Hertha-Spieler bedanken sich bei Fans Mai 2018 (Quelle: dpa/ Soeren Stache)
dpa/Soeren Stache

Mehr zum Thema

Collage: Oliver Ruhnert und Michael Preetz. (Quelle: imago images/Hoffmann/Camera)
imago images/Hoffmann/Camera

Der Kader-Check - Wie Hertha und Union in den Transfer-Sommer gehen

Für einen Tag konnten die Fußball-Klubs schon Transfers tätigen - am Mittwoch aber beginnt die Wechselperiode so richtig. Bis zum 5. Oktober kann ge- und verkauft werden. Auch die Berliner Bundesligisten Hertha und Union müssen auf einigen Positionen zuschlagen.

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Herthas Vedad Ibisevic schießt am 22.05.2020 aufs Tor im Berliner Olympiastadion © AP/Stuart Franklin
    AP/Stuart Franklin

    Bis Anfang August 

    Abstimmung zu Berlins Fußballer*in des Jahres gestartet

  • Philipp Lahm mit dem "Austria"-Los bei der EM-Auslosung
    dpa/Christian Charisius

    Dank Hertha und Union ins Endspiel von Wembley 

    Wie das EM-Finale (vielleicht) gelaufen wäre

    Lothar Matthäus würde womöglich sagen: "Wäre, wäre Fahrradkette!" Trotzdem: Heute wäre das Finale der Euro2020 gewesen. Wer es bestritten hätte? Wer gewonnen hätte? Ilja Behnisch wagt eine Prognose.

  • Archivbild: Mittelfeld-Spieler Salomon Kalou beim Hertha-Training, Hertha BSC Berlin. (Quelle: imago images/M. Popow)
    imago images/M. Popow

    Nach sechs Jahren bei Hertha BSC 

    Salomon Kalou wechselt in die erste Liga Brasiliens

  • Portraitfoto von Vedad Ibisevic. Bild: imago-images/Jan Hübner
    imago-images/Jan Hübner

    Stürmer und Kapitän 

    Hertha bietet Ibisevic vorerst keinen neuen Vertrag an

  • Trainer Jürgen Klinsmann am Spielfeldrand (Bild: dpa/Laci Perenyi)
    dpa/Laci Perenyi

    "Es tut mir sehr leid" 

    Jürgen Klinsmann räumt Fehler bei Hertha-Abgang ein

    Erst überraschte Jürgen Klinsmann Mitte Februar alle - Verein inklusive - mit seinem Rücktritt via Facebook. Dann schoss er in einem internen Protokoll, das doch öffentlich wurde, scharf gegen die Verantwortlichen von Hertha BSC. Nun entschuldigt er sich.

  • Derby-Duell: Vedad Ibisevic und Marvin Friedrich kämpfen um den Ball. / imago images/Matthias Koch
    imago images/Matthias Koch

    Quiz | Zwei Berliner Teams im Oberhaus 

    Testen Sie Ihr Wissen zur Saison von Hertha und Union

    Es war eine besondere Bundesliga-Saison für Berlin. Erstmals seit Jahrzehnten - wie viele, das müssen Sie gleich wissen - spielten mit Hertha und Union wieder zwei Hauptstadt-Klubs im Oberhaus. Wie genau haben Sie zugeschaut? Testen Sie sich in unserem Quiz.

  • Investor Lars Windhorst und die Hertha-Führung (imago images)
    imago images

    Erhöhung auf 66.6 Prozent 

    Investor Windhorst stockt Anteile an Hertha BSC auf

  • Hertha-Torhüter Thomas Kraft jubelt nach dem Spiel in Düsseldorf (imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    Gesundheitliche Probleme 

    Hertha-Keeper Thomas Kraft beendet Karriere

  • Peter Pekarik im Spiel gegen Eintracht Frankfurt. Quelle: imago images/Bernd König
    imago images/Bernd König

    Vertrag verlängert 

    Rechtsverteidiger Peter Pekarik bleibt Herthaner

  • Sportdirektor Arne Friedrich und Geschäftsführer Michael Preetz sitzen auf der Hertha-Bank (Quelle: imago images/Contrast)
    imago images/Contrast

    Neuer Hertha-Sportdirektor 

    Friedrich sieht "keine Entmachtung" von Preetz

    Arne Friedrich ist bei Hertha BSC vom Performance Manager zum Sportdirektor aufgestiegen. Im Gespräch erzählt er von den Aufgaben seiner neuen Position und der Rollenverteilung mit Micheal Preetz - und schwärmt von Trainer Labbadia.

