"Rave the Planet" zieht durch Berlin - Die Loveparade kommt zurück

Fr 08.07.22 | 19:27 Uhr
  44
Tanzende Raver:innen auf der Straße mit einer Fackel. (Quelle: dpa/K.Jens)
Bild: dpa/K.Jens

Zwölf Jahre nach der letzten Loveparade startet am Samstag die Techno-Parade "Rave the Planet". Sie soll vom Ku'damm zur Siegessäule ziehen. Dabei ist auch Dr. Motte, Gründer der alten Parade. Er versteht das Event nicht nur als Musikveranstaltung.

Schon seit einigen Jahren träumt Loveparade-Gründer Dr. Motte von einer Neuauflage der legendären Technofeier. Wegen der Pandemie verlängerte sich die Wartezeit noch mal um zwei Jahre - aber dieses Wochenende startet die Techno-Parade "Rave the Planet" unter dem Motto "Together Again".

Wie schon in den 90ern bei der Loveparade, geht es auch bei "Rave the Planet" nach dem Willen der Veranstalter nicht ausschließlich um Techno. Die Parade habe schon immer für Frieden, Freiheit und Toleranz gestanden, so Dr. Motte im Interview mit dem rbb. "Jeder ist willkommen." Wenn alle Menschen erkennen würden, dass sie Teil der gleichen Familie auf diesem Planeten seien, dann werde als Vision irgendwann Weltfrieden eintreten, so Dr. Motte.

Umzugsweg wie bei der Loveparade

Der "Rave the Planet"-Umzug setzt sich am Samstag um 14 Uhr vom Kurfürstendamm in Charlottenburg in Bewegung. Der Weg führt über den Landwehrkanal zum Brandenburger Tor und dann über die Straße des 17. Juni zur Siegessäule. Genau wie damals vor mehr als 20 Jahren, als 1,5 Millionen Raver an der Siegessäule sich gemeinsam im Bass verloren. Auch wenn die erste Neuauflage der Loveparade nur mit einem Bruchteil der Besucher an den Start geht, ist Motte überzeugt: "Es gibt wieder einen riesigen Bedarf an Tanzmusik."

Laut den Veranstaltern wird mit 25.000 Menschen auf den Straßen gerechnet. 150 Künstler und Künstlerinnen sowie 18 Musikwagen ("Floats") werden erwartet.

Routenverlauf von Rave the Planet in Berlin. (Quelle:rbb)

Ende der Loveparade 2010 nach Katastrophe in Duisburg

Die erste Loveparade hatte im Sommer 1989 in der damals noch geteilten Stadt auf dem Ku'damm stattgefunden, mit nicht mehr als ein paar Dutzend Menschen. Den Höhepunkt erreichte das Spektakel Ende der 1990er Jahre mit etwa 1,5 Millionen Teilnehmern im Tiergarten. Nach der Jahrtausendwende ging es mit der Loveparade in Berlin bergab - auch weil sie nicht mehr als Demonstration anerkannt wurde und die Veranstalter nun für die Müllbeseitigung aufkommen mussten.

2006 übernahm der Unternehmer Rainer Schaller die Namensrechte und zog mit der Loveparade ins Ruhrgebiet. 2010 kam es dann zur Katastrophe, als es bei der Loveparade in Duisburg zu einer Massenpanik mit 21 Toten und mehr als 600 Verletzten kam.

Club-Kultur als Unesco-Weltkulturerbe

Die Organisatoren von "Rave the Planet" wollen nun erzielen, dass die Club-Kultur als immaterielles Kulturerbe zum Unesco-Weltkulturerbe erklärt wird. Ein entsprechender Antrag sei im vergangenen November gestellt worden, sagte Dr. Motte. "Rave The Planet" ist auch deshalb als politische Kundgebung gedacht. Man wolle eine Verbesserung für die Club-Kultur erreichen.

Arte ist ab 17:00 Uhr per Livestream dabei

Sendung: rbb24 Abendschau, 09.07.2022, 19.30 Uhr

44 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 44.

    Viele besoffene Jugendliche die hier die Anwohner in Tiergarten belästigen und aggressiv anpöbeln. Tolle Kultur!

  2. 41.

    Wenn Leute im Alter 50+ diese Musik aus ihrer Jugend toll finden, warum sollten sie dann nicht dort mitlaufen dürfen?

  3. 39.

    Das ist nicht die Loveparade, der Name wurde verkauft.

  4. 38.

    Ich nenne es einfach eine tolle friedliche Party, keine Frage, super Veranstaltung .... in den 90ern in Berlin Mega viel Spass gehabt die meisten sind damals gekommen nur um zu feiern und zu tanzen als am Ende die Party riesig wurde und das ganze sich zu einem Milionen-Geschäft entwickelt hat und die Jungs für die Müllabfuhr aufkommen sollten haben sie plötzlich kein Bock mehr gehabt .... der einzige Sinn letztendlich waren doch die Moneten in der Tasche .... Weltfrieden-Demo, Unesco-Weltkulturerbe ??? Gehts noch ?
    Nicht desto trotz .... allen viel Spass, feiert ab was das Zeug hält. LG Ster

  5. 37.

    "Ach süß… 90er Retro ist gerade ja voll im Trend. Da werden Erinnerungen an die späte Jugendzeit wach....."
    Gibt es eigentlich noch etwas anderes, wie Retro?
    Was spielen die radiosender überall?
    Was sendet der RBB fast immer?
    Gibt es eigentlich noch etwas neues???
    Wenn ja, wo?
    Außer den ständigen Nervereien in der Stadt!

  6. 36.

    War ein Tipfehler. Komme gerade vom Ku’damm zurück. Wegen des Wetters laufe ich nicht weiter mit. Bin ja auch nicht mehr der Jüngste ;-)

  7. 35.

    Hallo „Julia“, ich kann lange und gut. Wenn du möchtest ;-)

  8. 34.

    „ Die Loveparade kommt zurück“
    Ach süß… 90er Retro ist gerade ja voll im Trend. Da werden Erinnerungen an die späte Jugendzeit wach. Wahrscheinlich mischen sich da auch viele Berufsjugendliche 50+ unters Publikum.
    Egal: Ein bissl Zerstreuung und bunten Weltfrieden braucht die Welt auch. Let the party begin!

  9. 31.

    Viele brauchen jetzt so etwas.......ich auch. Was ist in Ihren Augen wichtiger ???

  10. 30.

    Genau und die werden auch alle kurz danach sterben, lol.
    Mein Gott warum musst du ausgerechnet als herthaner, ich bin auch Fan, dich hier so unbeliebt machen, halt dich einfach zurück danke !

  11. 29.

    Jeder sollte selbst auf seine Gesundheit achten und wer klug ist, sollte bei allem Spaß trotzdem einen MNS stylisch tragen. Abstände werden nicht möglich sein.

  12. 28.

    Super, ich werde dort sein! Es muss mehr gegen das Clubsterben getan werden, sonst wird Berlin so langweilig wie der Rest der Republik!

  13. 27.

    Habt Spaß... und wenn die Feiernden/Tanzenden ihren Müll wieder mitnehmen, ist alles gut. Es gibt noch mehr im Leben als nur Krieg und depressive Nachrichten. Passt auf euch auf, denn trotz allem ist Corona noch nicht vornbei.

  14. 26.

    Wer‘s braucht. Ich geh lieber in die Natur, solange sie noch da ist.
    Und bitteschön, habe doch gern meine Steuern dafür eingesetzt :-(

Nächster Artikel