31.10.2020, Berlin, Schönefeld: Flugzeuge der Fluggesellschaften Lufthansa und Easyjet stehen nach der Landung unter einer Wasserfontäne der Flughafen-Feuerwehr vor dem Terminal 1 des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg «Willy Brandt» (BER). (Quelle: dpa/Kappeler)
Audio: Inforadio | 30.10.2020 | Nachrichten | Bild: dpa/Michael Kappeler

Erste Landungen auf dem neuen Berliner Flughafen - BER eröffnet mit Ankunft aus München und Tegel

Der BER soll am Samstag eröffnet werden. Neun Jahre und einen Tag nach dem ersten geplanten Starttermin 2011 sollen die erste beiden Maschinen parallel auf dem neuen Hauptstadtflughafen landen. Am Sonntag dann hebt die erste Maschine ab.

Das rbb Fernsehen und rbb|24 übertragen die Eröffnung live ab 13:30 Uhr

Nach jahrelangen Verzögerungen nimmt am Samstag der neue Hauptstadtflughafen Berlin-Brandenburg "Willy Brandt" (BER) seinen Betrieb auf. Vierzehn Jahre Bauzeit und mehrere verschobene Starttermine gehören dabei zur Geschichte des neuen Airports, auf dem um 14 Uhr die ersten Passagiere im neuen Terminal in Schönefeld abgefertigt werden sollen.

Die offizielle Eröffnung soll aufgrund der schwierigen Entstehungsgeschichte und der aktuellen Corona-Lage nur sehr klein ausfallen, hatte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup bei der Bekanntgabe der Eröffnungeinzelheiten vor wenigen Wochen erklärt. Hinzu kommt, dass wegen der Corona-Krise in den nächsten Wochen auch nur ein Bruchteil der üblichen Fluggastzahlen erwartet wird und die Abfertigungen verbunden sind mit umfangreichen Hygienevorkehrungen.

Innerdeutscher und -städtischer Flug eröffnen

Auch wenn der BER in unmittelbarer Nachbarschaft zum Flughafen Schönefeld entstanden ist, wird mit dem offiziellen Start am Samstag ein großer Teil des Flughafens nun erstmals für den Linienflug genutzt.

An diesem Eröffnungstag sollen um 14 Uhr die erste Maschinen auf dem neuen Flughafen parallel aufsetzen: der Easyjet-Flug EJU 3110 vom Flughafen Tegel sowie der Lufthansa-Flug LH 2020 aus München. An Bord werden Gäste aus Politik und Wirtschaft sowie Medien und Mitarbeitende der Fluggesellschaften sein. Den Jungfernflug des neuen Airports absolviert dann am Sonntag eine Easyjet-Maschine nach London um 6:45 Uhr.

Der zweite große Eröffnungsschritt erfolgt dann am 3. und 4. November mit dem Umzug der meisten anderen Linienfluggesellschaften von Tegel zum BER. Ab dann wird auch die Südbahn regulär genutzt, wenngleich am Wochenende bereits eine Maschine ausnahmsweise dort landen wird - wenn das Wetter mitspielt.

Der Umzug des Flugverkehrs auf den BER als den in der Zukunft dann einzigen Berliner Flughafen wird mit dem dritten Schritt am 8. November abgeschlossen: Dann stellt der bisher wichtigste Berliner Flughafen Tegel seinen Linienverkehr ein.

Der erste offiziell verkündete Eröffnungstermin war der 30. Oktober 2011. Seitdem hatte es fünf weitere Startermine gegeben, die alle platzten.

Anbindung durch Autobahn, Fernbahn und S-Bahn

Teil des BER ist seine Anbindung an die Stadt durch Fernbahn, S-Bahn und Autobahn. Sechs Gleise direkt unter dem Terminal 1 sollen für kurze Wege sorgen: vom Gleis über Rolltreppen und Aufzug direkt zum Terminal. Wichtiger Teil der Verbindungen zwischen dem Flug und dem umliegenden Brandenburg und Berlin sind die Autobahn A 113 und die Fernstraße B 96a.

Am Terminal 1 geht's los - auch mit den Shops und der Gastronomie

Die Abfertigung der ersten Fluggäste erfolgt am Terminal 1. Dort werden dann auch Shops, die Gastronomien sowie die Service-Dienstleister öffnen. Hinzu kommen nach Angaben des Flughafens eine Touristeninformation, Mietwagenanbieter, ein Friseur sowie eine Geldwechselstube.

