Spitzenspiel gegen BFC auf der Kippe - Corona-Fälle beim Berliner Athletik-Klub

Do 11.11.21 | 17:12 Uhr
Berliner AK
Bild: imago images/Fotostand

Beim Fußball-Regionalligisten Berliner Athletik-Klub 07 haben sich mehrere Spieler mit dem Coronavirus infiziert. Das bestätigte der Vereinspräsident des aktuellen Tabellenführers, Ebubekir Han, am Donnerstag auf Anfrage von rbb|24. "Fünf oder sechs" Spieler seien bereits am Dienstag positiv getestet worden. "Daraufhin haben wir das Training abgebrochen", sagte er. Seitdem habe der Klub weitere Coronafälle verzeichnet - unter anderem der Trainer André Meyer.

Nächste Woche wartet der Tabellenzweite

Während die für kommenden Dienstag angesetzte Partie gegen die Reinickendorfer Füchse im Berliner Landespokal bereits abgesagt wurde, solle das Spitzenspiel in der Regionalliga Nordost gegen den Tabellenzweiten BFC Dynamo aber wie geplant am 19.11. stattfinden, beharrt Ebuekir Han. Die Partie werde "Stand jetzt definitiv stattfinden", stellte er klar.

"Es gehört zum Fußball dazu, dass man durch Ausfälle auch mal einen schlechten Auftritt hinlegen kann", so Han weiter. "Solange noch genug Spieler im Kader sind, treten wir an!" Noch am Donnerstagabend wolle Han in einem Meeting mit dem Trainerstab und der Vereinsführung das weitere Vorgehen in der aktuellen Situation besprechen.

Zuletzt hatte der Klub aus Moabit mit einem 1:0-Sieg am vergangenen Wochenende gegen Luckenwalde seine Tabellenführung weiter ausgebaut.

Nächster Artikel