BSR Recycling Hof, Tempelhofer Weg, Schoeneberg, Berlin (Quelle: dpa/Schoening)
Bild: Schoening

Einschränkungen aufgehoben - BSR-Recyclinghöfe öffnen wieder regulär

Die Recyclinghöfe der Berliner Stadtreinigung (BSR) öffnen seit Montag wieder zu den regulären Zeiten. Das teilte die BSR [bsr.de] am Freitag in einer Pressemitteilung mit.

So haben die Höfe jetzt wieder Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 7:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet, donnerstags von 9:30 Uhr bis 19:30 Uhr und am Samstag von 7:00 Uhr bis 15:30 Uhr.

Auf den Höfen in der Behmstraße in Prenzlauer Berg sowie in der Berliner Straße in Wilmersdorf gelten etwas andere Öffnungszeiten: Sie sind Montag bis Freitag von 9:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet, an Samstagen öffnen sie um 7:00 Uhr und schließen um 14:30 Uhr. [bsr.de]

Wegen der Corona-Pandemie hatten die Höfe vor drei Monaten ihre Öffnungszeiten stark eingeschränkt. So sollten komplette Schließungen von Standorten vermieden werden. Vor den Abgabestellen bildeten sich oft lange Warteschlangen.

Sendung: rbb 88,8, 22.06.2020, 09:00 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

7 Kommentare

  1. 7.

    Frage:
    Was war an meinem Beitrag so schlimm dass man ihn unter den Tisch fallen lässt? Es wurden keine Regeln bzw. Netiquette verletzt, oder ist es jetzt schon verboten sich positiv zu äußern?

  2. 6.

    Glückwunsch, gut organisiert und sauber durchgeführt. Leider sonst nicht üblich im öffentlichen Dienst.

  3. 5.

    Vielleicht hätte man auch die Hoffnung, daß die Kunden während der Pandemie nur das zur Entsorgung brachten, was wirklich keinen Aufschub duldet.

  4. 4.

    Man sitzt in der Schlange einzeln im Auto. auf die Höfe kommen immer nur so viele Autos wie Platz haben.

    Ein Problem war, dass einige keine Maske getragen haben und die Abstände nicht eingehalten haben.

    Die Mitarbeiter machen das wirklich gut, ich fahre immer gerne hin, wenn ich mal was hab.

  5. 3.

    Es ging primär um die Mitarbeiter der Bsr. Man hat wohl mehre Schichtteams geschaffen, die keine Berührungspunkte untereinander hatten. So wollte man den Betrieb im Falle von Quarantänefällen in einer Schicht aufrecht erhalten. Es gab sogar eine Reserve-schicht.
    Der Gedanke dahinter erscheint mir schon sinnvoll. Wenn die Müllabfuhr zusammenbricht, hat man noch mehr Hygieneorobleme und weitere Folgen.

  6. 2.

    Hier gibt es die Antwort von der BSR. https://www.bsr.de/ruckkehr-zu-regularen-offnungszeiten-der-bsr-recyclinghofe-27829.php

  7. 1.

    Kennt jemand den Grund dafür, dass als Maßnahme gegen die Pandemie die Öffnungszeiten eingeschränkt wurden? Mir erscheint das zunächst kontraintuitiv, denn wenn man weniger Menschen gleichzeitig auf den Höfen haben wollte müsste man deren Besuche doch eher entzerren, was eher einer Erweiterung denn einer Einschränkung der Öffnungszeiten entsprechen würde? Aber vielleicht kann mich ja jemand aufklären...

Das könnte Sie auch interessieren