Unter Auflagen - Berliner Musikschulen öffnen wieder für Einzelunterricht

Eine Frau bringt einem Mädchen das Klavierspielen bei (Quelle: dpa/Florian Schuh)
Bild: dpa-Symbolbild/Florian Schuh

Tausende Kinder und Jugendliche können in die Berliner Musikschulen zurückkehren und ihren Einzelunterricht wiederaufnehmen. Der Berliner Senat habe dies unter Auflagen wieder genehmigt, teilte der Landesmusikrat mit. Zu den Auflagen zählen zwei Corona-Tests pro Woche für die Beschäftigten sowie ein aktueller Tagestest für die Schüler.

"Nun hoffen wir, dass unter dem sich anscheinend bessernden Infektionsgeschehen bald auch die Ensemble-Arbeit wieder aufgenommen werden kann, die für Motivation und Entwicklung junger Musikerinnen und Musiker so wichtig ist", sagte die Präsidentin des Musikrates, Hella Dunger-Löper.

Der Wiederbeginn des Einzelunterrichts an den Musikschulen sei ein Hoffnungszeichen. Der Einzelunterricht in Präsenz war wegen der Corona-Pandemie seit Dezember 2020 ausgesetzt.

Sendung: Abendschau, 03.05.2021, 19:30 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

5 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 5.

    Man sollte sich über Dinge freuen, die (wieder) gehen und nicht immer nur das Negative raussuchen.
    Endlich sinken die Zahlen, die Impfungen kommen voran, das Wetter wird besser. Ich finde, das sind gute Nachrichten und wesentlich bessere als in den letzten Monaten.

  2. 4.

    Wir Musikschullehrer haben vergangenes Jahr über Monaten geübt mit großem Abstand und Maske zu unterrichten. Auch darin sind wir nun Profis. Daher ist die Sorge unbegründet!
    Allerdings: Wie das mit dem Testen funktionieren soll, frage ich mich auch. Wie kommen die vielen immer noch unterbezahlten, freiberuflichen Lehrer zu ihren nötigen Tests? Wer bezahlt die? Wie steht's mit der Testpflicht für die Schüler? Wo findet überhaupt der Unterricht statt, wenn die vielen von der Musikschule genutzten Räume der Allgemeinbildenden Schulen nicht freigegeben werden?...
    Viele Unklarheiten, die es erschweren, Musikschulunterricht schnell wieder in Gang zu bringen. Daher wird hier Hoffnung gestreut, die nicht schnell Realität werden kann. (Ich wünschte, ich irre mich hier!)
    Allerdings brauchen unsere Schüler den direkten Kontakt zu ihren Lehrern immer mehr. Und das nicht nur zum Musizierenlernen!

  3. 3.

    Unsinn! Was soll dieser Luxus jetzt (außer Corona noch lange am Laufen zu halten)?
    Die 7-Tages-Inzidenz sinkt in Berlin wegen der "unsinnigen" Maßnahmen allmählich in Richtung 100 (und ärgert so die Meckerer), aber Musikschule lässt keine Sicherheitsabstände zwischen Lehrern und Schülern zu, weil doch mal direktes Eingreifen ist bei den meisten Instrumentalunterrichten notwendig ("Ich zeige dir die optimale Fingerhaltung").

  4. 2.

    Jeap, wie soll das aussehen. Wenn der Musikunterricht nicht mit dem Schultest zusammen fällt?
    Für die Schule reicht zwei Mal die Woche, für die Musikschule nicht, also noch zusätzlich Tests kaufen und extra testen? Zum Testzentrum ist unrealistisch wenn man arbeitet, dann das Kind ich mal rumkarren???
    Bitte etwas Realistisches.

  5. 1.

    Tagestest für Schüler. Und wie genau soll das aussehen? Reicht ein in der "normalen" Schule durchgeführter Test? Müssen die Schüler in ein Testzentrum? Und bei mehreren Terminen? Jeden Tag ein Test?

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren