Babelsberg gegen Berliner AK - Kein Sieger im Spitzenspiel der Regionalliga

Fr 28.10.22 | 21:03 Uhr
Babelsbergs Trainer Markus Zschiesche (Foto: imago images / Jan Huebner)
imago images/Julius Frick
Video: rbb24 | 28.10.2022 | Torsten Michels | Bild: imago images/Julius Frick

Im Spitzenspiel der Regionalliga Nordost trennten sich der Tabellenzweite SV Babelsberg und Tabellenführer Berliner AK torlos. Von Beginn an entwickelte sich im Postdamer Karl-Liebknecht-Stadion eine attraktive Partie, in der die Gastgeber bereits nach zwölf Minuten die große Chance zur Führung hatten. Nach einer Flanke von Daoud Iraqi kam Rudolf Ndualu frei zum Kopfball, BAK-Keeper Luis Zwick parierte jedoch glänzend mit dem rechten Außenrist. Wenige Augenblicke später hatte Michael Seaton auf der Gegenseite die Führung auf dem Fuß. Der jamaikanische Nationalspieler scheiterte aber freistehend an Babelsbergs Torwart Luis Klatte.

Meyer an den Pfosten

In der Folge intensivierten die Potsdamer ihre Bemühungen. Doch während Tahsin Cakmaks Abschluss am Außennetz landete (21.), störte kurz darauf BAK-Verteidiger Kwabe Schulz den einschussbereiten Ndualu entscheidend mit einer beherzten Grätsche. Das nächste Highlight des kurzweiligen Spiels ging dann wieder auf das Konto des Tabellenführers. Mit einer direkten Ecke traf Linksverteidiger Ben Meyer allerdings nur den Pfosten des Babelsberg Tores (35.).

Erst Klatte, dann Latte

Im zweiten Durchgang verbuchte zunächst der BAK die besseren Gelegenheiten. Doch Seaton scheiterte nach starkem Solo erneut an Klatte (52.), eine Minute später traf Joel Richter mit einem Schuss aus der Distanz nur die Latte. Weil in der Schlussphase sowohl Jamal Rogero auf BAK-Seite als auch Rico Gladrow für den SV Babelsberg den möglichen Siegtreffer verpassten, blieb es beim torlosen Unentschieden.

BFC siegt gegen Halberstadt

Auch der BFC Dynamo war am Freitag im Einsatz. Im Sportforum in Hohenschönhausen empfing der Vorjahresmeister den Tabellenletzten Germania Halberstadt und konnte seinen Aufwärtstrend mit einem 3:2-Erfolg bestätigen. Christian Beck (26.) und Darryl Geurts (39., 70.) erzielten die Treffer für den BFC, der damit auf den achten Tabellenplatz vorrückt.

Luckenwalde bleibt sieglos

Weiter auf den ersten Saisonsieg warten muss der FSV Luckenwalde. Beim 1. FC Lok Leipzig musste sich das Team von Trainer Michael Braune mit 0:2 (0:0) geschlagen geben und bleibt damit 15. der Tabelle.

Sendung: rbb24, 28.10.2022, 21:45 Uhr

Nächster Artikel