Autobahn 11 bei Bernau - Betrunkener Lkw-Fahrer verletzt zwei Polizisten

Polizei Brandenburg
Bild: Georg-Stefan Russew/rbb

Nach einer Blutabnahme hat ein betrunkener Lkw-Fahrer zwei Polizisten angegriffen und leicht verletzt.

Der 47-Jährige war zuvor auf der A11 zwischen der Anschlusstelle Wandlitz und Bernau Nord von der Polizei gestoppt worden, wie die Polizei am Mittwoch in Frankfurt (Oder) mitteilte. Ein zunächst durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,95 Promille. Mehrere Zeugen hatten zuvor beobachtet, wie das Gespann Schlangenlinien fuhr und informierten die Polizei.

Die Beamten griffen den Fahrer auf und brachten ihn für die Blutabnahme in ein Krankenhaus nach Bernau (Barnim), wo er plötzlich gewalttätig wurde. Jetzt muss sich der 47-Jährige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

 

Sendung: Antenne Brandenburg, Regionalnachrichten, 21.07.2021, 12:30 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Das sind bestimmt die LKW-fahrer die in der Stadt Fußgänger und Radfahrer übersehen und wo einige Kommentatoren die Frage stellen ob man schon mal einen LKW gefahren hat.

Nächster Artikel