation: In Großräschen entscheiden die Stadtverordneten fast immer einstimmig - über die Parteigrenzen hinweg. Grund dafür ist die gemeinsame Vision von der Seestadt. Von Dominik Lenz und Tim Schwiesau

  • Ina Schneider, Ronny Oede und Andreas Andrack kandidieren in Rietzneuendorf-Staakow für den Gemeinderat (Quelle: rbb/Schwiesau)
    rbb/Schwiesau

    Parteilose Gemeinderäte 

    Wo Feuerwehr und Gemeindechor das Sagen haben

    Der Brandenburger Anglerverband hat dreimal mehr Mitglieder als alle Parteien in der Mark zusammen. In Rietzneuendorf-Staakow etwa sitzen Feuerwehrler, Karnevalisten und Chorsänger im Gemeinderat. Ein Parteibuch hat keiner. Von Dominik Lenz und Tim Schwiesau

  • Waren mal Freunde, sind jetzt politische Kontrahenten: Bürgermeister Uwe Kminikowski und Herausforderer Thomas Höntsch
    rbb/Daniel Friedrich

    Bürgermeisterwahl in Ruhland 

    Wo der Bürgermeister gegen seinen politischen Ziehsohn antritt

    Eigentlich wollte der  Bürgermeister von Ruhland nach sechs Jahren nicht zur Wiederwahl antreten. Doch nachdem die Fraktion zerbrach, will er nun seinen abtrünnigen politischen Ziehsohn an der Stadtspitze verhindern. Von Daniel Friedrich

  • Ehemaliger Perleberger Bürgermeister Fred Fischer (Quelle: rbb/Britta Streiter)
    rbb/Britta Streiter

    Umstrittener Kandidat Fred Fischer  

    Perleberger Ex-Bürgermeister tritt mit Wählergruppe wieder an

    Ein ehemaliger Bürgermeister will wieder Einfluss in Perleberg gewinnen: Fred Fischer tritt mit einer Wählergruppe zur Kommunalwahl an. Einst war er mit Stasivorwürfen konfrontiert worden. Seine Kandidatur kommt nicht bei allen gut an. Von Britta Streiter

  • Margot Franke (Quelle: rbb|24/Tim Schwiesau)
    rbb|24/Tim Schwiesau

    78-jährige Zeschdorfer Bürgermeisterin 

    Abschied vom "Dinosaurier der Kommunalpolitik"

    Keine Schulden, hochmoderne Schule, eigene Bibliothek: In Zeschdorf nahe der polnischen Grenze hat eine ehrenamtliche Bürgermeisterin das Gemeindeleben geprägt. Jetzt, mit 78, hört Margot Franke auf. Nur ein Ziel hat sie nicht erreicht. Von Dominik Lenz und Tim Schwiesau

  • Archivbild: Stau auf der Behlertstraße in Potsdam, Brandenburg. (Quelle: imago)
    imago

    Bauarbeiten und Stauproblem 

    Potsdam streitet um Verkehrskonzepte

    Potsdam hat ein Stauproblem. Darin sind sich die Parteien, die am 26. Mai zur Kommunalwahl antreten, weitgehend einig. Doch in der Frage, welches Verkehrskonzept das Problem lösen soll, gibt es sehr unterschiedliche Vorstellungen. Von Karsten Steinmetz

  • Zwei Wahlberechtigte sitzen am 25.05.2014 in Langerwisch (Brandenburg) hinter Wahlkabinen und geben ihre Stimmen für die Europa, Kreistag und Gemeindevertreterwahlen ab. (Quelle: dpa/Ralf Hirschberger)
    Audio: Antenne Brandenburg | 13.05.2019 | Torsten Sydow

    Interview | Kommunalwahlen in Brandenburg 

    "Wichtige Wahlen, aber keine Schicksalswahlen"

    Am kommenden Sonntag werden in Brandenburg neben den Europa-Abgeordneten auch die Kommunalparlamente gewählt. Sich für das eigene Umfeld zu engagieren, sei zuletzt wieder attraktiver geworden, sagt der Potsdamer Staatswissenschaftler Jochen Franzke.

  • Das Hauptverwaltungsgebäude ist heute eine Gaststätte - Der Dorfkrug ist der neueste Stolz von Bärenklau. (Quelle: rbb/S. Brockhausen)
    rbb/S. Brockhausen

    Oberhavel vor Kommunalwahl 

    "Nicht nur den Speckgürtel im Blick"

    Bei der Kommunalwahl in Brandenburg am 26. Mai wird auch der Kreistag in Oberhavel gewählt. Der Landkreis grenzt im Süden an Berlin. Aus dem Norden kommt die Kritik, der Kreistag orientiere sich zu sehr am Speckgürtel. Von Stefanie Brockhausen

  • Stadtzentrum von Herzberg mit Kirche St. Marien und Rathaus. (Quelle: dpa/Franke)
    dpa/Franke

    Stadtparlament 

    Linke fliegt wegen eines Missgeschicks aus Herzberger SVV

    Der Fall dürfte brandenburgweit einzigartig sein: Die Linke wird in der nächsten Stadtverordnetenversammlung in Herzberg nicht vertreten sein, weil die Kandidaten-Liste zu spät im Rathaus landete. Einen Tag zu spät. Grund war ein Irrtum.

