Zwischen Hauptbahnhof und BER - Flughafen-Express entfällt in den letzten beiden Ferienwochen

Mo 08.08.22 | 06:01 Uhr
  29
Der Flughafenexpress FEX steht am 07.11.2020 an Berliner Hauptbahnhof (Quelle: imago images/Rüdiger Wölk)
imago images/Rüdiger Wölk
Audio: rbb 88,8 | 08.08.2022 | Natascha Cieslak | Bild: imago images/Rüdiger Wölk

Der Flughafen-Express (FEX) verkehrt ab Montag nicht zwischen Berlin Hauptbahnhof und dem Flughafen BER. Grund dafür sind Bauarbeiten an den Gleisen in Grünau, wie es auf der Seite der Deutschen Bahn heißt [bauinfos.deutschebahn.com]. Demnach soll die Sperrung bis 22. August (03.45 Uhr) dauern. Fahrgäste sollen laut Unternehmen die S-Bahn oder andere Verkehrsmittel nutzen.

Allerdings sollten Reisende mehr Zeit einplanen: Die Fahrt mit dem FEX dauert etwa 30 Minuten und ist damit wesentlich schneller als die S-Bahnlinie 9, die ebenfalls bis zum Terminal 1-2 fährt.

Bahn: S-Bahn in den Ferien nicht so stark ausgelastet

Dass die Sperrung des FEX ausgerechnet zum Ende der Sommerferien erfolgt, wo viele aus dem Urlaub zurückkehren, begründete ein Bahnsprecher gegenüber der "Berliner Morgenpost" [morgenpost.de] mit dem ebenfalls durch die Arbeiten betroffenen "System S-Bahn". Demnach würden die hohen Auslastungsspitzen bedingt durch Berufs- und Schülerverkehr weitgehend entfallen. Zudem seien Ausweichverbindungen zum Flughafen vorhanden, so der Sprecher.

Reisende könnten auch die Linien RB14 und RE7 zum BER nutzen, wie das Blatt die Bahn weiter zitiert. Allerdings fahren diese beiden Linien demnach zwischen dem 15. und 19. August wegen Gleisarbeiten in Grünau nicht bis zur Station BER-Terminal 1-2. Stattdessen halten sie am Terminal 5, von da aus geht es nur dem Bus weiter.

Sendung: Fritz, 08.08.2022, 5 Uhr

29 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 29.

    Grund dafür sind Bauarbeiten an den Gleisen in Grünau - die Linien RE7 und RB14 soll man nutzen - widerspricht sich, da FEX, RE7 und RB14 die selben Gleise nutzen …..

  2. 28.

    Es wäre schön gewesen wenn man auch mal an die Leute gedacht hätte, die sehr sehr früh Richtung BER fahren müssen....z.B um dort zu arbeiten....die meisten U,S-Bahnen und Regios in diese Richtung fahren nämlich erst ab 4 Uhr.....und dann meckern wenn alle mit dem Auto fahren....falls man eins hat....

  3. 27.

    Wer lesen kann ist Vorteil. Ich habe ja darauf hingewiesen ,dass die Züge mit dem 9€Ticket überfüllt sind. Berlin will Touristen! Die Welt lacht über diesen Flughafen. 7 Milliarden und mehr , nach 1jahr und 7 Monate muss ausgebessert werden. Es gibt Familien die jetzt mal wieder in den Urlaub geflogen sind….wer hat da noch 85 € für das Taxi.

  4. 26.

    Ich war heute zufällig privat auf dem oberen Fernbahnsteig in Ostkreuz. Habe dort mehreren verzweifelten Reisenden (einige verstanden nur Englisch) erklärt, dass nur vom unteren Fernbahnsteig Züge zum BER fahren. Die Zugzielanzeiger waren dunkel geschaltet, keine Ansage, kein Aufsichtspersonal auf dem gesamten Bahnhof und auf den gelben Abfahrtstafeln stehen selbstverständlich die Abfahrtszeiten der ausfallenden FEX-Züge aber kein Hinweis auf den Ausfall. Ostkreuz ist der Bahnhof mit den meisten Zughalten deutschlandweit (also mehr als z. B. Frankfurt Main Hbf.).
    Ich schäme mich, für meinen Arbeitgeber!

  5. 25.

    Es ist schon komisch, daß die FEXe vor einigen Wochen über die Südroute (Hbf-Südkr, dann ohne Halt in Lichterf.Ost und weiteren bis zum BER umgeleitet wurden

  6. 24.

    Fragen Sie das bitte die DB. Ich bin kein Verkehrsingenieur.
    Egal, wann und aus welchem Grund Sanierungsarbeiten an Bahngleisen stattfinden, gemeckert wird immer - erst recht, wenn die S-Bahn nach den Ferien überfüllt ist.
    Das ist die typisch dt. Uneinsichtigkeit und Unzufriedenheit!

  7. 23.

    Möglicherweise wird in Grünau an einem Teil der Strecke instandgesetzt, der nicht Teil des neugebauts Flughafenzubringer ist, sondern einfach Infrastruktur der dort verlaufenden Strecken. Die gibt es unabhängig vom BER doch schon länger.

  8. 22.

    Gezetert wird immer, aber bei Ihrem Tellerrand zu bleiben:
    Momentan kommt man nur schwer - wenn überhaupt - nach Königs Wusterhausen (Desaster wurde auch in einem Artikel vom rbb bekannt gemacht).
    Nun wird auch noch die Umfahrung über den BER "ausgedünnt".
    Ab 26.08. ist diese SBahn-Strecke wieder frei.
    Also, warum konnte man diesen Termin nicht abwarten?

