RKI-Zahlen - Inzidenz sinkt in Berlin auf 93,7

Untergehende Sonne über Berlin (Quelle: imago images/Sattler)
Bild: www.imago-images.de/Sattler

Die 7-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen ist in Berlin wieder unter die Schwelle von 100 gefallen. Das Robert-Koch-Institut meldete am Dienstagmorgen einen Wert von 93,7. Am Montag hatte die Inzidenz bei 100,8 gelegen und damit vorerst Bestrebungen des Senats zunichte gemacht, schnelle Öffnungsschritte einzuleiten.

Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) stellte deshalb Lockerungen der Corona-Maßnahmen erst ab Mitte nächster Woche in Aussicht. Die Bundes-Notbremse lege einen Fahrplan fest: "Man muss mehrere Tage Stabilität haben in der Zahl unter 100 und kann dann an die Öffnungen denken", sagte Müller.

Über das weitere Vorgehen in der Coronakrise wird der Senat bei seiner wöchentlichen Sitzung am Dienstag beraten. Dabei soll auch die Berliner Infektionsschutzverordnung verlängert werden, die nur bis Sonntag gilt.

Sendung: Abendschau, 11.05.2021, 19:30 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

32 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 32.

    Was meinen Sie dazu:
    Nicht am Montag (10.05) wurde die 100 überschritten, sondern am Sonntag dem 09.05. Am 10.05. wurde nur verkündet dass die Inzidenz die 100 am Vortag überschritten hat. Da die Inzidenz an 5 aufeinanderfolgenden Werktagen die 100 nicht überschreiten darf, ist das Überschreiten am Sonntag unbeachtlich für das Fallen der Ausgangssperre und anderer Regelungen des Infektionsschutzgesetzes. Damit würde die "Notbremse" am Himmelfahrts- Donnerstag fallen und nicht wie die Gesundheitssenatorin sach(un)kundig errechnet hat erst zum 19.05.) Die 100er- Grenze wurde zum ersten Mal am letzten Donnerstag (06.05) unterschritten.

  2. 31.

    " Inzidenz sinkt in Berlin auf 93,7 "

    wie erfreulich, aber diese Zahl ist einfach willkürlich festgelegt , und ob es nach den geplanten Lockerungen einen erneuten Rückschlag geben wird , bleibt eben abzuwarten , man kann nur hoffen

  3. 30.

    Es wäre dann mal wichtig ein Ziel zu definieren bzw. mal wieder umzudefinieren...
    Will man Tote vermeiden (alle lassen sich bei nichts vermeiden) impft man die, die am häufigsten an C19 sterben.
    Oder will man unabhängig von Krankheitsverläufen einfach nur vermeiden das sich jemand ansteckt.
    Damit wird man aber wohl in diesem Leben nicht mehr fertig.
    Das hat bisher nur bei den Pocken geklappt ... und da gab es keine Mutationen.

  4. 29.

    Hehe klar die 42 ist klasse aber die wird dort nicht ins Verhältnis gesetzt sondern steht für sich alleine.
    Also sollte man die Maßnahmen auf die 42 abstellen.... das bedeutet Maßnahmen werden erst bei 42 ergriffen. :D

  5. 28.

    Vielen Dank für die Hinweise, die haben wir natürlich zur Kenntnis genommen. Natürlich ist auch in DK noch nicht wieder alles normal....aber normaler als hier. Uns zieht es nach Nordjütland. Wo geht Ihre Reise hin??

  6. 27.

    Tschuldigung, aber schreiben sie hauptberuflich Sketche? Der war richtig gut!

  7. 26.

    Wann werden hier endlich die Fitnessstudios geöffnet???

  8. 25.

    Bin Genau der selben Meinung . Ganz zufällig ist ein Tag mit dabei der knapp über 100 liegt.
    Ein Schwelm wer dabei Böses denkt.
    Für mich pure Absicht und nicht glaubwürdig.

