Eine Covid-19-Maske aus Krokodil-Leder (Quelle: dpa/Zoll)
Audio: rbb 88,8 | 19.10.2020 | David Donschen | Bild: Zoll

An Berliner adressiert - Zoll fängt Schutzmaske aus Krokodilleder ab

In einem Päckchen auf dem Weg nach Berlin hat der Zoll eine Schutzmaske aus Krokodilleder entdeckt. Die Sendung aus den USA sei bei der internationalen Frachtstation in Speyer (Rheinland Pfalz) angekommen und an einen Empfänger in der Hauptstadt adressiert gewesen, teilte der Zoll am Montag mit. Beamte hätten die Ledermaske bei einem routinemäßigen Check im September gefunden, hieß es.

Handel mit Krokodil-Produkten nur mit Genehmigung

Laut Zoll sind Krokodile durch den internationalen Handel bedroht und werden durch das Washingtoner Artenschutzabkommen besonders geschützt. Der Handel mit Krokodil-Produkten ist daher nur mit Genehmigung möglich. Eine Einfuhrgenehmigung habe der Empfänger jedoch nicht vorlegen können, sagte eine Behördensprecherin.

Ob dem Berliner nun rechtliche Konsequenzen drohen, war zunächst offen. Das entscheide das Bundesamt für Naturschutz, hieß es.

Was Sie jetzt wissen müssen

5 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 5.

    Der Käufer hat sich vom Verkäufer aber auch schlecht bzw. gar nicht beraten lassen:
    Der Verkäufter hätte von sich aus alle notwendigen Dokumente mit der Sendung mitschicken müssen.
    Über Geschmack läßt sich ja streiten, wir haben sogar schon mal Faschingskostüme für Hunde ex USA abgefertigt...

  2. 4.

    Ja, die Bescheinigung hat gefehlt. Steht ja auch im Text. Und zu 1.: Schuhe aus Kuhleder sind aber ok?

  3. 3.

    Das mag ja dort normal und legal sein, aber wenn solche Produkte international gehandelt werden, muss eine Bescheinigung vorliegen, dass es sich um ein legales Produkt handelt. Die hat hier dann wohl gefehlt.
    Siehe z.B. https://www.leder-info.de/index.php/Washingtoner_Artenschutzabkommen

  4. 2.

    Etwas Reiseerfahrung oder und googeln hilft. Die hässliche Maske ist aus Florida Alligator Leder. Vor der Naturschutz Aufregung sollte man wissen, dass Allilgatoren in Florida nicht unter Naturschutz stehen. Der Handel mt Produkten aus Python oder Alligatorhaut ist dort legal und normal.

    Hier sind nicht, wie oben behauptet - Krokodilarten vom Aussterben bedroht. Krokodilfleisch wird mittlerweile im Edeka verkauft, soviel zur moralischen Dimension.

    Da diese Masken auch für US Verhältnisse exotisch sind, war die Firma Thema für ne Reihe von Zeitungs und TV Beiträgen - google selbst nach - All American Gator Products !

  5. 1.

    Ich hoffe der Käufer wird für diese Sch.... richtig hart bestraft.

Das könnte Sie auch interessieren