Frank Henkel beim GIF-Interview (Quelle: rbb/Karo Krämer)
Bild: rbb/Karo Krämer

Berliner Spitzenkandidaten | Interview in Bildern - GIF me action, Frank Henkel!

Chillen unterm Kopfhörer, auf zwei Fingern Melodien pfeifen, die "singende Föhnwelle" Dieter Thomas Kuhn live in der Waldbühne feiern: Im GIF-Interview zeigt sich Frank Henkel musikalisch. Er sei bekennender Fan des deutschen Schlagers, sagt der Spitzenmann der Berliner CDU für die Abgeordnetenhaus-Wahl.

Mit einem ordentlichen Schuss Humor geht Frank Henkel (52) ins Foto-Shooting. Wir treffen den CDU-Spitzenkandidat für die Berlin-Wahl zum GIF-Interview im ARD-Hauptstadtstudio in Mitte. Wir stellen Fragen, er antwortet nur mit einer Geste, ohne zu sprechen.

Erste Frage also: "Ohne was gehen Sie am Morgen nicht aus dem Haus?" Henkel macht eine Bewegung. Wir zögern. Hat er angedeutet, über das Handy zu wischen? Und es dann in die Innentasche des Jacketts zu stecken? "Ja, was denn sonst?" sagt Henkel und grinst. "Dachten Sie, ich habe eine Scheibe Toast mit Marmelade bestrichen und in die Jackentasche gesteckt?"

Dann zeigt sich der Diplom-Kaufmann, der im rbb-Inforadio gerade bekräftigt hat, dass er Berlins nächster Regierender Bürgermeister werden will, von seiner musikalischen Seite. Er pfeift auf zwei Fingern – Beethovens Neunte ("Freude schöner Götterfunken") habe er mal auf diese Art pfeifen können, sagt Henkel, will dies aber nicht vorführen. Er freut sich auf das bevorstehende, unter 70er-Jahre-Fans legendäre alljährliche Waldbühnen-Konzert von Dieter Thomas Kuhn ("Die singende Föhnwelle"). Und chillt bei Howard Carpendales "Fremde oder Freunde". "Ich bin bekennender Fan des deutschen Schlagers", sagt der CDU-Politiker.

Herr Henkel, ohne was gehen Sie am Morgen auf keinen Fall aus dem Haus?

Frank Henkel beim GIF-Interview (Quelle: rbb/Karo Krämer)

                                                                                                                                                        

Wie bereiten Sie sich auf eine wichtige Rede vor?

Frank Henkel beim GIF-Interview (Quelle: rbb/Karo Krämer)

                                                                                                                                                        

Ihre liebste Freizeitbeschäftigung?

Frank Henkel beim GIF-Interview (Quelle: rbb/Karo Krämer)

                                                                                                                                                        

Ihre Lieblingsmusik - was empfinden Sie dabei?

Frank Henkel beim GIF-Interview (Quelle: rbb/Karo Krämer)

                                                                                                                                                        

Wofür hätten Sie gern mehr Zeit?

Frank Henkel beim GIF-Interview (Quelle: rbb/Karo Krämer)

                                                                                                                                                        

Können Sie etwas Besonderes?

Frank Henkel beim GIF-Interview (Quelle: rbb/Karo Krämer)

                                                                                                                                                        

Was machen Sie abends um 23 Uhr?

Frank Henkel beim GIF-Interview (Quelle: rbb/Karo Krämer)

                                                                                                                                                        

Herr Henkel, wir danken für das "Gespräch".

Die Fragen stellte Andrea Marshall, die Antworten fotografierte und bearbeitete Karolin Krämer

Weitere GIF-Interviews

Ramona Pop beim GIF-Interview (Quelle: rbb/Karo Krämer)
rbb/Karo Krämer

Berliner Spitzenkandidaten | Interview in Bildern - GIF me action, Ramona Pop!

Wahlkämpfe sind Wortgefechte. Deshalb haben wir Spitzenpolitiker gebeten, zu schweigen – und persönliche Seiten zu zeigen, ohne einen Ton zu sagen. Zum Auftakt unserer GIF-Interview-Reihe vor der Berlin-Wahl verrät Ramona Pop (Grüne), wofür sie sich insgeheim mehr Zeit wünscht und welches kuriose Talent sie auf Lager hat.

Klaus Lederer beim GIF-Interview (Quelle: rbb/Karo Krämer)
rbb/Karo Krämer

Berliner Spitzenkandidaten | Interview in Bildern - GIF me action, Klaus Lederer!

"Ohne Berlin wäre ich nie das, was ich bin", hat Klaus Lederer einmal gesagt. Trotzdem mag er nicht alles an seiner Stadt. Worüber er sich ärgert, wie er aussieht, wenn er wütend ist und wie er sich fit hält, verrät der Spitzenkandidat der Linken für die Berliner Abgeordnetenhauswahl im GIF-Interview.

Berliner Abgeordnetenhaus-Wahl

Innensenator Frank Henkel (CDU) spricht bei der Vorstellung des Wahlkampfkonzepts seiner Partei am 06.07.2016 in Berlin (Quelle: dpa/Jörg Carstensen)
dpa

Spitzenkandidaten - - Der Hardliner, der keiner ist

Zum zweiten Mal setzt die Berliner CDU auf Frank Henkel als Spitzenkandidaten für eine Abgeordnetenhauswahl. Vor fünf Jahren führte er die Christdemokraten zurück auf die Regierungsbank. Doch im Senatorenamt agierte der erfolgreiche Parteimanager überraschend glücklos. Von Thorsten Gabriel

Sommerinterview - - Henkel glaubt an schwarz-rotes Revival

CDU-Chef Henkel hat zurückgewiesen, dass er im Berliner Wahlkampf auf Themenklau bei der AfD gehe. Im Sommerinterview mit der rbb-Abendschau erklärte er außerdem, dass er eine große Koalition durchaus noch für möglich halte - obwohl Regierungschef Michael Müller bereits ein rot-grünes Bündnis öffentlich favorisiert hatte.

Blick auf die Oberbaumbrücke in Berlin Friedrichshain (Quelle: Imago/Jochen Tack)
imago stock&people

Wahlprogramme - - Das wollen die Parteien in Berlin erreichen

Schule und Bildung, Wohnen, Sicherheit, Integration, Bürgerämter, Arbeit und Verkehr - das sind die Top-Themen, die für viele Wähler bei der Berlin-Wahl ausschlaggebend sein dürften. Wir haben uns angesehen, was die Parteien, die die besten Chancen auf einen Einzug ins Landesparlament haben, in diesen Bereichen vorhaben.

Berlin-Wahlen - - Darum geht es am 18. September

Was Sie als Staatsbürger über Ihre mächtigste Waffe – Ihr Stimmrecht - wissen müssen. Von Tina Friedrich

Social Media - - Der Kampf um die digitale Aufmerksamkeit

Ein Klick, ein Retweet, ein Daumen hoch: Die Aufmerksamkeit der Onlinenutzer zu erregen ist wenige Wochen vor der Berlin-Wahl fast genauso wichtig wie der Straßenwahlkampf in den letzten Tagen. Nicht alle Parteien sind darin bereits geübt. Einige haben ordentlich Nachholbedarf - andere schlagen sich unerwartet gut. Von Tina Friedrich