Schutzmaßnahme beendet - Brandenburger Grundschüler können wieder ohne Maske lernen

Masken hängen im Mai 2021 zusammen mit Taschen und Rucksäcken an Kleiderhaken in einem Klassenraum einer Grundschule. (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
Audio: Inforadio | 23.08.2021 | Oliver Soos | Bild: dpa/Patrick Pleul

Brandenburger Grundschulkinder können seit Montag wieder ohne Masken in die Schulen gehen. Die zweiwöchige Maskenpflicht nach den Sommerferien ist abgelaufen. Sie war eine temporäre Schutzmaßnahme für den Fall, dass sich Kinder im Urlaub in Risikogebieten angesteckt haben könnten.

Die Grundschüler müssen sich nun nur noch zweimal pro Woche zu Hause testen lassen. Außerdem bleibt das Stoßlüften der Unterrichtsräume alle 20 Minuten verpflichtend. Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse müssen weiterhin Masken tragen.

Maskenpflicht an Berliner Schulen verlängert

In Berlin hatte der Senat die Maskenpflicht für alle Schüler dagegen um zwei Wochen bis zum 5. September verlängert. Dabei ließ die Bildungsverwaltung vergangene Woche ausdrücklich offen, ob diese Regelung danach ausläuft oder noch mal verlängert wird.

Sendung: Inforadio, 23.08.2021, 8:40 Uhr

21 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 21.

    "... Für Gesundheit ist auch Bewegung, soziales Miteinander, Singen, Tanzen, Lachen - so wichtig. ..."
    Da gebe ich Ihnen vollkommen recht.
    Es ist doch aber auch alles mit Maske, bei genügend Abstand + Belüftung auch ohne und vorallem an der frischen Luft ohne möglich!
    Warum kann man momentan nicht einen Kompromiss eingehen?

    Hier noch zwei Links zu den Erkrankungen bei Kindern:
    https://www.helios-gesundheit.de/magazin/corona/news/neuartige-krankheit-mis-c-bei-kindern-nach-corona-infektion/
    https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Coronavirus-Experten-fuerchten-Zunahme-der-Erkrankungen-bei-Kindern-,corona7142.html

    Sollte KEIN Kind durchmachen müssen!
    P.S. Und bitte jetzt nicht auf andere schlimme Krankheiten hinweisen! Sind mir bekannt!

  2. 20.

    Immer dieses Schwarz-Weiß-Denken ... es gibt auch noch ein "Grau"!
    Ist die Schule der einzige Kontaktpunkt der Kinder und muss daher dort eine Ansteckung forciert werden?
    Zugespitzt: Masern-Kinder-Party ade! Hoch lebe die Corona-Kinder-Party!

  3. 19.

    Es gibt erste Studien zu Long covid bei Kindern.
    Schweiz und GB.
    Es verhält sich aber wie bei den impfdurchbrüche…. diese Zahlen eignen sich nicht um Maßnahmen zu begründen.
    https://www.nzz.ch/wissenschaft/relevant-bei-der-impfung-long-covid-ist-bei-kindern-selten-ld.1635146

  4. 18.

    So richtig und kann dem ganzen nur beipflichten, wir zerstören unsere Gesundheit durch diese extremen Maßnahmen immer weiter.
    Fitnessstudios zu und Gotteshäuser auf, da weiß man eigentlich alles über Deutschland.

  5. 17.

    Hab ich schon gehört von … glaube die gab es vor Corona auch.
    Aber das scheinen einige nicht zu kennen.
    Ja und die Quarantäne…. gab es früher auch …. z.B. bei Scharlach…. aber da musste man wenigstens ansteckend sein, das ist heute nicht mehr nötig …. es reicht die bloße Vermutung es könnte sein…

  6. 16.

    Ich habe immer wieder bestätigt gefunden dass Kinder zuallermeist sehr mild erkranken, bei Delta sogar noch milder, viele nur Schnupfen.
    Ich habe auf meinen expliziten Nachfragen nach Long Covid bei Kindern immer wieder gesagt bekommen, es g i b t keine Erkenntnisse darüber, dass das wirklich ein Problem ist. Ausschließen kann aktuell nichts, aber eben genauso wenig muss man es als gegeben annehmen.
    Wir haben schwer kranke Kinder in der Familie, Ärzte, und ich will auch dass mein Kind gut leben kann und dazu ist Gesundheit so wichtig.
    Für Gesundheit ist auch Bewegung, soziales Miteinander, Singen, Tanzen, Lachen - so wichtig. Und keine angstdominierte Gesellschaft, die den Kleinsten erklärt, warum es besser ist, den halben Tag schlechter Luft zu kriegen. Das sollte schon sehr gute und sichere Gründe haben, die mit Impfung der Risikogruppen nicht mehr da sind. Oder warum hießen die so?

  7. 15.