  9. 24.

    Das Ding hätte von Anfang an auf Null gemusst. Auch wenn Neuseeland eine Insel ist und dort strengste Konsequenz herrscht, haben die dort ihre Wirtschaft am Laufen halten können, ohne die hiesigen Einbrüche, während man hier und anderswo im doofen Rest der Welt voll auf eine Situation, wie in Indien zusteuert (der dortige Präsident will von Corona-Maßnahmen nix wissen, trotz dem ganzen Elend dort) >das begreifen aber die allgegenwärtigen Knallköppe nicht. Am Beispiel des infizierten Seehofer (auch bei seinen milden Verläufen) wird deutlich, dass Impfungen keinen vollständigen Schutz bieten.

  10. 23.

    Is nix mit irre: Wie man das Wort versteht, ist die 7 Tage-Inzidenz ein auf die letzten 7 Tage umgerechneter Durchschnittswert der letzten 7 Tage, sogar, wenn die einzelnen Tageswerte von Tag zu Tag extrem hoch und runtergehen. Gäbe es diese Durchschnittsberechnung auf die letzten 7 Tage nicht, müsste man jeden Morgen neue Regeln bestimmen, Aufwand und Wirkung würden sich dann noch extremer gestalten und das will im Ernst doch niemand, oder?? Is doch okay mit dem 7-Tage-Inzidenzwert und Regeln sind nun mal dazu in Kraft, das die konsequent angewendet werden - egal ob das Einzelnen passt oder nicht.

  11. 22.

    Is nix mit irre: Wie man das Wort versteht, ist die 7 Tage-Inzidenz ein auf die letzten 7 Tage umgerechneter Durchschnittswert der letzten 7 Tage, sogar, wenn die einzelnen Tageswerte von Tag zu Tag extrem hoch und runtergehen. Gäbe es diese Durchschnittsberechnung auf die letzten 7 Tage nicht, müsste man jeden Morgen neue Regeln bestimmen, Aufwand und Wirkung würden sich dann noch extremer gestalten und das will im Ernst doch niemand, oder?? Is doch okay mit dem 7-Tage-Inzidenzwert und Regeln sind nun mal dazu in Kraft, das die konsequent angewendet werden - egal ob das Einzelnen passt oder nicht.

  12. 21.

    0,8 Hunderstel darüber , ist doch wohl ein Scherz gewesen im Gegensatz zu fehlenden Infektionsschutz Masken , noch schlimmer Bestellungen von Impfmaterial erst im November letzten Jahres 2020 , bis heute noch nicht ausreichend zur zur Verfügung , wieviel Tote gab es dadurch zusätzlich ,, Damit wurde diePflichterfüllung gegenüber der Bevölkerung vernachlässigt . Das istRegierungsversagen ., die nicht von Europa gewählt worden sind , sondern von der
    Deutschen Bevölkerung ,)derEid würde bei Amtsantritt , Schaden von der Bevölkerung Deutschlands abzuwenden . Wo
    War die Kanzlerin , oder auch die SenatsmitgliederBerlins .

  13. 20.

    83,4598 find icke jut, wa. Ergibt in der Quersumme eine "glatte" 37! Körpertemperatur und so...Kann man bestimmt auch etwas mit anfangen, multiplizieren oder so.

    Ich persönlich bin allerdings, und das habe ich schon immer behauptet (um einmal mehr in diesem Politiker-Sprech zu bleiben), ganz klar und/oder ohne Umschweife, für die Zahl: 42
    Der geneigte Leser weiß sofort um welche magische Zahl es sich hier handelt. Immerhin hat der zweitbeste Computer aller Zeiten mal eben "kurz" siebeneinhalb Millionen Jahre an diesem Ergebnis gerechnet. Aber damit hätten wir in jedem Fall eine erprobte Zahl. Je nach Höhe der täglichen Inzidenz wird dann zuerst dividiert, bis man auf einen Wert kommt welcher natürlich knapp oberhalb der 42 liegt. Pech gehabt! Hähää! Dem Computer wurde übrigens in der Story von Douglas Adams der Stecker gezogen, nachdem er das Ergebnis bekannt gab. Ach übrigens: am 25.05.21 ist Towel Day. Da ist der Wert bestimmt unter 42. Hat mir Zaphod gerade geflüstert.