  • Arne Friedrich (Quelle: imago images/Metodi Popow)
    imago images/Metodi Popow

    Neue Rolle für den bisherigen "Performance Manager" 

    Arne Friedrich wird Sportdirektor bei Hertha BSC

  • Sofian Chahed (Quelle: imago images/Christian Schroedter)
    imago images/Christian Schroedter

    Nachfolger von Matthias Rudolph 

    Ex-Herthaner Chahed wird wohl neuer Turbine-Trainer

  • Rolle von Hertha-Stürmer Matheus Cunha: In welche Richtung sich das Rad bei Hertha BSC dreht, ist noch nicht ganz klar. / imago images/Nordphoto
    imago images/Nordphoto

    Bildergalerie | Saisonrückblick Hertha BSC 

    Vier Trainer, Krisen und ein Happy-End

    Hinter Hertha BSC liegt eine turbulente Saison. Unter vier verschiedenen Trainern nahmen die Berliner von zwischenzeitlichen Abstiegssorgen über Skandale und große Namen alles mit - feierten aber dank Bruno Labbadia schließlich doch noch ein Happy End.

  • Jürgen Klinsmann und Lars Windhorst im November 2019 auf der Tribüne des Olympiastadions. / imago images/Bernd König
    imago images/Bernd König

    Rückblick auf Herthas turbulente Saison 

    Kohle, Klinsmann und Corona

    Hertha BSC will für Aufsehen sorgen. Der Weg in eine womöglich erfolgreiche, spektakuläre Zukunft begann in dieser Saison aber mit vielen Fehltritten. Abstiegskampf, Fremdschämen, Kopfschütteln: Hertha war alles, nur nicht langweilig. Von Dennis Wiese

  • Herthas Marko Grujic im Duell mit dem Gladbacher Lars Stindl. / imago images/Poolfoto
    imago images/Poolfoto

    1:2 in Gladbach 

    Hertha beendet die Saison mit einer Niederlage

    Für Hertha BSC geht es mit einer Niederlage in die Sommerpause. Bei Borussia Mönchengladbach verloren die Berliner mit 1:2 (0:1). In der ersten Halbzeit waren sie hoffnungslos unterlegen - kämpften sich nach der Pause aber ins Spiel.

  • Krzysztof Piatek nimmt im Hertha-Training Dedryck Boyata Huckepack. / imago images/Nordphoto
    imago images/Nordphoto

    Hertha vor Saisonabschluss in Gladbach 

    Letzter Schultag vor den Ferien

    Für Gegner Gladbach geht es um die Champions League, für Hertha nur noch um die finale Platzierung im Mittelfeld. Deshalb beschäftigt den Verein zwei Tage vor dem Spiel auch schon anderes - und Hertha-Reporter Dennis Wiese fühlt sich an seinen letzten Schultag erinnert.

  • Die Herthaner Marko Grujic und Marius Wolf (Quelle: imago images/Bernd König)
    imago images/Bernd König

    Vor dem letzten Bundesliga-Spiel 

    Hertha verkündet Abschied von vier weiteren Spielern

  • Herthas Per Skjelbred lächelt auf dem Trainingsplatz (Quelle:imago/M. Popow)
    imago/M. Popow

    Skjelbred verlässt Hertha 

    "Hoch, runter, Bankspieler, Stammplatz - da war alles dabei"

    Sieben Jahre in Blau-Weiß: Kaum ein Profi ist länger bei Hertha BSC als Per Ciljan Skjelbred - Kämpfer, Leitwolf, Strahlemann. Gebraucht wurde er immer im Mittelfeld. Doch jetzt ruft die Heimat. Von Dennis Wiese

  • Peter Pekarik wird behandelt. Bild: imago-images/Nordphoto
    imago-images/Nordphoto

    Labbadia gibt Mannschaft zwei Tage frei 

    Pekarik fehlt Hertha BSC zum Saisonabschluss in Gladbach

  • Herthas Matheus Cunha liegt mit ausgebreiteten Armen auf dem Rasen (Foto. imago images / Contrast)
    Imago/Contrast