    Also wenn irgendjemand erzählen will, dass Kinder diese Masken "gern" tragen haben sie wahrscheinlich keine ( gerade) kleine Grundschulkinder. Nein, sie mussten die Masken nicht 8 Stunden am Stück tragen. Aber teilweise sogar auf dem Schulhof. Draußen. Allein. Was für ein Schwachsinn. Nun dürfen die armen Kinder endlich die Maske abnehmen (wie lange Brandenburg das wohl durchhält?? )und müssen nicht die ganze Zeit die chemischen Dämpfe einatmen oder bei nicht so tollen Wetter frieren ( Aussage Bildungsministerium: na dann können sie sich doch ne Jacke und eine Wolldecke mitnehmen...). Sagt dass mal einem Mitarbeiter in einem Ministerium. Ach nee. Da stehen ja Luftfilteranlagen ( für die paar die nicht im Homeoffice sind).....

  8. 14.

    Ist es besser die Kinder keine Antikörper mehr sammeln zu lassen das sie später für alles noch anfälliger werden.

  9. 13.

    Sie haben aber sicherlich schon von erkrankten Kindern gehört?
    Ist der Verzicht auf Masken besser als Schulklassen teilweise in Quarantäne schicken zu müssen?

  10. 12.

    Volle Zustimmung!
    Die Kinder haben damit kein Problem ...
    es sind die Erwachsenen, die den einzigen momentanen Schutz problematisch sehen!

    @alle: Kein Schüler hat 8 Stunden hintereinander Unterricht ... es gibt auch Pausen - sogar Hofpausen!

  11. 11.

    … und sie machen es nur … für andere.
    Erst für Oma und Opa, dann für Lehrer, am Ende für Eltern und nun für Impfskeptiket…? Ich respektiere diese auch aber ich kenne keinen der erwartet dass seine Entscheidung bedeutet, dass das Infektionsgeschehen weiter mit solche Mitteln und mithilfe der Kinder gedrückt werden muss.

  12. 10.

    Aber warum? Hat es solche Angst vor einer Erkältung ?
    Sie schützen lieber … das klingt logisch.
    Aber vor was? Und wie? Und wie lange noch?
    Ich hoffe, ihr Kind behält eine gesunde Einstellung zum Thema Infektionen und Krankheit. Man kann nicht immer alles zu 100 Prozent vermeiden wollen, und das muss man auch nicht.

  13. 9.

    Der einzige Schutz, den die Kinder haben, ist die Maske. Die Zahlen steigen, die Schutzmaßnahmen sinken: es ist absehbar, was daraus weiter folgen wird. Mein Kind trägt gerne weiterhin freiwillig Maske.

  14. 8.

    Kein Wunder, daß die Zahlen in der Alterklasse so explodieren.

  15. 7.

    Ein sehr emotionales Thema. Ich verstehe nicht, dass z B. in Grossraumbüros oder im Brandenburger Landtag einigermassen sichere Lösungen gefunden wurden (mehr Abstand, Plexiglasabtrennung, Luftfilter), so dass man am Platz die Maske abnehmen kann. Für die älteren Schüler gibt es leider immer noch nichts Neues und sie müssen in vollen Klassen 8 Unterrichtsstunden lang Maske tragen. Die Chance zum Schuljahreswechsel wurde wieder vertan. Luftfilter in den Klassenräumen werden nur in Berlin angeschafft, in Brandenburg muss die frische Landluft beim Stosslüften genügen. Warum lassen sich die älteren Schüler überhaupt impfen und haben dann doch keine Erleichterungen im Schulalltag? Spätestens nach den Herbstferien muss dahingehend etwas passieren. Bis dann haben auch alle älteren Schüler die Möglichkeit gehabt, vollständig geimpft zu sein.

  16. 6.

    Sehr schön.
    Warum kann Berlin das nicht machen?
    Die armen Kinder, kenne kein Gewerk was am stück länger die Maske tragen muß als die Kinder.

  17. 5.

    Eigentlich weiß ohne Studie jeder: das Virus fühlt sich in geschlossenen Räumen, mit hoher Personenzahl und ausreichend langer Verweildauer besonders wohl und handelt dann danach: Selbst in Gerichtssälen...Nur die Bildungsverwaltungen und unser "Lüftungsexperte" Ernst handeln anders, was auch ein Fall für den Gerichtssaal wäre. Da kann man dann angewendete Eindämmungsmaßnahmen studieren, wenn man die eigenen Büros schon unter Verschluss hält und der Landtag als Vorbild für Schulen eh nicht taugt.

  18. 4.

    Sehr schön,
    Warum kann Berlin da wieder nicht mitziehen, es ist unbegreiflich was den kindern damit angetan wird.
    Kenne kein einziges Gewerk was mehr Maske tragen Mus als die Kinder.

  19. 3.

    Meine schönsten Ferienerlebnisse in Sachsen waren die Einkäufe ohne Masken- und Einkaufswagenzwang.

  20. 2.

    Und Hänsel geht in die Grundschule ohne Maske, Gretel in die Oberschule mit Maske. Und daheim alle ohne Maske. Und im Betrieb auch. Der Virus kann das schließlich ganz genau unterscheiden....

Nächster Artikel