  14. 19.

    Nicht am Montag (10.05) wurde die 100 in Berlin überschritten, sondern am Sonntag dem 09.05. Am 10.05. wurde nur verkündet dass die Inzidenz die 100 am Vortag überschritten hat. Da die Inzidenz an 5 aufeinanderfolgenden Werktagen die 100 nicht überschreiten darf, ist das Überschreiten am Sonntag unbeachtlich für das Fallen der Ausgangssperre und andere Regelungen des Infektionsschutzgesetzes.

  15. 18.

    Nicht am Montag (10.05) wurde die 100 überschritten, sondern am Sonntag dem 09.05. Am 10.05. wurde nur verkündet dass die Inzidenz die 100 am Vortag überschritten hat. Da die Inzidenz an 5 aufeinanderfolgende Werktagen die 100 nicht überschreiten darf, ist das Überschreiten am Sonntag unbeachtlich für das Fallen der Ausgangssperre und andere Regelungen des Infektionsschutzgesetzes.

  16. 17.

    In ein paar Kommentaren davor schreiben alle über Willkürlichkeit. Sie sagen, man solle Regeln auch missachten können. Sehen Sie, dass wir alle und immer anderer Meinung sind?
    Man und vor allem die politisch Aktiven, können es nicht jedem Recht machen.

  17. 16.

    Einfach alles unglaublich, man könnte den kleinen Ausrutscher mit 0,8 Pkt. auch untern Tisch fallen lassen...man kann schon den Eindruck gewinnen das sie garnicht öffnen wollen.

  18. 15.

    In Bezug auf Dänemark:
    In DK ist noch nicht ALLES OFFEN und normal. Auf den 26.6. achten!!! Da gibt die dänische Regierung die Regelungen der Phase 4 (Dk hat vier Öffnungsphasen strukturiert) genau bekannt. https://www.nordschleswiger.dk/de/nordschleswig-daenemark-gesellschaft-deutschland-schleswig-holstein-hamburg-suedschleswig/urlaub
    Allerdings kann man sich auf die Dänen eher verlassen. Auch wir werden unseren DK -Urlaub in Angriff nehmen

  19. 14.

    Das ganze Szenario hat anscheinend nur noch einen Sinn, sich interessant zu machen.
    Die Regeln Grenzen schon an Schwachsinn.
    Am Sonntag im Mauerpark nur mit Maske mit vielen Menschen erlaubt. Am Dienstag Vormittag
    Mit einigen anderen im botanischen Garten nur mit Test. Man kann das ganze auch über treiben.
    Interessant wird es im Herbst wenn alle wieder eine Auffrischung brauchen. Dann wird das Chaos riesengroß denn bis jetzt gibt es nur das alt deutsche impfbuch. Wo andere Länder schon alles digitalisiert haben. Viel Spaß.

  20. 13.

    Das ganze Szenario hat anscheinend nur noch einen Sinn, sich interessant zu machen.
    Die Regeln Grenzen schon an Schwachsinn.
    Am Sonntag im Mauerpark nur mit Maske mit vielen Menschen erlaubt. Am Dienstag Vormittag
    Mit einigen anderen im botanischen Garten nur mit Test. Man kann das ganze auch über treiben.
    Interessant wird es im Herbst wenn alle wieder eine Auffrischung brauchen. Dann wird das Chaos riesengroß denn bis jetzt gibt es nur das alt deutsche impfbuch. Wo andere Länder schon alles digitalisiert haben. Viel Spaß.

Nächster Artikel