Der ebenfalls neu errichtete Terminal 2 soll aufgrund des durch die Corona-Pandemie
stark eingebrochenen Flugverkehrs erst 2021 eröffnen. Bereits in der vergangenen Woche hatte der bisherige "Flughafen Schönefeld" seinen Namen eingebüßt und trägt seitdem die Kennzeichnung "Terminal 5" des BER.

Ebenfalls bereits in Betrieb: das Regierungsterminal

Bereits am 21. Oktober war auch das Regierungsterminal am BER eröffnet worden. Es ersetzt das Provisorium am Flughafen Tegel. Die Flugbereitschaft alledings sitzt bislang noch am Flughafen Köln/Bonn, woduch die Maschinen häufig ohne Passagiere zwischen dem Flughafen Köln/Bonn und Berlin hin und her pendeln. Agrarministerin Julia Klöckner (CSU) war dabei die erste Passagierin, die hier am Eröffnungstag landete auf ihrem Weg vom EU-Agrarministertreffen in Luxemburg.

Die Flugrouten des BER in Grafiken

59 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 59.

    Der Text auf den ich geantwortet habe lautete:
    "Es gibt wunderbare alternative Möglichkeiten zu reisen und die Welt so viel besser kennen zu lernen. Traivelling z. B. bietet Hilfe zu interkontinentalen Zugreisen. Ist übrigens auch sozialpolitisch sinnvoller: Züge sind Infrastruktur für alle statt für Überflieger*Innen".
    Dort schwärmt ein Schreiber von Interkontinentalen Zugverbindungen. Daraufhin meine Frage an den Schreiber.

  2. 58.

    Ich bin eine ehemalige BERLINERIN (90 Jahre) und war noch einmal 2016 und 2019 in BERLIN. Meine Freudin verlor ihre Srellung bei AIR BERLIN und fliegt hoffentlich wieder bei EUROWING. Ich glaub nicht, dass ich es noch einmal schaffe,denn COCID-19 hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht,

    Slles Gute fuer den BER WILLY BRANDT FLUGHAFEN.

    Helga B. Brinkhoff

  3. 57.

    Also bei meinen heute rausgesuchten Preisen kann von Zugbindung , mehrmaligen umsteigen , bestimmte Reisezeit oder weniger Service KEINE Rede sein !! Einfache Fahrt von Berlin nach Hamburg und zurück für 2 Personen im ICE in der 2. Klasse . Ich hätte für 7 , 9 oder auch 11 Uhr den Preis für 130 Euro buchen können . Anders sah es bei Verbindungen in weiterer Zukunft im Dezember oder Januar aus denn dort waren preiswertere Zug - Tickets vereinzelt Zuggebunden aber auch nicht alle .

  4. 55.

    Ihnen ist allerdings entgangen, dass ich mich über die Scheinheiligen von der Partei lustig mache, deren Wähler am häufigsten fliegen. Wer Wasser predigt, sollte das nicht mit Weinflaschen in den Händen tun.

    Ihr Hinweis auf RT ist nebenbei auch interessant und in der Art typisch für politisch extrem weit außen zu verortende Menschen. Das hat in Deutschland Tradition.

    Der neue Mercedes ist aber in der Tat nett.

  5. 54.

    Bin ich nicht, ich bin erheblich älter als TXL. Aber warum immer wieder das gleiche dumme "Argument"? Viele meiner Nachbarn mußten hierher hinziehen, weil sie z.B. durch die Mietenexplosion verdrängt wurden.

    Ich bin hierher gezogen, da gab es TXL noch nicht.

  6. 53.

    Ich denke, es ist gut so; Endlich ist dieser verdammte Flughafen fertig. Und die mesten freuen sich. Gemeckert wird immer von einer Minderheit, die auch immer meckern würde, egal wie das verläuft. DIE MECKERER finden immer einen Grund.

  7. 52.

    "So, ich muss los, der 320 PS Mercedes Diesel wartet."

    "hn und seine Parteifreunde oder vielfliegende Wähler allein deshalb als "Spinn..." zu bezeichnen, ist doch etwas gewagt. "

    Aufmerksamen Lesern ist garantiert nicht entgangen wen ich mit "Spinn... pardon Klimawandelleugner" gemeint habe.

  8. 51.

    "365 Tage im Jahr, ab 6 Uhr bis nach 1 Uhr morgens." Warum sind Sie in die Flugschneise gezogen?

