Fußball-Regionalliga Nordost - Cottbus-Partie in Leipzig wegen Corona-Fällen abgesagt

Cottbus
Bild: imago images/Fotostand

Beim Fußball-Regionalligisten FC Energie Cottbus haben sich zwei Spieler mit dem Coronavirus infiziert. Das teilte der Verein am Freitag auf seiner Homepage mit. Nach telefonischer Rücksprache mit dem Gesundheitsamt der Stadt Cottbus habe der Verein Teilen der Mannschaft eine häusliche Quarantäne angeordnet.

Auswärtsspiel bei Lokomotive fällt aus

Wie der Nordostdeutsche Fußballverband am Freitag mitteilte, fällt deshalb das ursprünglich für Samstag, 11. September, angesetzte Auswärtsspiel von Energie Cottbus beim Ligarivalen 1. FC Lokomotive Leipzig aus.

Damit nimmt die Anzahl der Corona-bedingten Spielabsagen in der Fußball-Regionallige Nordost weiter zu. Spielleiter Wilfried Riemer hatte im Wochenverlauf bereits mehrere Spielabsagen vermelden müssen. Außer Energie Cottbus waren unter anderem der SV Babelsberg 03, Tennis Borussia und Tasmania Berlin betroffen.

Sendung: Inforadio, 10.09.2021, 15:15

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Die Gretchenfrage lautet: Wie sieht es mit dem Impfstatus der positiv getesteten Sportler bei Energie und den anderen betroffenen Vereinen aus? Wollen den wir normalen Spielbetrieb zurück, muss jeder seinen Teil dazu beitragen egal ob man Bedenkenträger ist oder Angst vor der Spritze hat.....

Nächster Artikel