Georg-Weerth-Schule in Friedrichshain - Junge stürzt auf Schulhof in sechs Meter tiefen Schacht

Mi 06.07.22 | 11:42 Uhr
Symbolbild: Polizei Blaulicht (Quelle: picture alliance / Zoonar | Maurice Tricatelle)
Bild: picture alliance / Zoonar | Maurice Tricatelle

Beim Sturz in einen etwa sechs Meter tiefen Schacht auf einem Schulhof der Georg-Weerth-Schule in Berlin-Friedrichshain ist ein dreizehnjähriger Junge schwer verletzt worden.

Der Schacht sei zwar abgedeckt gewesen, die Metallabdeckung habe aber unter dem Gewicht des Jungen nachgegeben, sagte eine Polizeisprecherin rbb|24 am Mittwoch.

Der Vorfall ereignete sich demnach bereits am Mittwoch vergangener Woche. Zuvor hatte unter anderem die "Bild" berichtet.

Ursache ist unklar, Ermittlungen laufen

Der Junge wurde der Sprecherin zufolge vom Schulpersonal mit einer Leiter geborgen und mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. In Lebensgefahr war er demnach nicht.

Warum die Abdeckung nicht hielt, blieb zunächst unklar. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung durch Unterlassen. Zum Stand der Ermittlungen wollte sich eine Polizeisprecherin gegenüber rbb|24 nicht äußern.

Nächster Artikel