  9. 50.

    Wenn sie nachts um 3 hätten fliegen können, ja. Aus Moabit kommend standen sie das erste Mal auf der Beusselbrücke im Stau, danach auf dem Saatwinkler Damm und nochmal auf dem Zubringer. Dann noch Sicherheitscheck etc...

  10. 49.

    "Es gibt nämlich auch sehr preiswerte Fernbusverbindungen" Na dann viel Spaß bei Ihrem Fernbus-Tripp im November mit dem Fernbus. Der Quasi-Monopolist hat seinen Betrieb eingestellt. Gut, dass es andere Mobilitätsdienstleister gibt, deren Eigentümer die Corona-Verluste tragen wollen.

    Der Tenor ist aber durchaus korrekt: Zwischen vielen Metropolregionen Deutschlands muss man schon eine gute Ausrede haben, um zu MIVen und sich sein Auto mit den Sowieso-Kosten schönzurechnen.

  11. 48.

    Ihn und seine Parteifreunde oder vielfliegende Wähler allein deshalb als "Spinn..." zu bezeichnen, ist doch etwas gewagt. Scheinheilig wäre aber durchaus passend. Leider hat der RBB die Internetseite zur Kontraste-Sendung vom vorigen Jahr wohl offline gestellt.

    So, ich muss los, der 320 PS Mercedes Diesel wartet. Die Regierung wollte leider nichts elektrisches vor der Haustür sehen.

  12. 47.

    Sie haben Recht, man kommt auch günstig mit der Bahn nach Hamburg wenn man einige Einschränkungen in Kauf nimmt. Wenn man die Suche nach dem Besten Preis, die Reisezeit, Zugbindung,mehrmaliges Umsteigen, etwas weniger Service und weniger Zugaben nicht scheut ,ist Bahnfahren nicht viel teurer als das Auto.
    Auch wenn sie mich jetzt schelten, für meine 1 bis 2 Hamburg Besuche im Jahr nehme ich doch lieber das Auto,denn es ist ja eh nun mal schon da.

  13. 46.

    Genau! Berlin wird tiefste Provinz, genau wie Paris oder Washington.
    Sind Sie sicher, dass es *in*London drei aktive Flughäfen gibt?

  14. 45.

    Nein, das geht wirklich schneller. Wenn man bspw. bis dato in Moabit gewohnt hat, ist es nicht weit bis nach TXL, 15 Minuten ca. Online-check-in oder SB-check-in erspart das ewig vorher da sein. Ich weiß auch, dass bei Schalter-Abfertigung innerdeutsch tlw. Check-in-Schluss erst 45 oder sogar 30 Min. vor Abflug ist, erst recht in der Business class.
    Am Flughafen MUC war ich allerdings noch nie und kann daher nicht bestätigen oder widerlegen, wie weit der vom Schuss weg ist und wie lange man auf dem schnellsten Weg (Taxi?) in die Stadt braucht.

  15. 44.

    Dann sind sie zu 100 % keine Anwohnerin und so nebenbei, woe oft im Jahr sind sie denn so von Tegel geflogen? Wir hatten den Luftterror 365 Tage im Jahr, ab 6 Uhr bis nach 1 Uhr morgens.

  16. 42.

    Ja, aus Tegel ist korrekt.
    (Känguru-Chroniken kenn ich leider nicht, kann mich mal jemand aufklären)?

  17. 41.

    Also ich habe eben spontan auf der DB Seite für morgen den 1.11.2020 Hinfahrt Berlin - Hamburg und für 2.11.2020 Rückfahrt Hamburg - Berlin für jeweils 2 Personen ohne Bahn Card eingegeben und der Gesamtpreis liegt für beide Personen für Hin und zurück zwischen 130 und 150 Euro !! Wenn man noch später in der Zukunft bucht reduziert sich der Preis sogar auf unter 100 Euro !! Ich glaube nicht das Fliegen oder Auto fahren sehr viel günstiger sind zumal wenn man die Gesamtkosten betrachtet denn ein Auto gibt es nicht zum Null Tarif und die Nebenkosten wie Versicherungen , Steuern u.s.w. auch nicht !!

  18. 40.

    Zeitlich ökonomisch oder finanziell? Es gibt nämlich auch sehr preiswerte Fernbusverbindungen nach HH.
    (Nur gelten da andere Tempolimits als für Autos).

Das könnte Sie auch interessieren