    2:0 gegen Leverkusen 

    Sorgloser Umgang mit Cunha trübt Freude über Hertha-Sieg

    Gegen Leverkusen liefert Hertha defensiv eine der besten Saisonleistungen ab. Der 2:0 Sieg gegen den Favoriten ist hochverdient. Sorgen bereitet Torschütze Matheus Cunha. Nach drei Gehirnerschütterungen stand er wieder in der Startelf. Zu früh, findet Till Oppermann

  • Matheus Cunha im Zweikampf mit Aleksandar Dragovic (Foto: imago images / Contrast)
    www.imago-images.de

    2:0-Sieg gegen Bayer Leverkusen 

    Hertha beendet Niederlagenserie

    Nach drei Niederlagen in Serie hat Hertha BSC wieder gewonnen. Im letzen Heimspiel der Saison gelang der Mannschaft von Bruno Labbadia ein 2:0-Erfolg gegen Bayer Leverkusen. Durch den Erfolg rückt Hertha auf den zehnten Tabellenplatz vor.

  • Jessic Ngankam im Zweikampf mit Dortmunds Manuel Akanji. Quelle: dpa/Tim Groothuis
    dpa/Tim Groothuis

    Herthas Jugend auf dem Weg zu den Profis 

    Ein Quintett drängt sich auf

    Wegen der Verletztenmisere bei Hertha BSC kamen zuletzt vermehrt junge Spieler zum Zug. Doch Bruno Labbadia setzt die jungen Wilden nicht nur wegen mangelnder Alternativen ein. Er will sie fördern und mittelfristig im Profifußball etablieren. Von Jonas Bürgener

  • Hertha-Trainer Bruno Labbadia (imago images/Bernd König)
    imago images/Bernd König

    Kaderplanung bei Hertha BSC 

    Zwischen Klasse und Masse

    Auch wenn es zuletzt drei Niederlagen in Folge gab: Der Start von Bruno Labbadia bei Hertha BSC darf als geglückt gelten. Damit die Kurve auch in der nächsten Saison nach oben zeigt, benötigt Herthas Kader allerdings Korrekturen, findet Ilja Behnisch.

  • Bruo Labbadia in einem Spiel von Hertha BSC. Quelle: imago images/Bernd König
    imago images/Bernd König

    Hertha BSC vor dem Spiel gegen Leverkusen 

    Wie Leverkusen Labbadia geprägt hat

    Hertha BSC steht im Niemandsland der Bundesliga. Dass deshalb die Luft raus sein soll, kommt dem ehrgeizigen Labbadia nicht in den Sinn. Der Trainer trifft auf den Verein, der ihn in den Anfangsjahren seiner Trainertätigkeit geprägt hat. Von Jakob Rüger

  • Herthas Ibisevic und Freiburgs Heintz im Kopfballduell (Foto: imago images / Jan Huebner)
    imago images / Jan Huebner

    1:2-Niederlage beim SC Freiburg 

    Hertha verspielt letzte Chance auf Europapokalteilnahme

    Hertha BSC hat die letzte Cance auf eine Teilnahme an der Europa League verspielt. Beim SC Freiburg verloren die Charlottenburger mit 1:2 und haben nun auch rechnerisch keine Chance mehr auf den siebten Tabellenplatz. Tragischer Held war Vladimir Darida.

  • Dedryck Boyata hält sich die Hand im Gesicht
    imago images / Poolfoto

    Rote Karte gegen Frankfurt 

    Dedryck Boyata für ein Spiel gesperrt

  • Hertha-Trainer Bruno Labbadia ist enttäuscht (Quelle: imago images/Bernd König)
    imago images/Bernd König

    Hertha BSC vor der englischen Woche 

    Kater ohne Alkohol

    Die 1:4 Heimniederlage gegen Frankfurt war heftig und trotzdem hat Hertha BSC den Klassenerhalt geschafft. Trainer Bruno Labbadia hat seinen Auftrag erfüllt. Nun bereitet er  das Team auf neue Aufgaben vor. Von Jakob Rüger

Das Berliner Olympiastadion (Quelle: imago/Sebastian Wells)
imago/Sebastian Wells

Alles zur großen Feier - Hertha feiert 125 Jahre

Hertha BSC feiert den 125. Geburtstag. Der Fußball-Bundesligist hat in seiner Geschichte viele Höhepunkte erlebt, musste aber auch zahlreiche Tiefschläge einstecken. Der Verein hat die deutsche Fußballgeschichte mitgeprägt. Hintergrund, Aktuelles und Fotos zum Jubiläum.

Mehr zum Thema