Jubiläumsfeier nachgeholt - Historische Dampfboote fahren zum 401. Geburtstag über den Finowkanal

Dampfer Finowkanal
Audio: Antenne Brandenburg| 23.09.2021 | Tony Schönberg | Bild: Tony Schönberg/rbb

In Eberswalde sollte im vergangenen Jahr der 400. Jahrestag des Finowkanals gefeiert werden. Daraus wurde Corona-bedingt nichts. Am Donnerstag wurde die Feier - zum 401. Geburtstag - mit einem Boat und Beach-Fest nachgeholt. Von Tony Schönberg.

Der Finowkanal ist die älteste, künstliche Wasserstraße Deutschlands, die noch immer in Betrieb ist. 1620 ist dort erstmals ein Frachtkahn unterwegs gewesen. Im vergangenen sollte in Eberswalde groß der 400.Jahrestag gefeiert werden. Corona hat der Feier aber einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Am Donnerstag wurde die Party nachgeholt. Zum 401. Geburtstag gab es ein sogenanntes Boat- and Beach-Fest. Mit dabei war eine kleine Parade historischer Dampfboote.

Dampffahrt Finowkanal
Dampffahrt zum 401. Geburtstag des Finowkanals. | Bild: Tony Schönberg/rbb

"Man sitzt nicht nur rum und steuert"

Fünf bis sieben Meter lang, die Rümpfe ganz aus Holz und mit blank polierten Messing-Kupferkesseln tuckern die Dampfboote über das Wasser des Finowkanals. Ganze sieben Stück davon Reihen sich hintereinander. Doch bevor die Maschine richtig läuft, braucht es fast eine Stunde Vorbereitungszeit, berichtet Heizer und Hobby-Kapitän Philipp Hackenbruch: "Man muss den Kessel anheizen bis das Wasser kocht. Wenn man genug Dampf hat - so drei, vier Bar - dann muss man die Maschine warm werden lassen, weil das Wasser kondensiert und wenn dann alles warm ist, dann kann man den Dampfharn aufdrehen und losfahren."

Dabei ist das Holzhacken vorab noch nicht mal eingerechnet. Doch für die Mitglieder des Deutschen Dampfboot-Vereins gehört das zur regelmäßigen Ausfahrt mit dazu. Hackenbruch hat vor allem Spaß daran, nicht nur rumzusitzen und zu steuern. Immer wieder muss er die Lage checken: "Stimmt der Wasserstand im Kessel, haben wir genug Feuer, läuft die Maschine richtig? Also man hat immer ein bisschen was zum Gucken."

Dampf-Wasserfahrzeuge gehen auf den alten englischen Adel zurück

Zum Geburtstag des Finowkanals haben sich die Freizeit-Skipper nicht lange bitten lassen und sind unter anderem mit dem kleinsten Rad-Dampfer der Schweiz und einem sogenannten Flottenflitzer nach Eberswalde angereist. Joseph Schuck vom Dampfer-Verein schwärmt: "Das Besondere ist, dass diese Technik eigentlich nicht mehr existent ist. Wir können zeigen, wie die Dampftechnik vor über 100 Jahren ausgesehen hat, was eigentlich heute kaum noch jemand zu Gesicht bekommt.

Einige der Boote sind noch die Originale, die meisten sind aber mittlerweile Nachbauten nach historischen Plänen. Zurück gehen die Wasserfahrzeuge auf den alten englischen Adel. Eine gemütliche Ausfahrt mit 9 km/h ist am Donnerstag nicht mehr nur dem englischen Adel vorbehalten. Auch die Barnimer können am Abend an der Eberswalder Strandpromenade die Mitfahrgelegenheit der etwas anderen Art nutzen und sehen, wie eine Dampfmaschine so funktioniert.

Sendung: Antenne Brandenburg, 23.09.2021, 16: 10 Uhr

Nächster Artikel