Konzertkritik | Franz Ferdinand in Berlin - Der eleganteste Rocker der Welt

Di 08.11.22 | 09:10 Uhr | Von Hendrik Schröder
  2
Archivbild:Der Sänger Alex Kapranos spielt auf einem Konzert am 14.7.2022 in Ostrava, Tschechien.(Quelle:dpa/V.Prycek)
Audio: rbb24 Inforadio | 08.11.2022 | Hendrik Schröder | Bild: dpa/V.Prycek

Die Band Franz Ferdinand aus Glasgow gehörte Anfang der Nuller Jahre zu den spannendsten der damals neuen Gitarrenrock-Szene. Aktuell sind sie mit einem Greatest-Hits-Album auf Tour und versuchen an die alten Zeiten anzuknüpfen. Von Hendrik Schröder

Der weiße Vorhang fällt und Franz Ferdinand marschieren unter großem Geschrei und Jubel und mit einem Selbstbewusstsein los, als wären sie auch im Jahr 2022 noch der angesagte Hot Shit und gerade auf dem Zenit ihres Erfolgs. Vor der Bühne der Verti-Music-Hall in Berlin recken sich die Hände gen Frontmann, oben auf den Sitzplätzen ruckeln und stampfen und zucken die Fans zu den ersten Songs, dass die Sitzreihen wackeln.

"Many Dankeschöns"

Von der Urbesetzung ist nicht mehr viel übrig, seitdem Lead Gitarrist Nicholas McCarthy vor ein paar Jahren (in aller Freundschaft) die Band verlassen hat. Auch die Schlagzeugerin ist neu. Aber Frontmann, Sänger und Gitarrist Alex Kapranos ist geblieben und eigentlich ist er mittlerweile Franz Ferdinand, auch wenn die anderen Musiker:innen auf der Bühne an diesem Montagabend einen tollen Job machen: Er ist die Show, alle Augen ruhen immer auf ihm.

In eleganten Lederschuhen, im rötlich schimmernden Anzug mit breitem schwarzen Kragen, murmelt Kapranos mit seinem schottischen Akzent "Many dankeschöns, many dankeschöns" und sprintet dann vorne auf den Steg, schüttelt ein paar Hände, reißt die Gitarre hoch, hüpft auf ein kleines Podest, springt mit angedeutetem Spagat genau auf die eins zurück auf die Bühne. Selten einen so eleganten, in allen Belangen würdevollen aber bis zu den Haarspitzen unter Strom stehenden Rocker gesehen.

Intro interruptus

Auch der ganze Sound von Franz Ferdinand ist wahnsinnig schmissig. Eine Musik, die einen ordentlich in den Hintern tritt, ohne dass irgendjemand auf der Bühne dafür wirklich Kraft aufwenden muss. Auch nicht die neue Schlagzeugerin Audrey Tait, die super aufmerksam und wie nebenbei die Grooves raushaut - in einer Form, dass man sofort schnell und zackig durch den Saal marschieren möchte.

Und wie die Band dann die Intros zu den Hits rauszögert und verlängert und rauszögert und verlängert und sich die Spannung mit ein bisschen Gitarrengeschrammel so tierisch aufbaut, weil jeder natürlich weiß, dass jetzt, nach diesem Gitarrenvorspiel der super Hit "Take me out" wartet ... und wenn der Gesang anfängt, das Schlagzeug durchbricht, dann dürfen die Fans kollektiv ausrasten.

Nur Hits

"Hits to the Head" steht auf dem großen Banner, das über der Bühne hängt. So heißt die Tour, so heißt das aktuelle Album, ein "Greatest-Hits"-Album eben. Allerdings mit zwei neuen Songs, die sie an diesem Abend auch spielen. Das Ding ist: Eigentlich haben Franz Ferdinand nur Hits. Selbst die unbekannteren Songs sind Hits bzw. wären wohl welche geworden, hätten sie nicht eben noch bessere Lieder gehabt.

Allerdings ist kaum zu erwarten, dass Franz Ferdinand noch mal an den riesigen Erfolg anknüpfen, den sie im ersten Jahrzehnt des Jahrtausends hatten, als Leute über sie schrieben: "Diese Band wird Dein Leben verändern", als sie zwischen 2004 und 2009 drei überragende Alben veröffentlichten. Dafür hat die Uhr sich dann doch zu sehr gedreht und Bahnbrechendes ist der Band irgendwann nicht mehr eingefallen.

Aber ordentlich und mit Stolz und Freude und Power ein gutes Konzert mit quasi zeitlosen Krachern abliefern und ihre Fans glücklich schwitzen lassen, das können sie allemal noch.

Sendung: rbb24 Inforadio, 08.11.2022, 9 Uhr

Beitrag von Hendrik Schröder

2 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 2.

    Ich erinnere mich gut daran, wie Franz F. Zusammen mit honey suckle Company spielte. Super Künstler.

  2. 1.

    Kleiner Hinweis: "Der Vorhang fällt" bezeichnet das ENDE einer Show. Denn dann hängt der Vorhang von der Decke, wo er zuvor gerafft war, und verdeckt so die Bühne. Wenn er komplett runterfiele, um die Sicht freizugeben wär das doof, denn dann läge er ja während der Show im Weg...

Nächster Artikel