  • Kommunalwahl in Brandenburg (Quelle: dpa/imago)
    dpa/imago

    Kommunalwahlen am 26. Mai 

    Brandenburg wählt 9.000 ehrenamtliche Volksvertreter

    Gleichzeitig mit dem Europaparlament werden am Sonntag, 26. Mai auch die Brandenburger Kreistage, Stadtverordnetenversammlungen und Gemeindevertretungen neu besetzt. Zu vergeben sind bei den Kommunalwahlen knapp 9.000 ehrenamtliche Mandate.

  • ARCHIVBILD: Steffen Königer, damaliger AfD-Abgeordneter im Brandenburger Landtag (heute parteilos), bei einer Pressekonferenz der Partei am 23.05.18 in Berlin (Quelle: imago / Emmanuele Contini).
    imago stock&people

    Kommunalwahlen in Potsdam-Mittelmark 

    Ex-AfD-Politiker Königer tritt doch nicht auf CDU-Liste an

    Der frühere AfD-Politiker Steffen Königer wollte auf der Liste der CDU für den Kreistag Potsdam-Mittelmark antreten - aber dagegen haben mehrere CDU-Kandidaten protestiert. Nun hat der parteilose Landtagsabgeordnete seinen Verzicht erklärt.

  • Blick auf das Rathaus in Cottbus (Quelle: imago/Rainer Weisflog)
    imago stock&people

    Gericht erklärt Wahl für ungültig 

    Cottbuserin bringt Kommunalwahl von 2014 teilweise zu Fall

    Die Wahl zur Stadtverordnetenversammlung von 2014 in Cottbus ist ungültig. Das hat das Verwaltungsgericht der Stadt am Freitag entschieden. Strittig war die Größe der Wahlkreise, die sich teilweise um 6.000 Wahlberechtigte unterschieden. Wird nun neu gewählt?

  • Ein Wahlplakat der NPD und einer linken Organisation mit der Aufschrift "Vorsicht Falle" hängt in einer Wohnsiedlung in Eisenhüttenstadt (Brandenburg) am Laternenmast. (Bild dpa)
    ZB

    2,2 Prozent der Stimmen landesweit 

    Rechtsextreme verdoppeln Sitze in Kommunalparlamenten

    Die rechtsradikale NPD hat bei der Kommunalwahl in Brandenburg die Zahl ihrer Sitze in den regionalen Parlamenten vergrößert. Wie die "Potsdamer Neuesten Nachrichten" melden, haben die Rechtsextremen v.a. in den Gemeinden und Stadtverordnetenversammlungen dazugewonnen. Die offizielle Wahlstatistik suggerierte zunächst ein anderes Bild.

  • Kommunalwahl in Brandenburg 2014 Hintersetzer und Onlinebild für BA
    rbb

    Von Barnim bis Uckermark 

    Alle Ergebnisse nach Wahlkreisen

    Mit einem Anteil von 24,8 Prozent ist die Brandenburger CDU stärkste kommunalpolitische Kraft geworden. SPD, Linke und FDP verloren hingegen. Die AfD kam aus dem Stand auf 3,9 Prozent. Das sind die Ergebnisse für das gesamte Land Brandenburg. Doch wie sieht es in den einzelnen Wahlkreisen aus? Wo büßten die Parteien ein, wo verzeichneten sie Stimmenzuwächse?

Hintergrund

Arbeiter tragen das hoheitliche Wappen Brandenburgs durch den Plenarsaal des neuen Landtags. Es war ein Streit darüber entbrannt, ob er weiß oder rot sein soll. (Quelle: dpa)
dpa-Zentralbild

Quiz zur Kommunalwahl in Brandenburg - Oder-Spree-Uckerhavel oder was?

Schwarze Elster, schwarze Pumpe? Alles trübe in Brandenburg? Nichts dergleichen! Dieses Bundesland und seine Kreise glänzen mit spannender Geschichte und Natur pur. Beantworten Sie unsere sechs Fragen und zeigen Sie, ob Sie ein Brandenburg-Kenner sind.

Mehr zum Thema

Rückblick 2014

Kommunalwahl in Brandenburg 2014 Hintersetzer und Onlinebild für BA
rbb

Von Barnim bis Uckermark - Alle Ergebnisse nach Wahlkreisen

Mit einem Anteil von 24,8 Prozent ist die Brandenburger CDU stärkste kommunalpolitische Kraft geworden. SPD, Linke und FDP verloren hingegen. Die AfD kam aus dem Stand auf 3,9 Prozent. Das sind die Ergebnisse für das gesamte Land Brandenburg. Doch wie sieht es in den einzelnen Wahlkreisen aus? Wo büßten die Parteien ein, wo verzeichneten sie Stimmenzuwächse?