Befragung von "Stern" und Statista - Cottbuser Thiem-Klinikum ist zweitbester "Diversity-Arbeitsplatz" Deutschlands

Carl-Thiem-Klinikum in Cottbus (Quelle: imago images/Franke)
Bild: picture alliance

Das Cottbuser Carl-Thiem-Klinikum (CTK) gehört zu den besten "Diversity-Arbeitsplätzen" Deutschlands. Nach einer Befragung von 40.000 Arbeitnehmern durch das Marktforschungsunternehmen Statista und das Magazin "Stern" von insgesamt 2.000 Unternehmen deutschlandweit landete das Cottbuser Klinikum mit seinen Anstrengungen für Vielfalt auf dem zweiten Platz.

Den ersten Platz erreichte das Unternehmen Daimler Mobility, die Mobilitäts- und Finanzdienstleistungstochter des Autokonzerns. Weitere Unternehmen auf den vorderen Plätzen kommen aus den Bereichen IT, Telekommunikation oder auch Gesundheit. So konnte sich das CTK beispielsweise vor Apple, Dell, BP oder Vodafone positionieren.

Mehrere Dimensionen von Diversität abgefragt

Die Befragten hätten ihre Unternehmen in mehreren Dimensionen der Diversität beurteilt, heißt es von den Machern der Befragung. Neben dem Geschlecht und der Ethnizität sei es auch um den Umgang mit Alter, körperlichen Beeinträchtigungen und sexueller Orientierung gegangen.

Mögliche Aussagen, zu denen die Befragten Stellung beziehen mussten, waren beispielsweise: "In der Führungsebene ist das zahlenmäßige Verhältnis von Männern und Frauen ausgewogener geworden", "Mir gefällt es, wie mein Arbeitgeber mit ethnischer Vielfalt umgeht" oder "Mein Arbeitgeber unterstützt Mitarbeiter, die durch Krankheiten oder Unfälle beeinträchtigt sind".

Zusätzlich sei der Frauenanteil in der Führungsebene und das öffentlich sichtbare Engagement beim Thema Diversität in die Bewertung eingeflossen. Die Befragungen haben im Sommer und Herbst 2020 stattgefunden. Bewertet wurden nur Unternehmen mit mehr als 500 Beschäftigten.

Sendung: Antenne Brandenburg, 05.05.2021, 16:30 Uhr

Nächster Artikel