Ortseingang Eberswalde (Bild: imago images/Patrick Pleul)
Bild: imago images/Patrick Pleul

Strenge Regeln für Veranstaltungen - Kreis Barnim schränkt öffentliches Leben ein

Was Sie jetzt wissen müssen

Ein in Berlin lebender Arzt, der in Eberswalde arbeitet, hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Wie der Landkreis Barnim am Sonntag mitteilte, arbeitet der Mann im Werner-Forßmann-Klinikum. Die Mitarbeiter und Patienten, die mit ihm in den vergangenen Tagen in Kontakt waren, werden nun auf das Virus getestet. Das Klinikum ist ein Lehrkrankenhaus der Berliner Charité.

Landrat Daniel Kurth kündigte zugleich an, das öffentliche Leben deutlich einzuschränken. Es sei davon ausgehen, dass es in der Bevölkerung bereits "einen hohen Grad bislang noch nicht diagnostizierter Infektionen gebe, so der SPD-Politiker.

Der Kreis will noch über die Vorgaben des Landes hinausgehen und bereits Veranstaltungen mit mehr als 30 Personen anzeigen. Das Brandenburger Gesundheitsministerium hatte Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Menschen verboten, Zusammenkünfte mit mindestens 100 Menschen müssen bei den Kreisen oder kreisfreien Städten angemeldet werden.

Hinweis: In einer früheren Version dieses Artikels hieß es, der Arzt sei aus Eberswalde. Tatsächlich arbeitet er zwar in Eberswalde, lebt aber in Berlin. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Sendung: rbb spezial, 15.03.2020, 20:15 Uhr

FAQ zum Umgang mit dem Coronavirus

  • Ich fürchte, infiziert zu sein. Was tun?

  • Was passiert mit möglichen Infizierten?

  • Was passiert mit Kontaktpersonen?

  • Welche Kapazitäten haben die Kliniken?

  • Welche Reisebeschränkungen gibt es?

  • Wie viele bestätigte Fälle gibt es?

  • Ist das Virus meldepflichtig?

  • Was ist das Coronavirus?

  • Woher kommt das Virus?

  • Wie kann ich mich anstecken?

  • Wie ansteckend ist das Virus?

  • Wer ist besonders gefährdet?

  • Wie funktioniert der Test?

  • Was sind die Symptome?

  • Wie kann ich mich schützen?

  • Welche Behandlung gibt es für Infizierte?

  • Gibt es Immunität gegen das Virus?

  • Wie hoch ist die Sterberate?

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

3 Kommentare

  1. 2.

    Das ist tragisch, aber irgendwie auch unfreiwillig komisch, sorry! Für mich als Bärliner, berufliche Vielfahrerin in der Region, drängt sich die zynische Frage auf: Gab es denn da jemals ein Öffentliches Leben? Wenn ja, habs nie bemerkt.
    ( bin aber einfach nur sauer, weil in Berlin jetzt auch noch die Spielplätze dichtmachen,
    Rbb zensiert das sicher sowieso....)

  2. 1.


    FALSCH: Ein Arzt aus Eberswalde hat sich mit dem Coronavirus infiziert.

    RICHTIG : Ein Arzt aus Berlin der im Werner- Forßmann Krankenhaus der GLG in Eberswalde arbeitet hat sich mit dem Coronavirus infiziert.

Das könnte Sie auch interessieren