    Zum anderen:
    Ich weiß nicht, wie viele Ferienrückreiser täglich am BER ankommen und anschließend z.B. vom Hauptbahnhof weiterreisen wollen.
    Ist die Anzahl der Rückkehrenden mit den beruflich Öffi-Fahrenden in irgendeinem Verhältnis zählbar?

  9. 21.

    Der Flughafen ist 1 1/2 Jahre im Betrieb! Wieso braucht es an den Schienen zum Flughafen Wartungsarbeiten von 2 Wochen in der Hauptreisezeit und ohne diese Wartungsarbeiten würde es zu Unfällen kommen?

    Das ist eher Pfusch am Bau als Routinewartung. Oder wird die Ringbahn auch alle 18 Monate komplett für Wochen gesperrt?

  10. 20.

    Wieder mal typisch: Die meisten Kommentator/in/en können nicht richtig lesen und nicht über den eigenen Tellerrand blicken!
    Ich möchte das Gezeter erleben, wenn die Strecke wegen Wartungsarbeiten gesperrt wird, während alle wieder beruflich unterwegs sein müssen.

  11. 19.

    Den FEX in der Hauptreisezeit zu streichen ist absoluter Mist!

  12. 18.

    Einfach nur PEINLICH

  13. 17.

    Die Infrastruktur ist fertig gebaut. Da fängt niemand an, etwas zu bauen. Es sind Wartungsarbeiten. Die gab es immer und wird es immer geben. Wäre es Ihnen lieber, wenn es aufgrund kaputter Schienen Unfälle und ungeplante Streckensperrungen gäbe?

  14. 16.

    Es wäre wünschenswert wenn bei wichtigen Infrastruckturbereichen bei bestimmten Bauarbeiten bzw. Bauabschnitten ein Zweischichtendienst ausgeführt wird. Montag - Samstag von 6 - 22 Uhr. Dann können auch Folgearbeiten schneller ausgeführt werden. In anderen europäischen Ländern wird davon häufiger Gebrauch gemacht. In Deutschland ist das leider die extreme Ausnahmen.

  15. 15.

    Berliner Chaos, Nichts wird bürgernah konzipiert. Nicht mal eine Baustelle.

  16. 14.

    Da haben sich die Bauplaner ja wieder gut miteinander abgesprochen, seid geraumer Zeit wird an der Bahnstrecke RE2 von Wismar über Berlin nach Cottbus gebaut.
    Aktuell wird in Königs-Wusterhausen ebenfalls gebaut.
    Die Umleitung erfolgt also wahlweise über Grünau oder aber besser über den BER FEX. Nun fällt beides weg, die Umleitung wird zur Umleitung und die Fahrt dauert noch länger. Völlig unverständlich! Können die Verantwortlichen nicht vielleicht erstmal eine Strecke fertig stellen???

  17. 13.

    Sie haben ja recht!
    Ich bin - zugebener Weise - recht wütend.
    Es müssen Reparaturen/Wartungen durchgeführt werden ... keine Frage!
    Muss dies jetzt aber unbedingt zum Ende der Hauptreisezeit sein?
    Müssen unseren Plan vom und zum BER mit unseren Besuchern komplett neu überdenken.
    Da werden so einige umplanen müssen, die z.B. vom Hauptbahnhof weiter müssen ect.

  18. 12.

    1.Dorfleben ist suuuuperschön! 2.Treten Sie doch dafür ein, dass im Schienenverkehr nichts mehr repariert wird.

  19. 11.

    Ein Unding in der Hauptreisezeit!
    Berlin entwickelt sich immer mehr in Richtung Dorf ...

  20. 10.

    Das ist der Alltag in Deutschland. Verringerung des Angebots im ÖPNV.
    Verkehrswende? Eher nicht, oder?

  21. 9.

    Da werden sich die Taxi Fahrer freuen! Vom BER bequem in 30 Minuten am Gesundbrunnen schafft nur der FEX! Die Alternativen sind alles andere als verlockend!

  22. 8.

    Verstehe Ihren Kommentar nicht. Man fängt doch nicht mit dem bauen an - das sind Wartungsarbeiten, wie sie überall dazu gehören. Der BER ist und bleibt per Straße, Regionalbahn und S-Bahn bestens erreichbar. P.S.: Tegel war ausschließlich über eine Straße erreichbar....

  23. 7.

    Und? Fallen die Züge nach Leipzig nicht aus oder sind überfüllt? Kann man das 9 € Tiket nach Leipzig nicht nutzen und die Autobahn ist Richtung Leipzig immer leer? Und warten die in Leipzig auf mich und rollen mir den roten Teppich aus? Warum sollte man dann von Leipzig fliegen?
    Ich lach mich schlapp.

  24. 6.

    Und warum? Was meinen Sie? Ihre Aussage ist sehr pauschal. Wartungsarbeiten gehören zu jedem technischen System.

  25. 4.

    Es ist momentan einfach nur noch lächerlich was die Bahn abzieht.

  26. 3.

    Wie kann man an einen Flughafen über 10 Jahre bauen , und nachdem er endlich fertig ist , fängt man mit den Schienen und Zubringer an. Wenn die X Bahn nicht fährt ,die S-Bahn ständig ausfällt , die anderen Züge wegen des 9€Tickets überfüllt ist! Dann sollte man lieber von Leipzig fliegen….denn hinzu kommt die Autobahn nach Schönfeld ist außer nachts ständig voll.

  27. 2.

    Ein Schildbürgerstreich!

  28. 1.

    @rbb24: Vom Terminal 5 fährt doch auch die S-Bahn zum Terminal 1+2

Nächster Artikel